Sie sind hier: Home > Themen >

Mosambik

Thema

Mosambik

Papst Franziskus erinnert Fremdenhass an Hitler und die Nazi-Zeit

Papst Franziskus erinnert Fremdenhass an Hitler und die Nazi-Zeit

Papst Franziskus erinnert der heutige Hass gegenüber Fremden an die Zeit von Hitlers Machtübernahme. Auch zu anderen Themen findet der Pontifex nach einer Afrika-Reise deutliche Worte. Papst Franziskus fühlt sich durch Ausländerfeindlichkeit in Europa manchmal ... mehr
Südafrika: Fünf Tote bei rassistischen Ausschreitungen

Südafrika: Fünf Tote bei rassistischen Ausschreitungen

Fünf Tote, fast 200 Festnahmen: In Südafrika randalieren Einwohner gegen Ausländer, bewaffnen sich mit Äxten und Macheten. Der Präsident ruft seine Landsleute zur Ordnung. Bei rassistischen Ausschreitungen sind in Südafrika fünf Menschen getötet worden. Es seien ... mehr
Katastrophenhelfer in Sorge - 100 Tage nach Zyklon

Katastrophenhelfer in Sorge - 100 Tage nach Zyklon "Idai": In Mosambik droht der Hunger

Maputo (dpa) - 100 Tage nach der verheerenden Verwüstung durch Zyklon "Idai" in Mosambik steht für mehr als eine Million Menschen das Schlimmste womöglich noch bevor. Rund 1,5 Millionen Menschen würden voraussichtlich bis April nächsten Jahres auf Nahrungsmittelhilfen ... mehr
Schwere Zerstörung nach zweitem Wirbelsturm in Mosambik

Schwere Zerstörung nach zweitem Wirbelsturm in Mosambik

Zweiter Zyklon hat Mosambik getroffen: Der Wirbelsturm "Kenneth" hinterließ eine Spur der Verwüstung. (Quelle: dpa) mehr
Mosambik: Schäden durch Zyklon

Mosambik: Schäden durch Zyklon "Kenneth" größer als angenommen

Zunächst sah es aus, als würde "Kenneth" Mosambik weitgehend verschonen. Doch der der Zyklon will nicht weichen, es drohen heftige Regenfälle über lange Zeit. Zyklon "Kenneth" hat verheerende Schäden in Mosambik und auf dem Inselstaat der Komoren angerichtet und bisher ... mehr

Mosambik erneut von schwerem Zyklon erschüttert

Von der letzten Katastrophe hat sich Mosambik noch nicht erholt – schon trifft ein neuer Zyklon das Land im Südosten Afrikas. Zahlreiche Häuser sind zerstört, die Stromversorgung ist unterbrochen. Und das Schlimmste steht womöglich noch bevor. Sechs Wochen ... mehr

Mosambik: Zyklon "Kenneth" verläuft glimpflich – jetzt drohen Überschwemmungen

Wirbelsturm "Idai" hat in Mosambik katastrophale Schäden angerichtet und Hunderttausende obdachlos gemacht. Nun ist Zyklon "Kenneth" über das Land im Südosten Afrikas hinweggezogen. Nach dem erneuten Zyklon in Mosambik ist ein erstes Todesopfer gemeldet worden ... mehr

Afrika: Buffalo-Rad bringt den Kontinent in Bewegung

Ein erstaunliches Projekt bringt Afrika in Bewegung: Ein tropentaugliches Fahrrad sorgt für mehr Bildung, höheren Warenumschlag und eine bessere medizinische Versorgung. Meistens beginnt das Große im Winzigkleinen. So war es auch bei Brian Moonga ... mehr

Interview mit Mosambik-Helfer: "Es besteht die Gefahr einer Epidemie"

Nach Sturm "Idai" ist die Lage in Teilen Mosambiks kritisch, teilweise harren die Menschen auf Bäumen aus. UNICEF-Helfer Daniel Timme berichtet aus dem Katastrophengebiet und erklärt, warum es noch schlimmer kommen könnte. Ein Zyklon hat in Mosambik ... mehr

Impfstoff eingetroffen: Mehr als 1000 Cholera-Fälle in Mosambik

Genf/Beira (dpa) - In Mosambik sind nach dem verheerenden Zyklon "Idai" 900 000 Dosen eines Cholera-Impfstoffs eingetroffen. Wie die Weltgesundheitsorganisation WHO mitteilte, könne damit am Mittwoch eine große Impfaktion gestartet werden. Die Zahl der Cholera ... mehr

Durchfallerkrankung: Anstieg der Cholera-Fälle in Mosambik nach Zyklon "Idai"

Beira (dpa) - Die Zahl der Cholera-Erkrankungen in Mosambik hat sich seit Donnerstag von 139 auf nun 271 bestätigte Fälle fast verdoppelt. Das sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Mosambik der dpa am Samstag. Die schwere Durchfallerkrankung breitet ... mehr

Nach Zyklon "Idai": WHO bereitet 900.000 Cholera-Impfungen in Mosambik vor

Beira/Genf/New York (dpa) - Nach dem verheerenden Zyklon "Idai" im südlichen Afrika bereitet sich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nach eigenen Angaben auf einen möglichen starken Anstieg von Krankheiten vor. 900.000 Cholera-Impfungen seien ... mehr

Humanitäre Katastrophe - Nach Zyklon: Helfer warnen in Mosambik vor Krankheiten

Beira (dpa) - Es kommt täglich mehr Hilfe nach Mosambik, aber auch das Ausmaß der humanitären Katastrophe wird immer deutlicher. In den überschwemmten Gebieten im Zentrum des Landes im südlichen Afrika steigt Helfern zufolge die Angst vor dem Ausbruch schwerer ... mehr

THW hilft mit Trinkwasser: Not nach Zyklon in Afrika überwältigend

Genf/Beira (dpa) - Zehntausende Menschen warten im Katastrophengebiet in Südostafrika nach Zyklon "Idai" weiter auf Hilfe. Humanitäre Organisationen sind in der schwer verwüsteten Hafenstadt Beira in Mosambik zwar im Einsatz ... mehr

Zyklon "Idai": Über 600 Tote in Südostafrika – immer mehr Hilfskräfte rücken an

Mehr als eine Woche nach Zyklon "Idai" haben Nothelfer die Lage noch nicht im Griff. Das schiere Ausmaß der Katastrophe überwältigt sie. Jetzt rollt mehr Hilfe an. Das THW sorgt für Trinkwasser. Die Zahl der Todesopfer infolge des verheerenden Zyklons ... mehr

Zyklon in Südostafrika: Zahl der "Idai"-Todesopfer übersteigt 600

Genf/Beira/Frankfurt/Main (dpa) - Die Zahl der Todesopfer infolge des verheerenden Zyklons "Idai" in Südostafrika schnellt in die Höhe. Nach Regierungsangaben kamen in den drei betroffenen Ländern Mosambik, Malawi und Simbabwe mindestens 615 Menschen um. Das sagte ... mehr

Zyklon in Afrika: Tausende auf humanitäre Hilfe angewiesen

Nach dem verheerenden Wirbelsturm "Idai" haben die Menschen in Mosambik, Simbabwe und Malawi mit den Folgen des Zyklons zu kämpfen. Hunderttausende sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Allein in einem Bezirk in Simbabwe an der Grenze zu Mosambik seien 200.000 Menschen ... mehr

Afrika: Zyklon "Idai" in Mosambik – Betroffener berichtet über Katastrophe

Sechs Tage nach der Katastrophe in Mosambik ist das wahre Ausmaß immer noch nicht absehbar. Klar ist aber: Viele Überlebende sind nach wie vor vom Tod bedroht. Eine Betroffene berichtet. Als der Zyklon "Idai" am Freitag über Zentral- Mosambik hinwegzog, war Angelina ... mehr

Afrika: Wirbelsturm "Idai" in Mosambik – Flucht vor Flut und wilden Tieren

Wirbelsturm "Idai" hat in Mosambik Hunderttausende obdachlos gemacht. Weite Landstriche stehen unter Wasser. Viele Menschen flüchten in ihrer Not auf Bäume, doch dort sind sie nicht sicher. Und die Pegel der Flüsse steigen weiter an. Tausende Menschen ... mehr

Bis zu acht Meter - Helfer warnen: Mosambik vor noch schlimmeren Überflutungen

Beira (dpa) - Nach dem tropischen Wirbelsturm "Idai" spitzt sich die Lage in Mosambik wegen anhaltend starker Regenfälle weiter dramatisch zu. Hunderttausende sind im Zentrum des Landes von schweren Überschwemmungen betroffen, und das Wasser soll bis mindestens Freitag ... mehr

1000 Tote befürchtet: Überschwemmungen in Mosambik - "Binnenmeere" entstanden

Beira/Genf (dpa) - Nach dem schweren Tropensturm "Idai" sind im Zentrum Mosambiks Helfern zufolge Flüsse so dramatisch über die Ufer getreten, dass "Binnenmeere" entstanden sind. Bei Flügen über dem Katastrophengebiet zeige sich ein erschreckendes ... mehr

Tagesanbruch: Weltnachrichten – es ist nicht alles düster

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Nachrichten sind düster in diesen Tagen. Der Massenmord in zwei neuseeländischen Moscheen. Die Schicksale der Opfer, von denen ... mehr

Wirbelsturm "Idai": Bis zu 1000 Tote durch Wirbelsturm in Mosambik befürchtet

Maputo (dpa) - Der schwere tropische Wirbelsturm "Idai" hat in Mosambik ein Bild des Grauens hinterlassen - und eine noch ungeklärte, aber vermutlich enorm hohe Zahl von Todesopfern. Ganze Landstriche sind verwüstet: Dörfer und Städte stehen unter Wasser ... mehr

Mosambik: Verheerender Zyklon – Regierung befürchtet bis zu 1000 Tote

Die Lage ist dramatisch: Weite Landesteile in Mosambik sind überflutet. Eine Großstadt ist seit Tagen ohne Strom und von der Außenwelt abgeschnitten. Helfer schlagen nach dem tropischen Wirbelsturm "Idai" Alarm. Der schwere tropische Wirbelsturm ... mehr

Tropensturm trifft Simbabwe und Mosambik

Dutzende Tote, viele Vermisste: Ein Tropensturm hat in Simbabwe und Mosambik gewütet. (Quelle: Reuters) mehr

Von Müll begraben: Mindestens 17 Tote in Mosambik

Maputo (dpa) - In Mosambik sind mindestens 17 am Rande einer Mülldeponie lebende Menschen von Unrat begraben und getötet worden, darunter vier Kinder. Heftiger Regen brachte in der Hauptstadt Maputo einen Müllberg ins Rutschen, der fünf unterhalb der Deponie gebaute ... mehr

Traumziel Indischer Ozean

Unter einer Kokospalme am weißen Sandstrand fläzen, mit Walhaien schwimmen oder einen Vulkan besteigen – das alles geht am Indischen Ozean.  Es ist das kleinste der drei Weltmeere, bietet aber eine große Auswahl an Reisezielen. Vulkaninseln ... mehr

Polizei in Mosambik warnt Menschen mit Glatze vor Tötungen

Maputo (dpa) - Menschen mit Glatze leben in Mosambik gefährlich: Die Polizei hat gewarnt, sie könnten rituellen Tötungen zum Opfer fallen. «Glatzköpfige Menschen werden womöglich verfolgt, weil einige Leute glauben, sie hätten irgendwelche Kräfte, die einem zu Reichtum ... mehr

Staatstrauer in Mosambik nach Tanklastzug-Unglück

Maputo (dpa) - Nach der Explosion eines Tanklastzugs mit 60 Toten hat die Regierung von Mosambik eine dreitägige Staatstrauer angeordnet. Bei dem Unglück wurden 108 Menschen verletzt, darunter auch Frauen und Kinder, die schwere Verbrennungen erlitten, wie die Polizei ... mehr

Tanklastzug in Mosambik explodiert - dutzende Tote

Maputo (dpa) - Bei der Explosion eines Tanklastzuges in Mosambik sind Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Nach offiziellen Angaben sollen es mindestens 43 Tote sein, nach Berichten eines privaten Fernsehsenders über 70. Das Unglück ereignete sich nach Angaben ... mehr

Zwei mögliche Wrackteile von Flug MH370 gefunden

Fast zweieinhalb Jahre nach dem Verschwinden von Flug MH370 sind vor Mosambik zwei Wrackteile gefunden worden, die möglicherweise zur verschollenen Boeing 777 gehören. Die Trümmer seien an einem Strand in der Provinz Inhambane rund 500 Kilometer nördlich der Hauptstadt ... mehr

Hobby-Detektiv entdeckt neue Trümmerteile - MH370-Ermittler alarmiert

Sydney (dpa) - Ein Hobby-Detektiv hat in Madagaskar vor Südostafrika weitere Trümmerteile entdeckt, die womöglich zu der 2014 verschwundenen Malaysia-Airlines-Boeing gehören. Der Amerikaner Blaine Gibson hatte im März schon ein Wrackteil gefunden, das Experten ... mehr

Tourismus - Es muss nicht Serengeti sein: Fünf alternative Safariziele

Entebbe (dpa/tmn) - Die Safari-Touristen fahren seit Jahrzehnten in die gleichen Länder: Kenia und Tansania, Südafrika und Namibia. Dabei gibt es in weniger bekannten Ländern einige Alternativen, die es mit der Serengeti und dem Krüger-Park aufnehmen können. Hwange ... mehr

Geheimtipp Mosambik, eine echte Alternative zu den Malediven

Die Sonne strahlt auf das seicht abfallende, türkis leuchtende Meer. Weich wie Puderzucker fühlt sich der Sand unter den nackten Fußsohlen an. Ein paar Krebse huschen hier und da über den Strand. Eine leichte Brise lässt die Palmenblätter rascheln. Meeresrauschen ... mehr

Das letzte Geheimnis Afrikas: das Niassa-Reservat

Im nördlichsten Winkel Mosambiks liegt ein Reservat, in dem trotz Bürgerkrieg viele Wildtiere überlebt haben. Das Gebiet ist so groß wie die Schweiz - doppelt so groß wie der Krüger Nationalpark und dennoch fast gänzlich unbekannt. Nur Grönland hat eine geringere ... mehr

Afrikas weiße Perlen

Mitten im Indischen Ozean, vor der Küste Mosambiks, liegt das Bazaruto Archipel. Vier der fünf kleinen, unberührten Inseln, auf denen es keine Straßen gibt, liegen hier beieinander und bezaubern Besucher mit ihrem paradiesischen Charme. Bilder der beiden größten Inseln ... mehr
 


shopping-portal