Sie sind hier: Home > Themen >

Peter Beuth

Thema

Peter Beuth

Hessen – Innenminister Beuth: 49 Polizisten nahmen an rechtextremen Chats teil

Hessen – Innenminister Beuth: 49 Polizisten nahmen an rechtextremen Chats teil

Hessens Innenminister Peter Beuth hatte vor wenigen Tagen das SEK des Frankfurter Polizeipräsidiums wegen rechtsextremer Äußerungen in Chatgruppen aufgelöst. Nun kommen weitere Details ans Licht.  An den kürzlich bekannt gewordenen Chats mit rechtsextremem Inhalt haben ... mehr
Frankfurt: Restliche Beamte des aufgelösten SEKs ziehen um

Frankfurt: Restliche Beamte des aufgelösten SEKs ziehen um

Nach der Auflösung des Spezialeinsatzkommandos in Frankfurt, sollen verbleibende Beamte einem anderen Präsidium unterstellt werden. Der Innenminister spricht von einer neuen Führungsphilosophie. Mit ganz neuen Werten sollen die von der Auflösung des Frankfurter ... mehr
Hessen: Rechtsextreme Hetze im Chat – Innenminister löst Frankfurter SEK auf

Hessen: Rechtsextreme Hetze im Chat – Innenminister löst Frankfurter SEK auf

Nach dem Bekanntwerden von rechtsextremen Äußerungen in Chatgruppen des SEK aus Frankfurt hat der Innenminister von Hessen nun Konsequenzen gezogen. Die Truppe wird aufgelöst.  Angesichts der Ermittlungen wegen rechtsextremer Äußerungen von Polizisten in Chatgruppen ... mehr
Frankfurt: 1.500 Teilnehmer bei Antifa-Demo – Protest bleibt friedlich

Frankfurt: 1.500 Teilnehmer bei Antifa-Demo – Protest bleibt friedlich

"Wo wart ihr in Hanau?": Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der antifaschistischen Bewegung haben Hunderte Menschen in Frankfurt protestiert. Kritik gab es vor allem an der Polizei und Innenminister Beuth.  Mit überdimensionalen Fahnen und lauten Sprechchören haben ... mehr

"NSU 2.0"-Drohschreiben: Mutmaßlicher Verfasser in Berlin festgenommen

Unter den Empfängern der rechtsextremen Briefe sind Politiker, Schauspieler und Anwälte: Die erste mit "NSU 2.0" unterzeichnete Morddrohung wurde bereits 2018 verschickt. Die Suche nach Tätern schien erfolglos – bis jetzt. Ein mutmaßlicher Verfasser von rechtsextremen ... mehr

"NSU 2.0"-Drohungen gegen Promis: Was über die Festnahme bekannt ist

Steht die rechtsextreme Drohserie gegen Politiker und Prominente vor der Aufklärung? Eine Festnahme weist darauf hin. Doch noch sind viele Fragen offen – unter anderem zum Ursprung der sensiblen Daten.  Oberstaatsanwältin Nadja Niesen ist kurz angebunden am Telefon ... mehr

Frankfurt: Weiteres Drohschreiben von "NSU 2.0" an Anwältin Basay-Yildiz

Die Frankfurter Anwältin Seda Basay-Yildiz hat wieder einen Brief von "NSU 2.0" bekommen – mit einer Morddrohung. Sie hat bereits mehr als ein Dutzend erhalten. Von den Behörden fühlt sie sich allein gelassen. Die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz ... mehr

Hanauer Oberbürgermeister Claus Kaminsky fordert Aufklärung: "Es ist unsere verdammte Pflicht"

Ein Jahr ist seit dem Anschlag in Hanau vergangen – doch viele Fragen der Angehörigen sind unbeantwortet. Das muss sich ändern, fordert Claus Kaminsky ebenso wie die Angehörigen von Walter Lübcke.     Vor einem Jahr tötete ein 43-Jähriger in Hanau neun Menschen ... mehr

Rechter Terror In Deutschland: Hanau kämpft immer noch mit Folgen des Anschlags

Der rassistisch motivierte Anschlag von Hanau mit neun Toten ist nun genau ein Jahr her. N och immer sind viele Details ungeklärt. Auch das Verhalten der Behörden wirft Fragen auf. Ein Jahr ist es her, dass ein Deutscher in Hanau neun Menschen aus rassistischen Motiven ... mehr

Bundestagswahl 2021: So wollen die Grünen an die Macht kommen

Deutschland könnte schon bald schwarz-grün regiert werden. Kann das funktionieren? Und was für eine Politik käme dabei heraus? Diesen Fragen geht der Journalist Ulrich Schulte in seinem Buch "Die grüne Macht" nach. Lesen Sie hier vorab einen Auszug. Jens Spahns ... mehr

Corona in Frankfurt: Stadt mit Impfstart zufrieden

Seit dem Impfstart am 27. Dezember sind schon Tausende Frankfurter gegen das Coronavirus geimpft worden. Die Stadt zieht eine positive Zwischenbilanz. Der Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes, René Gottschalk, ist mit dem Impfstart in Frankfurt zufrieden ... mehr

Hessen: 15 Polizisten vom Dienst suspendiert – Verdacht verschiedener Straftaten

Mehrere Polizisten werden unter anderem der Volksverhetzung, der fremdenfeindlichen Beleidigung und dem Besitz von Kinderpornographie verdächtigt. Nun sind sie vom Dienst suspendiert worden.  Wegen des Verdachts verschiedener Straftaten sind in Hessen 15 Polizistinnen ... mehr

"Querdenker" verbreitet Angst mit angeblichem Lockdown am 30. August

Deutschland steht am 30. August ein Lockdown bevor, alle Gemeinden sind informiert – und nur durch ein Ratsmitglied eines hessischen Dorfs wird das bekannt?! Es gibt Menschen, die so etwas glauben. Ein Video über einen angeblich beschlossenen Lockdown um den 30. August ... mehr

Fußball-Bundesliga - Corona-Pandemie: Innenminister sieht Fan-Rückkehr kritisch

Wiesbaden (dpa) - Angesichts der Corona-Pandemie steht der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) einer Rückkehr von Zuschauern in die Fußballstadien kritisch gegenüber. "Eine Vollbesetzung der Stadien noch in diesem Jahr halte ich für ausgeschlossen", teilte ... mehr

"NSU 2.0"-Drohmails: Ex-Polizist vorläufig festgenommen

Im Zusammenhang mit den rechtsextremen "NSU 2.0"-Drohmails hat es zwei vorläufige Festnahmen gegeben. Ein Ex-Polizist aus Bayern sowie seine Ehefrau sind laut Ermittlern inzwischen aber wieder auf freiem Fuß . Im Zusammenhang mit den rechtsextremen " NSU 2.0"-Drohmails ... mehr

Rechtsextremismus - "NSU 2.0": Beuth berichtet von 69 Drohschreiben

Wiesbaden (dpa) - Wer steckt hinter den Drohschreiben mit der Unterschrift "NSU 2.0"? Auch nach einer mehr als vierstündigen Sitzung des Innenausschusses im hessischen Landtag am Dienstag ist die Antwort auf diese Frage offen. Eine neue Erkenntnis dagegen ist: Die Liste ... mehr

"NSU 2.0": Hessens Innenminister bestätigt 69 Drohschreiben

Das Ausmaß der rechtsextremen Drohschreiben mit dem Kürzel "NSU 2.0" an Politiker ist größer als bisher angenommen. Dem hessischen Landeskriminalamt sind laut Innenminister Beuth insgesamt 69 Fälle bekannt.  Die Serie der rechtsextremen Drohschreiben an Politikerinnen ... mehr

Rechtsextreme Schreiben - Drohmails: Hessen bittet Bundesanwaltschaft um Ermittlungen

Wiesbaden/Karlsruhe (dpa) - Nach den rechtsextremistischen Drohmails gegen zahlreiche Politiker und Prominente bittet die Staatsanwaltschaft Frankfurt die Bundesanwaltschaft darum, eine Übernahme der Ermittlungen zu prüfen. Das berichtete ein Sprecher ... mehr

Maybrit Illner: ZDF-Moderatorin bekommt "NSU 2.0"-Morddrohungen

Immer mehr Morddrohungen gegen prominente Frauen tauchen auf. Neustes Opfer: Die ZDF-Journalistin Maybrit Illner. Das Schreiben an sie ist mit "NSU 2.0" unterzeichnet. Die Serie von Drohmails gegen Politikerinnen und Frauen des öffentlichen Lebens reißt nicht ... mehr

Wegen Droh-E-Mail-Affäre: Hessens Polizeipräsident Udo Münch tritt zurück

In der Affäre um mutmaßlich rechtsextreme Strukturen bei der Polizei in Hessen gibt es den ersten hochrangigen Rücktritt. Polizeipräsident  Münch wusste offenbar länger Bescheid und muss nun seinen Hut nehmen. Im Zuge der Affäre um rechtsextreme Drohschreiben gegen ... mehr

Frankfurt: 100 Menschen demonstrieren vor Polizeirevier

Von einem Computer eines Frankfurter Polizeireviers sind private Daten einer Anwältin abgerufen worden, die seither rechtsextreme Drohschreiben erhält. Kein Einzelfall bei der hessischen Polizei. Nach den Drohschreiben an die Linken-Politikerin Janine Wissler haben ... mehr

"NSU 2.0": Schwerer Verdacht gegen Hessens Polizei – „mehr als Einzeltäter“

Wieder haben mehrere Politikerinnen Drohschreiben vom "NSU 2.0" erhalten, wieder wurden zuvor private Daten von hessischen Polizeirechnern abgerufen. Ein Forscher glaubt nicht an Einzeltäter. Schon wieder Hessen, schon wieder "NSU 2.0", schon wieder ein Polizeirechner ... mehr

Bundespräsident Steinmeier: "Mundschutz empfehlenswerter als der Aluhut"

Bundespräsident Steinmeier appelliert im Hinblick auf Verschwörungstheorien und Corona-Demonstrationen an die Vernunft der Bürger. Am Wochenende wollen wieder Tausende gegen die Beschränkungen protestieren. Bundespräsident  Frank-Walter Steinmeier hat angesichts ... mehr

52 Verletzte bei Rosenmontagsumzug in Volkmarsen

"Trauriger Tag": 52 Menschen wurden bei dem Vorfall in Volkmarsen am Rosenmontag verletzt. (Quelle: t-online.de) mehr

Anschlag von Hanau: Landtag in KIel gedenkt der Opfer

Der Anschlag von Hanau hat auch in Kiel für Bestürzung gesorgt. Der Landtag kam zu Beginn seiner Sitzung für eine Schweigeminute zusammen – und gedachte der Opfer. Der Landtag in Kiel hat zum Auftakt seiner Sitzung am Donnerstag der Opfer der Gewalttat im hessischen ... mehr

Schüsse in Hanau: Terrorverdächtiger Tobias R. schrieb Strafanzeige

Der mutmaßliche Täter von Hanau hat mit wirren Dokumenten seine Motive offengelegt. Er sah sich verfolgt und hasste Ausländer. Schon vor Monaten setzte er einen fast identischen Schriftsatz auf. Nach den tödlichen Schüssen von Hanau geben Dokumente, die t-online ... mehr

Innenminister Peter Beuth fordert härtere Strafen für Pyrotechnik

Egal ob Eintracht Frankfurt, FSV Frankfurt, 1. FFC Frankfurt oder die vielen kleineren Frankfurter Sportvereine: Sport spielt in Frankfurt eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie ab sofort alle Informationen zum Lokalsport ... mehr

Nach Schiedsrichter-Attacke: Innenminister Beuth fordert lebenslange Sperre

Hessens Innenminister Peter Beuth hat angesichts der jüngsten Attacke auf einen Amateur-Schiedsrichter eine lebenslange Sperre für Täter gefordert, die Referees bewusstlos prügeln.  "Es ist erschreckend, wenn unsere Schiedsrichter, die das im Ehrenamt machen, Opfer ... mehr

Hessen: Zweiter Todesfall nach Taser-Einsatz der Polizei

"Der Taser hat sich bewährt", hatte Hessens Innenminister Beuth vor einem Jahr gesagt – und führte ihn bei der Polizei ein. Nun hat er offenbar einen zweiten Todesfall eingeräumt. In Hessen könnte es infolge eines Taser-Einsatzes zu einem zweiten Todesfall gekommen ... mehr

Hessischer Innenminister - Beuth: Vereine müssen sich von Randalierern distanzieren

Frankfurt/M. (dpa) - Der hessische Innenminister Peter Beuth hat die Fußball-Bundesligisten aufgefordert, sich deutlicher von Fans zu distanzieren, die gewalttätig sind oder in den Stadien Pyrotechnik abbrennen. "Es muss klarer werden, dass man mit Leuten ... mehr

Wegen Polizeieinsatz: Streit zwischen Eintracht und Hessens Innenminister Beuth

Wiesbaden (dpa) - Mit schweren Anschuldigungen gegen Eintracht-Präsident Peter Fischer hat Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) dem Fußball-Bundesligisten im Streit um den juristisch fragwürdigen Polizeieinsatz vor dem Europa-League-Spiel gegen Schachtjor Donezk ... mehr

Volksverhetzende Nachrichten und SS-Uniformen bei Polizisten

Ermittlungen gegen offenbar rechtsextreme Polizisten erschüttern seit Wochen Hessens Polizei. Nun gab es erneut Durchsuchungen bei zwei Beamten.  Vor dem Hintergrund der Rechtsextremismus-Ermittlungen bei der hessischen Polizei sind Wohnungen von zwei Beamten durchsucht ... mehr

Frankfurter Polizei – NSU 2.0: Hessischer Minister Beuth nennt Details

CDU-Innenminister Peter Beuth gerät unter Druck: In einer Sondersitzung im Landtag geht es um die rechtsextreme Chat-Gruppe der Frankfurter Polizei. Die Opposition redet von einem Skandal. Die Affäre um mögliche Rechtsextremisten in der hessischen Polizei weitet ... mehr
 


shopping-portal