Thema

Nazis

Enno Lenze: So ist mein Leben mit 581 Morddrohungen

Enno Lenze: So ist mein Leben mit 581 Morddrohungen

Todesdrohungen von Nazis, türkischen Nationalisten und Islamisten: Der Berliner Journalist, Verleger, Museumsdirektor und Aktivist Enno Lenze lebt seit Jahren damit. Offen redet er über das Leben als Zielscheibe. Er führt Buch: 581 Todesdrohungen hat Enno Lenze bisher ... mehr
Türkische Gemeinde äußert sich zum NSU-Prozess:

Türkische Gemeinde äußert sich zum NSU-Prozess: "Wir haben kein Vertrauen mehr"

Kurz vor der Urteilsverkündung im NSU-Prozess meldet sich der Bundespräsident der Türkischen Gemeinde Deutschlands zu Wort – und hinterfragt die These der Bundesanwaltschaft, dass ein isoliert agierendes Trio für die Morde verantwortlich gewesen sei. Die Mordserie ... mehr
NSU-Prozess – Hinterbliebener im Interview:

NSU-Prozess – Hinterbliebener im Interview: "Mein Vater ist gestorben"

Im NSU-Prozess wird am Mittwoch das Urteil erwartet. Der Vater von  Abdulkerim ?im?ek  war das erste Mordopfer der NSU-Terroristen. Im Interview spricht  er über das Leid der Opferfamilien, falsche Verdächtigungen der Polizei, Ermittlungspannen und unaufgeklärte Fragen ... mehr
Gedenkplatte für ehemaligen SS-Offizier in Estland enthüllt

Gedenkplatte für ehemaligen SS-Offizier in Estland enthüllt

Während des Zweiten Weltkriegs kämpfte Alfons Rebane für das Nazi-Regime. Trotzdem hat ein Veteranenverein nun eine Gedenktafel für den umstrittenen Esten eingeweiht. In Estland ist eine umstrittene Gedenkplatte für einen ehemaligen SS-Offizier enthüllt worden ... mehr
Kinderfest wird wegen rechtsextremer Demo abgesagt

Kinderfest wird wegen rechtsextremer Demo abgesagt

Am Samstag zieht die Partei "Die Rechte" durch Wuppertal, um gegen Einwanderung zu demonstrieren. Deshalb wurde nun ein Kindertanzfest für Geflüchtete abgesagt.  Für die Kinder und Jugendlichen sollte es ein bunter Samstag werden. Doch nun wurden wegen ... mehr

"Die Rechte" demonstriert in Wuppertal

Für Samstag hat die Partei "Die Rechte" in Wuppertal zu einer Demonstration gegen Masseneinwanderung aufgerufen. In Barmen und Oberbarmen wird es zu Verkehrseinschränkungen kommen.  "Masseneinwanderung stoppen - Überfremdung ist keine Bereicherung" ist das Thema einer ... mehr

Schnell erklärt: Was die AfD mit ihren Provokationen bezweckt

Hitler und die Nazis? Nur ein Vogelschiss. Das Holocaust-Mahnmal in Berlin? Ein "Denkmal der Schande". Der permanente Tabubruch bei der AfD ist Strategie. Fünf Fragen, fünf Antworten. Für Alexander Gauland sind " Hitler und die Nazis ... nur ein Vogelschiss ... mehr

Gaulands Vogelschiss-Vergleich ist menschenverachtend

Alexander Gauland vergleicht die NS-Zeit mit einem Vogelschiss. Der AfD-Vorsitzende provoziert bewusst. Gefährlicher ist aber eine andere Formulierung. Die Rollenverteilung von Alexander Gauland und Björn Höcke scheinen zur Perfektion getrieben ... mehr

Bundeswehr: Rechtsextreme schaffen es immer seltener in die Truppe

Seit Abschaffung der Wehrpflicht 2011 hat die Bundeswehr Dutzende Rechtsextreme und Islamisten in ihren Reihen enttarnt. Doch die Verdachtsfälle werden deutlich weniger. Die Bundeswehr hat einem Bericht zufolge seit dem Jahr 2011 in ihren Reihen 89 Rechtsextremisten ... mehr

Wie aus Hitlers Autofabrik der Weltkonzern VW wurde

Die Idee: Autofahren für alle erschwinglich machen. Das Problem: Auch die Nationalsozialisten erkannten einst die Strahlkraft dieser populären Idee und instrumentalisierten sie für ihre Zwecke. Das Ergebnis: Am 26. Mai 1938, einem sonnigen Himmelfahrtstag, legte Adolf ... mehr

Fast 2000 "Reichsbürger und Rechtsextreme haben Waffenerlaubnis

"Reichsbürger" lehnen die Bundesrepublik ab und vertreten oft rechte Positionen. Rein rechnerisch könnten sie eine bewaffnete Privatarmee aufstellen. Rund 1.200 Reichsbürger und 750 Rechtsextremisten haben derzeit in Deutschland eine Waffenerlaubnis und dürfen damit ... mehr

Mehr zum Thema Nazis im Web suchen

"Schild & Schwert"-Festival: Wie Neonazis plötzlich mit der Antifa feierten

Radikale Linke auf einem Festival, bei dem sich der harte Kern der Neonazi-Szene trifft? Ein Interview mit Antifa-Twitterern, die nach ihren Angaben "nach den Rechten sehen" wollten und dann angeblich zum Bier eingeladen wurden. Es wäre eine beispiellose Aktion ... mehr

"Anschluss": Österreicher verehrten Hitler "fast hysterisch"

Der "Anschluss" Österreichs war eine wichtige Etappe der Nazis auf dem Weg in den Krieg. Er war leichter, als Hitler gehofft hatte. Das Ausland schwieg und viele Österreicher lebten ihren Judenhass aus. Am 12. März 1938 überschritt die deutsche Wehrmacht ... mehr

Ex-Außenminister Joschka Fischer sieht in der AfD "viele Nazis"

Der ehemalige Außenminister Joschka Fischer teilt gegen die AfD aus. Für ihn ist sie eine Partei, in der es "viele Nazis gibt". Er warnt zudem vor einem neuen Nationalismus. Ex-Außenminister Joschka Fischer (Grüne) hat eine harte politische Auseinandersetzung ... mehr

"Nazis": Unbekannte beschmieren Autos der Essener Tafel

Auf Autos der Essener Tafel haben Unbekannte die Worte "Nazis" und "Fuck Nazis" gesprüht. Die Tafel in Essen hatte diese Woche verkündet, nur noch Bedürftige mit deutschem Pass in ihren Kundenkreis aufzunehmen. Nach dem von der Essener Tafel verkündeten einstweiligen ... mehr

Österreich: FPÖ-Politiker distanzieren sich von Nazi-Liedern

Nazi-Texte im Liederbuch einer Burschenschaft sorgen in Österreich weiter für Empörung. Im Mittelpunkt: der FPÖ-Politiker Landbauer. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft. In Österreich schlägt ein Skandal um Nazi-Liedtexte bei einer Burschenschaft ... mehr

Vernichtungslager Belzec: Diese Toten dürfen wir nicht vergessen

Vor 75 Jahren rollte der letzte Todeszug in das deutsche Vernichtungslager Belzec. Mehr als 430.000 Menschen wurden dort ermordet. Wir müssen die Erinnerung daran wachhalten. Helena Zimmerspitz, Jakób Akerman, Mirka Eisenberg, Cecylia Goldberger, Emil Klinger ... mehr

Bundeswehr: Hunderte Soldaten als rechtsextrem eingestuft

Nach Prüfung der rechtsextremen Verdachtsfälle in der Bundeswehr zieht der Militärische Abschirmdienst (MAD) die Bilanz. Rund 200 Soldaten stufte der MAD seit 2008 als rechtsextrem ein. Bedenklich viele, meint Grünen-Expertin Irene Mihalic. Die Zahl geht aus einer ... mehr

Billy Joel trägt Judenstern bei Konzert in New York

US-Sänger und Pianist Billy Joel hat bei einem Konzert mit einem gelben Judenstern auf zunehmende Gewalt durch Neonazis und andere rechtsextreme Gruppen aufmerksam gemacht. Joel trug das Stoffabzeichen in Form eines Davidsterns beim Konzert im New Yorker Madison Square ... mehr

Boston: Zehntausende demonstrieren gegen Rassismus

In der US-Stadt Boston haben sich am Samstag mehrere tausende Demonstranten einer Kundgebung weißer Nationalisten in den Weg gestellt. Der antirassistischen Kundgebung schlossen sich laut lokane Medien 15.000 bis 30.000 Menschen – weitaus weniger der Versammlung rechter ... mehr

Israels Botschafter in Deutschland: "Wir verteidigen uns jeden Tag"

Deutschland müsse den wachsenden Antisemitismus bekämpfen, fordert Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman. Demokratien seien immer bedroht. Über Israel sagte er: "Wir verteidigen uns jeden Tag, und das müssen auch die Deutschen tun."  Angesichts ... mehr

US-Politiker Clay Higgins dreht Video in Auschwitz

Ein US-Abgeordneter hat mit Videoaufnahmen im ehemaligen Vernichtungslager Auschwitz für Empörung gesorgt. Der Politiker nutzte eine frühere Gaskammer als Kulisse für eine politische Botschaft. Clay Higgins nutzte eine Gaskammer in Auschwitz-Birkenau als Bühne für seine ... mehr

Hobbyhistoriker planen neue Suche

Trotz bisher  erfolgloser Suche wollen d ie beiden Hobbyhistoriker Piotr Koper und Andreas Richter im Sommer ihre Suche nach dem angeblichen  in Polen versteckten  Nazi-Goldzug fortsetzen. "Wir könnten vielleicht schon im Juni loslegen", sagte Koper am Dienstag ... mehr

"Identitäre Bewegung": Rechte wollen Justizministerium stürmen

Anhänger der rechten "Identitären Bewegung" sind vor dem Bundesjustizministerium aufmarschiert, um gegen Minister  Heiko Maas (SPD) zu protestieren. Mehrere Personen wollten das Gebäude stürmen. Nach Polizeiangaben versammelten sich etwa 50 Menschen zu einer ... mehr

Putin und Russland feiern "Tag des Sieges"

Zum Jahrestag des Sieges über Nazi- Deutschland im Zweiten Weltkrieg hat Russland mit den Muskeln gespielt. Die Armee ließ tausende Soldaten über den Roten Platz in Moskau marschieren. Sie führten Panzer und sogar Interkontinentalraketen vor. 600.000 Menschen ... mehr

Stolpert Marine Le Pen über angebliches Nazi-Zitat?

Marine Le Pen legt im Präsidentschaftswahlkampf den Front National-Vorsitz nieder, um "über den Parteiinteressen" zu stehen. Doch dann wird ein angebliches Zitat des Interimschefs zu den Gaskammern der  Nazis bekannt - für Le Pen ist es Verleumdung. Jalkh soll Zweifel ... mehr

Für AfD-Delegierte wird Köln zum Spießrutenlauf

Immer wenn sich AfDler des  Parteitags in Köln auf den Straßen sehen lassen, schlägt ihnen der Hass der linken Demonstranten entgegen. Was ist da los? Ein Ortsbesuch. "Kein Kölsch für Nazis" steht auf dem großen Transparent zu lesen, das eine Kölner Traditionsbrauerei ... mehr

Verfassungsrichter stellen klar: Kein Recht auf Wahlkampfauftritte in Deutschland

Die Bundesregierung kann die heftig umstrittenen Wahlkampf-Auftritte türkischer Regierungsmitglieder in Deutschland verbieten. Das stellten die Richter des Karlsruher Bundesverfassungsgerichts klar. Im Rahmen einer abgewiesenen Verfassungsbeschwerde ... mehr

Türkei: Cavusoglu wiederholt Nazi-Vorwurf gegen Deutschland

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat das heutige Deutschland erneut mit der Nazi-Zeit verglichen. "Der Nazi-Vergleich bezieht sich auf diverse Praktiken", sagte er der Deutschen Welle. "Die Nazi-Geschichte ist ein sensibles Thema für Deutschland, das wissen ... mehr

Sohn von Nazi-Funktionär gibt geraubte Kunst an Polen zurück

Der Sohn des einstigen hochrangigen Nazi-Politikers Otto von Wächter hat drei von seiner Familie geraubte Gemälde an Polen zurückgegeben. Die im Zweiten Weltkrieg entwendeten Kunstwerke würden von Experten untersucht und anschließend voraussichtlich in Krakau ... mehr

Geschichte - Lammert: "Euthanasie"-Programm war Probelauf für Holocaust

Berlin/Krakau (dpa) - In einer bewegenden Gedenkstunde hat der Bundestag an die Millionen Opfer der Nazis erinnert und erstmals das grausame "Euthanasie"-Programm in den Mittelpunkt gestellt. "Wir gedenken in diesem Jahr besonders der Kranken, Hilflosen und aus Sicht ... mehr

Neue Studie: Wurde Anne Frank doch nicht verraten?

Wer hat Anne Frank verraten? Diese Frage beschäftigt die meisten Besucher des Hauses in Amsterdam, in dem sich das jüdische Mädchen zwei Jahre lang vor den Nazis versteckte. Eine neue Studie sagt: Vielleicht war alles ganz anders als man bisher dachte. Die Verhaftung ... mehr

Vergleich mit Nazi-Herrschaft: Türkischer Minister Ömer Celik wehrt sich gegen EU-Kritik

Der Schlagabtausch zwischen der EU und der Türkei geht in die nächste Runde: Jetzt hat der türkische EU-Minister Ömer Celik die Verhaftungswelle in seinem Land gegen Kritik verteidigt und sich jeden Vergleich mit der Nazi-Herrschaft verbeten.  Das Vorgehen gegen ... mehr

Bundesregierung verurteilt Krawalle in Bautzen als "unseres Landes nicht würdig"

Nach den Krawallen in  Bautzen hat die Polizei einen Kontrollbereich eingerichtet. Die Bundesregierung hat die gewalttätigen Ausschreitungen zwischen Flüchtlingen und Fremdenfeinden in Ostsachsen scharf verurteilt. Sie seien "unseres Landes nicht würdig", sagte ... mehr

Prozesse: Weiterer Auschwitz-Prozess in Neubrandenburg begonnen

Neubrandenburg (dpa) - In Mecklenburg-Vorpommern hat ein weiterer Auschwitz-Prozess begonnen. Vor dem Landgericht Neubrandenburg muss sich ein früherer SS-Sanitäter des Konzentrationslagers verantworten. Ihm wird Beihilfe zum Mord in mindestens 3681 Fällen vorgeworfen ... mehr

Nazi-Goldzug: Kritik an neuen Plänen der Hobby-Schatzgräber

Auf der Suche nach dem angeblichen Nazi-Goldzug in Polen stößt der neue Ansatz von Hobby-Schatzgräbern bei Bergbau-Experten auf Kritik. Nahe an der Erdoberfläche seien seismische Messungen keine geeignete Methode, kommentierte Geophysiker Dr. Slawomir Porzucek ... mehr

Identitäre Bewegung: Rechte Aktivisten besetzen Brandenburger Tor

Rechte Aktivisten haben das Brandenburger Tor in Berlin besetzt. Zu der Aktion bekannte sich die "Identitäre Bewegung". Einige seien bis auf die Quadriga gelangt. Laut Polizei waren rund 15 Menschen auf das symbolträchtige Bauwerk im Zentrum der Hauptstadt geklettert ... mehr

Polen: Suche nach angeblichem Goldzug stockt

Vor zwei Wochen begann die Suche nach dem vermeintlichen Nazi-Goldzug in Polen. Bislang können die Hobby-Forscher aber keinen Erfolg vermelden. "Kein Zug, kein Tunnel", hieß es im niederschlesischen Walbrzych (Waldenburg). Zu allem Überfluss sind die Arbeiten ... mehr

Polen: Suche nach angeblichem Goldzug startet

Mit Spekulationen um vergrabenes Nazi-Gold versetzten sie Polen in Schatzfieber: Ab dem 16. August wollen die Hobbyhistoriker Piotr Koper und Andreas Richter dem Rätsel um einen angeblichen deutschen Panzerzug aus dem Zweiten Weltkrieg auf den Grund gehen. Schaulustige ... mehr

FPÖ-Mann Norbert Hofer muss sich Nazi-Vergleiche gefallen lassen

Norbert Hofer hat sich ohne Erfolg vor Gericht gegen das Schimpfwort "Nazi" gewehrt. Der österreichische Präsidentschaftskandidat von der rechten FPÖ verlor einen Prozess nach einer Privatklage wegen Beleidigung und übler Nachrede. Das Landgericht Innsbruck sprach ... mehr

Geburtshaus von Adolf Hitler gehört künftig dem Staat Österreich

Nach jahrelangem Ringen war der österreichische Staat mit seiner Geduld am Ende. Die Besitzerin des Hitler-Geburtshauses wird enteignet. Sie hatte sich gegen eine angemessene Nutzung gewehrt. Das Geburtshaus des Diktators Adolf Hitler (1889 -1945) in Braunau ... mehr

Attentat auf Henriette Reker: Frank S. war "entschlossen zu töten"

Der wegen versuchten Mordes an der Kölner Oberbürgermeisterin  Henriette Reker angeklagte Frank S. gab sich am ersten Prozesstag auskunftsfreudig. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord vor. Ein halbes Jahr nach dem Attentat auf die Kölner Kommunalpolitikerin ... mehr

Gregor Gysi hält Ansprüche von Griechenland für berechtigt

Nach Ansicht des Chefs der Linksfraktion, Gregor Gysi, hat Griechenland Anspruch auf bis zu elf Milliarden Euro aus der Zeit der NS-Besatzung. Dabei gehe es nicht um die von Hellas geforderten Reparationszahlungen, sondern um eine im Dritten Reich aufgelegte ... mehr

13 Festnahmen in Dortmund: Vermummte grölen Nazi-Parolen vor Asylbewerberheim

Mit brennenden Fackeln in den Händen haben rund 40 Vermummte vor einem Asylbewerberheim in Dortmund rechte Parolen skandiert. Als die Polizei dort eintraf, waren die Rechtsextremen bereits verschwunden. "Nur ein paar Fackeln lagen noch auf der Straße und dem Gehweg ... mehr

Zweiter Weltkrieg: Auschwitz und der Ort Oswiecim

Es ist ruhig und beschaulich auf dem Marktplatz von Oswiecim. Die Busse der Tourveranstalter in Krakau, 60 Kilometer entfernt, machen einen Bogen um die südpolnische Kleinstadtidylle. Sie steuern jenen Ort an, der Oswiecim seit mehr als 70 Jahren ... mehr

Smartphone-App informiert über Aktionen gegen Rechtsextremismus

Eine neue Smartphone- App informiert Berliner künftig über Aktionen gegen Rechtsextremismus. Sie wird ab Dezember vom Netzwerk "Berlin gegen Nazis" angeboten. Auf einer interaktiven Berlin-Karte sollen rechtsextreme Aktionen und Gegenveranstaltungen angezeigt werden ... mehr

Kommentar zu "Hooligans gegen Salafisten": Wer uns niemals verteidigen darf

Radikale Islamisten sind ein wachsendes Problem für unsere Demokratie - aber " Hooligans gegen Salafisten" nicht die Lösung, sondern eine weitere Gefahr. Ein Kommentar von Volker Bonacker Es sind erschreckende Zahlen, die uns in der vergangenen Woche erreicht haben ... mehr

Else Beitz ist tot: Die Frau des Krupp-Chefs rettete Juden das Leben

Else Beitz, die Ehefrau des langjährigen Krupp-Stiftungschefs Berthold Beitz, ist am 14. September im Alter von 94 Jahren in Essen gestorben. Das bestätigte jetzt die Familie. Sie litt seit langem an einer schweren Demenzerkrankung. Else Beitz war weit über 70 Jahre ... mehr

Räume der "Lausitzer Rundschau" in Spremberg erneut beschmiert

Erneut haben Unbekannte das Redaktionsgebäude der "Lausitzer Rundschau" sowie Wahlplakate in Spremberg (Spree-Neiße) mit rechten Parolen beschmiert. Laut Polizei wurden am Freitagmorgen Hakenkreuze sowie antisemitische Sprüche an den Fensterscheiben der Redaktion ... mehr

Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen besucht Bunker Valentin

Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen besucht heute den U-Boot-Bunker Valentin. Er will sich über dessen Ausbau zur Gedenkstätte informieren. Tausende Zwangsarbeiter, KZ-Häftlinge und Kriegsgefangene mussten während des Zweiten Weltkriegs die riesige U-Boot-Werft ... mehr

Nazis wollten Malaria-Mücken als biologische Waffe einsetzen

Die Nationalsozialisten haben zum Ende des Zweiten Weltkriegs offensichtlich nach Möglichkeiten gesucht, mit Malaria infizierte Mücken als biologische Waffen einzusetzen. Das gehe aus Protokollen des Konzentrationslagers Dachau hervor, schreibt ... mehr

Entsetzen in Salzwedel nach Nazischmierereien

Eine Kleinstadt ist massenhaft mit frischen Naziparolen übersät. Nun beginnen in Salzwedel die Reinigungsarbeiten an Fassaden und Fenstern. Zu Jahresbeginn war in der Region eine Gedenkstätte für KZ-Häftlinge geschändet worden. Die Reinigungsarbeiten sollten so schnell ... mehr

Rechtsextreme nutzen 260 Immobilien auf dem Land

Die Nazis zieht es raus aufs Land: Rechtsextremistische Gruppierungen haben in den vergangenen Jahren verstärkt abseits der Ballungsgebiete Immobilien für Veranstaltungen angemietet oder gekauft. Abseits der Großstadt-Aufmerksamkeit trifft sich die Szene ... mehr

Museum: Nazi-Bunker in La Rochelle

Über Jahrzehnte war der Bunker der deutschen Kriegs marine unter zwei Metern Beton verborgen: 280 Quadratmeter, Räume für U-Boot-Kommandanten, ein Büro und vor allem eine große Bar, die mit ihren Fliesen und Wandmalereien noch vollständig erhalten ... mehr

"Das unerschrockene Wort" geht an Regensburger Gastwirte

"Keine Bedienung für Nazis". Mit dieser klaren Stellungnahme hat eine Initiative Regensburger Wirte den diesjährigen Preis "Das unerschrockene Wort" erhalten, der von verschiedenen Lutherstädten vergeben wird. Die Wirte beziehen damit offen Stellung gegen Rassismus ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018