Sie sind hier: Home > Themen >

Neurologie

$self.property('title')

Neurologie

Schlaganfall erkennen: Symptome und Anzeichen der Herz-Kreislauf-Erkrankung

Schlaganfall erkennen: Symptome und Anzeichen der Herz-Kreislauf-Erkrankung

Hinter einem Schlaganfall, auch Hirnschlag, Hirninfarkt oder Apoplex genannt, verbirgt sich eine plötzliche Unterbrechung der Blutversorgung in einem bestimmten Hirnareal.  Sind die Gehirnzellen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt, drohen sie abzusterben ... mehr
Corona-Folgen: Infektion kann Hirnschäden und Schlaganfälle verursachen

Corona-Folgen: Infektion kann Hirnschäden und Schlaganfälle verursachen

Das Coronavirus kann auch das Gehirn angreifen und so neurologische Ausfälle wie Riechstörungen oder Schlaganfälle verursachen. Forscher der Charité haben dafür eine mögliche Erklärung gefunden. Viele Corona-Patienten sind nach der akuten Erkrankung nicht ... mehr
Alltagswissen: Warum können wir uns nicht selbst kitzeln?

Alltagswissen: Warum können wir uns nicht selbst kitzeln?

Berührungen durch andere sind etwas Besonderes : Deshalb verarbeitet sie das menschliche Gehirn auch auf eine spezielle Art. Das merken wir im Alltag auch dann, wenn wir gekitzelt werden.  Schon Charles Darwin war davon überzeugt: Ein Mensch kann nur gekitzelt werden ... mehr
Schlaganfall – Symptome richtig deuten: Mit diesem Test erkennen

Schlaganfall – Symptome richtig deuten: Mit diesem Test erkennen

Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute. Durch eine schnelle Behandlung steigt die Chance, bleibende Hirnschäden zu verhindern – oder zumindest zu vermindern. Welcher Test dabei helfen kann. Es ist dieser eine Moment, den Dunja Delker nicht mehr vergisst: Sie liegt ... mehr
Parkinson: Frühe Anzeichen der Krankheit erkennen

Parkinson: Frühe Anzeichen der Krankheit erkennen

Wenn Morbus Parkinson diagnostiziert wird, ist der Patient in der Regel schon seit mindestens zehn Jahren krank – und viele Nervenzellen unwiederbringlich verloren. Es gibt aber Anzeichen, die schon sehr früh auf eine spätere Erkrankung hindeuten. Parkinson verbinden ... mehr

Multiple Sklerose: So verändert die Krankheit das Leben

Wenn andere die Sonne genießen, sehnt sich Bernd B. zurück in sein kühles Haus. Die Hitze bekommt ihm nicht, sie löst Symptome wie Sehstörungen bei ihm aus. Dann kann er die Umrisse des zwei Meter entfernten Gartenzauns kaum mehr erkennen. Der 60-Jährige läuft wegen ... mehr

Multiple Sklerose: Das sind typische MS-Symptome im Frühstadium

Multiple Sklerose ist im Frühstadium meist schwer zu erkennen, da die ersten Symptome eher unspezifisch sind. Welche Frühsymptome zuerst auftreten, hängt davon ab, in welchen Bereichen des zentralen Nervensystems Entzündungen vorliegen. Lesen Sie hier, welche ... mehr

Studie: Coronavirus könnte das Nervensystem schädigen

Eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kann sich nicht nur mit Fieber, Husten und Atembeschwerden äußern, sondern auch neurologische Symptome verursachen. Das zeigt eine Studie.  Das ist das Ergebnis einer Studie chinesischer Wissenschaftler mit Patienten ... mehr

"Fuck!": Wie es wirklich ist, das Tourette-Syndrom zu haben

Das Tourette-Syndrom gehört zu den eher seltenen Krankheiten: Je nach Studie sind 0,4 bis 0,7 Prozent der Bevölkerung davon betroffen. Und doch ist es sehr bekannt – allerdings wissen die wenigsten Menschen wirklich, was sich hinter dem Namen verbirgt. "Das mediale ... mehr

Schmerz aus dem Nichts: Wenn Füße und Zehen plötzlich krampfen

Er reißt einen aus dem Schlaf und attackiert einen im Alltag: Ein Krampf im Fuß gehört zu den unschöneren Überraschungen. Kommt das immer wieder vor, steckt vielleicht eine Krankheit dahinter. Nur welche? Häufig auftretende Krämpfe im Beinbereich können verschiedene ... mehr

Herz-Kreislauf-Themen: t-online.de-Leser fragen – Ärzte antworten

Ist eine Reha nach einem Herzinfarkt sinnvoll? Wie erkenne ich eine Herzschwäche? Ist niedriger Blutdruck gefährlich? In einem Leseraufruf konnten Sie Ihre Fragen zu Herzerkrankungen, Schlaganfall und Cholesterin stellen. Drei Experten haben sie nun beantwortet ... mehr

Nickerchen im Voraus: Kann man auf Vorrat schlafen?

Hamburg (dpa/tmn) - Wer sich etwa wegen einer anstehenden Präsentation die Nächte um die Ohren schlagen muss, wünscht sich manchmal, dass er vorschlafen kann. Ohne Müdigkeit wird daraus aber meistens leider nichts, wie die Zeitschrift "Good Health" (Ausgabe ... mehr

Ursache klären: Auch Schlafmangel kann Epilepsie-Anfall auslösen

Krefeld (dpa/tmn) - Muskelzuckungen, Ohnmacht, Halluzinationen: Ein epileptischer Anfall kann auch Menschen treffen, die nicht ständig mit Epilepsie leben. Mögliche Auslöser sind Blutzuckerschwankungen, Schlafmangel, ein Alkohol-, Medikamenten- oder Drogenentzug ... mehr

Zuckende Beine: Was hilft beim Restless-Legs-Syndrom?

Wer nachts häufiger unruhige Beine hat, die zudem ziehen oder kribbeln, sollte die Symptome besser vom Arzt abklären lassen. Es könnte sich um das so genannte Restless-Legs-Syndrom (RLS) handeln. Wir erklären Ihnen, wie sich das RLS bemerkbar macht und was Sie dagegen ... mehr

Tourette-Syndrom: "Schluckauf im Gehirn" – Symptome und Behandlung

Es ist wie ein "Schluckauf im Gehirn" und äußert sich durch verschiedene Tics, darunter häufig auch obszöne und aggressive Äußerungen: das Tourette-Syndrom. Aber was genau steckt dahinter? Was ist das Tourette-Syndrom? Das Tourette-Syndrom ist eine Nervenerkrankung ... mehr

Wie Sie mit sechs Säulen im Urlaub richtig entspannen

"Wir ertragen das Nichtstun nicht mehr", meint ein Forscher. Dabei sind kleine Auszeiten zwischendurch wichtig. Wie man von der Erholung im Urlaub länger profitiert, hat die Wissenschaft herausgefunden. Sommerzeit ist Ferienzeit: Während es für die meisten Menschen ... mehr

Krankhaftes Zittern: Warum bekommen Menschen einen Tremor?

Plötzlich zucken und beben die Glieder, ohne dass man es will – ein Tremor schüttelt sie. Das Zittern kann harmlos sein. Tritt es häufiger auf, kann aber auch eine schwere Krankheit der Grund sein. Bei drei öffentlichen Auftritten in den vergangenen vier Wochen zitterte ... mehr

Warum Sport Alzheimer verhindern könnte

Regelmäßige Bewegung kann Alzheimer nicht nur vorbeugen, sondern verlangsamt auch den Verlauf der Demenzerkrankung. Welcher Mechanismus dahintersteckt, haben Forscher der Universität in Rio de Janeiro in einer Studie näher untersucht.   Muskel-Hormon hilft ... mehr

Studie: Sport kann Verlauf von Demenz nicht verlangsamen

Sport kann Demenz nicht aufhalten. Zu diesem Ergebnis kommen nun britische Wissenschaftler in einer aktuellen Studie. Sollen Senioren daher lieber auf Sport verzichten? Es gilt als sicher, dass Sport das Risiko senkt, an Alzheimer oder anderen Formen von Demenz ... mehr

Schlaganfall: Symptome, Anzeichen, Test und Ursachen im Überblick

Hinter einem Schlaganfall, auch Hirnschlag, Hirninfarkt oder Apoplex genannt, verbirgt sich eine plötzliche Unterbrechung der Blutversorgung in einem bestimmten Hirnareal.  Sind die Gehirnzellen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt, drohen sie abzusterben ... mehr

Parkinson: Verlauf, Symptome und Ursachen

Parkinson kommt schleichend. Denn bei dieser neurologischen Erkrankung – auch bekannt als Schüttellähmung – sterben nach und nach Nervenzellen in einem bestimmten Hirnareal ab.  Je früher das erkannt wird, desto größer sind die Chancen, den Verlauf zu verlangsamen ... mehr

Beginnende Demenz erkennen: Aufmerksamkeitsdefizit ist ein Anzeichen

Viele Menschen werden im Alter vergesslich. Das ist bis zu einem gewissen Grad normal. Aber wo hört Vergesslichkeit auf und wo fängt eine Demenzerkrankung an? Die Antwort ist für Betroffene und ihre Angehörigen nicht leicht zu finden. Aber es gibt Hinweise ... mehr

INPP: Zweite Chance für die Entwicklung bei ADHS

Herumzappeln, Konzentrationsschwäche, Aggressionen, Ungeschicklichkeit bei Kindern – das bringt Lehrer, Erzieher und Eltern zur Verzweiflung. Schnell wird ADHS diagnostiziert. Doch die Ursachen sind damit nicht erkannt. Die  Lerntherapie INPP setzt nicht ... mehr

Hoffnung für Alzheimer-Patienten: Therapie beseitigt Eiweißablagerungen

Alzheimer ist unheilbar - zumindest bislang. Eine neue Therapie könnte das ändern. In einer klinischer Studie gelang es Forschern erstmals, mithilfe eines Antikörpermedikaments die typischen Eiweißablagerungen im Gehirn (Plaques) zu beseitigen. Wird Alzheimer ... mehr

Blitzopfer kämpfen oft mit verheerenden Folgen

Ein unglaublicher Druck auf dem Herzen, die Luft bleibt weg, das Bewusstsein schwindet: Ein Blitzschlag fühlt sich furchtbar an. Doch oftmals sind die Spätfolgen für die Betroffenen noch viel schlimmer. Was nach einem Blitzschlag mit dem Körper passieren ... mehr

Schlaganfall mit 29: "Ich dachte, das trifft nur Ältere"

Es ist noch nicht lange her, dass  Roger Cicero mit 45 völlig unerwartet an einem Schlaganfall starb. Viel zu jung, um einen Hirnschlag zu bekommen, sollte man meinen. Tatsächlich jedoch trifft die Erkrankung auch Menschen, die noch weitaus ... mehr

Mehr zum Thema Neurologie im Web suchen

Welt-Parkinson-Tag 2016: Aufklärung über Parkinson ist wichtig

Helmut Schröder war 49, als er beim Skifahren die Rechtskurve nicht mehr hinbekam. Auch eine Tür aufzuschließen, wurde für ihn zum Problem. Schon bald wurde bei dem Psychiater an einer Klinik in Hannover Parkinson diagnostiziert. Über sein Leben mit der unheilbaren ... mehr

Kribbeln im Bein: Ursache kann Raucherbein oder Schlaganfall sein

Wer kennt das nicht? Nachts auf dem Arm gelegen, morgens kribbelt er und fühlt sich taub an. Oder zu lange im Schneidersitz gesessen und das Bein ist "eingeschlafen". Doch dahinter kann mehr stecken. Wann Sie zum Arzt gehen sollten. Kribbeln im Bein ist ein Warnzeichen ... mehr

Pubertät: Warum Teenager durchdrehen

Bei Jugendlichen in der Pubertät treten Verhaltensweisen an den Tag, die Eltern bei ihrem Kind nie vermutet hätten. Fragt man ein wenig später nach, was los gewesen ist, lautet die Antwort in der Regel: Nichts! Das große "Nichts" in den Köpfen der Jugendlichen hat sogar ... mehr

Unkontrollierbares Zittern: Meist kein Parkinson

Beim Trinken aus der Tasse zittern die Hände oder das Anziehen wird immer schwieriger: Hinter diesen Symptomen steckt nicht immer Parkinson. Oft ist ein essenzieller Tremor die Ursache. Dieses Leiden ist eine der häufigsten neurologischen ... mehr

Neurologie: Seltsame Phänomene nach Schlaganfall

Auf den Schallwellen der James-Bond-Melodie reiten? Ein 45-Jähriger kann das plötzlich. Und das ist längst nicht alles: Himbeeren schmecken für ihn auf einmal blau, Schriftzüge lösen Ekel aus. Woher die rätselhaften Gefühle kommen, entdecken ... mehr

Koma: "Paul trinkt Kaffee mit Socken" - Neurologen entwickeln Nonsense-Tests

" Paul trinkt seinen Kaffee mit Zucker und Socken." Mit solchen Nonsens-Sätzen versuchen Bielefelder Hirnforscher den Heilungschancen von Wachkoma- Patienten zu erkennen. Wer auf den Unsinn reagiere, habe höhere Chancen, wieder aufzuwachen.  Patienten reagieren ... mehr

Restless-Legs-Syndrom: Zuckende Beine vom Arzt abklären lassen

Es zieht, kribbelt oder spannt in den Beinen: Wer diese Beschwerden vor dem Einschlafen spürt, sollte die Symptome von einem Arzt abklären lassen. Es könnte sich um das Restless-Legs-Syndrom (RLS) handeln, eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen ... mehr

Durafistel: Verbundene Arterien stecken hinter Pochen im Ohr

Gequält von einem Geräusch im Ohr läuft eine Patientin von einem Arzt zum anderen. Ein Tinnitus-Verdacht bestätigt sich nicht. Was also ist Ursache ihres Leidens? Erst eine Ultraschalluntersuchung bringt die Mediziner auf die richtige Spur. Pochen im Ohr - so schnell ... mehr

Parkinson: Schlurfender Gang kann auf Parkinson hindeuten

Die Diagnose Parkinson trifft immer mehr Menschen: Deutschlandweit leiden etwa 150.000 bis 200.000 Menschen an der neurologischen Bewegungsstörung. Parkinson setzt schleichend und mit unspezifischen Symptomen ein. Dennoch lässt sich die Krankheit an vielen Kleinigkeiten ... mehr

Gehirnerschütterung bei Kindern ernst nehmen

Viele Eltern nehmen es nicht ernst genug, wenn ihre Kinder an einer Gehirnerschütterung leiden. Die kleinen Patienten nicht lange genug im Krankenhaus oder zuhause. Kanadische Forscher schlagen deshalb eine Umbenennung der Erkrankung vor. Kürzere Klinikaufenthalte ... mehr

Multiple Sklerose - Anzeichen früh erkennen

Eine Multiple Sklerose ist im Anfangsstadium schwer zu erkennen. Denn die Frühsymptome hängen davon ab, welche Areale im Nervensystem von der chronischen Entzündung betroffen sind. Erstes Anzeichen könnten Sehstörungen sein, erklärt Heinz Wiendl von der Deutschen ... mehr

Alkohol in der Schwangerschaft ist noch schlimmer als gedacht

Alkohol in der Schwangerschaft schadet dem Kind. Das ist längst bekannt. Doch nun haben Wissenschaftler festgestellt, dass die Schäden durch Alkoholkonsum bei ungeborenen Kindern noch vielfältiger sind als bislang angenommen. Zwar weise die Mehrheit der Kinder stark ... mehr

Alkohol: So schlimm sind die Folgen von Alkoholkonsum

Ein kleines Glas Wein zum Abendessen schadet wahrscheinlich nicht, allerdings ist zu viel Alkohol gefährlich. Unter anderem zerstört er schleichend die Nervenzellen. Unsere interaktive Grafik zeigt, wie sich der Alkohol auf die verschiedenen Organe auswirkt ... mehr

Ernährung: Zu viel essen macht vergesslich

Übermäßiges Essen macht nicht nur dick, sondern schadet offenbar auch dem Gehirn. Das haben Neurologen an der Mayo Clinic in Scottsdale (Arizona) im Rahmen einer Studie an Senioren herausgefunden. Dabei zeigte sich, dass beim täglichen Konsum ... mehr

Raucher zeigen Demenz-Symptome: Geistiger Abbau bereits ab 45 Jahren

Dass Rauchen ein erhebliches Gesundheitsrisiko darstellt, ist bekannt. Eine neue Studie belegt nun eine weitere Gefahr neben Krebs, Lungen- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Vor allem männliche Raucher schädigen ihr Gehirn weitaus stärker als bisher angenommen. Bereits ... mehr

Neurologie: Männer sind häufiger vergesslich

Sie stehen einem nahen Verwandten gegenüber und kennen plötzlich dessen Namen nicht mehr. Ihre Vergesslichkeit macht ihnen den Alltag zunehmend schwerer. Die Rede ist von Menschen mit einer "leichten kognitiven Störung" im Englischen MCI (mild cognitive impairment ... mehr

Alzheimer: Mit diesen fünf Tipps halten Sie Ihr Gehirn fit

Wer sein Gehirn nicht trainiert, wird vergesslicher und anfälliger für Alzheimer und Demenz. Das passiert nicht nur jenseits der 50. Es kann jeden treffen, der aufhört sein Gehirn mit den richtigen Aufgaben zu trainieren. Wir geben fünf Tipps für ein fittes Gehirn ... mehr

Alzheimer: Neues Verfahren erkennt Krankheit im Frühstadium

In Deutschland leben zurzeit 1,1 Millionen Demenzkranke, bei ungefähr 50 bis 80 Prozent der Patienten wird Alzheimer erst im fortgeschrittenem Stadium erkannt. Oft sind dann die Behandlungsmöglichkeiten bereits stark eingeschränkt. Die Medikamente können ihre Wirkung ... mehr

Alzheimer: Trainingsprogramm für Patienten

Auf dem Wunschzettel eines Alzheimer- Patienten geht es um die kleinen Dinge des Lebens: etwas mehr Autonomie, etwas weniger Abhängigkeit von gestressten Angehörigen. Tatsächlich könnten Betroffene im frühen Stadium ihren Lebensalltag in vielen Aspekten selbst meistern ... mehr

Hilfe gegen Depressionen: Die perfekte Pille

Warum leiden Menschen unter Depressionen? Warum quälen sie Angstzustände? Der Mediziner Florian Holsboer fahndet nach den Ursachen im Gehirn. Im Interview erklärt er, wie maßgeschneiderte Medikamente künftig gegen psychischen Schmerz helfen können. Zielgerichtete ... mehr

Wie krank sind Ihre Beine?

Allein unter Venenschwäche leiden in Deutschland rund 36 Millionen Menschen. Wie wichtig gesunde Beine sind, merken jedoch viele erst, wenn sie dort Krankheiten und Schmerzen plagen. Allerdings gibt es auch ernstzunehmende Beinkrankheiten mit weniger ... mehr

Alzheimer-Anzeichen: Misstrauen und Streitlust können auf Alzheimer hindeuten

Vergesslichkeit gilt als das erste Anzeichen für Alzheimer. Was viele nicht wissen: Die Krankheit kann auch mit ganz anderen Symptomen beginnen - zum Beispiel mit ungewöhnlichen Verhaltensänderungen wie Misstrauen oder verstärkter Streitlust. Diese Warnsignale weisen ... mehr

Schlafstörung Narkolepsie: Wenn Menschen plötzlich einschlafen

Beim Spaziergang mit dem Hund, beim Sex, beim Essen: Narkoleptiker packt der Schlaf ganz plötzlich. Was auf viele Mitmenschen witzig wirken mag, ist für die Betroffenen eine Qual - schlimmstenfalls kann die Störung ihr Leben gefährden. Mitten im Gespräch eingeschlafen ... mehr

IQ verändert sich während Teenie-Zeit

Der Intelligenzquotient (IQ) kann sich während der Teenagerjahre ändern. Das berichten britische Forscher im Fachjournal "Nature". "Wir haben die Tendenz, Kinder relativ früh im Leben zu beurteilen und ihren Ausbildungsweg festzulegen", erklärt Studienautorin Cathy ... mehr

Nervenkrankheit ALS – Weiter keine wirksamen Medikamente

Die heimtückische Nervenkrankheit ALS sperrt Menschen in ihren eigenen Körper ein, bis er völlig erlahmt. Die Forschung macht zwar Fortschritte, doch bisher gibt es keine Heilung. So bleibt Betroffenen vorerst oft nur, auf Hilfe bei ihren Selbstzweifeln zu hoffen ... mehr

Alzheimer: Die Diagnose kommt oft zu spät

Die Diagnose kommt oft unnötig spät: Rund um den Globus leben etwa 27 Millionen Menschen mit unentdeckten Demenzkrankheiten. Das berichten Forscher des Londoner King's College in ihrem aktuellen Welt- Alzheimerbericht 2011. Bei bis zu drei Viertel ... mehr

Gehirn Zweisprachiger bleibt länger flexibel

Babys stimmen sich auf die Klänge der Muttersprache ein. Jetzt zeigen Tests mit Säuglingen, denen eine Kappe mit Messsonden aufgesetzt wurde: Das Gehirn zweisprachig Aufwachsender bleibt länger flexibel - um die Vielfalt der Sprachlaute verarbeiten zu können. Bilinguale ... mehr

Parkinson: Studie belegt, dass Nitrosamine und Nitrate das Risiko erhöhen

Die Diagnose Parkinson trifft immer mehr Menschen: Deutschlandweit leiden fast 400.000 Menschen an der neurologischen Bewegungsstörung. Prominente Fälle wie der von Michael J. Fox und Gottfried Fischer haben zuletzt auf die Schüttellähmung aufmerksam gemacht ... mehr

Alzheimer nimmt rasant zu

Das kennt jeder: Schon wieder hat man den Schlüssel verlegt oder der Name eines Bekannten fällt einem nicht ein. Wenn die Vergesslichkeit mit dem Alter zunimmt, stellt manch einer sich die Frage: Ist das vielleicht Alzheimer? Weltweit leiden über 35 Millionen Menschen ... mehr
 


shopping-portal