$self.property('title')

Parkland

Washington: Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze

Washington: Schüler demonstrieren für schärfere Waffengesetze

Überall in den USA haben Demonstrationen für eine bessere Waffenkontrolle begonnen. Es war die wohl größte Anti-Waffen-Bewegung seit Jahrzehnten. Ex-Präsidenten und Prominente solidarisierten sich. "Wir werden das zu einem Thema bei Wahlen auf allen Ebenen machen ... mehr
USA: Hunderttausende zu Protesten gegen Waffengewalt erwartet

USA: Hunderttausende zu Protesten gegen Waffengewalt erwartet

Nach dem Parkland-Massaker haben überlebende Schüler eine Großdemonstration gegen Waffengewalt in Washington organisiert – es werden Hunderttausende Teilnehmer erwartet. Vor gut einem Monat erschoss der 19-jährige Nikolas Cruz in Parkland in Florida 14 Jugendliche ... mehr
Nach Parkland-Massaker: US-Schüler protestieren vor Weißen Haus

Nach Parkland-Massaker: US-Schüler protestieren vor Weißen Haus

US-Schüler haben an die Opfer des Massakers von Florida erinnert und gegen Waffengewalt protestiert. Einige schwänzten den Unterricht, um vor dem Weißen Haus zu protestieren. In zahlreichen Schulen im ganzen Land stand ab 10.00 Uhr Ostküstenzeit der Unterricht ... mehr
Trump nach Schulmassaker in Florida:

Trump nach Schulmassaker in Florida: "Ich wäre reingerannt, auch ohne Waffe"

Donald Trump hatte nach dem Amoklauf in Florida einen Hilfssheriff kritisiert, der den Täter nicht stoppte. Er selbst hätte das sogar unbewaffnet getan, sagte der  US-Präsident jetzt. US-Präsident Donald Trump hätte sich nach eigener ... mehr
Meinung: Trump, Putin und Assad fühlen sich als Herren der Welt

Meinung: Trump, Putin und Assad fühlen sich als Herren der Welt

Was haben die Massaker in Ost-Ghuta und der Amoklauf in Parkland gemeinsam? Es mag passieren, was will, die Zyniker finden immer wieder absurde Gründe, weshalb sich auf keinen Fall etwas ändern darf. Wer sich auch nur ein bisschen über die Ereignisse ... mehr

Transparente Rucksäcke nach Massaker

Parkland (dpa) - Nach dem Massaker an einer High School in Parkland im US-Bundesstaat Florida stoßen neue Sicherheitsmaßnahmen bei vielen Schülern auf wenig Gegenliebe. Die 3000 Schüler der Marjorie Stoneman Douglas High School in Parkland sind seit Wochenbeginn ... mehr

Waffen an Schulen? Trump denkt über eine Bewaffnung von Lehrern nach

Eine erschütternde Stunde im Weißen Haus. Ist das mehr als Krisen-PR, mehr als ein Ventil? Und sind nach dem Massaker von Parkland bewaffnete Lehrer eine gute Idee? Der US-Präsident will es erwägen. Wen diese Runde nicht anrührt, der hat kein Herz. Aber tote Kinder ... mehr

Nach Massaker in Florida: Donald Trump offen für Bewaffnung von Lehrern

Eine Woche nach dem Amoklauf von Parkland lädt US-Präsident Trump Überlebende ins Weiße Haus. Bei der Suche nach Lösungen heißt er auch eine Idee gut, die von der Waffenlobby stammt.  US-Präsident  Donald Trump ist offen für die Idee, bewaffneten Überfällen auf Schulen ... mehr

Florida lehnt schärferes Waffengesetz ab – "So herzlos"

Vor einer Woche erschoss ein 19-Jähriger 17 Menschen an einer Highschool in Florida. Schnellfeuerwaffen bleiben in dem Bundesstaat trotzdem erlaubt. Im Parlament brachen Schüler in Tränen aus. Das republikanisch dominierte Parlament von Florida hat mit 71 zu 36 Stimmen ... mehr

Nach Florida-Massaker: Donald Trump will "Bump Stocks" verbieten

"Bump Stocks" machen aus einem halbautomatischen Gewehr eine Kriegswaffe. Der Attentäter von Las Vegas tötete damit 58 Menschen. Nun sollen die Schnellfeuervorrichtungen verboten werden. US-Präsident  Donald Trump hat ein Verbot von Schnellfeuerkolben ... mehr

Protest gegen Waffengesetze: US-Schüler legen sich vor das Weiße Haus

Die Proteste gegen zu lockere Waffengesetze gehen weiter. Jetzt legen Schüler sich vor dem Weißen Haus auf den Boden, um Tote zu symbolisieren. Die Proteste gegen die lockeren Waffengesetze in den USA gehen weiter. Vor dem Weißen Haus legten sich Jugendliche ... mehr

US-Präsident Trump gibt beim Thema Waffen nach – ein bisschen

Bislang hat US-Präsident Donald Trump noch nach jedem Massaker zur Waffenlobby gehalten. Nun heißt es aus dem Weißen Haus, Waffenkäufer sollten besser überprüft werden. US-Präsident Donald Trump unterstützt nach Angaben des Weißen Hauses eine bessere ... mehr

Florida: Das Sturmgewehr war für die Pflegeeltern ganz normal

Nach dem Schulmassaker in Florida hat sich das Ehepaar, das den Todesschützen bei sich aufnahm, zu Wort gemeldet. Ihren Pflegesohn empfanden sie als verschroben, aber liebenswürdig. In der Zeitung "Florida Sun Sentinel" haben sich die Pflegeeltern von Nikolas ... mehr

Trump besucht Überlebende und Rettungskräfte in Parkland

Parkland (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit seiner Frau Melania Überlebende des Schul-Massakers von Parkland in Florida besucht. Im North Broward Hospital traf Trump auch mit Ärzten und Rettungskräften zusammen, die von den Schüssen des 19 Jahre alten ... mehr

Ermittlungspanne: Floridas Gouverneur fordert Rücktritt von FBI-Chef

Parkland (dpa) - Nach der schweren Ermittlungspanne vor dem Schulmassaker von Parkland fordert Floridas Gouverneur Rock Scott den Rücktritt von FBI-Chef Christopher Wray. In einem Statement erklärte der Republikaner, keine Entschuldigung mache die 17 Toten wieder ... mehr

Florida: Hätte das FBI den Amoklauf in Parkland verhindern können?

Nach dem Amoklauf in einer Schule in Florida muss das FBI zugeben, schon Wochen zuvor einen Tipp bekommen zu haben. Floridas Gouverneur fordert den Rücktritt des FBI-Chefs. Die US-Bundespolizei hat nach einem Hinweis auf mögliche Pläne des Schulattentäters von Florida ... mehr

Massaker von Florida hätte womöglich verhindert werden können

Parkland (dpa) - Das Massaker an einer Schule in Parkland im US-Bundesstaat Florida mit 17 Toten hätte womöglich verhindert werden können. Das FBI gestand in einem Statement ein, einem Anruf am 5. Januar nicht nachgegangen zu sein. Ein Anrufer habe Hinweise ... mehr

Amoklauf in Parkland: Todesschütze von Florida gesteht seine Tat

17 Menschen erschoss Nikolas Cruz in drei Minuten. Nun berichtet er der Polizei Details des Massakers an einer US-Schule. Die Angehörigen gedenken derweil der Toten. Nach dem Amoklauf an einer Schule in Florida mit 17 Toten hat der 19 Jahre alte Angreifer ... mehr

Todesschütze von Parkland gesteht Mord an 17 Menschen

Parkland (dpa) - Der 19 Jahre alte Nikolas Cruz hat den Mord an 17 Menschen in der Marjory Stoneman Douglas High School in Florida gestanden. Das geht aus Gerichtsunterlagen hervor, die bekannt wurden. Der Mann war zuvor erstmals vor Gericht erschienen. Er hatte ... mehr

19-Jähriger Cruz gesteht Schulmassaker in Florida

Parkland (dpa) - Der von der Polizei festgenommene Schütze des Schulmassakers im US-Bundesstaat Florida hat einem Bericht zufolge die Taten gestanden. Das berichtet die Lokalzeitung «Sun Sentinel» unter Berufung auf Gerichtsakten. Sheriff Scott Israel sagte ... mehr

17 Tote an Schule in Florida - Cruz angeklagt

Parkland (dpa) - Der mutmaßliche Todesschütze des Massakers an einer High School in Florida ist des 17-fachen Mordes angeklagt worden. In einer Gerichtsanhörung schwieg Nikolas Cruz. Der 19-Jährige soll mit einer halbautomatischen Waffe 17 Menschen erschossen haben ... mehr

Amoklauf in Florida: Der alltägliche Waffen-Wahnsinn in den USA

Das Blutbad an einer Highschool in Florida war bereits die 30. Schießerei in diesem Jahr. Mittlerweile ist in den Vereinigten Staaten ein Tag mit Amoklauf nicht mehr die Ausnahme, sondern Normalität. Die Schule ein Blutbad. 17 Teenager tot. Der Schütze 19 Jahre ... mehr

Täter des Schulmassakers stand Rassistenvereinigung nahe

Parkland (dpa) - Der von der Polizei als Täter des Schulmassakers von Florida bezeichnete Nikolas Cruz soll der Rassistenvereinigung und Miliz «Republic of Florida» nahegestanden haben. Cruz hat an Trainings teilgenommen und Autofahrten organisiert. Die ROF-Milizen ... mehr

Trump plant nach Schulmassaker Besuch des Tatorts

Parkland (dpa) - Nach dem Massaker an einer Schule in Florida mit 17 Toten plant US-Präsident Donald Trump einen Besuch des Tatorts. «Ich spreche heute zu einer Nation in Trauer», sagte Trump im Weißen Haus. Ein 19-Jähriger Ex-Schüler hatte gestern 17 Menschen ... mehr

Parkland und die Folgen: Donald Trump, der Freund der Waffenlobby

Nach dem Amoklauf in Florida gibt es Tränen, Gebete – und Forderungen nach schärferen Waffengesetzen. Doch das dürfte Präsident Trump nicht zulassen. Die Worte der Anteilnahme aus dem Weißen Haus ließen nicht lange auf sich warten. Noch bevor das ganze ... mehr

Trump nach Schulmassaker: Täter wohl psychisch gestört

Parkland (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat eine mögliche psychische Störung des Täters als Grund für das Schulmassaker von Parkland genannt. Es gebe dafür sehr viele Anzeichen, twitterte Trump, der Schütze sei früher sogar wegen schlechten Benehmens von der Schule ... mehr

Mehr zum Thema Parkland im Web suchen

Bluttat in den USA: Ex-Schüler tötet 17 Menschen an Highschool in Florida

Wieder gibt es an einer US-Schule ein Massaker: Ein 19-Jähriger erschießt mit einer halbautomatischen Waffe 17 Menschen. Später lässt sich der mutmaßliche Schütze festnehmen. Der Valentinstag ist an den Schulen der USA ein Tag, an dem es besonders nett zugeht ... mehr

17 Tote nach Schüssen an Schule in Florida

Parkland (dpa) - Der Valentinstag ist an den Schulen der USA ein Tag, an dem es besonders nett zugeht, in den Klassenräumen. Viele Schüler bringen kleine Geschenke mit, manche Lehrer organisieren kleine Feiern. In Parkland, im Bundesstaat Florida bringt ... mehr

17 Tote nach Schüssen an Schule in Florida

Parkland (dpa) - 17 Menschen haben durch die Schüsse eines 19-Jährigen an einer High School in Parkland im US-Bundesstaat Florida ihr Leben verloren. Mindestens ein Dutzend weitere sind zum Teil schwer verletzt worden, sagte Bezirkssheriff Scott Israel ... mehr

17 Tote nach Schüssen an Schule in Florida

Parkland (dpa) - Durch Schüsse an einer Schule in Parkland im US-Bundesstaat Florida sind 17 Menschen getötet worden. Das gab der zuständige Bezirkssheriff, Scott Israel, bekannt. Der Täter sei gefasst, sagte Israel. Er habe sich ohne Widerstand festnehmen lassen ... mehr

Schüsse an Schule in Florida - Mehrere Tote

Parkland (dpa) - An einer Schule in Parkland im US-Bundesstaat Florida sind tödliche Schüsse gefallen. Es habe mehrere Tote gegeben, sagte der Sheriff des Broward Countys, Scott Israel. Außerdem seien mehrere Menschen verletzt in Krankenhäuser gebracht worden ... mehr

Sheriff: Mehrere Tote bei den Schüssen an Schule in Florida

Parkland (dpa) - Bei den Schüssen an einer Schule in Parkland im US-Staat Florida sind mehrere Menschen getötet worden. Das bestätigte der Sheriff des Broward County, Scott Israel. Der Täter sei gefasst, er gehe nicht von weiteren Beteiligten aus. Es handele ... mehr

Schüsse an Schule in Florida - Senator spricht von Todesopfern

Parkland (dpa) - An einer Schule in Parkland im US-Bundesstaat Florida sind vermutlich tödliche Schüsse gefallen. Mindestens ein Mensch sei ums Leben gekommen, sagte der örtliche Feuerwehr-Chef Dan Booker Journalisten. Senator Bill Nelson sprach im Sender ... mehr

Schüsse an Schule in Florida

Parkland (dpa) - An einer Schule in Parkland im US-Bundesstaat Florida ist es zu Schüssen gekommen. Das bestätigte das Büro des Sheriffs des Broward County. Der «Miami Herald» berichtete unter Berufung auf Feuerwehr-Chef Dan Booker, mindestens ein Mensch sei ums Leben ... mehr

Schüsse an Schule in Florida - wohl mehrere Verletzte

Parkland (dpa) - An einer Schule in Parkland im US-Bundesstaat Florida ist es zu Schüssen gekommen. Das bestätigte das Büro des Sheriffs des Broward County. Ob es Verletzte oder gar Tote gab, ist noch unklar. Medienberichten zufolge sucht die Polizei ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018