Sie sind hier: Home > Themen >

Novemberpogrome

Thema

Novemberpogrome

Tausende demonstrieren gegen rechte Kundgebung in Berlin

Tausende demonstrieren gegen rechte Kundgebung in Berlin

Am Gedenktag für die Novemberpogrome der Nationalsozialisten demonstrierten rund 100 Rechte in Berlin. Ein Verbot scheiterte – doch Tausende protestierten gegen die Kundgebung.  Zahlreiche Menschen haben sich in Berlin am Jahrestag der Novemberpogrome von 1938 einer ... mehr
Steinmeier-Rede im Wortlaut zum 9.November:

Steinmeier-Rede im Wortlaut zum 9.November: "Es lebe die deutsche Republik!"

Der 9. November – ein Datum von Schatten und Licht in der deutschen Geschichte. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat  im Bundestag zu einem würdigen Gedenken an die Vorkämpfer der deutschen Demokratie aufgerufen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ... mehr
Historiker Jörn Leonhard:

Historiker Jörn Leonhard: "Weimarer Republik nicht zum Scheitern verurteilt"

Die Revolution vom 9. November 1918 machte Deutschland zur Demokratie. Die 1933 jedoch wieder unterging. Historiker Jörn Leonhard erklärt, warum die Weimarer Republik besser war als ihr Ruf. Erst der Norden, dann der Süden: Fast überall im Deutschen Reich herrschte ... mehr
Reichspogromnacht: Und wer denkt an die lebenden Juden?

Reichspogromnacht: Und wer denkt an die lebenden Juden?

Heute jährt sich die Reichspogromnacht zum 80. Mal. Der bürgerliche Mob tobte damals im ganzen Land, erschlug jüdische Mitbürger, zerstörte ihre Wohnungen, Geschäfte, Synagogen. Daran zu erinnern, ist wichtig. Doch sollte man darüber die heute Lebenden nicht vergessen ... mehr
Tochter des jüdischen Architekten Beer besucht Synagoge

Tochter des jüdischen Architekten Beer besucht Synagoge

Es ist ein besonderes Zeichen für das jüdische Leben in Deutschland: Beate Hammett (90), die Tochter des Architekten Alexander Beer, hat am Montag die Synagoge am Berliner Fraenkelufer besucht. Ihr Vater hatte das Gebäude geplant, das 1938 zerstört wurde und jetzt ... mehr

Wiederaufbau von Berliner Synagoge soll 2023 beginnen

Der geplante Wiederaufbau einer Synagoge in Berlin-Kreuzberg soll möglichst am 9. November 2023 beginnen - und damit 85 Jahre nach der Zerstörung des jüdischen Gotteshauses während der Novemberpogrome der Nazis. Das teilte das Kuratorium des Projekts am Freitag in einem ... mehr

Gedenken an NS-Opfer in Brandenburg

Mit Kranzniederlegungen und anderen Veranstaltungen ist am Sonntag in Brandenburg der Opfer des Nationalsozialismus gedacht worden. In der Oranienburger Gedenkstätte Sachsenhausen rief Landtagspräsidentin Britta Stark bei der zentralen Veranstaltung ... mehr

Landtag erinnert an NS-Terror

Der rheinland-pfälzische Landtag gedenkt in einer Sondersitzung am heutigen Sonntag in Mainz der Opfer des Nationalsozialismus. Landtagspräsident Hendrik Hering, Ministerpräsidentin Malu Dreyer (beide SPD) und eine Zeitzeugin wollen an dem bundesweiten Gedenktag ... mehr

Gedenken an NS-Opfer in den brandenburgischen Gedenkstätten

Mit Kranzniederlegungen, Vorträgen, Lesungen und einer Theateraufführung erinnern der Landtag und die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten an die Opfer des Holocaust. Zum Internationalen Gedenktag am 27. Januar wird alljährlich der Befreiung ... mehr

Gedenkstele erinnert an Schicksal von Juden in Plauen

In Plauen erinnert seit Freitag eine Gedenkstele an die Judenverfolgung und -vertreibung in der NS-Zeit. "Wenn man die Geschichte vergisst, besteht die Gefahr, dass man sie noch einmal erlebt", sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) zur Einweihung ... mehr
 


shopping-portal