Sie sind hier: Home > Themen >

Remco Evenepoel

Thema

Remco Evenepoel

Radsport - Straßenrad-EM: Heimsieg für Colbrelli - Geschke auf Platz 16

Radsport - Straßenrad-EM: Heimsieg für Colbrelli - Geschke auf Platz 16

Trient (dpa) - Der Italiener Sonny Colbrelli hat bei den Straßenrad-Europameisterschaften den Titel geholt. Der 31-Jährige setzte sich nach 179,2 Kilometern bei seinem Heimsieg in Trient vor dem belgischen Jungstar Remco Evenepoel im Sprint durch. Dritter wurde ... mehr
104. Italien-Rundfahrt - Nach Sturz: Evenepoel muss beim Giro aufgeben

104. Italien-Rundfahrt - Nach Sturz: Evenepoel muss beim Giro aufgeben

Sega di Ala (dpa) - Nach der deutschen Rad-Hoffnung Emanuel Buchmann ist auch das belgische Top-Talent Remco Evenepoel beim Giro d'Italia vorzeitig ausgestiegen. Der 21-Jährige wird einer Mitteilung seines Teams Deceuninck-Quickstep zufolge am Donnerstag nicht ... mehr
Italien-Rundfahrt - Giro: Starker Buchmann im Angriffsmodus -

Italien-Rundfahrt - Giro: Starker Buchmann im Angriffsmodus - "So weitermachen"

Montalcino (dpa) - Als Emanuel Buchmann attackierte, konnte nur noch das Rosa Trikot folgen. Mit einer bärenstarken Leistung auf den staubigen Schotterpisten der Toskana hat der deutsche Hoffnungsträger beim Giro d'Italia seine Ambitionen auf eine Podiumsplatzierung ... mehr
Quick Step verlängert: Zukunft des Rad-Teams von Alaphilippe bis 2027 sicher

Quick Step verlängert: Zukunft des Rad-Teams von Alaphilippe bis 2027 sicher

Brüssel (dpa) - Der Weltklasse-Radrennstall um den französischen Weltmeister Julian Alaphilippe und den belgischen Jungstar Remco Evenepoel hat den Vertrag mit Hauptsponsor Quick Step um sechs Jahre bis 2027 verlängert. Das teilte das Team Deceuninck-Quick ... mehr
Giro d'Italia: Buchmann startet mit Handicap - Gut eine Minute Rückstand

Giro d'Italia: Buchmann startet mit Handicap - Gut eine Minute Rückstand

Turin (dpa) - Auf den gut gefüllten Straßen von Turin ist Emanuel Buchmann fast schon erwartungsgemäß mit einem Handicap in den 104. Giro d'Italia gestartet. Der Hoffnungsträger auf die erste deutsche Podiumsplatzierung in der Geschichte der Rundfahrt verlor ... mehr

Belgier bleibt bei Quick-Step: Rad-Supertalent Evenepoel verlängert Vertrag um fünf Jahre

Brüssel (dpa) - Supertalent Remco Evenepoel bleibt beim belgischen Radsport-Team Deceuninck-Quick-Step. Wie der Rennstall mitteilte, unterschrieb der 21-jährige Belgier einen neuen Vertrag über die ungewöhnlich lange Laufzeit von fünf Jahren. Damit ist auch ein Wechsel ... mehr

Nach langer Verletzungspause - "Schritt für Schritt": Evenepoel zurück auf dem Rad

Brüssel (dpa) - Der belgische Jungstar Remco Evenepoel ist nach seinem schlimmen Unfall vor gut einem halben Jahr zurück auf dem Rad. Der 21-Jährige hat von den Ärzten die Erlaubnis erhalten, wieder ins Training einzusteigen. Evenepoel, der in seiner Heimat ... mehr

Belgisches Rad-Wunderkind: Antidopingkommission ermittelt gegen Evenepoel

Brüssel (dpa) - Die Radsport-Antidopingkommission CADF hat gegen den belgischen Jungstar Remco Evenepoel im Zuge seines schweren Sturzes bei der Lombardei-Rundfahrt Ermittlungen eingeleitet. Hintergrund ist ein Video, das zeigt, wie Sportdirektor Davide Bramati einen ... mehr

Martin: "Der neue Eddy Merckx": Wunderkind Remco Evenepoel auf Rekordjagd

Harrogate (dpa) - Mit 16 Jahren spielte er in der belgischen Fußball-Juniorenauswahl. Den Halbmarathon lief er in beachtlichen 1:13 Stunden - Remco Evenepoels große Leidenschaft war und ist aber der Radsport. Spätestens seit seinem zweiten Platz im Einzelzeitfahren ... mehr

"Kleiner Kannibale" - Triumphe und Tränen: Evenepoel verzückt Radsport-Belgien

Alkmaar (dpa) - Remco Evenepoel konnte seine Emotionen nicht mehr zurückhalten. Tief gerührt und mit Tränen in den Augen stand der 19 Jahre alte Radprofi aus Belgien auf dem Podium im niederländischen Alkmaar und zeigte mit dem Zeigefinger seiner linken Hand zum Himmel ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: