Thema

Rechtsextremismus

Thügida-Chef Köckert mit neuen schweren Vorwürfen konfrontiert

Thügida-Chef Köckert mit neuen schweren Vorwürfen konfrontiert

Der Neonazi und Thügida-Chef David Köckert ist wegen räuberischer Erpressung angeklagt. Nun wird zusätzlich bekannt: Er soll mit anderen Rechtsradikalen eine kriminelle Vereinigung gebildet haben. Der inhaftierte Thügida-Chef David Köckert steht nach Informationen ... mehr
Gedenken zur Bombardierung Dresdens: 18 Verfahren nach Aufmarsch von Rechtsextremen eingeleitet

Gedenken zur Bombardierung Dresdens: 18 Verfahren nach Aufmarsch von Rechtsextremen eingeleitet

Mehr als 1.200 Rechtsextreme haben am Freitag an einem sogenannten Trauermarsch teilgenommen. Im Zuge dessen kam es zu zahlreichen Verstößen.  Nach einem Aufmarsch von Rechtsextremen in der Dresdner Innenstadt hat die Polizei 18 Ermittlungsverfahren eingeleitet. Unter ... mehr
Beate Klarsfeld wird 80: Nazi-Jägerin wurde durch Kanzler-Ohrfeige berühmt

Beate Klarsfeld wird 80: Nazi-Jägerin wurde durch Kanzler-Ohrfeige berühmt

Sie schlug einen deutschen Bundeskanzler und spürte Nazi-Verbrecher auf. Die gebürtige Berlinerin Beate Klarsfeld kämpft mit ihrem Mann Serge seit Jahrzehnten gegen das Vergessen. "War das die Klarsfeld?" – so lautete die erste Frage von Kurt Georg Kiesinger ... mehr
KSK-Soldaten sollen Waffendepots für

KSK-Soldaten sollen Waffendepots für "Tag X" anlegen

Die Hinweise auf eine rechtsextreme Schattenarmee werden dichter: Nun packt ein ehemaliger Soldat gegenüber dem SWR aus. Er spricht von Waffendepots und Mordplänen. Laut einem ehemaligen Soldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) planen aktive und ehemalige Soldaten ... mehr
Bundesregierung: Deutsche Neonazis treffen sich zum Schießen im Ausland

Bundesregierung: Deutsche Neonazis treffen sich zum Schießen im Ausland

Deutsche Rechtsextremisten treffen sich immer wieder zu Schießübungen im Ausland, vor allem in Osteuropa. Die Behörden können offenbar wenig dagegen tun. Deutsche Rechtsextremisten haben sich in den vergangenen Jahren mehrfach zu Schießtrainings in Tschechien ... mehr

Bundeswehr: Sieben Extremisten im Jahr 2018 enttarnt – Soldaten suspendiert

Der Militärische Abschirmdienst hat Zahlen zu Disziplinarverfahren im Jahr 2018 veröffentlicht. Sieben Extremisten wurden enttarnt. Bei einer Spezialeinheit soll ein "Reichsbürger" suspendiert worden sein. In der Bundeswehr sind einem Medienbericht zufolge vergangenes ... mehr

Amadeu-Antonio-Stiftung: Kita-Broschüre nun ein Fall für die Justiz

Eine Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung sorgt seit einigen Wochen für Diskussionen. Ein Berliner Stadtrat warnte vor dem an Kitas adressierten Papier. Dagegen wehrt sich nun die Stiftung. Eine Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung zum Umgang mit Ausgrenzung ... mehr

"Identitäre Bewegung": Rechtsextremisten greifen Zeitungen und Parteien an

Die Polizei spricht von einer "politisch motivierten Aktion", der Staatsschutz ermittelt: In mehreren Städten hat es Angriffe gegen Medien und Parteien gegeben. Die rechtsextremistische "Identitäre Bewegung" (IB) hat am Montag in mehreren Städten Gebäude von Redaktionen ... mehr

50 Prozent mehr Agenten: Verfassungsschutz kündigt stärkeren Kampf gegen Rechts an

Berlin (dpa) - Der neue Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, hat einen verstärkten Kampf gegen den Rechtsextremismus angekündigt. Die Zahl der Agenten seiner Behörde, die sich der Gefahr von rechts widmen sollten, werde im kommenden ... mehr

Rechtsextremismus: Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss

Frankfurt/Main (dpa) - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßlich rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigen an diesem Mittwoch den Innenausschuss des hessischen Landtags. Die Opposition erhofft sich Antworten auf viele offene Fragen ... mehr

Verfassungsschutz kündigt Reaktion an: "Neue Dynamik im Rechtsextremismus"

Der Verfassungsschutz wurde in den letzten Jahren vielfach dafür kritisiert, den Kampf gegen Rechtsextremismus nicht ernst genug zu nehmen. Der neue Präsident des Bundesamts will das ändern und rüstet auf.  Der neue Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Thomas ... mehr

Mehr zum Thema Rechtsextremismus im Web suchen

Sondersitzung im Landtag - Hessens Innenminister: Kein "rechtes Netzwerk" bei Polizei

Wiesbaden (dpa) - Die Affäre um mögliche Rechtsextremisten in der hessischen Polizei weitet sich aus. Nach Ermittlungen zu einer Chat-Gruppe in der Frankfurter Polizei werden drei weitere Vorfälle in anderen Dienststellen untersucht. Dies bestätigte Hessens ... mehr

"NSU 2.0"-Skandal: Rechte "Auffälligkeiten" bei drei weiteren Polizeipräsidien

Das mutmaßliche rechtsextreme Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigt auch weiterhin die Ermittler. Laut einem Bericht soll es in drei weiteren Polizeipräsidien "Auffälligkeiten" gegeben haben. Die Ermittlungen gegen ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk ... mehr

Prozess: Haftstrafe für "Migrantenschreck"-Betreiber

167 Schusswaffen verkaufte der Angeklagte nach Deutschland – und kassierte rund 99.000 Euro. Seine Kunden: gewaltbereite Rechtsextreme. Nun muss der Händler ins Gefängnis. Der Betreiber der Internetseite "Migrantenschreck" ist wegen Waffenhandels zu zwei Jahren ... mehr

Gewerkschaft: Rechtsextreme Polizisten sollen suspendiert werden

Rechtsextreme Polizeibeamte sollen ohne Kompromisse aus dem Dienst entlassen werden. Das fordert die Gewerkschaft. In Frankfurt werden derzeit fünf Polizisten der Volksverhetzung beschuldigt. Angesichts der Ermittlungen gegen fünf Frankfurter Polizisten ... mehr

Rechtsextreme Gruppe plant offenbar Wiederaufbau

Die rechtsextreme Gruppe Blood & Honour steht unter Verdacht, einen Wiederaufbau zu planen. Deshalb durchsuchte die Polizei nun mehrere Objekte. Zwölf Personen gerieten ins Visier der Ermittlungen.  Wegen mutmaßlicher Pläne zum Wiederaufbau der verbotenen ... mehr

Aktion "Soko Chemnitz" soll eine Falle gewesen sein: "Danke, liebe Nazis"

Das "Zentrum für Politische Schönheit" hat seine umstrittene Aktion gegen mutmaßliche Rechte beendet und als "Honigtopf" entlarvt. Demnach sollten diese mit dem Online-Pranger angelockt werden und sich selbst identifizieren. "Danke, liebe Nazis", heißt es in dem Tweet ... mehr

Existiert in Deutschland eine rechtsextreme Schattenarmee?

Soldaten, Polizisten und Geheimdienstleute: Bereiten sie sich auf den "Tag X" vor, an dem sie politische Gegner beseitigen – und die Macht übernehmen? Medien berichten über auffällige Indizien.  Calw in Baden-Württemberg, Graf-Zeppelin-Kaserne: Am 15. September ... mehr

Haftbfehle gegen Islamisten, Rechts- und Linksextremisten: So viele laufen frei herum

Eine Zahl macht Schlagzeilen: 467 per Haftbefehl gesuchte Rechtsextreme sind untergetaucht. t-online.de hat die Zahlen auch für andere Extremisten recherchiert. In Deutschland ist die Zahl gesuchter Rechtsextremer und Islamisten leicht gesunken und die Zahl gesuchter ... mehr

Flüchtig trotz Haftbefehl: Hunderte Rechtsextremisten sind untergetaucht

In Deutschland sind 467 Rechtsextremisten verschwunden. Sie werden mit Haftbefehl gesucht, doch die Behörden finden sie nicht. Jeder Vierte gilt als gewalttätig. In Deutschland können Haftbefehle gegen 467 Rechtsextremisten nicht vollstreckt werden ... mehr

"Bargeld" bei Hilfe: Polit-Aktivisten stellen Chemnitz-Pranger ins Netz

Linke Aktivisten provozieren im Internet mit einem Denunzianten-Aufruf: Sie wollen Nutzer dazu bringen, Bilder der Chemnitzer Demonstrationen auszuwerten. Unter dem Motto "Erkennen Sie Ihren Arbeitskollegen" fordert das sogenannte Zentrum für politische ... mehr

Polizei beendet Rechtsrock-Konzert in Sachsen

In Sachsen hat die Polizei erneut ein rechtsextermes Rockkonzert frühzeitig beendet. Offenbar wurden Beamte zuvor auf "Sieg-Heil"-Rufe aufmerksam. Die Polizei hat ein rechtes Rockkonzert im ostsächsischen Ostritz vorzeitig beendet. Hunderte Männer und Frauen waren ... mehr

Thomas Haldenwang: "Ich bin jetzt der Präsident – ich setze die Akzente"

Thomas Haldenwang tritt kein einfaches Erbe an – als oberster Verfassungsschützer muss er den Ruf der Behörde aufpolieren, der unter seinem Amtsvorgänger schwer gelitten hat. Er hat viel vor. Thomas Haldenwang hat bei seinem ersten prominenten Auftritt ... mehr

Lamya Kaddor: Überlasst die Heimat nicht den Rechten!

Wer in Deutschland "Heimat" sagt, stößt bei Linken oft auf Unbehagen. Warum eigentlich? Heimat betrifft uns alle. Man darf den Begriff nicht Pegidisten, Identitären und anderen Rechtspopulisten überlassen. Parteien, die das erkennen, könnten hierzulande ein gewaltiges ... mehr

Verfassungsschutzpräsidentin Beate Bube wollte Vortrag für die AfD halten

Die baden-württembergische Chefin des Verfassungsschutzes wollte im Dezember bei einer AfD-internen Veranstaltung in Heilbronn auftreten. Nun wurde der Termin kurzfristig abgesagt. Die Präsidentin des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg Beate Bube wollte ... mehr

Rechtsextreme Eltern aus Birmingham verurteilt

Ein britisches Paar hat seinen Sohn nach Adolf Hitler benannt. Jetzt sind die Rechtsextremisten wegen Mitgliedschaft in der verbotenen Organisation "National Action" verurteilt worden. Ein Gericht in Birmingham hat ein Paar, das seinen Sohn auf den Namen Adolf taufte ... mehr

Großdemo mit Nationalisten: Hunderttausende bei Unabhängigkeitsmarsch in Polen

Warschau (dpa) - Mit einer Großdemonstration in Warschau und kleineren Gedenkveranstaltungen im ganzen Land hat Polen am Sonntag seinen 100. Unabhängigkeitstag gefeiert. Mehr als zweihunderttausend Menschen seien dem Aufruf von Staatspräsident Andrzej ... mehr

Neonazi-Prozess: Schöffin räumt Affäre mit Angeklagtem ein

Der Prozess gegen Mitglieder der "Freien Kameradschaft Dresden" ist erneut vertagt worden. Der Grund: Eine Schöffin hatte offenbar ein Verhältnis mit dem Hauptangeklagten. Im Prozess gegen Mitglieder der rechtsextremen "Freien Kameradschaft Dresden ... mehr

Gedenktag 9. November: Rechte Demo darf durch Berlin marschieren

Rechte Aufmärsche am Jahrestag der Reichspogromnacht? Das wollte der Berliner Innensenator verhindern. Ein Gericht hat nun aber den Rechtsextremen recht gegeben. Das Berliner Verwaltungsgericht hat das Verbot einer rechtspopulistischen Demonstration am 9. November ... mehr

Drei Bundesländer planen Schritte gegen Rechtsextremismus

Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stehen immer wieder wegen Umtrieben von Rechtsextremen im Fokus. Jetzt reagieren die Innenminister der drei Länder. Die Innenminister von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben ... mehr

Nach Anschlag in Pittsburgh: Hetz-Portal "Gab.com" soll offline gehen

Der Attentäter von Pittsburgh, der am Samstag elf Menschen in einer Synagoge tötete, hatte seine Tat im Internet angekündigt. Die Seite Gab.com geht nun offenbar vom Netz. Ein rechtsgerichtetes Internetportal mit antisemitischen Inhalten ... mehr

Politisch motivierte Kriminalität: Ist Hitlergruß von Afghane auf dem Oktoberfest rechts?

Ein Afghane zeigt beim Münchner Oktoberfest den Hitlergruß. Wieso das für die AfD hochwillkommen ist, und was das über die Statistik zu politisch motivierten Straftaten aussagt. Ein Zwischenfall mit einem Afghanen beim Münchner Oktoberfest ist für die AfD Anlass ... mehr

Bayern: Verfassungsschutz beobachtet Mitglieder der AfD-Fraktion

Einige Mitglieder der neuen AfD-Fraktion im bayerischen Landtag werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Grund sei unter anderem eine mögliche Verbindungen zur rechtsextremen Szene. Bei den Beobachteten handele es sich um "Einzelne, die bei der Landtagswahl ... mehr

Medienbericht: Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte mehr als halbiert

Im Schnitt wurde alle zweieinhalb Tage ein  Angriff auf eine Asylunterkunft  verübt. Das ist mehr als die Hälfte weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte hat sich in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich ... mehr

Rechtsextreme Ausschreitungen: Regierung rechnet nach Chemnitz mit Nachahmern

Rechtsextreme verbuchen die Ausschreitungen in Chemnitz als Erfolg, glaubt die Bundesregierung. Sie rechnet damit, dass die Szene Gewaltdelikte von Migranten auch künftig für Aktionen nutzt. Die Ausschreitungen nach der Tötung eines Mannes in Chemnitz ... mehr

C&A in der Kritik: Kinder-Kollektion erinnert an Neonazi-Outfit

Eine Kollektion von C&A sorgt für Diskussionen. Sweatshirts, ein T-Shirt und eine Jacke für Kinder erinnern an die Outfits von R echtsradikalen . Der Hersteller reagiert. Eine Kollektion mit Aufdrucken, die an rechtsradikale Symbolik erinnern ... mehr

"Revolution Chemnitz": Wendepunkt der Geschichte erzwingen

Mit für den Tag der Deutschen Einheit geplanten Taten haben die mutmaßlichen Rechtsterroristen von "Revolution Chemnitz" einem Medienbericht zufolge auf einen "Wendepunkt der deutschen Geschichte" abgezielt. Dies berichtete die "Welt am Sonntag" und berief sich dabei ... mehr

U-Haft für vier weitere mutmaßliche Rechtsterroristen

Ein Ermittlungsrichter am Bundesgerichtshof hat gegen vier weitere mutmaßliche Rechtsterroristen Untersuchungshaft angeordnet. Damit seien gegen insgesamt acht Männer aus dem Raum Chemnitz Haftbefehle in Kraft, teilte der Generalbundesanwalt am Dienstag in Karlsruhe ... mehr

AfD lobt Festnahmen - "Revolution Chemnitz": Vier weitere Festgenommene in U-Haft

Dresden/Chemnitz/Karlsruhe (dpa) - Nach der Festnahme acht mutmaßlicher Mitglieder der rechtsterroristischen Gruppe "Revolution Chemnitz" ist eine Kontroverse über die Handlungsfähigkeit von Polizei und Verfassungsschutz in Sachsen entbrannt. Regierungssprecher Steffen ... mehr

U-Haft auch für restliche mutmaßliche Rechtsterroristen

Vier mutmaßliche Anhänger der Terrorzelle "Revolution Chemnitz" sitzen bereits in Untersuchungshaft, nun müssen auch die anderen vier Mitglieder der Gruppe bis zum Prozess gegen sie ins Gefängnis.  Die Bundesanwaltschaft hat gegen vier weitere ... mehr

Linke: "Revolution Chemnitz" früher ins Visier nehmen

Die mutmaßlichen Rechtsterroristen der Gruppierung "Revolution Chemnitz" hätten nach Ansicht von Linke- Politikerin Kerstin Köditz viel früher ins Visier der sächsischen Ermittler geraten müssen. Denn die Gruppe und ihre führenden Köpfe seien den Behörden schon ... mehr

Tagesanbruch: Polizeiaktion gegen mutmaßliche Terrorgruppe in Chemnitz

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Die Regierungsparteien kämpfen um ihren Status als führende politische Kräfte. Nach dem Asyl-Maaßen-Führungs-und-sonst-wie-Debakel rauschen ... mehr

Anschlag am 3. Oktober geplant - Terrorverdacht: Rechtsextreme aus Chemnitzer Szene in Haft

Karlsruhe/Chemnitz (dpa) - Die Polizei hat eine Gruppe von mutmaßlichen Rechtsterroristen aus Chemnitz ausgehoben, die am Tag der Deutschen Einheit einen Anschlag geplant haben soll. Am Montag ließ der Generalbundesanwalt sieben Männer festnehmen ... mehr

Mutmaßlicher Rechtsterrorist in Sachsen festgenommen

Die Bundesanwaltschaft hat am Montag in Sachsen einen weiteren Mann wegen des Verdachts der Bildung einer rechtsterroristischen Vereinigung festnehmen lassen. Auch ihm wird die Mitgliedschaft in der Gruppe "Revolution Chemnitz" vorgeworfen. Es handele sich um einen ... mehr

Chemnitz: Staatsanwaltschaft will Umfeld rechter Terrorgruppe durchforsten

Nach der Zerschlagung einer mutmaßlichen rechtsextremen Terrorgruppe in Chemnitz nimmt die Polizei das Umfeld der Männer in den Blick. Gegen die Anführer wurde bereits U-Haft angeordnet.  Die Bundesanwaltschaft hat am Montag in Sachsen einen weiteren Mann wegen ... mehr

Sechs Rechtsextreme in Chemnitz festgenommen

Geplante Angriffe und Anschläge. Sechs Rechtsextreme in Chemnitz festgenommen. (Quelle: dpa) mehr

Seehofer begrüßt Festnahmen: "Terrorgefahr anhaltend hoch"

Nach der Festnahme von sechs Sachsen wegen des Verdachts der Bildung einer rechten Terrorgruppe hat Bundesinnenminister Horst Seehofer vor einer generell unverändert hohen Terrorgefahr gewarnt. "Die Terrorgefahr ist anhaltend hoch in Deutschland ... mehr

Barley: "Von rechtem Terror geht reale und große Gefahr aus"

Angesichts der Festnahmen mutmaßlicher Rechtsterroristen aus der Chemnitzer Szene sieht Bundesjustizministerin Katarina Barley eine Bedrohung von rechts. "Von rechtem Terror geht reale und große Gefahr aus", sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe ... mehr

Chemnitzer Szene: Mutmaßliche Rechtsterroristen festgenommen

Die Bundesanwaltschaft hat am Montag in Sachsen und Bayern sechs Männer wegen des Verdachts der Bildung einer rechtsterroristischen Vereinigung festnehmen lassen. Wie die Behörde in Karlsruhe mitteilte, werden zudem mehrere Wohnungen sowie weitere ... mehr

Linke fordern härteres Vorgehen gegen Rechtsextremisten

Nach der Festnahme mutmaßlicher Rechtsterroristen aus der Chemnitzer Szene haben die Linken ein härteres Vorgehen gegen Rechtsextreme gefordert. "Dass die neue Zelle in Chemnitz entstanden ist, zeigt auch, welche Ausmaße die rassistische Radikalisierung ... mehr

Wieso es keinen Rechtsruck gibt, aber die extreme Rechte trotzdem wächst

Spätestens nach Chemnitz heißt es, Deutschland sei nach rechts gerückt. Doch das stimmt nicht. Warum sind extrem rechte Parteien trotzdem so stark?  Es scheint ein Ruck durch Deutschland zu gehen. Und nicht nur durch Deutschland, nein, durch den ganzen Westen ... mehr

Aktuelle Umfrage: Deutsche für härteres Vorgehen gegen den Rechtsextremismus

Immer wieder dominieren Rechtsextremisten die Nachrichten – zur Sorge vieler Deutscher. Wie eine Umfrage zeigt, wollen die Bundesbürger mehr Einsatz der Behörden. Die Bilder von  Chemnitz gingen um die Welt. Nach dem tödlichen Messerangriff auf einen ... mehr

Dortmund: Parolen von Neo-Nazis oft noch im legalen Rahmen

Nach einer Neonazi-Demo in Dortmund wird die Polizei für ihre Zurückhaltung kritisiert. Jetzt äußert sich die Gewerkschaft der Polizei. Den Beamten seien die Hände gebunden. Nach zwei Demonstrationszügen von Rechtsextremen in Dortmund hat die Polizei ... mehr

Niederbayern: Piloten entdecken riesiges Hakenkreuz aus Gülle auf Feld

Ein Landwirt in Niederbayern hat ein Hakenkreuz und einen AfD-Schriftzug aus Gülle auf ein Feld aufgebracht. Mehrere Piloten hatten das beim Überfliegen gesehen und die Polizei alarmiert. Ein Landwirt soll in Niederbayern mit Gülle ein angedeutetes Hakenkreuz und einen ... mehr

Bremen: SPD will bundesweite Beobachtung von AfD-Jugend

Die SPD fordert eine bundesweite Beobachtung der Jungen Alternativen. Angesichts der Überschneidungen mit der Identitären Bewegung ist die AfD bereits vielerorts im Fokus. Die Sprecher gegen Rechtsextremismus der SPD-Fraktionen der Landtage und des Bundestags ... mehr
 
1 3 4 5 6 7


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019