$self.property('title')

Pay-TV

Bundesliga live: BVB gegen Schalke 04 im TV und Livestream sehen

Bundesliga live: BVB gegen Schalke 04 im TV und Livestream sehen

Der 31. Spieltag steht an: Borussia Dortmund empfängt zum Derby Schalke 04. t-online.de verrät, wo man die Partie im TV und Livestream sehen kann.   Titelträume beim BVB, Abstiegsängste beim FC Schalke - das 94. Bundesligaduell der Erzrivalen wird zum Drama-Derby ... mehr
Fußball live bei Sky und DAZN: Streaminganbieter im Vergleich

Fußball live bei Sky und DAZN: Streaminganbieter im Vergleich

Wer regelmäßig Fußball schauen will, kommt um die beiden größten Anbieter Sky und DAZN nicht herum. Doch wer zeigt was – und wie funktioniert das Angebot? Seit Beginn der Saison 2018/2019 ist es für Fußball-Fans kompliziert geworden. Wer nicht nur die Bundesliga ... mehr
Sky und Eurosport: Läuft bald mehr Bundesliga im Free-TV?

Sky und Eurosport: Läuft bald mehr Bundesliga im Free-TV?

Wird bald alles wieder einfacher? Die deutschen Fußballfans dürfen auf einen simpleren Zugang zu den Live-Spielen der Bundesliga im Pay-TV hoffen. Interessante Einblicke von DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. Im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung ... mehr
Gerichtsurteil: Pay-TV-Anbieter dürfen Programmpakete nicht beliebig ändern

Gerichtsurteil: Pay-TV-Anbieter dürfen Programmpakete nicht beliebig ändern

München (dpa/tmn) - Pay-TV-Anbieter dürfen das mit dem Kunden vereinbarte Programmangebot nicht beliebig ändern oder einschränken. Entsprechende Klauseln in den Geschäftsbedingungen sind unwirksam. In dem Fall beim Landgericht München I hatte der beklagte Anbieter ... mehr
Signal von Sky geknackt: Pay-TV-Hacker bekommen Bewährungsstrafe

Signal von Sky geknackt: Pay-TV-Hacker bekommen Bewährungsstrafe

Pay-TV zum Schnäppchenpreis, Fußball live für wenig Geld. Das bot ein eigens eingerichtetes Internetportal an – aber illegal. Der betroffene Sender Sky ging von einem Millionenschaden aus. Der Prozess endet für die jungen Angeklagten mit Bewährungsstrafen. Im Prozess ... mehr

Prozess gegen illegales Streamingportal beginnt

Wegen Computerbetruges im besonders schweren Fall und Ausspähens von Daten in insgesamt mehr als 20.000 Fällen müssen sich demnächst vier junge Männer vor dem Landgericht Lüneburg verantworten. Die Angeklagten sollen laut Staatsanwaltschaft über das selbst eingerichtete ... mehr

Netflix auf Erfolgskurs: Die sechs Geheimnisse des Streaming-Dienstes

Netflix verändert die Art, wie wir Filme und Serien schauen. Und es ist wirtschaftlich erfolgreich. Viel Geld für eigene Inhalte ausgeben, ist nur einer von sechs Erfolgsfaktoren des Streaming-Dienstes. Das sind die sechs Erfolgsfaktoren von Netflix: 1. Netflix ... mehr

Pay-TV und Video-Streaming lockt mehr zahlende Zuschauer

Fast acht Millionen Kunden zählen Pay-TV und Video-Streaming-Angebote in Deutschland - Netflix und Amazon Prime nicht mit eingerechnet. Besonders Eigenproduktionen punkten bei Zuschauern. Pay-TV und Video-on-Demand gewinnen in Deutschland mehr Kunden. Die Abonnentenzahl ... mehr

Rundfunkbeitrag: "Verschlüsseln! Und dann Aus die Maus"

Der Rundfunkbeitrag soll die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten gerecht finanzieren und deren Unabhängigkeit sicherstellen. Doch ist er auch gerecht? Sollte die Grundlage Rundfunkfinanzierung reformiert oder ganz abgeschafft werden? Wir haben die Leser ... mehr

DFB-Pokalfinale: Eintracht Frankfurt-Fan Gerre von Tankard über die Hymne "Schwarz-weiß wie Schnee"

Helene Fischer ist beim DFB-Pokalfinale nicht mehr gefragt, die Thrash-Metal-Band Tankard durfte wiederkommen. "Qualität setzt sich durch", witzelt Tankard-Sänger "Gerre" im Interview mit t-online.de.  Wenn sie das Finale Eintracht Frankfurt – Bayern München schon ... mehr

Verschwindet die Formel 1 im Pay-TV?

Die Verhandlungen um die TV-Rechte der Formel 1 stehen kurz vor dem Abschluss. Für   Motorsport-Fans könnte es bald teuer werden. Am Freitag endet nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur die Ausschreibung. Das US-Unternehmen Liberty Media hat den deutschen ... mehr

Amazon Channels für Prime-Kunden 14 Tage kostenlos

Amazon erweitert sein Video-on-Demand-Angebot in Deutschland mit zusätzlichen Live- und Bezahlkanälen. Zu den rund 26 gestreamten Spartensendern für gehören Motorvision TV, GEO Television oder Syfy Horror. Wer ein Prime-Abo hat, kann Amazon Channels 14 Tage kostenfrei ... mehr

Champions League ab 2018 nicht mehr im Free-TV

Bittere Nachricht für alle deutschen Fußball-Fans. Ab der Saison 2018/19 wird die Champions League wohl nicht mehr im Free-TV laufen.  Auch wenn die Verhandlungen mit der UEFA offiziell noch laufen, scheint klar, dass das ZDF aus dem Rennen ... mehr

Sky-Revolution: Pay-TV Sport-Kanal bald im Free-TV

Der Abonnement-Sender Sky ist vor allem als wichtigster Geldgeber der Fußball- Bundesliga bekannt. Jetzt wagt das Pay-TV-Unternehmen sich in einen neuen Bereich. Fünf Wochen nach dem Kauf der Rechte für die Bundesliga sorgt der Pay-TV-Sender ... mehr

TV-Rechte für Bundesliga: Das erwartet die Fußball-Fans

Nun gilt es im Milliarden-Poker: Für höhere TV-Einnahmen vergibt die Deutsche Fußball-Liga (DFL) die Bundesliga-Fernsehrechte für die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 neu. Am 10. Juni sollen die Ergebnisse präsentiert werden. Eine erste Entscheidung ist bereits gefallen ... mehr

Online-Videowerbung wächst rasant

Der Online-Video- Werbemarkt wächst rasant. Das hat der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) in seiner Marktprognose zu den am Mittwoch beginnenden Medientagen München ermittelt. Auch die TV-Werbeumsätze steigen 2014 moderat. Auch wenn viele Werbetreibende ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Comcast übernimmt Konkurrent Time Warner Cable für 44 Milliarden Dollar

Der US-Kabelanbieter Comcast übernimmt in einem 45 Milliarden Dollar schweren Geschäft den Rivalen Time Warner Cable. Bezahlt werde in Aktien, wie die beiden Unternehmen mitteilten. Am Ende sollen die jetzigen Aktionäre von Time Warner 23 Prozent an Comcast halten ... mehr

Amazon will Pay-TV im Internet anbieten

Der Onlinehändler Amazon will einem Zeitungsbericht zufolge auch mit Bezahlfernsehen Geld verdienen. Der Konzern entwickle ein Pay-TV-Angebot für die USA, das Kunden über das Internet nutzen könnten, berichtete das "Wall Street Journal". Dafür sei Amazon auf mindestens ... mehr

Amazon will angeblich Pay-TV über Internet anbieten

Der amerikanische Internet-Händler Amazon will anscheinend auch mit Pay-TV Geld verdienen. Der Konzern entwickle ein Bezahlfernsehen-Angebot, das Kunden über das Internet nutzen könnten, berichtete das "Wall Street Journal". Dafür sei Amazon auf mindestens ... mehr

Medien: RTL führt neuen Doku-Bezahlsender ein

Der Fernsehkonzern RTL Group will im laufenden Jahr wieder einen operativen Gewinn von mehr als einer Milliarde Euro erreichen. Diese Jahresprognose bestätigte Finanz-Chef Elmar Heggen in einem Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Zwischen ... mehr

Presse: Sportsbars-Wirte sollen mehr für Sky zahlen

Der Abo-Sender Sky hebt nach Informationen der "Rheinischen Post" (RP) die Preise für größere "Sportsbars" an. Wirte in kaufkräftigen Großstädten müssten demnach statt durchschnittlich 629 Euro künftig 749 Euro netto im Monat bezahlen. Sky Deutschland widersprach ... mehr

Murdoch übernimmt Mehrheit an Sky Deutschland

Bezahl-Fernsehen setzt sich bei der hiesigen Bevölkerung allmählich offenbar durch. So hat der Bezahlsender Sky Deutschland im vierten Quartal das Kundenwachstum wieder beschleunigt. Allerdings blieb das Kunden-Plus im vergangenen Jahr trotz eines abermals starken ... mehr

Sky Deutschland macht weiter Verluste

Sky Deutschland hat auf dem Weg aus den roten Zahlen weiter Boden gut gemacht. Zwar blieb der Bezahlsender auch in den ersten drei Monaten des Jahres in den Miesen, konnte aber die Verluste dank eines erneut starken Abo-Zuwachses weiter eindämmen, wie der Konzern ... mehr

Marriott: Keine Pornos mehr im Zimmer

Keine Schmuddelfilme mehr bei Marriott: In neu eröffnenden Hotels will die Kette es ihren Gästen nicht mehr ermöglichen, gegen Bezahlung Pornofilme auf dem Fernseher des Hotelzimmers anzusehen. Mit der Umstellung auf ein neues Unterhaltungssystem verzichtet Marriott ... mehr

Premiere: Umbenennung in Sky Deutschland ist die letzte Chance

Premiere wird umgetauft und erhält eine letzte Chance. Mit dem Neustart als Sky Deutschland in der Nacht vom 3. auf den 4. Juli will der Sender nicht nur seine Vergangenheit abstreifen, sondern auch dauerhaft in die schwarzen Zahlen kommen. Das gelang bisher nur einmal ... mehr

Faszinierende HDR-Fotos wie vom Profi

HDR-Fotos mit der eigenen Digitalkamera schießen. mehr

Mehr zum Thema Pay-TV im Web suchen

Deutsche Telekom greift Pay-TV-Sender Sky an

Die Deutsche Telekom bietet das TV-Angebot Entertain ab sofort auch ohne Internetanschluss an. Entertain Pur kostet 27,95 Euro im Monat und beinhaltet einen Telefon- und Fernsehanschluss. Kunden haben damit die Möglichkeit, sowohl günstig zu telefonieren ... mehr

Anleger zeigen frühere Premiere-Chefs an

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat die früheren Vorstandschefs des Bezahlsenders Premiere, Georg Kofler und Michael Börnicke, angezeigt. Die Aktionärsschützer werfen den beiden Managern vor, sowohl beim Börsengang der Premiere ... mehr

Premiere soll Sky Deutschland heißen

Medienmogul Rupert Murdoch will nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur den TV-Bezahlsender Premiere in Sky Deutschland umbenennen. "Das ist definitiv beschlossene Sache. Die Marke Premiere ist tot", sagte ein Branchenkenner. Die Umbenennung solle ... mehr

Marktmanipulation und Insiderhandel bei Premiere?

Nach dem Bekanntwerden überhöhter Abonnentenzahlen beim Bezahlsender Premiere hat die Finanzaufsicht BaFin eine formelle Untersuchung eingeleitet. Dabei gehe es um den Verdacht auf Marktmanipulation und Insiderhandel, sagte eine BaFin-Sprecherin ... mehr

Premiere-Aktien zum Schnäppchen-Preis

Der angeschlagene Bezahlsender Premiere flutet den Markt mit neuen Aktien und will so mehr als 400 Millionen Euro einsammeln. Insgesamt werden rund 367,5 Millionen neue Papiere ausgegeben. Das sind etwa dreimal so viel Premiere-Aktien, wie bislang in Umlauf ... mehr

MTV startet Pay-TV für Vorschulkinder

Der MTV-Konzern startet am Dienstag (31. März) einen Fernsehkanal für Vorschulkinder. Das Pay-TV-Angebot heißt Nick Jr. und wird auf der Plattform des Anbieters Unitymedia verbreitet. Mit dem Sender Nick unterhält MTV bereits einen Kanal im frei empfangbaren Fernsehen ... mehr

Premiere macht einen Rekordverlust

Dunkle Wolken über Premiere: Der Bezahlsender hat im Geschäftsjahr 2008 wegen Sicherheitslecks bei der Verschlüsselung und hohen Programmkosten einen Rekordverlust eingefahren. Wie das Unternehmen mitteilte, verfünffachte sich der Verlust von 51,6 Millionen ... mehr

Rupert Murdoch will Premiere mit Kapitalerhöhung retten

Der Medienmogul Rupert Murdoch will den schwer angeschlagenen Bezahlsender Premiere retten, stellt dafür aber Bedingungen. Murdochs Konzern News Corp. wolle eine Kapitalerhöhung von insgesamt 450 Millionen Euro absichern, teilte Premiere ... mehr

Pay-TV: Gläubigerbanken fordern Kapitalspritze für Premiere

Die Gläubigerbanken des angeschlagenen Bezahlfernsehsenders Premiere machen offenbar Druck, um eine Umschuldung zu erreichen. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) schreibt, sie forderten eine Kapitalspritze des Hauptaktionärs News Corp., dem Unternehmen von Rupert ... mehr

Pay-TV: Premiere schockt mit miserablen Zahlen

Premiere steckt weiter in den roten Zahlen: Der Bezahlsender hat abermals einen Verlust eingefahren. Nun hofft Premiere auf das lukrative Weihnachtsgeschäft. Ein Börsianer sagte: "Der Markt hatte bereits mit schwachen Zahlen gerechnet ... mehr

Pay-TV: Premiere rechnet mit Verlust - Aktie massiv ein

Nach einer Verlust-Ankündigung haben die Titel von Premiere am Freitag fast zwei Drittel an Wert verloren. Gegen 13.15 Uhr liegen Premiere-Aktien mit einem Preis von 4,32 etwa 53 Prozent unter Vortagsschluss. Zeitweise brachen die Aktien des Bezahl-Fernsehsenders sogar ... mehr

Aktienmarkt: Premiere-Aktie verliert nach Abo-Schummel weiter

Die Aktien von Premiere sind am Montag erneut eingebrochen und haben zeitweise mehr als zehn Prozent ihres Wertes verloren. Nach dem Eingeständnis künstlich aufgeblähter Abonnentenzahlen gerät die Premiere-Spitze weiter unter Druck. In den Reihen der Anteilseigner werde ... mehr

Murdoch feuert Premiere-Chef: Verluste kosten Börnicke den Job

Machtwechsel bei Premiere: Nach Millionenverlusten und mehreren schwachen Quartalen räumt der Vorstandschef des Bezahlsenders, Michael Börnicke, seinen Stuhl. Börnicke habe den Aufsichtsrat aus persönlichen Gründen gebeten, ihn von seiner Aufgabe freizustellen, teilte ... mehr

EU-Kommission: Murdoch kann Premiere kaufen

Die EU-Kommission hat entschieden: Der vom Medienunternehmer Rupert Murdoch kontrollierte US-Konzern News Corp. darf den deutschen Bezahlsender Premiere übernehmen. Um nicht zu mächtig zu werden, sicherte News Corp. den EU-Wettbewerbshütern zu, dass andere Anbieter ... mehr

Premiere bläst zur Hatz auf Schwarzseher

Schlechte Nachrichten für Schwarzseher: Der Pay-TV-Sender Premiere lässt den Vertrieb sogenannter gepatchter Receiver verbieten und die Geräte konfiszieren. Gegen den Importeur und die Verkäufer soll es Schadenersatzklagen geben - und auch die Käufer könnten belangt ... mehr

Medienmogul Murdoch baut Einfluss bei Premiere aus

Medienmogul Rupert Murdoch baut seinen Einfluss beim Münchner Bezahlsender Premiere konsequent aus. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge, das selbst zu Murdochs Medienimperium gehört, will er sein Aktienpaket zumindest auf eine Sperrminorität von 25 Prozent ... mehr

Neuer Schachzug gegen Schwarzseher von Premiere

Der Bezahlsender Premiere startet eine neue Runde im Kampf gegen seine Schwarzseher. Noch im zweiten Quartal soll ein neues Verschlüsselungssystem eingeführt werden, teilte Premiere mit. Das Unternehmen setzt künftig auf zwei Schutzverfahren. # Hintergrund - Murdoch ... mehr

Murdoch steigt bei Premiere ein

Der Medienunternehmer Rupert Murdoch ist neuer Großaktionär des Bezahlsenders Premiere. Ein mit Murdochs News Corp. verbundenes Unternehmen kaufte den Anteil von 14,58 Prozent vom Kabelnetzbetreiber Unitymedia. Der Kaufpreis betrug 287 Millionen ... mehr

Sportfive pokert mit um die Bundesliga

Der Sportrechte-Vermarkter Sportfive steigt mit Handball-, Basketball- und Volleyball-Übertragungen ins Pay-TV-Geschäft ein und will in Zukunft auch die Fußball-Bundesliga zeigen. Bisher werden über den kostenpflichtigen Sender Sportdigital.tv mehr als 100 Spiele ... mehr

Bundesligarechte: Premiere fordert Verlegung der "Sportschau"

Premiere-Chef Georg Kofler macht Ernst. Im Streit um die Bundesligarechte 2009/2010 bringt sich Kofler frühzeitig in Stellung und fordert die Abschaffung der "Sportschau" vor 22 Uhr. Der Grund: Der späte Sendetermin könnte Premiere bis zu 1,5 Millionen neue Abonnenten ... mehr

Pay-TV: Premiere senkt Ausblick für 2007

Für den Abo-Sender Premiere macht sich das Comeback bei der Übertragung der Fußball-Bundesliga frühestens im kommenden Jahr bezahlt. Die Prognosen für das laufende Jahr schraubte der Sender trotz der Einigung mit dem Rivalen Arena herunter. "Wir haben einige Bremsspuren ... mehr

Bundeskartellamt: Pay-TV-Sender Premiere und Arena dürfen kooperieren

Der Bezahlsender Premiere hat vom Bundeskartellamt grünes Licht für die Kooperation mit Arena erhalten. Das Kartellamt toleriere eine bis zum 30. Juni 2009 befristete Zusammenarbeit von Arena und Premiere bei der Nutzung ... mehr

Pay-TV: Premiere will Preis für Bundesliga-Abo deutlich erhöhen

Nach der geplanten Übernahme der Bundesligarechte vom Konkurrenten Arena will Premiere den Preis für Pay-TV-Fußball drastisch erhöhen. Fußballfans müssen für das Bundesliga-Abo gleich fünf Euro mehr bezahlen. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung ... mehr

Pay-TV: Arena will Bundesliga-Rechte komplett an Premiere abgeben

Dramatische Entwicklungen beim Fußball-Bundesliga-Sender Arena: Nachdem die Geldgeber von Unity Media in Köln bislang erklärt hatten, die TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga auch nach 2009 wieder ersteigern zu wollen, haben sie angesichts von 200 Millionen ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe