• Home
  • Themen
  • Nordkorea


Nordkorea

Nordkorea

Nordkorea feiert "Tag der Sonne" mit Tänzen und Feuerwerk

Nordkorea feiert seinen wichtigsten Nationalfeiertag - ohne neue Raketentests, aber mit Feuerwerk und Tänzen. Doch gibt es beunruhigende...

Menschen tanzen bei Feierlichkeiten zum "Tag der Sonne" auf dem Kim-Il-Sung-Platz in Pjöngjang.

Nach Ansicht des amerikanischen FBI sind Hacker aus Nordkorea f√ľr einen Diebstahl von Kryptow√§hrungen in Millionenh√∂he verantwortlich. Betroffen waren Nutzer eines Online-Spiels.

Ein Tablet und ein Schloss (Symbolbild): Offenbar haben nordkoreanische Gruppe ein Online-Spiel gehackt und Kryptowährungen gestohlen.

Nach dem j√ľngsten Test einer Interkontinentalrakete bef√ľrchtet die US-Regierung, dass Nordkorea weitere Raketentests vorbereitet. Die US-Streitkr√§fte haben nun offenbar ihre Pr√§senz in der Region gest√§rkt.

"USS Abraham Lincoln" (Archiv): S√ľdkoreanische Medien berichten, dass sich die Kampfgruppe des Flugzeugtr√§gers derzeit im Meer zwischen der koreanischen Halbinsel und Japan aufh√§lt.

Die UN-Vollversammlung hat sich daf√ľr ausgesprochen, die Mitgliedschaft Russlands im¬†Menschenrechtsrat¬†der Vereinten Nationen zu suspendieren.¬†Moskau reagiert¬†‚Äď und scheidet vorzeitig aus dem Gremium aus.¬†

UN-Generalversammlung in New York: 93 UN-Mitgliedstaaten stimmten f√ľr die Suspendierung Russlands, 24 stimmten dagegen, 58 enthielten sich.

Die Spannungen zwischen Nord- und S√ľdkorea drohen zu eskalieren: Die Schwester des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un hat nun den Einsatz von Atomwaffen erwogen, sollte S√ľdkorea einen Angriff wagen.

Kim Jong Un (l) und Kim Yo Jong (r): Mit Präventivschlägen gegen einen "Atomwaffenstaat" zu drohen, sei ein "fantastischer Tagtraum", sagte die Schwester des nordkoreanischen Machthabers.

Japan sieht sich durch Nordkoreas Raketen- und Atomtests bedroht. Nun hat das Land erneut Sanktionen gegen den Nachbarstaat verh√§ngt. Mehrere Organisationen und Personen sind betroffen¬†‚Äď auch in Russland.

Raketentest in Nordkorea: Das Land hat am 25. März 2022 erfolgreich eine atomwaffenfähige Interkontinentalrakete getestet.

Der Krieg zwischen Russland und der Ukraine wurde von Beginn an auch im Internet ausgetragen. Cybersicherheitsexperte R√ľdiger Trost √ľber die verschiedenen Gruppen, tats√§chliche Sch√§den und die Folgen f√ľr den Westen.

imago images 139327642
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

Dass Nordkoreas Diktator Kim Jong Un die gro√üe Selbstinszenierung nicht scheut, ist l√§ngst bekannt. Doch mit diesem Clip sorgt es jetzt f√ľr besonders viel H√§me.

Symbolbild f√ľr ein Video

Nordkorea hat offenbar¬†ein neues Interkontinentalraketen-System¬†getestet. Nach Angaben aus S√ľdkorea¬†scheiterte der Test jedoch.¬†Experten rechnen mit weiteren Starts in den kommenden Wochen.

Menschen in S√ľdkorea schauen eine Nachrichtensendung √ľber Nordkoreas Rakete: Der j√ľngste nordkoreanische Raketenstart am Mittwoch ist nach Angaben des s√ľdkoreanischen Milit√§rs offenbar fehlgeschlagen.

Nordkorea¬†provoziert regelm√§√üig mit Raketentests. Die US-Regierung legt nun neue Erkenntnisse zu den beiden j√ľngsten Starts offen und spricht von einer ernsten Eskalation. Das soll Konsequenzen haben.

Machthaber Kim Jong Un besucht einen Raketenstartplatz: Die j√ľngsten Raketentests Nordkoreas stehen nach Einsch√§tzung der US-Regierung im Zusammenhang mit der Arbeit Pj√∂ngjangs an einem neuen Interkontinental-Raketensystem.

Nordkorea reaktiviert offenbar ein 2018 geschlossenes Atomwaffen-Testgel√§nde. Das sollen neue Satellitenbilder zeigen. Bis die Anlage wieder komplett nutzbar w√§re, d√ľrfte es laut Experten allerdings noch lange dauern.

Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-un bei seiner Abschlussrede auf dem zweiten Parteitag der Arbeiterpartei Koreas (Archivbild): Nordkorea reaktiviert offenbar das 2018 geschlossene Atomwaffen-Testgelände Punggye-ri.

Inmitten des Kriegs gegen die Ukraine geht Russland gegen freie Medien im eigenen Land vor. Einfache B√ľrger suchen nach M√∂glichkeiten, √ľber...

Soziale Netzwerke spielen eine wichtige Rolle f√ľr Russinnen und Russen, um an unabh√§ngige Informationen zu gelangen.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat offenbar erneut eine ballistische Rakete abgefeuert.¬†S√ľdkorea und Japan verurteilen das Man√∂ver scharf.¬†

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un: Immer wieder droht der Diktator seinen Nachbarn mit ballistischen Raketen.

Russland k√ľndigt das n√§chste Milit√§rman√∂ver an, diesmal mit Atomstreitkr√§ften. Pr√§sident Putin durfte die Ukraine mit Panzern und Soldaten bedrohen ‚Äď ohne Folgen f√ľr ihn. Das muss sich √§ndern.

Ein ballistisches Raketensystem in Russland: Putin möchte am Samstag die Bereitschaft seiner Atomstreitkräfte testen.
Von Patrick Diekmann

Der Aktienmarkt ist aufgepumpt, nun droht die Eskalation in der Ukraine. Die B√∂rse k√∂nnte das schwer treffen. Anleger m√ľssen sich auf unsichere Zeiten einstellen.

Ukrainische Zivilisten beim Kriegstraining: Sie bereiten sich auf den Ernstfall, einen Einmarsch der russischen Armee, vor.
Eine Kolumne von Ursula Weidenfeld

Es ist schon der siebte Raketentest in diesem Jahr: Nordkorea hat eine Mittelstreckenrakete ins Meer geschossen. Nach Einsch√§tzungen von Experten k√∂nnte dieses Modell einen US-St√ľtzpunkt erreichen.¬†

Nordkorea, Pj√∂ngjang: Die von Nordkoreas Nachrichtenagentur Korean Central News Agency (KCNA) am 18.01.2022 zur Verf√ľgung gestellte Aufnahme soll den Test einer taktischen Lenkrakete KN-24 am 17.01.2022 zeigen.

Nordkorea demonstriert weiter milit√§rische St√§rke. Wieder fliegen zwei Raketen in Richtung offenes Meer. Kritik kommt aus Br√ľssel und...

Soldaten der s√ľdkoreanischen Armee in Paju, nahe der Grenze zu Nordkorea.

Nordkorea demonstriert weiter militärische Stärke. Trotz neuer Sanktionen fliegen zwei Geschosse in Richtung offenes Meer. Vermutlich handelt es sich dabei um ballistische Raketen. 

Kim Jong Un (Archivbild): Nordkorea feuert erneut Geschosse Richtung Meer ab.

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website