Thema

Puerto Rico

Video-Rekord:

Video-Rekord: "Despacito" knackt Sechs-Millarden-Marke bei YouTube

Berlin (dpa) - Der puerto-ricanische Popstar Luis Fonsi (40) hat mit seinem Superhit "Despacito" (Feat. Daddy Yankee) einen Rekord bei YouTube geknackt. Das Video, das schon seit einiger Zeit der erfolgreichste Clip auf der Plattform ist, verzeichnet jetzt ... mehr
Reggaeton-Superstar - Promi-Geburtstag vom 3. Februar 2019: Daddy Yankee

Reggaeton-Superstar - Promi-Geburtstag vom 3. Februar 2019: Daddy Yankee

Berlin (dpa) - Der Sommer 2017 gehörte eindeutig Luis Fonsi und Daddy Yankee: Mit ihrem Superhit "Despacito", der auf YouTube bis jetzt annähernd 6 Milliarden Mal angeklickt wurde, brachten die beiden Latin-Superstars aus Puerto Rico die Welt zum Tanzen ... mehr
Broadway-Star - Promi-Geburtstag vom 16. Januar 2019: Lin-Manuel Miranda

Broadway-Star - Promi-Geburtstag vom 16. Januar 2019: Lin-Manuel Miranda

Berlin (dpa) - Als Lin-Manuel Miranda vewrgangenes Wochenende in San Juan, Puerto Rico die Bühne betrat, brandete kaum enden wollender Beifall auf. Der Entertainer war mit seinem Broadway-Hit "Hamilton" auf die Karibik-Insel gekommen. Das vielfach ausgezeichnete ... mehr
Latin-Superstar - Promi-Geburtstag vom 24. Dezember 2018: Ricky Martin

Latin-Superstar - Promi-Geburtstag vom 24. Dezember 2018: Ricky Martin

Berlin (dpa) - Nur wenige Stars aus der Latin-Szene werden international gefeierte Superstars. Zu den bekanntesten überhaupt gehören Jennifer Lopez und Ricky Martin, der heute seinen 47. Geburtstag feiert. Beide haben puertoricanische Wurzeln, beide wurden ... mehr
Soziales Engagement: Ricky Martin spendet Häuser für Hurrikan-Opfer

Soziales Engagement: Ricky Martin spendet Häuser für Hurrikan-Opfer

San Juan (dpa) - US-Sänger Ricky Martin (46, "Livin' La Vida Loca") hat in Puerto Rico symbolisch die Schlüssel dreier Häuser an Familien übergeben, die 2017 durch die Hurrikans "Irma" und "Maria" ihr Heim verloren hatten. Auf seinem Instagram-Account zeigt ... mehr

Studienergebnisse: Trump zweifelt an 3000 Toten nach Hurrikan in Puerto Rico

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump zweifelt die Ergebnisse einer Studie an, die von bis zu 3000 Todesfällen in Folge des Hurrikan "Maria" ausgeht, der im vergangenen Jahr über Puerto Rico gewütet hatte. Die Regionalregierung des US-Außengebietes hatte ... mehr

Weit mehr Opfer - Puerto Rico: 2975 Toten nach Hurrikan "Maria"

Washington (dpa) - Die Regionalregierung des US-Außengebietes Puerto Rico hat die offizielle Zahl der Todesopfer nach dem Hurrikan "Maria" im vergangenen Jahr von bisher 64 auf 2975 hochgesetzt. Gouverneur Ricardo Rosello erteilte den Behörden eine entsprechende ... mehr

Puerto Rico: Zahl der Hurrikan-Toten weitaus höher als gedacht

2017 wurde Puerto Rico vom Hurrikan "Maria" heimgesucht. Die USA gaben die Zahl der Toten mit 64 an. Die Harvard University hat noch einmal nachgerechnet.  Auf Puerto Rico sind infolge des Hurrikans "Maria" im Jahr 2017 einer Studie zufolge um ein Vielfaches ... mehr

Georgia: Flugzeug in den USA abgestürzt – mindestens fünf Tote

Ein Transportflugzeug der Nationalgarde von Puerto Rico ist in den USA abgestürzt. Dabei gab es mindestens fünf Todesopfer. Beim Absturz einer Militärmaschine im US-Bundesstaat Georgia sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigte ein Sprecher der Air National ... mehr

Leute - Luis Fonsi: Wir tanzen auch beim Reden

Berlin (dpa) - Der Erfolg spanischsprachiger Musik in den Charts ist nach Ansicht von Latino-Star Luis Fonsi (39) auf die Kultur zurückzuführen. "Wir sind Latinos. Wir lieben es, zu tanzen. Selbst wenn wir reden, tanzen wir dabei. Wir haben diesen Rhythmus ... mehr

"Despacito"-Sänger Luis Fonsi: Wir tanzen auch beim Reden

Der Erfolg spanischsprachiger Musik in den Charts ist nach Ansicht von Latino-Star Luis Fonsi (39) auf die Kultur zurückzuführen. "Wir sind Latinos. Wir lieben es, zu tanzen. Selbst wenn wir reden, tanzen wir dabei. Wir haben diesen Rhythmus im Blut", sagte Fonsi ... mehr

Justiz - Geldnot: Puerto Rico will Gefangene in die USA verlegen

San Juan (dpa) - Als Sparmaßnahme will die Regierung von Puerto Rico mehr als 3200 Inhaftierte in die USA verlegen. Für die Überstellung der ersten 1200 Gefangenen gebe es bereits eine an Gefängnisbetreiber gerichtete Ausschreibung, teilte die puertoricanische ... mehr

Miami Open: Caroline Wozniacki beklagt Drohungen gegen Familie

Die Weltranglistenzweite, Caroline Wozniacki, hat Anschuldigungen gegen die Verantwortlichen der Miami Open erhoben. Man sei nicht bereit gewesen, gegen Todesdrohungen vorzugehen. Die dänische Tennisspielerin Caroline Wozniacki hat sich bei den Organisatoren ... mehr

Nach Hurrikan fast ein Drittel Puerto Ricos noch ohne Strom

San Juan (dpa) - Auch vier Monate nach dem verheerenden Wirbelsturm «Maria» haben fast ein Drittel der Puerto Ricaner noch immer keinen Strom. Mehr als 450 000 Kunden seien noch nicht wieder ans Elektrizitätsnetz angeschlossen, sagte der Direktor des staatlichen ... mehr

Leute: Ricky Martin hat seinen Partner geheiratet

Los Angeles (dpa) - Sänger Ricky Martin (46, "Livin' la Vida Loca") und sein Lebensgefährte Jwan Yosef haben geheiratet. "Wir haben die Gelübde abgelegt, alles geschworen und alle Papiere unterschrieben, die wir unterschreiben mussten", sagte Martin dem Online-Portal ... mehr

Nach Hurrikan: Fast die Hälfte Puerto Ricos noch ohne Strom

San Juan (dpa) - Auch rund 100 Tage nach dem verheerenden Wirbelsturm «Maria» hat fast die Hälfte der Puerto Ricaner noch immer keinen Strom. Erst 55 Prozent der Haushalte seien wieder an das Elektrizitätsnetz angeschlossen, teilte der Direktor des Stromversorgers ... mehr

Puerto Rico nach Hurrikan: Karibikinsel bleibt ohne Strom

Rund 70 Prozent der Karibikinsel Puerto Rico ist nach dem  Hurrikan "Maria" immer noch ohne Strom. Die Situation wird sich für die Inselbewohner weiterhin nicht ändern, denn der Vertrag mit der US-Firma, die die Stromversorgung wiederherstellen sollte, wurde ... mehr

Wetter - Stromkrise in Puerto Rico: Teurer Energie-Vertrag gekündigt

San Juan (dpa) - Mehr als einen Monat nach dem Hurrikan "Maria" ist die Karibikinsel Puerto Rico noch immer weitgehend ohne Strom. Jetzt hat die staatliche Elektrizitätsgesellschaft den Vertrag mit der Firma gekündigt, die die Versorgung wiederherstellen sollte ... mehr

Wetter: Stromvertrag für US-Minifirma in Puerto Rico macht Wirbel

Washington/San Juan (dpa) - Mehr als einen Monat nach dem Hurrikan "Maria" haben 70 Prozent der Karibikinsel Puerto Rico immer noch keinen Strom. Umso größer ist der Wirbel um einen Vertrag über 300 Millionen Dollar (knapp 260 Millionen Euro), den die staatliche ... mehr

Jennifer Aniston spendet für Hurrikan-Opfer auf Puerto Rico

Los Angeles (dpa) - US-Schauspielerin Jennifer Aniston hat Medienberichten zufolge eine Million Dollar für Hurrikan-Opfer auf Puerto Rico gespendet. Die Hälfte gehe demnach an das Rote Kreuz, die andere Hälfte an die Stiftung von Latino-Sänger Ricky Martin. Martin ... mehr

Donald Trump droht Hilfen für Puerto Rico zu kürzen

Trotz der katastrophalen Lage in Puerto Rico hat US-Präsident Donald Trump damit gedroht, die amerikanischen Hilfstruppen abzuziehen. Dazu erklärte er, dass das Land seine missliche Lage selbst zu verantworten habe.  "Wir können (den Katastrophenschutz ... mehr

Hurrikan "Nate" steuert auf New Orleans zu

Richtig erholt haben sich die USA vom letzten Hurrikan noch nicht, da zieht auch schon der nächste Sturm auf. Besonderes gefährdet ist die Gegend um New Orleans, die ganze Stadt bereitet sich auf "Nate" vor. Nach seinem Zug an Mittelamerika und Mexiko vorbei ... mehr

USA: Fünf Ex-US-Präsidenten gedenken Hurrikan-Opfer

George H. W. Bush, Barack Obama, George W. Bush, Bill Clinton und Jimmy Carter Carter werden Ende Oktober gemeinsam in Texas eintreffen. Alle fünf noch lebenden früheren US-Präsidenten nehmen an einem Benefizkonzert für die Hurrikan-Opfer der vergangenen Wochen ... mehr

Donald Trump zu Puerto Rico: Interview sorgt für Kurssturz

Aussagen von Donald Trump sorgen wieder einmal für Wirbel an den Finanzmärkten. Diesmal löste der US-Präsident mit Hinweisen auf einen Schuldenschnitt für Puerto Rico einen Kurssturz bei Anleihen aus. Am Mittwoch fiel der Kurs einer der zuletzt meist gehandelten ... mehr

Mexiko schickt Hilfsgüter ins US-Außengebiet Puerto Rico

Mexiko-Stadt (dpa) - Mexiko schickt Hilfsgüter und Einsatzkräfte in das von Hurrikan «Maria» verwüstete US-Außengebiet Puerto Rico. Unter anderem würden 30 Tonnen Trinkwasser und Mückenspray auf die Karibikinsel gebracht, teilte das mexikanische ... mehr

Donald Trump relativiert die Todesopfer des Hurrikans in Puerto Rico

Donald Trump hat bei seinem Besuch der von Hurrikan "Maria" schwer verwüsteten Karibikinsel Puerto Rico die Zahl der Todesopfer relativiert. "Wenn man sich eine echte Katastrophe wie "Katrina" anschaut mit Aberhunderten von Toten, und sieht, was hier bei dem Sturm ... mehr

Zahl der Hurrikan-Toten in Puerto Rico steigt auf 34

San Juan (dpa) - In Puerto Rico ist die Zahl der Toten fast zwei Wochen nach dem Durchzug von Hurrikan «Maria» auf 34 gestiegen. Das teilte Gouverneur Ricardo Rosselló nach einem Besuch von US-Präsident Donald Trump mit. Vorher gingen die Behörden von 16 Toten ... mehr

Donald Trump besucht zerstörtes Puerto Rico

Fast zwei Wochen ist es her, dass Hurrikan "Maria" eine Schneise der Zerstörung durch die Karibikinsel Puerto Rico geschlagen hat. Inmitten scharfer Kritik an seinem bisherigen Krisenmanagement hat Präsident Donald Trump jetzt das verwüstete US-Außengebiet besucht ... mehr

US-Präsident Trump besucht Puerto Rico nach Hurrikan «Maria»

San Juan (dpa) - Fast zwei Wochen nach dem Durchzug von Hurrikan «Maria» hat US-Präsident Donald Trump die verwüstete Karibikinsel Puerto Rico besucht. Er wollte sich in dem US-Außengebiet ein Bild von der Zerstörung und den Aufräumarbeiten machen. Geplant waren Treffen ... mehr

Trump besucht von Hurrikan verwüstetes Puerto Rico

San Juan (dpa) - Fast zwei Wochen nach dem Durchzug von Hurrikan «Maria» besucht US-Präsident Donald Trump die verwüstete Karibikinsel Puerto Rico. Trump will sich in dem US-Außengebiet heute ein Bild von der Zerstörung und den Aufräumarbeiten machen. Zuletzt war Kritik ... mehr

Via Twitter: Donald Trump verhöhnt Hurrikan-Opfer von Puerto Rico

Die Menschen in Puerto Rico kämpfen mit den schweren Sturmschäden, Häuser und Infrastruktur sind zerstört – US-Präsident Donald Trump wirft den Bewohnern der Insel aber vor, die Hände in den Schoß zu legen. "Sie wollen, dass alles für sie gemacht ... mehr

Kolumne zur US-Politik: Trump – der Cartoon in Endlosschleife

Er wütet, er demütigt, er lässt sich gehen: Donald Trump wird irgendwann verschwunden sein. Was bleibt, ist die Zerstörung der demokratischen Öffentlichkeit in Amerika . Eine Kolumne von Gerhard Spörl  cc-82290756 Zufällig ist der Fernsehapparat stumm gestellt ... mehr

Lufthansa fliegt Hilfsgüter nach Puerto Rico

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Cargo-Maschine der Lufthansa ist mit Hilfsgütern nach Puerto Rico gestartet. Das mit 70 Tonnen Wasser und mehr als 10 Tonnen Lebensmitteln und Kleidung beladene Flugzeug hob am Abend vom Frankfurter Flughafen ab. Wie das Unternehmen ... mehr

«Despacito»-Sänger Yankee sieht Zerstörung in Heimat Puerto Rico

San Juan (dpa) - Der Sänger des Sommerhits «Despacito», Daddy Yankee, ist nach einer Tournee auf die von Hurrikan «Maria» verwüstete Insel Puerto Rico zurückgekehrt. Dort habe er erstmals nach der Naturkatastrophe seine Familie wiedergesehen, teilte ein Sprecher ... mehr

Beyoncé spendet Einnahmen ihres neuen Songs an Hurrikan-Opfer

New York (dpa) - US-Sängerin Beyoncé will die Einnahmen ihres neuen Songs «Mi Gente» verschenken: «Ich spende die Erlöse des Liedes an Hilfsorganisationen, die die Hurrikan-Opfer in Puerto Pico, Mexiko und auf den anderen betroffenen Karibikinseln unterstützen», schrieb ... mehr

Rihanna an Trump: «Lassen Sie die Menschen nicht so sterben»

Washington (dpa) - Popstar Rihanna hat US-Präsident Donald Trump auf die katastrophale Situation in Puerto Rico nach Hurrikan «Maria» hingewiesen. «Lieber Donald Trump, ich weiß, Sie haben das wahrscheinlich schon gesehen, aber ich möchte einfach sicher sein! Lassen ... mehr

Puerto Rico hofft nach "Maria" auf Hilfe aus Washington

Angesichts der massiven Verwüstungen durch Hurrikan "Maria" auf Puerto Rico hat der Gouverneur jetzt um dringende Unterstützung durch die Bundesregierung in Washington gebeten. "Das ist eine humanitäre Katastrophe, die 3,4 Millionen US-Bürger betrifft. Wir werden ... mehr

Puerto Ricos Regierung dringt nach «Maria» auf Hilfe aus Washington

San Juan (dpa) - Angesichts der schweren Verwüstungen durch Hurrikan «Maria» auf Puerto Rico hat der Gouverneur des US-Außengebiets Unterstützung durch die Bundesregierung in Washington gefordert. Das sei eine humanitäre Katastrophe, die 3,4 Millionen ... mehr

Jennifer Lopez spendet Millionen-Summe an Puerto Rico

Der Hurrikan "Maria" verwüstete Puerto Rico. In dem Freistaat herrschen seitdem schwierigste Lebensbedingungen: Das Trinkwasser ist knapp und nun droht auch noch ein Staudamm zu brechen. Jennifer Lopez will den Menschen, die vor dem Nichts stehen, helfen: Sie spendet ... mehr

Enorme «Maria»-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm

San Juan (dpa) - Auf der Karibikinsel Puerto Rico sind durch den Hurrikan «Maria» mindestens zehn Menschen getötet und Schäden in Milliardenhöhe verursacht worden. Wie Gouverneur Ricardo Rosselló Nevares mitteilte, sei mit höheren Summen als durch Hurrikan Georges ... mehr

Riss im Staudamm - 320 Menschen in Puerto Rico in Sicherheit gebracht

Isabela (dpa) - Auf der Karibikinsel Puerto Rico hält ein Riss in einem großen Staudamm die Menschen weiter in Atem. 320 Menschen seien aus den besonders gefährdeten Gebieten am See Guajataca im Nordwesten der Insel in Sicherheit gebracht worden, zitierte die Zeitung ... mehr

Nach Hurrikan «Maria»: Dammbruch in Puerto Rico droht

San Juan (dpa) - Nach den verheerenden Überschwemmungen durch Hurrikan «Maria» droht auf der Karibikinsel Puerto Rico der Bruch eines großes Staudamms. «Sturmflutwarnung wegen eines drohenden Dammbruchs», warnte der Wetterdienst. Die Lage sei «extrem ... mehr

Nach Hurrikan «Maria»: Dammbruch in Puerto Rico droht

San Juan (dpa) - Nach den verheerenden Überschwemmungen durch Hurrikan «Maria» droht auf der Karibikinsel Puerto Rico der Bruch eines großes Staudamms. Dabei handelt es sich um den Lago Guajataca im Nordwesten des Landes. Der Staudamm wird als Wasserkraftwerk ... mehr

Reiseveranstalter: Touristen im Hurrikan-Gebiet wohlauf

Berlin (dpa) - Deutsche Karibik-Touristen haben den Hurrikan «Maria» nach Angaben führender Reiseveranstalter unbeschadet überstanden. Alle Gäste seien wohlauf, teilte die DER Touristik GmbH in Frankfurt mit, die nach Angaben einer Unternehmenssprecherin derzeit ... mehr

Hurrikan "Maria" nimmt Kurs auf Turks und Caico

Der zerstörerische Hurrikan "Maria" hat wieder an Kraft gewonnen und steuert auf die Turks- und Caicoinseln und die südöstlichen Bahamas zu. Zuvor verwüstete der Sturm das US-Außengebiet Puerto Rico. Der Sturm erreichte am Donnerstag (Ortszeit) Windgeschwindigkeiten ... mehr

«Maria» gewinnt an Kraft, Kurs auf Turks- und Caicosinseln

San Juan (dpa) - Hurrikan «Maria» hat auf seinem Weg durch die Karibik erneut an Kraft gewonnen. Der Tropensturm erreichte vor den Turks- und Caicosinseln Windgeschwindigkeiten von bis zu 205 Kilometern pro Stunde, wie das US-Hurrikanzentrum in Miami mitteilte. Damit ... mehr

«Maria» wütet in Karibik - Trump steht Puerto Rico bei

Santo Domingo (dpa) – Hurrikan «Maria» hat nach Puerto Rico auch die benachbarte Dominikanische Republik getroffen und starke Überschwemmungen verursacht. Staatspräsident Danilo Medina berief eine Krisensitzung ein, rund 350 000 Menschen waren ohne Strom. Bisher starben ... mehr

Wirbelsturm «Maria» verwüstet Puerto Rico

San Juan (dpa) - Überflutungen, zerstörte Häuser, Stromausfälle: Die Karibikinsel Puerto Rico ist mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern von Hurrikan «Maria» schwer getroffen und verwüstet worden. «Puerto Rico wird, wenn wir das überstanden haben ... mehr

Puerto Rico ohne Strom - Hurrikan verwüstet Karibikinsel

San Juan (dpa) - Überflutungen, zerstörte Häuser, ein landesweiter Stromausfall: Die Karibikinsel Puerto Rico ist von einem der stärksten Stürme ihrer jüngsten Geschichte getroffen worden. Hurrikan «Maria» tobte heute mit Windgeschwindigkeiten ... mehr

Hurrikan "Maria" richtet auf Puerto Rico gewaltige Schäden an

Hurrikan "Maria" hat mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern in Puerto Rico große Schäden und flächendeckende Stromausfälle verursacht. "Puerto Rico wird, wenn wir das überstanden haben, definitiv eine zerstörte Insel sein", sagte der Direktor ... mehr

Ein Toter nach Hurrikan «Maria» auf Puerto Rico

San Juan (dpa) - Der Hurrikan «Maria» hat auf Puerto Rico mindestens einen Menschen das Leben gekostet. Das bestätigte Gouverneur Ricardo Rosselló dem US-Sender CNN. Der Mann sei von einem Brett erschlagen worden, das der starke Wind von einem Haus gerissen ... mehr

«Eine zerstörte Insel»: «Maria» verwüstet Puerto Rico

San Juan (dpa) - Hurrikan «Maria» hat mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern in Puerto Rico große Schäden und flächendeckende Stromausfälle verursacht. «Puerto Rico wird, wenn wir das überstanden haben, definitiv eine zerstörte Insel sein», sagte ... mehr

Große Schäden durch «Maria» in Puerto Rico

San Juan (dpa) - Hurrikan «Maria» hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht. Es gibt den Behörden zufolge Überschwemmungen und viele zerstörte Häuser in dem US-Außengebiet. Gouverneur Ricardo Rosselló Nevares forderte ... mehr

Hurrikan «Maria» hat Puerto Rico erreicht

Miami (dpa) - Hurrikan «Maria» ist auf die US-Karibikinsel Puerto Rico getroffen. Satellitenbilder und Daten von Wetterstationen auf der Insel zeigten, dass das Auge des Hurrikans gegen 6.15 Uhr Ortszeit nahe der Stadt Yabucoa auf Land getroffen sei, teilte ... mehr

Hurrikan «Maria» auf schwächere Kategorie vier zurückgestuft

Miami (dpa) - Hurrikan «Maria» hat sich auf seinem Weg nach Puerto Rico leicht abgeschwächt. Das Nationale US-Hurrikan-Zentrum stufte den Sturm von Kategorie fünf auf die zweithöchste Kategorie vier zurück. «Maria» erreichte Windgeschwindigkeiten ... mehr
 
1


shopping-portal