Sie sind hier: Home > Themen >

Recht und Steuern

Thema

Recht und Steuern

Einspruch gegen Steuerbescheid: Was ist zu beachten?

Einspruch gegen Steuerbescheid: Was ist zu beachten?

Fehler im Steuerbescheid sind misslich. Wenn Sie Einspruch einlegen, muss dieser bestimmten formellen Ansprüchen genügen. Welche Fristen es gibt und wie Form und Formulierungen aussehen müssen, erfahren Sie hier. Ein Einspruch gegen den Steuerbescheid lohnt ... mehr
Steuerklärung 2018: Auf diese Fristen müssen Sie achten

Steuerklärung 2018: Auf diese Fristen müssen Sie achten

Die Einkommensteuererklärung ist für viele Arbeitnehmer Pflicht – aber nicht für alle. Sie kann sich allerdings trotzdem durchaus lohnen und zu einer Steuerrückerstattung führen. Hier erfahren Sie, auf welche Fristen Sie achten müssen und welche Strafen im schlimmsten ... mehr
Miete nicht gezahlt – Wann darf der Vermieter kündigen?

Miete nicht gezahlt – Wann darf der Vermieter kündigen?

Wenn die Miete nicht oder nicht pünktlich gezahlt wird, darf der Vermieter seinem Mieter kündigen – und zwar fristlos. Betroffene Mieter können die sofortige Kündigung in der Regel noch abwenden, wenn sie einiges beachten. Die gesetzlichen Reglungen zum Schutz ... mehr
Spenden absetzen: Gutes tun und Steuern sparen

Spenden absetzen: Gutes tun und Steuern sparen

Spenden können jährlich in der Steuererklärung abgesetzt werden. Darunter werden Geld- oder Sachleistungen gefasst, für die die Spender keinen Gegenwert erhalten haben. Gutes tun und Steuern sparen – das ist einfacher als gedacht. So können Spenden ... mehr
Kirchensteuer in Deutschland

Kirchensteuer in Deutschland

Die Kirchensteuer können Steuerzahler beim Finanzamt angeben. In der Regel ist sie uneingeschränkt als Sonderausgabe abzugsfähig. Eine Voraussetzung muss allerdings erfüllt sein. Nach heutiger Rechtslage führen Sie die Kirchensteuer als Zuschlag zur Einkommensteuer ... mehr

Steuererklärung nach einem Umzug: So kann die Pauschale Steuern verringern

Wenn Sie aus beruflichen Gründen Ihren Wohnort wechseln, können Sie mit den anfallenden Umzugskosten Ihre Steuer reduzieren, denn beruflich bedingte Umzugskosten werden als Werbungskosten anerkannt. Unter gewissen Voraussetzungen erkennt das Finanzamt ... mehr

Ungeziefer in der Wohnung: Wer zahlt den Kammerjäger?

Wanzen im Bett, Motten in der Kommode oder Mäuse im Vorratsschrank – Ungeziefer in der Wohnung ist für Mieter und Hausbesitzer ein Graus. Oft heißt der letzte Ausweg: Kammerjäger. Doch wer kommt für diesen auf, Mieter oder Vermieter? Kammerjäger: Wann der Vermieter ... mehr

Steuer-ID: Was verbirgt sich hinter der Steueridentifikationsnummer?

Jeder Bundesbürger hat eine ganz persönliche Identifikationsnummer. Sie dient dem Abgleich von Steuerdaten zwischen Behörden. Sie ist nicht zu verwechseln mit der Steuernummer. Voraussetzung für die Vergabe ist ein fester Wohnsitz innerhalb Deutschlands ... mehr

Arbeitsrecht – Umzug, Hochzeit, Geburt: Wann gibt es Sonderurlaub?

Zu bestimmten Anlässen haben Arbeitnehmer ein Recht auf Sonderurlaub. Dazu gehören beispielsweise die eigene Hochzeit und die Geburt des eigenen Kindes. Bei einem Umzug ist jedoch entscheidend, ob er dienstlich bedingt ist. Wir sagen Ihnen, was Sie über die einzelnen ... mehr

Sozialversicherungsnummer: wichtiges Personenkennzeichen

Wurde eine Sozialversicherungsnummer bis Ende des Jahres 2010 vom jeweiligen Rentenversicherungsträger in Verbindung mit einem Sozialversicherungsausweis vergeben, gelten seit dem 1. Januar 2011 andere Bedingungen. Seit dieser Zeit erhalten Arbeitnehmer lediglich ... mehr

Sozialversicherungsausweis beantragen: So geht’s

Jeder Arbeitnehmer, der in Deutschland sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist, erhält einen Sozialversicherungsausweis. Dieser wird beim Eintritt ins Erwerbsleben vom zuständigen Träger der Rentenversicherung ausgestellt und an den Versicherten geschickt ... mehr

Entgeltpunkte: So berechnen Sie Ihre Rente

Entgeltpunkte spielen eine zentrale Rolle in der Berechnung im Rentensystem, wie genau die diese Punkte berechnet werden und auf welche verschiedenen Arten sie angesammelt werden können erfahren Sie in diesem Artikel. Durchschnittseinkommen gleich Entgeltpunkt ... mehr

Soziale Netzwerke am Arbeitsplatz

Mal schnell das Urlaubsfoto eines Freundes "liken" oder mit einem Kommentar versehen - aus dem Alltag ist der schnelle Zugriff auf Facebook über das Smartphone für viele kaum mehr wegzudenken. Wie sieht es aber am Arbeitsplatz aus?  Welche Regeln Arbeitnehmer beachten ... mehr

Einbruchgefahr: Katzenklappe gefährdet Versicherungsschutz

Eine Katzenklappe ist für Ihren vierbeinigen Liebling eine feine Sache, da er sein Zuhause so jederzeit verlassen oder betreten kann. Doch wie steht es um den Versicherungsschutz, und was müssen Sie beachten, wenn Sie in einer Mietwohnung leben? Wohnungseinbrüche nehmen ... mehr

Steuererklärung 2016 online: Belege für Elster

Die elektronische Steuererklärung soll den Papieraufwand aufseiten der steuerpflichtigen Bürger und der Finanzämter deutlich verringern. Welche Belege Sie trotzdem aufbewahren und einreichen sollten, erfahren Sie hier. Elektronische Steuererklärung: Nachweise ... mehr

Steuererklärung 2016: Verpflichtet zur Abgabe oder freiwillig?

Die Einkommensteuererklärung ist für viele Arbeitnehmer eine lästige Pflicht, die gern aufgeschoben wird. Nicht jeder muss jedoch überhaupt eine Steuererklärung beim Finanzamt abgeben. Wann Sie dazu verpflichtet sind und was für eine freiwillige Steuererklärung spricht ... mehr

Arbeitsrecht: Chef darf Farbe der Unterwäsche bestimmen

Der Chef hat fast immer ein Wort mitzureden. Unter Umständen darf er seinen Mitarbeitern sogar die Farbe ihrer Unterhosen und Frauen das Tragen von BHs vorschreiben. Allerdings hat die Weisungsbefugnis des Arbeitgebers Grenzen: Die Kleidungsvorschriften ... mehr

Mietrechtsschutz: Wann lohnt er sich?

Mieter und Vermieter haben Rechte und Pflichten. Werden diese nicht eingehalten und kommt es zu einem Mietrechtsstreit, kann ein Mietrechtsschutz sehr hilfreich sein. Eine solche Versicherung hilft dem Versicherten, zu seinem Recht zu kommen und übernimmt die Kosten ... mehr

Arbeitsrecht: Wann Arbeitnehmer erreichbar sein müssen

Die ständige Erreichbarkeit per Handy, Laptop oder Tablet-PC schafft zwar Flexibilität, erhöht für Arbeitnehmer aber auch die Belastung. Denn egal ob Wochenende oder Urlaub: Bei vielen Angestellten ist das Handy immer dabei, werden die E-Mails ... mehr

Steuererklärung für Studenten kann sich lohnen

Eine Steuererklärung ist auch für Studenten Pflicht, wenn sie über Nebenjobs Einkünfte erzielen, die über einem gewissen Betrag liegen. Viele Studienkosten können Studenten zudem vom späteren Gehalt absetzen – es lohnt sich also, Belege zu sammeln ... mehr

Arbeitsrecht: Keine Arbeitsverweigerung aus Glaubensgründen

Können Beschäftigte im Job eine Arbeit verweigern, weil sie sich ihrer Ansicht nach nicht mit ihrem Glauben vereinbaren lässt? Nein, hat das Arbeitsgericht Freiburg im Fall einer Zeugin Jehovas entschieden (Az.: 13 Ca 331/09). Wir erläutern Ihnen das Urteil ... mehr

Miete kürzen bei Mängeln in der Wohnung

Mängel in der Wohnung führen oft zu Konflikten. Schafft der Vermieter über längere Zeit keine Abhilfe, können Sie die Miete kürzen. Eine Mietminderung ist jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig. Miete kürzen bei Mängeln Es gibt zahlreiche Mängel, die unter ... mehr

Wie sinnvoll ist ein Partnerschaftsvertrag?

Mit einem Partnerschaftsvertrag stehen unverheiratete Paare rechtlich auf der sicheren Seite. Während und nach Ihrer Beziehung kann er viele Probleme vereinfachen und Ihnen einen Rosenkrieg ersparen. Verbraucherschützer raten daher auch jungen Paaren, einen solchen ... mehr

Steuerberechnung für Rentner: So geht's

Die Rente zählt als Einkommen und ist steuerpflichtig. Allerdings erfolgt die Steuerberechnung für Rentner etwas anders, da nur ein festgelegter Prozentsatz des Einkommens versteuert werden muss. Zu beachten gilt hierbei auch, dass dieser Anteil in jedem Jahr steigt ... mehr

Rürup-Rente in Einkommensteuererklärung angeben

Die Rürup-Rente zählt zu der privaten Altersvorsorge. Diese Aufwendungen können in der Einkommensteuerklärung geltend gemacht werden. Wenn Sie bei einem Anbieter einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen haben, dann gehören die eingezahlten ... mehr

Steuererklärung für Anfänger: Hilfreiche Tipps

Die Steuererklärung für Anfänger bereitet oft Probleme. Die meisten Menschen, die zum ersten Mal ihre Steuererklärung abgeben, fühlen sich damit überfordert. Es gilt, zahlreiche Angaben zu machen und verschiedene Formulare auszufüllen. Grundsätzlich ist Ihnen ... mehr

Legale Steuertricks: Ehrlich Geld sparen

Ganz legale Steuertricks gibt es wirklich. Kein Steuerpflichtiger zahlt gern mehr, als er unbedingt muss. Bei der Erstellung der Steuererklärung ist es daher völlig legitim, wenn auch Sie ein paar Gesetzeslücken für sich nutzen. So können Sie Ihr steuerpflichtiges ... mehr

Steuererklärung zu spät abgegeben: Was tun?

Die Steuererklärung muss bis zum 31. Mai beim zuständigen Finanzamt vorliegen. Diese Frist gilt für alle steuerpflichtigen Personen. Wenn Sie diese nicht einhalten können, dann wenden Sie sich am besten mit der Bitte um Fristverlängerung an die Behörde. Die Frist ... mehr

Steuererklärung: Auch Rentner müssen Steuern zahlen

Müssen Sie als Rentner eine Steuererklärung abgeben? Das hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab. Einerseits ist die Höhe Ihres Altersruhegeldes ausschlaggebend und andererseits, wann Sie in den Ruhestand gegangen sind. Aus diesen beiden Faktoren berechnet ... mehr

Flucht vor dem Fiskus: Deutsche Firmen drängen in die Schweiz

Unternehmerfreundlich, überschaubar, sicher: Die Schweiz lockt deutsche Firmen gleich reihenweise über die Grenze - trotz der Rezession. Das missfällt den deutschen Behörden. Deshalb schicken sie ihre Steuerfahnder sogar in die Info-Seminare der Eidgenossen. Abzug ... mehr

Bürgschaft: Definition, Arten, Kündigung

Wohl nahezu jeder kennt den Begriff: Doch was genau ist eine Bürgschaft eigentlich? Mit einer Bürgschaftserklärung gehen nicht selten große Verpflichtungen einher. Hier erfahren Sie mehr zu Abschluss und Kündigung einer Bürgschaft. Bürgschaftserklärung: Was genau ... mehr

Steuererklärung: Werbungskosten richtig absetzen

Ob Fahrtkosten oder Aufwendungen für Berufskleidung und Arbeitszimmer: Durch die so genannten Werbungskosten können Selbstständige und Freiberufler bei der Steuererklärung bares Geld sparen. Damit lassen sich die Abgaben an den Fiskus deutlich verringern ... mehr

Sexuelle Belästigung im Job: Wer fummelt, wird gefeuert

Von anzüglichen Scherzen über einen Klaps auf den Po bis zu eindeutig sexuellen Drängeleien - in deutschen Firmen werden die Grenzen des normalen kollegialen Miteinanders erschreckend oft überschritten: Etwa zwei Drittel aller Frauen wurden in ihrem Berufsleben bereits ... mehr

Azubis: So bilden Firmen richtig aus

Wegen der Krise bricht laut einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelkammertages (DIHK) auch der Ausbildungsmarkt ein: Jedes dritte Unternehmen plant demnach, in diesem Jahr weniger Azubi-Verträge abzuschließen als 2008. Zugleich herrscht in der Wirtschaft ... mehr

Verlegung des Betriebs: Keine generelle "Folgepflicht" für Mitarbeiter

Arbeitgeber können im Rahmen ihres Direktionsrechts auch den Ort der Arbeit bestimmen. Allerdings in Grenzen: Denn Chefs, die ihre Firma oder einen Teil davon an einen anderen Ort verlegen wollen, dürfen nicht generell erwarten, dass ihre Mitarbeiter ihnen folgen ... mehr

Steuererklärung: Neuerungen für Pendler und Dienstreisende

Steuerzahler, aufgepasst: Der Gesetzgeber hat für 2008 an mancher Stelle nachgebessert oder neue Regelungen hinzugefügt. In diesem Jahr unterscheiden sich vor allem die Möglichkeiten des Kostenabzugs für das Pendeln und für Dienstfahrten von denen im Vorjahr. Wir zeigen ... mehr

Einkommensteuer: Fest unter Chefs ist keine Betriebsfeier

Eine Betriebsveranstaltung ist nur dann steuerlich begünstigt, wenn alle Angehörigen einer Firma daran teilnehmen können. Feiert dagegen die oberste Etage unter sich, müssen die Teilnehmer darauf höhere Einkommensteuer zahlen. So lautet ein Urteil des Bundesfinanzhofs ... mehr

Patente und Marken: Erfindern gehen die Ideen nicht aus

Auch in wirtschaftlich schwieriger Lage gehen den Erfindern und Firmen die Ideen nicht aus. Das belegen die neuesten Anmeldezahlen beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) in München. Fahrzeug- und Maschinenbau ganz vorn Wie DPMA-Präsidentin Cornelia Rudloff ... mehr

Steuern: Befristete Steuerentlastung für Firmen im Gespräch

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat sich offen dafür gezeigt, die Wirtschaft in der Krise mit befristeten Steuererleichterungen zu entlasten. Dabei geht es um Überlegungen, bestimmte Regelungen, die im vergangenen Jahr mit der Unternehmensteuerreform ... mehr

Beleidigungen im Job: "Beweg' selbst deinen A..., du faules Schwein"

"Beweg' selbst deinen Arsch, du faules Schwein" - wenn Mitarbeiter verbal derart auf den Putz hauen, sieht wohl jeder Arbeitgeber rot. Wer aber meint, solche Sprücheklopfer ohne Weiteres sofort entlassen zu können, liegt falsch. Denn eine sprachliche Entgleisung ... mehr

Insolvenzgeld: Finanzierung durch Arbeitgeber zulässig

Arbeitgeber dürfen zur Finanzierung des sogenannten Insolvenzgelds herangezogen werden. Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden: Die Umlage der Kosten, die im Insolvenzfall für den Ausgleich offener Lohnansprüche entstehen, auf die Unternehmen ... mehr

Arbeitsrecht: Keine Lust zu arbeiten - Kündigung unwirksam

Lustlose Mitarbeiter im Betrieb? Welcher Chef möchte dem nicht besser heute als morgen ein Ende setzen. Und erklärt dann ein Arbeitnehmer seinem Chef auch noch frei von der Leber weg, dass er keine Lust mehr zum Arbeiten habe, ist schnell eine Kündigung ausgesprochen ... mehr

Praktiker: BGH entscheidet Slogan ist irreführende Werbung

Eine neuerliche Schlappe vor Gericht wegen irreführender Werbung musste Praktiker hinnehmen: Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe verbot der Baumarktkette, weiterhin mit dem knackigen Slogan "20 Prozent auf alles, außer Tiernahrung" zu werben, wenn einzelne Artikel ... mehr

Haribo-Urteil: Katies gewinnt Streit um "Dropje"

"Haribo macht Kinder froh" - der bekannte Slogan des Bonner Süßwaren-Herstellers auf Tüten mit Lakritz für Erwachsene hat dem Unternehmen Ärger eingebracht. Das Landgericht Düsseldorf bestätigte eine einstweilige Verfügung gegen Haribo: Die Firma darf seine "Dropje ... mehr

Urlaub planen: So machen Mitarbeiter es richtig

Urlaub - für viele die schönste Zeit im Jahr. Umso ärgerlicher ist es, wenn in der Firma um die freien Tage gestritten wird - etwa, weil alle Kollegen gleichzeitig in die Ferien wollen oder der Chef sich querstellt. Schuld an solchen Querelen sind oft falsche ... mehr

Werbungskosten: Unfallkosten auf dem Weg zur Arbeit absetzen

Das Finanzamt hat ein Herz für Unglücksraben am Steuer: Wem zum Beispiel bei Schnee und Eis auf beruflichen Autofahrten ein Malheur passiert, der muss den Schaden anschließend nicht allein tragen. Die Kosten für Reparatur oder Totalschaden können als Werbungskosten ... mehr

Wenn die Pleite droht - Kündigungsschutz gilt bei Insolvenz weiter

Arcandor, Schiesser, Escada, Märklin - die Liste bekannter Unternehmen, die in den vergangenen Monaten Pleite machten, ist lang. Tausende Arbeitsplätze fielen dadurch weg. Doch was bedeutet die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für Betrieb und Mitarbeiter ... mehr

Oktober 1999

Ein Trinkgeld von 20 Mark kostet drei Münchner Müllmänner den Job. Sie hatten Kisten von Obsthändlern ohne Zusatzgebühr auf den Wagen geladen. mehr

Mai 2005

Das Zerreißen von drei Briefen wurde einem Postboten zum Verhängnis. Das hessische Landesarbeitsgericht bestätigte seine fristlose Entlassung. Der Briefträger hatte sein Verhalten mit einem "Blackout" angesichts privater Probleme begründet. mehr

Mietrecht: Home Office in der Mietwohnung nicht immer zulässig

"Home Office" heißt es neudeutsch, das "Büro zu Hause". Immer mehr Arbeitgeber bieten ihren Angestellten die Möglichkeit, in der eigenen Wohnung zu arbeiten. Und auch viele Freiberufler und Existenzgründer gehen ihrer Tätigkeit am häuslichen Schreibtisch ... mehr

Sonderzahlungen: Immer weniger Mitarbeiter bekommen Urlaubsgeld

Immer weniger Beschäftigte haben sich in jüngster Zeit über Extras wie das Urlaubsgeld freuen können. Das hat das Marktforschungsinstitut Statista in Hamburg im Auftrag des Magazins "Stern" ermittelt. Wir sagen Ihnen, wann Sie Anspruch auf die Sonderzahlung haben ... mehr

Juni 2006

Ein Arbeiter hatte Aluminiumreste aus seinem Betrieb mitgehen lassen und an ein Recyclingunternehmen verkauft. Das Argument, es habe sich um Abfall gehandelt, überzeugte das Landesarbeitsgericht Mainz nicht. Es wies die Kündigungsschutzklage ab. mehr

Wenn der Chef stirbt: Was alles geregelt sein sollte

Er ist der Macher im Unternehmen, gibt den Ton an und hat das letzte Wort. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen werden häufig nur von einer einzigen Person geleitet - doch kaum jemand denkt daran, dass seine Nachfolge am besten schon in jungen Jahren ... mehr

"Doppelte Haushaltsführung" leichter absetzbar

Eine gute Nachricht für Steuerzahler, die aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung unterhalten: Die Kosten für diesen zweiten Wohnsitz sind künftig immer von der Steuer absetzbar. Das gilt auch dann, wenn der Hauptwohnsitz vom Arbeitsort wegverlegt ... mehr

Krankenversicherung: Gesetzliches Krankengeld für Selbstständige

Gesetzlich versicherte Selbstständige werden beim Krankengeld normalen Arbeitnehmern gleichgestellt. Nach einem Bundestagsbeschluss können sie ab der siebten Krankheitswoche anstelle der oftmals teureren "Wahltarife" künftig das gesetzliche Krankengeld beziehen ... mehr
 
1 3 4 5 6 7


shopping-portal