Thema

Nazis

Prozess in Münster – SS-Wachmann:

Prozess in Münster – SS-Wachmann: "Ich hatte zu große Angst, mich aufzulehnen"

Welche Rolle spielte der in Münster angeklagte ehemalige SS-Wachmann bei den Morden im KZ Stutthof? Am dritten Verhandlungstag erklärte er, wie er zur SS kam. "Sie nannten mich Bubi. Wohl, weil ich so klein und schmächtig war." Der ehemalige SS-Wachmann, der sich wegen ... mehr
Rechtsextreme Eltern aus Birmingham verurteilt

Rechtsextreme Eltern aus Birmingham verurteilt

Ein britisches Paar hat seinen Sohn nach Adolf Hitler benannt. Jetzt sind die Rechtsextremisten wegen Mitgliedschaft in der verbotenen Organisation "National Action" verurteilt worden. Ein Gericht in Birmingham hat ein Paar, das seinen Sohn auf den Namen Adolf taufte ... mehr
Randalierer beim Parteitag der Grünen

Randalierer beim Parteitag der Grünen

Offensichtlich freuen sich nicht alle über den derzeitigen Erfolg der Partei: Fünf Unbekannte haben beim Parteitag der Grünen Delegierte angepöbelt und Aufsteller-Fahnen zerstört.  Beim Grünen-Parteitag in Leipzig ist es in der Nacht zum Sonntag zu einem Zwischenfall ... mehr
Zeitzeuge der Reichspogromnacht:

Zeitzeuge der Reichspogromnacht: "Was haben die Juden uns denn getan?"

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten in Deutschland Synagogen, Menschen jüdischen Glaubens wurden misshandelt und gedemütigt. Als kleiner Junge hat Kurt Rippich in Berlin die Szenen der Gewalt beobachtet. Blass sieht er aus, kleiner als sonst ... mehr
Sicherheitsüberprüfungen: Bundeswehr hat seit 2008 fast 200 Rechtsextreme entlassen

Sicherheitsüberprüfungen: Bundeswehr hat seit 2008 fast 200 Rechtsextreme entlassen

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr hat in den vergangenen zehn Jahren knapp 200 Rechtsextremisten entlarvt und fast alle entlassen. Bei fünf Rechtsextremisten steht die Entlassung noch aus, weil gerade gerichtliche oder truppendienstliche Verfahren gegen sie laufen ... mehr

Verlegung nach Apolda: Neonazi-Konzert in Thüringen muss umziehen

Das Neonazi-Konzert in Thüringen ist nach einem Gerichtsentscheid verlegt worden. Jetzt hat Apolda das Problem. Übers Wochenende werden Tausende Rechtsextreme erwartet. Die Organisatoren eines Neonazi-Konzertes in Thüringen mussten sich kurzfristig einen neuen ... mehr

Aktion "Deutschland spricht:" Tausende reden miteinander statt übereinander

Es klaffen tiefe Gräben in Deutschlands Gesellschaft. Mancher sieht gar die Demokratie in Gefahr. 8.470 Menschen redeten im Rahmen der Aktion "Deutschland spricht" dagegen an.  Erst war es nur eine Idee. Dann wurde die Aktion "Deutschland spricht" zu einer Mission ... mehr

Protest in Köthen – Rednerin an Linke: "Ihre werdet brennen"

Neue verbale Eskalation in Köthen: Am zweiten Abend rechter Proteste nach dem Tod eines 22-Jährigen drohte eine junge Frau in Richtung Journalisten und Gegendemonstranten, sie würden als Erste "brennen". Eine rechtsextreme Rednerin hat auf dem Holzmarkt ... mehr

Das doppelte Deutschland: Zeigt es ihnen, dass wir mehr sind

Es rührt sich etwas im Land, Musiker und Schriftsteller und Unternehmer rufen dazu auf, Partei für die liberale Demokratie zu ergreifen und gegen deren Verächter zu kämpfen. Machen wir doch einfach mit. Es gibt für uns Journalisten verschiedene Arten und Weisen ... mehr

Chemnitz: In eigener Sache – Korrektur zu unserer Berichterstattung

Bei der Berichterstattung über die Proteste in Chemnitz ist uns ein Fehler unterlaufen. Hier stellen wir ihn richtig und erklären, wie es dazu kommen konnte. Auf der rechtsextremen Demonstration in Chemnitz am Montag vergangener Woche wurde mehrfach ... mehr

Medienberichte – Horst Seehofer: "Mutter aller Probleme ist die Migration"

Ein erneuter Affront gegen Angela Merkel? Der Bundesinnenminister hat voreilige Äußerungen über die Vorfälle Chemnitz scharf kritisiert – und damit auch die Stellungnahme des Kanzleramtes. Nach den Krawallen in Chemnitz hat sich nun auch Horst Seehofer zu Wort gemeldet ... mehr

Mehr zum Thema Nazis im Web suchen

Wut in Chemnitz: "Manche Kränkung kann keine Demokratie kompensieren"

In Chemnitz gingen Tausende Bürger nach dem Mord an einem 35-Jährigen auf die Straße. Neonazis und Rechtsextremisten griffen Journalisten und Migranten an. Was sind das für Menschen und woher kommt ihre Wut? Fragen an den Landesbeauftragten der Konrad-Adenauer-Stiftung ... mehr

Ermittlungen laufen: Haftbefehl zu Chemnitzer Totschlag im Netz

Chemnitz/Dresden/Berlin (dpa) - Sachsen kommt wegen der Vorkommnisse in Chemnitz nicht aus den Schlagzeilen. Während die Polizei nach der tödlichen Messerattacke vom Sonntag zweimal hintereinander das Ausmaß von Protesten falsch einschätzte, ist nun auch ein Dokument ... mehr

Abgeschobener SS-Mann Jakiw Palij bekam Hilfe für NS-Opfer

Er hat für die Nazis ein Arbeitslager bewacht. Doch als der Krieg zu Ende war, gab sich Jakiw Palij offenbar als Verfolgter aus – und bekam Unterstützung für die Ausreise in die USA.  Der aus den USA nach Deutschland abgeschobene SS-Mann Jakiw Palij lebte laut einem ... mehr

Jakiv Palij überstellt: USA schieben SS-Mann nach Deutschland ab

Er war wohl der letzte SS-Scherge in den USA: Die US-Regierung hat den früheren Lagerwächter Jakiw Palij nach Deutschland abschieben lassen. Die USA hatten seine Aufnahme schon lange gefordert. Der frühere NS-Lageraufseher Jakiw Palij ist aus den USA nach Deutschland ... mehr

International: Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Oswiecim (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat nach seinem Besuch in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz zu mehr Zivilcourage gegen Rassismus und Antisemitismus aufgerufen. "Ich glaube, dass die Lautstärke der Rassisten und der Antisemiten vor allen Dingen etwas mit der Stille ... mehr

Tausende protestieren gegen Neonazi-Aufmarsch in Berlin

In Berlin haben Tausende Menschen gegen einen Aufmarsch der Neonazis demonstriert. Eine Kundgebung in Spandau mussten die Rechtsextremisten absagen. Mehrere Tausend Menschen haben in Berlin gegen einen Aufmarsch von Neonazis anlässlich des Todestags ... mehr

Enno Lenze: So ist mein Leben mit 581 Morddrohungen

Todesdrohungen von Nazis, türkischen Nationalisten und Islamisten: Der Berliner Journalist, Verleger, Museumsdirektor und Aktivist Enno Lenze lebt seit Jahren damit. Offen redet er über das Leben als Zielscheibe. Er führt Buch: 581 Todesdrohungen hat Enno Lenze bisher ... mehr

Türkische Gemeinde äußert sich zum NSU-Prozess: "Wir haben kein Vertrauen mehr"

Kurz vor der Urteilsverkündung im NSU-Prozess meldet sich der Bundespräsident der Türkischen Gemeinde Deutschlands zu Wort – und hinterfragt die These der Bundesanwaltschaft, dass ein isoliert agierendes Trio für die Morde verantwortlich gewesen sei. Die Mordserie ... mehr

NSU-Prozess – Hinterbliebener im Interview: "Mein Vater ist gestorben"

Im NSU-Prozess wird am Mittwoch das Urteil erwartet. Der Vater von  Abdulkerim ?im?ek  war das erste Mordopfer der NSU-Terroristen. Im Interview spricht  er über das Leid der Opferfamilien, falsche Verdächtigungen der Polizei, Ermittlungspannen und unaufgeklärte Fragen ... mehr

Gedenkplatte für ehemaligen SS-Offizier in Estland enthüllt

Während des Zweiten Weltkriegs kämpfte Alfons Rebane für das Nazi-Regime. Trotzdem hat ein Veteranenverein nun eine Gedenktafel für den umstrittenen Esten eingeweiht. In Estland ist eine umstrittene Gedenkplatte für einen ehemaligen SS-Offizier enthüllt worden ... mehr

Kinderfest wird wegen rechtsextremer Demo abgesagt

Am Samstag zieht die Partei "Die Rechte" durch Wuppertal, um gegen Einwanderung zu demonstrieren. Deshalb wurde nun ein Kindertanzfest für Geflüchtete abgesagt.  Für die Kinder und Jugendlichen sollte es ein bunter Samstag werden. Doch nun wurden wegen ... mehr

"Die Rechte" demonstriert in Wuppertal

Für Samstag hat die Partei "Die Rechte" in Wuppertal zu einer Demonstration gegen Masseneinwanderung aufgerufen. In Barmen und Oberbarmen wird es zu Verkehrseinschränkungen kommen.  "Masseneinwanderung stoppen - Überfremdung ist keine Bereicherung" ist das Thema einer ... mehr

Schnell erklärt: Was die AfD mit ihren Provokationen bezweckt

Hitler und die Nazis? Nur ein Vogelschiss. Das Holocaust-Mahnmal in Berlin? Ein "Denkmal der Schande". Der permanente Tabubruch bei der AfD ist Strategie. Fünf Fragen, fünf Antworten. Für Alexander Gauland sind " Hitler und die Nazis ... nur ein Vogelschiss ... mehr

Gaulands Vogelschiss-Vergleich ist menschenverachtend

Alexander Gauland vergleicht die NS-Zeit mit einem Vogelschiss. Der AfD-Vorsitzende provoziert bewusst. Gefährlicher ist aber eine andere Formulierung. Die Rollenverteilung von Alexander Gauland und Björn Höcke scheinen zur Perfektion getrieben ... mehr

Bundeswehr: Rechtsextreme schaffen es immer seltener in die Truppe

Seit Abschaffung der Wehrpflicht 2011 hat die Bundeswehr Dutzende Rechtsextreme und Islamisten in ihren Reihen enttarnt. Doch die Verdachtsfälle werden deutlich weniger. Die Bundeswehr hat einem Bericht zufolge seit dem Jahr 2011 in ihren Reihen 89 Rechtsextremisten ... mehr

Wie aus Hitlers Autofabrik der Weltkonzern VW wurde

Die Idee: Autofahren für alle erschwinglich machen. Das Problem: Auch die Nationalsozialisten erkannten einst die Strahlkraft dieser populären Idee und instrumentalisierten sie für ihre Zwecke. Das Ergebnis: Am 26. Mai 1938, einem sonnigen Himmelfahrtstag, legte Adolf ... mehr

Fast 2000 "Reichsbürger und Rechtsextreme haben Waffenerlaubnis

"Reichsbürger" lehnen die Bundesrepublik ab und vertreten oft rechte Positionen. Rein rechnerisch könnten sie eine bewaffnete Privatarmee aufstellen. Rund 1.200 Reichsbürger und 750 Rechtsextremisten haben derzeit in Deutschland eine Waffenerlaubnis und dürfen damit ... mehr

"Schild & Schwert"-Festival: Wie Neonazis plötzlich mit der Antifa feierten

Radikale Linke auf einem Festival, bei dem sich der harte Kern der Neonazi-Szene trifft? Ein Interview mit Antifa-Twitterern, die nach ihren Angaben "nach den Rechten sehen" wollten und dann angeblich zum Bier eingeladen wurden. Es wäre eine beispiellose Aktion ... mehr

"Anschluss": Österreicher verehrten Hitler "fast hysterisch"

Der "Anschluss" Österreichs war eine wichtige Etappe der Nazis auf dem Weg in den Krieg. Er war leichter, als Hitler gehofft hatte. Das Ausland schwieg und viele Österreicher lebten ihren Judenhass aus. Am 12. März 1938 überschritt die deutsche Wehrmacht ... mehr

Ex-Außenminister Joschka Fischer sieht in der AfD "viele Nazis"

Der ehemalige Außenminister Joschka Fischer teilt gegen die AfD aus. Für ihn ist sie eine Partei, in der es "viele Nazis gibt". Er warnt zudem vor einem neuen Nationalismus. Ex-Außenminister Joschka Fischer (Grüne) hat eine harte politische Auseinandersetzung ... mehr

"Nazis": Unbekannte beschmieren Autos der Essener Tafel

Auf Autos der Essener Tafel haben Unbekannte die Worte "Nazis" und "Fuck Nazis" gesprüht. Die Tafel in Essen hatte diese Woche verkündet, nur noch Bedürftige mit deutschem Pass in ihren Kundenkreis aufzunehmen. Nach dem von der Essener Tafel verkündeten einstweiligen ... mehr

Österreich: FPÖ-Politiker distanzieren sich von Nazi-Liedern

Nazi-Texte im Liederbuch einer Burschenschaft sorgen in Österreich weiter für Empörung. Im Mittelpunkt: der FPÖ-Politiker Landbauer. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. In Österreich schlägt ein Skandal um Nazi-Liedtexte bei einer Burschenschaft ... mehr

Vernichtungslager Belzec: Diese Toten dürfen wir nicht vergessen

Vor 75 Jahren rollte der letzte Todeszug in das deutsche Vernichtungslager Belzec. Mehr als 430.000 Menschen wurden dort ermordet. Wir müssen die Erinnerung daran wachhalten. Helena Zimmerspitz, Jakób Akerman, Mirka Eisenberg, Cecylia Goldberger, Emil Klinger ... mehr

Bundeswehr: Hunderte Soldaten als rechtsextrem eingestuft

Nach Prüfung der rechtsextremen Verdachtsfälle in der Bundeswehr zieht der Militärische Abschirmdienst (MAD) die Bilanz. Rund 200 Soldaten stufte der MAD seit 2008 als rechtsextrem ein. Bedenklich viele, meint Grünen-Expertin Irene Mihalic. Die Zahl geht aus einer ... mehr

Billy Joel trägt Judenstern bei Konzert in New York

US-Sänger und Pianist Billy Joel hat bei einem Konzert mit einem gelben Judenstern auf zunehmende Gewalt durch Neonazis und andere rechtsextreme Gruppen aufmerksam gemacht. Joel trug das Stoffabzeichen in Form eines Davidsterns beim Konzert im New Yorker Madison Square ... mehr

Boston: Zehntausende demonstrieren gegen Rassismus

In der US-Stadt Boston haben sich am Samstag mehrere tausende Demonstranten einer Kundgebung weißer Nationalisten in den Weg gestellt. Der antirassistischen Kundgebung schlossen sich laut lokane Medien 15.000 bis 30.000 Menschen – weitaus weniger der Versammlung rechter ... mehr

Israels Botschafter in Deutschland: "Wir verteidigen uns jeden Tag"

Deutschland müsse den wachsenden Antisemitismus bekämpfen, fordert Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman. Demokratien seien immer bedroht. Über Israel sagte er: "Wir verteidigen uns jeden Tag, und das müssen auch die Deutschen tun."  Angesichts ... mehr

US-Politiker Clay Higgins dreht Video in Auschwitz

Ein US-Abgeordneter hat mit Videoaufnahmen im ehemaligen Vernichtungslager Auschwitz für Empörung gesorgt. Der Politiker nutzte eine frühere Gaskammer als Kulisse für eine politische Botschaft. Clay Higgins nutzte eine Gaskammer in Auschwitz-Birkenau als Bühne für seine ... mehr

Hobbyhistoriker planen neue Suche

Trotz bisher  erfolgloser Suche wollen d ie beiden Hobbyhistoriker Piotr Koper und Andreas Richter im Sommer ihre Suche nach dem angeblichen  in Polen versteckten  Nazi-Goldzug fortsetzen. "Wir könnten vielleicht schon im Juni loslegen", sagte Koper am Dienstag ... mehr

"Identitäre Bewegung": Rechte wollen Justizministerium stürmen

Anhänger der rechten "Identitären Bewegung" sind vor dem Bundesjustizministerium aufmarschiert, um gegen Minister  Heiko Maas (SPD) zu protestieren. Mehrere Personen wollten das Gebäude stürmen. Nach Polizeiangaben versammelten sich etwa 50 Menschen zu einer ... mehr

Putin und Russland feiern "Tag des Sieges"

Zum Jahrestag des Sieges über Nazi- Deutschland im Zweiten Weltkrieg hat Russland mit den Muskeln gespielt. Die Armee ließ tausende Soldaten über den Roten Platz in Moskau marschieren. Sie führten Panzer und sogar Interkontinentalraketen vor. 600.000 Menschen ... mehr

Stolpert Marine Le Pen über angebliches Nazi-Zitat?

Marine Le Pen legt im Präsidentschaftswahlkampf den Front National-Vorsitz nieder, um "über den Parteiinteressen" zu stehen. Doch dann wird ein angebliches Zitat des Interimschefs zu den Gaskammern der  Nazis bekannt - für Le Pen ist es Verleumdung. Jalkh soll Zweifel ... mehr

Für AfD-Delegierte wird Köln zum Spießrutenlauf

Immer wenn sich AfDler des  Parteitags in Köln auf den Straßen sehen lassen, schlägt ihnen der Hass der linken Demonstranten entgegen. Was ist da los? Ein Ortsbesuch. "Kein Kölsch für Nazis" steht auf dem großen Transparent zu lesen, das eine Kölner Traditionsbrauerei ... mehr

Verfassungsrichter stellen klar: Kein Recht auf Wahlkampfauftritte in Deutschland

Die Bundesregierung kann die heftig umstrittenen Wahlkampf-Auftritte türkischer Regierungsmitglieder in Deutschland verbieten. Das stellten die Richter des Karlsruher Bundesverfassungsgerichts klar. Im Rahmen einer abgewiesenen Verfassungsbeschwerde ... mehr

Türkei: Cavusoglu wiederholt Nazi-Vorwurf gegen Deutschland

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat das heutige Deutschland erneut mit der Nazi-Zeit verglichen. "Der Nazi-Vergleich bezieht sich auf diverse Praktiken", sagte er der Deutschen Welle. "Die Nazi-Geschichte ist ein sensibles Thema für Deutschland, das wissen ... mehr

Sohn von Nazi-Funktionär gibt geraubte Kunst an Polen zurück

Der Sohn des einstigen hochrangigen Nazi-Politikers Otto von Wächter hat drei von seiner Familie geraubte Gemälde an Polen zurückgegeben. Die im Zweiten Weltkrieg entwendeten Kunstwerke würden von Experten untersucht und anschließend voraussichtlich in Krakau ... mehr

Neue Studie: Wurde Anne Frank doch nicht verraten?

Wer hat Anne Frank verraten? Diese Frage beschäftigt die meisten Besucher des Hauses in Amsterdam, in dem sich das jüdische Mädchen zwei Jahre lang vor den Nazis versteckte. Eine neue Studie sagt: Vielleicht war alles ganz anders als man bisher dachte. Die Verhaftung ... mehr

Vergleich mit Nazi-Herrschaft: Türkischer Minister Ömer Celik wehrt sich gegen EU-Kritik

Der Schlagabtausch zwischen der EU und der Türkei geht in die nächste Runde: Jetzt hat der türkische EU-Minister Ömer Celik die Verhaftungswelle in seinem Land gegen Kritik verteidigt und sich jeden Vergleich mit der Nazi-Herrschaft verbeten.  Das Vorgehen gegen ... mehr

Bundesregierung verurteilt Krawalle in Bautzen als "unseres Landes nicht würdig"

Nach den Krawallen in  Bautzen hat die Polizei einen Kontrollbereich eingerichtet. Die Bundesregierung hat die gewalttätigen Ausschreitungen zwischen Flüchtlingen und Fremdenfeinden in Ostsachsen scharf verurteilt. Sie seien "unseres Landes nicht würdig", sagte ... mehr

Identitäre Bewegung: Rechte Aktivisten besetzen Brandenburger Tor

Rechte Aktivisten haben das Brandenburger Tor in Berlin besetzt. Zu der Aktion bekannte sich die "Identitäre Bewegung". Einige seien bis auf die Quadriga gelangt. Laut Polizei waren rund 15 Menschen auf das symbolträchtige Bauwerk im Zentrum der Hauptstadt geklettert ... mehr

Polen: Suche nach angeblichem Goldzug stockt

Vor zwei Wochen begann die Suche nach dem vermeintlichen Nazi-Goldzug in Polen. Bislang können die Hobby-Forscher aber keinen Erfolg vermelden. "Kein Zug, kein Tunnel", hieß es im niederschlesischen Walbrzych (Waldenburg). Zu allem Überfluss sind die Arbeiten ... mehr

Polen: Suche nach angeblichem Goldzug startet

Mit Spekulationen um vergrabenes Nazi-Gold versetzten sie Polen in Schatzfieber: Ab dem 16. August wollen die Hobbyhistoriker Piotr Koper und Andreas Richter dem Rätsel um einen angeblichen deutschen Panzerzug aus dem Zweiten Weltkrieg auf den Grund gehen. Schaulustige ... mehr

FPÖ-Mann Norbert Hofer muss sich Nazi-Vergleiche gefallen lassen

Norbert Hofer hat sich ohne Erfolg vor Gericht gegen das Schimpfwort "Nazi" gewehrt. Der österreichische Präsidentschaftskandidat von der rechten FPÖ verlor einen Prozess nach einer Privatklage wegen Beleidigung und übler Nachrede. Das Landgericht Innsbruck sprach ... mehr

Geburtshaus von Adolf Hitler gehört künftig dem Staat Österreich

Nach jahrelangem Ringen war der österreichische Staat mit seiner Geduld am Ende. Die Besitzerin des Hitler-Geburtshauses wird enteignet. Sie hatte sich gegen eine angemessene Nutzung gewehrt. Das Geburtshaus des Diktators Adolf Hitler (1889 -1945) in Braunau ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018