Sie sind hier: Home > Themen >

Pilze

Thema

Pilze

Sommersteinpilz: Erfahren Sie mehr über den Speisepilz

Sommersteinpilz: Erfahren Sie mehr über den Speisepilz

Mit dem Sommersteinpilz lässt sich die Zeit bis zur Pilz-Saison im Herbst gut überbrücken. Den Speisepilz können Sie nämlich bereits ab Mai in unseren heimischen Wäldern finden. Erfahren Sie hier mehr über die frühreife Pilzart. Sommersteinpilz ermöglicht Pilzesammeln ... mehr
Trüffel aus Umbrien: Auf der Suche nach den Luxusknollen

Trüffel aus Umbrien: Auf der Suche nach den Luxusknollen

Das Paradies für Genießer liegt ganz nah: Die feinsten Luxusknollen stammen aus italienischer Erde - Umbrien ist das Paradies der Edelpilze. Ein Kilogramm weiße Trüffel kostet in Japan bis zu 15.000 Euro. Oft landen die "Tartufi ... mehr
Spitzmorcheln und andere Morchelarten: Merkmale

Spitzmorcheln und andere Morchelarten: Merkmale

Wer im Frühjahr auf der Suche nach Pilzen ist, wird auf Waldwiesen und Co. am ehesten Spitzmorcheln antreffen. Was diese auszeichnet und welche Morchelarten es sonst noch gibt, erfahren Sie hier. Merkmale: So erkennen Sie Spitzmorcheln Spitzmorcheln ... mehr
Morcheln: Tipps zum Kaufen und Zubereiten

Morcheln: Tipps zum Kaufen und Zubereiten

Sie möchten Morcheln kaufen und damit leckere Gerichte zubereiten? Eine tolle Idee, denn die Wildpilze gelten gemeinhin als Delikatesse. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Einkauf und der Zubereitung achten sollten. Morcheln kaufen: Exklusive Wildpilze haben ihren Preis ... mehr
Morcheln: Wo Sie die Pilze finden und wann sie giftig sind

Morcheln: Wo Sie die Pilze finden und wann sie giftig sind

Werden die Tage wieder kürzer und kühler und naht der Herbst, dann ist auch Pilzzeit. Morcheln finden Sie jedoch nicht wie Steinpilze, Champions und Co. vor dem ersten Frost, sondern zu einer anderen Zeit. Wann, und ob die Pilze giftig sein können, erfahren ... mehr

Morcheln selber züchten: Geht das?

Morcheln sind sehr teuer und recht schwer zu finden. Wer alternativ Morcheln züchten möchte, darf kein Laie sein, braucht Geduld und den richtigen Standort. Mehr über Möglichkeiten und Schwierigkeiten der Pilzzucht, erfahren Sie hier. Morcheln züchten: Mit der Pilzzucht ... mehr

Morchelsauce oder Morchelrahmsauce: Rezepte und Tipps

Morcheln sind bei Feinschmeckern für ihr delikates Aroma bekannt. Mit Morcheln können Sie allerlei Rezepte zaubern. Wie Sie eine Morchelsauce und eine Morchelrahmsauce zubereiten, erfahren Sie im Folgenden. Zutaten für die Morchelsauce Folgende Zutaten ... mehr

Kräuterseitlinge kaufen und putzen: Tipps

Wer Kräuterseitlinge kaufen möchte, sollte auf eine gute Qualität achten. Schließlich sollen die feinen Kulturpilze geschmacklich nicht enttäuschen. Hier erfahren Sie, worauf es ankommt und wie Sie den steinpilzähnlichen Kräuterseitling richtig putzen ... mehr

Kräuterseitlinge selbst züchten? So funktioniert's

Wer keine Lust auf stundenlanges Pilzesammeln im Wald hat, kann alternativ selbst Kräuterseitlinge züchten. Mit einer fertigen Kultur ist die Pilzzucht ganz einfach, selbst wenn Sie kein Hobby-Gärtner sind. Hier erfahren Sie, wie es funktioniert ... mehr

Kräuterseitlinge zubereiten: Verschiedene Möglichkeiten

Möchten Sie Kräuterseitlinge zubereiten, haben Sie die Qual der Wahl. Braten, dünsten, schmoren oder grillen – die Pilze lassen sich vielseitig verwenden. Erfahren Sie hier, welche Möglichkeiten der Zubereitung Kräuterseitlinge bieten. Kräuterseitlinge zubereiten: Wenig ... mehr

Pilz-Jahr 2014 - Vergiftungsgefahr steigt

2014 ist ein Pilz-Jahr – doch das hat eine gefährliche Nebenwirkung: Die Zahl der Hobby-Sammler, die sich mit ungenießbaren Exemplaren vergiften, ist höher denn je. Dieses Jahr ist die Pilzsaison vielerorts ungewöhnlich gut und lang. Damit steigt ... mehr

Austernpilz - Schmackhafter Winterpilz

Der Austernpilz freut sich besonders im Winter über eine steigende Beliebtheit. Denn wenn die eigentliche Pilzsaison vorüber ist, beginnt dieser Pilz erst zu sprießen. Sobald der erste Frost vorüber ist, entwickelt sich nach und nach der Fruchtkörper des Austernpilzes ... mehr

Riesenschirmling: Vom Sommer bis Spätherbst

Wenn ein Pilz Riesenschirmling genannt wird, dann ist klar, woran Sie ihn erkennen: an seinem riesigen Hut natürlich. Der kann einen Durchmesser von bis zu 40 Zentimetern erreichen und hat eine cremeweiße Färbung. Riesenschirmling: Ein Pilz zeigt Größe Eines vorweg ... mehr

Lebensmittel in Öl einlegen: Tipps

Wenn Sie Lebensmittel in Öl einlegen, können Sie diese dadurch länger haltbar machen. Gleichzeitig bekommen sowohl die eingelegten Speisen, als auch das verwendete Öl einen besonderen Geschmack. Gemüse in Öl einlegen Zum Einlegen in Öl eignen sich im Grunde ... mehr

Braune Pilze im Rasen - was tun?

Wenn Sie auf Ihrem Rasen braune Pilze entdecken, handelt es sich dabei um den sogenannten Hallimaschpilz. Oft sind als Ursachen für den Befall Mangelerscheinungen des Bodens oder Ungezieferbauten auszumachen. Damit der Rasen dem Pilzbefall nicht erliegt, sollten ... mehr

Apfeltmehltau am Apfelbaum: Krankheit schnell bekämpfen

Apfelmehltau überzieht die Blätter und Triebe des Apfelbaums mit einem weißen Belag. Verantwortlich für die Krankheit ist ein Pilz. Erfahren Sie hier, wie Sie Apfelmehltau schnell bekämpfen können. Symptome für Apfelmehltau Der Name des Pilzes ... mehr

Tintenfischpilz: Exotischer Pilz breitet sich aus

Haben Sie schon einmal von einem Tintenfischpilz gehört? Falls nicht: Sollten Sie im Wald auf diese Pilzart stoßen, werden Sie den Exoten sofort zuordnen können. Die Tentakeln des ungenießbaren Sporengewächses wecken unweigerlich Assoziationen zu dem Meeresbewohner ... mehr

Habichtspilz: Nur junge Exemplare sind essbar

Der Habichtspilz ist ein würziger Speisepilz, allerdings sollten Sie nur junge Exemplare zubereiten, die älteren Exemplare sind viel zu bitter. In Deutschland geht der Bestand dieses essbaren Pilzes zurück. Habichtspilz mit markantem Hut Der Habichtspilz (Sarcodon ... mehr

Speisetäubling: Vielseitig verwendbarer Küchenpilz

Der Speisetäubling zählt zu den beliebtesten Speisepilzen überhaupt: Er eignet sich zum Kochen, Braten, Einmachen, Einsalzen und ist sogar roh bekömmlich. Ein Nachteil: Der Täubling sieht giftigen Artgenossen sehr ähnlich. Wohlschmeckender Speisepilz Von den weltweit ... mehr

Kahler Krempling: Ein sehr giftiger Pilz

Hinter dem Namen Kahler Krempling verbirgt sich ein giftiger Pilz, der sehr lange für essbar gehalten wurde. Da die Symptome teilweise erst nach mehrmaligem Verzehr oder sehr viel später auftraten, galt der Pilz fatalerweise als essbar. Kahler Krempling ... mehr

Echter Reizker: Häufig unter Kiefern zu finden

Ein Echter Reizker, auch Edel-Reizker genannt, zeichnet sich durch seine nie dunkel färbende, aber grünende Milch und die konzentrischen Ringe auf seinem Hut aus. Der Pilz wächst meist in der Nähe von Kiefern. Echter Reizker: Breiter, orangeroter Hut Zwar erreicht ... mehr

Schwefelkopf: Genießbare und ungenießbare Arten des Pilzes

Von rund 20 Schwefelkopf-Arten, die in Europa vorkommen, eignen sich einige hervorragend als Speisepilz, während andere stark giftig sind. Zwar sollte die abschließende Bestimmung immer ein Fachmann der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) vornehmen, bei einer ... mehr

Pfefferröhrling: Ein scharfer Würzpilz

Sein scharfes Fleisch macht den Pfefferröhrling zu einem beliebten Würzpilz für deftige Speisen. Dazu müssen Sie ihn erst zu Pulver zermahlen, das Sie anschließend direkt auf das Essen oder in die Soße geben können. Woran Sie den Pfefferröhrling erkennen, erfahren ... mehr

Krempling: Pilz wächst oft an Nadelholzstümpfen

Von den vier Krempling-Arten in Europa sind drei Speisepilze – wenn auch keine wertvollen – und einer giftig : Der Kahle Krempling löst Übelkeit, Erbrechen und Durchfall aus, später auch Nierenversagen, eine Blutgerinnungsstörung und Lebervergrößerung. Im schlimmsten ... mehr

Pantherpilz und Perlpilz: Sehr giftige Verwechslungsgefahr

Der Pantherpilz gehört zu den sehr giftigen Arten in Deutschland. Die Symptome reichen von Magen-Darm-Beschwerden bis zum Tod. Pilzsucher müssen sehr genau hinschauen: Der essbare Perlpilz sieht dem Pantherpilz zum Verwechseln ähnlich. Sehr giftiger Pantherpilz ... mehr

Pilzzucht: Grundlagen für Speisepilze aus dem Garten

Einige Pilz-Arten können Sie ohne große Probleme in Ihrem Garten anbauen. Für die Pilzzucht eigenen sich grundsätzlich drei Untergründe: Holz, Stroh oder spezielle Substrate aus dem Fachhandel beziehungsweise Kompost. Wenn Ihnen zudem ausreichend Schatten ... mehr

Birkenpilz: Leckerer und weit verbreiteter Speisepilz

Die Gefahr, den bräunlichen, mittelgroßen Birkenpilz mit nicht essbaren Pilzen zu verwechseln, ist relativ gering. Ähnlich sieht er nur dem Raufußröhrling, der ebenfalls zum Verzehr geeignet ist. Der Speisepilz wächst von Juni bis Oktober unter Birken in Wäldern, Parks ... mehr

Perlpilz: Nur nach dem Kochen essbar

Der Perlpilz ist im rohen Zustand giftig. Gekocht ist er essbar und sehr schmackhaft. Verwechseln sollten Sie ihn keinesfalls mit dem sehr giftigen Pantherpilz, der fast genauso aussieht und an den gleichen Standorten wachsen kann. Häufig vorkommender Perlpilz ... mehr

Butterpilz: Häufig als Speisepilz verwendet

Der Butterpilz ist ein beliebter Speisepilz aus deutschen Wäldern. Dabei ist die Essbarkeit des Pilzes aus der Familie der Schmierröhrlingsverwandten nicht unumstritten. Butterpilz in der Nähe von Kiefern Der Butterpilz (Suillus luteus), auch Butter-Röhrling, Rotzer ... mehr

Rotfußröhrling: Pilze am besten jung verzehren

Die Pilzgattung der Rotfußröhrlinge ist in Deutschland weit verbreitet. Die meisten Arten sind essbar. Sie sollten sie allerdings einsammeln, solange sie jung sind. Weit verbreiteter Speisepilz Rotfußröhrlinge (Xerocomellus) sind eine Pilzgattung aus der Familie ... mehr

Goldröhrling: Unter Lärchen zu findender Speisepilz

Fröhlich orange leuchtet der Goldröhrling schon von Weitem. Der würzige Speisepilz ist eine der häufigen Arten in Deutschland. Sie finden ihn unter Lärchen, mit denen er in enger Symbiose lebt. Goldröhrling: Schleimiger Speisepilz Der Goldröhrling (Suillus grevillei ... mehr

Violetter Rötelritterling: Gekocht ein populärer Speisepilz

Gekocht oder eingelegt ist ein Violetter Rötelritterling wohlschmeckend, roh hingegen giftig. Zwar sind die genauen Inhaltsstoffe des Speisepilzes noch unbekannt, die Symptome bei Verzehr jedoch eindeutig: Der Betroffene leidet mitunter mehrere Tage unter ... mehr

Blutroter Röhrling: Hierzulande weit verbreiteter Pilz

Ein Blutroter Röhrling zeichnet sich in erster Linie durch ein kräftiges Rot an Stiel und Hut aus. Im Kontrast dazu leuchtet das Gelb der Röhren umso stärker. Wo Sie den farbenfrohen, essbaren Pilz finden können, lesen Sie hier. Blutroter Röhrling: Vorkommen ... mehr

Milchbrätling: Sehr wohlschmeckender Bratpilz

Er ist einer der wenigen essbaren Milchlinge mit weißer Milch: der Milchbrätling. Weil sein Vorkommen aber stark rückläufig ist, steht der Speisepilz auf der Roten Liste. Aus diesem Grund sollten Sie davon absehen, den Pilz aus dem Wald mit nach Hause zu nehmen ... mehr

Kuhmaul: Oft verkannter Speisepilz lädt zum Sammeln ein

Von seinem schleimigen Äußeren sollten Sie sich nicht abschrecken lassen: Der Speisepilz Kuhmaul ist durchaus genießbar. Den schmierigen Überzug können Sie ganz einfach mit der Hutoberhaut entfernen. Kuhmaul: Speisepilz mit Schleimhut Wie der Apotheker Matthias ... mehr

Kuhröhrling: Essbarer Pilz, solange er jung ist

Seine eckigen, weiten Röhren machen den Kuhröhrling zu etwas Besonderem: Sie unterscheiden diesen Pilz von anderen Schmierröhrlingen. Weil er in seiner Ernährung baumgebunden ist, kommt er nur in der Nähe von Kiefern vor. Vorkommen des Kuhröhrlings Zwischen ... mehr

Pilzvergiftung behandeln: Notwendige Maßnahmen

Der versehentliche Verzehr giftiger Pilze erfordert gezielte Gegenmaßnahmen. Ob und wie Sie eine Pilzvergiftung behandeln können, hängt von der Art und Menge des jeweiligen Gifts sowie der Latenzzeit ab. Fundiert beurteilen kann dies nur ein Experte mit medizinischem ... mehr

Pilze: Nicht nur Giftpilze sind gefährlich

Gute Nachrichten für alle Pilzliebhaber: Die Bedingungen zum Pilze sammeln sind zurzeit ideal. Sonnenschein und Regen haben sich in den letzten Wochen abgewechselt. Der feuchte Boden lässt die Pilze nun in Massen aus dem Boden sprießen. Doch der Freizeitspaß bringt ... mehr

Pilze: Pfifferlinge, Champignons und Steinpilze stehen bereit zum Sammeln

Pfifferlinge, Champignons, Steinpilze - frische Pilze sind einfach köstlich. Sie schmecken gebraten zu Fleisch und machen aus einer einfachen Suppe, einer Sauce oder einem Salat eine Köstlichkeit. Wer selbst Pilze sammeln möchte, sollte sich gut auskennen ... mehr

Maitake: Der gesunde Vitalpilz Grifola

Der Maitake-Pilz, auch bekannt als Gemeiner Klapperschwamm oder unter seinem lateinischen Namen Grifola, ist nicht nur einer der weltweit beliebtesten Speisepilze. Er wird auch seit Jahrhunderten als Heilmittel eingesetzt. Maitake, Grifola oder Gemeiner Klapperschwamm ... mehr

Grünling: Schmackhafter, aber tödlich giftiger Pilz

Der Grünling galt lange Zeit als schmackhafter Speisepilz. Seit einigen Jahren steht das Sporengewächs unter Verdacht, tödlich giftig zu sein. Obwohl seine Giftigkeit bis heute nicht eindeutig nachgewiesen ist, raten Experten vorerst dringend vom Verzehr ... mehr

Echter Zunderschwamm: Historisches Zündmaterial

Als Streichholz und Feuerzeug noch nicht erfunden waren, war Echter Zunderschwamm das Mittel der Wahl, um Feuer zu entfachen. Der Pilz, der bevorzugt absterbende Bäume befällt, war lange Zeit wichtiger Rohstoff für unterschiedlichste Produkte. Immer auf die Schwachen ... mehr

Falscher Pfifferling: Verwechslungsgefahr der Pilzarten

Der Falsche Pfifferling sieht dem Echten Pfifferling sehr ähnlich. Obwohl nicht giftig, ist er als Speisepilz nicht zu empfehlen. Erfahren Sie hier, auf welche Unterschiede Sie achten müssen. Leuchtend oranger Pilz Der Falsche Pfifferling (Hygrophoropsis aurantiaca ... mehr

Kartoffelbovist: Giftiger Pilz in Kartoffelform

Sowohl im Aussehen als auch im Gewicht ähnelt der Kartoffelbovist einer echten Kartoffel. Unerfahrene Pilzsammler können ihn auch mit Trüffeln verwechseln. Doch Vorsicht: Der Pilz ist giftig. Bei Verzehr kann er Durchfall, Erbrechen, Schwindel und Ohnmacht ... mehr

Stinkmorchel: Unappetitlich oder genießbar?

Sowohl der Name Stinkmorchel als auch die lateinische Bezeichnung Phallus impudicus (deutsch: unzüchtiger Penis) lassen glauben, dass der Pilz nichts in der Küche verloren hat. Allerdings ist dies keine Frage des Glaubens, sondern des Stadiums, in dem die Stinkmorchel ... mehr

Judasohr: Besser bekannt als asiatischer Mu-Err-Pilz

Das Judasohr ist hierzulande vielen als Mu-Err-Pilz bekannt, der aus Asien nach Europa exportiert wird. Dabei ist der Trockenpilz mit der ungewöhnlichen Form auch auf unserem Kontinent heimisch. Obwohl er relativ geschmacksneutral ist, kommt er in der asiatischen ... mehr

Täubling: Unterschiede verschiedener Arten

Die Täublinge gehören mit rund 750 Arten zu den vielfältigsten Pilzgattungen. Einige von ihnen zählen bei Sammlern zu den beliebtesten Speisepilzen. Doch viele sind auch giftig oder ungenießbar. Erfahren Sie hier, worauf Sie bei dieser Pilzart achten müssen. Bunte ... mehr

Speisemorchel: Ein schwer zu findender Pilz

Die Speisemorchel ist ein sehr beliebter Pilz, der nur schwer ausfindig zu machen ist. Wenn Sie Speisemorcheln suchen möchten, sollten Sie auf jeden Fall ausreichend Geduld sowie ein gutes Wissen über die Pilze mitbringen. Hier finden Sie einige Infos ... mehr

Vitalpilze: Heilende Kraft aus der Natur

Sogenannte Vitalpilze, die zur Naturheilkunde zählen, werden gegen mannigfaltige Beschwerden und Krankheiten eingesetzt. Während sie in China ein fest verwurzelter Bestandteil der traditionellen Medizin sind, wird eine Therapie mit den Gewächsen hierzulande nicht ... mehr

Rotspitzigkeit im Rasen erkennen und behandeln

Bei der Rotspitzigkeit handelt es sich um eine Rasenkrankheit. Die Pilzerkrankung tritt vornehmlich in den Sommermonaten auf. Ursache ist in der Regel eine zu hohe Feuchtigkeit. Erfahren Sie hier, woran Sie einen Befall erkennen – und was Sie dagegen ... mehr

Dunkle Druckstellen bei Zuchtpilzen unbedenklich

Bonn (dpa/tmn) - Dunkle Stellen an den frisch gekaufte Pilzen: Kaum mit der Einkaufstüte nach Hause getragen und schon gammelig? Ernährungsexperten geben Entwarnung: Die Stellen sind weder gefährlich noch ungenießbar. Zuchtpilze wie Champignons und Austernpilze ... mehr

Gegarte Pilze nur einen Tag im Kühlschrank aufbewahren

Satzkorn (dpa/tmn) - Für Pilzsammler beginnt im Herbst die Hochsaison. Waldpilze lassen sich zu vielen leckeren Speisen verarbeiten. Wichtig ist aber, sie möglichst schnell zu garen - denn Waldpilze verderben rasch. Waldpilze halten sich nach dem Garen noch etwa einen ... mehr

Gefährliche Spitzmorcheln auf eBay: Warnung vor giftigem Pilz

Die Behörden warnen vor dem Verzehr von getrockneten Spitzmorcheln des Pilzversands Zollner aus dem bayerischen Bruck. In einer der über das Internet vertriebenen 100-Gramm-Packungen sei ein Stück Giftlorchel entdeckt worden, hieß es in einer am Mittwoch ... mehr

NDR: Supermärkte verkaufen vergammelte Champignons

Viele Supermärkte und Discounter bieten vergammelte Champignons an. Das haben Recherchen des NDR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins "Markt" ergeben. In vier von sieben getesteten Märkten hätten die Pilze laut Lebensmittelverordnung nicht mehr verkauft werden ... mehr

Satanspilz - So erkennen Sie den Giftpilz

Es hat seine Gründe, warum der Satanspilz einen so gefährlich klingenden Namen trägt. Er ist giftig - deshalb gilt: Lassen Sie unbedingt die Finger von diesem Pilz. Wichtig ist, dass Sie ihn rechtzeitig erkennen und nicht verspeisen. Wie Sie weitere Giftpilze erkennen ... mehr
 
1 2 4


shopping-portal