Sie sind hier: Home > Themen >

Naturschutz

Phänomen in Niedersachsen: Massenwanderung chinesischer Wollhandkrabben an der Nordsee

Phänomen in Niedersachsen: Massenwanderung chinesischer Wollhandkrabben an der Nordsee

Thedinghausen/Berlin (dpa) - Chinesische Wollhandkrabben sind derzeit auf dem Weg an die Nordsee teils in großer Zahl unterwegs. In Thedinghausen sind es Hunderte: "Nachts und in der Dämmerung wandern sie in Massen", sagte Sönke Haverich von der Gemeinde im Kreis ... mehr
Deutsche Bahn: 200 Reisende müssen in Zügen übernachten – weitere Ausfälle

Deutsche Bahn: 200 Reisende müssen in Zügen übernachten – weitere Ausfälle

Vor allem die Küstenregionen wurden von Sturmböen heimgesucht. Bei der Bahn gab es zahlreiche Ausfälle – Hunderte Reisende harrten in Zügen aus. Langsam entspannt sich die Lage wieder. Nach Sturmschäden auf mehreren Bahnstrecken in Norddeutschland entspannt ... mehr
Bayerischen Wald: Jäger wildert Luchse – Anzeige und Geldstrafe

Bayerischen Wald: Jäger wildert Luchse – Anzeige und Geldstrafe

Luchs, Wolf, Fischotter – ein Jäger berichtet zwei Besuchern in seinem Revier von seinen Wildereien. Die Zeugen gehen zur Polizei. Nun ist der Jäger aus dem Bayerischen Wald verurteilt worden. Richter und Staatsanwältin hatten keine Zweifel ... mehr
Fangquoten veröffentlicht: Japan macht wieder Jagd auf Delfine

Fangquoten veröffentlicht: Japan macht wieder Jagd auf Delfine

Taiji (dpa) - Japan macht vor seiner Küste wieder Jagd auf Delfine und andere kleine Walarten. Um ein "Überfischen" der Tiere zu vermeiden, gibt der Staat Taiji und einer Handvoll anderer Walfangorte Fangquoten vor - nur für nicht bedrohte Arten ... mehr
Wissenschaftliche Studie: Schwund an Brutpaaren - Forscher warnen vor Vogelsterben

Wissenschaftliche Studie: Schwund an Brutpaaren - Forscher warnen vor Vogelsterben

Radolfzell (dpa) - Binnen 30 Jahren ist die Zahl von Vogelbrutpaaren am Bodensee um ein Viertel gesunken. Das zeigt eine Studie von Wissenschaftlern der Ornithologischen Arbeitsgruppe Bodensee und des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie. 1980 lebten demnach ... mehr

Kiel: Störche zeugen so viel Weißstorch-Küken wie lange nicht mehr

Die Weißstörche in Schleswig-Holstein haben in diesem Jahr so viel Nachwuchs wie lange nicht mehr aufgepäppelt. Der Naturschutzbund Deutschland will 660 Küken gezählt haben. Für das gute Brutergebnis gibt es verschiedene ... mehr

Der Winter naht - Wal-Gefängnis in Russland: Tierschützer mahnen zur Eile

Chabarowsk (dpa) - Tierschützer mahnen zur Eile, um alle in einer Bucht im Osten Russlands gefangen gehaltenen Wale noch vor dem Winter freizulassen. "Wir haben noch 40 bis 60 Tage Zeit, bis die Winterstürme beginnen", sagte Oganes Targuljan ... mehr

Insektenplage in Bayern: Milliarden toter Eintagsfliegen bedecken Straßen

In einem Dorf in Bayern haben Bewohner derzeit mit Milliarden toter Eintagsfliegen zu kämpfen. Die Insekten schlüpften alle auf einmal. Erst schwirren Milliarden von Eintagsfliegen im Lichtkegel der Straßenlaternen durch die Luft, dann fallen ... mehr

Schutz für Tiere und Pflanzen: Wichtige Entscheidungen der Artenschutzkonferenz

Genf (dpa) - Der Handel mit Dutzenden Tier- und Pflanzenarten wird schärfer überwacht. Das beschlossen die 183 Unterzeichnerstaaten des Washingtoner Artenschutzübereinkommens über den Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen (Cites) bei ihrer Sitzung ... mehr

1. FC Köln: Umweltschützer wollen Pläne des Bundesligisten verhindern

Der 1. FC Köln will sein Trainingsgelände deutlich erweitern. Doch das passt nicht jedem. Denn das Areal liegt in einem Landschaftsschutzgebiet. Nun schalten sich Umweltschützer ein. Aktivisten des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland ( BUND) halten ... mehr

Waldbrände am Amazonas – Sting appelliert an Bolsonaro: "Die Welt brennt!"

Die Zahl der Waldbrände in der Amazonas-Region steigt dramatisch. Dennoch weigert sich der  brasilianische Präsident Jair Bolsonaro bislang, Hilfe anzunehmen. Nun meldet sich  Musiker Sting zu Wort . Nach der dramatischen Zunahme von Waldbränden in der Amazonas-Region ... mehr

Mehr zum Thema Naturschutz im Web suchen

Vollversammlung in Genf: Artenschutzkonferenz verbietet Elefanten-Export für Zoos

Genf (dpa) - Der Export von Elefanten aus vier Ländern Afrikas für Zoos und Zirkusse ist nun verboten. Die Vollversammlung der Artenschutzkonferenz in Genf bestätigte einen Beschluss aus der vergangenen Woche. Das Verbot betrifft nach Darstellung ... mehr

Ohne viel Arbeit: So locken Sie mehr Vögel in Ihren Garten

Mit fröhlichem Vogelgezwitscher am Morgen beginnt der Tag auch für den Menschen entspannt. Doch die Stimmen verstummen zusehends, denn der Lebensraum der Vögel schwindet. Betonflächen, optimierte Landwirtschaft und mangelnde Artenvielfalt in vielen ... mehr

Naturschutz: Peter Wohlleben zog als Kind Hühnerküken groß

Bad Vilbel (dpa) - Bestsellerautor und Förster Peter Wohlleben hat schon in jungen Jahren ein Faible für Tiere und Natur gehabt. Als Sechsjähriger habe er sich vorgenommen, Naturschützer zu werden, erzählte der 55-Jährige dem privaten Radiosender Hit Radio ... mehr

Nabu-Ranking 2019: Diese Kreuzfahrtschiffe sind am umweltfreundlichsten

Der Kreuzfahrtmarkt boomt – und belastet die Luft. Einige Reedereien setzen bereits auf schadstoffärmere Kraftstoffe. Erfahren Sie, welche Schiffe für ihre Abgastechnik vom Umweltverband Nabu gelobt werden. Der Naturschutzbund Deutschland stört sich seit Jahren ... mehr

Artenschutzkonferenz in Genf: Keine neuen Schranken für Elfenbeinhandel

Genf (dpa) - Elfenbein darf vorerst weiter in heimischen Märkten wie Japan und EU-Ländern gehandelt werden. Ein Vorschlag, das zu ändern, ist bei der Artenschutzkonferenz in Genf gescheitert. Fortschritte gab es dagegen beim Baumschutz: Zwei Arten, eine afrikanische ... mehr

Steine nicht ganz entsorgen: Der Umwelt zuliebe weg vom Schottergarten

Berlin (dpa/tmn) - Wer der Natur und Tierwelt zuliebe seinen mit Kies belegten Garten wieder begrünen möchten, muss die Steine nicht komplett entsorgen. Ein damit aufgeschichteter Haufen ist ein Lebensraum für viele Tiere, erläutert der Naturschutzbund Deutschland ... mehr

Finger weg von Wegbewuchs: Nur eine Handvoll Wildkräuter aus der Natur nehmen

Ein bisschen Bärlauch, ein paar Brenneseln oder andere Wildkräuter sollten Sie nicht arglos von Ihrem Spaziergang mitnehmen. Es gibt etwas Wichtiges zu beachten. Der Natur zuliebe sollte man nicht zu viele Wildkräuter wie Vogelmiere, Gundermann und Knoblauchsrauke ... mehr

Artenschutz - Handel mit Wildtieren: Eine Lösung für deren Schutz?

Genf (dpa) - Elefantenschädel als Jagdtrophäen, Elfenbein für Schmuck: Geht es nach dem Willen mehrerer Länder im südlichen Afrika, soll mehr Handel mit Elefanten erlaubt werden. Seit Samstag beraten Vertreter der 183 Unterzeichner des Washingtoner ... mehr

Ostdeutschland: Nicht abgehängt, sondern nicht verstanden

Auch 30 Jahre nach der Wende kämpfen viele Regionen in Ostdeutschland mit Strukturproblemen. Aber abgehängt, das sind sie nicht, sagen zwei Politiker aus dem Osten. Das Problem liege woanders. Die Wahl in Sachsen bewegt Deutschland – doch in der Arbeitsagentur ... mehr

Ohrwürmer-Befall: Pflanzen vor Insekten mit Strohfalle retten

Offenbach (dpa/tmn) - Ohrwürmer ernähren sich von Insekten und von Pflanzen. Manchen Hobbygärtner stört letzteres. Aber befallene Pflanzen lassen sich einfach befreien: Man muss den Insekten nur ein besseres Zuhause anbieten, genauer gesagt ein Hochhaus. Die Experten ... mehr

Studie zu Kohlendioxid: Flächenbrände schädigen Klima weniger als angenommen

Swansea/Freiburg (dpa) - Die Klimabilanz von Flächenbränden wie in Sibirien ist offenbar nicht so verheerend wie bislang angenommen. Mehr als zehn Prozent des bei solchen Feuern freigesetzten Kohlenstoffs entweicht einer Studie zufolge nicht ... mehr

Autobahnen und Co.: Gemeindetagschef Kehle will Maut für alle und überall

Der Präsident des Gemeindetags Baden-Württemberg Roger Kehle fordert einen Neuanlauf der Pkw-Maut. Es müsse ein einheitliches Modell, das alle Straßen mit einschließt, geben. Für Verbraucher bedeutet das, dass jeder eine Mautgebühr zahlen ... mehr

Tierschutz – WWF warnt: Tierbestände in Wäldern mehr als halbiert

Der WWF warnt: Die Artenvielfalt in den Wäldern ist über Jahrzehnte drastisch gesunken. Hauptgrund für die Entwicklung ist "durch Menschen verursachter Lebensraumverlust".  Die weltweiten Bestände zahlreicher Tierarten in Wäldern haben sich laut einer Untersuchung ... mehr

"Kommt auf Ausprägung an": Oberster Datenschützer hält andere Pkw-Maut für möglich

Nach dem Aus für die geplante Pkw-Maut gibt es Rückenwind für Forderungen nach einem neuen Modell mit Berechnung nach gefahrenen Kilometern. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat keine grundsätzlichen Einwände gegen eine solche Gebühr, bei der Fahrtstrecken ... mehr

Vor Artenschutztagung in Genf: Neue Jagd auf Elefanten und Nashörner?

Genf (dpa) - Namibia will zur Großwildjagd blasen: Breitmaulnashörner sollen künftig wieder als Jagdtrophäen ausgeführt werden dürfen. "Die Population ist in 43 Jahren seit ihrer Wiederansiedlung nicht deutlich geschrumpft", schreibt die Regierung. Sambia ... mehr

Gartengestaltung: Wer Schmetterlinge will, muss ihre Raupen ernähren

Nicht nur um die Bienen und Vögel steht es in Deutschland schlecht. Auch andere Insekten werden zunehmend zur Rarität. Darunter auch der Schmetterling. Was können Sie tun? "Das ganze Ökosystem braucht Falter", betont Buchautorin Elke Schwarzer. "Falter sind als Futter ... mehr

Der deutsche Wald vor dem Kollaps? Politiker fordert Masterplan

Der Wald leidet unter Dürre, Schädlingen und Unwettern. Rufe nach wirkungsvoller und schneller Hilfe werden lauter. Die unionsgeführten Forstressorts der Länder fordern einen Masterplan. Der deutsche Wald hat viele Feinde. Weil es öfter und heftiger stürmt, weniger ... mehr

Mainz: Die schönsten Grünflächen und Parks

Um ein wenig Natur genießen zu können, muss man nicht gleich einen Ausflug aufs Land machen. Auch in der Stadt Mainz selbst gibt es viele Grünflächen und Parks, die zum Spazieren und Entspannen einladen. 1. Der Stadtpark Im Mainzer Grüngürtel zwischen Alt- und Oberstadt ... mehr

Wuppertal: Das sind die schönsten Grünflächen und Parks

Sobald die Temperaturen in den zweistelligen Bereich hinaufklettern, ist die schönste Zeit des Jahres gekommen, um sich im Freien aufzuhalten. Sei es im Frühling, Sommer oder Herbst: Überall, wo es grün ist und die Bäume nur so sprießen, hält man es am besten ... mehr

Karlsruhe: Die schönsten Grünflächen und Parks

Um die Natur zu genießen, muss man nicht unbedingt immer weit fahren: Auch in Karlsruhe gibt es schöne Parks und Grünanlagen, die perfekt zum Spazieren oder Entspannen sind. Wir stellen Ihnen die beliebtesten vor. 1. Der Botanische Garten Der Botanische Garten ... mehr

Hagen: Die schönsten Grünflächen und Parks in Hagen

Nicht nur rund um Hagen, sondern auch in der Stadt selbst gibt es viele Grünflächen und Parks, die zum Verweilen und Spazieren einladen. Wir stellen Ihnen die schönsten Grünflächen in Hagen zum Spazieren und Erkunden vor.  1. Der Hamecke-Park Im Norden ... mehr

Naturschutz - Barhocker für Insekten: Steine in Vogeltränke legen

Hilpoltstein (dpa/tmn) - Auch Insekten haben Durst. Zwar könnten sie diesen an Vogeltränken stillen, allerdings laufen sie hier Gefahr hineinzufallen. Denn es fehlt ihnen ein sicherer Landungsplatz an den teils tiefen Becken. Daher rät der Landesbund für Vogelschutz ... mehr

Kurz vorm Aussterben - Bedrohtester Meeressäuger der Welt: Nur noch wenige Vaquitas

Ensenada (dpa) - Nur mit sofortigen Maßnahmen ist der Kalifornische Schweinswal Experten zufolge noch vor dem Aussterben zu retten. Von den auch Vaquita genannten Meeressäugern gab es im Herbst 2018 nur noch weniger als 19 Exemplare im Golf von Kalifornien, berichten ... mehr

"Historischer Erfolg": Zahl der Tiger in Indien auf knapp 3000 gestiegen

Neu Delhi (dpa) - Die Tigerpopulation Indiens ist auf fast 3000 gestiegen. Premierminister Narendra Modi nannte die wachsende Zahl am Montag einen "historischen Erfolg". Damit biete das Land einen der sichersten und größten Lebensräume für die bedrohten ... mehr

Mainz: Naturschützer machen auf Erdüberlastungstag aufmerksam

Mit einer Aktion vor dem Staatstheater in Mainz haben Naturschützer am Donnerstag auf den weltweiten Erdüberlastungstag aufmerksam gemacht. Am Donnerstag haben Naturschützer vor dem Staatstheater in  Mainz auf den weltweiten Erdüberlastungstag aufmerksam gemacht ... mehr

Wespennest entfernen: Was es kostet und wann es erlaubt ist

Wespen sind im Allgemeinen friedliche und nützliche Insekten, können dem Menschen aber auch zur Last fallen. Möchten Sie ein Wespennest beseitigen, sollten Sie sich vorab über erlaubte Maßnahmen und anfallende Kosten informieren. Wie Sie erkennen, um welche ... mehr

Wenn Pflanzen sich helfen: Diese Vorteile bringt Mischkultur im Gemüsebeet

Im Beet kann die richtige Mischung von Pflanzen dafür sorgen, dass diese gesund bleiben. Dadurch können Schädlinge fern gehalten werden. Was sollte am besten nebeneinander wachsen? Nicht nur manche Menschen geben ein tolles Paar ab, das sich in seiner Beziehung ... mehr

Naturschutz ohne Einbußen: Forscher wollen insektenfreundlichere Kuhweiden entwickeln

Oldenburg (dpa) - Mehr Insekten auf Äckern und Weiden: Das ist das Ziel eines EU-Projektes. Herausgefunden werden solle, wie landwirtschaftliche Flächen insektenfreundlicher werden können, ohne dass der Ertrag abnimmt, sagte Dirk Albach von der Universität Oldenburg ... mehr

Aufforstungen - Studie: Bäume können das Klima retten

Zürich (dpa) - Der Klimawandel kann einer Studie zufolge durch nichts so effektiv bekämpft werden wie durch Aufforstung. Die Erde könne ein Drittel mehr Wälder vertragen, ohne dass Städte oder Agrarflächen beeinträchtigt würden, schreiben Forscher ... mehr

Studie: Wie Bäume das Klima retten können

Kohle- und Ölnutzung zu verringern, ist wichtig im Kampf gegen die Klimakatastrophe. Die effizienteste Maßnahme ist laut einer Studie aber massives Aufforsten. Einige Länder haben besonders großes Potenzial dafür. Die Klimakrise kann einer Studie zufolge durch nichts ... mehr

BUND stellt Spuren fest: Wildkatzen leben wieder in allen Wäldern des Saarlands

Berlin (dpa) - Der Naturschutzverband BUND meldet erstmals die vollständige Besiedlung eines Bundeslandes durch die Wildkatze. Das Tier sei wieder in allen größeren Wäldern des Saarlands zu Hause. Hier sei die scheue Jägerin in jedem Quadranten eines Rasters ... mehr

Japan nimmt kommerziellen Walfang wieder auf

Bisher fand der Fang nur zu wissenschaftlichen Zwecken statt. Nun geht es wieder um das Fleisch. Künftig macht Japan wieder Jagd auf Wale. Walfänger treffen schon Vorbereitungen. Japan wird am Montag formal aus der Internationalen Walfangkommission (IWC) austreten ... mehr

Stichwort De-Extinction - Ausgestorbene Arten wiederbeleben: Geniestreich oder Gefahr?

Nairobi/Berlin/Cambridge (dpa) - Der Tod des Nashorns Sudan im vergangenen Jahr in Kenia ging um die Welt. Unter den Tieren war der Bulle ein Promi: Sudan war das letzte männliche Nördliche Breitmaulnashorn auf der Erde. Mit seinem Tod starb die Unterart ... mehr

Florida: Schildkröte hält den Verkehr auf – und wird verwarnt

In Florida hat eine Schildkröte eine Landstraße blockiert. Das Tier war zu langsam und verließ auch nach einer polizeilichen Aufforderung nicht die Straße. Weil sie den Verkehr auf einer Landstraße mit ihrer langsamen Fortbewegung behindert hatte, ist eine riesige ... mehr

Öko-Standards: So können auch Zierpflanzen nachhaltig gekauft werden

Berlin (dpa/tmn) - Tomaten, Petersilie, Kirschen oder Haselnüsse: Wenn Essbares nach bestimmten Vorgaben produziert wird, kann es ein Bio-Siegel erhalten. Bei Zierpflanzen wie Hortensien, Flieder oder Petunien ist das nicht unbedingt der Fall. "Es gibt keine gesetzliche ... mehr

Im Osten Russlands: Erste Tiere aus "Wal-Gefängnis" auf dem Weg in Freiheit

Moskau (dpa) - Die ersten der knapp 100 im Osten Russlands gefangen gehaltenen Wale sind auf dem Weg in die Freiheit. Mehrere Lastwagen transportierten sechs Belugas und zwei Orcas in die Stadt Chabarowsk nahe der Grenze zu China. Die Tiere sollten ... mehr

Sibirien: Eisbär sucht mitten in Großstadt nach Futter – "einzigartiger Fall"

Das hat es 40 Jahre nicht mehr gegeben: Ein Eisbär ist durch eine Stadt in Sibirien spaziert – auf der Suche nach Futter. Experten zufolge hat das Tier Hunderte Kilometer zurückgelegt. Ein Eisbär auf Nahrungssuche ist in  Sibirien in besiedeltes Gebiet vorgedrungen ... mehr

Neuseeland: Bedrohte Kakapo-Papageien von Pilzerkrankung befallen

Eine gefährliche Pilzerkrankung bedroht den neuseeländischen Kakapo-Papageien. Wissenschaftler fürchten das Aussterben des Vogels, da nur noch knapp 150 Tiere auf den Inseln leben.  Nach einer vielversprechenden Brutsaison schwebt der vom Aussterben bedrohte Kakapo ... mehr

Zum Schutz des Klimas: Grüne wollen ab 2050 nur noch Öko-Wälder in Deutschland

Berlin (dpa) - Die Grünen fordern, dass es ab dem Jahr 2050 die Wälder in Deutschland nur noch ökologisch bewirtschaftet werden. "Wie auch in der Landwirtschaft wollen und brauchen wir mehr Öko im Wald, zum Schutz des Klimas, der Artenvielfalt und der Umwelt ... mehr

Umweltsünde Festival? So viel Dreck hinterlassen die Besucher

Die Rockfans gehen, der Müll bleibt. Wahre Abfallberge erinnern auch Tage danach noch an Festivals wie "Rock im Park" und "Rock am Ring". Und dabei ist der offensichtliche Dreck noch nicht einmal das größte Umweltproblem. Wenn die letzten Töne verklungen ... mehr

Nabu und BUND kritisieren Meeresschutzgebiete: Schutz funktioniert nicht

Viele Meeresgebiete Deutschlands stehen zwar unter Schutz, aber wirksam ist dieser nur selten: Auch in den Schutzzonen wird gefischt, sogar Militärübungen finden statt. Umweltschützer schlagen Alarm. In deutschen Meeresschutzgebieten sollten Fischfang und andere ... mehr

Nabu und BUND: Mehr Schutz für Tiere in Meeresschutzgebieten gefordert

Berlin (dpa) - In deutschen Meeresschutzgebieten sollten Fischfang und andere Eingriffe stärker eingeschränkt werden, fordern Umweltschützer. "Bis heute wird in den Schutzgebieten, die wertvolle Ökosysteme vor unseren Küsten beherbergen, gefischt, es fahren Tausende ... mehr

Leipzig: Vermieter lässt Küken lebendig einmauern

In vielen Städten sind sichere Nistplätze für Vögel rar. Darum nisten manche Vögel im brüchigen Hausputz. Dort könnten die Küken ungestört wachsen – wäre da nicht der Mensch. Im brüchigen Putz eines Leipziger Wohnhauses im Stadtteil Grünau nisteten Stare, Spatzen ... mehr

Naturschutz mit Drohne: Der Gesang der Wiesenbrüter verstummt

Muhr am See (dpa) - Ein lautes Vogelkonzert erklingt an diesem frühen Morgen. In der Dämmerung zwitschert es von überall her, mal kurz und schrill, mal langgezogen. Verena Auernhammer vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Bayern ist in der Nacht mit ihren Helfern ... mehr
 


shopping-portal