Sie sind hier: Home > Themen >

Pflegeberufe

Thema

Pflegeberufe

Bessere Bezahlung - Spahn: Mindestens 14 Euro Stundenlohn für Pflegefachkräfte

Bessere Bezahlung - Spahn: Mindestens 14 Euro Stundenlohn für Pflegefachkräfte

Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will für Pflegefachkräfte einen Monatslohn von mindestens 2500 Euro erreichen und damit besonders Beschäftigte in Ostdeutschland besserstellen. Dem ARD-Hauptstadtstudio sagte der CDU-Politiker zur Höhe eines ... mehr
Ministerin: Angehende Altenpfleger vom Schulgeld befreien

Ministerin: Angehende Altenpfleger vom Schulgeld befreien

Auszubildende in der Altenpflege sollen aus Sicht von Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) so schnell wie möglich vom Schulgeld befreit werden. "Der Fachkräftebedarf ist hoch. Wenn wir wieder mehr junge Menschen begeistern wollen, in der Altenpflege zu arbeiten ... mehr
Arbeitsmarkt für Altenpflege-Fachkräfte leergefegt

Arbeitsmarkt für Altenpflege-Fachkräfte leergefegt

Stellen für Altenpflege-Fachkräfte sind in Niedersachsen und Bremen immer schwieriger zu besetzen. Im April habe es in Niedersachsen 1941 offene Stellen gegeben - bei nur 291 examinierten Altenpflegekräften ohne Arbeit, teilte am Mittwoch die Regionaldirektion ... mehr
Verband warnt vor Kollaps des Pflegesystems

Verband warnt vor Kollaps des Pflegesystems

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat vor einem Zusammenbruch des Pflegesystems in Bayern gewarnt. Der Arbeitsmarkt biete schon jetzt keine Reserven an Pflegekräften mehr, sagte die Geschäftsführerin des DBfK Südost, Marliese Biederbeck, am Montag ... mehr
Linke fordert 14,50 Euro Mindestlohn in der Pflege

Linke fordert 14,50 Euro Mindestlohn in der Pflege

Die Brandenburger Linke hat einen Pflegemindestlohn von 14,50 Euro und einen flächendeckenden Tarifvertrag gefordert. "Das sogenannte Sofortprogramm der neuen Bundesregierung für zusätzlich 8000 Pflegekräfte ist angesichts des tatsächlichen Bedarfs nicht ... mehr

Gewerkschaft: In MV fehlen 700 Stellen in der Altenpflege

In der Altenpflege im Nordosten fehlen nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi rund 700 Stellen. Hinzu kämen etwa 600 offene Stellen in Kliniken und Krankenhäusern im Land, sagte Steffen Kühhirt von Verdi Nord am Mittwoch in Lübeck. Anlass ... mehr

Linke startet Kampagne zur Pflege

 Die Brandenburger Linke hat eine Kampagne für mehr Personal und eine bessere Bezahlung in den Pflegeberufen gestartet. "Wir fordern einen Pflegemindestlohn von 14,50 Euro und einen flächendeckenden Tarifvertrag", sagte Landesgeschäftsführer Stefan Wollenberg am Samstag ... mehr

Mehr als 300 Teilnehmer bei Demonstration am Tag der Pflege

Mehr als 300 Menschen haben nach Angaben der Gewerkschaft Verdi am Samstag in Kiel für mehr Stellen und bessere Bedingungen in der Pflege demonstriert. Anlass war der Internationale Tag der Pflege. Nach Angaben der Gewerkschaft fehlen allein in der Altenpflege ... mehr

Tarifverhandlungen für Unikliniken-Personal starten stockend

Die Tarifverhandlungen zwischen den vier Uni-Kliniken im Südwesten und der Gewerkschaft Verdi haben sich am ersten Verhandlungstag schwierig gestaltet. Die Gespräche zögen sich vermutlich noch etwas hin, hieß es am Mittwochmittag beim Arbeitgeberverband ... mehr

Tarifverhandlungen der Unikliniken starten stockend

Die Tarifverhandlungen zwischen den vier Uni-Kliniken im Südwesten und der Gewerkschaft Verdi haben sich am ersten Verhandlungstag schwierig gestaltet. Am frühen Mittwochabend wurden die Gespräche auf den 13. Juni vertagt. Zuvor hieß es noch beim Arbeitgeberverband ... mehr

Bäderverband sucht Mitarbeiter in Albanien und Kosovo

Wegen des Mangels an Pflegepersonal hat der Bäderverband Mecklenburg-Vorpommern begonnen, im Kosovo und in Albanien neue Mitarbeiter anzuwerben. Viele der im Verband organisierten Reha- und Kurkliniken des Landes suchten Pfleger und Therapeuten ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche

Tarife: Mindestlohn in der Pflege steigt auf bis zu 11,35 Euro

Berlin (dpa) - Der Mindestlohn für Pflegekräfte steigt bis Anfang 2020 in mehreren Schritten auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten. Eine entsprechende Verordnung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) passierte das Bundeskabinett ... mehr

Land vergibt Altenpflegepreis

Das Sozialministerium sucht Bewerber für den Altenpflegepreis 2018. Es gehe um herausragende haupt- oder ehrenamtliche Projekte, teilte das Ministerium am Montag in Schwerin mit. Bewerbungen seien bis zum 30. Juni möglich. Die Auszeichnung soll die Leistungen ... mehr

Umstrittene Pflegekammer mit fast 52 000 Mitglieder

Begleitet von Kritik und gerichtlichen Klagen nimmt die Ende 2016 beschlossene Pflegekammer Gestalt an. Die mehr als 70 000 Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Kinderkrankenpfleger in Niedersachsen müssen Mitglied werden und einen Beitrag entrichten ... mehr

Mehr Pflegebeschäftigte in Thüringen: trotzdem weiter Bedarf

Die Zahl der Beschäftigten in Pflegeberufen ist in Thüringen stärker gestiegen als in anderen Branchen. Nach am Freitag von der Landesarbeitsagentur veröffentlichten Zahlen waren im Juni 2017 rund 48 000 Thüringer in der Kranken-, Alten- und Familienpflege ... mehr

Im Schnitt ein halbes Jahr Suche nach neuen Altenpflegern

In der Altenpflege dauert eine erfolgreiche Personalsuche in Sachsen-Anhalt fast doppelt so lange wie im Landesschnitt. Das teilte die Landesarbeitsagentur am Freitag anlässlich des "Tages der Pflege" (12.5.) in Halle mit. Rein rechnerisch mussten Unternehmen ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Regierung und Opposition fordern mehr Geld für Pflege

Die Landespolitik zeigt Geschlossenheit für eine bessere Bezahlung in der Pflege. Sowohl Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) als auch die Vorsitzende der oppositionellen Linken, Simone Oldenburg, verlangten am Freitag mehr Geld für Mitarbeiter. Vor dem Tag der Pflege ... mehr

Zunehmend unbesetzte Stellen in der Pflegebranche

Magdeburg/Halle (dpa/sa) - Die Suche nach Pflegefachkräften wird in Sachsen-Anhalt immer schwieriger. Wie die Jahresdurchschnittswerte der Bundesagentur für Arbeit zeigen, hat sich die Zahl der gemeldeten freien Stellen in der Altenpflege seit 2013 fast verdoppelt ... mehr

Weiter Lohnnachteile für Pflegekräfte

Thüringen hinkt bei den Gehältern in der Altenpflege weiter den um Fachkräfte konkurrierenden westlichen Bundesländern hinterher. Nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) vom Freitag liegt das monatliche Bruttogehalt von Fachkräften im Freistaat mit 2245 Euro brutto ... mehr

Caritas verlangt mehr Personal im Pflegebereich

Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising fordert mehr Personal im Pflegebereich. Nicht nur in der Altenpflege, sondern auch in Bereichen wie der sozialen Begleitung oder der Hauswirtschaft müsse Personal aufgestockt werden, sagte der neue Direktor Georg ... mehr

Pflegeanbieter beraten Lösungen für Fachkräftemangel

Was muss geschehen, um trotz Fachkräftemangels weiter Qualität in der Pflege zu garantieren? Mit dieser Frage befassen sich von heute an rund 500 Teilnehmer auf einer Konferenz privater Pflegeanbieter Mecklenburg-Vorpommerns in Linstow (Landkreis Rostock). Veranstalter ... mehr

Altenpflege: bis zu 52 000 Mitarbeiter fehlen landesweit

In Niedersachsen fehlen in der Altenpflege bis 2030 zwischen 21 000 und 52 000 Mitarbeiter. Diese Zahl an Stellen müsste in den kommenden Jahren neu besetzt werden, wie eine Prognose des Sozialministeriums ergab, die sich auf den Landespflegebericht ... mehr

Gesundheitsministerium: Präventionsprogramm für Pflegekräfte

Das bayerische Gesundheitsministerium möchte Pflegekräfte bei ihrer Gesundheitsförderung unterstützen und startet dazu am Montag ein Modellprojekt. "Das deutschlandweit einmalige Projekt soll Pflegekräfte dabei unterstützen, den oft herausfordernden Arbeitsalltag ... mehr

Vereinigung der Pflegenden nimmt Politik in die Plicht

Die Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) will sich gegen Personalmangel einsetzen. "Zukünftig werden durch die Schere zwischen der älter werdenden Bevölkerung und der geburtenschwachen Jahrgänge mehr Ausbildungsplätze und Lehrkräfte erforderlich sein", sagte ... mehr

Umfrage: Mehrheit für Pflichtdienst in Deutschland

Hamburg (dpa) - Gut sieben Jahre nach Aussetzung der Wehrpflicht will die Mehrheit der Deutschen laut einer Umfrage, dass es künftig erneut einen Pflichtdienst gibt. 66 Prozent der Befragten sprachen sich in einer repräsentativen Befragung des Marktforschungsinstituts ... mehr

Forscher: In der Pflege keine Schutzkonzepte gegen Gewalt

In der Pflege mangelt es nach Ansicht von Mainzer Forschern an Schutzkonzepten vor Gewalt. Obwohl diese Gewalt vielfach dokumentiert worden sei, griffen Politik und Wissenschaft die Frage kaum auf, wie pflegebedürftige Menschen davor geschützt werden können, sagte ... mehr

Mindestlohn in der Pflege steigt - Bis zu 11,35 Euro

Berlin (dpa) - Der Mindestlohn für Pflegekräfte steigt bis Anfang 2020 in mehreren Schritten auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten. Eine entsprechende Verordnung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles passierte das Bundeskabinett in Berlin ... mehr

Bundeskabinett will Erhöhung von Pflege-Mindestlohn beschließen

Berlin (dpa) - Pflegerinnen und Pfleger machen einen wichtigen Job und werden trotzdem vergleichsweise schlecht bezahlt. Die Mindestlöhne in der Branche sollen jetzt schrittweise erhöht werden bis Anfang 2020 - auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen ... mehr

Zeitung: Pflege-Mindestlohn soll steigen

Berlin (dpa) - Der Mindestlohn für Pflegekräfte soll bis Anfang 2020 erhöht werden. Das geht aus einem Verordnungsentwurf von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hervor, der morgen vom Bundeskabinett auf den Weg gebracht werden soll und den «Ruhr Nachrichten ... mehr

Merkel will bessere Bezahlung von Pflegekräften

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel macht sich für eine bessere Bezahlung von Pflegekräften stark. «Wir müssen daran arbeiten, dass die Gehälter schrittweise weiter steigen», sagte sie der «Bild am Sonntag». Die Bezahlung sei im Hinblick auf die Belastungen ... mehr

Merkel: Bezahlung von Pflegekräften muss verbessert werden

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hält eine bessere Bezahlung von Pflegekräften für unumgänglich. Die Bezahlung sei im Hinblick auf die Belastungen, die dieser Beruf mit sich bringe, nicht angemessen, sagte sie der «Bild am Sonntag». Verbesserungsbedarf sieht ... mehr

Pflegekosten übersteigen laut Studie oft Einkommen von Senioren

Gütersloh (dpa) - In weiten Teilen Deutschlands kostet ein Heimplatz mehr als sich Senioren leisten können. Einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge übersteigt der Eigenanteil in fast der Hälfte aller Städte und Kreise das Haushaltbudget ... mehr

Pflege-Mindestlohn steigt auf bis zu 11,35 Euro

Berlin (dpa) - Der Mindestlohn für Pflegekräfte wird bis Anfang 2020 in mehreren Schritten auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten erhöht. Das geht aus einer Verordnung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hervor, die morgen das Bundeskabinett ... mehr

Pflege-Mindestlohn wird Medienbericht zufolge steigen

Berlin (dpa) - Der Mindestlohn in der Pflegebranche soll einem Zeitungsbericht zufolge in zwei Schritten angehoben werden. Bis Anfang 2020 werde der Stundenlohn auf 11,35 Euro im Westen und 10,85 Euro im Osten steigen, schreiben die «Ruhr Nachrichten ... mehr

Gröhe: Kliniken brauchen Personaluntergrenze in Pflege

Berlin (dpa) - Krankenhäuser müssen künftig auf bestimmten Stationen eine Mindestanzahl an Pflegekräften beschäftigen. Das Kabinett verabschiedete einen Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Hermann Gröhe. Danach werden ... mehr

Gröhe drängt Kliniken zu Personaluntergrenzen in der Pflege

Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Hermann Gröhe will die Krankenhäuser verpflichten, ausreichend Personal für die «Pflege am Bett» einzustellen. Eine gute Pflege und Versorgung im Krankenhaus könne nur mit einer angemessenen Personalausstattung gelingen, sagte ... mehr

Immer mehr Auszubildende in der Altenpflege

Immer mehr junge Menschen im Freistaat machen eine Ausbildung in der Altenpflege. Die Schülerzahlen stiegen seit dem Jahr 2010 um etwa 34 Prozent auf aktuell 7618 an, wie das Pflegeministerium am Sonntag mitteilte. Ministerin Melanie Huml führt das unter anderem ... mehr

Verbände warnen: Aufstockung bei Justiz, Pflege und Polizei schwierig

Berlin (dpa) - Die von Union und SPD im Koalitionsvertrag angekündigte Personalaufstockung bei Polizei, Justiz und Pflege dürfte nach Einschätzung von Verbandsexperten mühsam werden, weil qualifizierter Nachwuchs fehlt. Darauf haben Polizeigewerkschaften, Richterbund ... mehr

Ausländische Pflegekräfte oft erst nach Zusatzkurs anerkannt

Hessen hat 2016 bei 895 Pflegekräften deren ausländischen Berufsabschluss anerkannt. Dafür musste sich etwas weniger als die Hälfte zunächst nachqualifizieren, wie aus einer Antwort des Sozialministeriums in Wiesbaden auf eine parlamentarische Anfrage im Landtag ... mehr

Ab Herbst erste vietnamesische Pflegekräfte in Uniklinik

In der Rostocker Uniklinik werden zu Beginn des Ausbildungsjahres 2018/19 bis zu 20 vietnamesische Pflegekräfte erwartet. Aktuell seien sie in ihrer Heimat noch in der Sprachausbildung, sagte der Pflegevorstand der Universitätsmedizin Rostock, Annett Laban ... mehr

Imagekampagne will für Pflegeberufe werben

Ein Bündnis aus Kommunen, Verbänden und anderen Akteuren aus der Pflegebranche will Nachwuchskräfte für die Altenpflege nach Südostniedersachsen locken. Am Mittwoch stellte das regionale Netzwerk zur Fachkräftesicherung in der Pflege dafür eine Imagekampagne ... mehr

Imagekampagne soll Nachwuchs in Pflegeberufe locken

Ein Bündnis aus Kommunen, Verbänden und anderen Akteuren aus der Pflegebranche will Nachwuchskräfte für die Altenpflege nach Südostniedersachsen locken. Heute stellt das regionale Netzwerk "Fachkräftesicherung in der Pflege" in Braunschweig eine Imagekampagne ... mehr

Anträge auf Anerkennung von Pflegeabschlüssen auf Rekordhoch

Hessenweit haben im vergangenen Jahr 1531 Menschen einen Antrag zur Anerkennung ihres im Ausland erworbenen Pflegeabschlusses in Deutschland gestellt. Damit zählte das zuständige Regierungspräsidium (RP) in Darmstadt nach eigenen Angaben vom Mittwoch so viele ... mehr

Pflegetag macht Gewalt zum Thema

Wie Helfer zu Tätern werden: So lautet ein Vortrag des Pflegetages Rheinland-Pfalz heute in Mainz. Die Landespflegekammer hat Gewalt in Heimen oder in der ambulanten Versorgung - gegenüber Betreuungspersonen wie gegenüber dem Pflegepersonal - zu einem Schwerpunkt ihres ... mehr

Pflegekräfte wollen mehr Einfluss auf Bundesebene

Nach der Gründung von Pflegekammern in drei Bundesländern wollen die Angehörigen der Pflegeberufe auch auf Bundesebene mehr Einfluss gewinnen. Kammerpräsident Markus Mai sprach sich auf einem Fachkongress am Dienstag in Mainz für eine Bundespflegekammer aus. Viele ... mehr

Thüringer Krankenkassen: Mehr Geld für Pflegeausbildung

Die Krankenhäuser in Thüringen bekommen 2018 mehr Geld für die Ausbildung von Pflegekräften. 26,1 Millionen Euro stünden zur Verfügung, das seien 4,8 Prozent mehr als noch 2017, teilten die Thüringer Landeskrankenhausgesellschaft und der Thüringer Verband ... mehr

Kein Ende des Tarifkonflikts an Unikliniken im Südwesten

Im Tarifkonflikt um die Entlastung des Pflegepersonals an den Unikliniken im Südwesten hat es am Montag keine Annäherung zwischen den Arbeitgebern und der Gewerkschaft Verdi gegeben. "Die Arbeitgeber halten nach wie vor an ihrem Angebot ... mehr

Hund beißt Hebamme in den Unterarm

Bei einem Hausbesuch in Bad Rippoldsau-Schapbach (Kreis Freudenstadt) ist eine Hebamme von einem jungen Hund in ihren Unterarm gebissen worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, beschnupperte das Tier zunächst die Frau und wurde auch von ihr gestreichelt ... mehr

Berufserlaubnis für 50 ausländische Pflegefachkräfte

50 ausländische Pflegekräfte haben in Thüringen im vergangenen Jahr eine Berufserlaubnis bekommen. Die meisten kamen aus der Ukraine oder aus Rumänien. Sie sind nun Gesundheits- und Krankenpfleger, wie eine Sprecherin des Landesverwaltungsamts der Deutschen ... mehr

AOK begrüßt stärkeren Kampf gegen Betrug in der Pflege

Experten der größten bayerischen Krankenkasse AOK haben im vergangenen Jahr mehr als 1800 neue Verdachtsfälle von Betrug oder Korruption im Gesundheitswesen bearbeitet. Das seien mehr als 20 Prozent mehr als 2016, wie die Krankenkasse am Dienstag in München mitteilte ... mehr

Polizei: Spezialermittler gegen Betrug im Gesundheitswesen

Im Kampf gegen Milliardenbetrug im Gesundheitswesen soll sich auch die Polizei in Bayern stärker spezialisieren. In jedem der zehn Polizeipräsidien solle es dafür Spezialermittler in einem Wirtschaftskommissariat geben, kündigten Innenminister Joachim Herrmann ... mehr

Berufsverband fordert Kammer gegen Betrug bei Pflegediensten

Im Kampf gegen Abrechnungsbetrug bei Pflegediensten hat der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe erneut eine Pflegekammer für Bayern gefordert. In einer Kammer seien alle professionell Pflegenden, die in einem Bundesland tätig sind, registriert ... mehr

Mehr Hochschulabsolventen für Pflege: Land stellt Weichen

In der Kranken- und Altenpflege sollen künftig deutlich mehr Fachkräfte mit akademischer Ausbildung tätig sein. Gefragt seien nicht mehr nur Hochschulabsolventen für den Managementbereich oder die Lehre, sondern auch für den unmittelbaren Dienst am Patienten, sagte ... mehr

Huml: Bessere Bezahlung für "klassischen Frauenberuf Pflege"

Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) hat anlässlich des Weltfrauentags mehr Wertschätzung und bessere Bezahlung für Beschäftigte in der Pflege gefordert. "Die Pflege ist ein klassischer Frauenberuf. Hier besteht Handlungsbedarf", teilte ... mehr

Berliner Pflegekräfte erhalten rund sechs Prozent mehr Lohn

Die Pflegekräfte der ambulanten Berliner Pflegedienste erhalten von März an mehr Lohn. Für das Jahr 2018 betrage die Erhöhung 5,78 Prozent, teilte die die AOK Nordost am Dienstag mit. "Pflegekräfte sind gefragter denn je. Umso wichtiger ist es, dass ihre engagierte ... mehr
 
1


shopping-portal