Sie sind hier: Home > Themen >

Rupert Murdoch

Thema

Rupert Murdoch

Frust über Fox News: Donald Trump hat einen neuen Lieblingssender

Frust über Fox News: Donald Trump hat einen neuen Lieblingssender

Fox News war lange der unbestrittene Favorit von US-Präsident Donald Trump. Das ist vorbei. Trump meint, "Fox bewegt sich immer mehr auf die verlierende (falsche) Seite zu" – und schaltet um. Donald Trump und Fox News – das war in den vergangenen Jahren geradezu ... mehr
Disney verkauft Sportsender für über neun Milliarden Dollar

Disney verkauft Sportsender für über neun Milliarden Dollar

Der Entertainment-Konzern stößt einige Sender wieder ab. Brisant: Der Verkaufspreis liegt unter dem geschätzten Wert der Netzwerke. Warum Disney den Deal dennoch eingegangen ist.  Walt Disney verkauft ein Paket von 21 Sportsendern an den US-Medienkonzern Sinclair ... mehr
Demokraten schließen Fox News bei Vorwahlkampf-Debatten aus

Demokraten schließen Fox News bei Vorwahlkampf-Debatten aus

Donald Trump ist auf Kriegsfuß mit den Medien – mit Fox pflegt er allerdings eine enge Beziehung. Sein Lieblingssender darf nun keine Vorwahldebatte der Demokraten austragen. Trump reagiert prompt. Die US-Demokraten werden keine ihrer Fernsehdebatten im Vorwahlkampf ... mehr
Wie Donald Trump Amerikas liberale Medien stärkt

Wie Donald Trump Amerikas liberale Medien stärkt

Donald Trump nennt ehrwürdige US-Medienmarken "Fake News" und "Feinde des Volkes". Gleichzeitig lässt er sich von Fox News & Co. hofieren. Doch in der Krise zeigt Amerikas Mediensystem seine großen Stärken. Es ist eine der gewagteren Ansagen von Donald Trump ... mehr
Bieterwettbewerb um Sky beginnt: Regierung macht Weg frei

Bieterwettbewerb um Sky beginnt: Regierung macht Weg frei

Der Murdoch-Konzern 21st Century Fox als auch der US-Kabelkonzern Comcast haben grünes Licht erhalten für einen möglichen Erwerb von Sky. Nach langer Hängepartie wird eine milliardenschwere Übernahmeschlacht erwartet. Einige Auflagen stehen bereits fest. Die britische ... mehr

"Fire and Fury"-Autor im Buch: Donald Trump ist ein "Schwachkopf"

"Schwachkopf", "Idiot", "amtsunfähig": Das Enthüllungsbuch "Fire and Fury" ist voller saftiger Zitate über den US-Präsidenten. Trump ist sauer – jetzt legt der Autor nach. Schon am Morgen war das Buch in manchen Buchhandlungen ausverkauft. Vor einem Geschäft, das extra ... mehr

Rupert Murdoch will Sky im zweiten Anlauf übernehmen

Rupert Murdoch gilt als graue Eminenz der angelsächsischen Medienlandschaft. Mit der Übernahme des britischen Medienkonzerns Sky will er noch mächtiger werden. Werden ihn die Behörden stoppen? Den "demütigendsten Tag" seines Lebens verbrachte Rupert Murdoch eigenen ... mehr

US-Präsident Donald Trump misstraut sogar seinem eigenen Team

Die Entlassung von FBI-Chef Comey sorgt immer noch für viel Unruhe im Weißen Haus: Präsident Trump ließ wichtige Personen in seinem Team lange darüber im Dunkeln - oder informierte sie überhaupt nicht. Es wird immer einsamer um Donald Trump: Vier Monate ... mehr

Hacker verschicken Trump-kritische Eilmeldungen

Unbekannte haben die Nachrichten-App der US-Zeitung " The New York Post" gehackt und darüber an Präsident Donald Trump gerichtete Eilmeldungen versendet. Die Zeitung entschuldigte sich für den Vorfall. Die Funktion für Eilmeldungen der App sei vorgeführt worden ... mehr

So heißt das Baby von Rolling-Stones-Legende Mick Jagger

Die Jaggers sind eine große Familie, da lässt sich nichts geheim halten. Jetzt hat das Model Elizabeth Jagger den Namen des jüngsten Kindes von Mick Jagger verraten. Und sie zeigt ein erstes Foto ihres Brüderchens. Zehn Tage nach seiner Geburt ... mehr

Rupert Murdoch greift nach Bezahlsender Sky

Der US-Konzern 21st Century Fox des Medienmoguls Rupert Murdoch macht mit seinen Übernahmeplänen für den Bezahlsender Sky ernst. Die Amerikaner legten am Donnerstag eine verbindliche Bar-Offerte in Höhe von 10,75 Pfund je Sky-Aktie vor. Dies entspricht einem Aufschlag ... mehr

Twitter steht angeblich kurz vor Verkauf

Der Kurznachrichtendienst  Twitter hat möglicherweise schon bald einen neuen Besitzer. Das berichtet die US-Webseite CNBC. Mögliche Käufer seien unter anderem die Google-Mutter Alphabet oder der Cloud-Anbieter Salesforce, so CNBC. Der Kurs der Twitter-Aktie ... mehr

Nach Formel-1-Verkauf: Teams sollen Anteile kaufen

Nach der Übernahme durch Liberty Media steht die Formel 1 vor einer Neuausrichtung. Das US-Unternehmen will mit der Rennserie neue Erlösquellen erschließen, die Vermarktung modernisieren und für seine Pläne auch die Teams als Mit-Investoren gewinnen. Mercedes ... mehr

Rupert Murdoch regelt seine Nachfolge bei Fox

Medienzar Rupert Murdoch gibt die Führung beim US-Unterhaltungsriesen 21st Century Fox offiziell an sein Sohn James ab. Der 42-Jährige übernimmt ab Juli den Posten des Vorstandsvorsitzenden, wie das Unternehmen mitteilte. Auch Murdochs älterer Sohn Lachlan ... mehr

Rupert Murdoch zieht sich aus 21st-Century-Fox-Tagesgeschäft zurück

Der Medienmogul Rupert Murdoch plant einem Medienbericht zufolge den Rückzug aus dem Tagesgeschäft bei seinem Konzern 21st Century Fox. Der 84-Jährige wolle den Vorstandsvorsitz an seinen 42-jährigen Sohn James übergeben, berichtete der Finanznachrichtensender ... mehr

Rupert Murdoch gibt Übernahme von Time Warner auf

Nach Widerstand von Time Warner gibt US-Medienmogul Rupert Murdoch die geplante 80-Milliarden-Dollar-Übernahme auf. Ein Zusammenschluss wäre zwar eine einzigartige Chance gewesen, sagte Murdoch in New York. Doch das Management von Time Warner ... mehr

Time Warner lehnt 80-Milliarden-Angebot von Rupert Murdoch ab

Der US-australische Medienmogul Rupert Murdoch will offenbar den Konkurrenten Time Warner übernehmen. Jedenfalls gab es nach Medieninformationen ein entsprechendes Angebot. Der Murdoch-Konzern 21st Century Fox bestätigte am Mittwoch, dass Time Warner ein Angebot ... mehr

Milliarden-Umsatz: "Super Bowl" macht Rupert Murdoch reich

Bei Medienmogul Rupert Murdoch klingelt die Kasse: Der von ihm kontrollierte Konzern 21st Century Fox verbesserte seinen Umsatz im dritten Geschäftsquartal von Januar bis März um 12 Prozent (866 Millionen Dollar) auf insgesamt 8,2 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden ... mehr

News Corp: Murdochs Medienkonzern brechen Einnahmen weg

Die Werbeflaute setzt der News Corp von Rupert Murdoch mächtig zu. Das Verlagsgeschäft des Medienmoguls leidet unter rückläufigen Anzeigeneinnahmen. Vor allem in Australien ist im ersten Geschäftsquartal weniger Geld durch Zeitungswerbung hereingekommen ... mehr

Bundesliga: Murdoch kauft internationale TV-Übertragungsrechte

Die Fußball- Bundesliga stößt bei der TV-Vermarktung in unbekannte Dimensionen vor und erhält die Chance den Abstand zur englischen Premier League und der spanischen Primera Division zu verringern. Denn die höchste deutsche Spielklasse bringt ihre Spiele ... mehr

Murdoch-Sohn wird oberster Kontrolleur von Sky Deutschland

James Murdoch ist neuer Aufsichtsratschef bei Sky Deutschland. Der Sohn von Medienmogul Rupert Murdoch tritt sein neues Amt am Freitag an, wie es in einer Pflichtmitteilung des größten deutschen Pay-TV-Senders hieß. James Murdoch und sein Vater waren wegen ... mehr

Rupert Murdoch verbannt Zeitungen aus News Corp.

Wie sich die Zeiten doch ändern: Rupert Murdoch baute sein Medienimperium News Corp. einst auf Zeitungen auf. Das ist 60 Jahre her. Heute bringen elektronische Medien wie Film und Fernsehen das große Geld. Murdoch zieht daraus die Konsequenz und stößt seine einst ... mehr

News Corp. macht Milliardenverlust

News Corp. ist kurz vor seiner Aufspaltung deutlich in die Verlustzone gerutscht. Das dem Medienmogul Rupert Murdoch gehörende Zeitungs-, Film und TV-Imperium drehte vor allem wegen des miesen Geschäfts im Verlagszweig in die Miesen. In diesem Bereich musste ... mehr

Neue Zeitung: "Sun on Sunday" kommt

Nach dem skandalösen Ende der Zeitung "News of the World" von Medienmogul Rupert Murdoch drängt dieser mit einer neuen Sonntagszeitung auf den Markt. " The Sun" wird von einer Wochenzeitung auch auf den Sonntag ausgeweitet. Die neue Publikation kommt knapp acht Monate ... mehr

Murdoch zahlte Verlagschefin Millionenabfindung

Rebekah Brooks war die erste der Top-Garde von Rupert Murdoch, die im Zuge des Abhörskandals bei der " News of the World" zurücktrat. Doch der Medienmogul hat der früheren Chefin seiner britischen Zeitungssparte den Abgang versüßt - mit einer Abfindung ... mehr

Murdoch-Vertraute Brooks tritt wegen Abhöraffäre zurück

Sie sollte eigentlich die Suppe auslöffeln, aber dem Druck hielt sie nicht stand. Rebekah Brooks, Vorstandschefin der Verlagsgesellschaft News International und eine der engsten Vertrauten von Medienmogul Rupert Murdoch, trat im Sog des Abhörskandals zurück - als erste ... mehr

Rupert Murdoch plant angeblich Kauf der Formel 1

In der Formel 1 könnte es zu einem Mega-Deal kommen: Medienberichten zufolge will Rupert Murdoch, Herr über ein weltweites Imperium von Zeitungen, Fernsehsendern, Filmstudios, Satelliten- und Telekommunikationsunternehmen ein Konsortium gründen, um die Kontrolle ... mehr

Rupert Murdoch wird 80

Er wird in der Branche gehasst, gefürchtet und respektiert zugleich. Rupert Murdoch, australischer Medienzar mit Faible für Großbritannien und Wohnsitz in den USA, ist die Unternehmer-Reizfigur der internationalen Presse- und Fernsehszene. Zu seinem 80. Geburtstag ... mehr

Premiere soll Sky Deutschland heißen

Medienmogul Rupert Murdoch will nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur den TV-Bezahlsender Premiere in Sky Deutschland umbenennen. "Das ist definitiv beschlossene Sache. Die Marke Premiere ist tot", sagte ein Branchenkenner. Die Umbenennung solle ... mehr

Rupert Murdoch will Premiere mit Kapitalerhöhung retten

Der Medienmogul Rupert Murdoch will den schwer angeschlagenen Bezahlsender Premiere retten, stellt dafür aber Bedingungen. Murdochs Konzern News Corp. wolle eine Kapitalerhöhung von insgesamt 450 Millionen Euro absichern, teilte Premiere ... mehr

Murdoch feuert Premiere-Chef: Verluste kosten Börnicke den Job

Machtwechsel bei Premiere: Nach Millionenverlusten und mehreren schwachen Quartalen räumt der Vorstandschef des Bezahlsenders, Michael Börnicke, seinen Stuhl. Börnicke habe den Aufsichtsrat aus persönlichen Gründen gebeten, ihn von seiner Aufgabe freizustellen, teilte ... mehr

EU-Kommission: Murdoch kann Premiere kaufen

Die EU-Kommission hat entschieden: Der vom Medienunternehmer Rupert Murdoch kontrollierte US-Konzern News Corp. darf den deutschen Bezahlsender Premiere übernehmen. Um nicht zu mächtig zu werden, sicherte News Corp. den EU-Wettbewerbshütern zu, dass andere Anbieter ... mehr

Medienmogul Murdoch baut Einfluss bei Premiere aus

Medienmogul Rupert Murdoch baut seinen Einfluss beim Münchner Bezahlsender Premiere konsequent aus. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge, das selbst zu Murdochs Medienimperium gehört, will er sein Aktienpaket zumindest auf eine Sperrminorität von 25 Prozent ... mehr

Murdoch steigt bei Premiere ein

Der Medienunternehmer Rupert Murdoch ist neuer Großaktionär des Bezahlsenders Premiere. Ein mit Murdochs News Corp. verbundenes Unternehmen kaufte den Anteil von 14,58 Prozent vom Kabelnetzbetreiber Unitymedia. Der Kaufpreis betrug 287 Millionen ... mehr

Medien: James Murdoch übernimmt von Vater Teil des Imperiums

Der australische Medienmogul Rupert Murdoch (76) hat im Zuge der seit Jahren umfangreichsten Reorganisation seines Imperiums seinen Sohn James als potenziellen Nachfolger an der Konzernspitze aufgebaut. Der erst 34 Jahre alte Manager wurde am Freitag in London zum neuen ... mehr

Medien: Murdoch übernimmt Medienkonzern Dow Jones

Nach monatelangen harten Verhandlungsrunden erreicht der australische Medienunternehmer Rupert Murdoch endlich sein Ziel: Er übernimmt den US-Medienkonzern Dow Jones, wie das journalistische Flaggschiff des Traditionsunternehmens, das "Wall Street Journal", berichtete ... mehr
 


shopping-portal