Sie sind hier: Home > Themen >

Personalien

Thema

Personalien

Kirche: Papst trennt sich von Glaubenskongregation-Chef Müller

Kirche: Papst trennt sich von Glaubenskongregation-Chef Müller

Rom (dpa) - Papst Franziskus trennt sich kurz nach der Beurlaubung seines Finanzchefs George Pell auch vom deutschen Kardinal Gerhard Ludwig Müller. Die Amtszeit des 69 Jahre alten früheren Regensburger Bischofs als Chef der mächtigen Glaubenskongregation in Rom werde ... mehr
Industriemanager Klaus Liesen (85?) ist tot

Industriemanager Klaus Liesen (85?) ist tot

Der langjährige Ruhrgas-Vorstandschef und VW-Aufsichtratschef Klaus Liesen ist tot. «Herr Liesen ist heute Morgen im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen», sagte ein Sprecher des Energiekonzerns Uniper, in dem die Ruhrgas AG aufgegangen ist. Liesen wurde ... mehr

Frankreichs Armeechef De Villiers tritt zurück

Paris (dpa) - Nach einem Krach mit Staatspräsident Emmanuel Macron um Kürzungen im Militärbereich ist der französische Armeechef Pierre de Villiers zurückgetreten. Er sehe sich nicht mehr im Stande, den Fortbestand des französischen Armeemodells zum Schutz des Landes ... mehr

Trump nominiert Huntsman als Botschafter in Moskau

Washington (dpa) - Der erfahrene Diplomat und Geschäftsmann Jon Huntsman soll neuer US-Botschafter in Russland werden. Das gab das Weiße Haus am Abend bekannt. US-Präsident Donald Trump habe den Ex-Gouverneur des Bundesstaats Utah und früheren US-Botschafter in China ... mehr

Trump nominiert Huntsman als Botschafter in Moskau

Washington (dpa) - Der erfahrene Diplomat und Geschäftsmann Jon Huntsman soll neuer US-Botschafter in Russland werden. Das gab das Weiße Haus am Abend bekannt. US-Präsident Donald Trump habe den Gouverneur des Bundesstaats Utah und früheren US-Botschafter in China ... mehr

Ex-Bahnchef Grube heuert bei US-Investmentbank Lazard an

New York (dpa) - Der ehemalige Vorstandschef der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, tritt einen neuen Job bei der US-Investmentbank Lazard an. Der deutsche Top-Manager soll sich künftig in leitender Funktion um das Investmentbanking des Wall-Street-Hauses in Deutschland ... mehr

Trump nominiert neuen Chefaufseher für Bankenregulierung

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump drückt der US-Notenbank Fed zum ersten Mal mit einer Personalie seinen Stempel auf. Randal Quarles solle künftig für die Bankenregulierung verantwortlich sein, teilte das Weiße Haus mit. Quarles ist ein ehemaliger Mitarbeiter ... mehr

Kardinal Müller: Keine Differenzen mit Papst Franziskus

Mainz (dpa) - Kardinal Gerhard Ludwig Müller hat überrascht auf seine Ablösung als Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation reagiert. «Differenzen zwischen mir und Papst Franziskus gab es nicht», sagte Müller der Mainzer «Allgemeinen Zeitung». Der Papst ... mehr

Berichte: Papst trennt sich von Kardinal Müller

Rom (dpa) - Kurz nach der Beurlaubung seines Finanzchefs Kardinal George Pell trennt sich Papst Franziskus Medienberichten zufolge nun auch vom deutschen Kardinal Gerhard Ludwig Müller. Das berichteten die italienischen Zeitungen «La Stampa» und «Il Messaggero» unter ... mehr

Saudi-Arabiens König macht 31-jährigen Sohn zum Thronfolger

Riad (dpa) - Saudi-Arabiens 81-jähriger König Salman hat seinen erst 31 Jahre alten Sohn Mohammed zum neuen Thronfolger erklärt. Mohammed bin Salman, der bislang auf Rang zwei in der Erbfolge stand, ersetzt seinen entmachteten Neffen Mohammed ... mehr

König von Saudi-Arabien macht seinen Sohn zum Kronprinzen

Riad (dpa) - Saudi-Arabiens König Salman hat seinen 31 Jahre alten Sohn Mohammed bin Salman zum neuen Kronprinzen erklärt. Damit scheint es sicher, dass der bisherige stellvertretende Kronprinz auch Nachfolger seines Vaters Salman auf dem Thron in Riad wird. Mohammed ... mehr

Zirkus-Chefin Sembach-Krone gestorben

München (dpa) - Die Chefin des Circus Krone, Christel Sembach-Krone, ist tot. Sie starb heute im Alter von 80 Jahren. Wie der Zirkus mitteilte, erlag sie in München einer kurzen, schweren Krankheit. Von 1956 bis 2006 stand Sembach-Krone mit ihren dressierten Pferden ... mehr

Äthiopier zum neuen WHO-Generaldirektor gewählt

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation WHO bekommt mit dem Äthiopier Tedros Adhanom Ghebreyesus erstmals einen Generaldirektor aus Afrika. Der frühere Gesundheits- und Außenminister setzte sich in Genf gegen den britischen Arzt David Nabarro und die pakistanische ... mehr

Senat bestätigt Gorsuch als neuen Richter am Supreme Court

Washington (dpa) - Der US-Senat hat Neil Gorsuch als künftigen Richter am Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten bestätigt. Der 49 Jahre alte Konservative, derzeit Bundesrichter an einem Berufungsgericht in seinem Heimat-Bundesstaat Colorado, wurdemit der Mehrheit ... mehr

Nahles warnt vor Hoffnungen auf schnelle Flüchtlingsintegration

Berlin (dpa) - Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat vor zu großen Hoffnungen auf eine schnelle Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt gewarnt. «Das wird kein Sprint, das wird ein Marathonlauf», sagte sie bei der Verabschiedung ... mehr

Norbert Blüm will mit täglicher Late-Night-Show auf Sendung

Bonn (dpa) - Der frühere Bundesarbeitsminister Norbert Blüm will im Fernsehen täglich um Mitternacht auf Sendung gehen. Er habe mit Blüm bereits 28 Testfolgen von jeweils 15 Minuten produziert und suche nun einen Sender für das Format, sagte Produzent Holm Dressler ... mehr

Trumps Sicherheitsberater Flynn tritt zurück

Washington (dpa) - Der nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, Ex-General Michael Flynn, ist zurückgetreten. Das bestätigte das Weiße Haus. Flynn stolperte über ein Gespräch, das er mit einem Vertreter Russlands vor Antritt der neuen US-Regierung ... mehr

US-Senat bestätigt Mnuchin als Finanzminister

Washington (dpa) - Der US-Senat hat den umstrittenen ehemaligen Goldman Sachs-Partner und Hedgefonds-Manager Steven Mnuchin als neuen Finanzminister bestätigt. 53 Senatoren stimmten für den Wunschkandidaten von US-Präsident Donald Trump, 47 dagegen, wie US-Medien ... mehr

US-Topnotenbanker tritt zurück - Mehr Spielraum für Trump

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat bei seiner geplanten Deregulierung der Banken bald einen einflussreichen Gegner weniger. Mit Daniel Tarullo kündigte ein wichtiger Gouverneur der US-Notenbank Federal Reserve seinen Rücktritt für Anfang April an. Damit ... mehr

EU-Politiker machen Front gegen Trump-Vertrauten

Brüssel (dpa) - Führende EU-Politiker machen Front gegen den Europakritiker Ted R. Malloch als möglichen US-Botschafter bei der Europäischen Union. In einem Schreiben fordern EVP-Fraktionschef Manfred Weber und der Vorsitzende der Liberalen-Fraktion Guy Verhofstadt ... mehr

Berichte: Millionenabfindung für VW-Vorstand Hohmann-Dennhardt

Wolfsburg (dpa) - Die VW-Managerin Christine Hohmann-Dennhardt bekommt Medienberichten zufolge nach ihrem Ausscheiden aus dem Vorstand des Autobauers eine Millionenabfindung. Wie «Spiegel online» meldete, soll die 66-Jährige mehr als zwölf Millionen Euro von dem Konzern ... mehr

Finanzchef Lutz führt vorübergehend Bahn-Konzern

Berlin (dpa) - Nach dem Rücktritt des Bahnchefs Rüdiger Grube übernimmt übergangsweise Finanzvorstand Richard Lutz die Führung des Konzerns. Das teilte der Aufsichtsrat mit. Grube hatte zuvor überraschend sein Amt wegen Differenzen ... mehr

Bahnchef Grube zurückgetreten

Berlin (dpa) - Bahnchef Rüdiger Grube ist wegen eines Streits um seine geplante Vertragsverlängerung zurückgetreten. Das erfuhr die dpa aus Aufsichtsratskreisen. Grube habe dem Kontrollgremium vorgeworfen, sich nicht an Absprachen gehalten zu haben ... mehr

Kabinett: Zypries führt Wirtschaftsressort

Berlin (dpa) - Die frühere Bundesjustizministern Brigitte Zypries ist acht Monate vor der Bundestagswahl an die Spitze des Wirtschaftsressorts gewechselt. Die 63 Jahre alte SPD-Politikerin übernahm das Amt von Sigmar Gabriel, der Frank-Walter Steinmeier ... mehr

Italien feiert Wahl Tajanis zum EU-Parlamentspräsidenten

Rom (dpa) - Die Wahl des italienischen Konservativen Antonio Tajani zum neuen Präsidenten des Europaparlaments hat in Italien Jubel ausgelöst. Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi, dessen Sprecher Tajani einst war, sagte, die Wahl erfülle ihn als Italiener ... mehr

Steinmeier gratuliert Tajani

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat dem italienischen Konservativen Antonio Tajani zur Wahl zum neuen EU-Parlamentspräsidenten gratuliert. «Die Aufgaben, vor denen Europa steht, werden auch in den nächsten Jahren nicht kleiner ... mehr

Tajani neuer Präsident des Europaparlaments

Straßburg (dpa) - Der italienische Konservative Antonio Tajani wird neuer Präsident des Europaparlaments und damit Nachfolger des Deutschen Martin Schulz. Der Kandidat der Europäischen Volkspartei setze sich in einer Stichwahl gegen den Sozialisten Gianni Pittella ... mehr

«Focus»-Gründer Markwort tritt als Herausgeber ab

München (dpa) - Helmut Markwort ist nicht mehr Herausgeber des von ihm gegründeten Nachrichtenmagazins «Focus». «Sein Vertrag endete mit dem 80. Geburtstag» im Dezember, sagte eine Sprecherin von Hubert Burda Media in München. Zuvor hatte die «Süddeutsche Zeitung ... mehr

Tajani zum neuen EU-Parlamentspräsidenten gewählt

Straßburg (dpa) - Der italienische Konservative Antonio Tajani wird nach dpa-Informationen neuer Präsident des Europaparlaments und damit Nachfolger des Deutschen Martin Schulz. Tajani setze sich am Abend in einer Stichwahl gegen den Sozialisten Gianni Pittella durch ... mehr

Tajani mit besten Chancen auf das Amt des EU-Parlamentspräsidenten

Straßburg (dpa) - In einem Wahlmarathon hat der Konservative Antonio Tajani seine Favoritenrolle für das Amt des EU-Parlamentspräsidenten bestätigt. Der Italiener lag in drei Wahlgängen klar vorn, verfehlte aber die nötige absolute Mehrheit. Für den Abend wurde ... mehr

EU-Parlament wählt neuen Präsidenten

Straßburg (dpa) - Fünf Jahre war der deutsche Sozialdemokrat Martin Schulz Präsident des Europaparlaments. Nun wechselt er nach Berlin - und in Brüssel wird heute ein Nachfolger gewählt. Nach dem Bruch einer informellen großen Koalition in Straßburg gilt der Ausgang ... mehr

EU-Parlament wählt Nachfolger für seinen Präsidenten Schulz

Straßburg (dpa) - Das Europäische Parlament wählt heute einen neuen Präsidenten. Dieser löst den deutschen Sozialdemokraten Martin Schulz ab, der in die Bundespolitik wechselt. Gemeldet haben sich sieben Bewerber. Als aussichtsreich gelten der Kandidat ... mehr

Oettinger hat nach Anhörung Rückendeckung im EU-Parlament

Brüssel (dpa) - Günther Oettinger hat als neuer EU-Haushalts- und Personalkommissar die Unterstützung der zuständigen Ausschüsse des Europaparlaments. Wie die Vorsitzenden der Gremien mitteilten, ist die Mehrheit der Abgeordneten überzeugt, dass der Deutsche für seine ... mehr

Staatsakt für verstorbenen Altbundespräsidenten Herzog am 24. Januar

Berlin (dpa) - Der Staatsakt für den verstorbenen Altbundespräsidenten Roman Herzog ist für den 24. Januar im Berliner Dom angesetzt. Das teilte das Bundesinnenministerium mit. Weitere Informationen dazu sollen in Kürze bekanntgegeben werden. Herzog war am Dienstag ... mehr

Neue Flüchtlingsamts-Chefin wird in ihr Amt eingeführt

Nürnberg (dpa) - Seit Anfang des Jahres schon führt Jutta Cordt das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Heute wird sie von Bundesinnenminister Thomas de Maizière offiziell in das Präsidentenamt eingeführt. Bei dem Festakt wird zugleich der bisherige Leiter ... mehr

Trauer um Roman Herzog: «Unbequem im positiven Sinne»

Berlin (dpa) - Mahner, Antreiber und Mutmacher: Der frühere Bundespräsident Roman Herzog ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Das bestätigte das Präsidialamt in Berlin. Die Spitzen des Staates und Politiker aus Regierung und Opposition ... mehr

Gauck ordnet Staatsakt für Roman Herzog an

Berlin (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat einen Staatsakt für seinen gestorbenen Amtsvorgänger Roman Herzog angeordnet. Der Zeitpunkt und der Ort der offiziellen Trauerfeier stehen noch nicht fest. Herzog, der von 1994 bis 1999 Bundespräsident war, war am Morgen ... mehr

Trauer um Roman Herzog: «Unbequem im positiven Sinne»

Berlin (dpa) - Der frühere Bundespräsident Roman Herzog ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren, wie das Präsidialamt in Berlin bestätigte. Die Spitzen des Staates und Politiker aus Regierung und Opposition würdigten ihn als unermüdlichen Mahner für Reformen ... mehr

Merkel nennt Herzogs einen verdienten Patrioten

Berlin (dpa) - Mit dem Tod von Roman Herzog verliert Deutschland nach den Worten von Kanzlerin Angela Merkel einen «hochbeliebten Altbundespräsidenten» und verdienten Patrioten. Er habe dem Land als einer der anerkanntesten Staatsrechtler ... mehr

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin (dpa) - Der frühere Bundespräsident Roman Herzog ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren. Das bestätigte das Bundespräsidialamt. Herzog stand von 1994 bis 1999 an der Spitze der Bundesrepublik. Zuvor war der Jurist Präsident des Bundesverfassungsgerichts ... mehr

Altbundespräsident Roman Herzog ist tot

Berlin (dpa) - Altbundespräsident Roman Herzog ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren, bestätigte das Bundespräsidialamt auf Anfrage. Herzog war von 1994 bis 1999 Bundespräsident. mehr

Oettinger entschuldigt sich für «Schlitzaugen-Rede»

Brüssel (dpa) - Günther Oettinger hat sich kurz nach einer Beförderung zum EU-Haushalts- und Personalkommissar noch einmal für eine Rede aus dem Oktober mit abschätzigen Äußerungen über Chinesen, Frauen und die Ehe für Homosexuelle entschuldigt. «Es war und ist nicht ... mehr

Irans Führung zeigt sich bestürzt über Tod Rafsandschanis

Teheran (dpa) – Irans oberster Führer Ajatollah Ali Chamenei und Präsident Hassan Ruhani haben sich tief betroffen vom Tod des ehemaligen Präsidenten Akbar Haschemi Rafsandschani gezeigt. Chamenei bedauerte den Verlust «eines Freundes», Ruhani den einer ... mehr

Irans Ex-Präsident Rafsandschani erliegt Herzversagen

Teheran (dpa) – Er galt als Denker und Lenker der islamischen Regierung im Iran. Jetzt starb Ex-Präsident Akbar Haschemi Rafsandschani im Alter von 82 Jahren an einem Herzversagen. Am Vormittag war er wegen Herzrhythmusstörungen in ein Krankenhaus der Hauptstadt Teheran ... mehr

Irans Ex-Präsident Rafsandschani gestorben

Teheran (dpa) - Er war einer der wichtigsten Protagonisten der islamischen Revolution von 1979. Jetzt ist Ex-Präsident Akbar Haschemi Rafsandschani gestorben. Der 82-Jährige war am Vormittag wegen Herzrhythmusstörungen in ein Krankenhaus in Teheran eingewiesen worden ... mehr

Kai Diekmann verlässt Medienhaus Axel Springer

Berlin (dpa) - Der Herausgeber der «Bild»-Gruppe, Kai Diekmann, verlässt das Medienhaus Axel Springer. Er wird mit Wirkung zum 31. Januar 2017 seine Tätigkeit auf eigenen Wunsch beenden und aus dem Verlag ausscheiden, wie Springer in Berlin mitteilte ... mehr

Kai Diekmann verlässt Medienhaus Axel Springer

Berlin (dpa) - Der Herausgeber der «Bild»-Gruppe, Kai Diekmann (52), verlässt das Medienhaus Axel Springer. Er wird mit Wirkung zum 31. Januar 2017 seine Tätigkeit auf eigenen Wunsch beenden und aus dem Verlag ausscheiden, wie Springer in Berlin mitteilte. mehr

Air Berlin macht Lufthansa-Manager Winkelmann zum neuen Chef

Berlin (dpa) - Die Fluggesellschaft Air Berlin bekommt in ihrem Überlebenskampf noch einmal einen neuen Chef. Der derzeitige Amtsinhaber Stefan Pichler übergibt die Führung von Deutschlands zweitgrößter Fluglinie am 1. Februar 2017 an den Lufthansa-Manager ... mehr

Air-Berlin-Chef Pichler wird laut Medienbericht abgelöst

Berlin (dpa) - Der Chef von Deutschlands zweitgrößter Fluglinie Air Berlin, Stefan Pichler, muss Medienberichten zufolge seinen Hut nehmen. Das «Manager Magazin» und «Bild am Sonntag» schreiben unter Verweis auf Konzernkreise, dass der Manager vor der Ablösung durch ... mehr

Ronna Romney McDaniel neue Parteichefin der US-Republikaner

Washington (dpa) - Die US-Republikaner haben Ronna Romney McDaniel zur neuen Parteichefin ernannt. Sie folgt auf Reince Priebus, der als Stabschef von Donald Trump ins Weiße Haus wechselt. Die Position des Parteivorsitzenden ist in den USA deutlich ... mehr

Trump will Tillerson zum Außenminister machen

New York (dpa) - Der Geschäftsführer des Mineralölkonzerns ExxonMobil, Rex Tillerson, soll neuer Außenminister der USA werden. Das bestätigte Donald Trump jetzt in einer Mitteilung. Der künftige US-Präsident bezeichnete Tillerson als einen der erfolgreichsten ... mehr

Cyber-Sicherheit: Merkel für Zusammenarbeit mit Industrie

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will beim Schutz vor Hacker-Angriffen eng mit der Industrie zusammenarbeiten. «Die Nationale Cyber-Sicherheitsstrategie, die wir jetzt aufgelegt haben, ist ein erster Schritt», sagte Merkel in Berlin. Regierung ... mehr

Weiter Rätsel über neuen US-Außenminister

Bedminster (dpa) - Mit einem Marathon von Gesprächen mit möglichen Kandidaten setzt der künftige republikanische US-Präsident Donald Trump am Sonntag seine Regierungsbildung fort. Offen blieb weiter, wer den überaus wichtigen Posten des Außenministers bekleiden ... mehr

Harsche Reaktionen auf Trumps erste Ernennungen

Washington (dpa) - Donald Trumps erste Personalentscheidungen sind von Vertretern der Demokraten und Bürgerrechtlern mit Entsetzen aufgenommen worden. Der designierte US-Präsident will Senator Jeff Sessions zu seinem Justizminister machen, der ehemalige General Michael ... mehr

Trump baut sein Kabinett - Mehrere Positionen bekannt

New York (dpa) - Der designierte US-Präsident Donald Trump hat erste Entscheidungen für zentrale Positionen seiner Regierung getroffen. Der ehemalige General Michael Flynn wird nationaler Sicherheitsberater. Als Chefankläger und Justizminister wurde Alabamas Senator ... mehr
 


shopping-portal