Sie sind hier: Home > Themen >

Pozzallo

Thema

Pozzallo

Strafbefehl Kapitän Reisch aufgehoben

Strafbefehl Kapitän Reisch aufgehoben

Den Strafbefehl gegen den deutschen Kapitän Claus-Peter Reisch wegen einer Flüchtlingsrettung hat ein Gericht in Italien ausgesetzt. Das Zivilgericht in Ragusa habe die Strafe von 300 000 Euro aufgehoben, sagte Reisch aus Landsberg am Lech der Deutschen Presse-Agentur ... mehr
Kapitän Reisch: Verhandlung in Italien über Strafbefehl

Kapitän Reisch: Verhandlung in Italien über Strafbefehl

Vor weniger als zwei Jahren, im September 2019, steuerte er sein Schiff mit mehr als 100 Flüchtlingen in einen italienischen Hafen und bekam einen Strafbefehl - nun wurde der Fall von Kapitän Claus-Peter Reisch aus Landsberg am Lech in Italien verhandelt. Vor Gericht ... mehr
Tobias Schlegl

Tobias Schlegl "schockiert" von "Sea-Eye"-Rettungsmission

Nach zweieinhalb Wochen im Einsatz an Bord des Seenotrettungsschiffes "Sea-Eye 4" auf dem Mittelmeer hat sich Fernsehmoderator Tobias Schlegl (43) zu seinen eindrücklichen Erlebnissen geäußert. "Was mich besonders schockiert hat, ist, dass wir hier 150 Kinder ... mehr
300 000 Euro Buße für

300 000 Euro Buße für "Eleonore"-Kapitän Reisch

Der bayerische Kapitän des Rettungsschiffes "Eleonore", Claus-Peter Reisch, ist nach Angaben der Organisation "Mission Lifeline" von den italienischen Behörden mit einem Bußgeld in Höhe von 300 000 Euro belegt worden. Dagegen habe man Widerspruch eingelegt ... mehr
Migration: Seenotretter dürfen in Italien anlegen

Migration: Seenotretter dürfen in Italien anlegen

Pozzallo/Trapani (dpa) - Binnen eines Tages haben die italienischen Behörden zwei Seenotretter-Schiffen mit mehr als 800 Bootsmigranten einen Hafen zugewiesen. Die "Sea-Watch 3" und die "Ocean Viking" bekamen die Erlaubnis, auf der Insel Sizilien anzulegen ... mehr

Italien setzt deutsches Rettungsschiff "Sea-Eye 4" fest

Wieder hat ein Schiff von Seenotrettern Probleme mit den italienischen Behörden. Die Hilfsorganisation Sea-Eye bittet  um Unterstützung der Bundesregierung. Die italienischen Behörden haben das Schiff der deutschen Seenotretter Sea-Eye im Hafen der sizilianischen Stadt ... mehr

Aus Seenot gerettet: "Sea-Eye 4" darf 415 Migranten nach Sizilien bringen

Im Hafen der italienischen Stadt Pozzallo wurde das Rettungsschiff "Sea-Eye 4" abgelehnt, nun darf es in Sizilien anlegen. 415 Menschen hatte die Besatzung auf ihrer Fahrt vor dem Ertrinken gerettet. Das Rettungsschiff "Sea-Eye 4" darf 415 aus Seenot gerettete ... mehr

Rettungsschiff "Ocean Viking": Italien lässt Flüchtlinge auf Quarantäne-Schiff

Vor Tagen hatte das Rettungsschiff "Ocean Viking" den Notstand ausgerufen, die Situation der vielen Migranten an Bord sei unhaltbar geworden. Nun deutet sich eine Lösung an. Seit Tagen harren Flüchtlinge auf dem Rettungsschiff "Ocean Viking" aus, nun sollen die Menschen ... mehr

Abschottung gegen Migranten: Flüchtlingsboote erreichen Italien - Malta in der Kritik

Warschau/Rom/Valletta (dpa) - In Italien und Malta hat die Not von Migranten, die auf Booten übers Mittelmeer kommen, zu Ostern für Tauziehen zwischen privaten Rettern und Behörden gesorgt. Es gab jedoch auch Meldungen über mehr als 170 Menschen, die auf Sizilien ... mehr

Flüchtlinge auf Rettungsschiff "Alan Kurdi" sollen in Quarantäne

Für das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi" zeichnet sich eine Lösung ab: Die geretteten Menschen an Bord sollen von einem anderen Schiff übernommen und unter Quarantäne gestellt werden.  Im Mittelmeer gerettete Flüchtlinge auf dem deutschen Schiff Alan Kurdi sollen ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: