Sie sind hier: Home > Themen >

Rechtsextremismus

...
Thema

Rechtsextremismus

Niederbayern: Piloten entdecken riesiges Hakenkreuz aus Gülle auf Feld

Niederbayern: Piloten entdecken riesiges Hakenkreuz aus Gülle auf Feld

Ein Landwirt in Niederbayern hat ein Hakenkreuz und einen AfD-Schriftzug aus Gülle auf ein Feld aufgebracht. Mehrere Piloten hatten das beim Überfliegen gesehen und die Polizei alarmiert. Ein Landwirt soll in Niederbayern mit Gülle ein angedeutetes Hakenkreuz und einen ... mehr
Bremen: SPD will bundesweite Beobachtung von AfD-Jugend

Bremen: SPD will bundesweite Beobachtung von AfD-Jugend

Die SPD fordert eine bundesweite Beobachtung der Jungen Alternativen. Angesichts der Überschneidungen mit der Identitären Bewegung ist die AfD bereits vielerorts im Fokus. Die Sprecher gegen Rechtsextremismus der SPD-Fraktionen der Landtage und des Bundestags ... mehr
Rechte Demo in Köthen: Ermittlungen gegen mehrere Teilnehmer

Rechte Demo in Köthen: Ermittlungen gegen mehrere Teilnehmer

Angriffe gegen Polizeibeamten, dazu rechtsextreme Parolen: Gegen mehrer Teilnehmer der rechten Demo in Köthen wurden Ermittlungen eingeleitet. Kritik gibt es auch an der AfD. Nach den Demonstrationen am Sonntag in Köthen ermittelt die Bundespolizei gegen mehrere ... mehr
Jeder vierte AfD-Anhänger hält Partei für in weiten Teilen rechtsextrem

Jeder vierte AfD-Anhänger hält Partei für in weiten Teilen rechtsextrem

Ist die AfD rechtsextrem? Die Partei wehrt sich gegen diese Beschreibung – doch ein Viertel ihrer Anhänger sieht sie selbst so. Der Rest der Deutschen hat ebenfalls eine klare Haltung. Immerhin ein Viertel der AfD-Anhänger sagt, rechtsextremes Gedankengut ... mehr
Rechtsextreme AfD-Strukturen: Verfassungsschutz ignorierte sie Monate!

Rechtsextreme AfD-Strukturen: Verfassungsschutz ignorierte sie Monate!

Soll der Verfassungsschutz die AfD beobachten? Die Behörde bekam laut einem Medienbericht schon vor Monaten Hinweise auf rechtsextreme Strukturen in der Partei – und ignoriert sie. Das Bundesamt für Verfassungsschutz soll einem Bericht zufolge Hinweise zu rechtsextremen ... mehr

Rechte Demo in Köthen: Hochschule ruft Studenten zu Vorsicht auf

Erneut ziehen viele Menschen durch Köthen. Zum Gegenprotest kommen etwa halb so viele. Damit kommt die Kleinstadt nicht zur Ruhe. Auch in Chemnitz wird ein neuer Vorfall gemeldet. Eine Woche nach dem Tod eines 22-Jährigen hat es in der sachsen-anhaltischen Kleinstadt ... mehr

Rechtsextreme "Bürgerwehr" greift junge Menschen in Chemnitz an

In Chemnitz sind nach einer Demonstration in der Innenstadt 15 Mitglieder einer selbst ernannten Bürgerwehr vorläufig festgenommen worden. Die Männer griffen Jugendliche und junge Erwachsene an. Die Polizei in Chemnitz ermittelt gegen 15 Männer einer selbst ernannten ... mehr

Bürger fordern mit Kreideprotest – Frieden für Köthen

Vor einer geplanten Demonstration mehrerer rechtsgerichteter Gruppierungen haben die Menschen im sachsen-anhaltischen Köthen ihren Marktplatz bunt angemalt. Die Anhaltische Landeskirche und die Stadt Köthen hatten am Samstag zu einem Protest mit Malkreide aufgerufen ... mehr

Migrantenverbände fordern Rücktritt von Innenminister Horst Seehofer

Migrantenverbände fordern Horst Seehofer zum Rücktritt auf. Der Innenminister habe im Umgang mit Einwanderern und mit dem Thema Rechtsextremismus versagt. Besonders letzteres bereite große Sorgen. Zahlreiche Migrantenverbände und Initiativen gegen Rassismus haben ... mehr

Kundgebung in Chemnitz: Tausende folgen Protestaufruf – Hitlergruß gezeigt

In Chemnitz haben erneut Tausende Menschen gegen Migration und die Politik der Bundesregierung protestiert. Unter den Demonstranten waren auch wieder Rechtsextreme. In Chemnitz sind am Freitagabend erneut tausende Demonstranten auf die Straße gegangen ... mehr

Stark wie der BND: Verfassungsschutz will offenbar Mitarbeiterzahl verdoppeln

Der Stuhl von Hans-Georg Maaßen wackelt. Trotzdem plant der Verfassungsschutz-Chef offenbar seinen Geheimdienst kräftig hochzurüsten. Seine Vorhaben sind jedoch intern umstritten. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) plant einem Bericht zufolge ... mehr

Mehr zum Thema Rechtsextremismus im Web suchen

Maaßen, Chemnitz und Co.: Schluss mit den würdelosen Debatten!

Der Chef des Verfassungschutzes sabotiert die Auseinandersetzung mit dem Rechtsradikalismus, die Sachsen-CDU betreibt nach Chemnitz politische Schönheitspflege. Etwas läuft falsch im Land. Jemand, der offenkundig mit zweierlei Maß misst ... mehr

Heiko Maas zu Chemnitz: "Ist eine Schande, da gibt es nichts zu relativieren"

Chemnitz ist auch im Ausland Thema. Außenminister Maas sieht den Ruf Deutschlands beschädigt – und sorgt sich, dass die Gesellschaft auseinanderfliegt. Die fremdenfeindlichen Ausschreitungen im sächsischen Chemnitz haben nach Einschätzung von Außenminister  Heiko ... mehr

Armin Laschet wirft Horst Seehofer "Saddam-Hussein-Sprache" vor

Der NRW-Regierungschef war in Fahrt: Auf einer Veranstaltung kritisierte Armin Laschet nicht nur Innenminister Seehofer scharf. Auch Verfassungsschutz-Chef Maaßen tadelte er für seine Aussagen zu Chemnitz. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet ... mehr

Tagesanbruch: Maaßen ist für das Amt des Verfassungsschutzchefs ungeeignet

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Eine seltsame Stimmung herrscht in diesen Tagen in unserem Land. Wer, sagen wir mal, im schönen Frankfurt, im schönen Freiburg ... mehr

Chemnitz-Newsblog: Laschet kritisiert Maaßen und Seehofer

Nach dem Tötungsdelikt in Chemnitz und den anschließenden Protesten geht die Debatte weiter. Eine der zentralen Fragen lautet: Gab es "Hetzjagden" oder nicht?  Der Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, steht nach seinen Aussagen zu Chemnitz ... mehr

Krefeld: Aktivisten sprühen Zebrastreifen in bunt an – Farbe geht nicht ab

Aktivisten haben in Krefeld ein Zeichen gegen Rechts und Schwulenhass setzen wollen und Fußgängerüberwege bunt eingefärbt. Die Gruppe muss sich nun unter anderem wegen Sachbeschädigung verantworten.  Eine Gruppe Aktivisten hat in der Nacht zum Montag in Krefeld ... mehr

Laut Umfrage: AfD verliert in der Wählergunst – Die Linke legt zu

Im Zuge der Diskussion über rechte Gewalt verliert die AfD Stimmen. Die Linke profitiert wohl auch von Sahra Wagenknechts neuer Sammlungsbewegung "Aufstehen".  Vor dem Hintergrund der Debatte über ein Erstarken des Rechtsextremismus in Deutschland verliert ... mehr

Nach Chemnitz-Aussagen: Linke fordert Ablösung von Hans-Georg Maaßen

Er sehe keine belastbaren Informationen für Hetzjagden in Chemnitz, sagte Hans-Georg Maaßen. Jetzt soll der Präsident des Verfassungsschutzes Belege für diese Aussage liefern. Die Linkspartei fordert seine Entlassung. In der Debatte ... mehr

Tagesanbruch: Horst Seehofer ist seinem Amt nicht gewachsen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Gemeinsam mit meinem Kollegen Jonas Mueller-Töwe saß ich im Büro des Innenministers. Ein runder Holztisch, Kaffeetassen, neben dem Schreibtisch ... mehr

Antisemitismus bei Migranten: Wir brauchen einen anderen Geschichtsunterricht

Jungen Migranten fehlt der Bezug zur deutschen Geschichte. Die Nazi-Zeit und der Holocaust werden häufig bagatellisiert. Die Schulen müssen darauf reagieren, zum Beispiel im Geschichtsunterricht.  Gesellschaften haben sich immer verändert und werden sich immer ... mehr

Kommentar: Horst Seehofer ist jegliche Moral abhandengekommen

Tagelang schwieg er zu den Vorfällen in Chemnitz. Nun hat Horst Seehofer Worte gefunden – und in der Migration die Ursache aller Probleme im Land verortet. Das ist ebenso falsch wie gefährlich. Horst Seehofeer ist ein Freund der Zuspitzung. Gegen ... mehr

Chemnitz: Hitlergruß von links inszeniert? Wie Rechte Fake News verbereiten

Nach Hinweisen auf einen Fehler, der uns in unserer Berichterstattung in diesem Artikel unterlaufen ist, haben wir hier einen aktualisierten Artikel veröffentlicht. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen. mehr

Reaktion auf Chemnitz-Krawalle: Giffey fordert Gesetz zur Förderung der Demokratie

Familienministerin Giffey ist nach einem Besuch in Chemnitz beunruhigt. Die demokratische Bildung junger Menschen müsse gefördert werden – das sei auch eine Aufgabe des Staates.  Nach den fremdenfeindlichen Demonstrationen in Chemnitz plädiert Bundesfamilienministerin ... mehr

Wut in Chemnitz: "Manche Kränkung kann keine Demokratie kompensieren"

In Chemnitz gingen Tausende Bürger nach dem Mord an einem 35-Jährigen auf die Straße. Neonazis und Rechtsextremisten griffen Journalisten und Migranten an. Was sind das für Menschen und woher kommt ihre Wut? Fragen an den Landesbeauftragten der Konrad-Adenauer-Stiftung ... mehr

"Merkel muss weg"-Demos: Hamburg sieht Nähe von AfD zu Rechtsextremen

Vertreter der AfD pflegen nachweislich Kontakte zu Rechtsextremen – aber ist die Partei deshalb schon ein Fall für den Verfassungsschutz? Nach Bremen und Niedersachsen schaut nun auch Hamburg genauer hin. Der Hamburger Verfassungsschutz sieht Verbindungen zwischen ... mehr

Konzert in Chemnitz: #wirsindmehr – 65.000 setzen ein Zeichen gegen Hass

Bands wie die Toten Hosen und Kraftklub lassen Chemnitz für einen Abend rassistische Aufmärsche vergessen. Es bleibt friedlich. Doch gelöst ist das Problem noch lange nicht. Nach einem umjubelten Konzert gegen Rassismus vor 65.000 Zuschauern steht für Chemnitz ... mehr

Chemnitz: "Wir sind mehr" – Hier können Sie das Konzert noch einmal sehen

https://www.youtube.com/watch?v=T5zhHhkMosQ Prominente deutsche Bands setzten in Chemnitz ein Zeichen gegen Rassismus. Mit dabei: Die Toten Hosen, Kraftklub und Feine Sahne Fischfilet. Hier können Sie das ganze Konzert noch einmal anschauen. Als Anfang der 1990er Jahre ... mehr

Chemnitz-Talk bei "Anne Will": In "Falle der Rechtsextremisten getreten"

Die Demonstrationen und Krawalle in Chemnitz waren das Thema bei Anne Will. Sie fragte ihre Runde: Was folgt nun für Zivilgesellschaft und Politik? Die Gäste Petra Köpping (SPD), Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Michael Kretschmer ... mehr

Chaos in Chemnitz – Bekannte über Opfer: "Das hätte Daniel nicht gewollt"

Bei den Protesten in Chemnitz kam es zu Ausschreitungen, die Polizei wirkte überfordert. Die Bürger in Chemnitz sind gespalten über die rechten Aufmärsche in ihrer Stadt. Die sächsische Stadt Chemnitz kommt nicht zur Ruhe. Auch eine Woche nach dem Tod von Daniel ... mehr

Chemnitz-Eskalationen: Günther gegen Verfassungsschutz-Beobachtung der AfD

Nach den Krawallen in Chemnitz werden die Rufe nach einer Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz lauter. Doch nicht alle Politiker halten dies für eine gute Idee. Bundestagsvizepräsident  Thomas Oppermann (SPD) hat in der "Welt" angemahnt ... mehr

Angriffe auf Journalisten in Chemnitz: Der Rechtsstaat gerät in Gefahr

Seit einer Woche ist die Polizei in Sachsen damit überfordert, die Sicherheit im öffentlichen Raum zu gewährleisten. Dieses Versagen gefährdet unseren Rechtsstaat. Deutschland im Spätsommer 2018: Seit einer Woche erleben wir in einer deutschen Stadt den Ausnahmezustand ... mehr

"Vom Sofa hochkommen": Maas wirft Bequemlichkeit im Kampf gegen Rassismus vor

Außenminister Heiko Maas fordert von den Bürgern im Zuge der Ausschreitungen in Chemnitz mehr Einsatz: "Wir müssen Gesicht zeigen gegen Neonazis und Antisemiten." Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die Bürger zu mehr Einsatz im Kampf gegen Rassismus und zur Verteidigung ... mehr

Bayern: Hitlergruß in Rosenheim - Ermittlung gegen Bundespolizisten

Laut der Aussage eines Zeugen haben zwei Beamte der Bundespolizei in einem Rosenheimer Lokal den Hitlergruß gezeigt und fremdenfeindliche Sprüche gemacht. Jetzt wird wegen Volksverhetzung ermittelt.  Zwei Beamte der Bundespolizei und ein Mitglied der Rosenheimer ... mehr

Ausschreitungen in Chemnitz: Sachsen sind die neuen Muslime

Und auf einmal finden sich zwei Bevölkerungsgruppen auf derselben Seite wieder: Muslime und Sachsen. Während sich die einen oft pauschal als Islamisten beschimpft fühlen, sehen sich die anderen zunehmend als Nazis verunglimpft. Zeit, ein bisschen ... mehr

Dritter Demo-Tag in Chemnitz: Hitlergrüße werden heute "rigoros bestraft"

Im Chemnitzer Stadion diskutiert die sächsische Staatsregierung mit rund 500 Bürgern. Gleichzeitig protestieren draußen erneut um die Tausend Rechtsextreme. Diskutieren wollen sie nicht – für sie ist Ministerpräsident Kretschmer ein „Volksverräter“.  Die Rechtsextremen ... mehr

Gespräche nach Eskalationen in Chemnitz: "Aufs Maul, aufs Maul, aufs Maul"

Wenn Holocaustleugner mit Hass auf Ausländer von "den Rechten" reden und  nicht sich meinen: t-online.de dokumentiert, was ein Theologe nach einer "Pro Chemnitz"-Demo im Zug erlebte. Harald Lamprecht wurde am Montagabend unfreiwillig Zeuge ... mehr

Tötungsdelikt in Chemnitz: Mutmaßlicher Haftbefehl im Netz geleakt

Nach der Tötung eines Mannes in Chemnitz bahnt sich ein weiterer Skandal an:  Der Haftbefehl gegen den irakischen mutmaßlichen Haupttäter wird offenbar von Rechtsradikalen im Netz verbreitet.  In den sozialen Netzwerken kursiert ein Foto, das angeblich den Haftbefehl ... mehr

Rechtsextremismus-Forscher: "Sachsen hat ein Problem mit Verharmlosung"

Die Amadeu Antonio Stiftung beklagt zunehmende Aggression gegen Zuwanderer – nicht nur in Sachsen. Auch wenn Politik und Polizei das Problem dort noch verschärften. Angesichts der jüngsten Ausschreitungen in Chemnitz hat die Amadeu Antonio Stiftung zunehmende Aggression ... mehr

Rechtsextreme Hetze in Chemnitz: Wer sind die Frauen auf diesem Plakat?

Mit Klischees und falschen Informationen hetzen Rechtsextreme gegen Migranten. Das zeigte sich auch bei den Krawallen in Chemnitz – auf einem Neonazi-Protestbanner. Dieses Banner war schon bei den Demonstrationen in Kandel nach dem Mord an Mia zu sehen. Am Montag ... mehr

So erlebte der RTL-Reporter die Live-Schalte aus Chemnitz

Plötzlich drängt ein Mann in die RTL-Live-Schalte aus Chemnitz und zeigt den Hitlergruß. TV-Reporter Thomas Präkelt erzählt, wie er den Moment erlebte – und dass er trotzdem sagte, was er sagen wollte. Während einer Live-Schalte aus Chemnitz für das RTL-Nachtjournal ... mehr

Ausschreitungen in Chemnitz: So hat sich der Krawall-Abend entwickelt

Sprechchöre, Hitlergruß, Flaschenwürfe. Gestern standen sich gewaltbereite Rechtsextreme und Gegendemonstranten in Chemnitz gegenüber, die Polizei hatte nicht genügend Leute im Einsatz. Fünf Szenen, die zeigen, wie sich die Krawalle entwickelt haben.  Die Schweigeminute ... mehr

Grünen-Politiker von Notz: "Dass Horst Seehofer sich zu Chemnitz ausschweigt, ist skandalös"

Die rechten Krawalle in Chemnitz sorgen über die politischen Lager hinweg für Bestürzung. Nur einer schweigt bislang: der Innenminister. Die Kritik an ihm wird immer lauter. Nach den fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Chemnitz herrscht über Parteigrenzen hinweg ... mehr

Rechte Proteste in Chemnitz: Experte warnen vor Ausschreitungen

Viele Menschen in Deutschland sind über die Vorfälle in Chemnitz erschrocken und besorgt – und d ie Lage vor Ort bleibt weiterhin angespannt. Experten äußern Warnungen und Kritik. Nach den jüngsten Ausschreitungen in Chemnitz wächst die Kritik an zunehmender Aggression ... mehr

"Hetzjagden" in Chemnitz: Vorfälle haben "in unserem Rechtsstaat keinen Platz"

Nach den Ausschreitungen im sächsischen Chemnitz findet der Sprecher der Bundesregierung deutliche Worte. Eine Linke-Politikerin kritisiert zudem das Verhalten der Polizei. Die Bundesregierung hat nach den Vorfällen in Chemnitz "Hetzjagden" auf Ausländer scharf ... mehr

Jüdin auf Neonazi-Festival: "Was hat dich dazu gebracht, so zu denken?"

Was passiert, wenn eine jüdische Journalistin auf ein rechtes Festival geht? Tausende Rechtsextreme pilgerten zum Rechtsrock-Konzert in Themar. Mittendrin: die israelische Reporterin Antonia Yamin. Anfang Juni war Themar in Thüringen Schauplatz eines ... mehr

Rechtsextreme Gruppe: Identitäre Bewegung begeht über 100 Straftaten

Die rechtsextreme Identitäre Bewegung ist nach einem Medienbericht in den vergangenen 16 Monaten mit mehr als 100 Straftaten aufgefallen. Zwischen April 2017 und August 2018 registrierten die Behörden 114 Straftaten mit Bezügen zu der Gruppe, wie es in einer ... mehr

Pegida-Hauptstadt Dresden: Ausländerhass besorgt Dresdner mehr als Ausländer

Pegida und AfD-Politiker nennen Dresden oft die "Hauptstadt des Widerstandes". Für die Bürger dort ist Ausländerfeindlichkeit aber ein viel größeres Problem als Ausländer es sind. Im Ruhrgebiet sieht das anders aus. Dresdens Bürger empfinden das wegen ... mehr

Charlottesville-Jahrestag: Tausende stellen sich Ultrarechten entgegen

Zum Jahrestag der tödlichen Proteste in Charlottesville haben sich in Washington Tausende Demonstranten einer verschwindend geringen Zahl an Rechtsextremisten entgegengestellt. Zu dem Aufmarsch "Vereint die Rechte 2" vor dem Weißen Haus kamen am Sonntag nur einige ... mehr

Weiterhin hohe Zahl rechter Angriffe in Brandenburg

Die Zahl gewalttätiger Übergriffe von Rechtsextremen vorwiegend gegen Ausländer ist in Brandenburg unverändert hoch. "Wir müssen erkennen, dass die seit drei Jahren anhaltende Hochphase rechter Gewalt kein kurzfristiges Phänomen ist", sagte Hannes Püschel vom Verein ... mehr

18 Jahre nach Wehrhahn-Anschlag: Freispruch für 52-jährigen Angeklagten

Für die einen ist er ein Rechtsterrorist, für andere ein unschuldig Verfolgter. Nun hat das Gericht im Prozess um den Anschlag an einem Düsseldorfer S-Bahnhof für den Angeklagten entschieden.  Im Prozess um den Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn ... mehr

Neonazi-Terror: Deutsche Rechtsextreme setzen Tausende auf "Feindeslisten"

Bei Razzien in der rechtsextremen Szene findet die Polizei laut einem Medienbericht Listen mit mehr als 25.000 Namen. Nur drei der Betroffenen werden von den Behörden informiert. Deutsche Rechtsextremisten haben in den vergangenen Jahren tausende Menschen ... mehr

Extremismus - Bericht: Entschädigungen für Opfer rechter Gewalt gestiegen

Berlin (dpa) - Die Entschädigungszahlungen des Bundes an Opfer rechtsextremistischer Gewalt sind einem Medienbericht zufolge stark gestiegen. Die überwiesenen Hilfeleistungen seien so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr, schrieb "Zeit Online" unter Berufung auf Zahlen ... mehr

Dortmund: Rechtsextreme bedrohen Mann jüdischen Glaubens

Rechtsextreme beschimpfen und bedrohen in Dortmund einen Mann. Sie wissen laut Polizei, dass er jüdischen Glaubens ist. Einer zeigt den Hitlergruß. Einen Schlag kann der Mann abwehren.   Drei polizeibekannte Rechtsextreme haben in Dortmund einen ihnen bekannten ... mehr

Daten der Bundesregierung: Ermittler finden vor allem bei Rechtsextremisten Bomben

Die Bundesregierung hat auf eine AfD-Anfrage hin ausgewertet, wann und wo welche Extremisten mit Sprengstoffen hantierten. Ermittler hatten es demnach meist mit Rechten zu tun.  Wenn in Deutschland in den vergangenen Jahren Bomben oder Material zum Bau bei Extremisten ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018