Sie sind hier: Home > Themen >

Raumfahrtindustrie

...
Thema

Raumfahrtindustrie

Enders: Rohstoffabbau auf Asteroiden ist nicht unethisch

Enders: Rohstoffabbau auf Asteroiden ist nicht unethisch

Airbus-Chef Tom Enders sieht keine Probleme beim Abbau von Rohstoffen auf Asteroiden. "Ich kann beim besten Willen nicht erkennen, was daran unethisch sein soll, auf irgendwelchen Felsbrocken, die im Weltall rumtaumeln, Bodenschätze zu nutzen", sagte der Manager ... mehr
Alexander Gerst von der ISS: So trocken sieht Deutschland aus dem All aus

Alexander Gerst von der ISS: So trocken sieht Deutschland aus dem All aus

Alexander Gerst lebt seit Monaten auf der Raumstation ISS. Doch was auf der Erde passiert, beschäftigt den Astronauten. Ob zur Dürre oder zur WM 2018 – "Astro-Alex" postet spannende Bilder aus dem Weltall. So wurde der Astronaut zum Social-Media-Star. Dem deutschen ... mehr
Raumfahrt: Nasa will Astronauten wieder mit US-Kapseln ins All bringen

Raumfahrt: Nasa will Astronauten wieder mit US-Kapseln ins All bringen

Washington (dpa) - US-Raumkapseln sollen im kommenden Jahr wieder Astronauten ins All bringen. Die Entwicklung amerikanischer Raumschiffe nähere sich diesem Ziel, teilte die Nasa in einem Blogeintrag mit. US-Präsident Donald Trump feierte am Freitagabend in einem Tweet ... mehr
Raumfahrt: Nasa will Astronauten mit US-Raumschiffen ins All bringen

Raumfahrt: Nasa will Astronauten mit US-Raumschiffen ins All bringen

Washington (dpa) - US-Raumschiffe sollen im kommenden Jahr wieder Astronauten ins All bringen. Die Entwicklung amerikanischer Raumschiffe nähere sich diesem Ziel, teilte die Nasa in einem Blogeintrag mit. Die Raumfahrtbehörde kündigte für April bemannte ... mehr
Alexander Gerst: Vor 30 Jahren ein kleiner Junge mit einem großem Traum

Alexander Gerst: Vor 30 Jahren ein kleiner Junge mit einem großem Traum

Vor gut 30 Jahren war er ein kleiner Junge mit einem großen Traum. Alexander Gerst wurde tatsächlich Astronaut. Morgen bricht er zu seinem bislang größten Abenteuer auf der Raumstation ISS auf. Überbordende Neugier war Alexander Gerst quasi in die Wiege gelegt ... mehr

Digitalisierung in Luftfahrt: Kleine Unternehmen gefordert

Die zunehmende Digitalisierung in der Luftfahrtindustrie ist vor allem für kleine und mittelgroße Zulieferfirmen eine strategische Herausforderung. Der digitale Wandel verlaufe immer schneller, sagte Andreas Sedlmayr, Vorsitzender des Regionalforums des Bundesverbandes ... mehr

Schweizer Technologiekonzern will in Sachsen weiter wachsen

Der Schweizer Technologiekonzern Ruag will an seinem Standort Coswig (Landkreis Meißen) in den kommenden Jahren weiter wachsen. "Wir werden einen einstelligen Millionenbereich investieren", sagte Ruag-Konzernchef Urs Breitmeier am Mittwoch in Coswig ... mehr

Raumfahrt-Experte: "Der Mars ist eine andere Nummer als der Mond"

Es werde unterschätzt, welche Herausforderungen der rote Planet für menschliches Leben darstelle, sagt ein Raumfahrt-Unternehmer. Er erinnert an die Entdeckung Amerikas. Damit Menschen regelmäßig zum Mars fliegen könnten, brauchte es nach Ansicht ... mehr

OHB-Chef: Brauchen für Marsmissionen mehr Infrastruktur

Damit Menschen regelmäßig zum Mars fliegen könnten, brauchte es nach Ansicht eines Raumfahrtunternehmers Versorgungspunkte auf dem Weg durchs All. "Die Herausforderung liegt darin, im näheren Planetensystem überhaupt eine Logistik aufzubauen", sagte der Vorstandschef ... mehr

Satellitenhersteller OHB bekommt 400-Millionen-Euro-Auftrag

Der Bremer Raumfahrtkonzern OHB baut für die Bundesrepublik Deutschland ein Aufklärungssatellitensystem. Der Vertrag der Konzerntochter OHB System AG mit einem Volumen von bis zu 400 Millionen Euro sei am Montag unterschrieben worden, teilte das Unternehmen ... mehr

Taktfertigung soll Ariane 6 wettbewerbsfähiger machen

Mit der Trägerrakete Ariane 6 will Europa neue Wege beschreiten - nicht nur technisch: Kosten und Fertigungszeit sollen sich im Vergleich zum Vorgängermodell Ariane 5 halbieren. Möglich mache das eine fließbandähnliche Produktion, bei der die Maschinen immer ausgelastet ... mehr

Mehr zum Thema Raumfahrtindustrie im Web suchen

Taktfertigung soll Ariane 6 wettbewerbsfähiger machen

Bremen (dpa) - Mit der Trägerrakete Ariane 6 will Europa neue Wege beschreiten - nicht nur technisch: Kosten und Fertigungszeit sollen sich im Vergleich zum Vorgängermodell Ariane 5 halbieren. Möglich mache das eine fließbandähnliche Produktion, bei der die Maschinen ... mehr

BND soll offenbar eigene Spionagesatelliten bekommen

Der Bundesnachrichtendienst will sich bei der Spionage nicht mehr auf Satelliten fremder Dienste verlassen. Deshalb sollen nun eigene Erdtrabanten her - zu einem stolzen Preis. Deutschland steht offenbar vor der Anschaffung von Spionagesatelliten ... mehr

"X-plane" soll mit Überschall die Flugzeit halbieren

Fliegen mit Überschall – seit dem Ende des Concorde-Programms im Jahr 2003 war das allein militärischen Maschinen vorbehalten. Nun plant die US-Raumfahrtbehörde NASA den Bau eines Überschall-Flugzeugs, das leiser als alle vorherigen sein soll. Ab August sammelt ... mehr

Aus diesem Ziegel sollen auf dem Mars Häuser entstehen

Siedlungen auf dem Mars sind noch Zukunftsmusik - an Baustoffen für Häuser dort tüfteln Forscher schon jetzt. Und sie sind offenbar fündig geworden.  Der Eisenoxid-haltige Marsboden lasse sich durch hohen Druck zu einem äußerst tragfähigen Material verdichten ... mehr

"Die Astronautin": Wer wird die erste deutsche Frau im All?

Deutsche Raumfahrer waren bislang stets männlich. Warum nicht eine Frau losschicken, fragte sich eine Initiative. Hunderte Frauen bewarben sich. Jetzt sind noch zwei im Rennen. In dunkelblauen Raumfahreranzügen stehen sie vor dem Brandenburger Tor, Daumen ... mehr

Raumfahrt: SpaceX nutzt Recycling-Rakete für Satellitenstart

New York (dpa) - Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erstmals einen Satelliten mit einer wiederverwendeten Antriebsrakete ins Weltall geschickt. Die Rakete startete in der Nacht zum Freitag um 0.27 Uhr (MESZ, 18.27 Uhr Ortszeit) vom Kennedy Space Center ... mehr

SpaceX mit wiederverwendeter Rakete erfolgreich

New York (dpa) - Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erstmals einen Satelliten mit einer wiederverwendeten Antriebsrakete ins All geschickt. SpaceX-Gründer Elon Musk feierte den Einsatz als «riesige Revolution für die Raumfahrt». 15 Jahre hatten Entwickler ... mehr

John Glenn ist tot: erster US-Astronaut, der die Erde umkreiste

Der US-Astronaut John Glenn, der als erster Amerikaner die Erde in einem Raumschiff umrundete, ist tot. Er starb im Alter von 95 Jahren in einem Krankenhaus im US-Staat Ohio. Glenn war 1962 in den USA ein Nationalheld geworden, nachdem er die Erde umkreist hatte ... mehr

Gewerkschafter: Bei Airbus fallen über 1100 Jobs weg

Beim europäischen Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus sollen nach Gewerkschaftsangaben 1164 Stellen wegfallen. Das habe die Unternehmensleitung angekündigt, berichtete der Gewerkschafter Yvonnik Dreno am Dienstag dem Nachrichtensender BFMTV. Der Schritt kommt nicht ... mehr

Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus streicht über 1100 Jobs

Toulouse (dpa) - Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus streicht 1164 Stellen. Davon entfallen 429 auf Deutschland, vor allem am Standort Ottobrunn bei München, wie ein Sprecher des Unternehmens sagte. Airbus hatte bereits Ende September ... mehr

Raumfahrt: Antrieb EmDrive stellt Gesetze der Physik auf den Kopf

Ist es eine revolutionäre Entdeckung, der Raketenantrieb der Zukunft, der Astronauten in gerade einmal 41 Tagen zum Mars katapultiert -  oder doch bloß ein unerklärlicher Messfehler? Forscher rätseln über den "EmDrive", der die Gesetze der Physik auf den Kopf stellt ... mehr

Raumfahrtkonzern OHB erhöht Gewinn

Das Bremer Raumfahrt-Unternehmen OHB hat 2015 einen höheren Konzerngewinn verbucht, dabei aber vor allem weiterhin von geringeren Steuerzahlungen im Ausland aus dem Vorjahr profitiert. Unterm Strich legte das Ergebnis auch deshalb von 111 auf knapp 126 Millionen ... mehr

Airbus hat Bauteil-Produktion mit 3D-Druckern aufgenommen

Im niedersächsischen Varel hat der Airbus-Konzern mit dem industriellen Einsatz von 3D-Druckern in der Produktion eine neue Ära eingeläutet. Bisher hat Airbus seine Bauteile komplett von Zulieferern bezogen, nun werden zunächst doppelwandige Benzinrohre aus Titan ... mehr

Service-Testmodul für Orion-Raumkapsel geht in die USA

Das Raumfahrtunternehmen Airbus Defence and Space liefert das erste Testmodell des Service-Moduls für die US-Raumkapsel Orion an das NASA-Testzentrum aus. Die vier Tanks werden von Italien in die USA geflogen, wo sie am Sonntag oder Montag erwartet werden ... mehr

Airbus weitet Endmontage seiner A320-Flieger in Hamburg aus

Der europäische Flugzeugbauer Airbus fährt angesichts der Auftragsflut für seine modernisierten Mittelstreckenjets die Produktion kräftig hoch. In Hamburg entsteht dafür eine vierte Endmontagelinie, wie das Unternehmen am Freitag in Toulouse mitteilte ... mehr

Airbus-Rüstungssparte sichert endgültig Verzicht auf Kündigungen zu

Die Rüstungssparte der Airbus Group schließt bei ihrem laufenden Personalabbau Entlassungen auch über 2017 hinaus endgültig aus. "Insgesamt haben wir bei der Optimierung unserer Struktur gute Fortschritte erzielt, zwei Drittel des geplanten Personalabbaus erreicht ... mehr

Erste Service-Tanks für Orion-Raumkapsel testfertig

Die Arbeiten für das europäische Service-Modul der US-Raumkapsel Orion kommen voran. Der Hauptauftragnehmer Airbus Defence and Space lieferte am Dienstag vier große Titan-Tanks zu Testreihen aus. "Diese Tanks sind Bestandteile des Antriebssystems ... mehr

Ferchau GmbH aus Gummersbach kauft Rostocker Airbus-Zulieferer RST 

Der Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus hat seine Tochterfirma Rostock System-Technik (RST) an den Ingenieursdienstleister Ferchau Engineering GmbH mit Sitz in Gummersbach (NRW) verkauft. Wie Airbus am Montag in München berichtete, will Ferchau Rostock ... mehr

IG Metall: Keine Entlassungen bei Airbus bis 2016

Der massive Stellenabbau in der Rüstungssparte der Airbus Group wird zunächst ohne Entlassungen abgehen. Nach Angaben der Gewerkschaft IG Metall vom Mittwoch einigten sich Unternehmen und Arbeitnehmer darauf, bis Januar 2017 betriebsbedingte ... mehr

Bremer OHB legt im ersten Quartal deutlich zu

Der Bremer Raumfahrt- und Technologiekonzern OHB hat im ersten Quartal deutlich zugelegt. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei um 59 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 10,4 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Umsatz ... mehr

Bremer OHB legt im ersten Quartal deutlich zu

Der Bremer Raumfahrt- und Technologiekonzern OHB hat im ersten Quartal deutlich zugelegt. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei um 59 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 10,4 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Umsatz ... mehr

Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus legt Quartalsbericht vor

Höhere Kosten, weniger Flugzeuge - Europas größter Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus dürfte nach Schätzungen von Fachleuten einen etwas weniger schwungvollen Start ins Jahr erwischt haben. Heute legt der Konzern, der bis zum Jahreswechsel noch unter dem Namen ... mehr

OHB-Firmengründer Manfred Fuchs gestorben

Der Bremer Raumfahrtkonzern OHB trauert um seinen Firmengründer Manfred Fuchs. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, starb der 75-Jährige am Samstag unerwartet in seinem Ferienhaus in Südtirol. Fuchs war bis zuletzt Vorstand Raumfahrt ... mehr

Bremer Raumfahrtkonzern OHB sieht sich im Plan

Der Raumfahrt- und Technologiekonzern OHB in Bremen hat erstmals die Umsatzmarke von 700 Millionen Euro überschritten. 2013 stieg damit die Gesamtleistung gegenüber dem Vorjahr um elf Prozent, sagte OHB-Vorstandschef Marco R. Fuchs am Donnerstag ... mehr

Airbus-Mitarbeiter sind entrüstet

Ein Geheimnis war es nicht mehr. Wenige Wochen vor Weihnachten hatte die Airbus Group angekündigt, in der Raumfahrt- und Rüstungssparte bis 2016 rund 5800 Jobs zu streichen, einen großen Teil davon in Deutschland. Spätestens da war klar, dass es vor allem Bayern ... mehr

SPD kritisiert Stellenabbau bei Airbus Defence & Space

Die SPD im bayerischen Landtag hat den geplanten Stellenabbau in der Raumfahrt- und Rüstungssparte der Airbus Group kritisiert. Die wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion, Annette Karl, warf dem Konzern am Dienstag in München Missmanagement vor. Zudem ... mehr

Fast 650 Stellen fallen im Südwesten bei Airbus weg

Der massive Stellenabbau im Rüstungsgeschäft der Airbus Group (früher EADS) trifft auch den Südwesten hart. So werden in Ulm 315 Stellen gestrichen, in Friedrichshafen am Bodensee sind es 332, wie ein Unternehmenssprecher am Dienstag bestätigte. Insgesamt arbeiten ... mehr

Airbus Group streicht in Deutschland mehr als 2000 Jobs

Der massive Stellenabbau im Rüstungsgeschäft der Airbus Group trifft vor allem den Süden Deutschlands hart. Allein im oberbayerischen Manching, wo unter anderem das Kampfflugzeug Eurofighter montiert wird, sollen 1010 Jobs gestrichen werden, wie es am Dienstag ... mehr

IG Metall fordert von Airbus-Konzern Verzicht auf Kündigungen

Die IG Metall hat von der Airbus Group (früher: EADS) erneut den Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen verlangt. Der massive Stellenabbau im Rüstungs- und Raumfahrtgeschäft müsse sozialverträglich gestaltet werden, sagte der für den Konzern ... mehr

EADS heißt jetzt Airbus

Aus dem Luft- und Raumfahrtkonzern EADS ist zum Start ins neue Jahr die Airbus Group geworden. Wie geplant wechselte das Unternehmen nicht nur seinen Namen, sondern änderte auch die Organisation der bisher vier Geschäftsfelder. Neben der größten Tochter ... mehr

EADS: Rüstung bleibt trotz Kürzungen wichtiges Geschäftsfeld

Die künftige Airbus Group sieht trotz massiver Kürzungen im Rüstungs- und Raumfahrtgeschäft weiter eine wichtige Säule für ihr Geschäftsmodell. Mit Wachstum rechnet EADS-Strategiechef Marwan Lahoud in diesem Bereich zwar nicht, dennoch seien die Branchen zu wichtig ... mehr

Geplanter Stellenabbau bei EADS stößt in Bremen auf Unverständnis

Der geplante Stellenabbau im größten europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS stößt im Bremer Werk auf Unverständnis. Die Stimmung in der Belegschaft sei angespannt und "ein bisschen genervt", sagte der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende von Astrium Bremen ... mehr

Stellenabbau bei EADS: Betriebsversammlung im Bremer Airbus-Werk

Die Pläne des Luft- und Raumfahrtkonzern EADS zum Stellenabbau werden heute der Belegschaft des Bremer Airbus-Werkes auf einer internen Betriebsversammlung vorgelegt. Eine kritische Diskussion werde es um die geplante Verlagerung der Produktion ... mehr

Auswirkung der EADS-Kürzungen auf Südwesten noch ungewiss

Welche Auswirkung die geplante Kürzung beim Rüstungskonzern EADS auf Standorte der Tochterfirmen Astrium und Cassidian im Südwesten hat, ist noch ungewiss. Es gebe derzeit keine Zahlen zu einzelnen Standorten, sagte ein EADS-Sprecher am Dienstag. Diese ... mehr

IG Metall: Keine Entwarnung für den Norden - konkrete Zahlen fehlen

Die geplanten Stellenstreichungen beim größten europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS wird auch den Norden treffen. Auch wenn nach den vorliegenden Informationen die meisten Arbeitsplätze in Bayern wegfallen sollten, "gibt es keine Entwarnung für den Norden ... mehr

IG Metall erwartet lange Verhandlungen mit EADS

 Die IG Metall und der EADS-Betriebsrat erwarten angesichts der massiven Stellenstreichungen bei dem größten europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern lange Verhandlungen mit dem Management. Es solle alles getan werden, um betriebsbedingte Kündigungen zu verhindern, sagte ... mehr

Gewerkschaft: EADS kürzt Stellen im Rüstungsgeschäft

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS will nach Gewerkschaftsangaben 5800 Stellen streichen. Die meisten davon sollen in Deutschland, Spanien und Großbritannien wegfallen, teilte die französische Gewerkschaft FO am Montag mit. Vom Unternehmen gab es zunächst keine ... mehr

EADS stellt dem Betriebsrat Kürzungspläne vor

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS will am Montag den Vertretern der Arbeitnehmer seine Kürzungspläne vorstellen. Das Unternehmen plant Einschnitte im Rüstungsgeschäft und hatte auch einen Stellenabbau angekündigt. Ob Werke in Bremen und Niedersachsen ... mehr

EADS stellt Betriebsrat Kürzungspläne vor

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS plant Einschnitte in seinem Rüstungsgeschäft und dürfte dafür auch viele Arbeitsplätze streichen. Nach vielen Spekulationen stellt der Konzern die Pläne für den Umbau und Kürzungen heute den Vertretern der Arbeitnehmer vor. Offiziell ... mehr

Galileo einen Schritt weiter: Empfangsstationen verbunden

Das europäische Satellitennavigationssystem Galileo ist einen Schritt weiter. Das Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen bei München ist seit Freitag erstmals mit allen derzeit 21 Empfangsstationen weltweit verbunden, wie das Deutsche Zentrum für Luft- Raumfahrt ... mehr

IG Metall protestiert gegen EADS-Kürzungen

Mitarbeiter der EADS-Töchter Astrium und Cassidian haben am Donnerstag im Südwesten gegen Kürzungen beim Mutterkonzern protestiert. Am Standort in Friedrichshafen hätten mehr als 1000 Beschäftigte an der Kundgebung vor dem Werksgelände teilgenommen, sagte ... mehr

EADS-Beschäftigte protestieren gegen Stellenabbau

Tausende EADS-Mitarbeiter haben am Donnerstag gegen Pläne für einen massiven Stellenabbau im Rüstungsgeschäft des Luft- und Raumfahrtkonzerns protestiert. An etlichen Standorten des Unternehmens rief die IG Metall zu Kundgebungen auf. Bundesweit versammelten ... mehr

EADS-Chef Enders bekräftigt Notwendigkeit von Jobabbau

EADS-Chef Tom Enders hat erneut bekräftigt, dass der Umbau des schwächelnden Rüstungsgeschäfts des Luftfahrtkonzerns nicht ohne Stellenabbau auskommen wird. Es habe Konsequenzen für Arbeitsplätze, wenn Rüstungsaufträge ausbleiben oder gekürzt werden, sagte Enders ... mehr

Konzernumbau: EADS will Cassidian-Werk in Unterschleißheim bei München schließen

Das Passagierflugzeug-Geschäft von EADS blüht, um die Rüstungssparte des Luftfahrt- und Rüstungsunternehmens ist es deutlich schlechter bestellt. Im Zuge des geplanten Konzernumbaus will die Airbus-Mutter offenbar das Werk ihrer Rüstungstochter Cassidian ... mehr
 
1


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018