Thema

Raumfahrt

20 Jahre Weltraum-WG: Wie lange wird es die ISS noch geben?

20 Jahre Weltraum-WG: Wie lange wird es die ISS noch geben?

Moskau (dpa) - Die Internationale Raumstation ISS hat schwere Monate hinter sich. Immer wieder geriet die Weltraum-WG rund 400 Kilometer über der Erde in den vergangenen Monaten in unrühmliche Schlagzeilen. Dabei hat die Mannschaft um den deutschen Astronauten Alexander ... mehr
Völlig losgelöst - Alexander Gerst: Liegestütze unterm Weihnachtsbaum

Völlig losgelöst - Alexander Gerst: Liegestütze unterm Weihnachtsbaum

Berlin (dpa) - Der Astronaut und ISS-Kommandant Alexander Gerst (42) wird nach seiner geplanten Rückkehr zur Erde am 20. Dezember erst einmal ein Rehabilitationsprogramm absolvieren. In einem Interview der ARD-"Tagesthemen" richtete sich der Astronaut am Donnerstag ... mehr
Klima-Überwachung: Wettersatellit

Klima-Überwachung: Wettersatellit "Metop-C" erfolgreich ins All gestartet

Kourou/Darmstadt (dpa) - Der Wettersatellit "Metop-C" ist erfolgreich vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana gestartet. "Wir haben ein Signal gekriegt", sagte Ruth Evans von der Europäischen Wettersatelliten-Organisation Eumetsat rund 60 Minuten ... mehr
Satellit

Satellit "Metop-C" sammelt Daten für genaue Wettervorhersage

Der europäische Wettersatellit "Metop-C" soll heute vom Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guayana ins All starten. Der rund vier Tonnen schwere Raumflugkörper wird von einer Sojus-Rakete in eine Erdumlaufbahn von 817 Kilometern gebracht. Mit seinen Messdaten ... mehr
Müll im Orbit: Der Fang großer Fische im Weltall

Müll im Orbit: Der Fang großer Fische im Weltall

Bremen (dpa) - Ein kleiner Satellit schwirrt durch den Weltraum. Ein sternförmiges Netz fliegt ihm entgegen, fängt ihn und zieht sich rasch um ihn herum zu. Möglich machen das kleine Motoren an den sechs Enden. "Damit der Fisch, den man gefangen hat, nicht ... mehr

Herzstück stammt aus Bremen: Antriebsmodul für Mondflug reist in die USA

Bremen (dpa) - Das US-Raumschiff "Orion" soll Astronauten künftig hinter den Mond bringen. Das Herzstück dafür stammt aus Bremen: Das Europäische Servicemodul (ESM) ist der Antrieb der Raumkapsel, reguliert die Temperatur in ihrem Inneren und sorgt für Strom, Wasser ... mehr

Abenddämmerung für Morgenröte: Sonde "Dawn" ist Sprit ausgegangen

Washington (dpa) - Der mit deutscher Beteiligung gebauten Raumsonde "Dawn" ist nach rund elf Jahren im All und fast sieben Milliarden Kilometern der Treibstoff ausgegangen. Die Sonde sei verstummt, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Donnerstag (Ortszeit ... mehr

Nasa erhält Antriebsmodul aus Deutschland für neuen Mondflug

Rund 50 Jahre nach dem ersten Mondflug wollen die USA erneut zum Erdtrabanten reisen - beziehungsweise um ihn herum. 2020 soll dafür die Raumkapsel "Orion" zu einem ersten unbemannten Testflug starten und 2023 auch Astronauten transportieren ... mehr

Weltraumteleskop der Nasa: "Kepler" geht der Sprit aus

Nach rund neun Jahren im All ist dem Weltraumteleskop "Kepler" wie erwartet der Treibstoff ausgegangen. Das Teleskop sei deswegen in den Ruhestand entlassen worden, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Dienstag mit. "Kepler" solle künftig in seiner sicheren Umlaufbahn ... mehr

Antriebsmodul für Mondflug reist in die USA

Das US-Raumschiff "Orion" soll Astronauten künftig hinter den Mond bringen. Das Herzstück dafür stammt aus Bremen: Das Europäische Servicemodul (ESM) ist der Antrieb der Raumkapsel, reguliert die Temperatur in ihrem Inneren und sorgt für Strom, Wasser ... mehr

ISS-Mission: Alexander Gerst kehrt am 20. Dezember zur Erde zurück

Berlin (dpa) - Der Astronaut Alexander Gerst und seine beiden Crew-Kollegen auf der Internationalen Raumstation ISS kehren wenige Tage vor Weihnachten zur Erde zurück. Sie werden das Weltall am 20. Dezember verlassen, wie aus einem am Donnerstag veröffentlichten Tweet ... mehr

Mehr zum Thema Raumfahrt im Web suchen

ISS bald wieder erreichbar?: Falsches Werkzeug verursachte Fehlstart von Sojus-Rakete

Koroljow (dpa) - Der Fehlstart einer russischen Sojus-Trägerrakete am 11. Oktober ist durch Schlamperei bei der Endmontage ausgelöst worden. Das teilten die Raumfahrtbehörde Roskosmos und ihr Chef Dmitri Rogosin in Moskau mit. Bei dem Unfall zwei Minuten nach dem Start ... mehr

Grüße aus dem All: Alexander Gerst und seine Crew feiern Halloween im All

Berlin (dpa) - Der Astronaut Alexander Gerst und seine beiden Crew-Kollegen haben auf der Internationalen Raumstation ISS Halloween gefeiert. Der 42-Jährige, der seit Anfang Oktober als erster Deutscher das Kommando und somit die Gesamtverantwortung ... mehr

New York: Angeblich einzige private Mondsteine werden versteigert

New York (dpa) - Die angeblich einzigen Mondsteine in privater Hand könnten bei einer Auktion in New York bis zu eine Million Dollar (etwa 900 000 Euro) bringen. Die drei winzigen Steine seien 1970 von der unbemannten russischen "Luna-16"-Mission zur Erde gebracht ... mehr

Vom Weltraumbahnhof Baikonur: Raumfrachter soll ISS bald mit Nachschub versorgen

Baikonur (dpa) - Die Besatzung der Internationalen Raumstation ISS soll Mitte November mit Nachschub versorgt werden. Für den 16. November sei der Start einer Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan geplant, berichtete die russische Nachrichtenagentur ... mehr

Gegen US-Konkurrenz: Europäische Weltraumorganisation Esa richtet sich neu aus

Madrid (dpa) - Unter dem Druck stark wachsender Konkurrenz durch private US-Firmen hat die Europäische Weltraumorganisation Esa sich für die kommenden Jahre neu ausgerichtet. "Ich bin sehr glücklich, wir haben einen klaren Kurs festgelegt", sagte Esa-Generaldirektor ... mehr

Beliebte Themen der letzten Woche im WWW

Aufenthalt im All verändert Hirn von Raumfahrern für Monate

Längere Aufenthalte im Weltraum verändern das Gehirn von Raumfahrern nicht nur kurzfristig. Das haben Mediziner der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München herausgefunden. Auch ein halbes Jahr nach der Rückkehr von Langzeit-Missionen im All gibt es demnach ... mehr

Langzeit-Missionen im All: ISS-Aufenthalt verändert Hirn von Raumfahrern für Monate

München (dpa) - Längere Aufenthalte im Weltraum verändern das Gehirn von Raumfahrern nicht nur kurzfristig. Das haben Mediziner der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München herausgefunden. Auch ein halbes Jahr nach der Rückkehr von Langzeit-Missionen ... mehr

Wachsende Konkurrenz: Ariane-Raketenbetreiber sieht Europa in der Pflicht

Kourou (dpa) - Angesichts wachsender Konkurrenz von privaten US-Unternehmen fordert der europäische Raketenbetreiber Arianespace mehr öffentliche Aufträge aus Europa. "Wir werden billiger werden, aber wir brauchen die Unterstützung unserer Regierungen", sagte ... mehr

Wer war das?: Rechteckiger Eisberg treibt in der Antarktis

Washington (dpa) - Forscher der US-Raumfahrtagentur Nasa haben bei einem Flug über die Antarktis einen rechteckigen Eisberg fotografiert. Bei dem sogenannten Tafeleisberg handle es sich um einen seltenen Fund, erklärte Jeremy Harbeck auf der Nasa-Webseite ... mehr

Raumsonde BepiColombo unterwegs zum Merkur

Der erste Schritt ist getan: Die ehrgeizige europäisch-japanische Raumfahrtmission zum Merkur ist angelaufen. Eine Trägerrakete Ariane 5 startete am Samstag um 03.45 Uhr (MESZ) mit der Raumsonde BepiColombo an Bord vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana ... mehr

Jenaer Messtechnik reist mit zum Merkur

Mit der europäisch-japanischen Raumsonde BepiColombo ist auch Technik aus Jena mit auf dem Weg zum Planeten Merkur. Die Sonde wurde am frühen Samstagmorgen vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana mittels einer Rakete ins All geschickt ... mehr

Europäisch-japanische Mission: Raumsonde BepiColombo unterwegs zum Merkur

Darmstadt/Kourou (dpa) - Der erste Schritt ist getan: Die ehrgeizige europäisch-japanische Raumfahrtmission zum Merkur ist angelaufen. Eine Trägerrakete Ariane 5 startete am Samstag um 03.45 Uhr (MESZ) mit der Raumsonde BepiColombo an Bord vom Weltraumbahnhof Kourou ... mehr

Siebenjährige Reise: Europäische Sonde BepiColombo fliegt zum Merkur

Darmstadt/Kourou (dpa) - Der sonnennächste Planet Merkur birgt viele Geheimnisse. Um einige davon zu lüften, soll Samstagfrüh (3.45 Uhr MESZ) die Sonde BepiColombo vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana zum Merkur starten. "Der Merkur kann uns vermutlich ... mehr

"Kolumbus im 21. Jahrhundert": Europäische Sonde fliegt zum Merkur

Darmstadt/Kourou (dpa) - Die Europäische Weltraumorganisation Esa will die Geheimnisse des sonnennächsten Planeten Merkur lüften: Die Sonde BepiColombo startet am 20. Oktober vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana zum kleinsten und unbekanntesten Planeten ... mehr

Tomaten im All: Satellit mit Pflanzen an Bord geht auf die Reise

Bremen (dpa) - Im Weltraum, 600 Kilometer über der Erde, könnten bald Tomatenpflanzen wachsen. Die Früchte wird nie jemand essen, aber darum geht es den Forschern auch gar nicht. Sie wollen mit dem Experiment wichtige Erkenntnisse sammeln, wie sich Astronauten ... mehr

Fliegendes Gewächshaus macht sich auf den Weg ins All

Ein fliegendes Gewächshaus hat sich in Bremen auf den Weg ins Weltall gemacht - allerdings nicht mit einer Rakete, sondern erstmal per Lastwagen. Am Mittwoch verpackten Forscher am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt den Forschungssatelliten "Eu:CROPIS" in einen ... mehr

Satellit für Tomatenzucht im All geht auf Reise

Ein fliegendes Gewächshaus wird am heutigen Mittwoch von Bremen aus auf seine erste Reise gehen. Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt werden Forscher einen neuartigen Satelliten verladen, in dem sie Tomaten im Weltraum züchten wollen. Dieser soll voraussichtlich ... mehr

Trotz Raketen-Panne keine Nahrungsmittelknappheit auf ISS

Trotz des Fehlstarts einer russischen Rakete auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS müssen die Astronauten um Alexander Gerst nicht um ihr Essen bangen. "Ich sehe keinen Anlass zur Sorge", sagte der Manager der "Horizons"-Mission beim Deutschen ... mehr

Merkur-Mission vor Start: Know-how aus Münster an Bord

Mit Know-how aus Münster an Bord startet in wenigen Tagen eine europäisch-japanische Mission zum Merkur. Ein nur schuhkartongroßes Messgerät - MERTIS - soll Aufschluss über die Oberfläche des kleinsten Planeten unseres Sonnensystems geben. Das sagte Planetologe Harald ... mehr

Nach Sojus-Fehlstart: Russland rasch wieder Raumfahrer zur ISS bringen

Moskau (dpa) - Nach der Panne beim Start einer Sojus-Rakete wollen Russland und die USA wieder zügig bemannte Flüge zur Internationalen Raumstation ISS schicken. "Wir werden versuchen, den Start der nächsten Besatzung möglichst vorzuziehen", sagte Sergej Krikaljow ... mehr

Teil der Rakete gefunden: Russland will schnell wieder bemannte Flüge zur ISS senden

Moskau (dpa) - Nach der Panne beim Start einer Sojus-Rakete wollen Russland und die USA wieder zügig bemannte Flüge zur Internationalen Raumstation ISS schicken. "Wir werden versuchen, den Start der nächsten Besatzung möglichst vorzuziehen", sagte Sergej Krikaljow ... mehr

Nasa: Astronaut Gerst soll im Dezember zurückkehren

Nach dem missglückten Start einer russischen Sojus-Rakete rechnet die US-Raumfahrtbehörde Nasa nicht mit Verzögerungen bei der Rückkehr des deutschen Astronauten Alexander Gerst zur Erde. Der Rückflug von der Internationalen Raumstation (ISS) werde nach jetzigem Stand ... mehr

Dramatische Notlandung - Rückschlag für Russlands Raumfahrt: Flug zur ISS gescheitert

Baikonur (dpa) - Zwei Raumfahrer haben den ersten Fehlstart einer russischen Sojus-Rakete seit Jahrzehnten dank einer Notlandung überlebt. Retter bargen den russischen Kosmonauten Alexej Owtschinin und seinen US-Kollegen Nick Hague am Donnerstag aus ihrer Kapsel ... mehr

Ex-Astronaut glaubt: Gerst wird erst 2019 zurückkommen

Der missglückte Start von zwei Raumfahrern zur Raumstation ISS wird sich nach Ansicht des früheren Astronauten Ulrich Walter auf die Rückkehr der derzeitigen ISS-Crew zur Erde auswirken. "Alexander Gerst wird sicherlich noch einmal drei Monate länger da oben bleiben ... mehr

Stabilisator ausgefallen: Weltraumteleskop "Hubble" in Sicherheitsmodus versetzt

New York (dpa) - Nach dem Ausfall eines Stabilisators hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa das Weltraumteleskop "Hubble" in den Sicherheitsmodus versetzt. Derzeit würden Tests durchgeführt, um herauszufinden, warum der Stabilisator nicht funktioniere, teilte ... mehr

Jenaer Sensoren bei Asteroiden-Mission im Einsatz

Das deutsch-französische Messgerät "Mascot" hat den Asteroiden Ryugu mit Hilfe des Jenaer Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) erkundet. Bei der Untersuchung sammelte "Mascot" mittels von im Leibniz-IPHT entwickelten Sensoren Daten ... mehr

Noch bis Dezember im All: "Astro-Alex" ist neuer Kommandant auf der ISS

Baikonur (dpa) - Astronaut Alexander Gerst (42) hat als erster Deutscher das Kommando und somit die Gesamtverantwortung auf der Internationalen Raumstation (ISS) übernommen. "Das ist eine erstaunliche Maschine", sagte Gerst bei der feierlichen Zeremonie ... mehr

"Mascot" schickte erste Bilder: Lander setzt erfolgreich auf Asteroiden auf

Bremen (dpa) - Die Bilder zeigen eine raue, zerklüftete Landschaft. Es sind die ersten, die der Lander "Mascot" in seinem Anflug auf den Asteroiden Ryugu übermittelt hat. Dort, irgendwo zwischen Kratern, Schluchten und großen Felsbrocken, setzte ... mehr

Lander "Mascot" schickt erste Bilder vom Asteroiden Ryugu

Der deutsch-französische Lander "Mascot" hat erste Bilder von dem Asteroiden Ryugu übermittelt. Diese zeigen eine raue Oberfläche mit großen Gesteinsbrocken. Die japanische Raumsonde "Hayabusa2" hatte das Messgerät am frühen Mittwochmorgen in 51 Metern ... mehr

"Mascot" erfolgreich auf Asteroiden gelandet

Mission geglückt: Rund 300 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist das deutsch-französische Messgerät "Mascot" erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. Das gab das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Bremen am Mittwoch bekannt. Die japanische ... mehr

Bayern startet Raumfahrtplan "Bavaria One"

Mit einem mehr als 700 Millionen Euro schweren Förderprogramm will die Staatsregierung Bayern zum Luft- und Raumfahrtstandort Nummer eins in Deutschland machen. Das Kabinett beschloss am Dienstag in München die auf zehn Jahre angelegte Strategie mit dem Titel "Bavaria ... mehr

US-Firma könnte deutsche Astronautin ins All bringen

Die erste deutsche Astronautin könnte mit einer US-Firma ins All fliegen. Die private Initiative "Astronautin" unterzeichnete am Montag eine entsprechende Vereinbarung mit dem Unternehmen Axiom Space. "Wir wollen beim Flug und beim Training zusammenarbeiten", sagte ... mehr

Raumfahrtkongress IAC: Digitalisierung und New Space verändern Raumfahrt

Bremen (dpa) - Die Raumfahrtbranche sieht sich vor einem Wandel. Die Digitalisierung und die Gründung von New Space-Firmen veränderten auch die Rollen der nationalen Raumfahrtagenturen, sagte der Chef der europäischen Raumfahrtagentur ... mehr

Neuer Wettlauf zum Mond soll Innovationen fördern

Fast 50 Jahre ist die erste Mondlandung her - jetzt soll ein neuer Wettlauf zum Mond technische Innovationen für eine Rückkehr zum Erdtrabanten voranbringen. Start-ups sowie kleine und mittlere Unternehmen aus aller Welt sind dazu aufgerufen, sich ab Anfang ... mehr

Weltgrößter Raumfahrtkongress startet in Bremen

Der nach Veranstalterangaben weltgrößte Raumfahrtkongress ist in Bremen gestartet. Mehr als 6000 Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik kamen am Montag zur Eröffnung des International Astronautical Congress (IAC). "Wir betreten eine neue Ära der Raumfahrt ... mehr

Mit Wucht eines Orchesters: "Major Tom" wird als Klassikversion uraufgeführt

Bremen (dpa) - Der Musiker Peter Schilling (62) freut sich 36 Jahre nach der Veröffentlichung seines Songs "Major Tom (Völlig losgelöst)" über eine Klassikversion seines Welthits. Zur Eröffnung des 69. International Astronautical Congress am Montag in Bremen spielt ... mehr

Im "Wartemodus" - Matthias Maurer auf Weg ins All: "Weltraum macht süchtig"

Köln (dpa) - Als der Esa-Chef Jan Wörner seinen Satz beendet hat, wird es erstmal ganz still im Europäischen Astronautenzentrum in Köln. Der ein oder andere im Publikum raunt ein "Oh!" in sich hinein - dann brandet Applaus auf. Wörner, Generaldirektor ... mehr

Saarländer Matthias Maurer offiziell Astronaut

Er könnte der nächste Deutsche sein, der bald ins All fliegt: der aus dem Saarland stammende Matthias Maurer. Wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt am Dienstag mitteilte, hat Maurer seine Grundausbildung abgeschlossen und darf sich nun offiziell Esa-Astronaut ... mehr

Roboter üben Zusammenarbeit auf virtuellem Mars

40 Quadratkilometer Mars entstehen gerade an der Bremer Universität - zumindest virtuell. Informatiker entwickeln dort eine detailgetreue Simulation der Mars-Oberfläche. Forscher sollen in der virtuellen Welt die Zusammenarbeit von verschiedenen Weltraumrobotern ... mehr

Raumsonde "Hayabusa2": Roboter-Kundschafter auf Asteroiden gelandet

Tokio (dpa) - Zwei kleine Roboter-Kundschafter der japanischen Raumsonde "Hayabusa2" sind 300 Millionen Kilometer von der Erde entfernt auf dem Asteroiden Ryugu gelandet. Das gab die japanische Raumfahrtbehörde Jaxa bekannt. Die beiden trommelförmigen Roboter sollen ... mehr

Weltkindertag-Neuauflage von "Astronaut" mit Alexander Gerst

Zum Weltkindertag an diesem Donnerstag haben die Musiker Sido (37) und Andreas Bourani (34) ein neues Video zu ihrem Nummer-Eins-Hit "Astronaut" aufgenommen - gemeinsam mit dem Astronauten Alexander Gerst (42). Das für Unicef produzierte Video soll zum Schutz ... mehr

Trotz Beschädigung: Gersts Raumschiff voll tauglich für den Rückflug

Moskau (dpa) - Das russische Raumschiff ist nach Einschätzung der Raumfahrtbehörde Roskomos trotz Beschädigung voll tauglich für den Rückflug des deutschen Astronauten Alexander Gerst von der ISS zur Erde. Bis zur geplanten Rückkehr im Dezember könne die "Sojus ... mehr

Schüler lassen Mini-Satelliten um die Wette fliegen

Schüler aus ganz Deutschland haben auf dem Flugplatz in Rotenburg/Wümme selbstgebaute Mini-Satelliten starten lassen. Raketen brachten die Satelliten am Mittwoch für einen Raumfahrt-Wettbewerb in eine Höhe von mehreren Hundert Metern. An Fallschirmen schwebten ... mehr

ICESat-2 - Eisdecke mit Laser messen: Klima-Satellit der Nasa gestartet

Vandenberg (dpa) - Ein neuer Klima-Satellit der US-Raumfahrtbehörde Nasa soll unter anderem die Eisflächen der Erde mit einem Laser vermessen. Der Satellit "ICESat-2" startete am Samstag mit einer "Delta II"-Rakete von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018