• Home
  • Themen
  • Nordkorea


Nordkorea

Nordkorea

Trump trifft am Gipfelort zu Treffen mit Kim ein
t-online news

US-PrÀsident Donald Trump hat Nordkorea in der Absage des Gipfels mit Machthaber Kim Jong Un mit den Atomwaffen der USA gedroht...

t-online news

Denuklearisierung war ein Erfolg des Kim-Trump-Treffens. Nun ist wieder unklar, ob Nordkorea seine Atomwaffen aufgibt. Nach GesprĂ€chen mit dem US-Außenministers droht das Regime den USA.  

US-PrĂ€sident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim. Nachdem beim Treffen im Juni eigentlich eine atomare AbrĂŒstung Koreas beschlossen wurde, ist der Deal wieder auf der Kippe.

Einem Medienbericht zufolge soll US-Außenminister Pompeo bei seinem Besuch in Nordkorea eine CD fĂŒr Kim Jong Un im GepĂ€ck haben – mit Elton Johns "Rocket Man".

Mike Pompeo und Kim Jong Un: Der US-Außenminister besucht den nordkoreanischen Machthaber derzeit – und hatte auch ein Geschenk mit im GepĂ€ck. (Archivbild)

Erinnern Sie sich noch an das aufsehenerregende Treffen von Donald Trump und Kim Jong Un? Nordkorea wolle sein Atomwaffenarsenal aufgeben, verkĂŒndete der US-PrĂ€sident stolz. Nun wird klar: Es war wohl alles nur Show.

Kim Jong Un
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Satellitenbilder sollen zeigen, dass Nordkorea sein Atomprogramm versteckt ausbaut – obwohl die FĂŒhrung das Gegenteil behauptet. Das bringt auch US-PrĂ€sident Trump in Verlegenheit.

Das Satellitenbild zeigt die Anlage um den Reaktor: Weitere Bilder zeigen fortschreitende Bauarbeiten.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

US-Geheimdienste haben einem Bericht des Senders NBC zufolge Zweifel, ob Nordkorea tatsĂ€chlich nuklear abrĂŒstet. Die Anreicherung fĂŒr waffenfĂ€higes Uran gehe heimlich weiter.

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un: Er vereinabrte mit US-PrĂ€sident Donald Trump nukleare AbrĂŒstung – hĂ€lt sich aber angeblich nicht daran.

Nach seinem Treffen mit Kim behauptete er, die Welt könne nun ruhiger schlafen. Jetzt rĂ€umt Trump ein: Von Nordkoreas Atomarsenal gehe weiter eine "außergewöhnliche Bedrohung" aus. 

Donald Trump: Nach dem Nordkorea-Gipfel war der US-PrĂ€sident geradezu euphorisch. Jetzt rudert er zurĂŒck.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website