Sie sind hier: Home > Themen >

Nazis

Thema

Nazis

Berlin: Verschollene Skulptur von NS-Künstler Arno Breker gefunden

Berlin: Verschollene Skulptur von NS-Künstler Arno Breker gefunden

Sie galt als verschollen, nun ist sie plötzlich bei Bauarbeiten im Garten des Kunsthauses Dahlem aufgetaucht: Eine Skulptur von Arno Breker, der als einer der führenden Künstler der NS-Zeit galt. In  Berlin ist eine verschollen geglaubte Skulptur ... mehr
Wuppertal: Gruppe grölt Naziparolen und schlägt Männer nieder

Wuppertal: Gruppe grölt Naziparolen und schlägt Männer nieder

In Wuppertal hat eine offenbar alkoholisierte Gruppe Naziparolen gegrölt und Autos mit Hakenkreuzen beschmiert. Als sie auf einen Mann mit Migratioshintergrund gestoßen sind, soll sie zugeschlagen haben. Ein Fall von mutmaßlicher rechtsextremistischer Gewalt ... mehr
Rechtsextreme Polizei-Chats:

Rechtsextreme Polizei-Chats: "geilten sich an gestellten Gewaltbildern auf"

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, einige iPhone-Nutzer unter Ihnen haben in den vergangenen Tagen Probleme mit den Links im Tagesanbruch gemeldet. Die Firma Apple hat den Fehler behoben, wenn Sie die t-online-App aktualisiert haben, funktioniert alles wieder ... mehr
Merkel: Rassismus und Antisemitismus zutiefst beschämend

Merkel: Rassismus und Antisemitismus zutiefst beschämend

Der Zentralrat der Juden besteht seit 70 Jahren. Während eines Festakts zieht Kanzlerin Merkel Bilanz – und verurteilt Antisemitismus zutiefst. Der Zentralrat der Juden warnt trotz mehr Akzeptanz des Judentums gleichzeitig vor wachsendem Antisemitismus. Das Vertrauen ... mehr
Karl Lagerfeld: Biografie deckt auf – seine Eltern waren in der NSDAP

Karl Lagerfeld: Biografie deckt auf – seine Eltern waren in der NSDAP

Eine Biografie über Karl Lagerfeld bringt neue Erkenntnisse über die Vergangenheit seiner Eltern. Beide waren Mitglied in der NSDAP. Die Eltern des verstorbenen Stardesigners Karl Lagerfeld waren in der NSDAP. Das belegen neu entdeckte Dokumente, wie die "Frankfurter ... mehr

NSU-Mord an Enver ?im?ek: Sohn spricht über Folgen des Anschlags

Abdulkerim ?im?eks Vater war vor 20 Jahren das erste Mordopfer des NSU. Er spricht über das Leid der Opferfamilien, falsche Verdächtigungen, Ermittlungspannen und ungeklärte Fragen. Eine hessische Kleinstadt in der Nähe von Frankfurt. Abdulkerim ?im?ek empfing ... mehr

Nazi-Kreuzer: Deutsches Kriegsschiff auf dem Grund der Nordsee entdeckt

Es ist ein spektakulärer Fund: In den Tiefen der Nordsee ist ein deutscher Kreuzer aus dem Zweiten Weltkrieg identifiziert worden. Aufnahmen zeigen das Wrack von historischer Bedeutung.  In Norwegen ist das Wrack eines deutschen Kriegsschiffes gefunden und gefilmt ... mehr

Corona-Demo in Berlin: Noch gefährlicher als das Virus

Gegen Corona-Maßnahmen kann man demonstrieren. Doch wer nach den Tumulten am Reichstag immer noch glaubt, dass in Berlin vor allem besorgte Bürger auf die Straße gingen, begeht einen schweren Fehler. Eine Demokratie muss eine Menge aushalten können – doch irgendwann ... mehr

Corona-Demo in Berlin: Drei Polizisten verteidigen mutig den Reichstag

Ein Haufen aufgebrachter Demonstranten will den Reichstag stürmen – nur drei Polizisten stehen ihnen im Weg. Am Tag nach der Corona-Demo in Berlin führen diese Szenen zu kontroversen Diskussionen.  Diese Szenen sorgten für das unrühmliche Ende eines langen Corona-Tages ... mehr

Rechtsextremismus in Deutschland: Behörden sagen Neonazis endlich den Kampf an

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie den Tagesanbruch abonnieren möchten, können Sie diesen Link nutzen. Dann bekommen Sie ihn jeden Morgen um 6 Uhr per E-Mail geschickt. Und hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages ... mehr

Vor 76 Jahren: Polen erinnert an die Opfer des Warschauer Aufstands

Warschau (dpa) - Polen hat an den Warschauer Aufstand gegen die deutsche Besatzungsmacht vor 76 Jahren erinnert. Am Samstag läuteten landesweit Kirchenglocken in Gedenken an die Opfer. Es heulten auch die Sirenen. Die deutsche Botschaft in der Hauptstadt Warschau setzte ... mehr

München: Feldherrnhalle muss umfassend saniert werden

Die Feldherrnhalle in München soll erneuert werden. Die letzte Sanierung der berühmten Sehenswürdigkeit in der bayerischen Hauptstadt liegt bereits Dutzende Jahre zurück – und hat auch eine dunkle Geschichte. Die bei Touristen als Fotomotiv beliebte Feldherrnhalle ... mehr

Jill Hardener: Tattoo-Model lässt sich Nazi-Symbol-Tattoo rausschneiden

Jill Hardener arbeitet als erfolgreiches Tattoo-Model. Bei Instagram hat sie fast zwei Millionen Fans, doch eine Sache stört die Influencerin: ihr Nazi-Tattoo auf dem Bauch, welches sie sich jetzt entfernen lässt. Bestimmte Tattoos kann man als Jugendsünde ansehen ... mehr

Auftakt Kalter Krieg: Als Churchill den Angriff auf Stalins Armee planen ließ

Winston Churchill und Josef Stalin waren Verbündete wider Willen, der britische Premier misstraute dem Sowjetdiktator zutiefst. Nach Kriegsende wies  er  1945 seine Generäle an, das Undenkbare vorzubereiten. Eigentlich hätte Winston Churchill am 12. Mai 1945 bester ... mehr

Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis kritisiert "Etikett Migrationshintergrund"

Linda Zervakis präsentiert seit über sieben Jahren die 20-Uhr-Nachrichten der "Tagesschau". Im Interview berichtet sie, wieso diese große Öffentlichkeit Fluch und Segen sein kann. "Guten Abend, meine Damen und Herren. Ich begrüße Sie zur ' Tagesschau'." Linda Zervakis ... mehr

"Polizeiruf 110": So reagieren die Zuschauer auf die neue Folge

Am Sonntagabend gab es diesmal einen neuen "Polizeiruf", der "Tatort" weilt bereits in der Sommerpause. Die Zuschauer störte das gar nicht. Im Gegenteil: Die Begeisterung für den Fall mit Charly Hübner war groß. Nach zehn Jahren verabschiedet sich Klaus Manchen ... mehr

Christo: Der Mann, der uns den Reichstag näher brachte

Gebäude, Brücken, ganze Stadtviertel mit Tüchern bedecken? Christo wurde mit seinen Installationen weltberühmt. Die Verhüllung des Berliner Reichstags markierte einen neuen Anfang des vereinten Deutschlands.  Im Juni 1995 schrieb der "Spiegel" eine Geschichte ... mehr

USA: Streit um Nazi-Grabsteine und Hakenkreuze auf Friedhöfen

Mehrere Kongressabgeordnete in den USA fordern, dass die  Grabsteine deutscher Kriegsgefangener mit Nazi-Insignien von Friedhöfen entfernt werden. Der zuständige Minister weigert sich. Grabsteine mit Nazi-Insignien von deutschen Kriegsgefangenen aus dem Zweiten ... mehr

Lkw schockt mit riesigem Hakenkreuz

Mitten in Bangkok: Ein Motorradfahrer hatte plötzlich einen Lkw mit einem riesigen Hakenkreuz vor sich. (Quelle: t-online.de) mehr

Veteran des Zweiten Weltkriegs: "Ich habe die Deutschen nicht gehasst"

Er wollte seine Heimat gegen die Nazis verteidigen: An Bord seines Panzers kämpfte David Dushman als Soldat der Roten Armee gegen die Wehrmacht. 1945 half er bei der Befreiung von Auschwitz. Es gibt einen besonderen Tag im Kalender von David Dushman ... mehr

Zweiter Weltkrieg: "Das Geschrei der Russen ging mir durch Mark und Bein"

Er war ein Kind, als die Nazis an die Macht kamen, später bejubelte Werner Petrenz die Erfolge Hitlers. Als Soldat im Zweiten Weltkrieg entdeckte er dann, wie unmenschlich das NS-Regime war. "Ich hatte Schwein" – so beschreibt Werner Petrenz seine Zeit im  Zweiten ... mehr

Tag der Befreiung – Holocaust-Überlebende: "Wussten, jetzt fahren wir in den Tod"

Am Ort des Grauens musste sie Musik spielen: Anita Lasker-Wallfisch war Mitglied des "Mädchenorchesters" in Auschwitz. Hier erzählt sie, wie sie bis heute gegen Antisemitismus kämpft. Das Cello rettete ihr Leben: Im Jahr 1943 wurde Anita Lasker-Wallfisch ... mehr

Historiker zum Ende des 2. Weltkriegs: "Es ging darum, zu überleben"

Deutschland lag in Trümmern, dennoch gingen die Kämpfe des Zweiten Weltkriegs bis zum 8. Mai 1945 weiter. Der Historiker Ulrich Herbert erklärt, warum Soldaten und Zivilisten so lange weitermachten. Fast sechs Jahre lang hatten Deutschland und die Wehrmacht Krieg ... mehr

Alexander Gauland: 8. Mai 1945 war "Tag des Verlustes" – das steckt dahinter

Wieder hat AfD-Fraktionschef Alexander Gauland mit einer Relativierung des Dritten Reichs provoziert: Er beklagte den Untergang von NS-Deutschland. Ein Historiker analysiert die Aussagen. Der AfD-Fraktionsvorsitzende  Alexander Gauland hat mit Aussagen ... mehr

Instagram-Account von Mercedes Benz gehackt: Was steckt dahinter?

Der Instagram-Account von Mercedes Benz Deutschland ist am Dienstagabend gehackt worden. An die 6,7 Millionen Abonnenten wurden Fotos eines Stars aus der Gaming-Szene gepostet – aber auch strafbarer Inhalt. Der deutschsprachige  Instagram-Account von Mercedes ... mehr

Holocaust: Online-Diskussion: Störer unterbrechen Shoa-Überlebenden

Zahlreiche Gedenkveranstaltungen waren geplant zum 75. Jahrestag des Weltkriegsendes und der Befreiung von Konzentrationslagern. In Zeiten von Corona findet vieles online statt. Störer haben sich das nun zunutze gemacht. Am Vorabend des Holocaust-Gedenktags ... mehr

09. April vor 75 Jahren: Hitlers letzte Rache am deutschen Widerstand

Vor 75 Jahren wurden im Konzentrationslager Flossenbürg sechs Menschen gehängt. Es war Adolf Hitlers letzte Rache an den Widerstandskämpfern, die ihn zuvor töten wollten.  Im Morgengrauen des 9. April 1945 ließ der Diktator seine letzten gefangenen Gegner ermorden ... mehr

Xavier Naidoo: Verschwörungen und Nazi-Thesen – eine Chronik

Seit 22 Jahren verbreitet Xavier Naidoo rechte Aussagen und Verschwörungstheorien. Aktuell ist der Reichsbürger-Sänger wieder besonders aktiv. Allerdings wurde ihm die große Bühne genommen. Sich mit Xavier Naidoo und seinen neuesten irrlichternden Gedanken zu einem ... mehr

Gedenkstätte für Bomben-Opfer in Chemnitz geschändet

Anlässlich des 75. Jahrestags der Bombardierung von Chemnitz wurden Kränze an der Gedenkstätte niedergelegt. Wenige Tage später beschädigten und beschmierten Unbekannte die Stätte.   In Chemnitz haben Vandalen die Gedenkstätte für die Opfer der Bombardierung der Stadt ... mehr

Kida Khodr Ramadan im Interview: "Ich wurde aufs Übelste rassistisch beleidigt"

Er ist ein Mann der klaren Worte und nach "4 Blocks" einer der begehrtesten Charakterdarsteller Deutschlands: Kida Khodr Ramadan. Im Interview mit t-online.de spricht er über die Schattenseiten seiner Karriere. Dynamisch betritt er den Raum im Berliner Hotel Mandala ... mehr

Mysteriöse Nazi-Liste mit 12.000 Namen in Argentinien aufgetaucht

Ein Ermittler findet in einem Lagerhaus in Buenos Aires eine Liste mit Hitler-Unterstützern in Argentinien. Eine Großzahl der Nazi-Sympathisanten zahlte offenbar Geld auf mehrere Konten in der Schweiz.  In Argentinien ist eine Liste mit den Namen von 12.000 Nazis ... mehr

Armin Laschet besucht Israel: Ist er der nächste deutsche Kanzler?

Der Besuch des NRW-Ministerpräsidenten in Jerusalem und Tel Aviv ist lange geplant. Doch mit seiner Kandidatur für den CDU-Vorsitz hat sich die Lage geändert. Kann Armin Laschet Kanzler? Armin Laschet ist nervös, und man merkt es ihm an. Der nordrhein ... mehr

Berlinale: Skandale statt Stars – die Festspiele verliefen wenig ruhmreich

Boykott, Sexismus, alte Nazis: Zu ihrem 70. Jubiläum hatten die Filmfestspiele in Berlin vor allem mit der eigenen Rolle zu kämpfen. Gibt es in Zukunft einen Blechernen Bären fürs beste Krisenmanagement? Genug geschnarcht jetzt. Die 70. internationalen Filmfestspiele ... mehr

Kiel nach Hanau – fühlen sich Menschen hier sicher?

Der Anschlag in Hanau schockierte ganz Deutschland. Wie sehen Menschen mit Migrationshintergrund in Kiel die Ereignisse? Fühlen sie sich noch sicher in dieser Stadt? t-online.de hat sich auf Kiels Straßen umgehört.  Der mutmaßlich rassistisch motivierte Anschlag ... mehr

Gedenkstätte Auschwitz kritisiert neue Amazon-Serie: "Gefährliche Dummheit"

Seit Freitag läuft die neue Serie "Hunters" bei Amazon. Darin geht es um die Suche nach abgetauchten Nationalsozialisten im New York der 1970er. Doch einiges an der historischen Darstellung sorgt für scharfe Kritik. Die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers ... mehr

Nürnberg: Gerichtssaal der Nürnberger Prozesse macht dicht

Der historische Saal 600 der Nürnberger Prozesse gilt als einer der berühmtesten Gerichtssäle der Welt. Jetzt wird hier das letzte Urteil gesprochen. Kein Gerichtssaal der Welt wurde so oft gefilmt oder fotografiert wie der Saal 600 im Nürnberger Justizpalast. An diesem ... mehr

Thüringen: Tausende demonstrieren in Erfurt gegen Bündnisse mit der AfD

Die von der AfD gekaperte Ministerpräsidentenwahl in Thüringen hat viele Menschen aufgeschreckt. Ein zivilgesellschaftliches Bündnis hat zum Protest nach Erfurt gerufen – und Tausende kamen. Zehn Tage nach der Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich ... mehr

Würzburger Kickers: Kwadwo wurde gegen Preußen Münster rassistisch attackiert

Rassismus im Fußball ist ein Thema, das zuletzt leider immer wieder auftaucht. Erst am Freitagabend beim Drittliga-Spiel zwischen Preußen Münster und den Würzburger Kickers kam es wieder zu einem Eklat. Die Partie in der dritten Liga zwischen ... mehr

Köln: Erste jüdische Karnevalsgesellschaft nach 2. Weltkrieg

Sie feiern Karneval wie andere auch. Und doch sind sie besonders, weil die "Kölschen Kippa Köpp" die erste jüdische Gesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg sind. "Alaaf" heißt auch auf Hebräisch "Alaaf". Denn: "Der Karneval ist weder jüdisch noch christlich ... mehr

Obersalzberg: Hotel neben Hitlers Feriensitz steht zum Verkauf

In Bayern steht für mehrere Millionen Euro ein Hotel zum Verkauf. Das brisante: Es wurde im Dritten Reich von den Nationalsozialisten genutzt, Hitlers Ferien-Regierungssitz liegt nebenan. Das verschweigt der Makler allerdings.  Am Obersalzberg in Berchtesgaden ... mehr

Dresden – Bombardierung vor 75 Jahren: "Opfer-Mythos ist Goebbels’ letzter Erfolg"

Hunderte alliierte Bomber griffen Dresden im Februar 1945 an, Tausende Menschen starben. Warum die Erinnerung an das Inferno weiter mit den Lügen der Nazis verbunden ist, erklärt Historiker Dietmar Süß. Dresden, 13. Februar 1945: Hunderte Bomber der Royal Air Force ... mehr

Dresden: Mann zeigt Hitlergruß – 24-Jähriger schreitet ein und wird verletzt

Als ein Mann in Dresden in der Nacht auf einen Unbekannten trifft, der den Hitlergruß zeigt und Naziparolen gröhlt, kommt es zur Auseinandersetzung. Der couragierte 24-Jährige wird verletzt. Ein Mann hat in der Nacht zu Samstag in Dresden einen Unbekannten ... mehr

Antisemitismus: Judenfeindlichkeit gibt es in jeder Menscheits-Epoche

Was ist Antisemitismus unter Muslimen? Und warum darf Friedrich Merz nicht darüber reden? Eine Klarstellung. Dass Konservatismus in Deutschland Riesenprobleme hat – sich jenseits von Abgrenzung und Ausgrenzung anderer – überzeugend zu definieren, ist inzwischen ... mehr

Ausschwitz-Gedenktag: Bundespräsident Steinmeier zum ersten Mal in Auschwitz

Frank-Walter Steinmeier hat schon viele frühere Konzentrationslager der Nazis gesehen. Doch nach Auschwitz kommt er zum ersten Mal. Auf den Tag genau 75 Jahre nach der Befreiung. Es wird kein leichter Gang. Auschwitz – Ort unermesslichen Leidens, entfesselter Barbarei ... mehr

CDU: Friedrich Merz bleibt bei Aussage über Flüchtlinge nach Twitter-Shitstorm

Friedrich Merz polarisiert. Zuletzt mit einem Tweet, in dem er Flüchtlingen eine Mitschuld am zunehmenden Judenhass gibt. Die Aufregung darum ist für ihn unverständlich, es gebe Antisemitismus in einigen muslimischen Kreisen, erklärte er im Interview mit t-online ... mehr

Hagen: Wie Schüler an das Unrecht des Naziregimes erinnern

Mit einer Aktion sorgten Schüler aus Hagen zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus für Aufmerksamkeit. Sie schalteten eine Todesanzeige für eine Hagenerin, die der Nazi-Willkür zum Opfer fiel. Welchem Leid und welcher Willkür die Menschen ... mehr

Befreiung von Auschwitz vor 75 Jahren: Diese Fotos sollte jeder kennen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Der Wettlauf hat begonnen: Mensch gegen Virus. 2019-nCoV heißt es in der Sprache der Wissenschaftler, wir Nicht-Experten können uns besser den Begriff ... mehr

Umfrage: Mehrheit will Schüler zu Besuch von KZ-Gedenkstätte verpflichten

An vielen Orten errichten die Nationalsozialisten Konzentrationslager, ermordeten dort unzählige Menschen. Eine Umfrage zeigt, dass eine Mehrheit der Deutschen Pflichtbesuche von Schülern in Gedenkstätten befürwortet. Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ... mehr

Holocaust: Franz Michalski hat überlebt – mit der Hilfe "stiller Helden"

Franz Michalskis Mutter ist Jüdin, sein Vater Katholik. In Hitler-Deutschland fliehen sie mit den beiden Kindern vor den Nazis. "Stille Helden" wie das Kindermädchen und eine Kollegin sichern das Überleben.  Die Kerzen brennen, der Geburtstagskuchen ist angeschnitten ... mehr

Holocaust-Gedenken nimmt zu viel Raum ein? Das denkt Deutschland

75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz wird an die deutschen Gräueltaten und die Millionen Ermordeten erinnert. Eine Umfrage zeigt nun, wie die Deutschen den Umgang mit dem Thema beurteilen. Mehr als jeder Fünfte in Deutschland findet, der Holocaust spielt ... mehr

Frankfurt: Ex-Eintracht-Präsident verliert Ehren-Präsidentschaft

Für die Eintracht Frankfurt ist die NS-Vergangenheit des ehemaligen Präsidenten Rudolf Gramlich offenbar ein Problem: Laut einem Bericht soll er die Ehren-Präsidentschaft verlieren.  Eintracht Frankfurt erkennt seinem früheren Präsidenten Rudolf Gramlich nach einem ... mehr

Streit um die Erinnerung an Auschwitz: Frank-Walter Steinmeier in Israel

Für Frank-Walter Steinmeier war es eine schwierige Reise: In Israel traf der Bundespräsident Holocaust-Überlebende. Dazu auf Wladimir Putin, der das Gedenken an Auschwitz instrumentalisiert.  In dem Moment, als jedes Wort von ihm wie das Ausschlagen der Nadel eines ... mehr

Überlebende des Holocausts: Diese Gesichter können Geschichten erzählen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Gesichter können Geschichten erzählen. Gestern hatten wir gleich mehrere Gelegenheiten, in solche Gesichter zu blicken. Wir sahen das Gesicht des Herrn ... mehr

Berlin: Staatssekretärin Sawsan Chebli ist schwanger

Sawsan Chebli, Berliner Staatssekretärin, erwartet ihr erstes Kind. Dabei hatten sie und ihr Mann gar nicht mehr damit gerechnet. Von der Politik will sich die 41-Jährige dennoch nicht zurückziehen. Die Berliner Staatssekretärin  Sawsan Chebli ist im fünften Monat ... mehr

Befreiung von Auschwitz: Ausstellung zeigt Überlebende des Holocaust in Essen

Zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz erinnert "Survivors" an die Gräueltaten der Nazis. Im Mittelpunkt der Fotoausstellung des Künstlers Martin Schoeller stehen die Überlebenden. Unter dem Titel "Survivors. Faces of Life after ... mehr
 
1 3


shopping-portal