Sie sind hier: Home > Themen >

Pflanzen

Thema

Pflanzen

Nur noch 100.000 Tiere: Der Feldhamster stirbt aus

Nur noch 100.000 Tiere: Der Feldhamster stirbt aus

Sie haben kleine schwarze Knopfaugen, ein weiches Fell und ein bebendes Schnuffelnäschen – Feldhamster sind niedlich, aber seit Jahren akut vom Aussterben bedroht. Wissenschaftler in Heidelberg beraten über ihre Rettung. Die Chancen stehen sehr schlecht ... mehr
Quecke - Unkraut oder Heilpflanze: mehr zur Wirkung

Quecke - Unkraut oder Heilpflanze: mehr zur Wirkung

Die Quecke ist bei Garten- und Rasenbesitzern als Unkraut gefürchtet, genießt jedoch in der Kräuterkunde einen guten Ruf als vielseitiges Heilkraut. Die krautige Pflanze ist überall in Europa heimisch. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Quecke (Elymus ... mehr
Echtes Labkraut: Heilwirkung und Anwendung

Echtes Labkraut: Heilwirkung und Anwendung

Das Echte Labkraut ist eine der bekanntesten Arten in der Gattung der Labkräuter, die überall auf der Welt vorkommen. Vor allem wegen seiner harntreibenden Wirkung ist es ein beliebtes Naturheilmittel. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze In der Gattung ... mehr
Rainfarn als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung

Rainfarn als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung

Früher mal eine wichtige Heilpflanze, kommt der stark giftige Rainfarn heute nur noch in wenigen Produkten vor: bitte niemals selbst pflücken und verwenden, sondern ausschließlich im Handel erwerben. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Rainfarn (Tanacetum vulgare ... mehr
Sonnentau als Heilkraut: Wirkung von Sonnentau

Sonnentau als Heilkraut: Wirkung von Sonnentau

Ein Freund und Helfer bei Atemwegserkrankungen wie Reizhusten ist der Sonnentau. Dieser pflanzliche Fleischfresser wächst weltweit, ist aber in einigen Teilen der Erde gefährdet. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der Sonnentau (Drosera) ist eine ansehnliche ... mehr

Kalmus: Heilwirkung, Anwendung und Herkunft von Kalmus

Aufgrund der ähnlichen Anwendung, wird der indische Kalmus auch "Deutscher Ingwer" genannt. Denn auch bei dieser Pflanze wird lediglich der Wurzelstock zu Heilzwecken verwendet. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Kalmus (Acorus calamus) stammt ursprünglich aus Indien ... mehr

Großes Springkraut: alles zur Heilwirkung und Verwendung

Die frischen Blätter vom Springkraut sind leicht giftig, weshalb vom Verzehr abgeraten wird. Äußerlich angewendet ist es wirkungsvoll. Die Samen und Blüten sind ungiftig und sogar wohlschmeckend. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Springkraut umfasst etwa 900 Arten ... mehr

Kleiner Wiesenknopf: Wirkung der Heilpflanze

Die Pimpinelle beschreibt gleich zwei Pflanzenarten: das Doldengewächs Bibernelle und das Rosengewächs kleiner Wiesenknopf. Letzteres macht als Heilpflanze eine ausgesprochen gute Figur. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der kleine Wiesenknopf (Sanguisorba minor ... mehr

Lungenkraut im Steckbrief: Wirkung und Anwendung

Das echte Lungenkraut weist Inhaltsstoffe auf, die bei Atemwegserkrankungen eine Heilung fördern können. Deshalb wird das Heilkraut bei Husten und Halsschmerzen gern als Tee eingenommen. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Geflecktes oder Echtes Lungenkraut (Pulmonaria ... mehr

Wegwarte im Steckbrief: Wirkung und Anwendung

Die Gemeine Wegwarte wird als Tee und Tinktur angewandt und hat unter anderem eine anregende und entzündungshemmende Wirkung. Sie hilft zum Beispiel bei Verdauungsstörungen oder Hautproblemen. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Gemeine Wegwarte (Cichorium intybus ... mehr

Süßholz und seine Wirkung: mehr zur Lakritzpflanze

Süßholz ist nicht nur die Basis von Lakritze, sondern hat auch viele gesundheitsfördernde Eigenschaften. Es wirkt unter anderem krampflösend, antibakteriell und hat gewebereinigende Eigenschaften. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Süßholz (Glycyrrhiza glabra) stammt ... mehr

Wolfsmilch als Heilpflanze: Heilwirkung von Wolfsmilch

Wolfsmilch gehört zu den Giftpflanzen und sollte deshalb außer in Fertigpräparaten keinesfalls eingenommen werden. Das gezielte äußere Auftragen soll gegen Warzen und Hühneraugen wirken. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Allein in Mitteleuropa finden sich über 40 Arten ... mehr

Traubensilberkerze: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

Die Traubensilberkerze hat durch ihre schmerzstillende und entkrampfende Wirkung ein breites Anwendungsspektrum. Ob Menstruationsprobleme, Asthma oder Migräne, die Pflanze hilft als Tee oder Tinktur. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Traubensilberkerze (Actaea ... mehr

Heidekraut: mehr zur Wirkung und Herkunft von Heidekraut

Heidekraut wirkt als Tee unter anderem bei Problemen des Harnapparates, insbesondere wenn die Harnwege der Blase betroffen sind. Äußerlich lassen sich mit der Pflanze Rheuma und Ekzeme behandeln. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Heidekraut (Calluna vulgaris ... mehr

Sternanis als Heilpflanze: Wirkung von Sternanis

Echter Sternanis wirkt heilend bei Beschwerden des Atmungsapparats und des Verdauungssystems. Die Pflanze darf jedoch auf keinen Fall mit dem giftigen Japanischen Sternanis verwechselt werden. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Echter Sternanis (Illicium verum ... mehr

Hirtentäschel: Wirkung und Verwendung von Hirtelntäschel

Das Hirtentäschel entfaltet blutstillende und blutgerinnungsfördernde Wirkung. Angewandt wird das Kraut als Tee oder Tinktur unter anderem bei Nasenbluten, nach Geburten oder zur Kreislaufregulierung. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Hirtentäschel (Capsella ... mehr

Wiesenschaumkraut als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung

Das Wiesenschaumkraut wirkt gegen Schmerzen und kommt unter anderem gegen Rheuma zum Einsatz. Die Pflanze wird vor allem als Tee getrunken, der die Leber- und Nierentätigkeit anregt. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Wiesenschaumkraut (Cardamine pratensis ... mehr

Scharbockskraut: Verwendung, Heilwirkung und Herkunft

Scharbockskraut wurde schon im Mittelalter als Vitamin C-Quelle genutzt und die Heilpflanze kann noch mehr: es ist gut für die Haut. Dennoch gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Scharbockskraut (Ranunculus ficaria ... mehr

Klatschmohn im Kräuterlexikon: Wirkung und Nebenwirkung

Den rot leuchtenden Mohnblüten des Klatschmohn wird eine schmerzlindernde, hustenlösende sowie beruhigende Wirkung nachgesagt. Sie finden jedoch nur in der Volksheilkunde Verwendung. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der bekannte, rot leuchtende Klatschmohn (Papaver ... mehr

Ehrenpreis: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

Ehrenpreis zählt 350 verschiedene Arten – unter ihnen auch der sogenannte Echte Ehrenpreis. In der Naturheilkunde kommt er heute nur noch selten bei Atemwegsbeschwerden und Hautproblemen zum Einsatz. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Ehrenpreis stellt eine ganze Gattung ... mehr

Mädesüß als Heilpflanze: Wirkung und Anwendung von Mädesüß

Das Mädesüß wirkt schmerzstillend und fiebersenkend und kann deshalb bei Erkältungen zum Einsatz kommen. Es enthält Acetylsalicylsäure, die unter dem Namen Aspirin als Schmerzmittel verkauft wird. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Das Mädesüß (Filipendula ulmaria ... mehr

Raupen bekämpfen: Tipps gegen die Pflanzenschädlinge

Raupenfraß kennt wohl jeder Hobbygärtner. Ärgerlich wird es, wenn die Larven von Schmetterlingen und anderen Insekten in Heerscharen auftreten und schädlichen Kahlfraß an den Pflanzen betreiben. Wer Raupen bekämpfen will, muss aber nicht gleich zu Insektiziden greifen ... mehr

Alkmene: Langlebige Apfelsorte für den Garten

Die Apfelsorte Alkmene überzeugt mit Geschmack und Robustheit. Der Apfelbaum mit saftig-süß-sauren Früchten liebt sonnige Standorte – und dürfte den Apfelgenießern die Sonne ins Gesicht zaubern. Entstehung und Aussehen Der Kulturapfel Alkmene wird vor allem ... mehr

Goji-Beere: Wirkung und Anwendung der Goji-Beere

Die Goji-Beere hält zunehmend Einzug in deutschen Speisen, insbesondere in Müslis ist die Powerbeere zu finden. Sie sorgt für süße Akzente und soll zudem gesundheitsfördernd sein. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Goji-Beere, auch als Chinesische Wolfsbeere ... mehr

Spalierobst pflanzen: Worauf man achten muss

Für Spalierobst braucht man keinen großen Garten. Die Gehölze wachsen an einer Mauer oder einem schlichten Gerüst. Welcher Standort sich eignet und wann man Spalierobst am besten pflanzt. "Unter Spalierobst versteht man in der Regel Obstgehölze, die an einem Spalier ... mehr

Königskerze: Wirkung und Herkunft der Pflanze

Die Königskerze besticht nicht nur durch ihre hochwachsenden gelben Blütenstände. Sie ist auch ein bewährtes Heilmittel, zum Beispiel bei trockenem Reizhusten. Mehr über die Pflanze erfahren Sie hier im Kräuterlexikon. Pflanze Die langen ... mehr

Goldrute als Heilmittel: Wirkung und Inhaltsstoffe

Seit Jahrhunderten bereits setzen Heilkundler die Goldrute bei der Behandlung von Harnwegserkrankungen ein. Auch heute noch wird das gelb blühende Kraut für seine Wirkungsweise geschätzt. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Echte Goldrute (Solidago virgaurea ... mehr

Gewürznelke: Heilkraft der Nelkenöle und Anwendung

Die Nelke verleiht Gerichten und Getränken einen unnachahmlichen Geschmack. Aber auch für die Gesundheit leistet sie gute Dienste. Erfahren Sie hier mehr über das wohlig duftende Heilmittel in unserem Kräuterlexikon. Pflanze Die Nelke (Syzygium aromaticum ... mehr

Augentrost: Wirkung und Inhaltsstoffe der Heilpflanze

Augentrost gilt schon seit dem Mittelalter als heilsames Kraut gegen Entzündungen an den Augen. Besonders in der Homöopathie wird die Pflanze nach wie vor geschätzt. Erfahren Sie mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Gemeiner Augentrost (Euphrasia officinalis ... mehr

Ackerwinde: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

Die Ackerwinde gilt oft als Unkraut, da ihrem Wachstum kaum Einhalt geboten werden kann. Dabei ist sie auch ein Heilkraut, das gegen Verstopfung hilft. Erfahren Sie mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Ackerwinde (Convolvulus arvensis) ist eine sich rankende ... mehr

Blutwurz: mehr zur Heilpflanze und ihre heilsame Wirkung

Blutwurz wird schon seit dem Mittelalter als Heilmittel geschätzt. Welche Eigenschaften der Pflanze auch heute noch bei Entzündungen und Verdauungsstörungen hilfreich sein können, erfahren Sie im Kräuterlexikon. Pflanze Die Blutwurz (Potentilla erecta ... mehr

Nachtkerze: Wirkung und Anwendung der Heilpflanze

Die Nachtkerze sorgt im Dunkeln für leuchtende Augenblicke, denn dann öffnen sich ihre gelben Blüten. Darüber hinaus ist sie keine Unbekannte in der Naturheilkunde, hilft etwa bei sensibler Haut. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Nachtkerze (Oenothera biennis ... mehr

Heilpflanze Wilde Möhre: heilsame Wirkung der Wilden Möhre

Stand sie früher noch häufig auf dem Speiseplan, findet sie immer öfter als Heilmittel Anwendung: die Wilde Möhre. Sie soll bei zahlreichen Beschwerden helfen, beispielsweise Verdauungsstörungen. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Wilde Möhre (Daucus carota ... mehr

Heilpflanze Heidelbeere: Heilmittel bei Verdauungsproblemen

Die Heidelbeere ist nicht nur ein süßer Fruchtsnack im Sommer, sie hat auch gesundheitsfördernde Eigenschaften. So gilt die Pflanze beispielsweise als altbewährtes Hausmittel bei Darmbeschwerden. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Die Heidelbeere (Vaccinium myrtillus ... mehr

Heilpflanze Huflattich: Wirkung und Nebenwirkungen

Huflattich ist auf den ersten Blick leicht mit Löwenzahn zu verwechseln. In der Naturheilkunde gelten die hufeisenförmigen Blätter der Pflanze als echter Geheimtipp bei Husten. Mehr zur Wirkung im Kräuterlexikon. Pflanze Huflattich (Tussilago farfara ... mehr

Heilpflanze Ysop: alles zur Wirkung und Herkunft von Ysop

Ysop ist hierzulande in erster Linie als Würzkraut bekannt. Allerdings werden der Pflanze in der Volksmedizin auch heilende Eigenschaften nachgesagt – ein wissenschaftlicher Beleg dafür fehlt bislang. Mehr in unserem Kräuterlexikon. Pflanze ... mehr

Heilpflanze Eibisch: Gegen diese Beschwerden hilft Eibisch

So hübsch der Eibisch mit seinen rosa Blüten auch ist, besitzt das Malvengewächs auch viele nützliche Inhaltsstoffe. Besonders die Schleimstoffe der Pflanze haben eine besondere Heilwirkung. Mehr in unserem Kräuterlexikon. Pflanze Der Eibisch (Althaea officinalis ... mehr

Heilpflanze Brunnenkresse: Wirkung von Brunnenkresse

Brunnenkresse benötigt klares, sauberes Wasser, um zu gedeihen. Doch der Aufwand lohnt sich, denn das Kraut wirkt belebend auf den Stoffwechsel und eignet sich damit sehr gut für die Frühjahrskur. Mehr in unserem Kräuterlexikon. Pflanze Dir Brunnenkresse (Nasturtium ... mehr

Mammutbaum pflanzen: Anleitung und Tipps zur Pflege

Ein Mammutbaum im eigenen Garten – das muss kein Traum bleiben. Wenn Sie ausreichend Platz haben, lässt sich der Baum gut pflanzen und pflegen. Wie das gelingt, erfahren Sie hier. Aus Samen oder Steckling im Kübel vorziehen Auch wenn der Mammutbaum für seine Robustheit ... mehr

Pampasgras pflegen und schneiden: Pflanz-Tipps

Die Blüten des Pampasgras sehen aus wie Zuckerwatte. Doch nicht nur in der Blütezeit lohnt sich die Pflanze. Wie man das Ziergras pflegt und schneidet. Schon eine Pflanze kann die Wirkung einer ganzen Gartenecke verändern - das Pampasgras ist dafür ein gutes Beispiel ... mehr

Schrebergarten: Tipps für den grünen Rückzugsort

Auch bei jungen Familien wird der Schrebergarten immer beliebter und die Wartelisten länger. Die Gartenanlage hat ihren Namen vom Leipziger Arzt Daniel Gottlob Moritz Schreber und gilt als Rückzugsort aus dem hektischen Großstadtleben. Lesen Sie mehr über die eigene ... mehr

Radioaktiv: Pilze und ihre radioaktive Strahlung

Im Spätsommer und Herbst kommen bei vielen Menschen Pilze auf den Tisch – am liebsten eigenhändig gesammelt. Seit mehr als zwei Jahrzehnten wird jedoch regelmäßig vor einer erhöhten Strahlung gewarnt, die sich in den Pilzen konzentriert. Dabei ist es von Bedeutung ... mehr

Amaranth: Süße und herzhafte Rezepte zum selber Kochen

Amaranth ist derzeit in aller Munde – und das wortwörtlich, denn das wiederentdeckte hirseartige Lebensmittel ist nicht nur gesund, sondern auch besonders lecker. In der Küche findet es vielfältige Verwendungsmöglichkeiten: von herzhaften Gemüsepfannen und Salaten ... mehr

Schlüsselblume im Steckbrief: alles zur heilsamen Wirkung

Die Schlüsselblume hat ihren Namen erhalten, weil ihre Blüten an einen Schlüsselbund erinnern. Als Heilpflanze ist sie vor allem bei Erkältungen hilfreich und kann Husten lösen. Mehr zur Schlüsselblume im Kräuterlexikon. Pflanze Die Schlüsselblume (Primula veris ... mehr

Kornblume im Kräuterlexikon: Steckbrief und ihre Wirkung

Die blaue Kornblume kommt als Heilpflanze vor allem bei Verdauungsbeschwerden, Augenkrankheiten und Hautproblemen zum Einsatz. Sammler sollten vorsichtig sein: Sie steht unter Naturschutz. Mehr zur Kornblume im Kräuterlexikon. Pflanze Die Kornblume (Centaurea cyanus ... mehr

Stechapfel im Kräuterlexikon: Wirkung der Pflanze

Der Stechapfel ist eine stark giftige Pflanze. Mittlerweile wird er deshalb kaum noch zu Heilzwecken eingesetzt. Lediglich in der Homöopathie kommt er noch in sehr geringen Mengen zur Anwendung. Mehr im Kräuterlexikon. Pflanze Der Stechapfel (Datura stramonium ... mehr

Ginster: Heilpflanze mit giftigen Nebeneffekt

Der Ginster oder auch Besenginster hat eine lange Tradition als Heilpflanze, ist aber auch giftig. Die Anwendung ist daher nur unter Anleitung eines Experten empfehlenswert. Mehr in unserem Kräuterlexikon. Pflanze Der Ginster oder Besenginster (Cytisus scoparius ... mehr

Heilpflanze Pfefferminze: gesund und erfrischend zugleich

Die Pfefferminze ist vor allem durch gleichnamigen und beliebten Tee bekannt. Als Heilpflanze kann sie aber noch in anderen Formen angewendet werden. Gegen welche Beschwerden sie hilft, lesen Sie im Kräuterlexikon. Pflanze Die Pfefferminze (Mentha piperita ... mehr

Pfeffer als gesundes Gewürz: Dagegen hilft Pfeffer

Der Pfeffer ist als scharf schmeckendes Gewürz aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Doch auch als Heilpflanze kann er verwendet werden und zeigt vor allem eine verdauungsfördernde Wirkung. Pflanze Der Pfeffer (Piper nigrum) gehört zu den Pfeffergewächsen und stammt ... mehr

Rosskastanie: heilsame Wirkung für Venen und Haut

Viele Kinder und Erwachsene kennen die Früchte der Kastanie von Herbstspaziergängen und Bastelnachmittagen. Doch auch als Heilpflanze hat die Pflanze einiges zu bieten. Pflanze Die Kastanie, genauer auch Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) in Abgrenzung ... mehr

Immer mehr Schmetterlingsarten sind vom Aussterben bedroht

Der Aurorafalter, das Taubenschwänzchen und der Heuhechel Bläuling haben eines gemeinsam: Sie stehen mit vielen anderen Schmetterlingsarten auf der roten Liste. Ihre Bestände sind vom Aussterben bedroht. Doch auch die Schmetterlinge, denen es jetzt ... mehr

Felsenbirne im Garten pflanzen und pflegen: Tipps

An der Felsenbirne hat der Gärtner fast das ganze Jahr seine Freude. Im Frühjahr blüht der Strauch mit vielen weißen Blüten, im Sommer trägt er schmackhafte Beeren, im Herbst leuchtet sein Laub in den schönsten Rottönen.  Felsenbirnen sind ziemlich anspruchslos ... mehr

Lorbeer (Laurus nobilis) pflanzen, pflegen und überwintern

Der Lorbeer (Laurus nobilis) zählt zu den beliebten Küchenkräutern. Doch die Pflanze eignet sich nicht nur für den Kochtopf. Lorbeer ist eine dekorative Kübelpflanze, die bei guter Pflege recht alt werden kann. So gedeiht der Lorbeer am besten. Lorbeer ist nicht ... mehr

Schwertlilien pflanzen und pflegen

Die Schwertlilie, auch Iris genannt, sticht durch ihre außergewöhnlichen Blüten ins Auge. Die Arten der Schwertlilien unterscheiden sich unter anderem durch ihre Standort-Vorlieben: So wächst die Sumpfschwertlilie in feuchten Böden, die Steppenschwertlilie bevorzugt ... mehr

Kresse anpflanzen und mehr zur heilsamen Wirkung von Kresse

Die Kresse ist bekannt dafür, dass sie besonders schnell wächst und sich zum Beispiel gut als Gewürz im Salat macht. Doch die kleinen Pflanzen haben auch eine wohltuende Wirkung. Pflanze Die Kresse (Lepidium sativum) oder auch Gartenkresse gehört zur Familie ... mehr
 


shopping-portal