Sie sind hier: Home > Themen >

Reportagen

Thema

Reportagen

Panzer fahren als Freizeitvergnügen

Panzer fahren als Freizeitvergnügen

Panzer sind Kriegsgerät und Maschinen der Zerstörung. Dennoch üben die Stahlungetüme eine solche Faszination aus, dass auch Wehrdienstverweigerer gerne mal den Steuerknüppel in die Hand nehmen. Nicht nur in den USA ist das Panzerfahren als Zivilist ein beliebter ... mehr

"Bodybuilding hat mich aus der Magersucht befreit"

Lisa Cross nahm als Teenager maximal 500 Kalorien am Tag zu sich. Das magersüchtige Mädchen wollte kein Gramm Fett zu viel auf den Rippen haben. Heute verputzt die 35-Jährige täglich 5.000 Kalorien. Mit 15 Jahren rutschte Lisa Cross in die Magersucht. Vor ihrem ... mehr
Praktikum bei einem Bestatter

Praktikum bei einem Bestatter

Der Tod ist für viele Menschen ein Tabuthema. Doch wenn nichts sicher ist im Leben, eines ist sicher: Sterben müssen wir alle irgendwann. Die Bestatter Gregor Kuhnle und Frank Schmitt vom 1. Weinheimer Bestattungsunternehmen haben ... mehr
Kalender Deutschland Grenzenlos

Kalender Deutschland Grenzenlos

Die innerdeutsche Grenze hat mehr als vier Jahrzehnte lang Landschaften, Orte und Familien getrennt. Über knapp 1400 Kilometer zog sich ein Sperrgürtel von der Ostsee bis nach Bayern zur Grenze der damaligen Tschechoslowakei. Eine Zone, die von 1961 bis 1985 teilweise ... mehr
Legendäre Lokomotiven verrosten in der Wüste

Legendäre Lokomotiven verrosten in der Wüste

In der bolivianischen Salzwüste, etwa drei Kilometer entfernt vom Städtchen Uyuni, steht ein unfreiwilliges Freilichtmuseum: Dutzende alte Dampflokomotiven reihen sich auf dem kargen Boden nebeneinander. Früher transportierten die Züge die Rohstoffe ... mehr

Fotoreportage über den höchsten Slum der Welt

Es sollte ein Prestigeobjekt sein, der Auftakt für eine venezolanische Wall Street. So wurde Anfang der 1990er Jahre mit dem Bau des „Turm des David“ in der Hauptstadt Caracas begonnen. David Brillembourg, ein Banker, reich geworden in Zeiten ... mehr

Die verlorene Kindheit der Kinder von Syrien

Für das Aufwachsen von Kindern ist Aleppo einer der wohl schlimmsten Orte der Welt. Waffen und Gewalt prägen dort den Alltag der Familien. Die meisten Schulen sind zerstört, und selbst der Weg in die wenigen verbliebenen kann wegen ... mehr

Pferderennen: Cheltenham, das wahre Ascot

Bei diesem Pferderennen wehen keine bunten Kleidchen von Damen aus dem Geldadel, wie beim berühmten Pferderennen von Ascot. Hier türmen sich die Hüte nicht zu bizarren Vogelnestern auf: Man posiert in edler Bescheidenheit. Beim Cheltenham Festival, einem der wichtigsten ... mehr

Bilder aus dem nordkoreanischen Alltag

Die Demokratische Volksrepublik Korea ist das wohl isolierteste Land der Erde. Touristen werden, wenn sie überhaupt einreisen dürfen, von Dolmetschern und Sicherheitskräften überwacht. Reisen außerhalb der Hauptstadt müssen vorher genehmigt werden. Touristische ... mehr

Andreas Meichsner sammelte für seinen Bildband kuriose Aufnahmen von Produkttests

In einem unscheinbaren Bürogebäude springen erwachsene Männer auf Sofas herum, Mitarbeiter bemalen Toastscheiben oder ziehen Schubladen durch die Gegend. Was in jeder anderen Firma zu Kopfschütteln führen würde ist hier der ganz normale Alltag: Die Mitarbeiter ... mehr

Iran: Größter Binnensee droht vollständig auszutrocknen

Der Urmia-See, Irans größter Binnensee, ist dabei, vollständig auszutrocknen: Die Szene wirkt surreal, als ob Schiffswracks und Spaziergänger auf einer Wolke wandeln. Tatsächlich befinden sie sich auf einem der größten Salzseen der Welt. Dieses Idyll ist bedroht. Durch ... mehr

Werner Freund ist tot: Der Forscher lebte mitten unter Wölfen

Er war eine Ikone der Verhaltensforschung und hat sein Leben mehr als vierzig Jahre lang den Wölfen gewidmet. Nun verstarb Werner Freund im Alter von 80 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit. Seine Liebe zu den Tieren entdeckte er, als er Anfang der 1950er Jahre ... mehr

Bildband "Endstation" zeigt Autofriedhöfe in Europa

Der Fotograf Thorsten Müller lichtet keine Schrottplätze ab - darauf legt er Wert. "Friedhöfe für Automobile" nennt er die versteckten Orte in Wäldern, Wiesen und Gärten. In seinem Bildband "Endstation" zeigt der Auto-Liebhaber Bilder von einst geliebtem Blech ... mehr

Die beeindruckenden Ruinen der Tempel von Angkor

Auch 150 Jahre nach ihrer Entdeckung geben die Tempel in der kambodschanischen Region Angkor viele Rätsel auf. Nun hat der Fotograf Jaroslav Poncar die Bauwerke für die UNESCO umfassend dokumentiert. Tief im Dschungel Kambodschas befindet sich eine Zauberwelt aus Stein ... mehr

Foto-Safari in der kanadischen Arktis

Im Norden Kanadas, jenseits der Zivilisation, wartet eines der letzten großen Abenteuer. David de Vleeschauwer zeigt die beindruckenden Bilder seiner Reise durch die kanadische Eiswüste. In den dunklen Wintermonaten sind die weiten Ebenen des Nordens kaum bewohnbar ... mehr

Hinter den Kulissen der Schwulen-Szene in Sotschi

Die Repressalien von Putins Regierung gegen Homosexuelle überschatten die Olympischen Spiele in Russland. Doch die Stadt am Schwarzen Meer gilt seit jeher als Schwulenparadies und Ort, der den konservativen Ideologien trotzt. Seit Juni 2013 gilt in Russland ... mehr

Bordelle in Nevada: Amerikas Zentrum der Lust

Sex gegen Geld - das ist in den USA verboten. Nur in der Wüste von Nevada können Prostituierte in etwa 30 Bordellen legal ihr Geld verdienen. Umgeben von zahlreichen leichtbekleideten Damen sitzt Dennis Hof in einem der berühmtesten Bordelle der USA, der Bunny Ranch ... mehr

Die fantastische Welt der Privatinseln

Wer hat ihn nicht schon geträumt, den Traum von der eigenen Insel: Ruhe und Erholung finden an einem abgeschiedenen Ort. Keine Pauschaltouristen, die morgens ab acht Uhr die Liegen am Pool mit ihren Handtüchern besetzen. Auf die eigene Insel kommt nur, wer eingeladen ... mehr

Fuchs und Hund: Eine ungewöhnliche Tierfreundschaft

Eigentlich müssten sie sich meiden oder sogar angreifen, stattdessen sind sie Freunde geworden: In einer ländlichen Gegend von Norwegen können ein Fuchs und ein Hund nicht voneinander lassen. Die wohl schönste Tiergeschichte des Landes begann im Sommer 2013: Torgeir ... mehr

Zugfriedhof in der größten Salzwüste der Welt

In der bolivianischen Salzwüste, etwa drei Kilometer entfernt vom Städtchen Uyuni, steht ein unfreiwilliges Freilichtmuseum: Dutzende alte Dampflokomotiven reihen sich auf dem kargen Boden nebeneinander. Der "Cementerio de trenes" ist immerhin eine beliebte ... mehr

"Tagebau": Alltag mit der Braunkohle

Als Sebastian Mölleken zum ersten Mal im rheinischen Braunkohlerevier für sein Fotoprojekt "Tagbau" recherchierte, war er überwältigt: Ganze Dörfer müssen den riesigen Baggern weichen, die bis ins Jahr 2045 etwa 1,3 Milliarden Tonnen Braunkohle abbauen sollen ... mehr

VW Käfer als "Wohn-Wagen"

Weil er sich keine Wohnung leisten kann, lebt ein Rentner aus Mexiko seit Jahren in seinem Oldtimer. Alles was "Don Oscar" besitzt, hat er in seinem rollenden "Wohnmobil" verstaut. Nach der Scheidung vor zehn Jahren verschwand seine ... mehr

Bildband "Wounded" von Bryan Adams

Große Narben ziehen sich über den Bauch von Karl Hinett. Dazwischen prangt in großen Buchstaben das Wort "Unscarred" (zu Deutsch: ohne Narben). Der britische Soldat wurde 2005 bei einem Einsatz im Irak mit Benzin übergossen und angezündet. Ihm gefalle die Ironie ... mehr

Tanz-Projekt: Prinzessin für eine Nacht

Ein ungewöhnliches Sozialprojekt in den Favelas der brasilianischen Küstenmetropole Rio de Janeiro sorgt für Furore: Der Ball der Debütantinnen. Bessere Zukunft Rund 37 junge Mädchen, alle im Alter von 15 Jahren, werden zu einem feierlichen Ball eingeladen. Veranstaltet ... mehr

Jahresrückblick 2013: Die besten Reportagen

In unserem Jahresrückblick stellen wir die besten Foto-Serien des Jahres aus dem Bereich Reportage vor. Angelo Merendinos Fotos zeigen das Gesicht einer tödlichen Krankheit - und erzählen gleichzeitig die Geschichte einer großen Liebe. Die Nase geschwollen ... mehr

Zwischen Wall-Street und Drogen: Fotoprojekt "Faces of addiction"

Tagsüber arbeitet Chris Arnade als Wall-Street-Händler, nach Feierabend streift er durch die Straßen von Hunts Point, einem Stadtteil der Bronx mit der höchsten Kriminalitätsrate in New York. Über die Hälfte der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze. Drogen ... mehr

Wahl zur Miss Pole Dance 2013 in Buenos Aires

Die Teilnehmer der diesjährigen Wahl zur südamerikanischen "Miss Pole Dance" konnten spielend mit Fashion Models konkurrieren, gefragt waren aber neben Äußerlichkeiten vor allem Kraft und Körperbeherrschung. Die Tänzerinnen und Tänzer trainieren hart, obwohl ... mehr

Leben nach dem Taifun Haiyan

Der Taifun Haiyan hinterließ unfassbare Bilder der Verwüstung auf den Philippinen. Wie meistern die Menschen nach der Naturkatastrophe ihren Alltag? Ganze Straßen sind zu kilometerlangen Schutthalden geworden, selbst die Blätter sind von den Bäumen gerissen. Viele ... mehr

Oimjakon: der kälteste Ort der Welt

Oimjakon im fernen Osten Russlands ist der kälteste bewohnte Ort der Welt. Temperaturen von um die minus 50 Grad sind hier im Winter die Regel. Maxim Schemetow ist durch den Nordosten Russlands gereist und hat das Leben der Menschen in einer der kältesten Regionen ... mehr

600 Kilometer zu Fuß durch Äthiopien

In der Gebirgswüste Äthiopiens wird Mario Gerth aus dem dritten Jahrtausend in eine andere Welt katapultiert. Abgeschieden und in einem der isoliertesten Gebiete Afrikas entdeckt er ein Leben, das seit Jahrhunderten unverändert ist. Um fünf Uhr morgens trifft Mario ... mehr

Urlaub im Stasi-Bunker

In diesem "Hotel" ist die Zeit stehen geblieben: Es ist ein alter Bunker der Stasi, der heute als Museum und skurriles "Bed & Breakfast" eingerichtet wurde. Eine junge Frau salutiert in einer Originaluniform der Nationalen Volksarmee. Sie steht in einem ... mehr

Die mutigen Helfer der Seenotrettung

"Wir fahren raus, wenn andere reinkommen" - Egal, ob sich der Himmel schwarz verfärbt und Wellenberge sich auftürmen, die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) fahren hinaus, um Menschen aus Seenot zu retten. Der Slogan "Wir fahren ... mehr

Welche Sorgen haben Menschen im Alter?

Im Jahr 2050 werden voraussichtlich zwei Milliarden Menschen über 60 Jahre alt sein. Das ist jeder fünfte Mensch. Bis zur Mitte des Jahrhunderts wird sich die Zahl der älteren Menschen von heute 737 Millionen fast verdreifacht haben. Bei dieser Entwicklung ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: