• Home
  • Themen
  • Robert Habeck


Robert Habeck

Robert Habeck

Gr├╝ne wollten offenbar Klimaschutzgesetz abschw├Ąchen

Die Parteif├╝hrung der Gr├╝nen warb offenbar daf├╝r, einen wichtigen ├ťberpr├╝fungsmechanismus f├╝r Klimaziele zu ├Ąndern. So sollten wohl die eigenen Minister aus der Schusslinie gehalten werden.┬á

Robert Habeck und Annalena Baerbock: Die Gr├╝ne Parteif├╝hrung wollte w├Ąhrend der Koalitionsverhandlungen das Klimaschutzgesetz abschw├Ąchen.

Nicht nur der k├╝nftige Kanzler Scholz und sein Vize Habeck sehnen sich nach Schlaf. Die anderen Deutschen tun es auch. Das aber birgt eine gro├če Gefahr.

Olaf Scholz mit geschlossenen Augen: "Eigentlich schlafe ich gerne aus", berichtete der k├╝nftige Kanzler.
Eine Kolumne von Ursula Weidenfeld

Olaf Scholz behauptet gern, sein Kabinett sei parit├Ątisch besetzt. Doch das stimmt nicht. Und auch sonst nimmt es der n├Ąchste Kanzler mit der Diversit├Ąt offenbar nicht so genau.

Olaf Scholz umgeben von M├Ąnnern: Sein Bundeskabinett hingegen ist parit├Ątisch ÔÇô angeblich.
Von Mario Thieme

SPD, Gr├╝ne und FDP haben das Programm ihrer gemeinsamen Regierungskoalition besiegelt. Die Spitzenvertreter der Ampelparteien unterzeichneten daf├╝r am Dienstag in Berlin ihren Koalitionsvertrag.

Robert Habeck, Olaf Scholz und Christian Lindner: Sie haben den Koalitionsvertrag zwischen Gr├╝nen, SPD und FDP unterzeichnet.

Der S├╝dschleswigsche W├Ąhlerverband (SSW) hofft darauf, dass die neue Bundesregierung st├Ąrker norddeutsche Interessen ber├╝cksichtigen wird. "Es geht darum, dass wir ein gerechteres ...

SSW-Bundestagsabgeordneter Seidler

Neun M├Ąnner und acht Frauen sollen die erste Bundesregierung von SPD, Gr├╝nen und FDP bilden. Am Mittwoch soll sie vereidigt werden - wenn...

Die k├╝nftige Bundesregierung auf einen Blick.

├ťber Jahrzehnte stand Peter Altmaier auf der politischen B├╝hne, 30 Jahre┬ása├č er┬áim Bundestag, bekleidete f├╝r die CDU Partei- und Minister├Ąmter. Nun endet seine Zeit als Wirtschaftsminister. Was bleibt?┬á

Peter Altmaier bei seiner Abschluss-Pressekonferenz: Seine Amtszeit als Wirtschaftsminister geht zu Ende.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft

Nach der Bildung der Ampelkoalition stellen sich die Ministerien personell auf. Nun haben die gr├╝nen Minister ihre Staatssekret├Ąre ausgew├Ąhlt, die sie bei ihren Aufgaben unterst├╝tzen ÔÇô darunter auch prominente Namen.

Annalena Baerbock: Die Gr├╝nen-Kanzlerkandidatin wird Deutschlands n├Ąchste Au├čenministerin.

Christian Lindner und Robert Habeck sollen die wichtigsten Ministerien in der neuen Bundesregierung übernehmen. Sie werden viel Hilfe beim Regieren brauchen. 

Robert Habeck und Christian Linder (Fotomontage): Die k├╝nftigen Wirtschafts- und Finanzminister sollten sich gute Leute in ihre H├Ąuser holen, r├Ąt Kolumnistin Ursula Weidenfeld.
Eine Kolumne von Ursula Weidenfeld

Floskeln statt Taten: Olaf Scholz, Christian Lindner und Robert Habeck untersch├Ątzen das Corona-Drama. Die Folgen sind verheerend.

Mit einem Transportflugzeug der Bundeswehr werden Covid-Patienten von M├╝nchen nach Hamburg verlegt.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die Besetzung der Ministerposten f├╝hrte bei den Gr├╝nen zu Diskussionen. Chef Habeck begr├╝ndet nun, warum seine Partei so entschied. Die Gr├╝ne Jugend kritisiert den Koalitionsvertrag.

Robert Habeck: Der Gr├╝nen-Chef rechtfertigte die Nichtber├╝cksichtigung der beiden Fraktionsvorsitzenden Anton Hofreiter und Katrin G├Âring-Eckardt.

Die Ampelspitzen haben ihren Koalitionsvertrag gelobt, die k├╝nftigen Oppositionsparteien kritisieren ihn scharf. So weit, so erwartbar. Aber: Wie zufrieden sind eigentlich die Parteianh├Ąnger mit dem Papier?

Annalena Baerbock, Robert Habeck, Olaf Scholz, Christian Lindner: Die Spitzen von Gr├╝nen, SPD und FDP sehen ihren Koalitionsvertrag naturgem├Ą├č positiv ÔÇô aber sehen ihre W├Ąhler das auch so?

Den ersten Rekord haben die Ampelparteien schon geknackt: Sie haben den l├Ąngsten Koalitionsvertrag aller Zeiten. Daf├╝r sorgt ein riesiges Kapitel, das es so noch nie gab.

Die Vorsitzenden und Generalsekret├Ąre der Ampelparteien am Berliner Westhafen (Symbolbild): Sie wollen es besser machen als die Regierungen vor ihnen. Vor allem auf ihre Klimaschutzpl├Ąne sind SPD, Gr├╝ne und SPD stolz.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Die Zeichen stehen auf Lockdown: Die Doppelspitze der Gr├╝nen h├Ąlt das Herunterfahren weiter Teile des ├Âffentlichen Lebens bald f├╝r m├Âglich. Unter Umst├Ąnden werde man "schleunigst" versch├Ąrfen m├╝ssen.┬á

Annalena Baerbock und Robert Habeck: Sie sollen Minister in der Ampelregierung werden ÔÇô und bereiten die Bev├Âlkerung auf harte Schritte vor.

Die einen wollten Spitzenverdiener st├Ąrker belasten, die anderen Steuererh├Âhungen um jeden Preis verhindern. Wir zeigen, wo sich welche Ampelpartei durchgesetzt hat und was die Steuerpl├Ąne f├╝r Sie bedeuten.

Annalena Baerbock, Robert Habeck, Olaf Scholz, Christian Lindner: Die gro├če Steuerreform ist ausgeblieben.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Bei "Maybrit Illner" werden die k├╝nftigen Ampel-Minister Robert Habeck und Volker Wissing mit Blick auf ihre Corona-Politik von Journalisten gegrillt. Habeck schaltet auf Attacke, wird laut┬áÔÇô und r├Ąumt nur wenige Fehler ein.┬á

Robert Habeck (Archivbild): Bei "Maybrit Illner" wurde er laut.

Die Ziele der ersten Ampel-Koalition auf Bundesebene sind definiert. Jetzt muss sich nur noch das Regierungsteam finden. Das entpuppte sich...

Der k├╝nftige Bundeskanzler Olaf Scholz mit Spitzenpolitikern von SPD, Gr├╝nen und FDP.

Auf den letzten Metern bahnt sich bei den Gr├╝nen ein Streit um die Ministerposten an. Die Namen sollen wohl nun erst morgen bekannt gegeben werden. Droht ein Fl├╝gelkampf?

Annalena Baerbock und Robert Habeck: Die Parteivorsitzenden konnten sich mit ihrer Partei offenbar noch nicht auf die Ministerbesetzungen einigen.

Gr├╝nen-Co-Chefin Annalena Baerbock soll in der Ampel-Koalition das Amt der Bundesau├čenministerin ├╝bernehmen. Das k├╝ndigte Co-Parteichef Robert Habeck bei einem Bund-L├Ąnder-Treffen in Berlin an, auf dem der Koalitionsvertrag bewertet wurde.

Symbolbild f├╝r ein Video

Die SPD sucht einen Gesundheitsminister. Und viele sagen: Nehmt Karl Lauterbach! Dass der prominenteste Corona-Erkl├Ąrer tats├Ąchlich ins Kabinett r├╝ckt, ist aber l├Ąngst nicht sicher.┬á

Karl Lauterbach: Wird der mit Abstand bekannteste SPD-Gesundheitsexperte auch Gesundheitsminister?
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

Die Ampel steht: SPD, Gr├╝ne und FDP konnten sich auf einen Koalitionsvertrag einigen. Die Liste der Vorhaben ist lang. Allein die Frage, wie sie bezahlt werden, ist noch offen.

Christian Lindner: Er wird wohl der n├Ąchste Finanzminister.
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt

Die Ampelkoalition will eine "Dynamik" entfachen, die "in die gesamte Gesellschaft hineinwirkt". Aber was hei├čt das konkret? Eine ├ťbersicht.

Christian Lindner, Olaf Scholz, Annalena Baerbock, Robert Habeck: Wo gehts in Richtung Zukunft?
  • Theresa Crysmann
Von L. Becke, T. Crysmann, P. Diekmann

Er wurde mit Spannung erwartet, jetzt ist er da: der Koalitionsvertrag der Ampel. Am Mittwoch pr├Ąsentierten ihn SPD, Gr├╝ne und FDP gemeinsam in Berlin. Lesen Sie die Vorstellung hier im Liveticker.┬á

Olaf Scholz und Christian Lindner: Lindner ist als k├╝nftiger Finanzminister im Gespr├Ąch.

Corona, Klima, Digitalisierung: Die Koalition├Ąre von SPD, Gr├╝nen und FDP haben sich einige Projekte vorgenommen. Wird das B├╝ndnis mit dem Programm Erfolg haben? So urteilt die deutsche Presse.

Die zuk├╝nftige Au├čenministerin Baerbock, der designierte Kanzler Scholz und der kommende Finanzminister Lindner: Das Ampelb├╝ndnis wird von der Presse zum Teil kritisch be├Ąugt.

Der Titel des Koalitionsvertrags klingt ambitioniert: "Mehr Fortschritt wagen." Aber wie viel Zukunft steckt drin? Und wer hat sich durchgesetzt? Antworten auf die wichtigsten Fragen. 

Annalena Baerbock, Robert Habeck, Olaf Scholz, Christian Lindner und Volker Wissing: Wirklich eine "Fortschrittskoalition"?
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von J. Bebermeier, S. B├Âll, T. Kummert

SPD, Gr├╝ne und FDP drohen schon zu scheitern, bevor sie richtig angefangen haben. Ihre Antworten auf die Corona-Katastrophe wirken hilflos.

Olaf Scholz, Annalena Baerbock, Robert Habeck, Christian Lindner und Norbert Walter-Borjans lassen noch keine klare Corona-Strategie erkennen.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website