Sie sind hier: Home > Themen >

Osteoporose

Thema

Osteoporose

Osteoporose: Diese Therapien helfen bei Knochenschwund

Osteoporose: Diese Therapien helfen bei Knochenschwund

Bei Osteoporose nimmt die Knochenmasse stetig ab. Die Knochen werden porös und verlieren an Stabilität – das Risiko für Brüche steigt. Doch eine abgestimmte Therapie kann helfen, den Verlust der Knochensubstanz zu bremsen. Laut dem Netzwerk-Osteoporose leben ... mehr
Schützt Milch wirklich vor Osteoporose?

Schützt Milch wirklich vor Osteoporose?

"Milch ist gut für die Knochen" – ein Satz, den man immer noch häufig hört. Allerdings gibt es Studien, die die schützende Wirkung der Milch in Frage stellen. Kann Milch den Knochen möglicherweise sogar schaden? Kalzium ist ein bedeutender Bestandteil ... mehr
Cortison: Macht das Medikament wirklich dick?

Cortison: Macht das Medikament wirklich dick?

Wenn Patienten hören, dass sie Cortison nehmen sollen, geraten sie häufig in Panik. Weil der Wirkstoff früher viel zu hoch dosiert eingesetzt wurde, hatte er starke Nebenwirkungen. Wie das heute aussieht, lesen Sie hier. Es ist einer der stärksten Wirkstoffe ... mehr
Was ist Osteopathie? Kosten, Ausbildung und Formen der Behandlung

Was ist Osteopathie? Kosten, Ausbildung und Formen der Behandlung

Osteopathie gilt als sanft und wirkungsvoll. Schon durch kleine Kniffe kann der Osteopath Beschwerden in verschiedenen Körperregionen lindern. Welche Formen der Behandlung es gibt und welche Kosten entstehen, lesen Sie hier. Was macht man bei Osteopathie ... mehr
Morbus Bechterew – sieben häufige Begleiterkrankungen

Morbus Bechterew – sieben häufige Begleiterkrankungen

Morbus Bechterew ist eine entzündlich-rheumatische Erkrankung, die hauptsächlich die Wirbelsäule betrifft. Viele Patienten wissen nicht, dass oftmals Begleiterscheinungen auftreten, die ebenfalls eine Behandlung erfordern. Morbus Bechterew – auch axiale ... mehr

Eine Homonersatztherapie nach den Wechseljahren ist nicht ratsam

Wenn Frauen in die Wechseljahre kommen, haben sie oft mit Hitzewallungen oder Schlafstörungen zu kämpfen – Folgen der Hormonumstellung. Bekommen sie dann künstliche Hormone, sollten diese nicht zu lange eingenommen werden. Wir erklären, die Hormonpräparate wirken ... mehr

Was sind die größten Risikofaktoren für Osteoporose?

Geschätzt leiden etwa sechs Millionen Deutsche unter Osteoporose, auch bekannt als Knochenschwund. Bis Betroffene die Erkrankung bemerken, ist der Knochenschwund bereits weit fortgeschritten. Wie Sie erste Anzeichen feststellen. Osteoporose entwickelt sich unbemerkt ... mehr

Gelenkschmerzen in den Wechseljahren: Was dahintersteckt.

Oft treten bei Frauen in den Wechseljahren neben den klassischen Wechseljahresbeschwerden wie Erschöpfung und Hitzewallungen auch Gelenkschmerzen auf. Die Ursache ist meist ein Hormonungleichgewicht, bedingt durch einen n iedrigen Östrogenspiegel. Bewegung, eine gesunde ... mehr

Rheuma: Weniger Medikamente durch richtige Ernährung

Die Essgewohnheiten der Rheumatiker sind in der Regel mitverantwortlich für ihre Beschwerden. Experten warnen etwa vor gesättigten Fettsäuren. So kann zum Beispiel die Arachidonsäure aus Fleisch, Leber, Eigelb, fettiger Wurst, Milch und fettigem ... mehr

Der untere Rücken: Darum ist er besonders anfällig für Schmerzen

Der untere Rücken im Bereich der Lendenwirbel ist besonders anfällig. Ursache sind häufig muskuläre Verspannungen, aber auch ein Bandscheibenvorfall kann dahinter stecken. Welche Auslöser es gibt und was gegen Schmerzen im unteren Rücken helfen kann, erfahren ... mehr

Knochen stärken: So können Sie Osteoporose vorbeugen

Je älter man wird, desto niedriger die Knochendichte. Besonders gefährdet: Frauen nach den Wechseljahren. Mit bestimmten Aktivitäten können Sie einer Osteoporose entgegenwirken.  Im Alter nimmt die Knochendichte ab – das ist ganz normal. Jedoch kann jeder selbst etwas ... mehr

Oberschenkelhalsbruch: Warum er für Ältere gefährlich ist

Ein Oberschenkelhalsbruch trifft meist ältere Menschen und erhöht statistisch gesehen das Sterberisiko . Eine schnelle Behandlung der Verletzung ist daher besonders wichtig.  Wir sagen, welche Möglichkeiten es gibt. Osteoporose ist häufiger Auslöser In Deutschland ... mehr

Bisphosphonate: Wirkung, Einnahme, Nebenwirkungen

Bisphosphonate gehören zu den Medikamenten, die sich als wirksam gegen Knochenschwund erwiesen haben. Ärzte verschreiben sie daher oft bei Osteoporose. Die Therapie hilft, die Knochen zu stärken. Allerdings können auch Nebenwirkungen auftreten.  Was sind Bisphosphonate ... mehr

Chronische Gliederschmerzen: Mehrere Ursachen möglich

Chronische Gliederschmerzen sind für Betroffene eine Qual. Um etwas gegen das Leiden unternehmen zu können, müssen zunächst die Ursachen gefunden werden –  was oftmals nicht so einfach ist, da ganz verschiedene Erkrankungen infrage kommen. Gliederschmerzen gelten ... mehr

Mit diesen fünf Schritten beugen Sie Osteoporose vor

Jede dritte Frau über 50 Jahren leidet weltweit an Osteoporose. Im schlimmsten Fall kann die Krankheit zu Knochenbrüchen und sogar zum Tod führen. In den Wechseljahren ist die Gefahr zu erkranken besonders groß. Wir verraten fünf Tipps, mit denen Knochen ... mehr

Diese Folgen kann eine Vitamin-D-Überdosierung haben – Ärzte warnen

Vitamin D ist wichtig für die Knochen. Doch eine Überdosierung des sogenannten Sonnenhormons kann schwerwiegende Folgen haben. Was Sie selbst bei der Einnahme von vermeintlich harmlosen Vitamin-D-Präparaten beachten sollten. Da  Vitamin D unter anderem die Knochen ... mehr

Gefährlicher Trend? Das boomende Geschäft mit den Gentests

Welcher Partner passt zu mir? Welche Ernährung ist gut für mich? Immer mehr Menschen suchen die Antwort auf diese Fragen in ihren eigenen Genen. Kommerzielle DNA-Analysen liegen in den USA schon lange im Trend. Und auch in Deutschland boomt der Markt. Der Ablauf ... mehr

Kalziumbedarf: Die besten Lebensmittel für starke Knochen

Osteoporose, auch bekannt unter dem Begriff Knochenschwund, ist eine Erkrankung, bei der die Knochenmasse verstärkt abnimmt und das Skelett anfälliger für Brüche und kleine Risse wird, da ihm die nötige Stabilität fehlt. Damit die Knochen möglichst lange stark bleiben ... mehr

Schmerzmittel: Ärzte verschreiben immer mehr Opioide

Operieren ohne Schmerzmittel? Undenkbar. Doch Opioide scheinen inzwischen auch leichtfertig an Schmerzgeplagte abgegeben zu werden. Trotz der lange bekannten Suchtgefahr sind in Deutschland die verordneten Mengen zuletzt um rund ein Drittel gestiegen. Anfang Juni schlug ... mehr

Wechseljahre: So kommen Sie gut durchs Klimakterium

Mit den Wechseljahren verändert sich der Hormonhaushalt. Viele Frauen berichten, dass sich nicht nur ihre Stimmungslage verändert, sondern auch ihre Körperform. Viele nehmen zu. t-online.de hat eine Gynäkologin gefragt, wie es trotzdem gelingt, ausgeglichen und schlank ... mehr

Laktoseintoleranz: Wirklich eine Gefahr für die Knochen?

"Du verträgst keine Milchprodukte? Deine armen Knochen!" – ein Satz den Menschen mit einer Laktoseintoleranz häufig hören. Doch stimmt das? Erhöht die Milchzuckerunverträglichkeit wirklich das Risiko für Osteoporose? t-online.de hat mit einer Expertin gesprochen ... mehr

Rästelhafter Medizinfall: Warum sich ein Junge ständig die Knochen brach

Ein Junge bricht sich immer wieder die Knochen. Wachstumsstörungen oder Misshandlung sind nicht der Grund. Vielmehr liegt es an einer häufigen Krankheit. Als sich der Junge das dritte Mal in zwei Jahren einen Knochen bricht, wird der Kinderarzt ... mehr

Kinderärzte warnen: Diäten-Hype kann das Kindeswohl gefährden

Es geht nicht nur ums Sattwerden. Essen hat auch eine soziale Funktion. Für viele sogar eine mystische. Kinderärzte warnen vor einem Diäten-Hype, der sogar das Kindeswohl gefährden kann. Auf der Geburtstagsfeier dürfen sie keinen Kuchen essen, im Restaurant keine Pizza ... mehr

Herzmuskelschwäche: Folgen von zu niedrigem oder hohem Blutdruck

Sinkt der  Blutdruck in den Keller, ist das lästig aber dennoch selten so gefährlich wie zu hoher Druck. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich trotzdem ärztlich untersuchen lassen. Denn hinter Hypotonie ... mehr

Periostmassage: Druck auf die Knochenhaut

Die Periostmassage ist eine Reflexzonenmassage, bei der die Knochenhaut durch Druck stimuliert wird. So kann sie Schmerzlinderung bieten und zur Heilung innerer Organe beitragen. Reflexzonenmassage an der Knochenhaut Die Periostmassage weist ... mehr

Magnetfeldtherapie: Nebenwirkungen, Anwendung und Risiken

Die Magnetfeldtherapie kann als alternative Heilmethode zur Behandlung von Osteoporose dienen. Sie kann dem Knochenschwund entgegenwirken, ist jedoch nicht gänzlich frei von Risiken und Nebenwirkungen. Hier lesen Sie, was Sie bei der Magnetfeldtherapie beachten sollten ... mehr

Osteoporose vorbeugen: Falsche Ernährung ist größtes Risiko

Jeder dritte Mensch über 60 Jahren hat brüchige Knochen. Bei der Krankheit, in Fachkreisen Osteoporose genannt, bauen sich die Knochen über Jahre hinweg langsam ab. Doch man kann dem vorbeugen. Das sind die größten Knochen-Killer. Falsche Ernährung ist größtes Risiko ... mehr

Osteoporose: Symptome, Ernährung, Knochendichtemessung

Meist zeigen sich typische Osteoporose-Symptome erst, wenn die Krankheit bereits fortgeschritten ist. Maßnahmen wie eine Knochendichtemessung können Sicherheit verschaffen. Woran Sie die Anzeichen erkennen, wie sie vorbeugen können und welche Therapien Hilfe bringen ... mehr

Osteoporose trifft Männer öfter als Prostatakrebs

Osteoporose ist längst keine typische Frauenkrankheit mehr, wie immer noch viele denken. Rund ein Drittel aller durch Knochenschwund bedingten Frakturen betreffen Männer, teilt die International Osteoporosis Foundation (IOF) mit. 37 Prozent von ihnen sterben innerhalb ... mehr

Osteoporose vorbeugen: So halten Sie die Knochen stark

Spätestens ab dem 50. Lebensjahr werden die Knochen brüchiger, das Osteoporose-Risiko steigt. Schätzungen zufolge sind in Deutschland 6,3 Millionen Menschen vom Knochenschwund betroffen, davon 1,1 Millionen Männer. Anlässlich des Welt-Osteoporose-Tags geben ... mehr

Osteoporose: Stiftung Warentest gibt Tipps für starke Knochen

Ein krummer Rücken, kaputte Knochen: Osteoporose beginnt schleichend, hat aber oft schwere Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen. Nicht nur Frauen leiden darunter, auch Männer trifft es in höherem Lebensalter. Doch mit der richtigen Ernährung kann man eine Menge ... mehr

Osteoporose aufschieben: So bleiben Ihre Knochen stabil

Viele ältere Menschen brechen sich bei einem Sturz schnell mal einen Knochen. Dahinter steckt häufig die Krankheit Osteoporose. Diese lässt sich zwar nicht prinzipiell vermeiden. Aber sie lässt sich aufhalten. Die Vorsorge sollte schon früh im Leben beginnen ... mehr

Cholesterin: Äpfel sind natürliche Cholesterinblocker

Lieber Äpfel essen als Pillen schlucken - vieles deutet darauf hin, dass der Apfel eine wahre Wunderfrucht für die Gesundheit ist. Unter anderem enthalten Äpfel einen starken Cholesterinblocker. Das ergab eine aktuelle Studie ... mehr

Apotheken: Große Lieferprobleme bei gängigen Medikamenten

Immer öfter hören Kunden in deutschen Apotheken: Leider nicht lieferbar. Nach Recherchen der "Wirtschaftswoche" sind die Lieferprobleme der Pharmaindustrie bei gängigen Medikamenten sogar noch größer als bisher bekannt. Dies könne zu enormen gesundheitlichen ... mehr

Zu viel Kalzium kann gefährlich sein

Kalzium ist ein wichtiger Mineralstoff, der die Knochen vor Osteoporose schützt. Der Gebrauch von Nahrungsergänzungsmitteln mit diesem Vitalstoff ist beliebt. Doch zu viel Kalzium kann auch schädlich sein und zu Herz-Kreislauf-Problemen führen. Milchprodukte enthalten ... mehr

Osteoporose: Mit der richtigen Ernährung vorbeugen

Wer Osteoporose vorbeugen möchte, kann dies durch eine gesunde Ernährung tun. Die Erkrankung der Knochen, die auch unter der Bezeichnung Knochenschwund bekannt ist, bricht meist erst im höheren Alter aus und kann zu Knochenbrüchen führen. Die Tipps zur Vorbeugung ... mehr

Hilft Kalzium Osteoporose vorzubeugen?

Personen in fortgeschrittenem Alter, die Osteoporose vorbeugen möchten, nehmen oft Kalzium- und Vitamin D-Tabletten ein. Diese Nahrungsergänzungsmittel sollen bei der Osteoporose-Prävention helfen. Während in früheren Zeiten die Meinung vorherrschte, viel Kalzium ... mehr

Bei Übergewicht verfetten sogar die Knochen

Der Speck sitzt nicht nur an Hüfte, Bein und Po. Fett kann sich auch völlig unsichtbar im Inneren des Körpers ansammeln. Auf diese Weise können nicht nur die Organe geschädigt werden, wie eine neue US-Studie zeigt: Bei Übergewicht verfetten sogar die Knochen ... mehr

Männer schuld an Wechseljahren der Frau?

Mit Anfang 50 kommen die meisten Frauen in die Wechseljahre. Sie erleiden Hitzewallungen, Zyklusschwankungen und verlieren ihre Fruchtbarkeit. Männer hingegen bleiben bis ins hohe Alter zeugungsfähig. Warum das so ist, konnte bislang nicht geklärt werden. Kanadische ... mehr

Stürzen im Pflegeheim vorbeigen: Stärken Sie Ihre Muskeln

Mit regelmäßiger Bewegung und leichten sportlichen Übungen können ältere Menschen Stürzen im Pflegeheim vorbeugen. Knochen und Muskeln auch im Alter fit zu halten, ist sehr wichtig. Oft bieten Pflegeheime auch spezielle Bewegungsangebote für ihre Bewohner an. Jeder ... mehr

Wechseljahre: Richtige Ernährung ist wichtig

Die richtige Ernährung ist während der Wechseljahre   besonders wichtig, damit Ihr Körper während der Umstellungsphase  des Hormonhaushalts alle nötigen Nährstoffe bekommt. Bestimmte Lebensmittel sollten Sie jetzt verstärkt essen, um Beschwerden zu vermeiden ... mehr

Schwangerschaft als Ursache für Osteoporose

Von wegen Alterskrankheit: Von Osteoporose können auch junge Frauen betroffen sein. Denn auch eine Schwangerschaft kann als Ursache für Knochenschwund infrage kommen. Symptome der Schwangerschaftsosteoporose Es ist eine extrem seltene Form der Erkrankung und dennoch ... mehr

Krafttraining bei Osteoporose stärkt Ihre Knochen

Mangelnde Bewegung ist ein großes Problem bei Knochenschwund-Patienten. Krafttraining bei Osteoporose hat sich bewährt, denn es stärkt die Muskeln, die den Knochen mehr Stabilität verleihen. Hier lesen Sie, was Sie als Osteoporose-Patient beim Krafttraining beachten ... mehr

Medikamente gegen Osteoporose: Das sollten Sie wissen

Medikamente gegen Osteoporose sollen die Knochen stärken und dazu beitragen, Knochenbrüche zu verhindern. Es gibt jedoch eine Reihe von Medikamenten, deren Nutzen nicht belegt ist. Auch Nebenwirkungen sind bekannt. Bisphosphonate stärken die Knochen Bisphosphonate ... mehr

Osteoporose-Symptome: So äußert sich die Krankheit

Typische Osteoporose-Symptome wie Knochenbrüche zeigen sich meist erst, wenn die Krankheit schon fortgeschritten ist. Besonders Frauen in der zweiten Lebenshälfte sollten daher bei starken Rückenschmerzen an eine mögliche Osteoporose-Erkrankung denken ... mehr

Osteoporose: Ursachen und Risikofaktoren

Eine häufige Ursache für Osteoporose ist ein Mangel an Kalzium und Vitamin D. Üblicherweise setzt der Knochenschwund erst im höheren Alter ein, doch führen besonders eine falsche Ernährung und eine ungesunde Lebensweise dazu, dass auch jüngere Menschen an Osteoporose ... mehr

Osteoporose: Neuartige Knochenzement-Therapie

Die sanfte Knochenzement-Therapie kann an Osteoporose erkrankten Menschen helfen. Mit einem neu entwickelten Knochenzement können Schäden an der Wirbelsäule nun nahezu gefahrlos operiert werden. Knochenzement-Therapie: Bisher mit Komplikationen Kommt es bei infolge ... mehr

Vitamin D bei Osteoporose: Sinnvolle Nahrungsergänzung?

Vitamin D ist unerlässlich, um die Knochen stark und gesund zu halten. Daher verschreiben Ärzte Vitamin D bei Osteoporose häufig in Tablettenform. Ob diese Präparate jedoch auch zur Vorbeugung des Knochenschwundes geeignet sind, ist in der Wissenschaft umstritten ... mehr

Frühe Wechseljahre erhöhen Osteoporose-Risiko

Frauen, die früh in die Wechseljahre kommen, sind anschließend einem höheren Osteoporose-Risiko ausgesetzt. Belegt wurde dies durch eine Langzeitstudie. Die genauen Hintergründe sind jedoch noch unklar. Neue Ursache für Osteoporose im Alter Osteoporose kann viele ... mehr

So kann Gymnastik bei Osteoporose helfen

Gymnastik bei Osteoporose kann für mehr Beweglichkeit und Lebensqualität sorgen. Patientinnen berichten, dass Sport und Bewegung ihnen gegen Schmerzen helfen. Hier lesen Sie, was Sie beachten müssen, und finden einige Tipps für Gymnastik-Übungen. Bewegung hilft gegen ... mehr

Osteoporose: Knochen können in jedem Alter brüchig werden

Osteoporose zählt laut Weltgesundheitsorganisation WHO zu den am meisten unterschätzten Krankheiten. Jede dritte Frau und jeder fünfte Mann über 50 Jahren leidet unter Knochenschwund und ist damit anfällig für Brüche. Allerdings können auch junge Menschen erkranken ... mehr

Osteoporose erkennen: Tipps vom Experten

Osteoporose trifft jeden Dritten Menschen über 60 Jahre. Eine Methode, um Knochenschwund festzustellen, ist die Messung der Knochendichte (Osteodensitometrie). Ab wann und für wen ist sie sinnvoll? Stefan Sauerland, Ressortleiter am Institut ... mehr

Osteoporose: In drei Schritten zu stabilen Knochen

Osteoporose ist weit verbreitet: Jede dritte Frau und jeder fünfte Mann über 50 Jahren leidet unter Knochenschwund und ist damit anfällig für Brüche. Doch der Krankheit kann man vorbeugen. Sogar im hohen Alter kann man noch viel tun, um die Knochen ... mehr

Osteoporose: Immer häufiger bei Männern

Osteoporose ist längst keine typische Frauenkrankheit mehr. Unter den acht Millionen Betroffenen in Deutschland sind ein Drittel Männer - Tendenz steigend. Urologen empfehlen deshalb Männern über 50 Jahren, regelmäßig ihr Osteoporoserisiko prüfen zu lassen ... mehr

Bauchfett erhöht Risiko für Osteoporose

Frauen mit viel Bauchfett haben ein erhöhtes Risiko für Osteoporose, einem Rückgang der Knochendichte. Das haben US-amerikanische Forscher herausgefunden. Oberflächliche Fettpölsterchen und Fettdepots an anderen Körperstellen beeinflussen die Knochendichte dagegen ... mehr
 
1


shopping-portal