Sie sind hier: Home > Themen >

Rechtsextremismus

...
Thema

Rechtsextremismus

Extremismus - Bericht: Entschädigungen für Opfer rechter Gewalt gestiegen

Extremismus - Bericht: Entschädigungen für Opfer rechter Gewalt gestiegen

Berlin (dpa) - Die Entschädigungszahlungen des Bundes an Opfer rechtsextremistischer Gewalt sind einem Medienbericht zufolge stark gestiegen. Die überwiesenen Hilfeleistungen seien so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr, schrieb "Zeit Online" unter Berufung auf Zahlen ... mehr
Dortmund: Rechtsextreme bedrohen Mann jüdischen Glaubens

Dortmund: Rechtsextreme bedrohen Mann jüdischen Glaubens

Rechtsextreme beschimpfen und bedrohen in Dortmund einen Mann. Sie wissen laut Polizei, dass er jüdischen Glaubens ist. Einer zeigt den Hitlergruß. Einen Schlag kann der Mann abwehren.   Drei polizeibekannte Rechtsextreme haben in Dortmund einen ihnen bekannten ... mehr
Daten der Bundesregierung: Ermittler finden vor allem bei Rechtsextremisten Bomben

Daten der Bundesregierung: Ermittler finden vor allem bei Rechtsextremisten Bomben

Die Bundesregierung hat auf eine AfD-Anfrage hin ausgewertet, wann und wo welche Extremisten mit Sprengstoffen hantierten. Ermittler hatten es demnach meist mit Rechten zu tun.  Wenn in Deutschland in den vergangenen Jahren Bomben oder Material zum Bau bei Extremisten ... mehr
Neonazi-Festival in Themar: Dutzende Anzeigen und ein attackierter Journalist

Neonazi-Festival in Themar: Dutzende Anzeigen und ein attackierter Journalist

Im thüringischen Themar waren erneut Tausende Neonazis aus ganz Deutschland zu einem Rechtsrock-Festival zusammengekommen. Für die Polizei gab es eine Menge zu tun. Die Polizei hat bei dem Rechtsrockkonzert im thüringischen Themar 84 Anzeigen vor allem wegen ... mehr
Stadt Themar stellt sich gegen die Neonazis – Journalistin verletzt

Stadt Themar stellt sich gegen die Neonazis – Journalistin verletzt

Mitten im ländlichen Thüringen treffen sich Hunderte Neonazis zu einem Rechtsrock-Festival. Der Protest dagegen ist bunt und kreativ – und schwerer zu organisieren als in großen Städten. Selbst eine Hüpfburg steht nur ein paar Meter vom Festivalgelände der Neonazis ... mehr

"Solche Gewalttaten sind Schande für unser Land"

Der Solinger Brandanschlag mit fünf Toten schockierte vor 25 Jahren weit über Deutschland hinaus. Am Dienstag wurde der Opfer gedacht. Der türkische Außenminister und die Bundeskanzlerin warnten vor immer noch lebendigem Rassismus und Rechtsextremismus ... mehr

Sachsen-Anhalt: Verfassungsschutz sieht AfD in rechte Ecke "gerückt"

Eine Formulierung im Bericht des Verfassungsschutzes Sachsen-Anhalt sorgt für Kritik: Die AfD werde von "Linksextremisten" in den Bereich des rechten Parteienspektrums "gerückt". Der AfD-Landesverband Sachsen-Anhalt gilt selbst innerhalb der Partei als besonders radikal ... mehr

Thessaloniki: Bürgermeister mit Flaschen beworfen

Empörung in Griecheland: Rechtsextremisten griffen den Bürgermeister von Thessaloniki an. Er wurde bei einer Gedenkveranstaltung mit Flaschen beworfen. Rechtsextremisten haben am Samstagabend den Bürgermeister der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki, Giannis ... mehr

Leugnete den Holocaust: 89-jährige Ursula Haverbeck verhaftet

Sie hatte ihre Haftstrafe nicht angetreten – nun ist Ursula Haverbeck verhaftet worden. Die bekannte 89 Jahre alte Holocaust-Leugnerin sitzt nun in Bielefeld im Gefängnis. Die 89 Jahre alte Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck ist verhaftet worden ... mehr

Holocaust-Leugnerin: Überlebenden-Verband hofft auf Fahndung

Das Internationale Auschwitz Komitee hofft, dass die flüchtige Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck bald hinter Gitter kommt. "Man kann nur hoffen, dass Justiz und Polizei mit Dringlichkeit nach ihr fahnden", sagte der Exekutiv-Vizepräsident des Verbandes, Christoph ... mehr

Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck erscheint nicht zum Haftantritt

Kandidatin für "Die Rechte", mehrfach verurteilt wegen Volksverhetzung und Leugnen des Holocaust – Doch zu ihrem Haftantritt erschien die 89-Jährige Ursula Haverbeck nicht. Die wegen Volksverhetzung mehrmals verurteilte Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck ist einer ... mehr

Mehr zum Thema Rechtsextremismus im Web suchen

Holocaust-Leugnerin Haverbeck zum Haftantritt geladen

Die Staatsanwaltschaft Verden hat die wegen Volksverhetzung verurteilte 89-jährige Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck zum Antritt ihrer zweijährigen Haftstrafe geladen. "Wir gehen davon aus, dass sie haftfähig ist", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft ... mehr

Schnell erklärt: Wer sind die "Reichsbürger und was machen sie?

Am vergangenen Sonntag hat es mehrere Razzien gegen sogenannte Reichsbürger in Deutschland gegeben. Doch wer sind die "Reichsbürger" eigentlich und warum sind sie gefährlich? Die wichtigsten Fakten im Überblick.  1. Wer sind die sogenannten Reichsbürger? Die selbst ... mehr

Rechtsextreme und Putin-Fans im Generalstreik-Fieber

Der Aufruf zu einem Generalstreik wurde zigtausendfach geteilt.  Auch ein „Waldguru“ aus Österreich und ein judenfeindlicher Schweizer Esoteriker sind beteiligt. Mehr als 42.000 Mal ist ein Aufruf eines Österreichers geteilt worden, Deutschland solle von Dienstag ... mehr

Ausschreitungen bei Protesten in Kandel: Rechte und linke Demos

Seit dem Tod einer 15-Jährigen im Dezember demonstrieren in Kandel Rechte gegen Flüchtlinge. Dagegen wehrt sich nun ein breites Bündnis. Die Polizei griff mehrfach ein. Im rheinland-pfälzischen Kandel haben etwa 1.000 Menschen an der rechten Demonstration "Kandel ... mehr

Horst Seehofers Regierungserklärung: "Brauchen einen starken Staat"

Bundesinnenminister Horst Seehofer will einen starken Staat. Und flächendeckend für Sicherheit in Deutschland sorgen. Im Eiltempo will der CSU-Politiker die dafür notwendigen Gesetze verabschieden. "Dort, wo Grenzen überschritten, Regeln missachtet oder Gesetze ... mehr

Islamfeindlicher Protest in Stralsund: Grabkerzen vor Angela Merkels Büro

Rechte haben vor dem Wahlkreisbüro von Bundeskanzlerin Angela Merkel Grabkerzen aufgestellt. Zusätzlich hinterließen sie eine islamfeindliche Parole.  Mitglieder der rechtsextremen Identitären Bewegung haben offenbar mehrere Grabkerzen ... mehr

Leipziger Buchmesse: Demonstration gegen rechte Verlage

Etwa 400 Menschen haben am Mittwochabend in Leipzig gegen rechte Verlage auf der Buchmesse protestiert. Weitere Aktionen sind geplant. "Wir werden nicht hinnehmen, dass rechte Ideologien auf der Buchmesse verbreitet werden", sagte René Arnsburg, Mitinitiator ... mehr

Zetnralrat der Muslime – Nach Morddrohung: Verein in Köln schließt

Der Chef des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hat eine Morddrohung erhalten. In einem Brief befand sich weißes Pulver. Der Verein schloss vorerst sein Lokal in Köln. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hat am Mittwoch nach einer Morddrohung gegen ... mehr

Dresdner erinnern an die Zerstörung ihrer Stadt

73 Jahre nach den verheerenden Luftangriffen auf Dresden haben Bürger und Politiker an die Opfer und die Zerstörung der Stadt erinnert. Mit Kerzen, stillen Gebeten und Kranzniederlegungen haben die Dresdner der Zerstörung ihrer Stadt vor 73 Jahren gedacht. Zum Auftakt ... mehr

Betreiber von Neonazi-Portal "Altermedia" muss in Haft

Vor zwei Jahren wurde seine Neonazi-Seite verboten, jetzt muss der Betreiber ins Gefängnis. Auf "Altermedia" wurden massenhaft rechte Hassbotschaften verbreitet. Auch Morddrohungen waren dabei.  Das Oberlandesgericht Stuttgart hat einen jungen Informatiker ... mehr

Bundeswehr prüft mehr rechtsextreme Verdachtsfälle

Der Fall des rechtsextremen Offiziers Franco A. hat in der Bundeswehr offenbar Spuren hinterlassen. 2017 wurden deutlich mehr Verdächtige gemeldet als in den Jahren zuvor. Der Militärgeheimdienst MAD prüft so viele Fälle von Rechtsextremismus in der Truppe ... mehr

Konzert-Verbot rechtsextremistischer Band rechtswidrig

Die Stadt Hückelhoven hätte den Auftritt einer rechtsextremistischen Band im April 2017 bei einem Rockerclub nicht verbieten dürfen. Das Verwaltungsgericht Aachen gab nach eigenen Angaben am Mittwoch dem Präsidenten des Rockerclubs "Outlaws MC Heinsberg" recht ... mehr

Ermittlungen zu umstrittenem NPD-Wahlplakat eingestellt

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen zu zwei umstrittenen NPD-Wahlplakaten in Ingolstadt eingestellt. Die beiden Plakate mit dem Spruch "Geld für Oma statt für Sinti & Roma" waren in der Zeit der Bundestagswahl 2017 in der oberbayerischen Stadt aufgetaucht ... mehr

Freispruch nach Facebook-Hetze gegen Erzbischof Schick

Bambergs Erzbischof Ludwig Schick ist bereits mehrfach Opfer von Internet-Hetze geworden. Nun hat das Amtsgericht Bamberg am Dienstag einen Facebook-Nutzer vom Vorwurf der Beleidigung durch einen Hass-Kommentar freigesprochen. Der Rechtsanwalt hatte im Herbst ... mehr

Deutschland: Wie radikal ist die "Prepper-Szene"?

Die Innenminister von Bund und Ländern wollen die sogenannte Prepper-Szene verstärkt unter die Lupe nehmen und fordern eine bundesweite Beobachtung. Der Antrag auf Beobachtung der mutmaßlich rechtsextremistischen Szene werde von Union ... mehr

Allianz gegen Rechtsextremismus erhält Engagementpreis

Die Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg wird in diesem Jahr mit dem Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet. Die mit 5000 Euro dotierte Ehrung sollte am Dienstag in Berlin übergeben werden. Das fränkische Netzwerk gewann in der Kategorie ... mehr

25 Jahre Anschlag von Mölln: Deutsche und Türken gedenken der Opfer

Die Täter kamen im Schutz der Dunkelheit – und ließen ihren überraschten Opfern keine Chance. 25 Jahre nach den rassistischen Mordanschlägen in Mölln ist rechte Gewalt immer noch ein großes Problem. Am Donnerstag vor 25 Jahren warfen zwei Rechtsextremisten ... mehr

NSU-Prozess – Nebenklage attackiert Zschäpe und Anwaltschaft

Mit Frontalangriffen auf die Hauptangeklagte Beate Zschäpe, aber auch auf Bundesanwaltschaft, Verfassungsschutz und Polizei haben im Münchner NSU-Prozess die Plädoyers der Nebenkläger begonnen. Nach zwei Monaten Stillstand läuteten die Anwälte Lunnebach ... mehr

Auflösung "Pro Deutschland": AfD kein Interesse an Mitgliedern

Nach zwölf Jahren hat die rechtspopulistische Partei "Pro Deutschland" aufgegeben: Die Bundesversammlung hat die Auflösung der Partei beschlossen. Die nun parteilosen Ex-Mitglieder wurden aufgefordert, sich der AfD anzuschließen. Die Ursprünge der rechtspopulistischen ... mehr

Anschlag auf ukrainischen Abgeordneten in Kiew – ein Toter

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist ein Bombenanschlag auf den nationalistischen ukrainischen Parlamentsabgeordneten Igor Mossijtschuk verübt worden. Bei der Explosion des Sprengsatzes starb ein Leibwächter des Politikers. Drei weitere Menschen, darunter ... mehr

Bundeswehr: Hunderte Soldaten als rechtsextrem eingestuft

Nach Prüfung der rechtsextremen Verdachtsfälle in der Bundeswehr zieht der Militärische Abschirmdienst (MAD) die Bilanz. Rund 200 Soldaten stufte der MAD seit 2008 als rechtsextrem ein. Bedenklich viele, meint Grünen-Expertin Irene Mihalic. Die Zahl geht aus einer ... mehr

Amoklauf von München: Täter Daniel S. bewunderte Anders Breivik

Mehr als ein Jahr nach dem Amoklauf von München gehen drei Gutachter von einer politisch motivierten Tat aus. Einer der von der Stadt München beauftragten Experten spricht von Rechtsterrorismus, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" nach gemeinsamen Recherchen ... mehr

Bundeswehr: MAD prüft 391 rechtsextreme Verdachtsfälle

Einem Medienbericht zufolge geht der Militärgeheimdienst MAD derzeit 391 rechtsextremen Verdachtsfällen in der Bundeswehr nach. Davon seien 286 im laufenden Jahr neu hinzugekommen, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf eine Antwort ... mehr

Thomas de Maizière: "Wir werden mit der terroristischen Gefahr leben müssen"

Anschläge auf Flüchtlingsheime, fremdenfeindliche Gewalt und islamistischer Terror: Kurz vor der Bundestagswahl spricht Innenminister Thomas de Maizière (CDU) mit t-online.de über die Ursachen der Gewalt. Und schildert, warum ein Restrisiko immer bleiben ... mehr

Ingolstadt muss umstrittene NPD-Wahlplakate hängen lassen

Ingolstadt (dpa) - Die Stadt Ingolstadt muss umstrittene Wahlplakate der NPD hängen lassen. Das Verwaltungsgericht München lehnte einen Eilantrag des Zentralrats der Sinti und Roma ab, die Kommune zu verpflichten, die Plakate abzuhängen, wie die Stadtverwaltung ... mehr

Ingolstadt muss umstrittene NPD-Wahlplakate hängen lassen

Die Stadt Ingolstadt muss umstrittene Wahlplakate der NPD hängen lassen. Das Verwaltungsgericht München lehnte einen Eilantrag des Zentralrats der Sinti und Roma ab, die Kommune zu verpflichten, die Plakate abzuhängen, wie die Stadtverwaltung am Mittwoch mitteilte ... mehr

Neonazis: US-Kongress will von Donald Trump klare Haltung

Beide Kammern des US-Kongresses haben eine Resolution gegen Rassismus und Hasskriminalität verabschiedet. Ein Auslöser dafür war der rechtsextreme Aufmarsch in Charlottesville Mitte August. Nun fordert der US-Kongress Präsident  Donald Trump zu einer harten Haltung ... mehr

Sinti und Roma protestieren gegen NPD-Wahlplakat

Ingolstadt (dpa) - Die Stadt Ingolstadt verstößt mit der Duldung eines NPD-Wahlplakats nach Überzeugung des Zentralrates Deutscher Sinti und Roma gegen die Antirassismus-Konvention der Vereinten Nationen. Das Plakat mit dem Slogan «Geld für Oma statt für Sinti ... mehr

Sinti und Roma protestieren gegen NPD-Wahlplakat

Die Stadt Ingolstadt verstößt mit der Duldung eines NPD-Wahlplakats nach Überzeugung des Zentralrates Deutscher Sinti und Roma gegen die Antirassismus-Konvention der Vereinten Nationen. Das Plakat mit dem Slogan "Geld für Oma statt für Sinti und Roma" grenze ... mehr

Mecklenburg-Vorpommern: Razzia bei Terrorverdächtigen

Wegen Terrorverdachts sind am Montag in Mecklenburg-Vorpommern Arbeits- und Geschäftsräume von zwei Verdächtigen durchsucht worden. Die beiden Männer, darunter ein Polizist, sollen geplant haben, Vertreter des linken Spektrums zu töten, teilte der Generalbundesanwalt ... mehr

USA: Donald Trump lobt Anti-Rassismus-Demonstranten

Eine Woche nach der Gewalteskalation in Charlottesville haben in den USA Zehntausende Menschen friedlich gegen Rassismus und Hass demonstriert. Auch Donald Trump fand das offenbar gut, allerdings nicht von Anfang ... mehr

Von der Leyen zieht nach vier Jahren Amtszeit Bilanz

Der Posten des Verteidigungsministers gilt als Schleudersitz. Täglich können Probleme und Skandale die Karriere beenden. Das weiß auch Ursula von der Leyen ( CDU).  Sex-Skandale und  Rechtsextremismus in der Truppe, Todesfälle im Auslandseinsatz in Mali: Ursula ... mehr

Kriminalität: Ostbeauftragte distanziert sich von Rechtsextremismus-Studie

Berlin (dpa) - Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat sich offiziell von der Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland distanziert, die ihr eigenes Haus in Auftrag gegeben hatte. Die Wirtschaftsstaatssekretärin wirft den Autoren ... mehr

Rechtsextremismus-Studie: Ostbeauftragte distanziert sich

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat sich offiziell von der Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland distanziert, die ihr eigenes Haus in Auftrag gegeben hatte. Die Wirtschaftsstaatssekretärin wirft den Autoren vom Institut ... mehr

Rechtsextremismus-Studie: Ostbeauftragte distanziert sich

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat sich offiziell von der Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland distanziert, die ihr eigenes Haus in Auftrag gegeben hatte. Die Wirtschaftsstaatssekretärin wirft den Autoren vom Institut ... mehr

Rechtsextremismus-Studie: Ostbeauftragte distanziert sich

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat sich offiziell von der Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland distanziert, die ihr eigenes Haus in Auftrag gegeben hatte. Die Wirtschaftsstaatssekretärin wirft den Autoren vom Institut ... mehr

Rechtsextremismus-Studie: Ostbeauftragte distanziert sich

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat sich offiziell von der Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland distanziert, die ihr eigenes Haus in Auftrag gegeben hatte. Die Wirtschaftsstaatssekretärin wirft den Autoren vom Institut ... mehr

Rechtsextremismus-Studie: Ostbeauftragte distanziert sich

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat sich offiziell von der Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland distanziert, die ihr eigenes Haus in Auftrag gegeben hatte. Die Wirtschaftsstaatssekretärin wirft den Autoren vom Institut ... mehr

Rechtsextremismus-Studie: Ostbeauftragte distanziert sich

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat sich offiziell von der Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland distanziert, die ihr eigenes Haus in Auftrag gegeben hatte. Die Wirtschaftsstaatssekretärin wirft den Autoren vom Institut ... mehr

Talkshow mit Dunja Hayali: Gibt es "gute Gewalt"?

Links, rechts, ganz unten und ganz oben: Bei Dunja Hayali ging es am Mittwoch in allen Himmelsrichtungen um die Extreme. Der menschliche Irrsinn lauert überall. Die Gäste Bodo Ramelow, Die Linke, Ministerpräsident Thüringen Markus Söder, CSU Olaf Sundermeyer, Journalist ... mehr

Bundeswehr: Interne Beschwerden nehmen zu

Bei der Bundeswehr haben interne Beschwerden über sexuelle Belästigung, rechtsextreme Auswüchse und Fehlverhalten von Vorgesetzten im ersten Halbjahr 2017 massiv zugenommen. Das berichtete die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" unter Berufung auf Daten ... mehr

Thüringen: Über 5000 Neonazis belagern Kleinstadt Themar

In Thüringen reisen mehr als 5000 Menschen zum wohl bundesweit größten Neonazi-Konzert des Jahres an. Die 3000-Einwohner-Stadt hält mit Volksfest und bunten Plakaten dagegen. Der Auftakt verlief friedlich. Themar im Ausnahmezustand: Mehr als 5000 Anhänger der rechten ... mehr

Hubertus Knabe: "Extremisten halten Gewalt für notwendig"

Die gewalttätigen Ausschreitungen während des G20-Gipfels in Hamburg sorgten für Entsetzen. Forderungen nach einem härteren Durchgreifen gegen Linksextremisten wurden laut. t-online.de hat mit Hubertus Knabe, Linksextremismus-Experte und Leiter ... mehr

AfD: Höckes Stellvertreterin Brönner wirft wegen rechtsextremer Tendenzen hin

Wegen von ihr ausgemachter rechtsextremer Tendenzen in der Partei tritt die Stellvertreterin des Thüringer AfD-Chefs Björn Höcke, Steffi Brönner, zurück. Die AfD besetze in Thüringen "zentrale Funktionen mit Personen, die in ihrer Vergangenheit ... mehr
 
1 3 4 5 6 7


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018