Sie sind hier: Home > Themen >

Nabelschnurblut

Thema

Nabelschnurblut

Nabelpflege bei Babys: die richtige Hautpflege

Nabelpflege bei Babys: die richtige Hautpflege

Neun Monate lang ist sie die engste Verbindung zwischen Mutter und Kind: Die Nabelschnur, sie versorgt das Baby während der Schwangerschaft mit allen lebenserhaltenden Nährstoffen. Für Väter, die bei der Geburt anwesend sind, ist es ein einschneidender Moment ... mehr

Nabelschnurblut – nur Geschäft oder Vorsorge?

Was kann Nabelschnurblut?   Nabelschnurblut wird heute mehrheitlich im Zusammenhang mit der Krebstherapie und Transplantationsmedizin genannt und teilweise bereits klinisch angewandt. Zukünftig soll sie in fast allen Volkskrankheiten - wie Diabetes, Herzinfarkt ... mehr

Nabelschnurblut: Was bringt die teure Konservierung?

Es scheint, als lande bei uns in Deutschland eine Menge Potenzial im Müll. Denn nach wie vor sind es nur die wenigsten Eltern, die die Möglichkeit nutzen, wertvolle Stammzellen aus dem Nabelschnurblut ihres Kindes zu gewinnen und einzulagern. Das mag einerseits ... mehr

Nabelschnurblut: Interview mit dem Stammzellenforscher Prof. Dr. Thomas Dittmar

Professor Thomas Dittmar ist der Leiter der Arbeitsgruppe "Stammzellen" am Institut für Immunologie an der Universität Witten/Herdecke und Sprecher für das nordrheinwestfälische Kompetenznetzwerk Stammzellforschung. Er ist außerdem einer der Autoren ... mehr

Nabelschnurblut: Wie Angst der Eltern zu Geld gemacht wird

# Unternehmen preisen tiefgefrorene Stammzellen aus Nabelschnurblut als "Notfallpaket fürs Leben" an und locken werdende Eltern mit großen Versprechen. Im Internet findet sich "gesundheitliche Aufklärung" zum Thema - doch auch die wird oft von privaten Zellbanken ... mehr

Nabelschnurblut von Designerbaby heilt Bruder

Fünf Monate nach der Geburt des ersten Designerbabys in Spanien rechnen die Mediziner mit der vollständigen Genesung dessen älteren Bruders. Der siebenjährige Andrés habe seine schwere Krankheit bereits so gut wie überwunden, teilten die Ärzte am Freitag in Sevilla ... mehr

Invasive Verfahren – der Eingriff in den Körper

Die körperlichen Risiken für Mutter und Kind eines derartigen vorgeburtlichen Eingriffs gelten als gering. Die psychischen Folgen hingegen werden als wesentlich gravierender eingeschätzt. Angst und, als Folge davon, eine eingeschränkte Mutter-Kind-Beziehung ... mehr

Nabelschnurblut – nur Geschäft oder Vorsorge?

Anwendung Dies ist auch der Hintergrund für den entscheidenden Einwand der Gegner von privaten Stammzellbanken. Die Transplantation des eigenen Blutes im Krankheitsfall (autologe Transplantation), zum Beispiel bei Leukämie, ist hoch risikobelastet ... mehr

Nabelschnurblut – nur Geschäft oder Vorsorge?

Hoffnung oder Kritik: Kaum ein Thema spaltet Eltern und Mediziner so stark, wie die Diskussion um die Einlagerung von Nabelschnurblut. Die Entnahme, Aufbereitung und Lagerung von Nabelschnurblut - vor allem der darin enthaltenen Stammzellpopulation ... mehr

Untergewicht bei Neugeborenen: Weichmacher schuld

Sind die vieldiskutierten Weichmacher im Kunststoff Schuld am niedrigen Gewicht Neugeborener? Darauf deuten die Ergebnisse einer chinesischen Studie hin. Die umstrittenen Substanzen stecken in vielen Kunststoffen und können ähnlich wirken wie Hormone. # Babynahrung ... mehr
 


shopping-portal