Sie sind hier: Home > Themen >

Rueil-Malmaison

Thema

Rueil-Malmaison

Prognose für 2023 – Experte: Opel wird noch Tausende Stellen streichen

Prognose für 2023 – Experte: Opel wird noch Tausende Stellen streichen

Bis 2023 sind die Beschäftigten in den deutschen Opel-Werken vor Kündigungen sicher. Doch danach könnten viele ihre Job verlieren, meint ein Branchenkenner. Denn der Konzern hat ein Problem. Die Sanierung des Autobauers Opel durch den neuen ... mehr
Rüsselsheim: Opel verkleinert Warenverteilzentrum

Rüsselsheim: Opel verkleinert Warenverteilzentrum

Der Autobauer Opel verkleinert im Zuge seiner Sanierung das Warenverteilzentrum am Stammsitz Rüsselsheim. Von derzeit noch 300 Stellen werden rund 200 gestrichen, wie ein Unternehmenssprecher am Donnerstag bestätigte. Die Mitarbeiter sollen intern versetzt werden ... mehr
Opel-Entwickler sperren sich weiter gegen Wechsel zu Segula

Opel-Entwickler sperren sich weiter gegen Wechsel zu Segula

Trotz wieder steigender Gewinne hängt der Haussegen beim Autobauer Opel noch immer schief. Nach Informationen aus der IG Metall sperren sich weiterhin rund 380 Beschäftigte, freiwillig zum Ingenieursdienstleister Segula zu wechseln, der spätestens Ende August ... mehr
Opel-Abfindungen auch in Kaiserslautern und Eisenach

Opel-Abfindungen auch in Kaiserslautern und Eisenach

Der Autobauer Opel setzt sein jüngstes Programm zum Personalabbau auch an den Standorten Kaiserslautern und Eisenach ein. Das Unternehmen bestätigte am Donnerstag, dass in den Werken 300 beziehungsweise 200 Beschäftigte auf freiwilliger Basis gehen sollen. Sie erhalten ... mehr
Opel holt Astra nach Rüsselsheim

Opel holt Astra nach Rüsselsheim

Der Autobauer Opel will sich über Altersteilzeit und Freiwilligenprogramme von bis zu 600 weiteren Mitarbeitern an seinem Stammsitz Rüsselsheim trennen. Die Zukunft des zuletzt schwach ausgelasteten Werkes soll zudem damit gesichert werden, dass der Astra künftig wieder ... mehr

PSA-Chef Tavares droht mit Verlagern von Astra-Produktion

Im Tauziehen um den Brexit hat der Chef des französischen Peugeot-Herstellers PSA, Carlos Tavares, mit harten Konsequenzen für ein britisches Werk gedroht. Er wolle zwar das Astra-Nachfolgemodell für die Konzernmarken Opel und Vauxhall in der Fabrik Ellesmere ... mehr

PSA-Chef lobt Opel-Kauf: Kaufpreis wieder eingespielt

PSA-Chef Carlos Tavares hat die Übernahme von Opel vor knapp zwei Jahren als ein lohnendes Geschäft dargestellt. Der General Motors (GM) gezahlte Kaufpreis von 1,3 Milliarden Euro sei nach 18 Monaten praktisch wieder eingespielt worden, sagte Tavares am Donnerstag ... mehr

PSA-Chef: Sanierung von Opel noch nicht abgeschlossen

Die Sanierung von Opel ist aus Sicht der französischen Muttergesellschaft PSA noch nicht abgeschlossen. Das sagte PSA-Konzernchef Carlos Tavares am Donnerstag vor Aktionären in Rueil-Malmaison bei Paris. Er stellte die Übernahme von Opel als ein lohnendes ... mehr

Opel konkretisiert Pläne für Rückkehr nach Russland

Der Autobauer Opel will noch in diesem Jahr mit zunächst drei Modellen auf den russischen Markt zurückkehren. Zum Start im vierten Quartal werden 15 bis 20 Händler in den größten Städten des Landes Opel-Partner sein, wie der Rüsselsheimer Hersteller am Donnerstag ... mehr

PSA-Chef greift bei Opel-Sanierung IG Metall an

Angesichts des geplanten Teilverkaufs des Opel-Entwicklungszentrums in Rüsselsheim hat der Chef der französischen Opel-Mutter PSA, Carlos Tavares, die IG Metall angegriffen. Er wirft der Gewerkschaft vor, den Plan zu blockieren und damit letztlich ... mehr

Opel kehrt nur mit neuen Modellen nach Russland zurück

Der vom französischen PSA-Konzern übernommene Autobauer Opel will ausschließlich mit neuen Modellen auf den russischen Markt zurückkehren. "Wir werden dort ausschließlich Fahrzeuge anbieten, die bereits auf PSA-Plattformen stehen", sagte Vorstandschef Michael ... mehr

PSA erreicht nach Opel-Übernahme Verkaufsrekord

Dank der Übernahme des Autobauers Opel hat der französische Mutterkonzern PSA im vergangenen Jahr mit 3,88 Millionen Fahrzeugen einen neuen Verkaufsrekord erreicht. Gegenüber dem Vorjahr sei dies ein Plus von 6,8 Prozent, teilte PSA am Dienstag in Rueil-Malmaison ... mehr

Opelaner demonstrieren gegen Teilverkauf

Zahlreiche Beschäftigte des Autobauers Opel haben am Stammsitz Rüsselsheim gegen Verkaufspläne des Managements protestiert. Eine große Menschenmenge verließ am Donnerstagmorgen das Werksgelände und zog in einem Demonstrationszug durch die Stadt am Main. Am Vormittag ... mehr

Proteste gegen Verkaufspläne bei Opel erwartet

Beim Autobauer Opel werden heute weitere Proteste der Beschäftigten erwartet. Die Opel-Vertrauensleute der IG Metall haben anlässlich einer Betriebsversammlung zu einer Demonstration am Stammsitz Rüsselsheim aufgerufen. Die Arbeitnehmer wenden sich insbesondere gegen ... mehr

Opel-Belegschaft protestiert weiter gegen Verkaufspläne

Beim Autobauer Opel gärt es weiterhin in der Belegschaft. Vor einer für Donnerstag (13. Dezember) geplanten Betriebsversammlung am Stammsitz Rüsselsheim formiert sich erneut Widerstand gegen den geplanten Teilverkauf des dortigen Entwicklungszentrums ... mehr

Kraftfahrt-Bundesamt prüft weitere Opel-Diesel

Beim Autohersteller Opel überprüft das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) weitere Diesel. Nach Informationen des Hessischen Rundfunks untersucht die Flensburger Behörde derzeit unter anderem die Abgasreinigung des meistverkauften Modells Astra auf mögliche illegale ... mehr

Gewerkschaften gegen Auslagerung von Entwicklern bei Opel

Beim Autobauer Opel und seinem Mutterkonzern PSA wehren sich die Gewerkschaften gegen die Auslagerung von Forschungs- und Entwicklungskapazitäten. Die Geschäftsleitung dürfe die vorhandenen Ressourcen nicht kurzfristigen Profitinteressen opfern, heißt es in einer ... mehr

Opel gibt Entwicklungszentrums-Teile ab: 2000 Jobs betroffen

Der Autobauer Opel trennt sich von Teilen seines Rüsselsheimer Entwicklungszentrums. Bis zu 2000 Mitarbeiter sollen zum französischen Entwicklungsdienstleister Segula wechseln, der am Standort einen Technologie-Campus gründen will, wie beide Unternehmen am Donnerstag ... mehr

Opel bekräftigt Verzicht auf Werksschließungen

Ein Jahr nach Vorstellung des Plans zur Neuausrichtung des Unternehmens bekräftigt der Autobauer Opel sein Bekenntnis zu seinen zehn Werken in Europa. "Opel steht weiter klar zu dem Ziel, auf Werksschließungen zu verzichten", teilte der Hersteller am Donnerstag ... mehr

Opel-Mutterkonzern PSA fährt höheren Umsatz ein

Der französische Autokonzern PSA mit den Marken Citroën, Peugeot und Opel hat beim Umsatz weiter zulegen können. Im dritten Quartal gab es gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 7,8 Prozent auf 15,4 Milliarden Euro. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch ... mehr

IG Metall-Vertrauensleute gegen Opel-Teilverkauf an Segula

In der Opel-Belegschaft regt sich weiterhin Widerstand gegen den geplanten Teilverkauf des Rüsselsheimer Entwicklungszentrums an den Industrie-Dienstleister Segula. Eine bessere Auslastung könne auch auf anderen Wegen erreicht werden, heißt es in einer am Montag ... mehr

Opel: Mögliche Diesel-Kosten kämen auf General Motors zu

Der Autobauer Opel kann die Betrugsermittlungen im Diesel-Skandal möglicherweise gelassen abwarten. Das im August 2017 vom französischen PSA-Konzern übernommene Unternehmen sieht den Alteigentümer General Motors in der Haftung für etwaige Manipulationen ... mehr

Opel plant Kurzarbeit im Werk Eisenach

Wegen schwacher Nachfrage plant der Autobauer Opel in seinem Eisenacher Werk für den Oktober in größerem Umfang Kurzarbeit. Nach Informationen der Mainzer Verlagsgruppe VRM werden die Beschäftigten beider Schichten in dem Monat nur an 8 von 21 Arbeitstagen ... mehr

Arbeit für Opel-Ingenieure dringend gesucht

Der Umbau des schrumpfenden Autobauers Opel ist ein gutes Jahr nach der Übernahme durch den französischen PSA-Konzern noch längst nicht abgeschlossen. Wegen fehlender Auslastung müssen vor allem die rund 7000 Beschäftigten im Rüsselsheimer Entwicklungszentrum weiterhin ... mehr

Opel-Beschäftigte stimmen Sanierungsvertrag zu

Die Opel-Beschäftigten haben den Tarifvertrag zur Sanierung des Autobauers angenommen. 96 Prozent der Teilnehmer stimmten dem erreichten Kompromiss zu, wie die IG Metall am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Das Abkommen sieht unter anderem den Schutz ... mehr

Opel-Chef sieht sein Unternehmen auf Kurs

Nach den überraschend guten Halbjahreszahlen sieht Opel-Chef Michael Lohscheller sein Unternehmen auf Kurs. "Wir arbeiten jetzt sehr konzentriert weiter", sagte der Manager am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Rüsselsheim. Der über Jahre defizitäre Autobauer ... mehr

PSA-Chef: Bei Erfolg weitere Investitionen bei Opel

Nach der überraschend schnellen Gewinnwende des Autobauers Opel hat PSA-Konzernchef Carlos Tavares weitere Investitionen in Aussicht gestellt. Wenn der Sanierungsplan "Pace" eingehalten werde, gebe es keinen Grund, warum die Gewinne nicht nachhaltig sein sollten ... mehr

Experte: Opel wird zur Design-Hülle für PSA-Technik

Der vom französischen PSA-Konzern übernommene Autobauer Opel wird nach Einschätzung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer seine Eigenständigkeit weitgehend verlieren. Die Peugeot-Mutter PSA scheine ausschließlich am historischen Opel-Kundenstamm interessiert ... mehr

Opel sichert verbleibende Jobs bis Sommer 2023 zu

Der Stellenabbau bei Opel bleibt wie im Mai verabredet vorerst auf 3700 Jobs begrenzt. Die verbleibenden mehr als 15 000 Arbeitsplätze bei dem Autobauer, der seit knapp einem Jahr zum französischen PSA-Konzern ... mehr

Hoffen auf Antwort: Zukunft des Opel-Entwicklungszentrums

Wie geht es weiter mit dem Opel-Entwicklungszentrum und seinen mehr als 7000 Ingenieuren? Auf Antworten von Opel-Chef Michael Lohscheller hofft der Betriebsrat des Autobauers bei einer kurzfristig einberufenen Betriebsversammlung heute ... mehr

PSA könnte Opel-Entwicklungszentrum verkaufen

Der Autobauer Opel lotet für sein Entwicklungszentrum in Rüsselsheim mögliche Partnerschaften aus. Das Sanierungsprogramm "Pace" könne zusätzlich zu internen organisatorischen Maßnahmen "auch strategische Partnerschaften umfassen", teilt ein Sprecher mit. Nach einem ... mehr

Opel plant Betriebsversammlung wegen Entwicklungszentrum

Der Opel-Betriebsrat fordert Klarheit über die Zukunft des Entwicklungszentrums in Rüsselsheim mit rund 7000 Beschäftigten. Das Management solle auf einer kurzfristig einzuberufenden Betriebsversammlung am Donnerstag Auskunft gegeben, teilte der Betriebsrat am Mittwoch ... mehr

"Strategische Partnerschaft" für Entwicklungszentrum

Der Autobauer Opel lotet für sein Entwicklungszentrum in Rüsselsheim mögliche Partnerschaften aus. Das Sanierungsprogramm "PACE" könne zusätzlich zu internen organisatorischen Maßnahmen "auch strategische Partnerschaften umfassen", teilte ein Sprecher auf Anfrage ... mehr

Opel: Neuer Corsa wird zur Hälfte der Kosten entwickelt

Der Autobauer Opel zieht nach eigenen Angaben erhebliche Kostenvorteile aus dem Entwicklungsverbund mit der neuen Mutter PSA. Der für das kommende Jahr geplante Nachfolger des Kleinwagens Corsa werde im Vergleich zum Vorgänger für rund die Hälfte der Kosten entwickelt ... mehr

Opel-Management und Betriebsrat verabreden Eckpunkte

Zehn Monate nach der Übernahme durch den französischen PSA-Konzern haben sich das Opel-Management und der Betriebsrat auf ein Sanierungskonzept für die deutschen Standorte geeinigt. In einem am Dienstag vorgestellten Eckpunkte-Papier ... mehr

Gespräche über Opel-Zukunft fortgesetzt

Bei Opel haben Unternehmen und Betriebsrat ihre Gespräche über die Sanierung der deutschen Standorte fortgesetzt. Das bestätigen beide Seiten am Dienstag in Rüsselsheim. Ergebnisse der von vornherein auf zwei Tage geplanten sogenannten Einigungsstelle wurden ... mehr

Verhandlungen über Opel-Zukunft gehen weiter

Beim Autohersteller Opel verhandeln Unternehmen und Betriebsrat am Dienstag weiter über die Details der anstehenden Sanierung. Die Parteien sind in Rüsselsheim zur 16. Runde der sogenannten Einigungsstelle zusammengekommen. Die IG Metall erwartet vom Management ... mehr

Betriebsrat: Formfehler bei Opel-Abfindungsprogramm

Der Autobauer Opel hat bei seinem Abfindungsprogramm möglicherweise einen Formfehler begangen und hunderte Beschäftigte zu früh gehen lassen. Der Gesamtbetriebsrat zitiert in einem am Montag verbreiteten Flugblatt aus einem Schreiben der Bundesagentur für Arbeit ... mehr

Experte: Sanierungsfall Opel wird immer schwächer

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer sieht die Zukunft des Autoherstellers Opel immer düsterer. Die Verkaufszahlen der vom französischen PSA-Konzern übernommenen Marke sackten in Deutschland und Europa immer weiter ab, so dass Investitionen in eigenständige Modelle ... mehr

IG Metall droht im Opel-Konflikt mit Eskalation

Im Streit um die Zukunft des Autobauers Opel hat die IG Metall mit einer Eskalation gedroht. Der Chef des Gewerkschaftsbezirks Mitte, Jörg Köhlinger, warf dem Opel-Management die bewusste Verunsicherung der Belegschaft vor. Entgegen aller Ankündigungen durch den neuen ... mehr

IG-Metall-Chef will von PSA nachhaltiges Konzept für Opel

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann hat den Opel-Mutterkonzern PSA erneut aufgefordert, ein nachhaltiges Konzept für die deutschen Standorte des Autobauers vorzulegen. "Es muss ein Konzept sein, das über das Jahr 2020 hinausreicht und feste Zusagen über Investitionen ... mehr

IG Metall: PSA pokert um Zukunft der Opel-Beschäftigten

Im Streit um die Zukunft des Autoherstellers Opel herrscht weiterhin Funkstille zwischen dem Mutterkonzern PSA und der Gewerkschaft IG Metall. "Außer vollmundigen Ankündigungen angeblicher Gesprächsbereitschaft haben wir bislang nichts gehört", sagte ... mehr

Betriebsrat: Opel setzt Abfindungsprogramm vorerst aus

Der Autobauer Opel hat sein Abfindungsprogramm für jüngere Arbeitnehmer nach Betriebsratsinformationen vorerst ausgesetzt. Das Unternehmen habe sich verpflichtet, bis zum 28./29. Mai keine neuen Aufhebungsverträge mehr abzuschließen oder zuzusagen, heißt es in einem ... mehr

IG Metall reagiert reserviert auf Opel-Signale des PSA-Chefs

Im Streit um die Zukunft von Opel hat die IG Metall reserviert auf Signale des PSA-Chefs Carlos Tavares reagiert. Der Leiter des Bezirks Mitte, Jörg Köhlinger, widersprach dem Eindruck, dass neue Tarifverhandlungen unmittelbar bevorstünden. "Uns liegt weder ein neues ... mehr

PSA-Chef Tavares signalisiert Bewegung im Opel-Streit

In den festgefahrenen Sanierungsverhandlungen für die deutschen Opel-Werke signalisiert PSA-Chef Carlos Tavares Bewegung. Die fertigen Zukunftspläne für die drei deutschen Standorte Eisenach, Rüsselsheim und Kaiserslautern sollten mit dem Betriebsrat diskutiert werden ... mehr

Abwanderungswillige Opelaner dürfen vorerst nicht gehen

Beim Autobauer Opel werden abwanderungswillige Beschäftigte derzeit daran gehindert, das Unternehmen zu verlassen. Der Betriebsrat hat wie angekündigt rund 70 Aufhebungsverträgen nicht zugestimmt, die zum 1. Mai greifen sollten. Die Leute seien damit vorerst weiter ... mehr

Bouffier fordert von Opel-Mutter PSA konkreten Zukunftsplan

Im Konflikt um die Sanierung der deutschen Opel-Werke hat Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) einen konkreten Zukunftsplan vom französischen Mutterkonzern PSA gefordert. "Wir möchten gerne wissen, wohin geht die Reise", sagte der Regierungschef am Mittwoch ... mehr

PSA-Chef Tavares: Wohl keine schnelle Einigung bei Opel

PSA-Chef Carlos Tavares rechnet nicht mit einem schnellen Abschluss der Sanierungsverhandlungen für die deutschen Opel-Werke. "Das wird noch einige Wochen dauern", sagte der Manager am Dienstag in Rueil-Malmaison bei Paris beim Aktionärstreffen des Autokonzerns. "Seien ... mehr

Opel-Eigner PSA verkauft mehr als eine Million Autos

Der Opel-Eigner PSA hat im ersten Quartal dieses Jahres über eine Million Autos verkauft. Der Absatz stieg im Vergleich zum ersten Vierteljahr 2017 auf insgesamt 1,05 Millionen Fahrzeuge, teilte die französische Gruppe am Dienstag in Rueil-Malmaison bei Paris ... mehr

PSA-Konzern hält an Gewinnziel für Opel fest

Der französische PSA-Konzern hält an seinem Gewinnziel für den kriselnden Autobauer Opel fest. Im übernächsten Jahr solle das Ergebnis im laufenden Geschäft bei zwei Prozent des Umsatzes liegen, sagte Finanzvorstand Jean-Baptiste de Chatillon am Donnerstag ... mehr
 


shopping-portal