Sie sind hier: Home > Themen >

RWE

Thema

RWE

Innogy, Eon und Co.: Strompreise steigen im Frühjahr erneut

Innogy, Eon und Co.: Strompreise steigen im Frühjahr erneut

Schon zum neuen Jahr waren die Preise gestiegen – bald soll Strom für Millionen Haushalte in Deutschland aber noch mehr kosten. Die großen Energieversorger nennen dafür mehrere Gründe. Für die Monate Februar bis April haben nach Zahlen des Vergleichs ... mehr
Kohleausstieg: Was im Gesetz steht – und was nicht

Kohleausstieg: Was im Gesetz steht – und was nicht

Spätestens 2038 geht das letzte deutsche Kohlekraftwerk vom Netz – auf den Fahrplan bis dahin ist die Bundesregierung ziemlich stolz. Doch entscheidende Fragen werden auf den rund 200 Seiten nicht geklärt. Es hat länger gedauert als geplant, aber jetzt steht ... mehr
Energiewende - RWE: Windkraft-Ausbau mit rundem Tisch in Gang bringen

Energiewende - RWE: Windkraft-Ausbau mit rundem Tisch in Gang bringen

Berlin (dpa) - Der Stromkonzern RWE schlägt einen runden Tisch Windenergie vor, um den Bau von Windrädern an Land wieder in Gang zu bringen. "Der nächste große Knoten, den wir durchschlagen müssen, ist der fast zum Erliegen gekommene Ausbau ... mehr
Stromkonzern RWE will Windkraft-Ausbau wieder in Fahrt bringen

Stromkonzern RWE will Windkraft-Ausbau wieder in Fahrt bringen

Über die Ausbaukrise bei der Windkraft an Land wird viel geklagt. Der Stromkonzern RWE schlägt einen runden Tisch vor, der auch unpopuläre Schritte vorschlagen soll. Auch finanzielle Anreize seien ein Weg. Der Stromkonzern RWE schlägt einen runden Tisch Windenergie ... mehr
Rot-Weiß Erfurt: Kapitän Lukas Novy droht mit Absprung

Rot-Weiß Erfurt: Kapitän Lukas Novy droht mit Absprung

Der Insolvenzverwalter will sich bald zur Zukunft von Rot-Weiß Erfurt äußern. Die Spieler verlieren aber offenbar die Geduld. Kapitän Lukas Novy hat bereits ein Angebot eines anderen Verein. Kapitän Lukas Novy will Rot-Weiß Erfurt am Freitag verlassen, wenn es bis dahin ... mehr

Erfurt: Stadt unterstützt Rot-Weiß Erfurt nicht

Juristischer Streit, fehlende Gehälter: Die problematische Lage bei Rot-Weiß Erfurt spitzt sich weiter zu. Auf finanzielle Unterstützung von der Stadt kann der Traditionsverein allerdings nicht hoffen. Die Stadt Erfurt wird Rot-Weiß Erfurt finanziell nicht ... mehr

Rot-Weiss Essen: Coach Christian Titz will hoch hinaus

Der Traditionsverein Rot-Weiss Essen steht aktuell auf Platz drei der Regionalliga-Tabelle. Für die Rückrunde hat Trainer Christian Titz einiges vor.  Rot-Weiss Essen-Trainer Christian Titz sieht große Potenziale seiner Mannschaft. "Der Verein ... mehr

Rot-Weiß Erfurt: Investoren zeigen Insolvenzverwalter an

Der Traditionsverein Rot-Weiß Erfurt hat aktuell keine Gehälter zahlen können. Grund waren Unstimmigkeiten zwischen dem Insolvenzverwalter und den Investoren. Nun eskaliert der Streit. Die desolate Lage bei Rot-Weiß Erfurt spitzt sich weiter zu. Zwei Investoren haben ... mehr

Kohleausstieg: Streit um Kohlekraftwerke zwischen Bund und Ost-Ländern

Vor einem Jahr verkündete die Kohlekommisson einen Fahrplan für den Kohleausstieg. Passiert ist seitdem nicht viel. Die Regierung ist uneinige über die Umsetzung – und nun droht auch noch ein Konflikt zwischen den Ländern.  Zwischen der Bundesregierung und ostdeutschen ... mehr

Hambacher Forst: Spürbares Erdbeben – Zeugen berichten von lautem Knall

Dieser Ort hat schon manche Erschütterung ausgelöst: Unter de m Hambacher Forst am Braunkohletagebau hat die Erde spürbar gebebt. Der Mensch war diesmal aber unbeteiligt. Erstes spürbares Erdbeben am Niederrhein in diesem Jahr: Erdstöße im Raum Düren hatten ... mehr

Essen: massiver Stellenabbau bei Eon durch Innogy-Übernahme

Der Energiekonzern Eon wird Hunderte Stellen in Essen und Dortmund abbauen. Es könnten aber perspektivisch neue Arbeitsplätze entstehen. Der vom Energiekonzern Eon nach der Übernahme der RWE-Tochter Innogy geplante Stellenabbau wird  Essen und  Dortmund treffen ... mehr

Säureanschlag auf Innogy-Manager Bernhard Günther: Verdächtiger festgenommen

Lange gab es im Fall um den Säureangriff auf einen Manager keine Hinweise – nun wurde ein Verdächtiger verhaftet. Auch ein möglicher Auftraggeber soll ins Visier der Ermittlungen gerückt sein.  Eineinhalb Jahre nach dem Säureanschlag auf den Innogy-Manager Bernhard ... mehr

Übernahme von Innogy: Brüssel erlaubt Deal von RWE und Eon

Die EU-Kommission hat den Energieriesen Eon und RWE die Erlaubnis zur Zerschlagung der RWE-Ökostromtochter Innogy gegeben. Eon erhalte unter Auflagen die Freigabe für die Übernahme. Die EU hat die Übernahme der  RWE-Tochter Innogy durch den Energiekonzern Eon genehmigt ... mehr

AKW Mülheim-Kärlich: Video – Hier zerfällt der Kraftwerk-Kühlturm zu Staub

Der Kühlturm des AKW Mülheim-Kärlich war ein Symbol der Kernenergie in Deutschland. Nun sind seine Reste in sich zusammengefallen. Atomkraftgegner mahnen dennoch. Am Ende ging es ganz schnell: Der Kühlturm des Atomkraftwerks Mülheim-Kärlich ist Geschichte. Das einst ... mehr

Mühlheim-Kärlich: Dieser AKW-Kühlturm ist Geschichte

Turm fällt: So sieht es aus, wenn ein ursprünglich 160 Meter hoher AKW-Kühlturm einstürzt. (Quelle: Reuters) mehr

Tagebau Garzweiler - RWE: 250.000 Euro Schaden durch Klimaproteste im Rheinland

Aachen/Essen (dpa) - Bei den Protesten von Klimaschützern im Rheinischen Revier im Juni ist dem Energiekonzern RWE nach eigenen Angaben ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe entstanden. Die Schäden unter anderem an technischen Anlagen, Wegen, Schildern ... mehr

Garzweiler: Klimaprotest soll 250.000 Euro Schaden verursacht haben

Tausende Klimaaktivisten hatten den Tagebau Garzweiler und Kohlebahnen von RWE blockiert. Der entstandene Sachschaden geht nach Konzernangaben in die Tausende. Die nächsten Proteste gibt es im August. Bei den Protesten von Klimaschützern im Rheinischen Revier ... mehr

Blackout vorbeugen: Hier proben Stromkonzerne den Totalausfall

Der Strom fällt aus, der Mobilfunk bricht zusammen, der Verkehr kollabiert: Cyberattacken auf den Energiesektor gelten als Schreckensvision. In Essen wird jetzt der Ernstfall trainiert. Die Energiebranche reagiert auf die wachsende Gefahr von Hackerangriffen ... mehr

Polizei: Räumung des Tagebaus Garzweiler beendet

Mehrere hundert Aktivisten waren in den Tagebau Garzweiler eingedrungen. Bagger standen still, Polizisten wurden verletzt. Nun soll der Einsatz offenbar beendet sein. Die Aktivisten sagen jedoch etwas anderes.  Die Polizei hat am Sonntagmorgen nach eigenen Angaben ... mehr

Klima-Demo gegen Kohle in Garzweiler: Aktivisten durchbrechen Polizeikette

Am Freitag Aachen, am Samstag Garzweiler: Umwelt-Aktivisten haben in NRW erneut zu Großdemonstrationen aufgerufen. Dabei kam es zu gefährlichen Szenen mit der Polizei.  Bei einer Klima-Demo im rheinischen Garzweiler haben Aktivisten eine Polizeikette durchbrochen ... mehr

Essen: Feuerwehreinsatz beim Greenpeace-Protest vor RWE-Zentrale

Am zweiten Tag des Protestes von Greenpeace-Aktivisten vor der RWE-Zentrale in Essen haben die Kohle-Gegner mit lauten Sirenen und Bannern auf sich aufmerksam gemacht. Sogar die Feuerwehr musste anrücken. Die lauten Sirenen seien für die RWE-Mitarbeiter ... mehr

Essen: Titz holt Hamburger Torwart-Talent nach Essen

Torwart-Talent Jakob Golz ist seinem ehemaligen Trainer Christian Titz vom Hamburger SV zum Fußball-Regionalligisten Rot-Weiß Essen gefolgt. Der 20-Jährige hatte bereits in der U17 und in der U21 beim hanseatischen Traditionsclub unter Titz gespielt ... mehr

RWE fordert 50.000 Euro von "Ende Gelände"-Sprecher

Der Energiekonzern RWE fordert nach Angaben des Aktionsbündnisses "Ende Gelände" 50 000 Euro von einem Sprecher des Bündnisses. Durch die Besetzung von Braunkohle-Tagebauen, Gleisanlagen und Baggern seien RWE Schäden entstanden, die den Betrag rechtfertigten ... mehr

RWE: Energiekonzern fordert 50.000 Euro von Klimaaktivist

Ein Klimaaktivist sieht sich nach eigenen Angaben mit Forderungen des Energiekonzerns RWE in Höhe von 50.000 Euro konfrontiert. Durch Besetzungen von Tagebauen und Baggern seien dem Unternehmen Schäden entstanden. Der Energiekonzern RWE fordert nach Angaben ... mehr

"Fridays for Future"-Organisatorin kritisiert RWE auf Hauptversammlung

RWE trage in Europa die Hauptverantwortung für den Klimawandel, sagt "Fridays for Future"-Frontfrau Luisa Neugbauer – ausgerechnet auf der Hauptversammlung des Unternehmens. Ein Affront gegen Konzernchef Schmitz. Die Hauptversammlung des Energieversorgers ... mehr

Hambacher Forst: Polizei holt mutmaßlichen Fäkalien-Werfer aus Baumhaus

Ein Klimaaktivist soll einen RWE-Mitarbeiter im Hambacher Forst mit Fäkalien beworfen haben. Der Gesuchte verschanzte sich in einem Baumhaus – bis er eine Säge heulen hörte. Bei einem Polizeieinsatz wegen eines mutmaßlichen Fäkalienwerfers im Hambacher Forst ... mehr

Nach Kohleausstieg: RWE-Chef erwartet "signifikanten Stellenabbau"

Deutschland will bis 2038 aus der Kohle aussteigen. Der Chef des Energiekonzerns RWE, Rolf Martin Schmitz, erwartet aber bereits früher einen deutlichen Abbau von Arbeitsplätzen. Der Energiekonzern RWE stellt sich nach dem Kompromiss für einen Ausstieg ... mehr

Hambacher Forst: Vermummte greifen Feuerwehr mit Brandsätzen und Steinen an

Vermummte greifen an Heiligabend ein RWE-Sicherheitscamp im Hambacher Forst an. Es fliegen Steine und Molotowcocktails. Mehrere Fahrzeuge geraten in Brand. An Heiligabend und im Verlauf der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag hat es im Hambacher Forst erneut Ausschreitungen ... mehr

Hambacher Forst: Gruppe greift RWE-Mitarbeiter mit Zwillen an

Im Hambacher Forst haben Vermummte einen Geräte-Stützpunkt des Energiekonzerns RWE angegriffen und einen Mitarbeiter verletzt. Der Mann musste im Krankenhaus behandelt werden. Rund 20 Angreifer hätten am Freitagabend mit Zwillen geschossen und Steine auf die Container ... mehr

UN-Klimakonferenz in Kattowitz beginnt: Es geht um drastische Maßnahmen

Der Erde droht der Hitzschlag, warnen Klimaexperten. Aber wie kann die Erderwärmung mit katastrophalen Folgen noch verhindert werden? Antworten und verbindliche Regeln soll die UN-Klimakonferenz in Kattowitz geben. Eines ist klar: Es geht um drastische ... mehr

Tausende demonstrieren vor UN-Klimakonferenz

Vor Beginn der UN-Klimakonferenz haben sich tausende Bürger bei Demostationen in Berlin und Köln für einen schnellen Kohleausstieg eingesetzt.  "Kohle stoppen" und "Aussteigen" – so lauten die Forderungen mehrerer tausend Demonstranten in Berlin und Köln. Unmittelbar ... mehr

Innogy setzt Belohnung für Hinweise auf Säure-Angreifer aus

Wer verübte das Attentat auf den Innogy-Manager Bernhard Günther? Die Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen eingestellt. Doch Innogy hofft auf neue Hinweise – und lockt mit sehr viel Geld. Rund acht Monate nach dem Säureanschlag auf den Innogy-Manager Bernhard ... mehr

Hambacher Forst: Notbremsung – Lokführer verhindert schweres Unglück

Glück im Unglück bei den Protesten beim Hambacher Forst: Ein Zugführer konnte nur knapp vor zwei Demonstranten bremsen, die sich an den Schienen festgekettet hatten.  Am Rande der Proteste im rheinischen Braunkohlerevier ist ein schwerer Unfall nur knapp verhindert ... mehr

Polizei räumt besetzte Gleise am Hambacher Forst

Proteste am Hambacher Forst: Die Polizei hat begonnen, die besetzten Gleise gewaltsam zu räumen. (Quelle: Reuters) mehr

Hambacher Forst: Hunderte von Braunkohlegegnern treffen in Düren ein

Düren hat die Errichtung eines Protestcamps genehmigt. Nun hat ein Sonderzug mit rund 1000 Braunkohlegegnern die Stadt erreicht.  Ein Zug mit rund 1000 Braunkohlegegnern ist am Freitagmorgen im nordrhein-westfälischen Düren angekommen und von einem ... mehr

Nächtlicher Einsatz am Hambacher Forst: Polizei räumt Protestcamp

Braunkohlegegner hatten ihr Zeltcamp auf RWE-Gelände errichtet – ohne Zustimmung des Energiekonzerns. Die Räumung soll jedoch weitgehend friedlich abgelaufen sein.  Die Polizei hat ein Protestcamp von Braunkohlegegnern in der Nähe des Hambacher Forstes ... mehr

IGBCE-Demo vor Privathaus: Kohlekommisions-Mitglied Antje Grothus fühlt sich bedroht

Der Streit um die Zukunft der Braunkohle wird immer hässlicher: Rund 100 Mitglieder der Bergbau-Gewerkschaft IGBCE haben vor dem Privathaus einer Umweltschützerin demonstriert. Und auch der RWE-Chef fühlt sich bedroht. Wirbel um einen "Hausbesuch ... mehr

Rodungsstopp im Hambacher Forst: RWE droht mit Stellenabbau

Die Rodung im Hambacher Forst ist vorerst gestoppt – eine Schlappe für RWE. Nun prescht der Energieversorger vor: Der Rodungsstopp werde Arbeitsplätze kosten. Auch betriebsbedingte Kündigungen könnten nicht ausgeschlossen werden. Der Energiekonzern RWE rechnet wegen ... mehr

Hambacher Forst: Polizei zieht sich zurück – Aktivisten bauen neue Baumhäuser

Der Kampf um den Hambacher Forst ist vorerst zu Ende. Nach dem gerichtlich verhängten Rodungsstopp haben sämtliche Polizisten den Wald verlassen. Nach wochenlangem Einsatz hat sich die Polizei am Hambacher Forst zurückgezogen. "Wir sind komplett weg", sagte ein Sprecher ... mehr

"Anne Will": Können "das Industrieland nicht nur mit Wind und Sonne erhalten"

Der Hambacher Forst ist zum Politikum geworden. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat RWE einen vorläufigen Strich durch die Rechnung gemacht. Grund genug für Anne Will, mit illustren Gästen über die Folgen zu diskutieren.   Die Gäste Svenja Schulze ... mehr

Hambacher Forst: Klimaaktivisten bauen neue Baumhäuser

Aktivisten bauen im Hambacher Forst nach dem Stopp der Rodung neue Baumhäuser. Der Innenminister Herbert Reul will die Polizei abziehen. Aktivisten haben im Hambacher Forst mit dem Bau neuer Baumhäuser begonnen. Die Rodung des Waldes war am Freitag gerichtlich untersagt ... mehr

Großdemo am Hambacher Forst: Tausende feiern den Rodungsstopp

Die Rodung des Hambacher Forstes ist fürs Erste vom Tisch, die Großdemo am Samstag ist zu einer ausgelassenen Party geworden. Zufrieden sind die Umweltschützer aber noch lange nicht. Einen Tag nach dem gerichtlich verfügten Rodungsstopp haben am Hambacher Forst ... mehr

Streit um Hambacher Forst: RWE erwartet Rodungsstopp bis Ende 2020

Zwei Erfolge für die Naturschützer im Hambacher Forst: Der Wald darf nicht gerodet werden, entschied ein Gericht am Vormittag. Am Nachmittag dann der nächste Richterspruch: Die verbotene Großdemo am Samstag darf doch stattfinden. Die heftig umstrittenen ... mehr

Letzte Baumhäuser im Hambacher Forst geräumt

Nach der Räumung des letzten Baumhauses im Hambacher Forst bereitet sich RWE auf die Rodung vor. Wer den Wald danach ohne Erlaubnis betritt, begeht eine Straftat. Die Polizei hat nach eigenen Angaben am Dienstag das letzte Baumhaus von Kohle- und Rodungsgegnern ... mehr

Hambacher Forst: RWE-Chef Schmitz sieht keine Chance auf Rettung

Im Konflikt um den Hambacher Forst gibt sich der Chef des Energiekonzerns RWE kompromisslos. Auch an die Entscheidungen der Kohlekommission fühlt sich Schmitz nicht gebunden. Im Ringen um die Zukunft des Hambacher Forsts sieht der Energiekonzern RWE keine ... mehr

Rodung von uraltem Rest-Wald - Räumung des Hambacher Forsts: Polizei spricht von "Endspurt"

Kerpen (dpa) - Die Räumung des Hambacher Forsts steht nach Einschätzung der Polizei vor einem baldigen Abschluss. "Wir sind im Endspurt", sagte eine Sprecherin in Aachen. Die Beamten kämen gut voran, die Lage sei ruhig. Die Polizei hat nach eigenen Angaben bereits ... mehr

Hambacher Forst: Aktivistin stürzt aus sechs Metern Höhe ab

Bei der Räumung des Hambacher Forstes ist erneut eine Person abgestürzt. Eine Aktivistin fiel sechs Meter tief und musste verletzt ins Krankenhaus. Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst bei Köln ist eine Umweltaktivistin von einer Leiter gestürzt und verletzt worden ... mehr

Hambacher Forst: Polizei kontrolliert vermummten Sechsjährigen

Hat die Polizei Personalien aufgenommen, weil ein Sechsjähriger im Hambacher Forst einen Schal vor dem Gesicht hatte? Ja, sagen Zeugen. Die Polizei stellt es anders dar.  Max ist sechs und will später einmal Polizist bei einem SEK werden. Im Hambacher Forst hat er einen ... mehr

Hambacher Forst: 53 Baumhäuser abgebaut

Die Räumung im Hambacher Forst schreitet wieder voran: Die Polizei hat den Abbau von 53 Baumhäusern vermeldet.  Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden die Räumung des uralten Waldes fortgesetzt. Bislang seien 53 Baumhäuser von Rodungsgegnern abgebaut ... mehr

RWE untersucht Cyber-Attacke: Räumung im Hambacher Forst geht weiter

Kerpen (dpa) - Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden die Räumung der Baumhäuser an einer symbolträchtigen Stelle fortgesetzt. Sie ordneten an, die Gedenkstätte für den in der vergangenen Woche ums Leben gekommenen 27-jährigen Journalisten zu entfernen ... mehr

Gedenkstätte im Hambacher Forst wird abgebaut

Die Gedenkstätte für den im Hambacher Forst verstorbenen Journalisten muss vorübergehend abgebaut werden. Sie behindere Arbeiten der Polizei.  Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden angeordnet ... mehr

Hacker legen Internetseite von RWE lahm – Druckmittel wegen Hambacher Forst?

Die Internetseite des Energiekonzerns RWE war am Montag zeitweise lahmgelegt. Es handele sich um eine Cyberattacke. Zuvor hatte es eine Drohung gegen das Unternehmen gegeben. Unbekannte haben die Internetseite des Energiekonzerns RWE lahmgelegt. Die Website ... mehr

Hambacher Forst: Nach Tod eines Journalisten geht die Räumung weiter

Die Räumungsarbeiten im Hambacher Forst sind nach dem Tod eines Journalisten wieder im vollen Gange. Am Wochenende errichtete Barrikaden sollen beseitigt werden. Auch der Räumungsstopp der Baumhäuser wurde aufgehoben.  Im Braunkohlerevier Hambacher Forst setzen ... mehr

Hambacher Forst: Nach Tod von Journalisten – Räumung wird abgebrochen

Bei den Protesten im Hambacher Forst ist ein Mensch aus großer Höhe aus Bäumen abgestürzt und an den Verletzungen gestorben. Deshalb wurden die Räumarbeiten vorerst eingestellt. Nach dem Tod eines Journalisten während der umstrittenen ... mehr

Räumung im Hambacher Forst: Polizei an "Grenze ihrer Belastbarkeit"

Der Widerstand gegen die Räumung kommt von oben, aus den Baumwipfeln und von tief unter der Erde – die Braunkohlegegner geben nicht kampflos auf. Dennoch schreitet die Räumung voran. Im Hambacher Forst startete die Polizei am Montag gegen ... mehr
 
1 3 4 5


shopping-portal