Sie sind hier: Home > Themen >

Neonazis

$self.property('title')

Neonazis

Sigmar Gabriel zeigt Mittelfinger gegen Rechtsextremisten

Sigmar Gabriel zeigt Mittelfinger gegen Rechtsextremisten

"Schlicht eine emotionale Reaktion": Vizekanzler Sigmar Gabriel hat in Salzgitter Rechtsradikalen, die ihn anpöbelten, den Stinkefinger gezeigt - und steht dazu. "Auch Minister und SPD-Vorsitzende sind nur Menschen", heißt es in einer E-Mail aus der Parteizentrale ... mehr
Hitler-Geburtshaus in Braunau wird abgerissen

Hitler-Geburtshaus in Braunau wird abgerissen

Das Geburtshaus von Adolf Hitler in der österreichischen Stadt Braunau am Inn soll bis auf die Grundmauern abgerissen werden. An gleicher Stelle werde  ein neues Gebäude errichtet, das karitativen oder behördlichen Zwecken dienen solle. Österreichs Innenminister ... mehr

"Reichsbürger" von Georgensgmünd wollte Staatsbürgerschaft aufgeben

Er wollte seine Staatsbürgerschaft aufgeben, montierte seinen Briefkasten ab und wird als "extremer Rechter" beschrieben: Nach tödlichen Schüssen auf einen Polizisten durch einen "Reichsbürger" werden immer mehr Details über den Täter bekannt. Wolfgang P. sei wegen ... mehr
Tag der deutschen Einheit: Polizist wünscht Pegida Erfolg

Tag der deutschen Einheit: Polizist wünscht Pegida Erfolg

Ein Polizist hat  den Teilnehmern der Pegida-Demonstration am Tag der deutschen Einheit in Dresden per Lautsprecher-Durchsage einen "erfolgreichen Tag" gewünscht.  Die sächsische Polizei hat sich von der Aussage des Kollegen distanziert. Diese Äußerung "entspricht nicht ... mehr
Sigmar Gabriel zeigt pöbelnden Rechtsextremisten den Mittelfinger

Sigmar Gabriel zeigt pöbelnden Rechtsextremisten den Mittelfinger

Bei einem Auftritt in Niedersachsen ist SPD-Chef Sigmar Gabriel von rechten Demonstranten angepöbelt worden und hat ihnen daraufhin den Mittelfinger gezeigt. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag in Salzgitter. Seit Dienstag kursiert ein Video davon im Internet ... mehr

Dortmund: Tausende protestieren gegen Rechts

In Dortmund haben mehrere tausend Menschen gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremisten demonstriert. Insgesamt waren rund 900 Neonazis nach Dortmund gekommen. An einem bürgerlichen Protestmarsch beteiligten sich rund 2500 Menschen. Weitere rund 2500 teils gewaltbereite ... mehr

Trumps Beratergremien verlieren einen weiteren Konzernchef

Immer mehr führende Wirtschaftsbosse gehen auf Distanz zu Donald Trump. Die lasche Reaktion des US-Präsidenten auf die rassistischen Krawalle in Charlottesville hatten auch in seinen eigenen Reihen für Kopfschütteln gesorgt. Nachdem sich bereits viele Unternehmer ... mehr

Krawalle in Rostock-Lichtenhagen: ein Rückblick nach 25 Jahren

Die Bilder des brennenden Sonnenblumenhauses in Rostock-Lichtenhagen gingen 1992 um die Welt. 25 Jahre später ist dort vieles anders. In der Stadt gibt es eine Gedenkkultur, doch einige tun sich damit noch immer schwer. Jochen Schmidt wird diese Bilder ... mehr

Donald Trump: Immer sind die Medien schuld

Nach den rassistischen Ausschreitungen in Charlottesville hagelte es Kritik an Donald Trump.  Nun hat der US-Präsident einen Sündenbock ausgemacht, der ihm die Kritik eingebrockt haben soll: die Medien. Die "sehr unehrlichen Medien" hätten seine Aussagen ... mehr

Rassismus in den USA ruft UNO auf den Plan

Nach den Ausschreitungen in Charlottesville warnt die UNO vor einer Zunahme des Rassismus in den USA. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump wird aufgerufen, sich deutlich zu positionieren. Der UN-Ausschuss für die Beseitigung der Rassendiskriminierung sprach ... mehr

Charlottesville: Donald Trump verharmlost rechtsradikale Gewalt

US-Präsident Donald Trump hat seine erste Reaktion auf die Gewalt bei der Rassisten-Kundgebung in Charlottesville vehement verteidigt. Bei einem turbulenten Auftritt in New York gab er erneut beiden Seiten die Schuld und äußerte Verständnis für den Protest der Rechten ... mehr

Ex-CIA-Chef Brennan: "Trumps Worte sind eine nationale Schande"

Der frühere CIA-Chef John Brennan hat sich mit harschen Worten über Präsident Donald Trump beklagt. "Herrn Trumps Worte und die Einstellung, die sie repräsentieren, sind eine nationale Schande", schrieb Brennan in einem Brief an den US-Fernsehmoderator Wolf Blitzer ... mehr

Donald Trump löst Beraterkreise im Weißen Haus auf

Donald Trump gehen langsam die Unterstützer aus.  Aus  Kritik an dessen Haltung zur Gewalt in Charlottesville hatten sich in den letzten Tagen mehrere Berater von ihm distanziert. Nun löste der  US-Präsident  kurzerhand zwei Beraterkreise im Weißen Haus auf. Trump ... mehr

Charlottesville, Virginia: Ein Toter nach Auto-Anschlag

Am Rande einer Demonstration in  der Stadt Charlottesville im US-Bundesstaat  Virginia ist ein Auto in eine Menschenmenge gefahren. Zuvor war w egen gewalttätiger Ausschreitungen zwischen Rechtsextremen und Gegendemonstranten der Ausnahmezustand ausgerufen worden ... mehr

Empörung über Trumps Reaktion auf Charlottesville

Mit einem derartigen Sturm der Empörung über seine Reaktion auf die Gewalt von Charlottesville hat Donald Trump wohl nicht gerechnet. Aber statt seine äußerst milde Kritik an den Rechtsextremisten zu verschärfen, bleibt er auffallend stumm. Sein Ex-Kommunikationschef ... mehr

Charlottesville: Donald Trumps schwacher Antwort auf Rechtsextremismus

Bei einer Demonstration von Rechtsextremisten in der US-Kleinstadt Charlottesville kommt es zu tödlicher Gewalt. Trump verurteilt den Hass, ohne die mutmaßlich Verantwortlichen zu nennen ? und erntet damit viel Kritik. Nach der Eskalation der Gewalt bei einer ... mehr

"White Power" und "Alt-Right": Was Amerikas Rechtsextreme wollen

Der Aufmarsch Rechtsextremer und die Ausschreitungen in Charlottesville haben weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Neonazis und Rassisten haben in den USA Konjunktur. Das hat auch mit Donald Trump zu tun. Die Zusammenstöße in Charlottesville offenbarten am Wochenende ... mehr

Mallorca wehrt sich gegen deutsche Sauftouristen

Mallorca will eine neue Kampagne gegen "Sauftourismus" starten. Insbesondere die "Schinkenstraße" und der Ballermann 6 bereiten dem Bürgermeister der Hauptstadt Palma, Antoni Noguera, Kopfzerbrechen.  Nach jüngsten Prügeleien zwischen deutschen Touristen ... mehr

Hitlergruß in Themar: Erhobene Arme auf Neonazi-Konzert

In Thüringen haben rund 6000 Rechtsextremisten bei dem wohl bundesweit größten Neonazi-Konzert des Jahres gefeiert. Zahlreiche Menschen skandierten "Sieg Heil" vor der Bühne und zeigten den Hitlergruß. Thüringens Ministerpäsident Bodo Ramelow (Linke ... mehr

Florida: Zum Islam konvertierter Ex-Neonazi tötet Mitbewohner

Ein zum Islam konvertierter ehemaliger Neonazi hat im US-Bundesstaat Florida zwei Mitbewohner getötet. Wie die Zeitung "Tampa Bay Times" berichtete, sagte der 18-jährige Devon Arthurs im Verhör aus, dass die beiden jungen Männer keinen Respekt gegenüber seiner Religion ... mehr

NSU-Prozess: Beate Zschäpes Gutachter in Erklärungsnot

Gegen den Sachverständigen Joachim Bauer ist ein Befangenheitsantrag mehrerer Nebenkläger gestellt worden. Im NSU-Prozess gerät der Freiburger Psychiater immer mehr in die Kritik. Bekannt wurde auch, dass Zschäpes Mutter das Zerwürfnis mit ihrer Tochter ... mehr

Bulgarien ernennt Rechtsnationalisten zum Integrationsbeauftragten

In Bulgarien sorgt die Ernennung eines rechtsnationalistischen Politikers zum Integrationsbeauftragten für Empörung. Vizepremier Waleri Simeonow ist durch Ausfälle gegen Roma bekannt.  Vertreter von Minderheitenverbänden sprechen von einem "Skandal" und werfen ... mehr

NSU-Ausschussvorsitzende: Behörden behindern Aufklärung

Vor zehn Jahren wurde eine aus Thüringen stammende Polizistin in Heilbronn erschossen. Lange verfolgten die Ermittler eine falsche Spur. Die Vorsitzende des Thüringer NSU-Ausschusses sieht bei den Behörden zu wenig Aufklärungswillen. Zehn Jahre ... mehr

Thüringen: Über 5000 Neonazis belagern Kleinstadt Themar

In Thüringen reisen mehr als 5000 Menschen zum wohl bundesweit größten Neonazi-Konzert des Jahres an. Die 3000-Einwohner-Stadt hält mit Volksfest und bunten Plakaten dagegen. Der Auftakt verlief friedlich. Themar im Ausnahmezustand: Mehr als 5000 Anhänger der rechten ... mehr

Bürgermeister warnt: In Heidenau brodelt es wieder

Fremdenfeindliche Ausschreitungen hatten Heidenau vor zwei Jahren in die Schlagzeilen gebracht. Nun brodelt es in der sächsischen Gemeinde erneut. Der Bürgermeister sieht sich zu einer eindringlichen Warnung gezwungen. Angesichts neuer Spannungen zwischen Migranten ... mehr

Neonazis vergraulen Hotelgäste auf Mallorca

Nach dem Eklat im Ballermann-Kultlokal "Bierkönig" haben deutsche Neonazis auf Mallorca nach Medienberichten erneut für Ärger gesorgt. Die Männer hätten in einem Hotel am Pool rechtsradikale Lieder gehört und den Gästen Angst eingejagt. Das berichtete das Wochenblatt ... mehr

Mehr zum Thema Neonazis im Web suchen

Rechte Fußballfans im Visier des Verfassungsschutzes

Sachsens Verfassungsschutz nimmt möglicherweise rechtsextreme Fußballfans ins Visier. Aktuell werden vier Fangruppierungen in Chemnitz und Leipzig beobachtet, in denen offensichtlich neuerdings Neonazis agieren, wie Sachsens Innenminister Markus Ulbig ... mehr

Regensburg: Wirte sperren Neonazis aus

Neonazis verprügeln in Regensburg einen Barkeeper. Statt vor der rechten Gewalt zu kuschen, zeigen die Wirte der Stadt Zivilcourage - und den Angreifern die Rote Karte. Ihre Initiative wird nun mit dem Luther-Preis ausgezeichnet. Ein Vorfall während der Zigarettenpause ... mehr

USA: Donald Trump lobt Anti-Rassismus-Demonstranten

Eine Woche nach der Gewalteskalation in Charlottesville haben in den USA Zehntausende Menschen friedlich gegen Rassismus und Hass demonstriert. Auch Donald Trump fand das offenbar gut, allerdings nicht von Anfang ... mehr

Integrationsbeauftragte: AfD hilft Salafisten bei Anwerbung junger Menschen

Die Salafisten sind nur eine kleine Minderheit unter Deutschlands Muslimen. Doch die Bewegung wächst. Die Integrationsbeauftragte der Regierung ist besorgt über das, was sich da hochschaukelt - auch durch die Anti-Islam-Parolen der AfD. Aydan ... mehr

"Freie Kameradschaft Dresden": Polizei geht gegen Neonazis vor

Die Polizei in Sachsen ist mit einer großangelegten Durchsuchungsaktion gegen Neonazis vorgegangen. Gegen sechs Mitglieder der "Freien Kameradschaft Dresden" wurden Haftbefehle erlassen. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Dresden besteht der Verdacht der Bildung ... mehr

Attentat auf Henriette Reker: Frank S. war "entschlossen zu töten"

Der wegen versuchten Mordes an der Kölner Oberbürgermeisterin  Henriette Reker angeklagte Frank S. gab sich am ersten Prozesstag auskunftsfreudig. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord vor. Ein halbes Jahr nach dem Attentat auf die Kölner Kommunalpolitikerin ... mehr

1. Mai: Gewalt bei Demos in Plauen - Ruhe in Hamburg und Berlin

Demonstrationen zum 1. Mai sind nicht überall in Deutschland friedlich geblieben. Die wohl schlimmsten Auseinandersetzungen von Rechts- und Linksextremen mit der Polizei gab es im sächsischen Plauen. Auch in Berlin und Hamburg attackierten Linksautonome am Abend ... mehr

Prozess gegen Oldschool Society: Das hatte die OSS vor

In München stehen vier Führungskader der mutmaßlichen Neonazi-Terrorzelle " Oldschool Society" vor Gericht. Chat-Protokolle zeigen, wie die Gruppe zusammenfand - und was sie vorhatte. Am Telefon gaben sich die mutmaßlichen Rechtsterroristen ihren Gewaltfantasien ... mehr

Wie Neonazis Jugendliche im Netz ködern

Nie zuvor waren so viele Neonazis im Internet aktiv. Die braune Propaganda in Netzwerken, Blogs und Videoplattformen stellt Jugend- und Verfassungsschützer vor schwere Aufgaben. Zwar können viele Inhalte gelöscht werden - doch oftmals tauchen sie ebenso schnell wieder ... mehr

Fürth im Odenwald: Wanderverein-Party entpuppt sich als Nazi-Treffen

Eine als "Party eines Wandervereins" angemeldete Veranstaltung hat sich in Fürth im Odenwald im Kreis Bergstraße als Versammlung von rund 120 Rechtsextremisten herausgestellt. Nachdem die Polizei entsprechende Hinweise erhalten und den Vermieter der angemieteten Sport ... mehr

Mein Kind ist ein Neonazi

Nazi-Rock dröhnt aus dem Kinderzimmer, ausländerfeindliche Sprüche werden lautstark zum Besten gegeben, Hakenkreuze sind auf das Schulmäppchen gekritzelt und auch der Freundeskreis ist nicht mehr der alte. Es ist ein Schock für Eltern, wenn sie feststellen ... mehr

NSU-Ermittler gehen möglicher Spur zum Ku-Klux-Klan nach

Bei den Ermittlungen gegen die rechtsextreme Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) gehen die Sicherheitsbehörden auch einer möglichen Spur zum rassistischen Geheimbund Ku-Klux-Klan nach. Wie die "Bild"-Zeitung (Montagausgabe) unter Berufung ... mehr

Rechte fordern "Rache für Dortmunt"

Am Ende hilft nur Humor. Der Berliner SPD-Abgeordnete Erol Özkaraca schaut auf den schwarzen Schriftzug vor seinem Wahlkreisbüro in Neukölln. "Rache für Dortmunt" steht dort in großen Buchstaben. Vermutlich waren es rechtsextremistische Täter, die den Gehweg beschmiert ... mehr

Razzia bei Neonazi-Band aus dem Westerwald

Bei einer Razzia gegen eine Neonazi-Band aus dem Westerwald hat die Polizei unter anderem mehrere hundert Tonträger sowie Waffen und Munition sichergestellt. Gegen drei Männer wird wegen des Verdachts der Volksverhetzung, des Verwendens von Kennzeichen ... mehr

Berlin-Lichtenberg: Betrunkene Neonazis prügeln sich bei Feier

In einer Berliner Kneipe lieferten sich betrunkene Neonazis eine Schlägerei. In der Kneipe im Stadtteil Lichtenberg eskalierte eine Feier in Gewalt. Eine Gruppe von Rechtsextremisten skandierte in der Gaststätte am Samstag fremdenfeindliche und antisemitische ... mehr

Österreich: Neonazi wollte "alle Asylanten erschießen"

Möglicherweise hat die Polizei in Österreich einen erneuten Amoklauf eines Neonazis nur knapp verhindert: Die Beamten nahmen in Oberösterreich einen Mann fest, der ein Massaker angedroht hatte. Der 20-Jährige habe wiederholt vor Freunden gesagt, er werde "alle Asylanten ... mehr

Rund 1.500 Dortmunder demonstrieren gegen Rechtsextremismus

Rund 1.500 Dortmunder sind gegen Rechtsextremismus auf die Straße gegangen. Die Bürger versammelten sich am Samstag zu mehreren Kundgebungen im Stadtgebiet, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Zwischenzeitlich bildeten sich den Beamten zufolge ... mehr

Neonazis versuchen Vereine zu beeinflussen

Sie sind da - und mit ihnen ihr braunes Gedankengut. Neonazis engagieren sich im Fußball, beim Kickboxen oder bei der Freiwilligen Feuerwehr. Für Vereine und Organisationen eine Herausforderung. Sportvereine müssen sich mehr als bisher mit dem Thema Rechtsextremismus ... mehr

Deutschland: Wie radikal ist die "Prepper-Szene"?

Die Innenminister von Bund und Ländern wollen die sogenannte Prepper-Szene verstärkt unter die Lupe nehmen und fordern eine bundesweite Beobachtung. Der Antrag auf Beobachtung der mutmaßlich rechtsextremistischen Szene werde von Union ... mehr

Bewaffnet und vermummt: Neonazis bedrohen Demo in Wurzen

Baseballschläger, Pfefferspray und große Messer. Ein kleines Waffenarsenal führten  Rechtsextreme am Rande einer linken Kundgebung im sächsischen Wurzen öffentlich zur Schau. Die Polizei ermittelt nun. Bei einer Kundgebung gegen rechte Gewalt ... mehr

25 Jahre Anschlag von Mölln: Deutsche und Türken gedenken der Opfer

Die Täter kamen im Schutz der Dunkelheit – und ließen ihren überraschten Opfern keine Chance. 25 Jahre nach den rassistischen Mordanschlägen in Mölln ist rechte Gewalt immer noch ein großes Problem. Am Donnerstag vor 25 Jahren warfen zwei Rechtsextremisten ... mehr

Dresdner erinnern an die Zerstörung ihrer Stadt

73 Jahre nach den verheerenden Luftangriffen auf Dresden haben Bürger und Politiker an die Opfer und die Zerstörung der Stadt erinnert. Mit Kerzen, stillen Gebeten und Kranzniederlegungen haben die Dresdner der Zerstörung ihrer Stadt vor 73 Jahren gedacht. Zum Auftakt ... mehr

Cem Özdemir wütet in einer emotionalen Rede gegen die AfD

Die AfD wollte den deutsch-türkischen Journalisten Yücel vom Bundestag für zwei umstrittene Texte maßregeln lassen. Doch einer nutzt die Debatte zu einem leidenschaftlichen Gegenschlag. Der frühere Grünen-Chef Cem Ödzemir hat in einer leidenschaftlichen Bundestagsrede ... mehr

Birmingham: Terrorverdächtige Neonazis festgenommen

Bei einer Razzia in Birmingham hat die britische Polizei sechs Mitglieder einer Neonazi-Organisation wegen Terrorverdachts festgenommen. Den fünf Männern und einer Frau im Alter von 21 bis 37 Jahren werden Mitgliedschaft in der verbotenen Neonazi-Organisation National ... mehr

Neonazis: US-Kongress will von Donald Trump klare Haltung

Beide Kammern des US-Kongresses haben eine Resolution gegen Rassismus und Hasskriminalität verabschiedet. Ein Auslöser dafür war der rechtsextreme Aufmarsch in Charlottesville Mitte August. Nun fordert der US-Kongress Präsident  Donald Trump zu einer harten Haltung ... mehr

"Pegida"-Bewegung beschäftigt nun auch die US-Medien

Die Anti-Islam-Bewegung " Pegida" beschäftigt nicht nur deutsche, sondern auch internationale Medien. Selbst die traditionsreiche "New York Times" hat die Demonstrationen zum Aufmacher-Thema der digitalen Ausgabe gemacht - eine absolute Seltenheit. Wahrgenommen ... mehr

Rex Tillerson distanziert sich von Trump

In einem Interview im US-Fernsehsender Fox News wich US-Außenminister Rex Tillerson mehrfach der Frage aus, wie er zu der vielfach kritisierten Reaktion des Präsidenten auf die Ereignisse in Charlottesville stehe. Auf die Frage nach seiner Einschätzung von Trumps ... mehr

Jetzt verurteilt Donald Trump rechte Gewalt

Klare Worte: Nachdem er zunächst die rechtsextreme Gewalt in Charlottesville verharmlost hatte, verurteilt Donald Trump nun Rassisten und Neonazis in einer Erklärung. Auf Drängen des Kongresses. US-Präsident Donald Trump hat in einer Resolution die Gewalt rechtsextremer ... mehr

Österreich kann Neonazi-Aufmarsch angeblich nicht verbieten

In Österreich findet Mitte Mai die jährliche Gedenkfeier der kroatischen Ustascha-Soldaten in Kärnten statt. Über 10.00 Neonazis und Ustascha-Sympathisanten aus ganz Europa werden erwartet. Die rechtsorientierte, österreichische Regierung kann diesen Aufmarsch angeblich ... mehr
 


shopping-portal