Thema

Schifffahrt

Zusammenstoß östlich der Insel: Mehrere Verletzte bei Schiffsunglück vor Rügen

Zusammenstoß östlich der Insel: Mehrere Verletzte bei Schiffsunglück vor Rügen

Sassnitz (dpa) - Beim Zusammenstoß zweier Schiffe östlich der Insel Rügen sind am Morgen mehrere Menschen verletzt worden. Die Wasserschutzpolizei gehe von mindestens vier Verletzten aus, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei. Ersten Erkenntnissen zufolge waren ... mehr
Kollision auf der Elbe: Containerschiff kracht in Hamburger Hafenfähre

Kollision auf der Elbe: Containerschiff kracht in Hamburger Hafenfähre

Hamburg (dpa) - Bei der Kollision mit einem Containerschiff ist eine Hafenfähre auf der Elbe in Hamburg massiv beschädigt worden. Die "Finkenwerder" sei ein "wirtschaftlicher Totalschaden", sagte ein Polizeisprecher. Warum die 400 Meter lange "Ever Given ... mehr
Weltgrößtes Flüssiggas-Tankschiff erreicht Hamburger Hafen

Weltgrößtes Flüssiggas-Tankschiff erreicht Hamburger Hafen

In Hamburg ist das größte LNG-Bunkerschiff der Welt angekommen. Die schwimmende Tankstelle soll am Freitag getauft werden. Das weltweit größte Tankschiff für verflüssigtes Erdgas (LNG) hat im Hamburger Hafen festgemacht. Die "Kairos" soll am Freitag ... mehr
Unglück in der Ostsee - Rechts vor links missachtet: Frachter kollidieren vor Rügen

Unglück in der Ostsee - Rechts vor links missachtet: Frachter kollidieren vor Rügen

Sassnitz (dpa) - Vermutlich wegen eines Vorfahrtsfehlers im Schiffsverkehr sind in der Ostsee nahe der Insel Rügen zwei Frachter kollidiert. Verletzt wurde niemand. Bei dem Unglück am frühen Freitagmorgen sei der norwegische Frachter "Norvind" Leck geschlagen ... mehr
Ostsee: Zwei Frachter kollidieren vor Rügen

Ostsee: Zwei Frachter kollidieren vor Rügen

Vor der Insel Rügen sind zwei Frachter zusammengestoßen. Dabei hat ein Schiff Leck geschlagen. Inzwischen ist der Wassereinbruch unter Kontrolle.  In der Ostsee sind vor der Insel Rügen zwei Frachter kollidiert. Bei dem Unglück am Freitagmorgen acht Seemeilen ... mehr

Drama vor der Krim: 20 Tote nach Schiffsbrand in Meerenge von Kertsch befürchtet

Moskau (dpa) - Der Brand zweier Gastanker vor der Südküste der Halbinsel Krim hat vermutlich 20 Seeleute das Leben gekostet. Nach der Bergung von zehn Leichen haben die Rettungskräfte laut der russischen Schifffahrtsbehörde jede Hoffnung aufgegeben, zehn noch vermisste ... mehr

Straße von Kertsch: Viele Tote beim Brand zweier Schiffe vor der Küste der Krim

Der Brand zweier Frachtschiffe vor der Südküste der Halbinsel Krim könnte mehr Seeleute das Leben gekostet haben als bisher vermutet. Das Feuer war vermutlich durch eine Explosion ausgelöst worden. Bei einem Brand zweier Schiffe vor der von Russland annektierten ... mehr

Krim: Viele Seeleute sterben durch Brand auf Frachtschiffen

Krim: Viele Seeleute sterben durch Brand auf Frachtschiffen. (Quelle: Reuters) mehr

9000 Tonnen geladen: Schlepper befreien Gefahrgut-Tanker von Untiefe in der Elbe

Cuxhaven (dpa) - Ein Tankschiff mit 9000 Tonnen Gefahrgut an Bord ist nach seiner Havarie auf der Elbe wieder flott. Mehrere Schlepper zogen die "Oriental Nadeshiko", die seit dem frühen Morgen rund zehn Kilometer östlich von Cuxhaven festsaß, wieder in tieferes Wasser ... mehr

Bei Inspektionsbesuch - Von der Leyen zu "Gorch Fock": Zeit für "absolute Klarheit"

Bremerhaven/Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat vor einer Entscheidung über die Zukunft der "Gorch Fock" absolute Klarheit über die Sanierung des Segelschulschiffs verlangt. Bei einem Inspektionsbesuch auf dem Schiff in Bremerhaven ... mehr

Reperatur nie richtig geplant? - "Gorch Fock": Rechnungshof erhebt Vorwurf gegen Bundeswehr

Berlin (dpa) - Für die explodierenden Kosten im Fall des Marine-Segelschulschiffes "Gorch Fock" macht der Bundesrechnungshof einem Medienbericht zufolge schwere Versäumnisse bei Bundeswehr und Verteidigungsministerium verantwortlich. In einem vertraulichen Bericht ... mehr

Mehr zum Thema Schifffahrt im Web suchen

Bergungsschiffe unterwegs: Container-Bergung beginnt

In der Nordsee soll die Bergung der verloren gegangenen Container am Samstag beginnen. Drei Schiffe sind auf dem Weg zur Unfallstelle, an der die Fracht der "MSC Zoe" über Bord ging.  Zwei niederländische Spezialschiffe sollen am Samstag mit der Bergung von Containern ... mehr

Container-Havarie - "MSC Zoe": Niederlande starten Bergung aus der Nordsee

Den Haag/Borkum (dpa) - Gut eine Woche nach der Havarie des Frachters "MSC Zoe" in der Nordsee beginnt die Bergung der zahlreichen am Meeresgrund verstreuten Behälter. Ein erstes niederländisches Bergungsschiff soll heute an der Emsmündung nahe der deutschen Grenze ... mehr

Wetter-Kuriosum in Berlin: Die Spree fließt wieder vorwärts

Berlin (dpa) - Die Spree in Berlin ist wegen der monatelangen Dürre 2018 zeitweise auf der Stelle oder sogar rückwärts gedümpelt. Nach dem Regen der vergangenen Wochen hat sich die Lage etwas entspannt. "Die Spree fließt jetzt definitiv wieder vorwärts", sagte Experte ... mehr

Drei Menschen vermisst: Ein Toter bei Feuer auf Öltanker vor Hongkong

Hongkong (dpa) - Bei einem Feuer auf einem Öltanker vor Hongkong ist mindestens ein Besatzungsmitglied ums Leben gekommen. Drei weitere wurden nach Angaben des Hongkonger Rundfunks RTHK noch vermisst. Das Unglück passierte vor der Insel Lamma. Auf Fotos war zu sehen ... mehr

Nach Havarie - Container-Suche auf der Nordsee: Gefahr für Kutterfischer

Borkum (dpa) - Nachdem mit der "MSC Zoe" einer der größten Frachter der Welt mehr als 270 Container in der Nordsee verloren hat, landet immer mehr Treibgut auf der ostfriesischen Insel Borkum an. "Wir haben nun Verpackungsmaterial wie Styropor und Kinderspielzeug ... mehr

Gefahrgut-Container verloren: Riesenfrachter verliert in stürmischer See 270 Container

Den Helder/Bremerhaven (dpa) - Im Sturm hat ein Frachter auf dem Weg vom belgischen Antwerpen nach Bremerhaven bis zu 270 Container in der Nordsee verloren. Mindestens vier enthielten Gefahrgut, sagte ein Sprecher des Cuxhavener Havariekommandos am Mittwoch. Drei dieser ... mehr

Regen lässt nach: Hochwasser im Südwesten - Pegelstände sinken wieder

Karlsruhe (dpa) - Am zweiten Weihnachtsfeiertag hat sich die Hochwasserlage in Baden-Württemberg entspannt. Der Wasserstand des Rheins am Pegel Maxau (Karlsruhe) sank am Morgen unter die Meldehöhe von sieben Metern, wie am Mittwoch aus Daten ... mehr

Gefahr für Schiffsverkehr: Donau reißt Flussrestaurant in Bratislava vom Ufer los

Bratislava (dpa) - Ein Ponton mit einem Flussrestaurant hat sich in Bratislava vom Donauufer gelöst und ist flussabwärts getrieben. Wie die Feuerwehr mitteilte, bestand akute Gefahr für den Schiffsverkehr. Schon nach wenigen hundert Metern war das ungeplant schwimmende ... mehr

Marke wird überschritten: Hochwasser-Fachleute rechnen mit Anschwellen des Rheins

Mainz/Karlsruhe (dpa) - Nach viel Regen am Wochenende rechnet das Hochwassermeldezentrum (HMZ) in Mainz mit einem Anschwellen des Rheins. Im Bereich des Pegels Maxau in Karlsruhe werde die Meldehöhe von sieben Metern voraussichtlich über Weihnachten ... mehr

Krisentreffen geplant - Ministerium: Ende der "Gorch Fock" derzeit kein Thema

Berlin (dpa) - Nach der Kostenexplosion bei der Sanierung des Segelschulschiffs "Gorch Fock" und einem Korruptionsverdacht wollen sich die Spitzen von Marine und Verteidigungsministerium einen Überblick über die Situation verschaffen. Dazu sei am Donnerstag ... mehr

Stolz der Marine: Korruptionsverdacht bei Reparatur der "Gorch Fock"

Berlin/Bremerhaven (dpa) - Im Zusammenhang mit der Sanierung des Segelschulschiffs "Gorch Fock" geht das Verteidigungsministerium einem Korruptionsverdacht nach. Die Obleute des Bundestags-Verteidigungsausschusses wurden bereits am Mittwoch darüber unterrichtet ... mehr

Korruptionsverdacht bei Reparatur der "Gorch Fock"

Sie war einmal der Stolz der Marine, ihr Image hat aber schwer gelitten: Die "Gorch Fock" wird nächsten Montag 60. Pünktlich zur Geburtstagsfeier gibt es wieder einmal beunruhigende Nachrichten. Im Zusammenhang mit der Reparatur des Segelschulschiffs "Gorch ... mehr

TV-Tipp: Passagier 23 - Verschwunden auf hoher See

Berlin (dpa) - Der Polizeipsychologe Martin Schwartz ist ein unglücklicher Mann. Seine Frau und sein Sohn sind vor fünf Jahren auf einer Kreuzfahrt an Bord der "Sirius" spurlos verschwunden. Seitdem findet sich kein Lächeln mehr in seinen finster gewordenen ... mehr

Maschinenschaden: Schiff mit über 150 Menschen kollidiert fast mit Rheinbrücke

Bendorf/Niederheimbach (dpa) - Ein Schiff mit einem Maschinenschaden und 166 Menschen an Bord ist auf dem Rhein beinahe gegen einen Pfeiler der Autobahnbrücke bei Koblenz gekracht. Das manövrierunfähige Kabinenschiff trieb am Mittwochvormittag ... mehr

Schiff kollidiert fast mit Brückenpfeiler auf dem Rhein

Weil die Motoren kaputt gegangen waren, ist ein Passagierschiff auf dem Rhein fast gegen eine Autobahnbrücke gekracht. Ein Tankschiff half, das Boot wenige Meter vor dem Pfeiler zu stoppen.   Ein Schiff mit einem Maschinenschaden und 166 Menschen ... mehr

Wegen Engpässen: NRW setzt Sonntagsfahrverbot für Tank-Lkw aus

In Nordrhein-Westfalen dürfen Tanklastwagen nun auch sonntags fahren. Grund dafür ist der niedrige Rheinpegel. Die Aufhebung des Fahrverbots ist aber befristet.  Tanklastwagen mit Sprit oder Heizöl können innerhalb von Nordrhein-Westfalen ab sofort auch sonntags fahren ... mehr

Wrack in 800 Metern Tiefe: Verschollenes argentinisches U-Boot im Südatlantik entdeckt

Mar del Plata (dpa) - Seit einem Jahr fehlte von der "ARA San Juan" jede Spur - jetzt hat eine Suchmannschaft das U-Boot der argentinischen Marine in den eisigen Tiefen des Südatlantiks entdeckt. Das Schiff sei von der privaten Firma Ocean Infinity rund 460 Kilometer ... mehr

Unglück auf der Nordsee: Verkeilte Schiffe vor Borkum sind wieder getrennt

Borkum (dpa) - Nach dem Zusammenstoß von zwei Frachtern vor Borkum ist es gelungen, die beiden ineinander verkeilten Schiffe zu trennen. Das sagte eine Sprecherin des Havariekommandos. Ein rund 115 Meter langer Frachter war in der Nordsee mit einem 82 Meter langen ... mehr

Niedrigwasser im Rhein: BASF prüft Einsatz von Tragflächenbooten

Wegen des extremen Niedrigwassers im Rhein prüft der Chemieriese BASF den Kauf oder das langfristige Leasing von Flachbodenschiffen, die bis zu einem sehr niedrigen Pegel fahren können. Auch der Einsatz von Tragflächenbooten oder die Möglichkeit einer Pipeline ... mehr

Erste Kündigungen von Fährleuten wegen Niedrigwassers

Das extreme Niedrigwasser des Rheins entzieht einem fast 126 Jahre alten Fährbetrieb die Grundlage. "An diesem Freitag (16.11.) muss ich einem Mitarbeiter kündigen", sagte der Besitzer der Mittelrheinfähre zwischen dem hessischen Lorch und dem rheinland ... mehr

Deutsche Häfen beraten über künftige Schwerpunkte

Die Spitzenvertreter der Hafenwirtschaft in Deutschland kommen heute in Hamburg zur Jahresversammlung ihres Verbandes ZDS zusammen. Die Manager aus rund 180 Hafenbetrieben in den fünf Küstenländern treffen sich unter anderem mit Berliner Politikern zu einer ... mehr

Hafenkonzern HHLA liegt gut im Plan

Der Hamburger Hafenkonzern HHLA liegt in den ersten neun Monaten des Jahres auf Kurs und wird seine Ziele für das Gesamtjahr erreichen. Gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres stieg der Umsatz des Konzerns um 2,3 Prozent auf 964 Millionen Euro, teilte ... mehr

Tanker läuft bei Niedrigwasser auf Grund: Keine Gefahr

Ein festgefahrenes Tankmotorschiff hat die Schifffahrt auf dem Rhein in Köln am Dienstag behindert. Der Verkehr wurde während des Freischleppens für gut zwei Stunden gesperrt, teilte die Wasserschutzpolizei Duisburg mit. Insgesamt elf Schiffe mussten in dieser ... mehr

Ein Jahr nach Aus: Politik hofft auf Neustart von Elbfähre

Ein Jahr nach dem Aus der Elbfährlinie Cuxhaven-Brunsbüttel hofft die Politik weiterhin auf eine Wiederaufnahme des Betriebs. Im niedersächsischen Landtag steht am Dienstag ein Antrag der Fraktionen von SPD und CDU zur Abstimmung, worin die Landesregierung gebeten ... mehr

Wasserstraßen im Wattenmeer werden winterfest gemacht

Die Tonnenleger im Wattenmeer tauschen derzeit die Seezeichen aus. Um die Fahrwasser auch bei Eisgang zu markieren, ersetzt das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) im nordfriesischen Tönning viele der dicken Sommer-Seezeichen durch schlanke Wintermarkierungen ... mehr

Diesel verschmutzt Emder Hafenbecken

Ein Arbeitsschiff hat am Donnerstag eine Ölverschmutzung im Emder Hafen ausgelöst. Dabei war eine große Menge Dieselkraftstoff in ein Hafenbecken geflossen und hatte eine Fläche von rund 4000 Quadratmetern verschmutzt. Als Verursacher gilt ein unter deutscher Flagge ... mehr

Bund bewilligt mehr Stellen für Elbe-Lübeck-Kanal

Für den geplanten Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals stellt der Bund 15 weitere Stellen bereit. "Künftig werden insgesamt 35 Fachkräfte an den Planungen für den Ausbau des Kanals arbeiten", sagte der Lauenburger CDU-Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann am Freitag ... mehr

Ungewollter Zwischenstopp für Schiffspassagiere

Bonn (dpa/lnw) - Ungeplanter Zwischenstopp für 125 Passagiere eines Fahrgastschiffes auf dem Rhein: Unter der Kennedybrücke in Bonn hatte sich das 110 Meter lange Schiff am späten Donnerstagnachmittag nach Angaben der Polizei festgefahren. Nach etwa drei Stunden ... mehr

Nato-Übung Trident Juncture: Norwegische Fregatte kollidiert mit Tanker

Oslo (dpa) - Das Ende des Nato-Manövers "Trident Juncture" ist von einem schweren Schiffsunglück überschattet worden. Auf der Heimfahrt zu einem Marinestützpunkt in der Nähe von Bergen kollidierte das norwegische Kriegsschiff "KNM Helge Ingstad" mit einem Tankschiff ... mehr

Hapag-Lloyd nach starkem Quartalsgeschäft zuversichtlicher

Die Linienreederei Hapag-Lloyd hat im dritten Quartal wieder Fahrt aufgenommen und wird für das gesamte Geschäftsjahr 2018 zuversichtlicher. Im Berichtsquartal stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ... mehr

Wirtschaft: Häfen brauchen weiter Unterstützung des Landes

Die Häfen Mecklenburg-Vorpommern benötigen nach Ansicht der Hafenwirtschaft im Wettbewerb mit der nationalen und internationalen Konkurrenz weiter die Unterstützung des Landes. Dazu gehörten beispielsweise der Ausbau der Häfen selbst genauso wie die Verbesserung ... mehr

Studie: Schon in 15 Jahren autonom fahrende Binnenschiffe

Schon in 15 Jahren könnten auf den Wasserstraßen in Deutschland autonom fahrende Frachtschiffe unterwegs sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung für die Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet, die am Mittwoch in Duisburg vorgestellt wurde. Mit seinen ... mehr

Im Ruhrgebiet wird über selbst fahrende Schiffe nachgedacht

Das Steuern eines Schiffs ist ein komplexer Vorgang. Der Kapitän muss unter anderem Strömung, Verkehrslage, Wetterbedingungen und Wasserstand beachten. Schon heute wird er dabei von moderner Steuerungstechnik wie Autopilot, Echolot ... mehr

Rettungskräfte haben 37 Menschen aus Seenot geborgen

Die Besatzungen der rund 60 Seenotrettungskreuzer in Nord- und Ostsee haben in diesem Jahr bislang 37 Menschen aus akuten Notlagen geborgen. Zudem seien 307 Menschen von Januar bis Oktober aus drohender Gefahr befreit worden, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung ... mehr

Schiff rammt Festmacher-Pfahl: Zwei Seeleute verletzt

Ein Frachter hat im Nord-Ostsee-Kanal einen hölzernen Festmacher gerammt. Das 21 Meter lange General Cargo Ship "M/V Backer" knallte am Montag mit Reisegeschwindigkeit gegen den Dalben, wie die Polizeidirektion Itzehoe am Dienstag mitteilte. Dabei seien ... mehr

Wasserstand der Spree kann noch gehalten werden

Trotz weiter ausbleibender Regenfälle kann der Pegelstand der Spree noch konstant gehalten werden. Zumindest für die kommenden 14 Tage sei der Wassernachschub aus Brandenburg und Sachsen sicher, sagte Derk Ehlert aus der Berliner Umweltverwaltung am Montag ... mehr

Schiff fährt nach Ladeunfall mit Riesen-Rohr wieder

Fünf Tage nach dem Ladeunfall, bei dem ein riesiges Stahlrohr im Rostocker Seehafen herabfiel, darf das Transportschiff wieder ablegen. Wie ein Sprecher des Rostocker Hafenamtes am Montag erklärte, haben die Behörden die "Festlegeverfügung" für das 160 Meter lange ... mehr

Hamburgs Wirtschaftssenator kritisiert Kurzzeit-Landstrom

Hamburgs neuer Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) ist verärgert über die eingeschränkte Nutzung der Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe. "Richtig geärgert hat mich, als ich lesen musste, dass die Anlage jüngst nur zweieinhalb Stunden gelaufen ... mehr

Langer Sommer und Atlantis retten Saison am leeren Edersee

Dank Atlantis-Ruinen und langem Sommer hat der Tourismus am nordhessischen Edersee die Trockenheit gut überstanden. Im laufenden Jahr seien sogar mehr Besucher in die Ferienregion gekommen als 2017, sagte Claus Günther, Geschäftsführer der Edersee Touristic: "Wir haben ... mehr

Hochmodernes Feuerlöschboot läuft erstmals in Hafen ein

Die drei Wasserwerfer an Bord können bis zu 180 Meter weit und 110 Meter hoch spritzen: Am Freitag ist Hamburgs neues Feuerlöschboot zum ersten Mal in den Hafen eingelaufen. Die 43,5 Meter lange und 18 Millionen Euro teure "Branddirektor Westphal" wurde ... mehr

Ursache für Ladeunfall mit Windrad-Stahlrohr weiter unklar

Zwei Tage nach dem Ladeunfall mit einem rund 800 Tonnen schweren Stahlrohr im Rostocker Seehafen ist die Ursache weiter unklar. Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Rostock am Freitag sagte, soll der Kapitän des Spezialschiffes noch einmal angehört werden ... mehr

Europaministerin informiert sich auf Meyer-Werft

Niedersachsens Europaministerin Birgit Honé (SPD) hat am Donnerstag die Meyer Werft in Papenburg besucht und sich dort über den Stand der aktuellen Arbeiten informiert. Zuletzt hatte ein Brand auf dem dort gebauten neuen Kreuzfahrtschiff "Aidanova" für Aufsehen gesorgt ... mehr

Bremerhaven mit neuer Leitzentrale für Sturmflutsaison

Um sich künftig noch besser gegen Sturmfluten und extreme Wasserstände zu wappnen, hat Bremerhaven eine neue Einsatzzentrale eingerichtet. In dem Leitstand laufen alle notwendigen Informationen zusammen - von den Prognosen der Wetterdienste bis zu den Live-Videobildern ... mehr

800 Tonnen schweres Stahlrohr für Windrad abgestürzt

Ein rund 800 Tonnen schweres Stahlrohr ist beim Verladen im Rostocker Seehafen abgestürzt und hat ein Spezialschiff sowie die Kaimauer beschädigt. Der Arbeitsunfall ereignete sich am Mittwochabend, wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Donnerstag ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019