Sie sind hier: Home > Themen >

Niederzier

Thema

Niederzier

Mit Maske und Schultüte: 162 000 Erstklässler eingeschult

Mit Maske und Schultüte: 162 000 Erstklässler eingeschult

Erster Schultag mit Schultüte und Mund-Nasen-Schutz: Bei brütender Hitze und unter Corona-Schutzmaßnahmen sind am Donnerstag die meisten der rund 162 000 Erstklässler in Nordrhein-Westfalen eingeschult worden. Zwei Grundschulen in Viersen und Essen waren allerdings ... mehr
Radunfälle in Düren - teilweise schwere Kopfverletzungen

Radunfälle in Düren - teilweise schwere Kopfverletzungen

Bei mehreren teils schweren Radunfällen sind am Wochenende im Kreis Düren drei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, erlitt ein 56-jähriger Radfahrer, der am Samstagnachmittag in Niederzier auf einem Radweg mit einem Traktor ... mehr
2994 Straftaten im Hambacher Forst seit Oktober 2018 erfasst

2994 Straftaten im Hambacher Forst seit Oktober 2018 erfasst

Im Zusammenhang mit dem Hambacher Forst im Rheinischen Revier hat die Polizei seit Anfang Oktober 2018 2994 Straftaten registriert. Das teilte das Innenministerium auf Anfrage der "Welt" mit. Den größten Anteil der Straftaten nahmen dem Bericht zufolge ... mehr
29-Jährige bei Streit mit Eisenstange verletzt

29-Jährige bei Streit mit Eisenstange verletzt

In Niederzier im Kreis Düren ist eine Frau mit einer Eisenstange verletzt worden. Es habe sich um eine "Auseinandersetzung innerhalb einer Familie" gehandelt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Zeugen der lautstarken Auseinandersetzung ... mehr
Braunkohle-Vertrag soll Erhalt des Hambacher Forsts sichern

Braunkohle-Vertrag soll Erhalt des Hambacher Forsts sichern

Der Vertrag zwischen dem Bund und den Braunkohle-Unternehmen über den Kohleausstieg soll den Erhalt des umkämpften Hambacher Forsts in Nordrhein-Westfalen sichern. "Durch die Einhaltung des Stilllegungspfads kann sichergestellt werden, dass der Hambacher Forst ... mehr

RWE-Fahrzeuge fahren über Nagelbretter im Hambacher Forst

Durch getarnte Nagelbretter auf Wegen und Straßen im Hambacher Forst sind nach Polizeiangaben zwei Fahrzeuge des Energiekonzerns RWE beschädigt worden. Unbekannte hatten den Angaben nach in dem besetzten Wald ein Dutzend Nagelbretter ausgelegt ... mehr

Aktivistinnen hinterlassen Exkremente in Polizeiauto

Zwei Aktivistinnen haben nach ihrer Gewahrsamnahme im Hambacher Forst ein Polizeiauto verunreinigt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, gehen die Beamten davon aus, dass es Exkremente waren. "Die Reinigung wird ihnen in Rechnung gestellt", teilte die Polizei Aachen ... mehr

Polizei: Barrikaden im Hambacher Forst sind abgebaut

Die Polizei hat bei ihrem Einsatz im Hambacher Forst nach eigenen Angaben erfolgreich mehrere Barrikaden abgebaut. Das Ziel, das man sich gesetzt habe, sei damit grundsätzlich erreicht worden, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. Insgesamt seien drei Aufbauten ... mehr

Waldbesetzer bauen weiter im Hambacher Forst

Im Hambacher Forst am Tagebau Hambach bauen die Besetzer weiter: Die Zahl der Bauten und Konstruktionen am Boden und in den Bäumen ist nach Polizeiangaben mittlerweile auf knapp 100 gestiegen. Demnach gibt es einfache Konstruktionen aus Paletten und Planen ... mehr

Polizist hob Maschinenpistole Richtung Aktivisten

Dass ein Polizist im Hambacher Forst am 1. Mai eine Maschinenpistole in Richtung mehrerer Aktivisten gehalten hat, ruft das NRW-Innenministerium auf den Plan. Es hat nach eigenen Angaben eine "umfassende" Einsatznachbereitung angefordert und lässt dienstrechtliche ... mehr

Kohlegegner protestieren friedlich am Hambacher Forst

Unter dem Motto "Wald und Dörfer bleiben - RWE auf Abstand halten" haben Kohlegegner am Sonntag zum Schutz von Wald und Dörfern am Hambacher Forst protestiert. Insgesamt habe es am Nachmittag sechs Mahnwachen gegeben - drei davon im Bereich Kerpen-Morschenich, sagte ... mehr

Streit um Abstand an der Bäckertheke: Anzeige

Nach einem Streit um den nötigen Abstand an der Theke eines Supermarkt-Bäckers sind bei einem 40-Jährigen in Niederzier bei Düren die Sicherungen durchgebrannt. Erst ignorierte er die Absperrungen, mit denen der Abstand zur Vermeidung von Corona-Infektionen eingehalten ... mehr

Besetzer: Hambacher Forst ist nicht gerettet

Nach der Kohle-Einigung von Bund, Ländern und Energiekonzernen lassen die Besetzer des Hambacher Forsts noch offen, ob sie weiter vor Ort bleiben. "Die Entscheidung dazu ist noch nicht gefallen", sagte ein Sprecher am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Nach ihrer ... mehr

RWE erstattet Kommunen Kosten für Hambach-Räumung

Der Energiekonzern übernimmt die Kosten der Kommunen bei der Räumung des Hambacher Forsts. Das teilte NRW-Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) am Dienstag nach einem Treffen mit Vertretern der Kommunen und des Konzerns mit. RWE werde insbesondere die Aufwendungen ... mehr

Streifenwagen am Hambacher Forst mit Steinen beworfen

Am Hambacher Forst haben Unbekannte eine Straßen-Barrikade errichtet und Steine auf Streifenwagen der Polizei geworfen. Nach Angaben der Polizei hatten die vermummten Täter in der vergangenen Woche eine Barrikade auf einer Landstraße nahe des Waldgebiets gebaut ... mehr

Hambacher Forst: Vermummte werfen Steine auf RWE-Fahrzeug

Nach einer Attacke auf ein Fahrzeug von RWE-Mitarbeitern im Hambacher Forst hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Mehrere Vermummte sollen Freitagnacht ein Fahrzeug des Sicherheitsdienstes auf einem Waldweg mit Steinen beworfen haben, wie die Polizei am Montag ... mehr

SPD scheitert mit Eilantrag auf vollständige Aktenvorlage

Die SPD-Opposition ist mit einem Eilantrag auf Vorlage sämtlicher Regierungsakten zu der umstrittenen Räumungsaktion im Hambacher Forst gescheitert. Der Landtag lehnte den Antrag am Mittwoch mit den Stimmen der CDU/FDP-Regierungskoalition ab. SPD, Grüne und AfD stimmten ... mehr

"Ende Gelände" fordert volle Akteneinsicht

Nach Bekanntwerden von Gesprächen zwischen NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) und RWE vor der Räumung des Hambacher Forsts fordert das Aktionsbündnis "Ende Gelände" volle Akteneinsicht. Der Aktivist Daniel Hofinger habe am Freitag eine Anfrage ... mehr

Räumung Hambacher Forst: Reul räumt Gespräche mit RWE ein

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat Gespräche mit dem Energiekonzern RWE im Vorfeld der umstrittenen Räumung im Hambacher Forst vor einem Jahr eingeräumt. Reul korrigierte damit seine Aussage in einem WDR-Interview in der vergangenen Woche, wonach ... mehr

Hambacher Forst: Herbert Reul räumt Gespräche mit RWE ein

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat Gespräche mit dem Energiekonzern RWE im Vorfeld der Räumung des Hambacher Forsts eingeräumt. Er korrigierte damit seine eigene Aussage in einem WDR-Interview in der vergangenen Woche, wonach er solche Gespräche nicht ... mehr

Am Hambacher Forst: Großflächige Parolen auf Flughalle

Unbekannte haben nach Polizeiangaben auf dem Hangar eines Fliegerclubs am Hambacher Forst großflächig Parolen aufgebracht. Diese Parolen hätten einen Bezug zum benachbarten Hambacher Forst, teilte die Polizei am Freitag mit. Auf zwei Seiten der Halle im Umsiedlungsort ... mehr

Grüne: NRW-Landesregierung wollte RWE Rodung ermöglichen

Die Grünen im nordrhein-westfälischen Landtag wollen klären, ob die Landesregierung dem Energiekonzern RWE die Räumung des Hambacher Forsts im vergangenen Herbst womöglich zugesagt hat. Ihre bisherige Vermutung, dass die Landesregierung einen Rechtsgrund ... mehr

Hambacher Forst: Protestcamp muss geräumt werden

Es ist das Zentrum der jahrelangen Proteste gegen die Abholzung des Hambacher Forstes: Das Wiesencamp muss nun geräumt werden. Ein Gericht befand, dass die Versammlungen nicht friedlich sind.  Das Protestcamp von Besetzern im Hambacher Forst auf einer privaten Wiese ... mehr

Hambacher Forst: Aktivist verklagt Land auf Akteneinsicht

Ein Umweltaktivist hat das Land auf Einsicht in zwei Rechtsgutachten verklagt, die Nordrhein-Westfalen vor der großen Räumung des Hambacher Forsts in Auftrag gegeben hatte. In den beiden Gutachten für das NRW-Innen- und Bauministerium ging es nach früheren Angaben ... mehr

Studie: Der Hambacher Forst braucht Hilfe

Der Hambacher Forst leidet einer Studie im Auftrag von Greenpeace zufolge schwer unter den Folgen von Hitze und Trockenheit. Der benachbarte Braunkohle-Tagebau verschlechtere die Situation des umkämpften Waldes "eklatant", schreiben Experten von der Hochschule ... mehr

Ozonwert im Kreis Düren über Alarmschwelle

Ozonalarm in NRW: In Niederzier im Kreis Düren ist am Freitag ein Wert von 264 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen worden. Er überschreite die Alarmschwelle von 240 deutlich, teilte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) mit. Sechs weitere ... mehr

Protestlinie am Hambacher Forst

Mit einer Protestlinie haben Klimaaktivisten am Sonntag am Hambacher Forst für den Erhalt des Waldes demonstriert. Sie bildeten eine sogenannte Rote Linie zwischen dem Braunkohletagebau und dem Wald. Der Tagebau rücke immer weiter vor, kritisierten die Aktivisten ... mehr

Bergbaubehörde: Keine Gefahr für Bäume im Hambacher Forst

Die für den Bergbau zuständige Bezirksregierung Arnsberg sieht keinen Grund für den von Naturschützern geforderten sofortigen Stopp der Braunkohlebagger am Hambacher Forst. Der Wald sei nicht in Gefahr. "Wir sind sicher, dass nichts passiert", sagte ein Sprecher ... mehr

Naturschützer fordern Stopp für Bagger am Hambacher Forst

Naturschützer fordern erneut einen sofortigen Stopp für die Braunkohlebagger am Hambacher Forst. "Wir haben die Befürchtung, dass die wasserspeichernden Erdschichten angeschnitten und durch die Hintertür Fakten geschaffen werden", sagte Dirk Jansen vom Bund für Umwelt ... mehr

Bündnis: Nicht nur Hambacher Forst, auch Dörfer schützen

Im Streit um den Braunkohleabbau im Rheinischen Revier macht ein zivilgesellschaftliches Bündnis Druck, nicht nur den Hambacher Forst, sondern auch die Tagebaudörfer im rheinischen Revier zu schützen. 40 Organisationen haben in einem offenen Brief ... mehr

Bagger 100 Meter vor Waldrand: Aktivisten ziehen Rote Linie

Rund 1200 Klimaaktivisten haben am Sonntag beim sogenannten Waldspaziergang am Hambacher Forst einen Stopp der Braunkohlebagger gefordert. Die Polizei bestätigte die Teilnehmerzahl. Die Bagger hätten sich inzwischen auf 100 Meter dem Wald genähert, sagte ... mehr

Landesregierung: Besetzerszene im Hambacher Forst gespalten

Die Besetzerszene im Hambacher Forst ist nach Erkenntnissen der nordrhein-westfälischen Landesregierung in zwei Lager gespalten. Eine Gruppe verfolge Klimaschutzinteressen, anderen Besetzern gehe es allenfalls nur am Rande ums Klima. Sie verfolgten den Aufbau einer ... mehr

Polizist bei Kontrolle am Hambacher Forst mit Stein beworfen

Bei einer Autokontrolle am Hambacher Forst ist ein Polizist durch einen Steinwurf leicht verletzt worden. Beamte hätten am Freitagnachmittag einen Wagen in der Nähe des sogenannten Wiesencamps von Braunkohlegegnern kontrolliert, teilte die Polizei ... mehr

Erneut Bäume im Hambacher Forst illegal gefällt

Im umstrittenen Braunkohlegebiet Hambacher Forst sind erneut drei Bäume illegal gefällt worden. Hinweise auf die Täter gebe es nicht, der Energiekonzern RWE als Besitzer des Waldes werde Strafanzeige erstatten, teilte die Polizei am Mittwoch ... mehr

Waldschützer: Bagger gräbt Hambacher Forst Wasser ab

Umweltschützer befürchten, dass der Energiekonzern RWE dem Hambacher Forst das Wasser abgräbt. Auf einer Luftaufnahme in einem Tweet ist zu sehen, wie ein Bagger in großer Nähe in Richtung des Waldes gräbt. "Jetzt hat RWE wohl einen Weg gefunden, den Hambacher Forst ... mehr

Bäume im Hambacher Forst gefällt: Polizei hat konkrete Spur

Nachdem im Hambacher Forst rund 50 Bäume mutmaßlich von Waldbesetzern gefällt wurden, hat die Polizei eine konkrete Spur: Sie ermittelt gegen einen Aktivisten, der sich im Internet zu Fällungen bekannt hatte. Das geht aus einem Bericht des nordrhein ... mehr

Fäkalienwerfer aus Hambacher Forst: Haftbefehl außer Kraft

Der Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Fäkalienwerfer aus dem Hambacher Forst wegen gefährlicher Körperverletzung ist gegen Auflagen außer Kraft gesetzt worden. Der Mann war am Mittwochabend dem Haftrichter vorgeführt worden, wie eine Sprecherin der Polizei in Aachen ... mehr

Hambacher Forst: Polizei holt mutmaßlichen Fäkalien-Werfer aus Baumhaus

Ein Klimaaktivist soll einen RWE-Mitarbeiter im Hambacher Forst mit Fäkalien beworfen haben. Der Gesuchte verschanzte sich in einem Baumhaus – bis er eine Säge heulen hörte. Bei einem Polizeieinsatz wegen eines mutmaßlichen Fäkalienwerfers im Hambacher Forst ... mehr

Fäkalienwurf auf RWE-Mitarbeiter: Polizei im Hambacher Forst

Bei Aufräumarbeiten des Energiekonzern RWE im Hambacher Forst ist es nach Polizeiangaben am Montag zu Zwischenfällen gekommen. Bei einem fahrenden RWE-Fahrzeug sei durch Steinwürfe die Heckscheibe zu Bruch gegangen, aber niemand verletzt worden, teilte die Polizei ... mehr

RWE räumt Materialien und Abfälle aus Hambacher Forst

Mit Unterstützung der Polizei hat der Energiekonzern RWE am Montagmorgen mit einer Aufräumaktion im Hambacher Forst begonnen. Abfälle und Materialien sollten aus dem Wald geschafft werden, sagte eine Polizeisprecherin. Die Beamten seien im Einsatz ... mehr

Aus gefällten Stämmen: Neue Baumhäuser im Hambacher Forst

Trotz des derzeitigen Rodungsstopps sind im Hambacher Forst in jüngster Zeit einige Bäume gefällt worden - nach Angaben der Aachener Polizei jedoch nicht von RWE. Bei einer Waldbegehung entdeckten die Beamten demnach neue Baumhäuser, für die teilweise ... mehr

Hambacher Forst: 1700 Strafverfahren in vier Jahren

Im Zusammenhang mit dem Hambacher Forst im Rheinischen Revier hat die Polizei von Anfang 2015 bis Ende 2018 knapp 1700 Strafverfahren wegen politisch motivierter Taten erfasst. Das geht aus einem Bericht des NRW-Innenministeriums an den Innenausschuss am Donnerstag ... mehr

Schmitz: RWE wird weiterhin jüngere Mitarbeiter einstellen

RWE will nach Worten von Vorstandschef Rolf Martin Schmitz trotz des anstehenden Stellenabbaus weiterhin neue jüngere Mitarbeiter einstellen. "Die Perspektive ist bis 2038 aufgezeigt worden. Wir werden weiterhin jüngere Mitarbeiter einstellen, wir werden ... mehr

Antje Grothus: Menschen müssen im Hambacher Forst bleiben

Kohlekommissionsmitglied Antje Grothus hat die Aktivisten im Hambacher Forst dazu aufgerufen, trotz des Kohlekompromisses in dem besetzten Wald zu bleiben. "Weil man RWE hier einfach auch nicht vertrauen kann", sagte Grothus am Montag ... mehr

Klimaaktivisten wollen gegen Kohle-Kompromiss auf die Straße

Klimaaktivisten wollen aus Protest gegen den Kohle-Kompromiss auf die Straße gehen. "Noch 20 Jahre Kohlekraft sind 20 Jahre Kohlekraft zu viel. Dem stellen wir uns entgegen", sagte die Sprecherin des bundesweiten Aktionsbündnisses Ende Gelände, Nike Mahlhaus ... mehr

Kreis Düren: Räumung im Hambacher Forst vorerst abgesagt

Die geplante Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst ist nach Angaben des Kreises Düren bis auf weiteres abgesagt. "Der Kreis Düren ist angerufen worden vom Polizeipräsidium Aachen, und da ist mitgeteilt worden, dass der Einsatz nicht stattfinden wird - erst einmal ... mehr

Polizei: Nächste Hambach-Räumung wohl kleiner als im Herbst

Bei der anstehenden Baumhaus-Räumung im Braunkohleabbaugebiet am Hambacher Forst rechnet die Polizei mit einem kleineren Einsatz als im Herbst. Bei einer Begehung des Waldes seien am Mittwoch 49 neu gebaute Baumhäuser festgestellt worden, sagte Polizeisprecher ... mehr

NRW-Innenminister kritisiert Gewalt im Hambacher Forst

Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) hat die jüngsten Angriffe auf einen Gerätestützpunkt des Energiekonzerns RWE im Hambacher Forst kritisiert. Der Unionspolitiker sagte am Mittwoch, es sei "perfide", dass einige gewaltbereite Täter selbst ... mehr

Brandsätze und Steine: Erneut Angriffe im Hambacher Forst

Erneut haben bislang unbekannte Täter Fahrzeuge und einen Gerätestützpunkt des Energiekonzerns RWE im Hambacher Forst angegriffen. Nach Angaben der Polizei warfen mehrere Vermummte in der Nacht auf den 1. Weihnachtsfeiertag Brandsätze und Steine ... mehr

RWE-Einrichtung am Hambacher Forst angegriffen

Im Hambacher Forst ist nach Angaben der Polizei ein Gerätestützpunkt des Energiekonzerns RWE angegriffen worden. Rund 20 Vermummte hätten am Freitagabend mit Zwillen geschossen und Steine auf die Container geworfen, in denen Fahrzeuge abgestellt werden ... mehr

Hambach: Gericht will 2019 über Rodungsklage entscheiden

Das Verwaltungsgericht Köln will im ersten Quartal nächsten Jahres über eine Klage gegen die geplanten Rodungen im Hambacher Forst entscheiden. Es gebe aber noch keinen konkreten Termin, sagte eine Gerichtssprecherin am Montag. Möglicherweise hat sich das Thema ... mehr

RWE räumt Barrikaden im Hambacher Forst

Der Energiekonzern RWE hat am Donnerstagmorgen mit der Räumung von Barrikaden und Hindernissen im Hambacher Forst begonnen. Die Polizei schütze die Arbeiter des Unternehmens, teilten die Beamten mit. Räumungen des Wiesencamps oder von Baumhäusern seien nicht geplant ... mehr

Hambacher Forst Konflikt: Grüne und BUND fordern Schlichtung

Im Streit um den Braunkohletagebau am Hambacher Forst haben die nordrhein-westfälischen Grünen einen runden Tisch mit allen Beteiligten gefordert. "Unter der Moderation einer unabhängigen Person muss es dabei um eine friedliche Lösung für das rheinische Braunkohlerevier ... mehr

Hambach-Konflikt: RWE-Chef erwartet Unterstützung aus Berlin

RWE-Chef Rolf Martin Schmitz wünscht sich im Konflikt um den Hambacher Forst mehr Rückendeckung der Politik. Erst durch die Verbindung mit der Kohlekommission seien die geplanten Rodungen des Hambacher Walds zu einem überregionalen Thema geworden, sagte Schmitz ... mehr

187 Festnahmen beim Kohle-Protest im Rheinischen Revier

Bei den Anti-Kohle-Protesten am Wochenende im Rheinischen Revier hat die Polizei 187 Menschen festgenommen, vor allem wegen Hausfriedensbruchs, Landfriedensbruchs und Widerstandes gegen Polizeibeamte. Die Polizei habe wegen des großen Einsatzraums zwar nicht ... mehr
 
1


shopping-portal