• Home
  • Themen
  • Pakistan


Pakistan

Pakistan

CDU-Innenpolitiker: Asylzuwanderung immer noch zu hoch

Immer weniger Menschen suchen Schutz in Deutschland. Das spiegelt sich auch in neuen Zahlen des Statistischen Bundesamts wider...

FĂĽr Mathias Middelberg (CDU) ist die Asylzuwanderung in Deutschland immer noch zu hoch.

Katar wird vom Coronavirus überrollt. Trotz drastischer Strafen, Maskenpflicht und App breitet sich das Virus unaufhörlich aus. Denn einem Großteil der Bevölkerung hilft der Staat nicht. 

Arbeiter vor einem Poster des WM-Stadions in Al Wakrah.
Von Daniel Schreckenberg

97 Menschen starben im Mai bei einem Flugzeugabsturz mitten in einem pakistanisches Wohngebiet. Nun ist der Flugschreiber ausgewertet worden  – und der Grund für das Unglück wird deutlich.

Flugzeugabsturz in Pakistan: Am 22. Mai starben 97 Insassen.

Überfüllte Leichenhallen und ein überfordertes Gesundheitssystem sind nur zwei Probleme, die in Südasien die Pandemie verschärfen. Die Lage in der Region wird vielerorts unerträglich.

Krankenhaus im indischen Neu Delhi: Etwa 12.500 Menschen sind in Indien bereits am Coronavirus gestorben.

Der Corona-Ausbruch in der Schlachtfabrik Tönnies ist ein Anlass, unseren Konsum zu hinterfragen: Muss wirklich jeden Tag Wurst und Fleisch auf den Teller?

Geschlachtete Schweine in einem Kühlhaus des Fleischunternehmens Tönnies.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Alex Jolig zog vor 20 Jahren ins "Big Brother"-Haus. Ob er diese Entscheidung heute bereut und wie er zwei Jahrzehnte später über seine Freizügigkeit im Fernsehen denkt, verrät er im Interview.

Alex Jolig: 2000 zog er damals im Alter von 37 Jahren ins "Big Brother"-Haus ein.
  • Janna Halbroth
Von Janna Halbroth

Nach knapp 19 Jahren Krieg schließen die USA und die Taliban endlich ein Abkommen. Präsident Trump zieht damit Konsequenzen aus dem Scheitern, das Tausende Soldaten das Leben kostete.

US-Präsident Donald Trump beim Truppenbesuch in Afghanistan: Die USA einigten sich auf ein Abkommen mit den Taliban.
Von Gerhard Spörl

In der pakistanischen Provinz Sindh ist ein Zug mit einem Bus kollidiert. Bei dem Unglück sind 19 Menschen gestorben, mehr als zwei Dutzend wurden verletzt. Behörden vermuten Fahrlässigkeit als Ursache.

Polizisten begutachten die TrĂĽmmer nach dem Unfall: Der Zug war auf dem Weg von Karachi nach Rawalpindi.

Ein aktueller Fall in Stuttgart zeigt: Kuppler verheiraten immer wieder wildfremde Menschen und schlagen daraus Profit. Einige Länder sind dabei besonders beliebt. In Deutschland reagieren die Ämter darauf.

Scheinehen: Nach der verkuppelten Hochzeit gehen die beiden Frischvermählten schnell getrennte Wege.

In den Konflikt zwischen den USA und den Taliban kommt Bewegung: Noch bis zum Ende des Monats könnte eine Vereinbarung geschlossen werden, die einen Abzug aller ausländischen Truppen vorsieht.

Taliban-Kämpfer in Jalalabad ergeben sich und legen ihre Waffen nieder: Ob die 7-tägige Phase der Gewaltreduzierung erfolgreich sein wird, ist ungewiss.

In Pakistan attackiert ein Mann eine junge Frau in ihrem Haus und versucht, sie zu vergewaltigen. Sie flĂĽchtet in die KĂĽche und greift nach einem Messer.

Grauenvolle Tat in Pakistan: Eine junge Frau konnte sich vor dem Angreifer in die KĂĽche retten. (Symbolbild)

Heuschrecken fressen sich durch Pakistan. Wegen der schlimmsten Plage seit Jahrzehnten ruft Islamabad jetzt den Notstand aus: Weizen und Mais wĂĽrden vernichtet.

Heuschrecken: In Pakistan ist die Ernte verschiedener Getreide durch die gefräßigen Tiere bedroht.

Er war der mächtigste Mann Pakistans, doch im Dezember wurde er wegen Hochverrats im eigenen Land zum Tode verurteilt: Pervez Musharraf. Jetzt wird das Urteil gegen ihn für ungültig erklärt. 

General Pervez Musharraf zum Ende seiner Amtszeit im Jahr 2007: Derzeit lebt der 76-Jährige in Dubai im Exil.

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran spitzt sich mit der Tötung eines der ranghöchsten iranischen Generäle gefährlich zu. Auch für Touristen und in Iran und Irak lebende Deutsche wird es gefährlicher. 

Iran: Das Auswärtige Amt rät davon ab, Fotos oder Videos von öffentlichen Gebäuden im Iran zu machen.
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Fast 40 Millionen Kinder sollen in Pakistan in nur einer Woche gegen Kinderlähmung geimpft werden – doch immer wieder gibt es Probleme. Jetzt wurden zwei Beamte getötet, die die Impfhelfer schützen sollten.

Ein Polizist begleitet eine Impfhelferin in Peshawar, Pakistan: Verschwörungstheorien machen die Arbeit von Gesundheitsbehörden schwierig und zum Teil gefährlich.

Der ehemalige pakistanische Militärmachthaber Musharraf ist wegen Hochverrats zum Tode verurteilt worden. Ein Sondergericht verkündete das Urteil in Abwesenheit Musharrafs. Dieser weist die Vorwürfe zurück.

Pervez Musharraf: Der ehemalige Machthaber Pakistans lebt im Exil in Dubai und erschien nicht zur UrteilsverkĂĽndung (Archivbild).

Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat ihre Jahresbilanz zur Pressefreiheit vorgestellt. Danach sind seit Jahresbeginn mindestens 49 Journalisten getötet worden, dazu kommen etliche Entführungen und Verhaftungen.

Eine mexikanische Journalistin hält eine rot verschmierte Kamera und eine Presseweste: Für Journalisten war Mexiko 2019 genauso gefährlich wie das Bürgerkriegsland Syrien.

Heftige Gewitter mit außergeöhnlich starken Blitzen haben 18 Menschen in Pakistan das Leben gekostet – an 18 verschiedenen Orten. Auch die schweren Regenfälle machen den Menschen zu schaffen.

Gewitter über Rawalpindi: Ungewöhnlich heftige Unwetter ziehen in diesen Tagen über Pakistan. (Symbolfoto)

Laut der Internationalen Organisation für Migration kehren Hunderttausende Afghanen aus dem Iran in ihre Heimat zurück. Viele werden abgeschoben, andere gehen aus wirtschaftlicher Not.

Aufnahme einer Straße in Kabul, der afghanischen Hauptstadt (Symbolbild): Etwa die Hälfte der Rückkehrer kam freiwillig zurück – der Rest wurde aus anderen Ländern deportiert.

Kaschmir ist unter Indien, Pakistan und China aufgeteilt – und immer wieder Grund für Spannungen zwischen den Ländern. Jetzt hat Indien einen Schritt gemacht, um die eigene Kontrolle in der Region zu stärken.

Anhänger der islamischen Partei Jamiat-Ulema-i-Islam-Fazal (JUI-F) nehmen an einer Demonstration gegen Menschenrechtsverletzungen von Indien teil: Derzeit kommt es in der Region immer wieder zu Protesten.

Beim Hin und Her beim Brexit schĂĽtteln viele Menschen nur noch entnervt mit dem Kopf. Eigentlich zeigt das Drama um den britischen EU-Austritt aber, wie gut Demokratie funktioniert.

Der Sprecher des britischen Unterhauses John Bercow: Das scheinbar unendliche Brexit-Drama nervt viele Menschen. Und doch ist es ein Paradebeispiel fĂĽr funktionierende Demokratie.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Schreckensmomente für die Royals: Ihr Flugzeug gerät über Pakistan in einen starken Sturm. Das hat Auswirkungen auf das Besuchsprogramm...

Kate, Herzogin von Cambridge, und der britische Prinz William beim Besuch im Army Canine Centre in Islamabad.

Prinz William und Herzogin Kate sind derzeit zu Besuch in Pakistan. An Tag vier wollte das Paar eigentlich zurück nach Islamabad fliegen. Doch während des Flugs traten Komplikationen auf. 

Kate und William: Ihr Flug nach Islamabad musste umgeleitet werden.

Erleichterung in Australien: Zwei Blogger aus Perth sind nach schwierigen Verhandlungen in Freiheit. Eine australische Wissenschaftlerin ist hingegen weiterhin in Haft.

Jolie King und Mark Firkin: Die Australier war durch mehrere Länder gereist, bevor sie im September im Iran festgenommen wurden.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website