Sie sind hier: Home > Themen >

Naher Osten

Thema

Naher Osten

Afghanistan-Konflikt: US-Sonderbeauftragter für Afghanistan tritt zurück

Afghanistan-Konflikt: US-Sonderbeauftragter für Afghanistan tritt zurück

Washington (dpa) - Nach dem chaotischen Abzug der US-Truppen aus Afghanistan tritt der US-Sonderbeauftragte für das Land, Zalmay Khalilzad, von seinem Posten zurück. US-Außenminister Antony Blinken teilte am Montagabend (Ortszeit) mit, Khalilzads bisheriger ... mehr
Naher Osten: Fünf Tote bei bewaffneten Zusammenstößen im Libanon

Naher Osten: Fünf Tote bei bewaffneten Zusammenstößen im Libanon

Beirut (dpa) - Im Libanon sind bei einem Zusammenstoß sunnitischer Anwohner mit Anhängern der schiitischen Hisbollah mindestens fünf Menschen getötet worden, darunter drei Anhänger der Miliz. Die Kämpfe brachen laut Sicherheitskreisen südlich von Beirut ... mehr
Iran: Präsidentenwahl im Iran beendet - Machtwechsel erwartet

Iran: Präsidentenwahl im Iran beendet - Machtwechsel erwartet

Teheran (dpa) - Die Präsidentenwahl im Iran ist nach 19 Stunden beendet. Gewählt wurde ein Nachfolger für Präsident Hassan Ruhani, der nach zwei Amtsperioden nicht mehr antreten durfte. Stimmberechtigt waren mehr als 59 Millionen Menschen, allerdings wollten weniger ... mehr
Neue ZDF-Serie löst

Neue ZDF-Serie löst "Bergdoktor" ab

Knittriger Trenchcoat, kleiner Trabbi und ein großes Herz: So bewirbt das ZDF seine neue Serien um Chefarzt Doktor Ballouz – ein Gegenentwurf zum klassischen "Bergdoktor". Ob das funktioniert? Das ZDF geht mit einer neuen Serie in seinem Hauptprogramm an den Start ... mehr
Konflikte im Nahen Osten - Palästinenser: Bahrains Vereinbarung mit Israel ist

Konflikte im Nahen Osten - Palästinenser: Bahrains Vereinbarung mit Israel ist "Verrat"

Washington (dpa) - Die angekündigte Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Bahrain und Israel ist auf scharfe Kritik der Palästinenser gestoßen. Die Palästinenserführung in Ramallah drückte in einer Stellungnahme ihre "starke Ablehnung und Verurteilung ... mehr

Menschenrechte: Amnesty kritisiert brutales Vorgehen gegen Nahost-Proteste

Beirut/Berlin (dpa) - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat das brutale Vorgehen zahlreicher Regierungen in Nahost und Nordafrika gegen friedliche Demonstrationen kritisiert. Zahlreiche Länder der Region zeigten eine "kaltblütige Entschlossenheit ... mehr

Iran droht erneut mit Krieg: USA verlegen Truppen in den Nahen Osten

Washington/Teheran (dpa) - Nach den Angriffen auf saudische Ölanlagen will US-Präsident Donald Trump zunächst keine Vergeltungsschläge gegen den Iran, sondern setzt auf härtere Sanktionen und die Entsendung zusätzlicher Truppen in die Region. Die iranischen ... mehr

Nach Tanker-Attacken: USA erhöhen Druck auf Iran

Washington/Berlin (dpa) - Nach den mysteriösen Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman erhöhen die USA den Druck auf den Iran. Der amtierende US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan kündigte in Washington an, zu "Verteidigungszwecken" rund 1000 weitere Soldaten ... mehr

Warnung vor Eskalation: Irak will im Streit zwischen Iran und den USA vermitteln

Bagdad (dpa) - In der Krise zwischen dem Iran und den USA hat sich der Irak als Vermittler angeboten. Sein Land werde eine entscheidende Rolle spielen, um die Spannungen zwischen Teheran und Washington zu reduzieren. Das sagte Iraks Parlamentspräsident Mohammed ... mehr

Konflikt mit dem Iran: USA schicken Raketenabwehr und Kriegsschiff

Die USA lassen erneut die Muskeln spielen: Inmitten der wachsenden Spannungen mit Iran, entsenden sie ein weiteres Kriegsschiff in die Region. Teheran spricht von "psychologischer Kriegsführung". Im Konflikt mit dem Iran haben die USA ihre Militärpräsenz im Nahen Osten ... mehr

Ominöser Plan: Donald Trumps "Jahrhundert-Deal" für den Nahen Osten?

Mit einem Friedensplan will US-Präsident Trump den Nahost-Konflikt beenden. Was sich bislang abzeichnet, stärkt aber vor allem Israel und schwächt die Palästinenser. Experten warnen vor erheblichen Gefahren. Donald Trump nennt ihn den "Deal des Jahrhunderts ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: