Sie sind hier: Home > Themen >

Seenotrettung

Thema

Seenotrettung

Mehr als 40 Menschen sterben bei Bootsunglück im Mittelmeer

Mehr als 40 Menschen sterben bei Bootsunglück im Mittelmeer

Vor der Küste der tunesischen Hafenstadt Sfax sind mehr als 40 Menschen ertrunken. Sie waren auf dem Weg zur italienischen Insel Lampedusa. Weitere Opfer sind nicht ausgeschlossen.  Bei einem Schiffsunglück mit einem Migrantenboot sind im Mittelmeer vor der tunesischen ... mehr
Dschibuti: Flüchtlingsboot vor Küste gesunken – Dutzende Tote

Dschibuti: Flüchtlingsboot vor Küste gesunken – Dutzende Tote

Vor der ostafrikanischen Küste kentert ein Boot mit 60 Menschen. Mehr als die Hälfte der Passagiere kommt ums Leben. Die Flüchtlinge waren mit Schleppern aus dem Bürgerkriegsland Jemen unterwegs. Beim Untergang eines Flüchtlingsboots vor der Küste Dschibutis ... mehr
Seenotrettungsprojekt: Rockband Revolverheld unterstützt Sea-Eye

Seenotrettungsprojekt: Rockband Revolverheld unterstützt Sea-Eye

Rostock (dpa) - Die Rockband Revolverheld hat den Umgang mit Flüchtlingen auf dem Mittelmeer als menschenunwürdig kritisiert. "Es ist ein Unding, dass die Politik keinen Schritt weiter kommt", sagte der Musiker Niels Hansen heute in Rostock. Die Hamburger ... mehr

"Ocean Viking" rettet über 100 Flüchtlinge vor Küste Libyens

Ein Schlauchboot mit Flüchtlingen war am Samstag vor der Küste Libyens in Seenot geraten. Das Rettungsschiff "Ocean Viking" kam rechtzeitig zur Hilfe und nahm die über 100 Personen auf. Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat bei einem Einsatz vor der Küste Libyens erneut ... mehr
Seenotrettung mit der

Seenotrettung mit der "Sea Watch 4" – "Aus der Komfortzone gerissen"

An Bord der "Sea-Watch 4" waren alle Menschen gleich. Wieder an Land kehrt die Journalistin Constanze Broelemann zurück in ihr behütetes Leben. Doch das Schicksal der Geretteten lässt sie nicht los. Diese Reportage erschien zuerst auf chrismon.de. Am frühen Morgen ... mehr

Essen/Hamburg: Liedermacher Stefan Stoppok feiert 65. mit Streamingkonzert

Der in Essen aufgewachsene Singer-Songwriter Stefan Stoppok wird 65. Das will er gebührend feiern und lässt seine Fans ganz Corona-konform von zu Hause aus daran teilnehmen. Der Liedermacher Stefan Stoppok feiert am Sonntag seinen 65. Geburtstag mit einem ... mehr

Frachtschiff vor Juist in Not geraten: Hubschrauber vor Ort

Vor der Insel Juist liegt ein Frachtschiff manövrierunfähig auf hoher See. Notschlepper und Hubschrauber sind zur Hilfe gekommen. Für die Besatzung besteht derzeit keine Gefahr. Ein Frachtschiff liegt mit einem Maschinenschaden manövrierunfähig rund 18 Kilometer ... mehr

Seenotrettung: "Ocean Viking" darf in Sizilien anlegen

Mit 422 Flüchtlingen darf die "Ocean Viking" auf der Mittelmeerinsel anlegen. Acht der Geretteten waren zuletzt positiv auf Corona getestet worden, die Lage an Bord ist schwierig.  Das private Hilfsschiff "Ocean Viking" darf 422 aus Seenot gerettete Bootsmigranten ... mehr

Flüchtlinge in Bosnien: "Das ist ein klares Zeichen: Wir wollen euch nicht"

Keine winterfesten Unterkünfte, kaum medizinische Versorgung: Die Lage der Migranten in Bosnien ist eine Katastrophe, sagt der Arzt Gerhard Trabert. Im Interview erzählt er, was er dort erlebt hat – und welche Verantwortung die EU trägt. Eigentlich wollten ... mehr

Rund 250 Migranten an Bord: Neue Hilfseinsätze der "Ocean Viking"

Rom (dpa) - Das Hilfsschiff "Ocean Viking" hat den zweiten Tag in Folge weit über 100 Bootsmigranten im Mittelmeer vor Libyen aus Seenot gerettet. Das Schiff habe nun mehr als 250 Geflüchtete an Bord, teilte die Betreiberorganisation SOS Méditerranée am Freitag ... mehr

Nürnberg: Empörung über Pfarrer – "Ein Christ kann ertrinken lassen"

Ein Pfarrer aus Nürnberg hat sich in einem Kirchenblatt an seine Gemeinde gewandt und die Seenotrettung kommentiert – und damit eine Welle der Empörung ausgelöst. Ein Beitrag eines Nürnberger Pfarrers zur Seenotrettung in einem Kirchenblatt sorgt für Empörung. Christen ... mehr

Seenotrettung – Urteil: Rettungsschiffe von Mare Liberum dürfen auslaufen

Seit Mitte August verhindert das Verkehrsministerium, dass zwei Schiffe zur Seenotrettung im Mittelmeer auslaufen. Das Hamburger Verwaltungsgericht hält das für rechtswidrig. Das Bundesverkehrsministerium darf zwei Schiffe der Flüchtlingshilfsorganisation Mare Liberum ... mehr

Erfolg vor Gericht: Seenotretter-Schiffe dürfen auslaufen

Hamburg (dpa) - Das Bundesverkehrsministerium darf zwei Schiffe der Flüchtlingshilfsorganisation Mare Liberum nicht länger im Mittelmeer festsetzen. Laut einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hamburg vom Freitag sind die sogenannten ... mehr

EU-Kommission setzt bei Asylreform auf rigorose Abschiebungen

Seit Jahren streiten die EU-Staaten über eine Reform der europäischen Migrationspolitik. Die Risse wurden dabei immer tiefer. Nun gibt es einen neuen Reformvorschlag. Gelingt der Neustart? Mit neuen Vorschlägen für eine effiziente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber ... mehr

Italien: Behörden setzen "Sea Watch 4" fest – fadenscheinige Begründung?

Elf Stunden nahmen sich die Beamten im Hafen von Palermo Zeit, um die "Sea Watch 4" zu kontrollieren. Danach beschlagnahmten sie das Rettungsschiff. Dafür gebe es keinen Grund, sagen die Betreiber – und erheben schwere Vorwürfe. Das deutsche Rettungsschiff "Sea Watch ... mehr

Nach Hilferuf: "Sea-Watch 4" übernimmt Migranten von "Louise Michel"

Rom (dpa) - Nach Hilferufen der "Louise Michel" haben die italienische Küstenwache und die "Sea-Watch 4" Migranten von dem Rettungsschiff im Mittelmeer aufgenommen. Zunächst wechselten am Samstag 49 Menschen auf ein Patrouillenschiff ... mehr

Mittelmeer: Küstenwache nimmt Migranten von "Louise Michel" auf

Ein Sea-Watch-Schiff, das von Banksy bemalt wurde, hatte zuletzt 89 Menschen gerettet. Nach einem Hilferuf des Künstlers hat nun die italienische Küstenwache 49 von ihnen aufgenommen. Rund einen Tag nach den ersten Hilferufen der "Louise Michel" hat die italienische ... mehr

Künstler Banksy sponsert Sea-Watch-Rettungsschiff – 89 Migranten gerettet

Er wählt Motive zu gesellschaftskritischen Themen, darunter die Seenotrettung. Der britische Künstler Banksy hat sich auch finanziell bei Sea Watch beteiligt – und sein Schiff rettete nun 89 Migranten das Leben. Der geheimnisumwitterte Streetart-Künstler Banksy ... mehr

Vor Libyen im Mittelmeer: "Sea Watch 4" rettet 200 Menschen aus Seenot

In den Gewässern vor Libyen haben italienische Behörden zivile Rettungsschiffe festgesetzt, doch Menschen sind weiter in Not. Nun hat die "Sea Watch 4" bei ihrem ersten Einsatz bereits 200 Menschen retten können. Das Seenotrettungsschiff "Sea Watch 4" hat bei seinem ... mehr

Seenotrettung: Wolfsburg ist nun "Sicherer Hafen" für Geflüchtete

Die Stadt Wolfsburg erklärt sich bereit, aus Seenot gerettete Flüchtlinge aufzunehmen. Mit großer Mehrheit verabschiedete der Rat eine entsprechende Resolution – nur eine Fraktion sah das anders. Der Rat der Stadt Wolfsburg hat in seiner Sitzung ... mehr

EU-Innenminister beraten: EU-Staaten finden keine Lösung bei der Seenotrettung

Berlin/Brüssel (dpa) - Auf der Suche nach einer Lösung für die Seenotrettung kommen die EU-Staaten nicht voran. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) betonte zwar nach Beratungen mit seinen EU-Amtskollegen, alle 27 Länder seien an einer nachhaltigen Regelung ... mehr

Seehofer kritisiert EU-Staaten: "Unwürdige Situation" auf Mittelmeer

180 Migranten sind nach einer dramatischen Seenotrettung auf ein italienisches Quarantäneschiff gewechselt. Horst Seehofer wirft der EU nun zu wenig Beteiligung und ein zu langsames Handeln vor. Im Sommer steigt die Zahl der Menschen, die übers Mittelmeer nach Europa ... mehr

Schäuble: Bundestagspräsident für Asylzentren außerhalb der EU

Immer wieder sammeln Rettungsschiffe Flüchtlinge im Mittelmeer auf – und dürfen dann nicht an Land. Um das zu verhindern plädiert Bundestagspräsident Schäuble dafür, Asylsuchende außerhalb der EU zusammenzubringen.  Bundestagspräsident Wolfgang ... mehr

"Ocean Viking" darf italienischen Hafen ansteuern

Die Lage an Bord des Rettungsschiffes hatte sich zuletzt dramatisch zugespitzt. Die "Ocean Viking" rief den Notstand aus. Nach über einer Woche auf dem Mittelmeer dürfen die geretteten Menschen nun in Sizilien an Land gehen. Die seit über einer Woche auf der "Ocean ... mehr

"Ocean Viking" ruft Notstand aus

Selbstmordversuche und Streit: Die "Ocean Viking" hat Notstand ausgerufen und gibt Einblicke in die Zustände an Bord. (Quelle: Euronews) mehr

Rettungsschiff "Ocean Viking": Italien lässt Flüchtlinge auf Quarantäne-Schiff

Vor Tagen hatte das Rettungsschiff "Ocean Viking" den Notstand ausgerufen, die Situation der vielen Migranten an Bord sei unhaltbar geworden. Nun deutet sich eine Lösung an. Seit Tagen harren Flüchtlinge auf dem Rettungsschiff "Ocean Viking" aus, nun sollen die Menschen ... mehr

Vor Konferenz mit EU-Kollegen - Seenotrettung: Seehofer will mehr Beteiligung der EU-Staaten

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nimmt die EU-Staaten bei der Seenotrettung in die Pflicht. "Vor dem Hintergrund des zu erwartenden Anstiegs der Abfahrten über den Sommer brauchen wir in den kommenden Wochen eine breite Beteiligung ... mehr

Mainz: Drohung an Lokalpolitiker von gefälschter E-Mailadresse

Der Mainzer Kommunalpolitiker Maurice Conrad ist laut eigener Aussage von einem hessischen Polizisten per E-Mail bedroht worden. Das LKA stellt nun jedoch klar, dass die E-Mailadresse gefälscht ist. Ein hessischer Polizist soll den Mainzer Stadtrat Maurice Conrad ... mehr

Italien: Hilfsorganisation rettet 67 Flüchtlinge vor Lampedusa

Rund 70 Kilometer vor der Insel Lampedusa hat die italienische Hilfsorganisation Mediterranea 67 Menschen gerettet. In einem Holzboot verharrten die Migranten tagelang ohne Wasser auf hoher See.  Die italienische Hilfsorganisation Mediterranea hat am Freitag ... mehr

Horst Seehofer enttäuscht von EU-Kommission – Verfahren gegen Deutschland?

Innenminister Horst Seehofer zeigt sich enttäuscht von der Arbeit der neuen EU-Kommission, womit er auch Kritik an Ursula von der Leyen übt. Ihn ärgert vor allem ein mögliches EU-Verfahren gegen Deutschland. Innenminister Horst Seehofer ( CSU) hat wenig ... mehr

Tödliches Surfer-Drama in Niederlanden: "Das waren echt keine Idioten"

Mehrere Surfer sind vor Scheveningen bei heftigem Wind und starker Strömung in Not geraten. Mit Booten und Helikoptern wurde nach den Vermissten gesucht. Für fünf von ihnen kam die Rettung zu spät. Der Wind peitscht die Wellen hoch an der Kade vom Hafen ... mehr

Nach "Alan Kurdi": Italien setzt auch Spanisches Rettungsschiff "Aita Mari" fest

Italienische Behörden haben ein Spanisches Rettungsschiff an die Ketten gelegt. Der Grund seien "technische und normative Irregularitäten". Zuvor war schon das deutsche Schiff "Alan Kurdi" festgesetzt worden. Nach dem deutschen Migranten-Rettungsschiff " Alan Kurdi ... mehr

Bürgerkriegsland - Seenotrettung vor Libyen: Kapitäne in rechtlicher Grauzone

Berlin (dpa) - Gegen Kapitäne deutscher Schiffes sollte nach Einschätzung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages kein Bußgeld verhängt werden, wenn sie schiffbrüchige Migranten entgegen der Anweisung der libyschen Küstenwache nicht nach Libyen ... mehr

"Sea-Watch 4": Rettungsschiff getauft – erster Einsatz im April

Das Seenotrettungsboot der evangelischen Kirche ist getauft. Bei der Feier forderten Kirchenvertreter und Politiker, dass Europa seiner humanitären Verantwortung gerecht werden muss. Mit dem Appell, Europa dürfe Menschen im Mittelmeer nicht ertrinken lassen ... mehr

Kiel: Forschungsschiff "Poseidon" soll bald Flüchtlinge retten

Die "Poseidon" aus Kiel hat eine neue Verwendung gefunden. In Zukunft soll das Forschungsschiff im Mittelmeer bei der Seenotrettung von Flüchtlingen helfen. Ein Aktionsbündnis hat es gekauft. Das frühere Kieler Forschungsschiff "Poseidon ... mehr

Kiel: "Poseidon" könnte Flüchtlingsschiff werden

Ein Forschungsschiff aus Kiel könnte eine neue Aufgabe bekommen. Das Bündnis "United4Rescue" will das Schiff zur Seenotrettung von Menschen im Mittelmeer nutzen. Doch noch ist der Deal nicht in trockenen Tüchern. Die nächste Mission des Forschungsschiffs "Poseidon ... mehr

Mittelmeer: "Alan Kurdi" rettet 76 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer

Rettungsschiffe aus Norwegen und Deutschland haben Hunderte Menschen aus dem Wasser vor der libyschen Küste gerettet. Unter den Schiffbrüchigen waren auch Kinder.  Das deutsche Rettungsschiff " Alan Kurdi" hat auf dem Mittelmeer 78 Migranten vor Libyen aufgenommen ... mehr

Rettungsschiff: "Ocean Viking" nimmt 92 Menschen an Bord

Rom (dpa) - Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat nach Angaben der Organisatoren 92 Menschen aus einem überfüllten Schlauchboot vor Libyen an Bord genommen. Wie die Helfer mitteilten, waren unter den Migranten 5 Schwangere sowie 38 Kinder und Jugendliche. Viele ... mehr

Düsseldorf: Kommunen fordern Mitspracherecht bei Migranten

Die Stadt Düsseldorf will gerettete Flüchtlinge freiwillig aufnehmen. Allerdings stellt die Leiterin des Ausländeramts konkrete Forderungen an den Bund.  Düsseldorf ist eine von 120 Städten, die sich in der Gruppierung "Sichere Häfen" engagieren. Die Gruppierung ... mehr

Evangelische Kirche: Morddrohungen gegen Chef nach Flüchtlingsinitiative

Wegen seines Engagements für Seenotrettung wird der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland mit dem Tod bedroht. Bedford-Strohm bekräftigt jedoch die Initiative der Kirche. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Heinrich Bedford-Strohm ... mehr

Horst Seehofer: Flüchtlingspläne des Innenminister stoßen auf Kritik

Horst Seehofer plant, jeden vierten Flüchtling aufzunehmen, der in Italien oder Malta mit dem Boot ankommt. Bei CDU-Politiker Grote stößt er damit auf Widerstand, wie sich kurz vor der Innenministerkonferenz zeigt. Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote ... mehr

Migration: Kirche und Kommunen schicken Rettungsschiff aufs Mittelmeer

Hamburg (dpa) - Ein neues Bündnis aus Evangelischer Kirche, verschiedenen Kommunen, Vereinen und Initiativen will ein weiteres Schiff zur Seenotrettung von Flüchtlingen ins Mittelmeer schicken. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm, Hamburgs Zweite ... mehr

Flüchtlinge vor Lampedusa: Aufnahmen zeigen dramatische Rettungsaktion

Immer wieder kentern Flüchtlinge im Mittelmeer bei dem Versuch, auf dem Seeweg nach Europa zu gelangen. Die italienische Küstenwache hat nun Aufnahmen veröffentlicht, die eine dramatische Rettungsaktion dokumentieren. Die Frage, wer für Flüchtlinge verantwortlich ... mehr

Flüchtlinge in Seenot: Aufnahmen zeigen dramatische Rettung vor Lampedusa

Vor Lampedusa: Diese Aufnahmen der italienischen Küstenwache zeigen die dramatische Rettung von knapp 150 Flüchtlingen im Mittelmeer. (Quelle: Reuters) mehr

Merkel in Rom: Beim Thema Migration "bleibt noch viel zu tun"

Die Kanzlerin nach Rom gereist. Es ist ihr erster Besuch bei ihrem italienischen Amtskollegen nach dem Regierungswechsel im Land. Beim Thema Migration soll nun an einem Strang gezogen werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte lange Zeit einen Besuch in Rom gemieden ... mehr

88 Migranten gehen von Bord: "Alan Kurdi" in italienischem Hafen eingetroffen

Rom/Tarent (dpa) - Rund eine Woche nach einem riskanten Einsatz vor der Küste Libyens ist das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi" mit 88 Migranten an Bord in Tarent (Taranto) in Süditalien eingetroffen. Die Geretteten seien von den italienischen Behörden einzeln ... mehr

Seenotrettung und Europa: Was Seehofers Malta-Einigung wert ist

Wochenlang steckten Schiffe mit geretteten Migranten auf See fest. Weder Malta noch Italien wollten ihre Häfen öffnen. Beim Versuch, das zu ändern, feierte Horst Seehofer vor sechs Wochen einen großen Erfolg – oder doch nicht? Horst Seehofer scheut sich nicht ... mehr

Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete: "Wir alle sind für diese Krise mitverantwortlich"

Carola Rackete unterstützt die Bewegung Extinction Rebellion. Im Interview erklärt die Sea-Watch-Kapitänin, warum sie das Klimapaket für einen Schlag ins Gesicht hält und warum sie keinen Wandel in der Flüchtlingspolitik sieht. Hier hat sie fast Heldenstatus. Als Carola ... mehr

Flüchtlinge: Horst Seehofer nennt Kritik an Migrationsabkommen beschämend

Die EU-Innenminister treffen sich in Luxemburg. Horst Seehofer wird dort für eine Lösung bei der Aufnahme von Bootsflüchtlingen werben. Am Rande äußerte er sich zu der aktuellen Kritik an seinen Plänen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Vereinbarung ... mehr

Asylpolitik: Horst Seehofer will die Asylpolitik Europas verändern

Der deutsche Innenminister hat sich für seine letzten politischen Jahre hohe Ziele gesetzt. Bevor Horst Seehofer 2021 seine politische Laufbahn beendet, will er Ersatz für das Dublin-System finden. Bis zur nächsten Bundestagswahl will Horst Seehofer Innenminister ... mehr

Nach der Malta-Vereinbarung - Mehr als Seenotrettung: Seehofer für neue EU-Asylpolitik

Berlin (dpa) - Der von Frankreich, Deutschland, Malta und Italien vereinbarte Verteilmechanismus für gerettete Bootsmigranten könnte der erste Baustein für eine neue, solidarische Asylpolitik in Europa werden. Das hofft zumindest Bundesinnenminister Horst Seehofer ... mehr

Seenotrettung: Wohin floss das Geld nach Klaas Heufer-Umlaufs Spendenaufruf?

Im Jahr 2018 startete Klaas Heufer-Umlauf einen Spendenaufruf für ein Seenotrettungsschiff. Ausgelaufen ist es bislang nicht. Aber was ist mit dem gesammelten Geld geschehen? Vor rund einem Jahr rief TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf zu Spenden ... mehr

Flüchtlinge – Seenotrettung: EU-Staaten einigen sich auf Notfallsystem

Immer wieder sitzen Bootsmigranten teils wochenlang auf zivilen Rettungsschiffen fest. Damit könnte bald Schluss sein. Eine wichtige Grundsatzeinigung steht. Deutschland hat sich mit Frankreich, Italien und Malta auf eine Übergangslösung zur Verteilung aus Seenot ... mehr

Drohbriefe an Kirche und Blogger: Hinweise auf politischen Hintergrund

Beim Öffnen rieselte weißes Pulver heraus: Briefe an die Zentrale der Evangelischen Kirche in Deutschland und einen Blogger haben Großeinsätze ausgelöst. Alles deutet auf einen politischen Hintergrund hin. Die Polizei geht davon aus, dass Briefe mit weißem Pulver ... mehr

Deutschland nimmt 24 auf - "Ocean Viking": Flüchtlinge dürfen in Italien an Land

Berlin (dpa) - Im Ringen um eine Lösung für Migranten-Rettungsschiffe auf dem Mittelmeer bietet Deutschland an, künftig jeden vierten Geretteten von Italien zu übernehmen. Das machte Innenminister Horst Seehofer deutlich. Er bezog sich auf Verhandlungen über einen ... mehr
 
1


shopping-portal