Thema

NSU-Prozess

Rechte Gewalt: E-Mail nach Festnahme von Tatverdächtigem aufgetaucht

Rechte Gewalt: E-Mail nach Festnahme von Tatverdächtigem aufgetaucht

Laut des ARD-Magazins "Kontraste" soll es ein neues Schreiben geben. Eine bisher unbekannte Gruppe fordert 100 Millionen Euro – und droht mit Gewalttaten.  Nach der Festnahme eines Tatverdächtigen wegen einer Serie von E-Mails mit rechten Gewaltandrohungen ist einem ... mehr

"NSU 2.0": Drohmails von Rechtsextremen an Politiker – und Helene Fischer

Eine Frankfurter Anwältin erhält Drohmails vom "NSU 2.0". Nun wird bekannt, dass es eine Serie solcher Schreiben gibt. Unter den Adressaten sind Politiker, Juristen, Journalisten – und Helene Fischer. Seit mehreren Wochen gibt es nach Medienberichten eine bundesweite ... mehr
Seda Basay-Yildiz: Frankfurter Anwältin erhält erneut Drohungen vom

Seda Basay-Yildiz: Frankfurter Anwältin erhält erneut Drohungen vom "NSU 2.0"

Seit August bekommt die Anwältin Seda Basay-Yildiz immer wieder Drohschreiben vom "NSU 2.0" – gegen sich und ihre kleine Tochter. Nun ist ein neuer Brief eingegangen. Die Frankfurter Anwältin Seda Basay-Yildiz hat erneut einen Drohbrief erhalten ... mehr

"NSU 2.0": Verdacht gegen hessische Polizei – Anwältin erhält neue Drohbriefe

Eine türkischstämmige Anwältin erhält rechtsextreme Botschaften, die mit "NSU 2.0" unterzeichnet sind. Der Fall löst eine Polizeiaffäre in Hessen aus, Beamte werden suspendiert. Doch die Drohungen nehmen kein Ende. Der Verdacht gegen die hessische Polizei ... mehr
Polizei-Skandal in Frankfurt: Anwältin erhält erneut Drohfax vom

Polizei-Skandal in Frankfurt: Anwältin erhält erneut Drohfax vom "NSU 2.0"

Im August erhält eine türkischstämmige Anwältin eine rechtsextreme Botschaft, die mit "NSU 2.0" unterzeichnet ist. Der Fall löst eine Polizeiaffäre in Hessen aus. Laut einem Bericht hat sie nun erneut ein Drohfax bekommen. Eine türkischstämmige Frankfurter ... mehr

Frankfurter Polizei – NSU 2.0: Hessischer Minister Beuth nennt Details

CDU-Innenminister Peter Beuth gerät unter Druck: In einer Sondersitzung im Landtag geht es um die rechtsextreme Chat-Gruppe der Frankfurter Polizei. Die Opposition redet von einem Skandal. Die Affäre um mögliche Rechtsextremisten in der hessischen Polizei weitet ... mehr

NSU-Prozess kostete knapp 37 Millionen Euro

Der Prozess um das NSU-Mitglied Beate Zschäpe kostete Millionen. Das Oberlandesgericht München fordert nun eine Reform für die Abhandlung derartiger Mammutprozesse, um Kosten einzudämmen.  Der vor drei Monaten zu Ende gegangene NSU-Prozess hat vermutlich allein ... mehr

Terrorverdacht in Chemnitz: Plante "Revolution Chemnitz" den Umsturz?

In der rechten Szene ist Chemnitz zum Hoffnungsträger für einen Umsturz geworden. Wollten Neonazis der Gruppe "Revolution Chemnitz" mit Terror dafür sorgen? Für Sachsens Innenminister Roland Wöller ist es ein entscheidender Schlag gegen Rechtsterrorismus ... mehr

Hans-Georg Maaßen im Portrait: Der gescheiterte Verfassungsschutz-Schützer

Er wollte aufräumen beim Verfassungsschutz und steht nun selbst in der Kritik: Hans-Georg Maaßen. Seine umstrittenen Äußerungen zu Chemnitz sind nicht die erste Aktion, die er sich vorwerfen lassen muss. Eigentlich war Hans-Georg Maaßen vor sechs Jahren an die Spitze ... mehr

Innenministerium verschweigt NSU-Morde und andere Taten

Eine Aufstellung des Bundesinnenministeriums über politisch motivierte Gewalttaten verschweigt die Morde der Terrorgruppe NSU. Auch die übrigen Taten der Gruppe fehlen. In einer Aufstellung der Bundesregierung über politisch motivierte Gewalttaten fehlen die Morde ... mehr

AfD marschierte in Chemnitz mit Terror-Sympathisanten

Chemnitz markiert den Schulterschluss des rechtsradikalen Lagers in Deutschland. AfD-Funktionäre marschierten mit militanten Neonazis – und nutzten deren Slogans. Es sind nur wenige Meter, die am Montag in Chemnitz parlamentarische Vertreter ... mehr

Mehr zum Thema NSU-Prozess im Web suchen

Neonazi-Terror: Deutsche Rechtsextreme setzen Tausende auf "Feindeslisten"

Bei Razzien in der rechtsextremen Szene findet die Polizei laut einem Medienbericht Listen mit mehr als 25.000 Namen. Nur drei der Betroffenen werden von den Behörden informiert. Deutsche Rechtsextremisten haben in den vergangenen Jahren tausende Menschen ... mehr

Sommerpressekonferenz: Was auf Angela Merkels T-Shirt stehen müsste

Angela Merkel stellt sich vor dem Urlaub den Fragen von Journalisten. Konkret wird sie dabei selten. Sie kämpft im Grunde nur noch um ein Ziel, das größer nicht sein könnte. Es gibt eine Sache, die geben selbst überzeugte Unterstützer Angela Merkels zu: Eine sonderlich ... mehr

Neonazi Ralf Wohlleben: Der Waffenbeschaffer der NSU ist auf freiem Fuß

Ralf Wohlleben ist als Helfer der mörderischen NSU-Terroristen zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte die Tatwaffe besorgt. Ob er seine Reststrafe antreten muss, ist offen. Der als NSU-Helfer verurteilte frühere NPD-Funktionär Ralf Wohlleben ist wieder ... mehr

NSU-Prozess: Bundesanwaltschaft legt Revision ein

Die Bundesanwaltschaft ist mit dem Urteil für den Mitangeklagten André E. im NSU-Prozess offenbar nicht einverstanden. Nun hat sie eine Prüfung des Urteils angefordert. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat Revision gegen das Urteil gegen André E. im NSU-Prozess ... mehr

Tagesanbruch: WM-Finale, Wimbledon-Sieg und Trump und Putin in Helsinki

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Gestern Abend, Berlin: Vor den Kneipen läuft auf Leinwänden und Flachbildschirmen auf schnell zusammen gezimmerten Holzkonstruktionen das WM-Endspiel ... mehr

Warum bleibt die NSU-Akte 120 Jahre unter Verschluss?

Der NSU-Prozess ist vorbei, viele Fragen bleiben offen. Dennoch will der Verfassungsschutz in Hessen eine Akte über die Rechtsterroristen bis ins Jahr 2134 unter Verschluss halten.  Unglaubliche 120 Jahre Sperrfrist für eine Akte des Verfassungsschutzes zum NSU: Damit ... mehr

NSU-Prozess: Die Rätsel um tote Zeugen und Kinder-Spuren bleiben

Die NSU-Akten werden mit dem Ende des Mammut-Prozesses um Beate Zschäpe geschlossen. Dabei bleiben beklemmende Fragen. Der Grund: Bemerkenswerte Verbindungen und rätselhafte Tode.  Beate Zschäpe ist nach fünf Jahren im NSU-Prozess zu lebenslanger Haft verurteilt worden ... mehr

NSU-Prozess – "Terror ist salonfähig": Deutschland droht ein zweiter NSU

Der NSU-Prozess ist vorbei – die Aufklärung darf es noch lange nicht sein. Zu viele Spuren weisen auf weitere Täter. Und die zweite Terror-Generation steht möglicherweise schon bereit. Morde, Sprengstoffanschläge, Raubüberfälle – die Rechtsterroristin Beate ... mehr

Beate Zschäpe privat: Das Portrait einer NSU-Terroristin und Serienmörderin

Beate Zschäpe ist mitverantwortlich für die Verbrechen des NSU, hat das Gericht entschieden. Dennoch bleibt vieles an der heute 43-Jährigen auch nach über fünf Prozessjahren ein Rätsel. Fünf Jahre hat der Prozess gedauert. Fünf Jahre Verhandlungen ... mehr

NSU-Urteil im Newsblog: Terrorhelfer kommt frei – Jubel im Gerichtssaal

Nach über fünfeinhalb Jahren ist im  NSU-Prozess das Urteil gesprochen worden. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe muss wegen zehnfachen Mordes lebenslang ins Gefängnis.  Die Mitangeklagten erhielten ebenfalls teils lange Haftstrafen. Der Neonazi Andre Eminger ... mehr

NSU-Urteil: Was heißt lebenslange Haft und besondere Schwere der Schuld?

Lebenslänglich mit besonderer Schwere der Schuld: Das Urteil für Beate Zschäpe im NSU-Prozess ist gesprochen. Doch was bedeutet diese Strafe eigentlich?  Lebenslange Haft Lebenslange Haft ist die höchste Strafe in Deutschland ... mehr

NSU-Prozess im Überblick: Die Taten, die Angeklagten, die offenen Fragen

Mit dem Urteil soll am Mittwoch der NSU-Prozess zu Ende gehen. Die Taten sind bekannt, fünf Menschen wurden angeklagt. Doch viele Fragen und merkwürdige Details bleiben ungeklärt. Jahrelang zog der "Nationalsozialistische Untergrund" eine Spur der Gewalt und des Terrors ... mehr

Beate Zschäpe zu lebenslanger Haft verurteilt

Überblick über die NSU-Morde: Schon über ein Vierteljahrhundert beschäftigen die Verbrechen von Beate Zschäpe, Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos die deutsche Justiz. (Quelle: t-online.de) mehr

Lebenslange Haft für Beate Zschäpe

Beate Zschäpe : Im NSU-Prozess ist die Hauptangeklagte wegen zehnfachen Mordes und weiterer Verbrechen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. (Quelle: Reuters) mehr

Urteil im NSU-Prozess: Beate Zschäpe bekommt Höchststrafe wegen Mordes

Es ist ein historisches Urteil: Nach mehr als fünf Jahren NSU-Prozess wird Beate Zschäpe als Mörderin verurteilt, zu lebenslanger Haft. Doch damit dürfte der Streit nicht zu Ende sein. Im NSU-Prozess ist die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wegen zehnfachen Mordes ... mehr

NSU-Aufklärer Binninger: "Zweifel, dass NSU nur aus drei Personen bestand"

Clemens Binninger spürte als Abgeordneter jahrelang den Terroristen des NSU nach. Jetzt spricht er über die Fragen, die der Prozess gegen Beate Zschäpe nicht beantwortet hat.  Es geht um merkwürdige DNA-Funde, wenig plausible Zeugenaussagen und nicht verfolgte Spuren ... mehr

NSU-Prozess: Polizistenmord in Heilbronn – Wer erschoss Michèle Kiesewetter?

Der NSU-Prozess geht mit dem Urteil zu Ende. Doch besonders der Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter wirft weiter Fragen auf. Handelten die Neonazis des NSU wirklich allein? Die Theresienwiese ist ein Treffpunkt in Heilbronn. Sie liegt nahe dem Hauptbahnhof ... mehr

Tagesanbruch: NSU-Prozess, Trump in Europa und das vielleicht beste Spiel der WM

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Präzise Pässe, filigrane Hackentricks, vollendete Disziplin im Spielaufbau – und dann der eine zwingende Moment: Eckball, Kopfball, Ball im Netz. Jubel ... mehr

Urteil im NSU-Prozess: Lebenslang oder Freiheit für Beate Zschäpe?

Das Oberlandesgericht München fällt nach fünf Jahren sein Urteil im NSU-Prozess. Besonders das Strafmaß für die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wird mit Spannung erwartet. Ihre Anwälte wollen, dass die mutamßliche NSU-Terroristin als freie Frau das Gericht ... mehr

Türkische Gemeinde äußert sich zum NSU-Prozess: "Wir haben kein Vertrauen mehr"

Kurz vor der Urteilsverkündung im NSU-Prozess meldet sich der Bundespräsident der Türkischen Gemeinde Deutschlands zu Wort – und hinterfragt die These der Bundesanwaltschaft, dass ein isoliert agierendes Trio für die Morde verantwortlich gewesen sei. Die Mordserie ... mehr

NSU-Prozess – Hinterbliebener im Interview: "Mein Vater ist gestorben"

Im NSU-Prozess wird am Mittwoch das Urteil erwartet. Der Vater von  Abdulkerim ?im?ek  war das erste Mordopfer der NSU-Terroristen. Im Interview spricht  er über das Leid der Opferfamilien, falsche Verdächtigungen der Polizei, Ermittlungspannen und unaufgeklärte Fragen ... mehr

Sieben Gründe, warum der NSU-Prozess so lange dauert

Lebenslang für Beate Zschäpe – so lautet kurz vor dem Urteil im NSU-Prozess die Erwartungshaltung einer breiten Öffentlichkeit. Nur: So einfach ist das nicht. Nach gut fünf Jahren und mehr als 430 Verhandlungstagen wird im NSU-Prozess das Urteil gegen Beate ... mehr

NSU-Prozess: Beate Zschäpe beteuert Unschuld – Urteil am 11. Juli erwartet

Fünf Jahre lang rollte das Oberlandesgericht München die Morde der NSU-Terroristen auf. Kurz vor der Urteilsverkündung behauptet die Hauptangeklagte erneut, sie sei unschuldig. Nach mehr als fünf Jahren steht der NSU-Prozess vor dem Abschluss ... mehr

Zschäpe geht auf Distanz zu rechter Szene

Zschäpe geht auf Distanz zu rechter Szene mehr

Schwerer Verdacht in Nürnberg: Spur eines Bombenanschlags führt zum NSU

Verübte die Terrorgruppe NSU einen weiteren Anschlag? Einem Medienbericht zufolge könnte eine Bombenexplosion in Nürnberg auf das Konto der Neonazis gehen.  Im Fall des mutmaßlich ersten Anschlags des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds ... mehr

Bamf-Skandal: So sollen die Missstände aufgeklärt werden

Der Bamf-Skandal zieht immer weitere Kreise. AfD und FDP wollen, dass ein Untersuchungsausschuss beleuchtet, was in der Bremer Außenstelle der Behörde wirklich passiert ist.  Über eintausend Asylanträge sollen in der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration ... mehr

NSU-Prozess: Pflichtverteidiger fordern sofortige Freilassung Zschäpes

Maximal zehn Jahre Haft hatten Beate Zschäpes Vertrauensanwälte im NSU-Prozess gefordert. Nun ist das zweite Verteidiger-Team mit seinem Plädoyer an der Reihe – und unterbietet diese Forderung noch. Die drei ursprünglichen Pflichtverteidiger von Beate Zschäpe fordern ... mehr

Pflichtverteidiger fordern Freilassung Zschäpes

NSU-Prozess: Die Pflichtverteidiger der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe fordern ihre sofortige Freilassung. (Quelle: Reuters) mehr

Fünf Jahre NSU-Prozess: Beobachter erwarten noch in diesem Sommer ein Urteil

Fünf Jahre NSU-Prozess: Das sind die Taten, die Kosten, die Plädoyers und die im Verfahren offen gebliebenen Fragen. (Quelle: Reuters) mehr

Fünf Jahre NSU-Prozess: So könnte er enden

Seit genau fünf Jahren untersucht das Münchner Oberlandesgericht die Verbrechen des "Nationalsozialistischen Untergrunds". In den kommenden Wochen könnte endlich ein Urteil fallen. Es ist eine anstrengende, eine komplizierte, eine zähe Suche nach der Wahrheit ... mehr

Beate Zschäpe: Verteidigung fordert maximal zehn Jahre Haft

Drei Tage lang haben Beate Zschäpes Verteidiger im Münchner Prozess plädiert. Sie fordern zwar selbst eine lange Haftstrafe für ihre Mandantin: Aber nicht wegen Mordes. Die Verteidiger der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe haben im NSU-Prozess eine maximal ... mehr

Plädoyer im NSU-Prozess: Verteidiger bestreitet Zschäpes Mittäterschaft

Wochenlang hatten die Anwälte der Angeklagten den NSU-Prozess verzögert. Jetzt beginnen die Plädoyers von Zschäpes Anwälten. Sie bestreiten die Schlussfolgerungen der Anklage. Im NSU-Prozess haben die Wunschverteidiger Beate Zschäpes den Vorwurf ... mehr

NSU-Prozess: Zschäpe-Verteidigung soll Plädoyer verlesen

Der NSU-Prozess geht am Dienstag in eine neue Runde. Dann sollen die Plädoyers der Verteidigung von Beate Zschäpe verlesen werden – so ist es zumindest geplant.  Das Münchner Oberlandesgericht will am Dienstag (ab 9.30 Uhr) erneut versuchen ... mehr

"Schild & Schwert"-Festival: Wie Neonazis plötzlich mit der Antifa feierten

Radikale Linke auf einem Festival, bei dem sich der harte Kern der Neonazi-Szene trifft? Ein Interview mit Antifa-Twitterern, die nach ihren Angaben "nach den Rechten sehen" wollten und dann angeblich zum Bier eingeladen wurden. Es wäre eine beispiellose Aktion ... mehr

Unbekannte bedrohen NSU-Zeugen und Ausschuss

Unbekannte bedrohen sowohl den NSU-Ausschuss des Stuttgarter Landtages als auch einen Zeugen. Die Polizei fahndet. Zwei Zeugen starben in Baden-Württemberg  bereits  unter mysteriösen Umständen. Die Staatsanwaltschaft Gera hat Ermittlungen nach Drohungen gegen ... mehr

Witwe von NSU-Mordopfer verzeiht Terrorhelfer

Das letzte Plädoyer der Nebenkläger im NSU-Prozess hat es in sich. Die Witwe eines Mordopfers verzeiht einem der Angeklagten, nicht aber Beate Zschäpe. Massive Vorwürfe erhebt sie gegen die Behörden. Es ist ungewöhnlich still im Saal 101 des Münchner Oberlandesgerichts ... mehr

NSU-Prozess: Opfer-Angehörige finden deutliche Worte für Beate Zschäpe

Jetzte sprechen die Angehörigen der Toten im NSU-Prozess. Und finden deutliche Worte für die Angeklagte Beate Zschäpe. Wie auch die Richter. Dass dies besondere Minuten werden würden im Münchner NSU-Prozess, ist sofort ... mehr

Münchner Prozess: Familie von NSU-Mordopfer will Plädoyer fortsetzen

Die Nebenklage der Dortmunder Familie Kubasik will am Mittwoch ihren Schlussvortrag im Münchner NSU-Prozess fortsetzen. Voraussichtlich wird die Tochter des am 4. April 2006 ermordeten Mehmet Kubasik vor Gericht sprechen.  Die Familie ... mehr

NSU-Skandal reif für die Oscars

Die Wut über den NSU-Skandal sorgte für Fatih Akins neuen Film mit Diane Kruger in der Hauptrolle. "Aus dem Nichts" ist für den Oscar nominiert. (Quelle: Reuters) mehr

NSU-Buch: Özdemir verliert gegen Schily vor Gericht

Grünen-Chef Cem Özdemir warf Otto Schily vor, bei den Anschlägen des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU), einen terroristischen Hintergrund ausgeschlossen zu haben. Daraufhin hat Schily geklagt und vor Gericht gewonnen.  Özdemir hatte in einem ... mehr

"Tatort" Stuttgart: Der rote Schatten der Vergangenheit

Eine Leiche im Kofferraum, ein prügelnder Gigolo, eine barbusige Staatsanwältin und staatliche Behörden, die sich gegenseitig Knüppel zwischen die Beine werfen. Aber was hat das alles mit der Todesnacht von Stammheim zu tun? Der Plot: Durch einen Verkehrsunfall ... mehr

Mehrere Verteidiger behindern den NSU-Prozess

Mehrere Verteidiger haben den NSU-Prozess mit einer Serie neuer Befangenheitsanträge ins Stocken gebracht. (Quelle: t-online.de) mehr

München: Verteidiger torpedieren NSU-Prozess

Das Plädoyer der Nebenklage im Münchner NSU-Prozess verschiebt sich wegen neuer Befangenheitsanträge der Verteidigung mindestens auf den 24. Oktober. Eine Aussetzung der Verhandlung hat Richter Manfred Götzl verhindern können. Ein juristischer Streit ... mehr

Thomas de Maizière: "Wir werden mit der terroristischen Gefahr leben müssen"

Anschläge auf Flüchtlingsheime, fremdenfeindliche Gewalt und islamistischer Terror: Kurz vor der Bundestagswahl spricht Innenminister Thomas de Maizière (CDU) mit t-online.de über die Ursachen der Gewalt. Und schildert, warum ein Restrisiko immer bleiben ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe