Sie sind hier: Home > Themen >

Nahverkehr

Thema

Nahverkehr

So finden Sie das passende Zuhause

So finden Sie das passende Zuhause

Lage, Lage und nochmals Lage. So hieß lange Zeit das wichtigste Kriterium bei der Auswahl einer Immobilie. Profis ziehen manchmal ein Scoringmodell heran, das den allgemeinen Begriff Lage stärker differenziert. Wie gute Lage dabei aussieht ... mehr
Städtetag will Milliarden für öffentlichen Nahverkehr

Städtetag will Milliarden für öffentlichen Nahverkehr

Damit der öffentliche Nahverkehr attraktiver wird, muss ein Ausbau erfolgen. Daher verlangt der Deutsche Städtetag Investitionen in Milliardenhöhe von Bund und Ländern.   Der Deutsche Städtetag fordert von Bund und Ländern ein Milliarden-Programm ... mehr
SPD-Plan: Was bringt das 365-Euro-Ticket für öffentliche Verkehrsmittel?

SPD-Plan: Was bringt das 365-Euro-Ticket für öffentliche Verkehrsmittel?

Ein Jahr lang mit Bus und Bahn durch die Stadt fahren für wenig Geld: Das ist der Plan der SPD-Fraktion. Einige Städte haben das 1-Euro-pro-Tag-Ticket schon eingeführt – mit gemischten Ergebnissen.  Einen Euro pro Tag – mehr sollen Vielfahrer nach dem Willen ... mehr
Lebenswerte Städte: Frankfurt schlägt Hamburg

Lebenswerte Städte: Frankfurt schlägt Hamburg

Günstige Mieten und guter Nahverkehr machen Wien erneut zur lebenswertesten Stadt der Welt. Doch auch zwei deutsche Städte sind unter den Top 20 der Metropolen mit hoher Lebensqualität.  Wien ist einer britischen Studie zufolge erneut die lebenswerteste Stadt ... mehr
E-Scooter: Stiftung Warentest & Umweltbundesamt kritisieren Sicherheit und Ökobilanz

E-Scooter: Stiftung Warentest & Umweltbundesamt kritisieren Sicherheit und Ökobilanz

Elektro-Tretroller zum Leihen sind praktisch und nahezu überall verfügbar. Das ist bequem. Doch wenn man sich ihre Verkehrssicherheit, den Datenschutz und ihre Ökobilanz anguckt, sollte man sie laut Experten lieber meiden. Die Stiftung Warentest stellt ... mehr

Berlin: Deutschlands Hauptstadt laut Studie Spitzenreiter beim Nahverkehr

Mit Bussen und Bahnen kommt man in Deutschland vergleichsweise schnell voran. Das zumindest fanden Forscher beim Vergleich der Fahrpläne von Städten aus verschiedenen Kontinenten heraus. In Berlin kommt man mit dem öffentlichen Nahverkehr schneller ... mehr

Neue Studie: Dieses Verkehrsmittel kostet uns alle am meisten

Für Benzin oder ein Flugticket zahlt zunächst nur der Kunde. Doch auch für die Allgemeinheit entstehen in der Folge hohe Kosten. Vor allem ein Verkehrsmittel sticht dabei laut einer Studie hervor. Sämtliche Verkehrsmittel in Deutschland haben 2017 einer Studie zufolge ... mehr

E-Scooter: Darum hat der Boom der Elektroroller viele Schattenseiten

Beitrag zur Verkehrswende, oder lästige Hürde auf Fußwegen: An E-Tretrollern scheiden sich die Geister. Was lässt sich zwei Monate nach der Zulassung in Deutschland sagen? Seit Juni sind Elektro-Tretroller in Deutschland zugelassen. Sie rollen durch viele ... mehr

Öffentlicher Nahverkehr: Das kosten Bus und Bahn in Deutschland

Ob Tagesticket oder Monatskarte: Die Preise im Nahverkehr liegen in Deutschland teils weit auseinander. Das zeigt ein Vergleich des ADAC. Der Verkehrsclub gibt Tipps, mit denen Sie Geld sparen können. Bei den Preisen im städtischen Nahverkehr gibt es große regionale ... mehr

Können E-Scooter Autos ersetzen?

Schöne neue Verkehrswelt – rückt Deutschland mit der Zulassung von E-Tretrollern stärker ab von Staus und stickiger Luft? Experten sind skeptisch. Gerade Autofahrten werden wohl seltener als erhofft ersetzt. Auch an anderen Stellen hapert es mit der Nachhaltigkeit ... mehr

Fahrscheinautomat kaputt: Dürfen Sie schwarzfahren?

Wenn der Fahrkartenautomat streikt, dürfen Sie mitfahren, ohne zu bezahlen – dieser weit verbreitete Glaube stimmt nur, wenn Sie einige Dinge beachten. Sie wollen eine Fahrkarte kaufen, doch der Automat ist außer Betrieb. Dürfen Sie nun ohne Fahrschein trotzdem ... mehr

Augsburg: Rentner geben Führerschein ab – und können gratis Busfahren

In Augsburg können Menschen ab 65 Jahren gratis mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, wenn sie ihren Führerschein abgeben. Die Aktion ist befristet. Seit Anfang April können Senioren in Augsburg ihren Führerschein gegen eine kostenlose Jahreskarte ... mehr

Elektrische Tretroller fahren wohl bald auf deutschen Straßen

"E-Scooter" könnten schon bald in Deutschland zugelassen werden. Welche Modelle dann womöglich auf Gehwegen herumflitzen dürfen und welche auf die Straße müssen. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) möchte sicherstellen, dass elektrische Tretroller ... mehr

Elektrische Tretroller bald auch in Deutschland?

Sind Tretroller mit E-Antrieb eine Chance auf sauberere Luft und weniger Staus in deutschen Städten? In Skandinavien gehören sie längst zum Straßenbild. Aber was sind die Hürden in Deutschland? In Deutschland müssen noch die nötigen Regeln dafür in Kraft treten ... mehr

Fahrkarten-Automat kaputt - darf ich jetzt schwarzfahren?

Ratgeber: Darf ich ungestraft schwarzfahren, wenn der Fahrkartenautomat kaputt ist? (Quelle: RTL) mehr

Berliner Berufsverkehr durch BVG-Streik beeinträchtigt

Berlin: In der Hauptstadt ist der Berufsverkehr durch den BVG-Streik beeinträchtigt. (Quelle: Reuters) mehr

Öffentlicher Nahverkehr: Fahren Bus und Bahn kostenlos?

Keine Fahrscheine mehr und keine Kontrollen. Und obendrein fahren Bus und Bahn noch pünktlicher als bisher. Unser Nachbar macht genau das ab 2020. Eine gute Idee auch für Deutschland? Nie mehr Tickets kaufen. Ein- und aussteigen, wo man will. Bus und Bahn fahren ... mehr

Das ändert sich 2019 für Mallorca-Urlauber

Das neue Jahr bringt auf der liebsten Insel der Deutschen einige Änderungen. Während das Porto teurer wird, gibt es im öffentlichen Nahverkehr Vergünstigungen, von denen auch Touristen profitieren. Und auch gegen Pöbel-Touristen soll strenger vorgegangen werden. Weniger ... mehr

Luxemburg macht Busse und Bahnen im Nahverkehr ab 2020 kostenlos

Busse und Bahnen im Nahverkehr kostenlos: In Deutschland wird viel darüber diskutiert. In Luxemburg soll es schon bald Wirklichkeit sein. Bahn- und Busfahren wird in  Luxemburg vom ersten Quartal 2020 an kostenlos sein. "Luxemburg wird das erste ... mehr

Stadtrat will Machbarkeit für Seilbahn prüfen lassen

Bekommt München bald eine Seilbahn am Frankfurter Ring als Teil des öffentlichen Nahverkehrs? Das sollen Experten überprüfen. Eine entsprechende Machbarkeitsstudie will der Münchner Stadtrat demnächst in Auftrag geben, wie ein Sprecher des Referates für Stadtplanung ... mehr

So will Bayern den öffentlichen Nahverkehr revolutionieren

Sie schweben lautlos über den Straßen und können Tausende Menschen schnell von A nach B bringen. Was in Ski- und Wanderregionen zum Alltag gehört, ist in deutschen Innenstädten bislang nur eine Idee. Dabei könnten Seilbahnen gegen dicke Luft und verstopfte ... mehr

SPD: Nahverkehr in Schleswig-Holstein muss Chefsache werden

Anhaltende Probleme im Bahnverkehr nach Sylt, Diskussionen um die Ausweitung des HVV: Die Landtags-SPD ist unzufrieden mit der Verkehrspolitik der CDU-geführten Landesregierung in Schleswig-Holstein. "Seit Amtsantritt dieser Landesregierung hat sich die Situation ... mehr

Bahn nimmt Verbindungen im Osten des Landes wieder auf

Die Deutsche Bahn will im Osten Schleswig-Holsteins am nächsten Montag im Regionalverkehr einige Verbindungen wieder aufnehmen, die seit Anfang September aus Mangel an Lokführern ausgefallen sind. Das betrifft besonders Früh- und Abendzüge zwischen ... mehr

Vorfall bei Düsseldorf: Steinwurf auf Linienbus – Frau verletzt

Mitten im Berufsverkehr kracht ein Stein durch die Scheibe eines Linienbusses. Eine Frau wird verletzt. Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art in Düsseldorf und Umgebung. Eine Frau in einem Linienbus ist in Erkrath bei Düsseldorf durch einen Steinwurf leicht verletzt ... mehr

Neuer Rheinbahn-Prototyp zu breit für Duisburger Haltestelle

Ein millionenteurer Prototyp der neuen Stadtbahnzüge der Düsseldorfer Rheinbahn ist offenbar zu breit für bestimmte Duisburger Haltestellen. Bei einer Probefahrt stieß ein Zug des Typs HF6 gegen eine Bahnsteigkante. Anbauteile seien kaputt gegangen, sagte ... mehr

Bahn setzt im Sylt-Verkehr mehr Fahrzeuge und Lokführer ein

Der Bahnverkehr nach Sylt soll bald besser rollen. Die Deutsche Bahn werde auf der Marschbahn zusätzliche Fahrzeuge und mehr Mitarbeiter einsetzen sowie die Instandhaltung intensivieren, teilte die DB Regio am Mittwoch mit. Der Vorstandsvorsitzende Jörg Sandvoß hatte ... mehr

Buchholz und DB Regio sprechen über Probleme im Sylt-Verkehr

Zu den Dauerproblemen im Bahnverkehr nach Sylt kommt es heute in Kiel zu einem Spitzengespräch. Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) trifft mit dem Vorstandsvorsitzenden der DB Regio, Jörg Sandvoß, zusammen. Es geht dabei um ein Sofortprogramm für die sogenannte ... mehr

Schlechtes Jahr für die Bahn im Norden

Der Bahnverkehr in Schleswig-Holstein hat im vergangenen Jahr an Boden verloren. Nach jahrelangen Zuwächsen sank die Zahl der Fahrgäste um gut ein Prozent, wie die Nahverkehrsgesellschaft Nah.SH am Montag mitteilte. Angesichts gesunkener ... mehr

Verkehrsclub vergleicht Ticketkosten im Nahverkehr

Sind die Preise für den öffentlichen Nahverkehr im Südwesten in den vergangenen Jahren zu stark gestiegen? Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat Ticketkosten und Fahrgastzahlen aller 22 Verkehrsverbünde im Land verglichen. Die Ergebnisse aus dem Untersuchungszeitraum ... mehr

Bus- und Bahnfahren: Nahverkehrs-App Öffi ist zurück im Google Play Store

Berlin (dpa/tmn) - Die beliebte Nahverkehrs-App Öffi gibt es wieder als Download in Googles Play Store . Die App-Seite wurde wieder inklusive Bewertungen und Statistik eingestellt. So können sie nun wieder alle Android-Nutzer ohne Umwege herunterladen und aktuell ... mehr

Verkehrs-App Öffi wieder auf Android-Geräten verfügbar

Im Juli entfernte Google die beliebte Öffi-App aus seinem Play Store. Nun können Android-Nutzer den Dienst aber wieder nutzen – über einen anderen App Store. Die Verkehrsinfo-App Öffi für Android-Geräte gibt es nach dem Rauswurf aus Googles Play Store ... mehr

Sollte es für Autofahrer eine Altersgrenze nach oben geben?

Während das Einstiegsalter in die Welt des Individualverkehrs hierzulande bei mindestens 14 Jahren liegt, gibt es nach oben bislang noch keine Einschränkungen. Dabei fallen immer wieder Senioren auf, die Unfälle verursachen. Ist Autofahren ab einem gewissen Alter ... mehr

VRR-Tickets werden teurer aber neu: Vier-Stunden-Ticket

Bus- und Bahnfahrten im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr werden zum Jahreswechsel um durchschnittlich 1,9 Prozent teurer. Gleichzeitig führt der VRR in weiten Teilen seines Verbundgebietes ein Kurzzeit-Ticket ein. In A1- und A2-Gebieten können Fahrgäste damit vier Stunden ... mehr

Mit diesen Tricks kommen Bahnkunden günstig ans Ziel

Die Koffer sind gepackt, die Reise kann beginnen – doch der Zug hat Verspätung. Das kann einem die Urlaubslaune gehörig vermiesen – genauso wie hohe Ticketpreise. Bahnfahrgäste müssen daher richtig planen – und sollten ihre Rechte kennen ... mehr

Verdi: Tarifeinigung bei Bayerns Nahverkehr

Die rund 6300 Beschäftigten der Nahverkehrsbetriebe in den Städten und Gemeinden Bayerns können sich nach Gewerkschaftsangaben auf mehr Geld freuen. Nach mehreren ergebnislosen Tarifverhandlungen sowie diversen Warnstreiks habe es in der Nacht zu Samstag ... mehr

Dreckige Luft: Stuttgart könnte bald Seilbahnen bekommen

Sie sind relativ umweltfreundlich, kostengünstig, stauresistent und flexibel einzusetzen: Seilbahnen werden in vielen Kommunen als mögliche Alternative zu Bussen, U-Bahnen und Individualverkehr diskutiert. Im abgasgeplagten Stuttgart sollen jetzt vier Trassen ... mehr

Beschäftigte von Regionalbus Ostbayern starten Warnstreik

Wegen schleppend verlaufender Tarifgespräche haben rund 50 Beschäftigte des Busunternehmens Regionalbus Ostbayern (RBO) am Mittwoch ihre Arbeit abermals niedergelegt. "Seit April gibt es kein vernünftiges Angebot für die Beschäftigten", sagte Streikleiter Harald Hammer ... mehr

Pilotprojekt geht in zweite Phase: VRR-Ticket per Handy-App

Bus- und Bahnfahren mit einer App für das Handy: Die zweite Phase des elektronischen Fahrkarten-Pilotprojekts "nextTicket" ist nach Angaben des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) erfolgreich angelaufen. Seit dem 1. Juni wird bei den Teilnehmern des Pilotprojekts ... mehr

Warnstreiks im Nahverkehr werden ausgeweitet

Nach ergebnislosen Tarifverhandlungen für den öffentlichen Nahverkehr in Bayern will die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ihre Warnstreiks ausweiten. Die dritte Verhandlungsrunde wurde am Freitag ergebnislos abgebrochen, wie die Gewerkschaft am Abend mitteilte ... mehr

Warnstreiks legen Nürnberger Berufsverkehr lahm

Kurz vor Beginn der dritten Verhandlungsrunde haben Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr den Berufsverkehr in Nürnberg nahezu lahm gelegt. Seit Betriebsbeginn am Freitag um 4.00 Uhr standen viele Straßenbahnen und Busse still. Besonders betroffen waren ... mehr

Warnstreik im Nahverkehr trifft Zehntausende Pendler

Warnstreiks bei Bussen, U- und Trambahnen in München und Schweinfurt haben am Donnerstag den Pendlern im Berufsverkehr zu schaffen gemacht. Die Gewerkschaft Verdi hatte seit Betriebsbeginn um 4.00 Uhr zu vierstündigen Arbeitsniederlegungen in beiden Städten aufgerufen ... mehr

Warnstreiks im Münchner Nahverkehr am Donnerstag

Hunderttausende Münchner müssen am Donnerstag ohne Bus, Tram und U-Bahn zur Arbeit oder in die Schule kommen. Die Gewerkschaft Verdi hat die Mitarbeiter der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG zu einem Warnstreik am Morgen aufgerufen, um ihre Tarifforderungen ... mehr

Verkehrsverbund RMV verkauft Bahntickets in Handy-App

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) verkauft als erster Zusammenschluss seiner Art über seine Smartphone-App Fahrscheine des Bahn-Fernverkehrs. RMV-Kunden könnten dies ab sofort tun, teilten der RMV und die Deutsche Bahn bei einer Konferenz am Dienstag in Potsdam ... mehr

Nahverkehr soll 30 Prozent mehr Fahrgäste befördern

Potsdam (dpa) - Die Fahrgastzahlen im Nahverkehr können aus Sicht der Betreiber bis 2030 deutlich steigen. Das Ziel sei, 30 Prozent mehr Kunden in Bussen und Bahnen zu befördern, so der Präsident des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen, Jürgen Fenske. Notwendig seien ... mehr

Nahverkehr soll 30 Prozent mehr Fahrgäste befördern

Die Fahrgastzahlen im Nahverkehr können aus Sicht der Betreiber bis 2030 deutlich steigen. "Wir wollen in nur zwölf Jahren 30 Prozent mehr Kunden in Bussen und Bahnen befördern", teilte der Präsident des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen, Jürgen Fenske, am Montag ... mehr

Erster "digitaler Rufbus" in Wittlich gestartet

In Wittlich steht ein Bus ohne Fahrplan, der per App gerufen werden kann. Eine Fahrt kostet zwar etwas mehr, ist dafür aber auch deutlich flexibler. Die Deutsche Bahn hat ihren bundesweit ersten "digitalen Rufbus" in Wittlich in Betrieb genommen. Der neue Kleinbus ... mehr

Köln plant umfangreiche Erweiterung des Nahverkehrs

Die Stadt Köln und die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) wollen den Nahverkehr ausbauen. Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) hat am Montag eine entsprechende Vorlage unterschrieben, über die der Rat noch entscheiden muss. Geplant ist, fast die gesamte ... mehr

Deutsche Bahn: Ein Viertel aller Fernzüge kommt zu spät

Die Bahn fährt ihren eigenen Zielen hinterher: Viel zu viele Züge kommen zu spät. Ein Bundesland zieht jetzt die Konsequenzen – und dreht den Geldhahn zu. Ein Viertel aller Fernzüge kommt zu spät ans Ziel. Das berichtet der "Spiegel". Nach Definition ... mehr

Mehr Nachfrage auf Zugstrecken im Nahverkehr erwartet

Das Thüringer Infrastrukturministerium erwartet eine steigende Nachfrage beim Personennahverkehr auf der Schiene bis 2022. Das geht aus einem Entwurf des Nahverkehrsplans hervor, den Infrastrukturministerin Birgit Keller (Linke) am Dienstag in Erfurt vorstellte. Demnach ... mehr

Bahngesellschaften müssen Vertragsstrafe ans Land zahlen

Für Vertragsverstöße wie Verspätungen oder ausgefallene Züge im Nahverkehr müssen mehrere Bahngesellschaften rund fünf Millionen Euro an Thüringen zurückzahlen. Das sei ein Schätzwert für 2017, sagte Verkehrsministerin Birgit Keller (Linke) am Dienstag auf Anfrage ... mehr

Arbeit: Keine Freistellung bei Streik in Kita und Nahverkehr

Köln (dpa/tmn) - Wenn die Bahn nicht fährt oder die Kita nicht öffnet, stellt das vor allem Arbeitnehmer vor Probleme. Einen Anspruch auf bezahlte Freistellung gibt es in solchen Ausnahmesituationen nicht, erklärt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht ... mehr

Duisburg: Fahrer musste Bahn wegen Störung manuell steuern

Die Unfallursache des U-Bahn-Unglücks in Duisburg mit über 20 Verletzten ist weiter unklar. Fest steht, dass es zu einer Störung kam, die die Fahrer dazu veranlasste, die Bahn manuell zu steuern. Beim Duisburger U-Bahn-Unfall mit mehr als 20 Verletzten ... mehr

Passagierrekord: Öffentlicher Bahnverkehr verdrängt Fernbusse

Je größer die Städte werden, desto höher wird der Bedarf an öffentlichen Nahverkehrsmitteln. Der Trend geht immer weiter in Richtung Bahn und der Boom der Fernbusse stoppt allmählich. Busse und Bahnen sind bei den Bundesbürgern gefragt wie nie zuvor. Erstmals wurden ... mehr

Verkehr - U-Bahn-Unfall in Duisburg: Sicherheitsssystem wird überprüft

Duisburg (dpa) - Nach dem Unfall in einem Duisburger U-Bahn-Tunnel mit mehr als 20 Verletzten nehmen die Ermittler das Sicherheitssystem unter die Lupe. Es werde geprüft, ob die elektronische Zugsicherung zum Unfallzeitpunkt aktiv war. Das teilte eine Sprecherin ... mehr

U-Bahn-Unfall in Duisburg: Sicherungssystem wird überprüft

Nach dem Unfall in einem Duisburger U-Bahn-Tunnel mit mehr als 20 Verletzten untersuchen die Ermittler, ob die elektronische Zugsicherung zum Unfallzeitpunkt aktiv war. Das teilte eine Sprecherin der Duisburger Verkehrsgesellschaft (DVG) am Mittwoch auf Nachfrage ... mehr
 
1


shopping-portal