Sie sind hier: Home > Themen >

Öffentlicher Dienst

$self.property('title')

Öffentlicher Dienst

Fristen beachten: Das Arbeitszeugnis unbedingt rechtzeitig beantragen

Fristen beachten: Das Arbeitszeugnis unbedingt rechtzeitig beantragen

Mainz/Berlin (dpa/tmn) - Sind Beschäftigte mit einer Kündigung durch ihren Arbeitgeber nicht einverstanden, können sie versuchen, sich mit einer Kündigungsschutzklage dagegen zu wehren. Ein Arbeitszeugnis erhalten sie trotzdem - sie sollten es aber rechtzeitig ... mehr
Warnstreiks: Ver.di legt Flughäfen, Nahverkehr und Rathäuser lahm

Warnstreiks: Ver.di legt Flughäfen, Nahverkehr und Rathäuser lahm

Die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst haben am Donnerstag vor allem den Flugverkehr behindert, ihn aber nicht lahmgelegt. Am Flughafen in Frankfurt fielen mehr als 550 Flüge aus ( Hier finden Sie die aktuelle Ausfall-Liste). Nach Ver.di-Angaben beteiligten ... mehr
Tarifeinigung im Öffentlichen Dienst bringt deutliches Lohnplus

Tarifeinigung im Öffentlichen Dienst bringt deutliches Lohnplus

Arbeitgeber und Gewerkschaften haben sich am Dienstagabend in Potsdam auf ein überraschend kräftiges Lohn-Plus für die 2,1 Millionen Angestellten von Bund und Kommunen geeinigt. Rückwirkend zum 1. März steigen deren Gehälter um drei Prozent. Im kommenden ... mehr
Warnstreiks an Flughäfen: Lufthansa arbeitet an Ersatzflugplan

Warnstreiks an Flughäfen: Lufthansa arbeitet an Ersatzflugplan

Die Erinnerungen an die chaotischen Zustände des Streiks vor vier Wochen sind in Frankfurt noch in guter Erinnerung. Nun will die Gewerkschaft Ver.di am Donnerstag (27.03.) fast alle großen Flughäfen bestreiken. Diesmal sind die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes ... mehr
Flughäfen rüsten sich für Warnstreiks: Lufthansa streicht am Donnerstag fast 600 Flüge

Flughäfen rüsten sich für Warnstreiks: Lufthansa streicht am Donnerstag fast 600 Flüge

An den sieben großen deutschen Flughäfen droht an diesem Donnerstag Chaos: Reisende müssen sich wegen der angekündigten Warnstreiks auf massive Behinderungen einstellen. Allein Deutschlands größte Fluglinie Lufthansa streicht fast 600 Flüge. Betroffen sind nach Angaben ... mehr

Ver.di kündigt Warnstreiks im Öffentlichen Dienst für Montag an

Im öffentlichen Dienst sind für Montag Warnstreiks geplant. Das teilte die Gewerkschaft Ver.di mit. Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Bundesländer waren zuvor vertagt worden. Ver.di-Chef Franz Bsirske sagte, er gehe davon aus, dass es in allen ... mehr

Berliner Beamte fast zwei Monate im Jahr krank - Kosten sind immens

Beamte und Angestellte im Öffentlichen Dienst in Berlin fallen immer häufiger aus. Laut Senat fehlen sie wegen Krankheit an durchschnittlich 37,6 Arbeitstagen im Jahr - zwei mehr als im Vorjahr. Dem Land entstehen Kosten von mehreren hundert Millionen Euro. Beamte ... mehr

Regierung will Beamte bei Pensionen besserstellen

Die Bundesregierung will Beamte einem Zeitungsbericht zufolge bei der Altersversorgung besserstellen. So sollen sie ihre Pensionsansprüche künftig nicht mehr verlieren, wenn sie aus dem öffentlichen Dienst in die Privatwirtschaft wechseln, wie die "Frankfurter ... mehr

Öffentlicher Dienst: Feiertage gelten für Schichtarbeiter als Werktage

Schichtarbeiter im öffentlichen Dienst können nicht auf zusätzliche freie Tage hoffen. Wer im Schichtplan zur Arbeit eingeteilt ist und an einem solchen Tag frei haben will, muss einen Urlaubstag opfern - auch wenn es sich um einen Feiertag handelt, entschied ... mehr

Beamtenbund: 170.000 Stellen im öffentlichen Dienst unbesetzt

Angesichts der hohen Zahl unbesetzter Stellen im öffentlichen Dienst übt der Deutsche Beamtenbund (DBB) harsche Kritik. Derzeit fehlten bei Bund, Ländern und Kommunen mehr als 170.000 Fachkräfte, 142.000 davon bei Städten und Gemeinden, heißt es in einer Aufstellung ... mehr

Öffentlicher Dienst: deutlich mehr Geld für Angestellte - Lehrer sauer

Tarifeinigung für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst: Die 800.000 Angestellten der Länder sollen in diesem und im nächsten Jahr spürbar mehr Gehalt bekommen. Darauf einigten sich die Tarifparteien am Samstag-Abend in der vierten Verhandlungsrunde in Potsdam. Keine ... mehr

Viele Städte zahlen nach Streik Kita-Gebühren zurück

Nach dem Streik der Erzieher an städtischen Kindertagesstätten zahlen viele Kommunen in Hessen den Eltern die Gebühren zurück. Vor allem kleinere Städte zeigen sich spendabel, weil Kinder nicht betreut wurden. Dies ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Kita-Tarifkonflikt: Gewerkschaften rufen zu Kundgebung auf

Gewerkschaften und Erzieher machen auch während der Schlichtung im Kita-Tarifkonflikt weiter Druck. Für heute haben Verdi und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) zu einer Kundgebung in Dresden unter dem Motto "Aufwerten jetzt!" aufgerufen. Unter anderem ... mehr

Öffentlicher Dienst: Jobs ohne Befristung ein Traum?

Im Fall eines Wahlsiegs will Rot-Grün den Missbrauch auf dem Arbeitsmarkt stärker bekämpfen. Dann soll die Möglichkeit, Arbeitsverträge ohne Grund auf zwei Jahre zu befristen, eingeschränkt werden. In der Tat: Der Trend zu Arbeitsverhältnissen auf Zeit ist ungebrochen ... mehr

Altersgeld soll Beamte in die Privatwirtschaft locken

Wer als Beamter, Richter oder Soldat auf eigenen Wunsch aus dem öffentlichen Dienst ausscheidet, hat künftig Anrecht auf ein staatliches Altersgeld. Eine entsprechende Reform, die der Bundestag jetzt beschlossen hat, soll den Wechsel vom Bundesdienst ... mehr

24 Stunden Generalstreik legt Griechenland lahm

Griechische Arbeitnehmer haben für einen landesweiten Generalstreik für 24 Stunden die Arbeit niedergelegt, der den öffentlichen und privaten Dienstleistungssektor erheblich stört. Sie protestierten gegen neue Sparmaßnahmen, die auch noch nach dem dritten Rettungspaket ... mehr

Gewerkschaften kritisieren Senatsbeschluss

Zwei Gewerkschaften haben den Beschluss des Berliner Senats zur schrittweisen Erhöhung der Beamtenbezüge auf das Durchschnittsniveau der Bundesländer kritisiert. Die Gewerkschaft dbb Beamtenbund und Tarifunion hält den Schritt für nicht ausreichend und forderte ... mehr

SEK-Beamte in Brandenburg bekommen mehr Geld

Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) in Brandenburg bekommen vom nächsten Jahr an mehr Geld. Die sogenannte Erschwerniszulage werde von 225 auf 300 Euro pro Monat angehoben, teilten Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) und Finanzminister Christian Görke (Linke ... mehr

Gericht bestätigt Einheits-Mindestgröße für NRW-Polizisten

Die neue Einheits-Mindestgröße von 1,63 Meter für Polizisten in Nordrhein-Westfalen ist laut Gerichtsurteil zulässig. Die Landesregierung hatte die Größe für Männer und Frauen festgelegt. Dies sei "sachgerecht und sehr nachvollziehbar", sagte Richter Andreas ... mehr

Gewerkschaft: Kostenlose ÖPNV-Ticket für öffentlichen Dienst

Gewerkschafter fordern die Einführung eines kostenlosen Nahverkehr-Tickets für Beschäftigte des öffentlichen Dienstes in Brandenburg. Das soll helfen, die Attraktivität der Jobs im öffentlichen Dienst im Land zu erhöhen, wie der DBB Beamtenbund und Tarifunion ... mehr

Senat beschließt schrittweise Angleichung der Beamtenbezüge

Die Bezüge der Berliner Landesbeamten werden bis 2021 auf das Durchschnittsniveau aller Bundesländer erhöht. Der Senat beschloss am Dienstag die entsprechenden Schritte, um die Lücke von aktuell noch 4,3 Prozent zu schließen. Anpassungen sind demnach ... mehr

Karlsruhe: Uni-Kanzler auf Zeit verfassungswidrig

Das Land Brandenburg muss nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts sein Hochschulgesetz nachbessern. Die darin vorgesehene Berufung von Hochschulkanzlern in ein befristetes Beamtenverhältnis ist in dieser Form verfassungswidrig, wie die Karlsruher Richter ... mehr

Öffentlicher Dienst: Neue Warnstreiks

Die zweite Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst kommt ins Rollen. Nachdem die Gewerkschaft Ver.di bereits am Mittwoch Arbeitsniederlegungen in Niedersachsen und Bremen für Montag angekündigt hatte, wurden am Donnerstag auch Beschäftigte in Bayern für Dienstag ... mehr

Öffentlicher Dienst: Streik in sechs Bundesländern

Berlin (dpa) - Ausgefallener Unterricht, geschlossene Kitas und protestierende Polizisten - im Tarifstreit des öffentlichen Diensts der Länder setzen die Gewerkschaften ihre Warnstreiks fort. Tausende Beschäftigte legten in sechs Bundesländern die Arbeit nieder - wenige ... mehr

Verdi-Streik an Flughäfen: Heftige Auswirkungen erwartet

Am kommenden Mittwoch soll an sechs deutschen Flughäfen gestreikt werden. Die Gewerkschaft Ver.di hat im Rahmen der Tarifrunde im  Öffentlichen Dienst zum Warnstreik aufgerufen. Der Flugverkehr in Deutschland könnte dadurch massiv beeinträchtigt werden. Flugreisende ... mehr

Ab Donnerstag Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Ver.di-Chef Frank Bsirske hat Warnstreiks "quer durch die Bundesrepublik" angekündigt. Betroffen seien von Donnerstag an Krankenhäuser, Kindertagesstätten, Müllentsorgung, die allgemeine Verwaltung, Sparkassen und der Wasser- und Schifffahrtsverkehr. Die Gewerkschaften ... mehr

Mehr zum Thema Öffentlicher Dienst im Web suchen

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst

Im Tarifkonflikt des Öffentlichen Dienstes der Länder sind am Dienstag tausende Angestellte in Warnstreiks getreten. Mit kurzfristigen Arbeitsniederlegungen und Kundgebungen wollen die Gewerkschaften vor der nächsten Tarifrunde für die 700.000 Beschäftigten den Druck ... mehr

Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Im Saarland, in Nordrhein-Westfalen, in Bayern und in Hessen legten mehrere tausend Beschäftigte des öffentlichen Diensts die Arbeit nieder. Im Tagesverlauf soll es auch in weiteren Bundesländern zu Warnstreiks kommen. Betroffen sind vor allem ... mehr

Warnstreiks legen Nahverkehr lahm

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes des Bundes und der Kommunen haben am frühen Freitagmorgen erneute Warnstreiks begonnen. In zahlreichen Bundesländern legten die ersten Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr mit Beginn der Frühschicht ihre Arbeit nieder ... mehr

Streiks legen Deutschland lahm

Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am Mittwoch zu massiven Behinderungen im Flugverkehr geführt. Nach Angaben der Gewerkschaft Ver.di wurden zehn Flughäfen im Westen des Landes teilweise bis zum Mittag bestreikt. Allein am größten deutschen Flughafen Frankfurt ... mehr

Öffentlicher Dienst: Dem Staat gehen die Beamten aus

Dem öffentlichen Dienst geht nach Einschätzung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) der Nachwuchs aus. Der von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) vorgelegte Gesetzesentwurf für ein neues Dienstrecht der Bundesbeamten, mache den öffentlichen Dienst auch nicht ... mehr

Streiks im öffentlichen Dienst: Ver.di fordert acht Prozent mehr Gehalt

Busse und Bahnen blieben in ihren Depots, Müll blieb liegen. Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen haben am Vormittag in vielen Bundesländern großangelegte Warnstreiks begonnen. Zum Auftakt legten nach Angaben der Gewerkschaft ver.di in Hannover ... mehr

Ver.di setzt Warnstreiks fort

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes haben die Gewerkschaften heute ihre Warnstreiks fortgesetzt. Vor allem in den Ballungsräumen kommt es zu massiven Behinderungen im Nahverkehr. Gehalts-Check -   Mindestlohn-Debatte - IG Metall fürchtet Mindestlohn Streiks ... mehr

Ver.di will Flughäfen mit Streik lahmlegen

Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di plant laut einem Zeitungsbericht, an einem Werktag in dieser Woche fast alle deutschen Flughäfen in der Hauptverkehrszeit lahmzulegen. Das berichtete die in Hannover erscheinende "Neue Presse" unter Berufung ... mehr

Öffentlicher Dienst: Mehr Geld, aber auch längere Arbeitszeit

Die Streiks im Öffentlichen Dienst sind nach der Tarifeinigung am Montag zwar abgewendet. Aber während sich die Angestellten von Bund und Kommunen auf mehr Geld freuen können, droht den übrigen Verbrauchern Ungemach. Wegen des Gesamtvolumens des Tarifvertrags ... mehr

Tarifstreit: Warnstreiks im öffentlichen Dienst und Nahverkehr ausgeweitet

Vor der möglicherweise entscheidenden Tarifrunde für den öffentlichen Dienst kam es in vielen Bundesländern erneut zu Warnstreiks. Damit wollten die Gewerkschaften den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Doch die Tariffronten bleiben verhärtet. Der Bundesverkehrsminister ... mehr

Tarifverhandlungen für öffentlichen Dienst gescheitert

Die Tarifverhandlungen für die 1,3 Millionen Angestellten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen sind gescheitert. Das teilten Arbeitgeber und Gewerkschaften nach der der fünften Verhandlungsrunde in Potsdam mit. Bundesinnenminister Wolfgang ... mehr

Staat zahlt massenweise Billiglöhne - Hartz IV trotz Arbeit

Von der Privatwirtschaft verlangt der Staat Mindestlöhne, er selbst zahlt aber Billig-Gehälter: Laut einem Zeitungsbericht beziehen mehr als 100.000 Beschäftigte im Öffentlichen Dienst derart niedrige Einkommen, dass sie zusätzlich auf Hartz IV angewiesen ... mehr

Öffentlicher Dienst: Bundesländer einigen sich im Tarifstreit

Arbeitgeber und Gewerkschaften haben sich auf einen neuen Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder geeinigt. "Es liegt ein Ergebnis vor", sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft ver.di, Frank Bsirske. Die Gehälter der Angestellten der Länder sollen ... mehr

Öffentlicher Dienst: Tarifverhandlungen für Angestellte in Potsdam fortgesetzt

Die Tarifverhandlungen für die 700. 000 Angestellten des Öffentlichen Dienstes der Länder sind in Potsdam in die vierte Runde gegangen. Die Gewerkschaften verlangen acht Prozent mehr Gehalt, mindestens jedoch monatlich einen Zuschlag von 200 Euro bei einer Laufzeit ... mehr

Pensionen steigen doppelt so stark wie Renten

Die Ruheständler des Öffentlichen Dienstes können auf eine gut doppelt so hohe Erhöhung ihrer Altersbezüge hoffen wie die Rentner. SPD-Fraktionschef Peter Struck sprach sich in der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" dafür aus, den jüngsten Tarifabschluss ... mehr

Tarifkonflikte: Ver.di fordert von den Ländern acht Prozent mehr Lohn

Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di fordert für die Arbeiter und Angestellten im öffentlichen Dienst der Länder rund acht Prozent mehr Einkommen. Eine solche Forderung passe "gut in die Landschaft", sagte ver.di-Verhandlungsführer Achim Meerkamp den "Stuttgarter ... mehr

Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst: Beamte drohen mit Streik

Trotz Wirtschaftskrise droht der Deutsche Beamtenbund (dbb) mit Streiks. "Wir schließen keinen Bereich im öffentlichen Dienst aus", sagte der Vorsitzende Peter Heesen der "Berliner Zeitung". Im Januar beginnen die Tarifverhandlungen ... mehr

Streiks in Kitas: Erzieherinnen fordern bessere Bezahlung

Unsere Kinder besuchen mit drei Jahren den Kindergarten, manche sogar schon früher. Für viele Mütter verknüpft sich dieser Zeitpunkt mit der Rückkehr in ihren Beruf, während der Nachwuchs halb- oder ganztags betreut wird. Doch wer kümmert sich tagsüber um die Kinder ... mehr

Experte schlägt dreijährige Nullrunde für Beamte vor

Angesichts der drastisch steigenden Staatsverschuldung schlägt der Wirtschaftsexperte Alfred Boss eine dreijährige Nullrunde für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst vor. "Eine neue Bundesregierung sollte sofort eine schrittweise Kürzung der Subventionen ... mehr

Öffentlicher Dienst: Tarifstreit mit Signalwirkung

Den Kommunen steht das Wasser bis zum Hals: Über 110 Milliarden Euro Schulden, wegbrechende Gewerbesteuer-Erlöse infolge der Krise und nun auch noch weitere Steuerausfälle in Milliardenhöhe durch das Wachstums-Beschleunigungsgesetz der schwarz-gelben Koalition. Jetzt ... mehr

Öffentlicher Dienst: Ver.di startet vorerst letzten Warnstreik

In Berlin hat am Dienstag der vorerst letzte Warnstreiktag im Tarifstreit des Öffentlichen Dienstes bei Bund und Kommunen begonnen. Seit 3.00 Uhr morgens sind ein Teil der Fahrer der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) von mehreren Gewerkschaften mit Ausnahme ... mehr

Arbeitgeber kritisieren geplante Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Vor den geplanten Warnstreiks im öffentlichen Dienst am morgigen Mittwoch haben die Arbeitgeber die Gewerkschaften scharf kritisiert. Die Aktionen seien schon vor Beginn der zweiten Verhandlungsrunde beschlossen worden, sagte Bundesinnenminister Thomas ... mehr

Tarifgespräche im öffentlichen Dienst gescheitert

Die Tarifgespräche für die rund zwei Millionen Beschäftigten von Bund und Kommunen sind gescheitert. Das teilten Arbeitgeber und Gewerkschaften am Donnerstag nach der dritten Verhandlungsrunde in Potsdam mit. Die Gespräche würden einvernehmlich für gescheitert ... mehr

Warnstreiks im öffentlichen Dienst laufen an

Mit Arbeitsniederlegungen bei kommunalen Verkehrsunternehmen und in Krankenhäusern haben am Mittwoch in mehreren Bundesländern die Warnstreiks im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes begonnen. Die ersten Beschäftigten bei Bund und Kommunen legten in mehreren ... mehr

Öffentlicher Dienst: Warnstreiks mit Schwerpunkt im Norden

Im Tarifkonflikt des Öffentlichen Dienstes von Kommunen und Bund haben die Gewerkschaften am Montag mit Warnstreiks in acht Bundesländern weiter versucht, Druck zu machen. Nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di traten in Niedersachsen, Bremen, Hamburg ... mehr

Einigung bei Tarifverhandlungen: Schlichtung im Öffentlichen Dienst

Durchbruch nach zähen Verhandlungen: Im Tarifstreit des öffentlichen Diensts von Bund und Kommunen haben sich die Schlichter am Donnerstag auf eine einvernehmliche Empfehlung geeinigt, auf dessen Grundlage Arbeitgeber und Gewerkschaften am Samstag die Verhandlungen ... mehr

Warnstreiks am dritten Tag in Folge fortgesetzt

Am dritten Tag in Folge haben die Gewerkschaften im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes ihre Warnstreiks am Freitag fortgesetzt. Die Schwerpunkte der Ausstände sind nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di die Bundesländer Hessen, Saarland, Sachsen ... mehr

Karriere: Stadt will Mitarbeiterin Burka im Dienst verbieten

Können Frauen in einer deutschen Behörde auch vollkommen verhüllt ihren Dienst tun? Eine 39-Jährige Mitarbeiterin des Bürgeramts der Stadt Frankfurt mit marokkanischen Wurzeln besteht darauf, künftig nur im Ganzkörperschleier ihren Job verrichten zu wollen. Die Stadt ... mehr

Studie: 2010 brachte Arbeitnehmern nur mäßige Tarifabschlüsse

Die Konjunktur brummt und Experten erwarten mittlerweile einen länger anhaltenden Aufschwung. Doch in den Geldbeuteln der Arbeitnehmer macht sich der Boom kaum bemerkbar. 2010 war laut einer Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung ... mehr
 


shopping-portal