Sie sind hier: Home > Themen >

Psychologie

Thema

Psychologie

Zwangsgedanken: Wenn kleine Ticks zum großen Problem werden

Zwangsgedanken: Wenn kleine Ticks zum großen Problem werden

Einen kleinen Tick haben die meisten Menschen. Zum Beispiel meiden sie bestimmte Zahlen. Der kleine Tick kann aber zum großen Problem werden. Dann ist professionelle Hilfe nötig. Oliver Sechtings Kopf ist voll. Voll mit der Zahl, die ihn im Griff hat. Sie versetzt ... mehr

"Haben Sie noch Fragen?": Elegante Ausstiege im Jobinterview

Köln (dpa/tmn) - Das Vorstellungsgespräch ist gut gelaufen, man hat einen guten Eindruck gemacht, beide Seiten sind optimistisch, dass es passt. Aber dann kommt sie, die Frage mit der die meisten zwar rechnen, die vielen aber noch mal die Schweißperlen auf die Stirn ... mehr
Soziale Phobie: Wie man sie erkennt — und wann eine Therapie nötig ist

Soziale Phobie: Wie man sie erkennt — und wann eine Therapie nötig ist

Es ist mehr als nur Schüchternheit oder Introvertiertheit. Wer Sozialphobiker ist, hat Angst vor alltäglichsten Situationen. Die Erkrankung sollte man ernstnehmen – wie wird sie behandelt? "Reiß dich zusammen! Das ist doch nichts!" Solche ... mehr
DAK-Gesundheit: Erkältungssaison 2021 nahezu komplett ausgefallen

DAK-Gesundheit: Erkältungssaison 2021 nahezu komplett ausgefallen

Hamburg (dpa) - Die Zahl der Krankmeldungen ist nach Angaben der DAK-Gesundheit in den ersten sechs Monaten des Jahres auf 3,7 Prozent gefallen. Das bedeutet, dass im ersten Halbjahr durchschnittlich 3,7 Prozent der DAK-Versicherten arbeitsunfähig gemeldet waren ... mehr
Seitensprung oder Affäre: Sollte ich es dem Partner beichten?

Seitensprung oder Affäre: Sollte ich es dem Partner beichten?

Ist ein Partner fremdgegangen, stellt das die Beziehung auf die Probe. Doch ein Seitensprung muss nicht immer eine Trennung bedeuten – Paare können sich dadurch auch weiterentwickeln. Nach der Offenlegung eines Seitensprungs hat man Schuldgefühle, macht sich heftige ... mehr

Für mehr Zufriedenheit - Positiver denken: So hilft ein Dankbarkeitstagebuch dabei

Baierbrunn (dpa/tmn) - Viele Menschen gehen mit sich selbst viel kritischer ins Gericht als mit anderen Menschen. Sie sollten "mehr Selbstmitgefühl" aufbringen, rät der Internist und Naturheilkundler Professor Gustav Dobos in der "Apotheken Umschau" (Ausgabe ... mehr

Nicht sprachlos bleiben: 8 Tipps für mehr Schlagfertigkeit im Job

München (dpa/tmn) - Manchen Kollegen fällt immer ein passender Spruch ein, manche stammeln bloß ein überraschtes "Lassen Sie mich doch erklären...", wenn sie abgebügelt wurden und wieder andere bleiben einfach stumm. Schlagfertig ist eben nicht jeder, oder? Doch, findet ... mehr

Cave-Syndrom und Corona: Probleme mit der neuen Lockerheit

Berlin (dpa/tmn) - Maske tragen, Abstand halten und soziale Kontakte weitgehend vermeiden: So lauteten monatelang die wichtigsten Gebote zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Eine gewisse Vorsicht ist zwar noch immer angebracht, doch dank Lockerungen kann man wieder ... mehr

Experte erklärt: Wie sehr darf ich in der Bewerbung übertreiben?

Bochum (dpa/tmn) - Ob Sprachkenntnisse, Auslandserfahrung oder Projektmanagement-Skills: Bei der Bewerbung gilt es, sich möglichst gut zu verkaufen. Da lässt man die eigenen Erfahrungen und Fähigkeiten gerne mal besser klingen als sie eigentlich ... mehr

Alles zurück auf Los?: Was nun für die Rückkehr ins Büro gilt

Wernigerode/Köln (dpa/tmn) - Bundesnotbremse? Homeoffice-Pflicht? Corona-Arbeitsschutzverordnung? Wie war das noch mal? Seit Anfang Juli gelten wieder neue Regeln für Beschäftigte. Was Sie jetzt wissen müssen: Müssen jetzt alle wieder ... mehr

Stress: Symptome und körperliche Folgen von Dauerstress

"Ich hatte einen stressigen Tag", "Mach dir keinen Stress" – solche Sätze fallen im Alltag immer wieder. Doch was ist Stress eigentlich genau? Erfahren Sie, welche typischen Stressauslöser es gibt, welche Symptome auf chronischen Stress hinweisen und wie sich Stress ... mehr

Psychologie: Verbitterungsstörung kann lange andauern

Krefeld (dpa/tmn) - Herabwürdigungen, Vertrauensbrüche und Ungerechtigkeiten können eine Verbitterungsstörung auslösen. Im Zentrum steht das subjektive Empfinden, dass man um etwas betrogen oder beraubt wurde - und dass man nicht die Möglichkeit hatte, etwas dagegen ... mehr

Gastronomie - Studie: Ein "Absacker" aufs Haus erhöht das Trinkgeld

Hamburg (dpa) - Nach dem üppigen Essen noch einen hochprozentigen Absacker "aufs Haus"? Wenn Restaurants das ihren Gästen mit der Rechnung anbieten, steigt die Chance auf ein höheres Trinkgeld für die Bedienung, wie Forscher der Hochschule Fresenius in Hamburg ... mehr

Belastung für Psyche - Positiver Corona-Test: Was hilft gegen Angst und Sorge?

Höhr-Grenzhausen/Andernach (dpa/tmn) - Eine Coronavirus-Infektion belastet nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche: Betroffene machen sich Sorgen um Langzeitfolgen, haben Angst, andere angesteckt zu haben, und sind vielleicht ungeduldig, weil die Beschwerden lange ... mehr

Positives Ende: Schlafforscher erklärt Methode gegen Alpträume

Mannheim (dpa/tmn) - Häufige Alpträume sind eine Belastung. Sie lassen einen mitten in der Nacht aufwachen und können dafür sorgen, dass man regelrecht Angst vorm Einschlafen bekommt. Doch es gibt eine Methode, mit der man sie womöglich in den Griff bekommt ... mehr

Gehen oder bleiben?: Wenn Beschäftigte ihren Jobwechsel bereuen

Stuttgart/Esslingen (dpa/tmn) - Oftmals sind es die äußeren Bedingungen, die Menschen dazu veranlassen, den Job wechseln zu wollen: Eine neue Führungskraft, mit der man sich nicht versteht, ein Team, das aufgelöst wird oder sogar eine Kündigung. "Aber auch unbewusste ... mehr

Besondere Stärken - Trendforscherin: Die Generation Corona wird widerstandsfähig

Hamburg/Leverkusen (dpa/tmn) - Lücken beim Lernstoff, Nachholbedarf in Sachen Sozialkompetenz: Die "Generation Corona" startet während der Pandemie unter schwiergen Voraussetzungen ins Berufs- und Ausbildungsleben. Das schlägt sich auch in den Erwartungen der jungen ... mehr

Gedankenspirale: Was gegen Entscheidungsmüdigkeit im Job hilft

Hamburg (dpa/tmn) - Einigen Menschen fällt es enorm schwer, Entscheidungen zu treffen. Immer wieder wägen sie alle Vor- und Nachteile ab und grübeln über mögliche Folgen nach. Im Job kostet das Zeit und Energie. Lassen sich Entscheidungen beschleunigen ... mehr

"Nudging": Können Anstupser im Alltag unser Verhalten beeinflussen?

Von der Schulmensa bis zum Drucker: Fast überall werden unsere Entscheidungen durch sogenanntes "Nudging" unterbewusst gelenkt. Doch wie harmlos oder manipulativ ist das Konzept wirklich? Weniger Zucker, mehr Bewegung. Weniger Zeit in sozialen Netzwerken verbringen ... mehr

Was löst plötzlichen Schwindel aus? Stress und Ängste als Auslöser

Nach Angaben der Deutschen Hirnstiftung ist Schwindel, der oft mit Übelkeit und Sehstörungen einhergeht, eines der häufigsten Krankheitssymptome überhaupt. Doch nicht immer ist eine Krankheit der Auslöser. Es zieht einem den Boden unter den Füßen weg, alles dreht ... mehr

Arbeitszeit reduzieren: Wie Sie an eine Vier-Tage-Woche kommen

Ludwigshafen(dpa/tmn) - Mehr Freizeit, weniger Stress: Für viele ist die Vorstellung einer Vier-Tage-Woche die Lösung für ein zufriedeneres Berufsleben. Hat die reduzierte Arbeitszeit tatsächlich einen so großen Einfluss? Und was muss man tun, um Vorgesetzte von seinem ... mehr

Überlastung zu Hause: Wie sich Homeoffice-Burnout vorbeugen lässt

Nach langer Zeit im Homeoffice stoßen manche an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Um Burnout vorzubeugen, sind auch Führungskräfte gefragt. Kann künftig auch schlaue Technik dabei unterstützen?   Der Wechsel ins Homeoffice zu Beginn der Pandemie hatte für viele ... mehr

Krankheitsangst: Ab wann ist man ein Hypochonder?

Grübeln, testen und tasten: Menschen mit Krankheitsangst werden oft als Simulanten abgestempelt. Dabei ist das mehr als Befindlichkeit, sondern eine Störung – die sich gut behandeln lässt. "Alles Einbildung", "Simulant" oder schlichtweg "Hypochonder", diese Begriffe ... mehr

Immunsystem - Psyche: Furchtlosigkeit schützt nicht vor Viren

Dortmund (dpa/tmn) - Es ist sicherlich manchmal von Vorteil, keine Ängste vor bestimmten Krankheitserregern zu haben. Doch bietet das auch einen Schutz vor Ansteckung? BEHAUPTUNG: Wer keine Angst hat, ist vor Viren geschützt. BEWERTUNG: Falsch. FAKTEN: Auswirkungen ... mehr

Psychische Belastungen: Wie Führungskräfte Offenheit fördern

Freiburg(dpa/tmn) - Im Umgang mit psychischen Belastungen am Arbeitsplatz ist Offenheit wichtig. Während das in einigen Unternehmen schon Alltag ist, liegt das Thema bei anderen noch nah am Tabu, wie die Diplom-Psychologin Kerstin Hillbrink im "Personalmagazin" (Ausgabe ... mehr

Corona-Lockerungen: Plötzlich viele Kontakte – wie wir am besten damit umgehen

Die Lockerungseuphorie greift um sich: Endlich sind wieder größere Treffen mit Freunden und Familie erlaubt. Doch längst nicht allen ist das geheuer. Nun gilt es eine Balance zu finden. Die einen stürzen sich begeistert ins volle Leben, mit Essengehen, Freundestreffen ... mehr

Lähmender Verlust: Bei Trauerstörung Hilfe in Anspruch nehmen

Baierbrunn (dpa/tmn) - Trauern braucht Zeit und kostet Kraft. Doch wer gar nicht mehr zurück in die Spur findet und wessen Gedanken nur noch um den Verstorbenen herum kreisen, der sollte sich irgendwann psychologische Hilfe holen. Fachleute sprechen von einer ... mehr

Stress am Morgen: Negative Pendel-Effekte lassen sich abfedern

Düsseldorf (dpa/tmn) - Die Zeit, in der wieder mehr Beschäftigte den täglichen Weg zum Arbeitsplatz zurücklegen, rückt näher. Das bringt nach der coronabedingten Zeit im Homeoffice den Pendelstress zurück. Und der kann negative Folgen für den Arbeitstag haben ... mehr

Nächtliche Ausflüge: Was hinter dem Schlafwandeln steckt

Berlin/Altenholz (dpa/tmn) - Häufig beginnt das Schlafwandeln damit, dass sich Menschen nachts im Bett plötzlich aufrichten. Sie blicken um sich, wirken verwirrt. Manchmal legen sie sich hin und schlafen weiter. Stehen sie jedoch auf, nehmen sie ihre Umgebung ... mehr

Grenzen setzen: Was gegen Informationsflut im Job helfen kann

Berlin (dpa/tmn) - Die Fähigkeit des Menschen, Informationen zu verarbeiten, ist begrenzt. Informationsüberlastung kann sich sogar negativ auf die Gesundheit und Leistung auswirken, wie die selbstständige Arbeits- und Organisationspsychologin Annika Piecha im Magazin ... mehr

Stress: Auf diese Organe wirkt sich Stress aus

Hinter körperlichen Beschwerden können seelische Belastungen stecken. Häufig signalisiert besonders ein Bereich, dass Stress überhand nimmt. Welche Organe sind mit dem Kopf verbunden? Ständige Anspannung kann Menschen auf die Verdauung schlagen und das ist kein Wunder ... mehr

Psychotherapie, ja oder nein? Sechs Bedenken im Check

Menschen mit seelischen Problemen müssen oft große Hemmungen überwinden, ehe sie sich endlich zu einer Psychotherapie entschließen. Schuld daran sind auch Vorurteile und Ängste. Welche Bedenken sind unnötig und welche Risiken drohen ... mehr

Das verrät, ob das Lächeln ernst gemeint ist

Smile! Ein Lächeln auf den Lippen drückt Freundlichkeit aus und hebt die Laune – wenn es denn echt ist. Fakten über eine wichtige menschliche Ausdrucksform. "Dem Lachen ähnlicher Gesichtsausdruck, der Freude, Freundlichkeit oder Ähnliches erkennen lässt", definiert ... mehr

Gemeinsam statt einsam: Nachbarn in der Corona-Krise unterstützen

Berlin/Lüneburg (dpa/tmn) - Wer selbst schon einmal in Quarantäne musste, war sicher erleichtert, wenn Nachbarn die Einkäufe übernehmen konnten. Im Lockdown gab es zahlreiche solcher Hilfsangebote. "Gerade in der Anfangsphase, der Phase der großen Unsicherheit ... mehr

Karriereberater: Bei Bewerbungen mit 50+ zählt Selbstbewusstsein

Hamburg/Köln (dpa/tmn) - Ein Jobwechsel mit über 50 Jahren? Das traut sich nicht jeder oder jede zu. Oft bestehen Zweifel, ob man überhaupt noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat. Vermeintlich sind Jüngere bei Arbeitgebern eher gefragt. Der Karriereberater Bernd Slaghuis ... mehr

Verloren im Lockdown?: Was junge Absolventen in der Krise brauchen

Potsdam/München(dpa/tmn) - Mit Beginn der Pandemie sind für viele Jugendliche und junge Erwachsene wichtige Lebensentscheidungen beeinträchtigt worden. Dazu gehört auch die berufliche Orientierung. Die "Generation Lockdown" hat oft das Gefühl, mit ihrem Corona ... mehr

Corona-Impfdebatte: Wie Sie mit Neid besser umgehen

Wir kennen Menschen, die bereits geimpft sind. Andere würden auch gern, müssen aber noch warten. Das macht neidisch. Was hinter solchen Gefühlen steckt, warum sie normal sind und wie wir sie überwinden. "Warum hat meine Nachbarin einen Impftermin, und ich noch nicht ... mehr

Extremsituation: Menschen in schweren psychischen Krisen helfen

Berlin (dpa/tmn) - Extreme Ängste oder Wahnvorstellungen: Menschen in psychischen Notlagen brauchen Hilfe. Doch im Umgang mit solch einer Situation sind viele überfordert. Gar nicht zu handeln, ist aber keine wirkliche Option. Man sollte vorsichtig ... mehr

Homeoffice: Wie Führungskräfte Team-Konflikte aus der Ferne lösen

Nürnberg (dpa/tmn) - Da werden Augen verdreht, wird eisern geschwiegen oder sich angegiftet. Auch in Teams, die aus dem Homeoffice arbeiten, können sich Konflikte hochschaukeln. Dann sollte die Führungskraft moderierend eingreifen, wie Mediatorin und Beraterin Annette ... mehr

Corona-Pandemie: Kinder- und Jugendpsychiatrien kommen an ihre Grenzen

Berlin (dpa) - Die Kinder- und Jugendpsychiatrien haben wegen der Corona-Pandemie ihre Belastungsgrenze erreicht. Der Bedarf an Versorgung sei in der Corona-Krise enorm gestiegen, sagte der Direktor der Kinder- und Jugendpsychiatrie des LMU-Klinikums ... mehr

Gesundheit: Nora Tschirner spricht über Depression

Berlin (dpa) - Schauspielerin Nora Tschirner ("Keinohrhasen", "Tatort") hat nach eigenen Angaben keine Angst davor, dass Äußerungen über ihre Depressionen Auswirkungen auf ihre Karriere haben könnten. "Mein Wertesystem sieht nicht vor, Geld zu scheffeln, Karriere ... mehr

Schluss mit Dahindümpeln: Wie wir unsere Corona-Lethargie ablegen

München (dpa/tmn) - In der anhaltenden Pandemie ist allen alles ein bisschen zu anstrengend oder gar egal geworden. Diese matte Stimmung hat die "New York Times" kürzlich mit dem Ausdruck "Languishing" (englisch für ermattet sein oder dahindümpeln) betitelt ... mehr

Die Nacht "umarmen": Was gegen Angst im Dunkeln hilft

Licht aus, denn zum Schlafen braucht es Dunkelheit. Doch statt in Ruhe versetzt das einige Kinder in helle Aufregung – sie fürchten sich im Dunkeln. Manchen Erwachsenen geht es ähnlich. Was steckt dahinter und was kann man tun? Zunächst einmal ist eine diffuse Angst ... mehr

Hyperaktivität - ADHS bei Erwachsenen: "Im Kopf ist ständig Turbo"

Berlin (dpa/tmn) - Was andere aufputscht, bringt Christian Krohn etwas runter. "Ich kann mit Kaffee im Körper schlafen, das macht mir überhaupt nichts aus. Das beruhigt mich eher", sagt der 52-Jährige aus Berlin. Christian Krohn hat ADHS. Vor zwei Jahren bekam ... mehr

Geteilte Aufmerksamkeit - Business-Coach: "Multitasking ist ein Irrglaube!"

Köln (dpa/tmn) - Eine E-Mail an die Kundin schreiben, nebenbei eine Nachfrage des Kollegen im internen Chat beantworten und das Meeting in Outlook verschieben: Vermeintlich schaffen wir im Job mehr, wenn wir Dinge gleichzeitig erledigen. Der Business-Coach Mathias ... mehr

Glücklich im Job: Beruf nicht nur aus Gehaltsperspektiven wählen

Hamburg (dpa/tmn) - Wer sich für einen Karriereweg entscheiden möchte, sollte sich nicht nur an den Gehaltsperspektiven orientieren. Das rät der Arbeits- und Organisationspsychologe Andreas Hirschi von der Uni Bern. In der Beilage ... mehr

Corona: Erfurter Psychologin Cornelia Betsch erhält Deutschen Psychologiepreis

Was wissen die Deutschen über das Coronavirus? Wie groß ist das Vertrauen in die Politik? Mit diesen und weiteren Fragen hat sich Cornelia Betsch beschäftigt. Dafür wird die Erfurter Psychologin nun ausgezeichnet.  Für ihre Untersuchungen zu den Einstellungen ... mehr

Köln: Chronisch krank im Job – wie sage ich es meinem Chef?

Ein Lehrer und ein Konditormeister aus Köln mussten durch unterschiedliche Krankheiten erkennen: So geht es nicht mehr weiter. Doch Scham, Angst und eigene Erwartungen machen es Erkrankten nicht immer leicht. Wenn Menschen plötzlich chronisch krank werden ... mehr

Köln: Fünfjährige wäre fast verhungert – junges Paar voll schuldfähig

Die Anklage lautet versuchter Mord im Fall eines fünfjährigen Mädchens, das fast verhungert wäre. Die Mutter sowie ihr Lebensgefährte sind laut Gutachtern voll schuldfähig. Im Verfahren gegen die junge Mutter, die gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten wegen versuchten ... mehr

Coronavirus - Lockerungen für Geimpfte: Psychologen warnen vor Unmut

Berlin (dpa) - Endlich wieder ohne Einschränkungen mit Freunden treffen: Schon ab Samstag könnte für vollständig gegen Corona Geimpfte und für Genesene ein Stück Normalität zurückkehren. Doch ist diese Bevorzugung gerecht? Kommt darauf an, sagt Sozialpsychologe Ulrich ... mehr

Rolle rückwärts: Ist Downshifting der Abschied vom Aufstieg?

Paderborn/Kerpen (dpa/tmn) - Höher, schneller, weiter? Muss nicht unbedingt sein. Nicht für alle ist der stetige Aufstieg im Job erstrebenswert. Manche treten deshalb beruflich kürzer und nehmen auch Gehaltseinbußen in Kauf - freiwillig. Downshiftingnennt ... mehr

Gutes Verhältnis: Kollegen nicht direkt als Nervensäge abstempeln

Hamburg (dpa/tmn) - Wer will, kann sich mit nahezu allen Kolleginnen und Kollegen gut verstehen - selbst, wenn sie einem nicht auf Anhieb sympathisch sind. Das erklärt die Karriereberaterin Ragnhild Struss in einem Beitrag auf Xing. Für einen konstruktiven Umgang ... mehr

Corona-Pandemie - Gewalt in Familien: "Die Luft wird dünner"

Berlin/Ulm/Frankfurt am Main (dpa) - Warnungen von Kinderschützern, die Gewalt in den Familien könne in der Corona-Pandemie zunehmen, scheinen sich zu bewahrheiten. Das droht vor allem dort, wo es schon vor der Pandemie Schwierigkeiten ... mehr

Mit Misstrauen: Wann man Ratschläge im Beruf ignorieren darf

Hamburg (dpa/tmn) - Auch wenn Nachwuchskräfte noch nicht bei jeder Aufgabe Routine haben, müssen sie sich nicht alle Ratschläge von anderen zu Herzen nehmen. Nicht jeder Hinweis sei wertvoll, erklärt der Coach und Personaltrainer Henryk Lüderitz in einem Beitrag ... mehr

Von Clubhouse bis Podcast: Wie viel Entertainment geht im Auto?

Berlin (dpa/tmn) "In welchen Situationen sich Autofahrer von Musik berieseln lassen oder einer Diskussion folgen, hängt stark von der Strecke ab", sagt Ulrich Chiellino, Verkehrspsychologe beim ADAC. "In einem Wohngebiet erfordert das Fahren volle Konzentration ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: