Thema

RWE

Hambacher Forst: Notbremsung – Lokführer verhindert schweres Unglück

Hambacher Forst: Notbremsung – Lokführer verhindert schweres Unglück

Glück im Unglück bei den Protesten beim Hambacher Forst: Ein Zugführer konnte nur knapp vor zwei Demonstranten bremsen, die sich an den Schienen festgekettet hatten.  Am Rande der Proteste im rheinischen Braunkohlerevier ist ein schwerer Unfall nur knapp verhindert ... mehr
Hambacher Forst: Hunderte von Braunkohlegegnern treffen in Düren ein

Hambacher Forst: Hunderte von Braunkohlegegnern treffen in Düren ein

Düren hat die Errichtung eines Protestcamps genehmigt. Nun hat ein Sonderzug mit rund 1000 Braunkohlegegnern die Stadt erreicht.  Ein Zug mit rund 1000 Braunkohlegegnern ist am Freitagmorgen im nordrhein-westfälischen Düren angekommen und von einem ... mehr
Nächtlicher Einsatz am Hambacher Forst: Polizei räumt Protestcamp

Nächtlicher Einsatz am Hambacher Forst: Polizei räumt Protestcamp

Braunkohlegegner hatten ihr Zeltcamp auf RWE-Gelände errichtet – ohne Zustimmung des Energiekonzerns. Die Räumung soll jedoch weitgehend friedlich abgelaufen sein.  Die Polizei hat ein Protestcamp von Braunkohlegegnern in der Nähe des Hambacher Forstes ... mehr
IGBCE-Demo vor Privathaus: Kohlekommisions-Mitglied Antje Grothus fühlt sich bedroht

IGBCE-Demo vor Privathaus: Kohlekommisions-Mitglied Antje Grothus fühlt sich bedroht

Der Streit um die Zukunft der Braunkohle wird immer hässlicher: Rund 100 Mitglieder der Bergbau-Gewerkschaft IGBCE haben vor dem Privathaus einer Umweltschützerin demonstriert. Und auch der RWE-Chef fühlt sich bedroht. Wirbel um einen "Hausbesuch ... mehr
Rodungsstopp im Hambacher Forst: RWE droht mit Stellenabbau

Rodungsstopp im Hambacher Forst: RWE droht mit Stellenabbau

Die Rodung im Hambacher Forst ist vorerst gestoppt – eine Schlappe für RWE. Nun prescht der Energieversorger vor: Der Rodungsstopp werde Arbeitsplätze kosten. Auch betriebsbedingte Kündigungen könnten nicht ausgeschlossen werden. Der Energiekonzern RWE rechnet wegen ... mehr

Hambacher Forst: Polizei zieht sich zurück – Aktivisten bauen neue Baumhäuser

Der Kampf um den Hambacher Forst ist vorerst zu Ende. Nach dem gerichtlich verhängten Rodungsstopp haben sämtliche Polizisten den Wald verlassen. Nach wochenlangem Einsatz hat sich die Polizei am Hambacher Forst zurückgezogen. "Wir sind komplett weg", sagte ein Sprecher ... mehr

"Anne Will": Können "das Industrieland nicht nur mit Wind und Sonne erhalten"

Der Hambacher Forst ist zum Politikum geworden. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat RWE einen vorläufigen Strich durch die Rechnung gemacht. Grund genug für Anne Will, mit illustren Gästen über die Folgen zu diskutieren.   Die Gäste Svenja Schulze ... mehr

Hambacher Forst: Klimaaktivisten bauen neue Baumhäuser

Aktivisten bauen im Hambacher Forst nach dem Stopp der Rodung neue Baumhäuser. Der Innenminister Herbert Reul will die Polizei abziehen. Aktivisten haben im Hambacher Forst mit dem Bau neuer Baumhäuser begonnen. Die Rodung des Waldes war am Freitag gerichtlich untersagt ... mehr

Großdemo am Hambacher Forst: Tausende feiern den Rodungsstopp

Die Rodung des Hambacher Forstes ist fürs Erste vom Tisch, die Großdemo am Samstag ist zu einer ausgelassenen Party geworden. Zufrieden sind die Umweltschützer aber noch lange nicht. Einen Tag nach dem gerichtlich verfügten Rodungsstopp haben am Hambacher Forst ... mehr

Streit um Hambacher Forst: RWE erwartet Rodungsstopp bis Ende 2020

Zwei Erfolge für die Naturschützer im Hambacher Forst: Der Wald darf nicht gerodet werden, entschied ein Gericht am Vormittag. Am Nachmittag dann der nächste Richterspruch: Die verbotene Großdemo am Samstag darf doch stattfinden. Die heftig umstrittenen ... mehr

Letzte Baumhäuser im Hambacher Forst geräumt

Nach der Räumung des letzten Baumhauses im Hambacher Forst bereitet sich RWE auf die Rodung vor. Wer den Wald danach ohne Erlaubnis betritt, begeht eine Straftat. Die Polizei hat nach eigenen Angaben am Dienstag das letzte Baumhaus von Kohle- und Rodungsgegnern ... mehr

Mehr zum Thema RWE im Web suchen

Hambacher Forst: RWE-Chef Schmitz sieht keine Chance auf Rettung

Im Konflikt um den Hambacher Forst gibt sich der Chef des Energiekonzerns RWE kompromisslos. Auch an die Entscheidungen der Kohlekommission fühlt sich Schmitz nicht gebunden. Im Ringen um die Zukunft des Hambacher Forsts sieht der Energiekonzern RWE keine ... mehr

Rodung von uraltem Rest-Wald - Räumung des Hambacher Forsts: Polizei spricht von "Endspurt"

Kerpen (dpa) - Die Räumung des Hambacher Forsts steht nach Einschätzung der Polizei vor einem baldigen Abschluss. "Wir sind im Endspurt", sagte eine Sprecherin in Aachen. Die Beamten kämen gut voran, die Lage sei ruhig. Die Polizei hat nach eigenen Angaben bereits ... mehr

Hambacher Forst: Aktivistin stürzt aus sechs Metern Höhe ab

Bei der Räumung des Hambacher Forstes ist erneut eine Person abgestürzt. Eine Aktivistin fiel sechs Meter tief und musste verletzt ins Krankenhaus. Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst bei Köln ist eine Umweltaktivistin von einer Leiter gestürzt und verletzt worden ... mehr

Hambacher Forst: Polizei kontrolliert vermummten Sechsjährigen

Hat die Polizei Personalien aufgenommen, weil ein Sechsjähriger im Hambacher Forst einen Schal vor dem Gesicht hatte? Ja, sagen Zeugen. Die Polizei stellt es anders dar.  Max ist sechs und will später einmal Polizist bei einem SEK werden. Im Hambacher Forst hat er einen ... mehr

Hambacher Forst: 53 Baumhäuser abgebaut

Die Räumung im Hambacher Forst schreitet wieder voran: Die Polizei hat den Abbau von 53 Baumhäusern vermeldet.  Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden die Räumung des uralten Waldes fortgesetzt. Bislang seien 53 Baumhäuser von Rodungsgegnern abgebaut ... mehr

RWE untersucht Cyber-Attacke: Räumung im Hambacher Forst geht weiter

Kerpen (dpa) - Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden die Räumung der Baumhäuser an einer symbolträchtigen Stelle fortgesetzt. Sie ordneten an, die Gedenkstätte für den in der vergangenen Woche ums Leben gekommenen 27-jährigen Journalisten zu entfernen ... mehr

Gedenkstätte im Hambacher Forst wird abgebaut

Die Gedenkstätte für den im Hambacher Forst verstorbenen Journalisten muss vorübergehend abgebaut werden. Sie behindere Arbeiten der Polizei.  Im Braunkohlegebiet Hambacher Forst haben die Behörden angeordnet ... mehr

Hacker legen Internetseite von RWE lahm – Druckmittel wegen Hambacher Forst?

Die Internetseite des Energiekonzerns RWE war am Montag zeitweise lahmgelegt. Es handele sich um eine Cyberattacke. Zuvor hatte es eine Drohung gegen das Unternehmen gegeben. Unbekannte haben die Internetseite des Energiekonzerns RWE lahmgelegt. Die Website ... mehr

Hambacher Forst: Nach Tod eines Journalisten geht die Räumung weiter

Die Räumungsarbeiten im Hambacher Forst sind nach dem Tod eines Journalisten wieder im vollen Gange. Am Wochenende errichtete Barrikaden sollen beseitigt werden. Auch der Räumungsstopp der Baumhäuser wurde aufgehoben.  Im Braunkohlerevier Hambacher Forst setzen ... mehr

Hambacher Forst: Nach Tod von Journalisten – Räumung wird abgebrochen

Bei den Protesten im Hambacher Forst ist ein Mensch aus großer Höhe aus Bäumen abgestürzt und an den Verletzungen gestorben. Deshalb wurden die Räumarbeiten vorerst eingestellt. Nach dem Tod eines Journalisten während der umstrittenen ... mehr

Räumung im Hambacher Forst: Polizei an "Grenze ihrer Belastbarkeit"

Der Widerstand gegen die Räumung kommt von oben, aus den Baumwipfeln und von tief unter der Erde – die Braunkohlegegner geben nicht kampflos auf. Dennoch schreitet die Räumung voran. Im Hambacher Forst startete die Polizei am Montag gegen ... mehr

Hambacher Forst: Das ist der Pakt hinter der geplanten Rodung

Bei der geplanten Rodung des Hambacher Forsts geht es um viel mehr als um ein paar Bäume. Hier kämpft eine rückschrittliche Kohleindustrie um ihre Existenz. Ein Gastbeitrag von Volker Quaschning. Der Berliner Professor Volker Quaschning gilt als einer ... mehr

Hambacher Forst: Tausende demonstrieren gegen geplante Rodung

Am Hambacher Forst haben Tausende Menschen gegen die geplante Rodung des Waldes demonstriert. Die Polizei geht dort weiter gegen die Umweltaktivisten vor. Mehrere tausend Demonstranten haben am Sonntag am Hambacher Forst gegen die geplante Rodung des uralten Waldes ... mehr

Hambacher Forst: Braunkohlegegner besetzen RWE-Bagger

Die Polizei setzt die Räumung des Hambacher Forsts fort. Probleme bereiten dabei unterirdische Gänge. Braunkohlegegner sorgten auch andernorts für einen Polizeieinsatz. Die Polizei hat am Samstag den dritten Tag in Folge die Räumung von Baumhäusern der Braunkohlegegner ... mehr

Hambacher Forst: Aktivisten protestieren gegen Baumhaus-Räumung

Jetzt wird geräumt: Die Behörden haben im Hambacher Forst begonnen, Aktivisten aus ihren Baumhäusern zu holen. Braunkohlegegner haben derweil verstärkte Proteste angekündigt. Die Polizei will im Hambacher Forst die umstrittene ... mehr

Hambacher Forst: NRW-Innenminister Reul sieht Kriminelle am Werk

Werden die Baumhäuser im Hambacher Forst zu Recht geräumt? Umweltaktivisten sehen die Braunkohlelobby am Werk. NRW-Innenminister Reul sieht die Sache ganz anders. Der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul hat die umstrittene ... mehr

Hambacher Forst: Baumhäuser von Aktivisten sollen geräumt werden

Die Lage im Braunkohlerevier Hambacher Forst spitzt sich zu: Das NRW-Bauministerium will, dass die Baumhäuser der Umweltschützer unverzüglich geräumt werden. Das dürfte nicht ohne Widerstand ablaufen. Die jahrelang geduldeten Baumhäuser der Aktivisten ... mehr

Hambacher Forst: Gruben Aktivisten Tunnel? Polizei hat keine Erkenntnisse

Aktivisten sollen im Hambacher Forst laut einem Medienbericht bis zu vier Meter tiefe Tunnel gegraben. Die Polizei Aachen weiß nichts davon. Im Hambacher Forst, der zum Symbol für den Kampf von Umweltschützern gegen die Kohleverstromung geworden ist, halten Aktivisten ... mehr

RWE räumt Barrikaden: Großer Polizeieinsatz im Hambacher Forst

Kerpen (dpa) - Wenige Wochen vor einer möglichen Rodung im Hambacher Forst hat der Energiekonzern RWE - unterstützt von einem großen Polizei-Aufgebot - Barrikaden in dem Wald weggeräumt. "Die Arbeiten verliefen weitgehend ohne gewalttätige Störungen", hieß es in einer ... mehr

Hambacher Forst: Polizei muss RWE-Mitarbeiter beschützen - Wald besetzt

Der Streit im Braunkohlerevier Hambacher Forst spitzt sich zu: Die Polizei rückt mit einem Großaufgebot vor – seit Jahren wohnen dort Umweltschützer in Baumhäusern. Zunächst blieb es weitgehend friedlich. Die Polizei ist am Morgen mit einem großen Aufgebot in Teile ... mehr

Bundestag beschließt Entschädigung für Energiekonzerne

Der Atomausstieg nach dem Fukushima-Unglück 2011 hat die deutschen Energieriesen hart getroffen. Nun hat der Bundestag eine millionenschwere Entschädigung beschlossen. Für den 2011 beschlossenen Atomausstieg erhalten die Energiekonzerne RWE und Vattenfall ... mehr

Eon-RWE-Deal: Wird mein Strom jetzt teurer?

Der Deal zwischen den Energieriesen Eon und RWE kostet Tausende Jobs. Die RWE-Ökostrom-Tochter Innogy wird zerschlagen. Doch was bedeutet das Geschäft für Verbraucher? Zwei Riesen auf dem Energiemarkt ordnen ihre Geschäfte neu: Der Stromverkauf an die Kunden ... mehr

Was der Innogy-Deal für Verbraucher und Beschäftigte bedeutet

Auf dem Strommarkt in Deutschland bahnt sich eine spektakuläre Neuordnung an: Die beiden Energieriesen Eon und RWE wollen ihre Geschäfte komplett neu aufteilen. Das geht aus einer am Sonntag veröffentlichten Vereinbarung beider Konzerne hervor. Zwei Riesen ... mehr

Strombranche: Eon soll RWE-Tochter Innogy übernehmen

Auf dem Strommarkt in Deutschland sollen die Karten neu verteilt werden. Die Energieriesen Eon und RWE haben sich auf einen Megadeal geeinigt. Die RWE-Tochter Innogy soll zerschlagen werden. In der deutschen Energiebranche bahnt sich eine spektakuläre Neuordnung ... mehr

Öko-Terrorismus? Säureanschlag auf Innogy-Manager lässt Polizei rätseln

Ein Säureanschlag in Düsseldorf schockiert nicht nur die Rhein-Metropole, sondern einen ganzen Industriezweig. Das Attentat galt einem Manager des Konzerns Innogy. Die Hintergründe sind rätselhaft. Mozartstraße, Richard-Wagner-Weg – das ruhige Villenviertel ... mehr

Jamaika-Aus: Die Verlierer und Gewinner in der Wirtschaft

Nach dem Aus der Jamaika-Sondierungsgespräche warnt die deutsche Wirtschaft vor den negativen Folgen. Dabei gibt es auch Unternehmen, die vom politischen Stillstand profitieren –  vorerst . Die deutsche Wirtschaft mahnt die rasche Bildung einer stabilen Regierung ... mehr

Keine Preissenkungen: Strompreise bleiben stabil

Strom wird im kommenden Jahr wieder nicht günstiger – obwohl die Versorger etwas billiger einkaufen konnten und Umlagen zurückgehen. Geben die Konzerne Entlastungen einfach nicht weiter? Oder kassiert der Staat zu viel, und die Unternehmen können gar nicht anders ... mehr

RBC-Capital-Urteil bewegt Eon, Uniper und Innogy – RWE stabil

Umstufungen durch die kanadische Investmentbank RBC Capital haben am Mittwochmorgen bei den Aktien von Versorgern für Wirbel gesorgt. Die Papiere des Dax-Konzerns Eon stiegen auf der Handelsplattform Tradegate um mehr als 1 Prozent. Analyst John Musk hatte sie wegen ... mehr

Energiekonzerne kaufen sich aus Endlagerproblematik frei

Bis spätestens 2022 sollen alle Atomkraftwerke in Deutschland abgestellt werden. Ab jetzt ist die Endlagerung des strahlenden Atommülls das Problem des Staates. Die Konzerne nämlich haben ihr Soll erfüllt und die gigantische Summe von 24 Milliarden Euro auf einen Schlag ... mehr

Bundesverfassungsgericht kippt Atomsteuer - Erfolg für AKW-Betreiber

Die deutschen AKW-Betreiber haben vor dem Bundesverfassungsgericht mit einem Vorstoß gegen die Kernbrennstoffsteuer einen Erfolg erzielt und können nun auf milliardenschwere Rückzahlungen hoffen.  Die von 2011 bis 2016 kassierte Atomsteuer ist nach einer Entscheidung ... mehr

RWE profitiert im ersten Quartal von Ökostromtochter Innogy

Der Energiekonzern RWE hat zum Jahresstart von seiner Ökostromtochter Innogy profitiert. Das Nettoergebnis des Energieriesen legte im ersten Quartal 2017 um zehn Prozent auf 946 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen am Montag in Essen mitteilte. Grund ... mehr

RWE startet mit Einbußen ins Jahr: Quartalsbilanz

Der Energiekonzern RWE musste im ersten Quartal des laufenden Jahres wohl Gewinnrückgänge hinnehmen. Der Konzern legt seine Zahlen heute in Essen vor. Nach Einschätzung von Analysten sind niedrigere Erlöse für den Braunkohlestrom und die Kernenergie des Konzerns ... mehr

RWE-Chef verspricht künftig Dividende: Proteste gegen Kohle

Der Energieriese RWE verspricht seinen Aktionären nach tiefroten Zahlen 2016 und zwei Jahren ohne Ausschüttung künftig wieder sichere Dividenden. Für 2017 sollten 50 Cent gezahlt werden, und man wolle das Niveau in den Folgejahren mindestens halten, sagte ... mehr

RWE will Dividende streichen: Debatte bei Hauptversammlung

Der Energieriese RWE will nach einem Jahr mit tiefroten Zahlen und der Aufteilung des Konzerns die Dividende für 2016 streichen. Dafür bittet Konzernchef Rolf Martin Schmitz bei der ersten RWE-Hauptversammlung in der neuen Firmenstruktur heute ... mehr

RWE hofft nach Milliardenverlust auf Besserung

Nach dem höchsten Verlust der Firmengeschichte geht der Energiekonzern RWE im laufenden Jahr von einer Entspannung der Lage aus. "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht", erklärte Konzernchef Rolf Martin Schmitz am Dienstag in Essen. "Jetzt geht es darum, auf dieser ... mehr

RWE-Aktionäre: "Tief enttäuscht" über gestrichene Dividende

Die kommunalen Aktionäre des RWE-Konzerns sind "tief enttäuscht" über die Pläne des Unternehmens, erneut die Dividende zu streichen. Das sagte der Geschäftsführer des Verbandes der kommunalen RWE-Aktionäre, Ernst Gerlach, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

RWE macht laut Bilanz 2016 mehrere Milliarden Euro Verlust

Die niedrigen Strompreise im Großhandel und der Atomkompromiss reißen beim Energiekonzern  RWE ein dickes Loch in die Bilanz. Unterm Strich muss das Essener Unternehmen einen Verlust von 5,7 Milliarden Euro für das vergangene Jahr verdauen, wie RWE mitteilte. Bereits ... mehr

Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück

Die Betreiber der deutschen Atomkraftwerke wollen ihre Klagen im Zusammenhang mit dem Ausstieg aus der Kernenergie und der Atommüll-Entsorgung teilweise zurückziehen. Das hätten sie in einem Schreiben an die Bundestagsfraktionen von CDU/CSU, SPD und Grünen mitgeteilt ... mehr

E.ON, RWE und Vattenfall steht Entschädigung für Atomausstieg zu

Das Bundesverfassungsgericht hat die Klagen der Atomkraftbetreiber E.ON, RWE und Vattenfall gegen den beschleunigten Ausstieg aus der Kernenergie für teilweise erfolgreich erklärt. Laut der Entscheidung aus Karslruhe muss der Bund die Unternehmen teilweise ... mehr

RWE-Öko-Tochter Innogy verdient weniger

Die neue RWE-Ökostrom-Tochter Innogy ist mit einem Gewinnrückgang in die Eigenständigkeit gestartet. Für die ersten neun Monate des Jahres wies der Börsenneuling am Freitag eine Verringerung des Ergebnisses vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) von 7,3 Prozent ... mehr

Schmitz übernimmt Nachfolge von RWE-Chef Terium

Der Energiekonzern RWE vollzieht nach dem Börsengang der Ökostromtochter Innogy den angekündigten Vorstandswechsel. Am Freitag bestellte der Aufsichtsrat den bisherigen Stellvertreter Rolf Martin Schmitz offiziell zum Nachfolger von Vorstandschef Peter Terium ... mehr

Innogy will Windparks in den USA errichten

Die RWE-Tochter Innogy will mit den Erlösen aus dem Börsengang unter anderem in den USA Windparks und großflächige Solarkraftwerke bauen. Er plane den Bau neuer Windparks unter anderem in Deutschland, Polen, den Niederlanden und erstmals auch in den USA, sagte ... mehr

RWE-Kommunen hoffen auf Schwung durch Innogy-Börsengang

Die kommunalen Anteilseigner des Energiekonzerns RWE setzen darauf, dass ein Erfolg der abgespaltenen RWE-Großtocher Innogy auch wieder Geld in ihre Kassen spült. "Wir erhoffen und erwarten eine Hebelwirkung durch gute Geschäfte der Innogy auch für die RWE-Aktie", sagte ... mehr

VW an der Spitze: Wie viel Vorstände mehr als Mitarbeiter verdienen

Die Vorstände der 30 größten Unternehmen im Deutschen Aktienindex ( Dax) verdienen einer Studie zufolge durchschnittlich 57 Mal so viel wie ein gewöhnlicher Mitarbeiter. Vor zehn Jahren sei es lediglich das 42-Fache gewesen. Die Studie mit dem Titel "Manager to Worker ... mehr
 
1 3 4 5 6 7


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018