• Home
  • Themen
  • Nordkorea


Nordkorea

Nordkorea

EU beschlie├čt Sanktionen gegen Hacker aus Russland und China

Trojaner haben in der EU erhebliche finanzielle Sch├Ąden angerichtet. Jetzt greifen die Mitgliedstaaten erstmals auf neue Cybersanktionen zur├╝ck. Ist das eine echte Abschreckung?

Symbolische Darstellung eines Netzwerks: Die EU nennt als Grund f├╝r die Strafma├čnahmen unter anderem die Angriffe mit den Schadprogrammen WannaCry und NotPetya.

Trotz enormem internationalen Druck h├Ąlt Nordkorea an der Entwicklung von Atomwaffen fest. Machthaber Kim Jong Un lobte nun das angebliche Nuklerarsenal seines Landes in h├Âchsten T├Ânen ÔÇô als Friedensbringer.

Kim Jong Un: Nordkoreas Machthaber sieht in seinem Atomwaffen-Arsenal eine Sicherheitsgarantie f├╝r sein Land.

Eigentlich wollte Nordkorea mit Milit├Ąraktionen gegen Nachbarland S├╝dkorea vorgehen, doch nun hat sich die Regierung anders entschieden┬áÔÇô┬áein Signal der Entspannung nach zuletzt kritischer Lage.┬á

Kim Jong-Un: Nordkorea plant, die Milit├Ąraktionen gegen S├╝dkorea vorerst zu unterbrechen.

Eineinhalb Jahre hat Bolton als Sicherheitsberater mit US-Pr├Ąsident Trump zusammengearbeitet. Vor dem Erscheinen seines Enth├╝llungsbuches...

Der damalige US-Sicherheitsberater John Bolton im Mai 2018 neben Donald Trump.

Mit einer Explosion versch├Ąrft Nordkorea den Konflikt mit dem S├╝den. Die Kim-Diktatur sprengt das Verbindungsb├╝ro an der Grenze. Der drastische Schritt offenbart die aktuelle Not des Regimes.

Kim Jong Un ├╝berwacht eine Milit├Ąr├╝bung im September 2019: Im Jahr 2020 haben die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel wieder deutlich zugenommen.
Von Patrick Diekmann

Nordkorea hat eine wichtige Verbindung zu S├╝dkorea gekappt: Das Verteidigungsministerium best├Ątigt die Sprengung eines Verbindungsb├╝ros. Die Spannungen zwischen den Staaten hatten zuletzt zugenommen.┬á

Die Spannungen zwischen Nord- und S├╝dkorea sind zuletzt wieder gestiegen. Pj├Ângjang will nun den Kontakt zu Seoul abbrechen. Schuld daran soll unter anderem eine Ballon-Aktion von Aktivisten gewesen sein.┬á

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un w├Ąhrend einer Sitzung.

US-Pr├Ąsident Trump versucht Amerikas gesellschaftliche Konflikte nicht zu beruhigen, sondern facht sie weiter an. Statt Empathie zeigt er Kaltherzigkeit, statt Mitgef├╝hl Profilierungssucht. Armes Amerika!

Der Oberbefehlshaber und seine Leibgarde: US-Pr├Ąsident Trump brauchte bei seinem Auftritt vor einer Kirche in Washington schweren Polizeischutz.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

In Berlin ist ein langwieriger Rechtsstreit zu Ende gegangen. Das Hostel auf dem Gel├Ąnde der nordkoreanischen Botschaft ist geschlossen worden. Bereits 2018 war der Betrieb des Hostels untersagt worden.

"City-Hostel" in Berlin

Was den Deutschen vor rund 30 Jahren gelang, davon k├Ânnen die Koreaner trotz gewisser Bem├╝hungen in letzter Zeit nur tr├Ąumen: Die...

Menschen stehen am 30.

S├╝d- und Nordkorea trafen vor zwei Jahren wichtige Ma├čnahmen zur milit├Ąrischen Entspannung. Dazu geh├Ârte auch die R├Ąumung von Grenzkontrollposten. Doch jetzt sind an der Grenze Sch├╝sse gefallen.

Soldaten der s├╝dkoreanischen Armee patrouillieren entlang eines Stacheldrahtzauns an der Grenze zu Nordkorea.

Er sei operiert worden, liege im Koma, sei vielleicht sogar tot ÔÇô die Ger├╝chte um Nordkoreas Machthaber h├Ąuften sich in den letzten Wochen. Nun pr├Ąsentierten Staatsmedien neue Fotos, die zeigen sollen: Kim geht es gut.

Kim Jong Un besuchte eine D├╝ngemittelfabrik: Das Foto wurde bereitgestellt von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur ÔÇô unabh├Ąngige Journalisten waren nicht erlaubt.

Hatte Kim Jong Un eine schwere OP und wie geht es ihm jetzt? Es gibt viele Spekulationen über den Gesundheitszustand des nordkoreanischen Machthabers. Aus Südkorea kommt nun eine Entwarnung. 

S├╝dkoreaner sehen sich Kim Jong Un im Fernsehen an: Es gibt Spekulationen ├╝ber den Gesundheitszustand des Nordkoreaners.

Noch immer herrscht Unklarheit ├╝ber den Gesundheitszustand von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Nun wurde dessen Privatzug offenbar ├╝ber Satellitenbilder gesichtet┬áÔÇô in einem besonderen Gebiet.

Schwer gesichert: Der mutma├čliche Privatzug von Kim Jong Un, hier auf dem Weg zu einem Treffen in Russland im April 2019.

Seit Tagen kursieren Ger├╝chte, dass der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un gesundheitliche Probleme habe. Nun gibt es Meldungen ├╝ber den Tod des Diktators ÔÇô und Zweifel daran.

Kim Jong Un: Es gibt Ger├╝chte, dass der nordkoreanische Machthaber nach Herzkreislaufproblemen operiert werden musste (Archivbild).

Nachdem Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un bei einer Zeremonie nicht erscheint, werden Zweifel an seiner Gesundheit laut. Einem Medienbericht zufolge soll er sich nach einer Operation in kritischem Zustand befinden.

Kim Jong Un: Nach einer Operation soll sein Zustand kritisch sein.

Nordkorea demonstriert erneut milit├Ąrische St├Ąrke: Das Regime schoss mehrere Raketen und wohl auch Marschflugk├Ârper ab┬áÔÇô p├╝nktlich zum Geburtstag des "ewigen Pr├Ąsidenten".┬á

Kim Jong Un: Der nordkoreanische Staatschef hat erneut Waffentests angeordnet.

Kim Jong Un hat mehrere Mitglieder des h├Âchsten Entscheidungsorgans Nordkoreas entlassen. In dem asiatischen Land herrscht immer noch ein anderer Umgang mit der Coronavirus-Pandemie.┬á

Kim Jong Un: Der nordkoreanische Machthaber behauptet, es gebe keine Coronavirus-Infektionen in seinem Land.

Angeblich gibt es in Nordkorea keine Corona-Infektionsf├Ąlle. Trotzdem k├╝ndigt das Land ein entschlossenes Vorgehen im Kampf gegen das Virus an. Durch die internationale Isolation ist Nordkorea schlecht f├╝r die Krise gewappnet.

Kim Jong Un auf einer Luftwaffenbasis: Keine Schutzkleidung, kein Abstand ÔÇô Nordkorea hat angeblich keine Corona-F├Ąlle, sagt dem Virus dennoch den Kampf an.

Nordkorea hat am Wochenende erneut einen Raketentest gestartet ÔÇô der vierte schon in diesem Monat. Das Regime von Machthaber Kim Jong Un berichtet nun stolz von dem neuen System.┬á

Kim Jong Un ist auf einem Fernsehbildschirm zu sehen: Erneute Raketentests in Nordkorea.

Die Beziehungen zwischen den USA und Nordkorea sind gest├Ârt. Doch Trump und Nordkoreas Diktator verstehen sich ungeachtet gut. Das beweist auch ein neuer Brief vom US-Pr├Ąsidenten.┬á

US-Pr├Ąsident Donald Trump sch├╝ttelt dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un die Hand: Wann Kim den Brief erhielt, war unklar.

Nordkorea h├Ąlt immer wieder Artillerie-Schie├č├╝bungen ab. Dabei werden auch Raketen getestet. Beim j├╝ngsten Test fliegen die Raketen ├╝ber das...

Menschen im Bahnhof von Seoul verfolgen eine Nachrichtensendung, in der ├╝ber den Abschuss der Raketen berichtet wird.

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website