Sie sind hier: Home > Themen >

Nahost-Konflikt

Thema

Nahost-Konflikt

Frieden für Nahost: Ist Trumps Plan schon gescheitert, bevor die Welt ihn kennt?

Frieden für Nahost: Ist Trumps Plan schon gescheitert, bevor die Welt ihn kennt?

US-Präsident Trump will Frieden zwischen Israel und den Palästinensern schaffen. Doch sein lange angekündigter Plan liegt immer noch nicht vor. Wahrscheinlich hat er ohnehin kaum Chancen. Am Rande der UN-Vollversammlung kam US-Präsident Donald Trump im September ... mehr
Nach Schlaganfall: Israels Ex-Präsident hat gute Heilungschancen

Nach Schlaganfall: Israels Ex-Präsident hat gute Heilungschancen

Israels Ex-Präsident Schimon Peres hat einen Schlaganfall erlitten. Er wurde in ein Krankenhaus in der Nähe von Tel Aviv gebracht, teilte seine Sprecherin mit. Sein Zustand sei stabil, und er sei bei vollem Bewusstsein. Peres habe zahlreiche Blutungen erlitten, sagte ... mehr
Syriens Kurden fordern die Türkei heraus

Syriens Kurden fordern die Türkei heraus

Die Kurden haben im syrischen Bürgerkrieg viel Blut verloren - und inzwischen viel Land gewonnen. Das wollen sie für sich behalten. Die Türkei will das nicht. Der nächste Nahost-Konflikt ist da. Zumindest auf Karten der syrischen Kurdenpartei PYD ist die Lage eindeutig ... mehr
Protest gegen Israel: Zahlreiche Tote bei Konfrontation am Gazastreifen

Protest gegen Israel: Zahlreiche Tote bei Konfrontation am Gazastreifen

Vor der Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem ist es zu heftigen Protesten der Palästinenser gekommen. Mindestens 58 Menschen wurden getötet, rund 2.800 verletzt. Bei Massenprotesten gegen die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem sind mindestens ... mehr
Warum Jerusalem im Nahost-Konflikt so bedeutend ist

Warum Jerusalem im Nahost-Konflikt so bedeutend ist

Der Umzug der US-Botschaft in Israel bedeutet die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt. Die Frage nach dem Status der Stadt ist eine der heikelsten Fragen im Nahost-Konflikt. Völkerrechtliche Grundlage Die Vollversammlung der UNO nahm am 29. November ... mehr

Trump in Saudi-Arabien: Iran lästert über Kuschelkurs des US-Präsidenten

Der Iran hat Vorwürfe von US-Präsident Donald Trump zurückgewiesen und seinerseits die milliardenschweren Abkommen der USA mit Saudi-Arabien kritisiert. Die internationale Presse sieht darin einen Versuch, den Iran zu isolieren. Der iranische Außenminister Mohammed ... mehr

Donald Trump besucht die Klagemauer als erster amtierender US-Präsident

Donald Trump hat als erster amtierender US-Präsident die für Juden heilige Klagemauer in der Jerusalemer Altstadt besucht. Fernsehbilder zeigten Trump am Montag in Begleitung jüdischer Geistlicher. Er ging anschließend alleine an die Mauer und legte mit geschlossenen ... mehr

Trump besucht Saudi Arabien, Israel und den Vatikan

US-Präsident Donald Trump will bei seiner ersten Auslandsreise als Vermittler im Nahost-Konflikt agieren und die Beziehungen zu Verbündeten in der arabischen Welt stärken Der Republikaner wird Ende des Monats Saudi-Arabien, Israel und den Vatikan besuchen - und damit ... mehr

Antisemitismus? Heftige Kritik an "Süddeutscher Zeitung"

Die "Süddeutsche Zeitung" musste sich schon oft wegen von ihr verbreiteter antisemitischer Stereotype rechtfertigen – nun sorgt eine Karikatur zum Nahost-Konflikt für harte Kritik am linksliberalen Blatt. Vor einigen Jahren war es eine an Propaganda ... mehr

Nahost-Konflikt: Donald Trump ermahnt Benjamin Netanjahu

Generationen von US-Präsidenten sind mit ihren Bemühungen im Nahen Osten mehr oder weniger gescheitert. Jetzt will sich Donald Trump als Friedensstifter versuchen und einen "großartigen Deal" machen. An den israelischen Ministerpräsidenten hatte er dennoch eine Bitte ... mehr

Steinmeier verteidigt US-Außenminister gegen Kritik aus Israel

Rückenwind für den scheidenden US-Außenminister John Kerry aus Deutschland: Außenminister Frank-Walter Steinmeier ( SPD) hat den von Israel harsch kritisierten Appell seines US-Kollegen für eine Zweistaatenlösung im Nahost-Konflikt mit deutlichen Worten verteidigt ... mehr

Nahost-Konflikt: Zwei-Staaten-Lösung für Trump-Regierung unnötig

Für Ex-US-Präsident Barack Obama war es nicht vorstellbar. Doch Donald Trump will Friedensverhandlungen im Nahen Osten ohne Vorbedingungen beginnen. Eine ungewöhnliche Entscheidung, die drastische Folgen haben könnte. Eine Zwei-Staaten-Lösung sei keine Voraussetzung ... mehr

Jerusalem als Hauptstadt Israels: Donald Trumps Tanz auf dem Pulverfass

Donald Trumps Entscheidung ist gefallen. Mit der Ankündigung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, fördern die USA auch das Wiedererstarken des Terrors in der Region. Der Nahe Osten braucht Kompromisse – und keine US-Symbolpolitik. Ein Kommentar von Patrick ... mehr

"Zutiefst dankbar": Donald Trump erkennt Jerusalem als Israels Hauptstadt an

Trotz internationaler Warnungen hat US-Präsident Donald Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Die USA erkennen Jerusalem künftig als Hauptstadt Israels an. Das gab Präsident Donald Trump am Mittwoch in einer Rede im Weißen Haus bekannt. Es sei Zeit, diesen ... mehr

Nach Trumps Jerusalem-Entscheidung: Droht heute der Aufstand in Palästina?

Seit Donald Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt hat, gärt es in den Palästinensergebieten. Die Hamas hat für heute eine neue Intifada ausgerufen. Israels Sicherheitskräfte sind alarmiert. Angesichts der palästinensischen Protestaufrufe verstärkt Israel ... mehr

Israel: Radikal-islamische Hamas ruft zur Intifada auf

Der Nahost-Konflikt hat sich nach der umstrittenen Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Donald Trump weiter verschärft. Die radikal-islamische Hamas hat für heute zu einem neuen Palästinenseraufstand (Intifada) aufgerufen. Israel hat seine ... mehr

Nach Jerusalem: Donald Trump informiert Abbas über Verlegung der US-Botschaft

Trump macht seine Ankündigung aus dem Wahlkampf wahr: Die US-Botschaft in Israel soll nach Jerusalem verlegt werden. Der Nahost-Konflikt droht erneut zu eskalieren. US-Präsident Donald Trump hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas über seine Absicht informiert ... mehr

Krieg und Armut: Steinmeier mahnt die Unterscheidung bei Flüchtlingen an

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist auf Staatsbesuch in Jordanien. Dort erläutert er seine Vorstellungen einer gelungenen Asylpolitik. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat in der Flüchtlingspolitik eine Unterscheidung zwischen Flucht vor Krieg ... mehr

Donald Trump will Finanzhilfen für Palästina stoppen

Auf die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt durch den US-Präsidenten reagierten die Palästinenser sehr verärgert. Nun droht Trump mit dem Stopp von Hilfsleistungen. US-Präsident Donald Trump hat indirekt mit einem Stopp von Hilfszahlungen ... mehr

Urbi et Orbi: Papst Franziskus betet für Frieden in Jerusalem

Papst Franziskus hat in seiner Weihnachtsbotschaft vor einer weiteren Eskalation in der Jerusalem-Krise gewarnt. Auf dem Petersplatz in Rom spendete er danach den traditionellen Segen "Urbi et Orbi". Trotz "wachsender Spannungen zwischen Israelis ... mehr

Jüdische Gemeinde: Muslime dürfen nicht länger schweigen

Berlins Jüdische Gemeinde warnt vor wachsenden Radikalisierung und Antisemitismus in der Stadt und erwartet auch von den muslimischen Verbänden deutliche Worte zu dem Thema. Zuletzt habe es 2012 beim Protest gegen das Beschneidungsverbot eine gemeinsame Initiative ... mehr

Ägypten fordert von Israel Nahost-Friedensgespräche

Jerusalem (dpa) - Israel und sein Nachbarland Ägypten rücken politisch immer näher zusammen: Erstmals seit fast einem Jahrzehnt besuchte ein ägyptischer Außenminister wieder den jüdischen Staat. Sameh Schukri forderte in Jerusalem die Wiederaufnahme ... mehr

Sykes-Picot-Abkommen legte Grundlage für Nahost-Konflikt

Das am 16. Mai 1916 unterzeichnete Sykes-Picot-Abkommen hat maßgeblich zur Entstehung des Nahost-Konflikts beigetragen. In dem Geheimabkommen teilten Großbritannien und Frankreich das zerfallende Osmanische Reich unter sich auf. Dabei zogen der britische Offizier ... mehr

Schwerste Eskalation zwischen Israel und Gaza seit 2014

Israels Luftwaffe hat erneut mehrere Militäreinrichtungen der radikal-islamischen Hamas in Gaza beschossen. Die Aktion war eine Antwort auf die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen am Mittwoch. Gegenseitige Luftangriffe nehmen in der Region wieder zu. In der Nacht ... mehr

Netanjahu kontert im Jerusalem-Streit: Erdogan hilft Terroristen

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach der scharfen Kritik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan seinerseits ausgeteilt. "Ich bin es nicht gewohnt, Lektionen über Moral von einem Führer zu erhalten, der kurdische Dorfbewohner in seiner ... mehr

Nahost-Konfloíkt: Israel bombardiert Hamas-Lager in Gaza

Als Reaktion auf einen mutmaßlichen Raketenbeschuss auf israelisches Gebiet vom Dienstag hat Israel erneut militärische Einrichtungen der  Hamas im  Gazastreifen  beschossen. Die israelische Luftwaffe hat nach neuen Raketenangriffen militanter Palästinenser erneut ... mehr

Türkei: Erdogan will Jerusalem als "Hauptstadt Palästinas" anerkennen

Neues Kapitel im Nahost-Konflikt: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat zur Anerkennung Jerusalems als "Hauptstadt Palästinas" aufgerufen. Bei einem Krisentreffen der Organisation für Islamische Kooperation (OIC) in Istanbul sagte Erdogan ... mehr

Nahost: Machtwechsel im Gazastreifen gerät ins Wanken

Die Fatah sieht die Umsetzung des Versöhnungsabkommens mit der  Hamas in Frage gestellt. Die für Freitag geplante Machtübergabe bei den Palästinensern im Gazastreifen verzögert sich um mehr als eine Woche. Das Versöhnungsabkommen zwischen ... mehr

Nahost-Konflikt: Jerusalem-Streit löst Krawalle in Israel aus

Der Jerusalem-Streit geht weiter: Aufgebrachte Palästinenser liefern sich heftige Zusammenstöße mit israelischen Sicherheitskräften. In Jerusalem kommt es erstmals seit Beginn der Krise zu einem Anschlag. Die US-Regierung wiegelt ab. Die US-Regierung hat trotz aller ... mehr

"Herr Trump, Jerusalem ist die rote Linie": Erdogan droht den USA

Im Streit um Jerusalem hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan mit Sanktionen gedroht. Falls die USA Jerusalem als Hauptstadt des Landes anerkennen sollten, will die  Türkei die Beziehungen zu Israel abbrechen. "Herr Trump, Jerusalem ist die rote Linie ... mehr

UN-Sicherheitsrat soll Tempelberg-Krise stoppen

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen will sich am Montag auf einer Sondersitzung mit der neuen Eskalation im Nahost-Konflikt befassen. Das Gremium werde darüber beraten, wie die schwerste Gewalt seit Jahren zwischen Israelis und Palästinensern wieder ... mehr

USA kritisieren Israels Vorgehen im Nahost-Konflikt

Israel erntet wegen seiner Haltung im Nahost-Konflikt massive Kritik von den USA. In seiner Rede vor der proisraelischen Organisation J Street, die sich für Frieden einsetzt, sagte US-Vizepräsident Joe Biden, in  Washington herrsche mitunter ein "überwältigender Frust ... mehr

Nahost-Konflikt: Israelische Soldaten erschießen zwei Angreifer

Im Westjordanland haben israelische Soldaten zwei palästinensische Angreifer getötet. Nach ersten Ermittlungen spricht die israelische Armee von einen "Terroranschlag". Nach einem Angriff mit einem Auto haben israelische Soldaten im besetzten  Westjordanland ... mehr

Uri Avnery: Israelischer Friedensaktivist stirbt im Alter von 94 Jahren

Der Menschenrechtsaktivist Uri Avnery ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Der Israeli mit deutschen Wurzeln widmete sein Leben dem Kampf für den Frieden – und galt als umstritten. Der israelische Friedensaktivist Uri Avnery ist in der Nacht zum Montag ... mehr

Ominöser Plan: Donald Trumps "Jahrhundert-Deal" für den Nahen Osten?

Mit einem Friedensplan will US-Präsident Trump den Nahost-Konflikt beenden. Was sich bislang abzeichnet, stärkt aber vor allem Israel und schwächt die Palästinenser. Experten warnen vor erheblichen Gefahren. Donald Trump nennt ihn den "Deal des Jahrhunderts ... mehr

"Ultimativer Deal": Donald Trumps Versprechen für Frieden in Nahost

US-Präsident Trump spricht vor den Vereinten Nationen. Wird er seinen angekündigten Plan für eine Einigung zwischen Israelis und Palästinensern präsentieren? 25 Jahre nach dem Beginn der Oslo-Verträge gibt es immer noch kein Palästina – und keinen Frieden ... mehr

Westjordanland: 16-jähriger Palästinenser ersticht Israeli vor Einkaufszentrum

Ein Israeli wird von einem Palästinenser angegriffen und stirbt. Trauer herrscht deshalb auch in den USA. Die Hamas hingegen rechtfertigt die Attacke. Ein israelischer Siedler, der auch die amerikanische Staatsbürgerschaft hat, ist am Sonntag nach Angaben der Armee ... mehr

Brasilien: Bolsonaro will Botschaft in Israel nach Jerusalem verlegen

Donald Trump machte es vor, jetzt folgt Brasiliens künftiger Präsident Jair Bolsonaro: Er will die Botschaft seines Landes in Israel nach Jerusalem zu verlegen. Nach den USA will auch Brasilien seine Botschaft in Israel nach Jerusalem verlegen ... mehr

Nahost-Konflikt: Israeli im Westjordanland getötet

Erneut ist im Westjordanland ein Israeli von einem Palästinenser getötet worden. Der Angriff verschärft die ohnehin angespannte Lage. Bei einem Anschlag im Westjordanland sind ein Israeli getötet und zwei weitere schwer verletzt worden ... mehr

Israel-Wahl: Ist Netanjahus Triumph nur von kurzer Dauer?

Benjamin Netanjahu hat beste Chancen, bald Israels am längsten amtierender Ministerpräsident zu werden. Doch seiner künftigen Regierung droht ein schnelles Ende – und ihm der Prozess. Die Korruptionsvorwürfe haben ihm letztlich nicht geschadet ... mehr

US-Antrag abgelehnt: UN-Vollversammlung will Hamas nicht verurteilen

Die USA machen Druck bei der UN-Vollversammlung. Erstmals soll diese die Hamas für einen Raketenangriff auf Israel verurteilen. Der US-Antrag wird abgelehnt – die Hamas nennt das eine "Ohrfeige" für Trumps Regierung. Die USA sind in der UN-Vollversammlung mit einem ... mehr

Zwei tote Israelis bei Anschlag im Westjordanland

Nördlich von Jerusalem soll ein Palästinenser zwei Israelis an einer Bushaltestelle erschossen haben. Zuvor hatten israelische Sicherheitskräfte zwei mutmaßliche palästinensische Attentäter getötet. Bei einem Anschlag im besetzten Westjordanland hat nach Angaben ... mehr

Donald Trumps Vorstoß zu Golanhöhen: Erdogan warnt vor neuer Krise in Nahost

Donald Trump will die Golanhöhen als israelisch anerkennen, scharfe Kritik kommt aus der Türkei. Auch Russland und der Iran verurteilen den Schritt. Lob kommt aus Israel.  Die Türkei hat den Vorstoß von US-Präsident  Donald Trump für eine Anerkennung der umstrittenen ... mehr

Friedensplan für Nahost: USA wollen in palästinensische Wirtschaft investieren

Die US-Regierung hat einen Friedensplan für den Nahen Osten vorgestellt. Dieser sieht vor, die Wirtschaft der Palästinenser anzukurbeln, um Frieden herzustellen. Doch die Initiative stößt auf Kritik.  Die Regierung von US-Präsident Donald Trump ... mehr
 


shopping-portal