Sie sind hier: Home > Themen >

Psychologie

Thema

Psychologie

Der Weg zur Psychotherapie: Was kommt auf Sie zu?

Der Weg zur Psychotherapie: Was kommt auf Sie zu?

Psychische Störungen brauchen eine gute Therapie. Doch die Plätze sind rar – und der Ablauf nicht leicht zu durchblicken. Wohin Sie sich wenden können und welche Etappen auf Sie zukommen. Wenn es um das Thema Psychotherapie geht, stellen sich den meisten Menschen Fragen ... mehr
Selbstkontrolle: Mit kleinen Stupsern die Psyche austricksen

Selbstkontrolle: Mit kleinen Stupsern die Psyche austricksen

Berlin (dpa/tmn) - Eigentlich stand doch eine morgendliche Jogging-Runde auf dem Plan. Glatt vergessen! Und eigentlich wollte ich weniger naschen - und habe trotzdem wieder zugegriffen. Mit Selbstkontrolle im Alltag ist es manchmal nicht ... mehr
Coronavirus - Hier finden Sie alle

Coronavirus - Hier finden Sie alle "Tonspur Wissen-Podcast-Folgen in der Übersicht

Viele Menschen haben Fragen rund um den Ausbruch des Coronavirus und die massiven Folgen. Die Wissenschaft gibt Antworten im Podcast "Tonspur Wissen" bei t-online.de. Hier finden Sie alle Themen in der Übersicht. Wissenschaftler aus dem Netzwerk der Leibniz-Gemeinschaft ... mehr
Zurück im Büro: Mit Bedenkenträger und Trotzkopf im Job umgehen

Zurück im Büro: Mit Bedenkenträger und Trotzkopf im Job umgehen

Hamburg (dpa/tmn) - Mit der Lockerung der coronabedingten Beschränkungen, kommen auch an vielen Arbeitsplätzen wieder mehr Menschen zusammen. Und die gehen ganz unterschiedlich mit der Situation um. Was sagt man Kolleginnen und Kollegen, die viele Bedenken haben ... mehr
Trotz Corona – Psychologin rät: So werden Sie glücklicher in drei Minuten

Trotz Corona – Psychologin rät: So werden Sie glücklicher in drei Minuten

Glücklich sein will jeder. Doch wie bekommt man das eigentlich hin? Kleine Strategien, die Ihnen im Alltag helfen Ihr Wohlbefinden  zu  steigern – erklärt in drei Minuten. Ein glücklicher Mensch hat häufig positive Gefühle und ist im Großen und Ganzen mit seinem Leben ... mehr

Coronavirus: Warum Besserwisserei schadet – und was dagegen hilft

"Die Regierung hätte anders mit dem Virus umgehen sollen", wissen es viele besser. Es wird viel gemeckert, geschimpft und aufgetrumpft in diesen Zeiten. Das belastet emotional. Aber es gibt einen Weg, ruhiger und gelassener zu werden. Diese "Hätte"-Gedanken ... mehr

Ich - und dann alle anderen: Wenn Narzissmus krankhaft ist

Hamburg (dpa/tmn) - Egoistisch, eingebildet, selbstverliebt. So würden die meisten wohl Narzissten beschreiben. Solche Menschen gieren förmlich nach Aufmerksamkeit und Bewunderung. Ehrgeizig sind sie oft auch. Tatsächlich haben sie nicht selten ... mehr

Schneemann mit Rübennase: So bleibt die PIN im Kopf

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Wer das Zusammenspiel beider Gehirnhälften nutzt, kann sich Zahlenkombinationen besser merken. Darauf weist die Initiative Euro Kartensysteme hin. Denn in der linken Hälfte werden Zahlen gespeichert, die rechte ist unter anderem ... mehr

"Ein Wohlfühlessen": Was Schokolade im Körper auslöst

Satt macht sie nicht wirklich. Aber Schokolade schmeckt. Und sie macht, so sagt man, glücklich. Oft bleibt es nicht bei einem Stück. Manchmal muss es gleich eine ganze Tafel sein. Oder noch mehr. Und prompt ist es da: das schlechte Gewissen. Doch ist Schokolade ... mehr

Depressionen: Die häufigsten Irrtümer und Vorurteile

Obwohl Depressionen weit verbreitet sind, wissen viele Menschen nicht richtig über die Krankheit Bescheid. Das hat zur Folge, dass die Betroffenen oft mit dem Unverständnis ihrer Mitmenschen zu kämpfen haben. Aus Angst vor falschen Vorurteilen verschweigen viele ... mehr

Coronavirus – Warum verbreiten sich Verschwörungstheorien so schnell?

Wer an Verschwörungstheorien über das Coronavirus glaubt, sucht nach einfachen Erklärungen für die Krise, so Kai Sassenberg. Der Psychologe hat auch Tipps, wie man diese Menschen erreichen kann. In der Corona-Krise sorgen Verschwörungstheorien dafür, dass Menschen ... mehr

Broken-Escalator-Phänomen: Was kaputte Rolltreppen auslösen

Jeden Morgen benutzen Sie die Rolltreppe an der U-Bahn – doch plötzlich ist sie kaputt. Die meisten nutzen jetzt die normale Treppe, denn die Rolltreppe sorgt für Unsicherheit. Warum ist das so? Wenn Menschen eine stehen gebliebene Rolltreppe betreten, breitet ... mehr

Re-Start der Bundesliga - Sportpsychologe: "Die Spieltage werden Geschichte schreiben"

München (dpa) - Die Fortsetzung der Fußballsaison in Zeiten des Coronavirus stellt auch mental eine außergewöhnliche Herausforderung für Spieler und Trainer dar. "Das sind alles Profis, sie werden Meisterschaftsspiele in dieser Form wohl nicht lieben ... mehr

Heilsamer Schreck: Werfen Sie den Smartphone-Zähler an

Berlin (dpa/tmn) - Smartphone-Abstinenz haben sich schon viele geschworen. Und wenn es nicht der völlige Verzicht war, dann zumindest eine bewusstere Nutzung. Denn die meisten Menschen halten ... mehr

Vorsicht Ablenkung!: Finger vom Handy und kein Streit beim Autofahren

München (dpa/tmn) - Wer am Steuer abgelenkt ist, reagiert selten richtig und schnell. Häufigster Ablenkungsgrund sei das Smartphone, wenn ohne Freisprechfunktion telefoniert oder eine Nachricht eingetippt wird, warnt der Tüv Süd. Dabei schreibt ... mehr

Coronavirus - "Wir benötigen eine Aufbereitung von Wissenschaft für Laien"

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie viele Menschen sich für wissenschaftliche Ergebnisse interessieren. Doch dabei gibt es Probleme, sagt der Psychologe Michael Bosnjak im Podcast "Tonspur Wissen". Seit der Corona-Krise interessieren sich auch Laien ... mehr

Anlegerfehler vermeiden: Gute Geldanlage beginnt im Kopf

Ludwigshafen (dpa/tmn) - "Buy low, sell high": Kaufe Aktien günstig und verkaufe sie, wenn der Kurs hoch steht. Das ist wohl eine Börsenweisheit, auf die sich alle einigen können. Solche Sprüche gibt es viele. Anleger sollten ihre Geldanlage daran aber nicht unbedingt ... mehr

Angst vor einer Infektion: Corona-Krise könnte bei mehr Menschen Waschzwang auslösen

Stuttgart (dpa) - In der schlimmsten Phase seiner Erkrankung wäscht Jonas 60 Mal am Tag die Hände - so lange bis auf dem Handrücken blutige Furchen zurückbleiben. Nach dem Einkauf reinigt er minutenlang alle Lebensmittel: Wer weiß schon, wer das alles angefasst ... mehr

Neues Angebot schaffen: Psychotherapeuten befürchten Welle von Erkrankungen

Bonn (dpa) - Psychotherapeuten befürchten durch Versorgungsengpässe in der Corona-Krise eine Welle psychischer Erkrankungen. Psychisch Kranke, Einsame, alte Menschen, Familien und Kinder - viele seien durch die Belastungen der Corona-Maßnahmen am Ende ihrer ... mehr

Versorgungsengpässe: Psychotherapeuten befürchten Welle von Erkrankungen

Bonn (dpa) - Psychotherapeuten befürchten durch Versorgungsengpässe in der Corona-Krise eine Welle psychischer Erkrankungen. Psychisch Kranke, Einsame, alte Menschen, Familien und Kinder - viele seien durch die Belastungen der Corona-Maßnahmen am Ende ihrer ... mehr

Schwer zu entschlüsseln: Warum die Unternehmenskultur wichtig ist

Ludwigshafen/Witten (dpa/tmn) - Wer neu in eine Firma kommt, dem stellen sich zu Beginn viele Fragen: Wie trete ich auf? Was ziehe ich an? Wie finde ich meinen Platz? Die schlechte Nachricht: "Wie bei einem Eisberg ist nur ein kleiner Teil der Unternehmenskultur ... mehr

Offene Aussprache hilft: Machtkämpfe im Homeoffice unterbinden

Essen (dpa/tmn) - Entscheidungen treffen, Kontrolle ausüben, Projekte an sich ziehen - und so Macht demonstrieren: Konkurrenzkämpfe zwischen Mitarbeitenden lassen auch im Homeoffice nicht nach. Der fehlende persönliche Austausch könne Machtbestrebungen sogar ... mehr

"Einen Hänger haben" ist okay: So bleiben Sie motiviert beim Lernen

Mannheim/Hamburg (dpa/tmn) - Die Corona-Pandemie zwingt viele Schüler und Hochschüler zum Lernen in Eigenregie. Auf Dauer sinkt bei vielen dann die Motivation. Wie lässt sich das vermeiden? Eines vorweg: "Die Lernenden sollten sich erlauben, jetzt unmotiviert ... mehr

Collien Ulmen-Fernandes: "Für mich fühlte sich die Situation furchtbar an"

Collien Ulmen-Fernandes lebt mit ihrem Mann Christian Ulmen und der gemeinsamen Tochter in Potsdam. Wie sie den Familienalltag in der Corona-Krise erlebt, erzählt die Moderatorin im Interview mit t-online.de.  Experten warnen in der Corona-Krise immer wieder ... mehr

Zwischen Wut und Tränen: Wie viele Emotionen sind im Job erlaubt?

Berlin (dpa/tmn) - Wut, Trauer oder Freude sind Gefühle, die unseren Alltag begleiten. Im Privatleben gilt das als selbstverständlich, aber was ist im Beruf? Ist dort kein Platz für Emotionen? "Man muss abwägen", sagt Laura Leske. Als ihre letzte Beziehung ... mehr

Gemeinsam schwitzen: Warum Sport der Beziehung gut tut

Hamburg (dpa/tmn) - Joggen statt Serien, Pilates statt Spieleabend: Es müssen nicht immer die typischen Pärchen-Events sein. Auch Sport kann in einer Beziehung eine gute Zeit zu zweit bedeuten. Damit der gemeinsame Sport nicht zum Beziehungskiller ... mehr

Psychologie - Expertin: Corona-Krise kann Nutzen für Kinder haben

Berlin/Bochum (dpa) - Kinder, die weinen, weil sie ihre Freunde oder Verwandten nicht sehen können oder nicht in die Kita dürfen: Auch die Jüngsten leiden unter der Corona-Krise. Doch laut der Bochumer Professorin für Kinder- und Jugendpsychotherapie, Silvia Schneider ... mehr

Kuschelkurs mit dem Kunden?: Geschäftsbeziehungen brauchen Pflege

Darmstadt/Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Der neue Geschäftskontakt ist geknüpft - aber das ist lediglich ein erster Etappensieg auf dem Weg zu einer gewinnbringenden Verbindung. Im Berufsleben ist es ganz ähnlich wie im privaten Bereich: Beziehungen müssen gepflegt werden ... mehr

Corona-Krise: Warum manche Menschen den Medien nicht vertrauen

In Krisenzeiten haben Medien eine besondere Verantwortung. Forscher wie Kai Sassenberg untersuchen Phänomene wie Verschwörungstheorien und den Einfluss von Medien auf die Menschen. Im Interview mit t-online.de spricht er über Ängste, Panik und seriöse Berichterstattung ... mehr

Corona: Neue Berufswege durch Zwangspause finden

Die Pandemie hat viele Wirtschaftszweige lahmgelegt. Doch auch Schüler und Studenten sind in ihren Plänen eingeschränkt. Ein Experte empfiehlt, wie sie trotz Corona den richtigen Weg in die Zukunft finden.  Hotelmanagement studieren? Ein freiwilliges soziales ... mehr

Statt Praktikum: Karriere-Netzwerke zur Berufsorientierung nutzen

Wetter an der Ruhr (dpa/tmn) - Hotelmanagement studieren? Ein freiwilliges soziales Jahr im Theater? Work und Travel im Ausland? Nicht wenige Zukunftspläne von Schülern scheinen sich in Corona-Zeiten in Luft aufzulösen. Da fällt die Entscheidung ... mehr

Kleine Gesten und Geduld: Trauernde Kollegen begleiten

Osnabrück/Bonn (dpa/tmn) - Wer einen geliebten Menschen verloren hat, trauert. Diese Trauer lässt sich am Arbeitsplatz nicht abschalten. Als Kollege oder Kollegin bekommt man das mit - viele tun sich dann schwer im richtigen Umgang mit dem Trauernden. Wie reagiert ... mehr

Coronavirus in Deutschland: Forscher stellen Exit-Plan für die Wirtschaft vor

Die Coronavirus-Pandemie hat Deutschland fest im Griff. Was muss passieren, damit die Wirtschaft nicht irreparabel Schaden nimmt? 14 Forscher, Experten und Wissenschaftler glauben, die Antwort zu kennen. Eine Gruppe renommierter Wissenschaftler plädiert für einen ... mehr

Allein im Wald: Warum Wandern glücklich macht

Berlin (dpa/tmn) - Der eine wandert, um es auf den Gipfel zu schaffen. Der nächste für die körperliche Fitness. Und manch einem geht es vor allem um das erste Bier danach. Doch Wandern kann auch ganz elementar glücklich machen, unabhängig vom Ziel - weil der Mensch ... mehr

Suchtgefahr oder Segen?: Digitaltechnik in der Corona-Krise

Dießen (dpa/tmn) - Die Corona-Krise ist eine Sternstunde der Digitaltechnik: Das Internet ist Informationsquelle und Verbindung zur Arbeit, Streamingdienste bieten Ablenkung, und Computerspiele beschäftigen Kinder, die kaum vor die Tür dürfen. Doch ist das nicht ... mehr

Coronakrise: Einsamkeit – ist sie Fluch oder sogar Segen?

Alleinsein. Einsamkeit. Isolation. Das Phänomen, ohne andere Menschen auskommen zu müssen, hat viele Namen. Doch ist es Fluch – oder vielleicht sogar Segen? "Das Alleinsein gehört zum Menschen dazu wie alles andere auch", sagt die Gesundheitspsychologin Sonia Lippke ... mehr

Entspannter Klartext: Gesund durch das erste Jahr mit Baby

Berlin/Mainz (dpa/tmn) - Es ist kein Schlaf, es ist ein halbwaches Dämmern. Es ist kein Essen, mehr ein schnelles Futtern zwischen zwei Schreiattacken. Und es ist kein Sitzen, es ist ein gebeugtes Hocken auf der Krabbeldecke. Das erste Babyjahr ist für Eltern ... mehr

In Zeiten von Corona - Geburt ohne Partner: Worauf Frauen jetzt vertrauen können

Berlin (dpa/tmn) - Die Verunsicherung bei den Schwangeren ist derzeit groß: Was, wenn ich alleine in den Kreißsaal muss? In einigen Kliniken dürfen die Männer nicht mehr bei der Geburt dabei sein und auch nicht mehr auf die Wochenbettstation - um das Ansteckungsrisiko ... mehr

Coronakrise: Geburt ohne Partner – was Schwangere wissen sollten

Das Coronavirus verändert auch die Geburtshilfe. In einigen Kliniken dürfen Väter im Kreißsaal nicht mehr mit dabei sein. Was bedeutet das für Schwangere und wie können sie sich darauf vorbereiten? Die Verunsicherung bei den Schwangeren ist derzeit ... mehr

Schönes und Struktur: Fünf Tipps zur Corona-Krise für die Psyche

Berlin (dpa/tmn) - Die Corona-Krise kann für viele Menschen zur persönlichen Krise werden - auch psychisch. Denn Ausgangsbeschränkungen und deren Folgen können Menschen mit psychischen Erkrankungen massiv belasten. Iris Hauth ist Vorstandsmitglied der Deutschen ... mehr

Homeoffice: Diese Regeln gelten beim Arbeiten zuhause

Küchentisch statt Großraum: Von zu Hause aus zu arbeiten, ist nicht für jeden ein Selbstläufer. Mit ein paar Regeln klappt die Arbeit aus dem Homeoffice. Da sitzen Sie nun, an einem Wochentag, zu Hause. Von Urlaub kann aber keine Rede sein: Viele Menschen arbeiten ... mehr

Olympia-Verschiebung - Sportpsychologe Weidig rät: "Schaltet jetzt auf Durchzug!"

Hamburg (dpa) - Die Absage der Olympischen Spiele in diesem Sommer in Tokio war wegen der Corona-Pandemie erwartet worden. Nun beginnt für viele Sportler eine neue Phase der Unsicherheit. Über das Sportliche hinaus stehen Lebensentwürfe oder berufliche Pläne durch ... mehr

Coronavirus: 6 Tipps gegen emotionalen Stress – das empfiehlt die Psychologin

Soziale Abstandsregeln, Ausgangssperre und häusliche Quarantäne können emotionalen Stress auslösen. Doch der Gedanke daran, wozu die Maßnahmen dienen, macht es ein Stück weit erträglicher. Wir reagieren auf die derzeitige Ausnahmesituation wegen der Corona-Krise ... mehr

Struktur und Kriegsrat: Strategien gegen den Corona-Lagerkoller

Wedel/Berlin (dpa/tmn) - "Die Hölle, das sind die anderen." Das Zitat von Jean-Paul Sartre erhält in Coronazeiten eine ganz neue Bedeutung. Denn viele Menschen verbringen plötzlich viel mehr Zeit als sonst mit denen, die eigentlich ihre Liebsten sind. Das stellt ... mehr

Expertenrat: Kontrollverlust macht Menschen bei Corona-Krise zu schaffen

Freiburg (dpa) - Die Menschen erleben mit der Corona-Krise eine völlig neue Situation. "Sie müssen eine enorme Einschränkung bisheriger Freiheiten verkraften", sagte der Vize-Präsident der Landespsychotherapeutenkammer Martin Klett der Deutschen Presse-Agentur. Frage ... mehr

Geld und Glück: Wie viel Geld braucht es zum Glücklichsein?

Ein prall gefülltes Bankkonto ist der Traum vieler Menschen. Wer im Lotto gewinnt, hat "Glück gehabt" und ein sorgloses Leben vor sich. Wie viel Einfluss hat das liebe Geld auf uns? "Geld macht glücklich", heißt es oft. Der Zusammenhang zwischen Geld und Glück treibt ... mehr

So durchbrechen Sie schlechte Essgewohnheiten

Tafelweise Schokolade, tütenweise Chips und drei Klöße statt einem: Ungesunde Essgewohnheiten zu durchbrechen, fällt vielen schwer. Doch es ist machbar. Experten geben Tipps, um Essen wieder bewusster wahrzunehmen. Endlich gesund ernähren, diesmal wirklich – das nehmen ... mehr

Lügen: In diesen Situationen treten sie am häufigsten auf

Aus Höflichkeit, aus Bequemlichkeit oder zum eigenen Vorteil: Gründe für eine Lüge gibt es viele. Doch wie oft und warum lügen wir? Besonders die Situation und das Alter spielen dabei eine wichtige Rolle. Sie lügen nie? Wer's glaubt, wird selig. Die US-Wissenschaftlerin ... mehr

Coronavirus: Psychologin empfiehlt – Tipps und Auswirkungen auf Psyche

Täglich gibt es mehr Coronavirus-Fälle in Deutschland. Veranstaltungen werden abgesagt, Schulen, Theater und Opernhäuser geschlossen. Unsere Psychologin Ulrike Scheuermann erklärt, welche Auswirkungen das auf unsere Psyche hat.  Die Stimmung in meiner Heimatstadt ... mehr

Beförderung: Wenn aus Kollegen Führungskräfte werden

Garmisch-Partenkirchen/Nürnberg (dpa/tmn) - Auch wenn man sich noch so sehr gewünscht hat, der neue Chef des eigenen Teams zu werden: Wer innerhalb des Unternehmens zur Führungskraft befördert wird, sollte genau darauf achten, wie dieser Schritt vollzogen ... mehr

Kampf um den Traumjob: Wenn aus Freunden Konkurrenten werden

Hamburg/Oldenburg (dpa/tmn) - Volontariat beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk, Doktorandenstelle, Referendariat in einer renommierten Kanzlei: In manchen Branchen sind die Jobs für Berufseinsteiger rar - und somit heiß umkämpft. Dann werden manchmal Freunde ... mehr

So können Sie Ihr Mittagstief überwinden

Morgens war der Tatendrang noch groß – und schon am frühen Nachmittag fallen die Augen wieder zu. Ein Nickerchen kann dann sinnvoll sein, ist aber nicht immer möglich. Doch es gibt Alternativen. Direkt nach dem Kantinenschnitzel oder erst am Nachmittag: Irgendwann kommt ... mehr

Nicht lähmen lassen: Vom richtigen Umgang mit der Corona-Angst

Jena/Krefeld (dpa/tmn) - Für manche ist es nur ein mulmiges Gefühl, für manche mehr. Doch die dramatische Lage rund um das Coronavirus macht vielen Menschen Angst - gerade deshalb, weil vieles noch unklar und alles in Bewegung ist, wie Sabine ... mehr

Aufgabe vergeigt: Fehler als Azubi offen kommunizieren

Hamburg (dpa/tmn) - Auszubildende sollten offen damit umgehen, wenn ihnen mal ein Fehler unterläuft. Das erklärt Psychologin Anne Kissling im Azubi-Magazin "Young Look" (Ausgabe 01/2020) der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege ... mehr

New Work: Arbeiten im Wunschbüro

Köln (dpa/tmn) - Bällebad, Tischkicker, Gratisgetränke im Großraumbüro und problemloses Arbeiten von zu Hause - die schöne neue Arbeitswelt wirkt bunt, flexibel und immer gut gelaunt. Doch arbeiten Menschen im schwindenden Raum zwischen Berufs- und Privatleben wirklich ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal