• Home
  • Themen
  • Rasen


Rasen

Rasen

Sieben Gartenmythen aufgedeckt und erklärt

Hobbygärtner haben – wie Bauern – ihre eigenen Regeln. Doch bei vielen Tipps und Tricks handelt es sich um Gartenmythen, die sich seit Jahren hartnäckig halten. Oder sind sie doch wahr?

Eine junge Frau gieĂźt Pflanzen
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Im heimischen Garten sieht kaum einer gerne. Doch damit Sie ihn loswerden, sollten Sie auf keinen Fall mähen – das fördert seine Verbreitung sogar noch. So bekämpfen Sie das Unkraut wirksam.

Kriechender Klee (Trifolium repens): Die Blüten des Unkrauts stören das Bild eines schön gepflegten Rasens.

Ein schöner grüner Rasen im Garten muss gepflegt werden. Weniger aufwendig ist eine Blumenwiese. Allerdings geht auch das nicht ganz ohne...

Statt Rasen: Eine Blumenwiese lockt Insekten und Vögel an und ist weniger aufwendig zu pflegen.

Mulch ist eine wahre Wunderwaffe im Garten: Durch ihn blühen viele Pflanzen erst richtig auf. Zudem lässt sich durch eine Mulchschicht Unkraut verhindern. Mit wenigen Mitteln können Sie das Substrat selbst herstellen.

Mulch: Das Mulchen kann Unkraut verhindern.

Wird im FrĂĽhjahr Rasen ausgebessert oder neu angelegt, muss sowohl Grassamen als auch fertiger Rollrasen gut angedrĂĽckt werden. Doch womit klappt das am besten? Was ist dabei zu beachten? Und was bringt's?

Saftiger Rasen: Es bringt Vorteile, wenn er gewalzt wird.

Wir können nicht so weitermachen wie bisher, denn unser Klima verändert sich bereits. Das merken auch Hobbygärtner. Ein Profi erzählt, wie...

2019 veränderte Gartendesigner Peter Janke in seinem Garten die Bepflanzung - weg vom Rasen, der im Sommer vertrocknete, hin zu trockenheitsverträglichen Pflanzen und Sandmulch.

Wichtigste Regel für den Gärtner im Frühjahr ist: den Boden für die kommende Saison vorbereiten. An frostfreien Tagen lassen sich die Arbeiten bereits gut durchführen.

Der Boden braucht im FrĂĽhjahr besondere Pflege.

2020 geht zu Ende. Grund genug, auf die vergangenen Monate zurückzuschauen. Welche Gartentrends zählen zu den Gewinnern? Welche sind Auslaufmodelle? Und von welchen Pflanzen werden wir 2021 noch viel hören?

Schottergarten: Er spart Zeit und Arbeit, ist aber wenig nachhaltig.
  • Ron Schlesinger
Von Ron Schlesinger

Sie sehen unästhetisch aus und erfüllen das Herz eines leidenschaftlichen Gärtners mit Trauer: Verdorrte Pflanzen retten sich leider nicht von alleine. Wir geben Tipps.

Mädchen wässert vertrocknete Pflanze

Er spart Zeit und erleichtert die Rasenpflege: ein vollautomatischer Mähroboter. Dennoch hat der geräuscharme Freund des Hobbygärtners auch viele Gegner. Deutschland diskutiert.

Automatischer Rasenmäher: Ein Mähroboter verspricht eine perfekten, grünen Rasen. Der Hobbygärtner kann sich derweil entspannen.
  • Jennifer Buchholz
  • Peter Schink
Von Jennifer Buchholz, Peter Schink

Viele Früchte können im September geerntet werden. Aber Vorsicht: Um an das Obst an den Bäumen zu gelangen, sollte man nicht einfach auf...

Obst sollte man nur mit einer speziellen Obstbaumleiter ernten.

Naturnahes Gärtnern der Umwelt zuliebe kostet Überwindung. Dazu gehören ein wenig Kontrollverlust über das Wachstum und eine gewisse Unordnung. Denn ein paar Unkräuter sollte man zulassen.

Unkraut entfernen: Sie sollten ihm mit Fugenkratzer und -bĂĽrste zu Leibe rĂĽcken.

Chemie wirkt gegen diese Käfer nicht. Manchmal hilft nur noch ein Austausch der Fläche. Wie man die Rasenschädlinge einfacher loswird.

Käfer sitzt auf einem Grashalm: Der Gartenlaubkäfer ist einer der schlimmsten Rasenschädlinge.

Kinder flechten aus ihr Kränze, Verliebte zählen ihre Blüten: Kaum eine Blume ist so bekannt wie das Gänseblümchen. Und ihre zierliche...

Der Name ist Programm: Die "dauerhafte Schöne" lautet die Übersetzung des botanischen Namens (Bellis perennis) des Gänseblümchens.

Der Rasen gilt als Verlierer in der Klimakrise: Hitze und Trockenheit setzen ihm zu. Wird er gar zum Auslaufmodell? Keineswegs, sagt Gartenbauwissenschaftler JĂĽrgen Bouillon. Das sind seine Tipps.

Saftiger grĂĽner Rasen: So lieben ihn die Deutschen.
  • Ron Schlesinger
Von Ron Schlesinger

In diesem Jahr sind sie besonders gefragt: Aufblasbare Pools fĂĽr den eigenen Garten, die man selbst aufbauen kann. Wichtig ist dabei der Untergrund, auf dem das Becken steht. Das sollten Sie beachten.

Aufblasbarer Pool: Aufgestellt, fertig und schon kann das Planschen losgehen.

Der Klimawandel ist längst auch im Garten angekommen. Lange Dürreperioden wirken sich sichtbar auf Rasen und Bepflanzung aus. Mit diesen Tipps bleibt Ihr Garten länger grün.

Rasenpflege: Gräser brauchen viel Wasser, wenn sie den ganzen Sommer über saftig grün bleiben sollen.

Damit ein schöner Rasen das ganze Jahr über gesund bleibt, muss er regelmäßig gedüngt werden. Doch nicht jeder Rasen braucht die gleichen Nährstoffe. Auch der Zeitpunkt für das Düngen will gut gewählt sein.

Ein gesunder Rasen braucht regelmäßig Dünger.

Mähroboter, die den Rasen automatisch kürzen, sind praktisch und zunehmend beliebt. Jetzt melden sich besorgte Eltern und Tierschützer zu Wort. Denn die kleinen Gartenhelfer können gefährlich werden.

Igel: Igel sind häufiger zu Gast im Garten. Für Mähroboter sind sie im dichten Gras oftmals kein wahrzunehmendes Hindernis.

Wer erfolgreich gärtnern will, muss aufs Wetter achten. Aber gelten die alten Bauernregeln in der Klimakrise noch? Und wie wird der Sommer 2020? Meteorologin Michaela Koschak schaut voraus.

Wetterprognose: Wie der Juli und August wird, zeigt oftmals die Wetterlage um den 27. Juni an.
  • Ron Schlesinger
Von Ron Schlesinger

Das Aufwendigste im Garten: das Rasenmähen. Danach kommt die Pflege der Beete. Aber man kann darauf – zumindest teilweise – verzichten und trotzdem einen schönen Garten haben.

Gartengestaltung: Ein satter grüner Garten ist oft arbeitsreich – denken die meisten. Es gibt aber Tricks, die etwas Mühe ersparen.

Das Aufwendigste im Garten: Das Rasenmähen. Danach kommt die Pflege der Beete. Aber man kann darauf (mindestens teilweise) verzichten - und...

Eine der aufwendigsten Pflanzen im Garten ist das Gras fĂĽr einen Rasen.

Es wird wieder wärmer. Das heißt: Raus in den Garten! Denn hier steht einiges an Arbeit an, damit im Frühjahr alles wächst und gedeiht. Tipps für vier wichtige Schritte, die jetzt anstehen.

Gartenarbeit: Einige Pflanzen sollten Sie jetzt zurĂĽckschneiden.

Streitende Erben oder Verkaufsabsichten: Gründe für eine Grundstücksteilung gibt es einige. Das gilt allerdings auch für mögliche...

Mit dem MaĂźband ĂĽber den Rasen: Die neuen Grenzen dĂĽrfen EigentĂĽmer bei einer GrundstĂĽcksteilung zwar bestimmen - doch sie mĂĽssen geltenden Vorschriften entsprechen.

Mancherorts steht es auĂźer Frage: Herbstlaub sollte zusammengekehrt und entfernt werden. Es sieht ja nicht gut aus auf dem Rasen...

Zum Themendienst-Bericht vom 1.

Das Gärtnern mit dem Handy könnte schon Standard sein. Im Handel gibt es dazu eine breite Produktpalette - doch Hobbygärtner greifen noch...

Das AquaBloom Set von Gardena ist eine neue automatische Bewässerungslösung für Balkon und Terrasse.

Es gibt Rettung für gelb gewordenen Rasen, der unter der Sommerhitze gelitten hat. Radikale Maßnahmen können sogar Zierrasen helfen, den kommenden Winter zu überstehen.

Hilfe für verbrannten Halme: Auch für Sportrasen muss es noch nicht zu spät sein.

Enttäuschendes Testergebnis für Rasensprenger: Käufer von Viereckregnern sollten sich nicht auf Herstellerangaben zur Fläche verlassen. Welche Geräte in der Praxis überzeugen, erfahren Sie hier.

Frau bei der Rasenpflege: Viereck-Rasensprenger verteilen mit einer Linie an DĂĽsen, die hin und her schwenken, eine Wand aus Wasserstrahlen auf dem Rasen.

Unkraut zupfen ist mühselig. Warum macht man es dann eigentlich? Zumal die meisten verpönten Pflanzen leckere Wildkräuter sind, die man auch...

Bärlauch braucht nahrhaften Boden, genügend Feuchtigkeit und leichten Schatten.

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website