Sie sind hier: Home > Themen >

Roland Freisler

Thema

Roland Freisler

Fritz Keller tritt als DFB-Präsident zurück – scharfe Kritik am Verband

Fritz Keller tritt als DFB-Präsident zurück – scharfe Kritik am Verband

Fritz Keller ist zurückgetreten. Der 64-Jährige zog damit die Konsequenz aus dem von ihm verursachten Nazi-Eklat. Interimsmäßig übernimmt wie angekündigt Rainer Koch.  Fritz Keller ist am Montag wie angekündigt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes ... mehr
Reiner Calmund: Rummenigge als DFB-Präsident wie Sechser im Lotto

Reiner Calmund: Rummenigge als DFB-Präsident wie Sechser im Lotto

Nach dem angebotenen Rücktritt von Fritz Keller ist der DFB auf der Suche nach einem neuen Präsidenten. Ex-Funktionär Reiner Calmund bringt nun Bayern-Boss Rummenigge mit markigen Worten ins Spiel. Reiner Calmund wünscht sich Karl-Heinz Rummenigge als neuen starken ... mehr
Ende von Präsident Fritz Keller: Der DFB muss jetzt völlig neue Wege gehen

Ende von Präsident Fritz Keller: Der DFB muss jetzt völlig neue Wege gehen

Das war's. Schon wieder wird ein DFB-Präsident nach nur kurzer Amtszeit seine Aufgaben niederlegen. Fritz Keller ist über seine eigenen Aussagen gestolpert – was nun? Jetzt ist die Zeit für einen Neuanfang. Einen radikalen Neuanfang. Fritz Kellers ... mehr
Beben beim DFB: Nach Keller-Aus – Koch und Peters übernehmen vorerst

Beben beim DFB: Nach Keller-Aus – Koch und Peters übernehmen vorerst

DFB-Präsident Fritz Keller hat seinen Rücktritt angeboten. Ebenso wie Generalsekretär Friedrich Curtius will er damit die "Weichen für eine Neuaufstellung des DFB" stellen. DFB-Präsident Fritz Keller zieht Konsequenzen aus der anhaltenden ... mehr
DFB-Krise: Fritz Keller geht und reißt alle mit – Chronologie eines Niedergangs

DFB-Krise: Fritz Keller geht und reißt alle mit – Chronologie eines Niedergangs

Der Deutsche Fußball-Bund zieht Konsequenzen aus seiner tiefen Krise, der Präsident muss gehen. Dabei war das Ende Kellers nach seinem Nazi-Vergleich nur eine Frage der Zeit. Eine Chronologie. Tabula rasa beim DFB – und das Ende des Machtkampfs kennt nur Verlierer ... mehr

Bayern-Boss Rummenigge mit Rundumschlag gegen den DFB

Der Vorstandschef des deutschen Rekordmeisters spricht nach dem Gewinn der Meisterschaft über die Zukunft von Trainer Hansi Flick und die Zustände beim DFB – und wird deutlich. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern München hat dem Deutschen ... mehr

Sophie Scholl: Warum uns die Weiße Rose bis heute keine Ruhe lässt

Sophie Scholl war nur 21 Jahre alt, als die Nationalsozialisten sie zum Tode verurteilten. Wer war die Frau, die heute 100 Jahre alt geworden wäre und das Symbol des Widerstands gegen den NS-Terror ist? Vier Worte telegrafierte Staatsanwalt Albert Emil Rudolf Weyersberg ... mehr

Fritz Kellers Nazi-Vergleich beim DFB: Das ist der NS-Richter Roland Freisler

Der Nazi-Vergleich sorgt beim DFB für ein Beben. Präsident Fritz Keller gerät immer mehr unter Druck. Doch was steckt eigentlich historisch gesehen hinter der DFB-Tirade? Geheim aufgenommene Bilder zeigen es. Der Druck auf DFB-Präsident Fritz Keller wächst immer ... mehr

Historische Aufnahmen: Das ist der NS-Richter Roland Freisler

Historische Aufnahmen: Das ist die historische Figur des NS-Richters Roland Freisler. (Quelle: t-online) mehr

Deutscher Fußball-Bund - DFB-Treffen in Potsdam: Tag der Wahrheit für Keller

Frankfurt/Main (dpa) - Der Tag der Arbeit wird für DFB-Präsident Fritz Keller zum Tag der Wahrheit. Nur wenige Tage nach dem scharf kritisierten Nazi-Vergleich kommt es in einem Kongresshotel in Potsdam am Wochenende zum Aufeinandertreffen der Verbandsgranden. Erstmals ... mehr

Eklat um Nazi-Vergleich - Mützenich fordert Keller-Rücktritt: "Sich Rote Karte zeigen"

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Rolf Mützenich, hat den Rücktritt von DFB-Präsident Fritz Keller gefordert. "Fritz Keller sollte sich selbst die Rote Karte zeigen", sagte Mützenich der Deutschen-Presse Agentur: "In wenigen Wochen beginnt ... mehr
 


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: