Sie sind hier: Home > Themen >

Panikstörung

Thema

Panikstörung

Panikattacken – was gegen Angst und Panikstörungen hilft

Panikattacken – was gegen Angst und Panikstörungen hilft

Bei einer Panikstörung leiden Betroffene unter wiederkehrenden Panikattacken. Häufig leiden sie unter schweren körperlichen und psychischen Symptomen – bis hin zu Todesangst. Diese Schritte können helfen. Angst ist unangenehm, hat aber eine wichtige Funktion ... mehr
Panikattacken: Es müssen nicht immer Medikamente sein

Panikattacken: Es müssen nicht immer Medikamente sein

Bei einer Panikattacke schaltet der Körper auf Flucht, obwohl keine akute Bedrohung vorliegt. Diese Art von Angstzustand kann das Leben beeinträchtigen. Die Betroffenen verspüren Leidensdruck. Dabei ist es wichtig, sich nicht zu verstecken. Schwitzige ... mehr
Angststörungen: Das hilft gegen Panikattacken

Angststörungen: Das hilft gegen Panikattacken

Jeder Mensch hat Angst. Der eine vor dem Zahnarzt, der andere vor dem Fliegen oder vor Spinnen. Dass bei bestimmten Gelegenheiten ein m ulmiges Gefühl oder Unbehagen hochkommt, ist völlig normal. Wenn es jedoch das Leben bestimmt, sprechen Experten von einer ... mehr
Panikstörung: Die Angst vor der Angst

Panikstörung: Die Angst vor der Angst

Eine Panikstörung wird diagnostiziert, wenn Menschen immer wieder von Panikattacken heimgesucht werden. Die Furcht vor solchen Attacken wird auch als Erwartungsangst bezeichnet, oder als Angst vor der Angst. Eine solche Erwartungsangst abzulegen, ist schwierig ... mehr

Soziale Phobie: Ursachen für die Angst vor Menschen

Wenn jemand Angst vor Menschen hat und sich aufgrund dessen zunehmend aus dem gesellschaftlichen Leben zurückzieht, bezeichnen Psychologen dies als Soziale Phobie. Die Ursachen hierfür sind – wie bei so vielen psychischen Störungen – sehr schwer eindeutig ... mehr

Panikstörung: Kognitive Verhaltenstherapie verspricht Erfolg

Bei Menschen, die unter einer Panikstörung leiden, kann eine vermehrte Aktivität in bestimmten Hirnbereichen festgestellt werden. Diese soll für die Panikattacken verantwortlich sein. Durch eine kognitive Verhaltenstherapie soll Abhilfe schaffen. Die Ursachen einer ... mehr

Neue Tagesklinik für Psychiatrie in Ueckermünde

Das Ameos Klinikum Ueckermünde will ein Gebäude des historischen Krankenhauskomplexes in Ueckermünde (Landkreis Vorpommern-Greifswald) zu einer Tagesklinik für Psychiatrie machen. Das bislang unsanierte Haus der einstigen "Provinzial-Irrenanstalt" liegt unmittelbar ... mehr

Wie von Sinnen: Was tun bei Panikattacken?

Nienburg (dpa/tmn) - Eine Panikattacke kommt von jetzt auf gleich. Sich dagegen wehren, irgendwie gegensteuern? Das funktioniert zumeist im ersten Moment nicht. "Es ist ein überfallartiger Zustand heftigster Angst", erläutert Werner Weishaupt, Heilpraktiker ... mehr

Kontaktstellen erhalten 10 000 Anfragen zur Selbsthilfe

Die Selbsthilfekontaktstellen des Landes für Menschen mit gesundheitlichen oder psychischen Problemen haben im vergangenen Jahr rund 10 000 schriftliche Anfragen erhalten. Besonders viele Briefe und E-Mails gab es in den Beratungszentren zu psychischen Erkrankungen ... mehr

INPP: Zweite Chance für die Entwicklung bei ADHS

Herumzappeln, Konzentrationsschwäche, Aggressionen, Ungeschicklichkeit bei Kindern – das bringt Lehrer, Erzieher und Eltern zur Verzweiflung. Schnell wird ADHS diagnostiziert. Doch die Ursachen sind damit nicht erkannt. Die  Lerntherapie INPP setzt nicht ... mehr
 


shopping-portal