Sie sind hier: Home > Themen >

Separatisten

Thema

Separatisten

Ukraine: TV-Sender in Kiew mit Granatwerfer beschossen

Ukraine: TV-Sender in Kiew mit Granatwerfer beschossen

In der Ukraine bleibt die politische Lage extrem angespannt. Nun wurde ein Fernsehsender in der Hauptstadt angegriffen – kurz vor der Ausstrahlung einer umstrittenen Dokumentation. In der Ukraine ist am Samstag eine Fernsehstation mit einem Granatwerfer beschossen ... mehr
Deutsche Exporteure zittern nach Sanktionen vor Wladimir Putin

Deutsche Exporteure zittern nach Sanktionen vor Wladimir Putin

Die deutschen Exporteure bekommen nach den von der EU verhängten Wirtschaftssanktionen gegen Russland kalte Füße. "Man spürt bereits Verunsicherung, besonders bei Mittelständlern", sagte Osteuropa-Experte des Deutschen Industrie- und Handelskammertags ( DIHK), Tobias ... mehr
EU: Ukrainer bejubeln langersehnte Visumsfreiheit

EU: Ukrainer bejubeln langersehnte Visumsfreiheit

Für die Ukraine ist am Sonntag die ersehnte Visumsfreiheit mit der Europäischen Union in Kraft getreten. Mehr als Zehntausend Menschen im Stadtzentrum der Hauptstadt Kiew jubelten, als um  Mitternacht der neue Tag begann. In den ersten Stunden seien gleich 600 Ukrainer ... mehr
Explosion auf dem Gelände der US-Botschaft in Kiew

Explosion auf dem Gelände der US-Botschaft in Kiew

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag einen Sprengsatz auf das Gelände der US-Botschaft in Kiew geworfen. Verletzt wurde niemand. Die Behörden sprachen von einem möglichen Anschlag und leiteten Ermittlungen wegen Terrorismusverdachts ein. Derartige Straftaten ... mehr
Ukraine: EU-Parlament stimmt für visumfreie Einreise

Ukraine: EU-Parlament stimmt für visumfreie Einreise

Das EU-Parlament hat die visumfreie Einreise von Ukrainern in die Europäische Union gebilligt. Die Abgeordneten stimmten in Straßburg für die Reiseerleichterung. Sie soll für Inhaber biometrischer Pässe für Reisen von bis zu 90 Tagen gelten. Die EU-Mitgliedstaaten haben ... mehr

10 000 Häftlinge in illegalen Arbeitslagern in Ostukraine

In der Ostukraine verpflichten prorussische Separatisten einem Medienbericht zufolge tausende Strafgefangene zu unbezahlter Zwangsarbeit.  Es handele sich um ein Netz von Arbeitslagern, welches der Finanzierung der beiden selbsternannten Volksrepubliken Donezk ... mehr

Türkei: Sieben "Cumhuriyet"-Mitarbeiter entlassen

Sieben Mitarbeiter der türkischen Zeitung "Cumhuriyet" sind am Freitag in der Türkei aus dem Gefängnis freigelassen worden. Darunter ist auch der Karikaturist Musa Kart. Nach 271 Tagen Haft sagte er:  "Wir wurden von den Menschen, die wir lieben, unseren Verwandten ... mehr

NATO fliegt Rekordzahl an Kampfjet-Einsätzen

Die Spannungen zwischen der NATO und Russland haben die Zahl der Alarmstarts von Kampfjets drastisch ansteigen lassen. Im vergangenen Jahr wurde ein neuer Rekord in der Ära nach dem Kalten Krieg registriert. Kampfflugzeuge der NATO haben 2016 so viele Alarmstarts ... mehr

Massive Waffenstillstands-Verstöße in Ukraine

Die OSZE beklagt vor den anstehenden Vermittlungsbemühungen in Berlin massive Verstöße gegen das Waffenstillstandsabkommen von Minsk im Konflikt um die Ostukraine.  Vergangene Woche seien entlang der knapp 500 Kilometer langen Front jeden ... mehr

OSZE-Mitarbeiter in Ostukraine getötet

Bei einer Patrouille in der Ostukraine ist ein Fahrzeug von OSZE-Beobachtern über eine Landmine gefahren. Dabei ist ein Mitarbeiter der Organisation getötet worden. Eine deutsche Frau wurde verletzt.  Über den Vorfall berichtete Österreichs Außenminister Sebastian ... mehr

Bundeskanzlerin Merkel und Putin in Sotschi: Hoffnung auf Tauwetter

Seit Jahren belasten viele Probleme das Verhältnis zwischen Merkel und Putin. In Deutschland und Russland hoffen viele auf eine Annäherung der beiden Staatenlenker. Können sie den Erwartungen bei ihrem Treffen in Sotschi gerecht werden? Kanzlerin Angela Merkel ... mehr

Putin und Russland feiern "Tag des Sieges"

Zum Jahrestag des Sieges über Nazi- Deutschland im Zweiten Weltkrieg hat Russland mit den Muskeln gespielt. Die Armee ließ tausende Soldaten über den Roten Platz in Moskau marschieren. Sie führten Panzer und sogar Interkontinentalraketen vor. 600.000 Menschen ... mehr

Puigdemont kann doch Regionalpräsident werden

Die katalanischen Separatisten geben nicht auf: Sie wollen Carles Puigdemont erneut zum Regionalpräsidenten machen. Der müsste dafür nun nicht mehr persönlich in Barcelona erscheinen.  Neuer Versuch mit Carles Puigdemont: Die Partei des katalanischen Separatistenchefs ... mehr

Ukraine: Vertreter vereinbaren neue Waffenruhe

Regierungsvertreter haben sich auf eine neuerliche Waffenruhe im Osten der Ukraine geeinigt. Anlass ist das beginnende neue Schuljahr. Vertreter der ukrainischen Regierung, Russlands und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ( OSZE) einigten ... mehr

Gewalt in der Ost-Ukraine nimmt zu – zehn Tote in fünf Tagen

Bei den Unruhen im Osten der Ukraine sind erneut vier Menschen ums Leben gekommen. Trotz der Waffenruhe nimmt die Gewalt zu, die OSZE zeigt sich besorgt. Im Osten der Ukraine haben sich gewaltsame Verstöße gegen die Waffenruhe deutlich gehäuft. Zwei ukrainische ... mehr

Russland: Wladimir Putin wirft Ukraine "Terror" vor

Der russische Geheimdienst FSB will ukrainische Anschläge auf der annektierten Halbinsel Krim verhindert haben. Russlands Präsident Wladimir Putin schlägt gegenüber der Ukraine einen bedrohlichen Ton an – und sein Gegenüber Petro Poroschenko kontert. Putin droht ... mehr

Sanktionen sorgen für Milch-Engpass in Russland

In Russland wird die Milch knapp. Aufgrund der jüngst verlängerten EU-Sanktionen greifen manche Hersteller deshalb zu gefährlichen Methoden, um Ersatz zu beschaffen. Selbst Zement wurde in einem Produkt nachgewiesen. "Es gibt es ein Milch-Defizit", sagt Wadim Semikin ... mehr

Russland lässt ukrainische Kampfpilotin Nadeschda Sawtschenko frei

Die in Russland inhaftierte ukrainische Kampfpilotin Nadeschda Sawtschenko ist frei. Mit einem Gefangenenaustausch hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko nach monatelangen Geheimverhandlungen die Freilassung erreicht. Die 35-Jährige landete sicher ... mehr

Schusswechsel mit Separatisten: Unruhen bei Präsidentenwahl in Kamerun

Jaunde (dpa) - Von vereinzelten Unruhen begleitet haben die Bürger Kameruns einen neuen Präsidenten gewählt. In dem größeren französischsprachigen Teil des Landes verlief die Abstimmung zumeist problemlos. Allerdings kam es im englischsprachigen Landesteil zu Unruhen ... mehr

Separatisten stellen Ultimatum: Madrid warnt Katalonien nach Krawallen

Madrid/Barcelona (dpa) - Nach den Ausschreitungen am ersten Jahrestag des katalanischen Unabhängigkeitsreferendums haben sich die Fronten zwischen Barcelona und Madrid wieder verhärtet. Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez warnte die separatistische Regierung ... mehr

Katalonien-Konflikt: Spaniens Oberstes Gericht lädt Puigdemont vor

Tagelang hielt er sich versteckt. Nun hat sich der ehemalige katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont in Belgien zu seiner Zukunft und der Kataloniens geäußert – und Bedingungen für seine Rückkehr genannt. Spaniens Oberstes Gericht ordnete derweil seine ... mehr

Katalonien-Konflikt: Richter fordert U-Haft gegen Puigdemont

Ein Richter in Madrid hat einen europäischen Haftbefehl gegen den abgesetzten katalanischen Regierungschef Carles Puigdemont erlassen. Das berichtete die katalanische Zeitung "La Vanguardia am Donnerstag. Im Katalonien-Konflikt sprechen nun die Gerichte. Die Justiz ... mehr

Ausnahmezustand in Spanien: Demonstranten legen Verkehr in Katalonien lahm

Der ausgerufene Generalstreik blieb zwar aus, doch blockierten Separatisten Straßen und Bahnstrecken in vielen Teilen Kataloniens. Der spanische Ministerpräsident Rajoy hofft auf Annäherung mit den katalanischen Neuwahlen im Dezember. Separatistische Demonstranten haben ... mehr

Umfrage Katalonien: Nur noch ein Viertel will die Unabhängigkeit

Einer Umfrage zufolge ist nur noch jeder vierte Katalane dafür, weiter für die Unabhängigkeit zu kämpfen. In einem Monat finden in der spanischen Region Neuwahlen statt. In der am Montag von der Zeitung "El Pais" veröffentlichten Befragung sprechen sich lediglich ... mehr

Spanien: Schicksalswahl in Katalonien – Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet

Vor dieser Abstimmung zittert der halbe Kontinent: In Katalonien finden Neuwahlen statt –  auf Anordnung von Madrid . Umfragen sehen weder für die Separatisten noch ihre Gegner eine Mehrheit. Nach Monaten der Krise wählt die spanische Region Katalonien am Donnerstag ... mehr

Spanien: Separatisten triumphieren bei Regionalwahl in Katalonien

Die Separatisten haben die Wahl in Katalonien gewonnen – doch ihre Führer sind im Exil oder hinter Gittern. Wohin die nordspanische Region nun steuert, ist offen. Die mit Spannung erwartete Neuwahl in Katalonien hat keinen politischen Richtungswechsel in der spanischen ... mehr

Kämpfe in Ostukraine: UN-Sicherheitsrat fordert Abzug schwerer Waffen

Der Konflikt zwischen ukrainischen Regierungsgruppen und prorussischen Separatisten bereitet der UNO weiterhin Sorgen. Der Sicherheitsrat forderte nun den sofortigen Abzug schwerer Waffen. Der UN-Sicherheitsrat hat anhaltende Verstöße gegen die Waffenruhe ... mehr

Schleswig-Holstein: Generalstaatsanwalt will Auslieferung Carles Puigdemonts

Carles Puigdemont hält sich in Deutschland auf. Jetzt beantragt Schleswig-Holsteins Generalstaatsanwaltschaft die Auslieferung des Führers der katalanischen Separatisten an Spanien.  Die schleswig-holsteinische Generalstaatsanwaltschaft will den früheren katalanischen ... mehr

Nato: Deutschland wird Standort für neues Kommando

Unter Wladimir Putin agiert Russland immer aggressiver. Jetzt reagiert die Nato und baut in Deutschland ein neues Kommando auf. Auch weil Zweifel an ihrer Verteidigungsfähigkeit bestehen. Deutschland wird Standort eines neuen Nato-Kommandos. Nach Informationen ... mehr

Sachartschenko: Pro-russischer Rebellenführer in der Ostukraine getötet

Bei einer Explosion in einem Café ist der separatistische Rebellenführer Alexander Sachartschenko ums Leben gekommen. Seine Führungsposition verdankte er wahrscheinlich Moskau. Der pro-russische Rebellenführer in der Ostukraine, Alexander Sachartschenko, ist bei einer ... mehr

Moskau legt Friedensplan für Ostukraine auf Eis

Nach dem Giftanschlag auf Sergei Skripal wollte Russland nicht vorverurteilt werden – nach dem Attentat auf einen Separatistenführer in der Ukraine stehen für den Kreml allerdings die Täter fest. Russland legt wegen der Ermordung des Donezker ... mehr

Katalanischer Ex-Regierungschef Carles Puigdemont ist wieder frei

Der Ex-Regierungschef Kataloniens hat unter Auflagen das Gefängnis verlassen. Doch Carles Puigdemont muss vorerst in Deutschland bleiben und sich einmal pro Woche bei der Polizei melden. Der frühere katalanische Regierungschef Carles Puigdemont ... mehr

Barcelona: Hunderttausende fordern Freilassung katalonischer Separatisten

In Barcelona sind mehr als 300.000 Menschen für die Freilassung von neun inhaftierten Politikerin auf die Straße gegangen. Für die ins Exil geflüchteten Seperatisten-Führer fordern sie Rückkehrrecht. Hunderttausende Menschen haben von der Justiz in Spanien ... mehr

Anklage fordert bis zu 25 Jahre Haft für Separatisten

Das Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien liegt ein Jahr zurück. Nun hat die spanische Staatsanwaltschaft gegen zwölf Separatisten Anklage erhoben.  Die spanische Staatsanwaltschaft hat bis zu 25 Jahre Haft für einige Führungsfiguren der katalanischen ... mehr

Katalonien-Krise: Richter erlauben Wahl von Puigdemont nur bei Rückkehr

Carles Puigdemont will wieder katalanischer Regierungschef werden. Doch das spanische Verfassungsgericht macht seine Rückkehr aus dem Exil fast unmöglich. Es drohen neue Proteste. Rückschlag für die Separatisten in Katalonien: Ihr Anführer Carles Puigdemont darf nicht ... mehr

OSZE warnt vor "Aufwärtsspirale der Gewalt"

Seit Jahren ist der Osten der Ukraine umkämpft, immer wieder kommt es zu Gefechten und Toten. Jetzt warnt die OSZE vor einer neuen Eskalation des Konflikts mit schweren Waffen. Kurz vor einem geplanten Außenministertreffen zum Ostukraine-Konflikt ... mehr

Ostukraine: Ukraine und Rebellen tauschen Gefangene aus

Im Ukraine-Konflikt haben Regierung und die pro-russischen Rebellen mit einem Austausch Hunderter Gefangener begonnen. Es ist der größte Gefangenenaustausch seit Beginn des Konflikts. Die Freilassung von Gefangenen ist ein zentraler Punkt im vereinbarten ... mehr

Putsch in der Ukraine: Volksheldin wollte Regierung stürzen

Der ukrainische Generalstaatsanwalt ermittelt gegen Nadeschda Sawtschenko. Abgehörte Gespräche sollen beweisen, dass sie mit mehreren Militärs einen Putsch geplant hat, um so die Regierung zu stürzen. Am Donnerstag trat der ukrainische Generalstaatsanwalt Juri Luzenko ... mehr

Putins umstrittene Rocker: "Nachtwölfe" eröffnen "Europa-Hauptquartier"

Man nennt sie "Putins Rocker", sie treten offen nationalistisch und antiwestlich auf. Nun haben die "Nachtwölfe" ihren ersten Ableger außerhalb Russlands in der Slowakei eröffnet. Das dortige Außenministerium ist beunruhigt. Der berüchtigte russische Motorradclub ... mehr

Poroschenko bestätigt US-Waffenlieferung an die Ukraine

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat bestätigt, dass sein Land Panzerabwehrraketen von den USA erhalten hat. Die Lieferung hat jedoch nur symbolischen Charakter. Die USA haben nach Kiewer Angaben Panzerabwehrraketen des Typs "Javelin" (Speer) für den Kampf ... mehr

Ukraine-Konflikt: IGH weist Kiews Forderungen zurück

Bereits seit 2014 herrscht zwischen Russland und der Ukraine Krieg. Es geht um die ukrainische Halbinsel Krim, die von prorussischen Separatisten und ukrainischen Regierungstruppen umkämpft ist. Im Januar reichte die ukrainische Regierung am Internationalen Gerichtshof ... mehr

Trotz Waffenruhe: Todesopfer auf beiden Seiten in der Ost-Ukraine

Mehr als ein Dutzend Anläufe für eine Waffenruhe haben die Konfliktparteien in der Ostukraine genommen – zur Ernte, zu Ostern und nun zum Schulbeginn. Lange gehalten hat der Friede nie. Auch nach der neuen Feuerpause berichten beide Seiten wieder von Opfern ... mehr

Unabhängigkeit Kataloniens: 750 Bürgermeister trotzen Madrid

Die Konflikte nehmen nach dem Verbot der Justiz über die Abstimmung der Unabhängigkeit Kataloniens zu. Zunehmend bekommen die Separatisten nun auch Unterstützung aus anderen Regionen Spaniens. Zwei Wochen vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien ... mehr

Putin schlägt Resolution vor: UN-Friedenstruppen in die Ukraine?

Russland will mit einer UN-Resolution Friedenstruppen in die Ost- Ukraine schicken. Außenminister Sigmar Gabriel ( SPD) hält das für ein gutes Signal. Doch die russischen Bedingungen scheinen den Status Quo in der Ost-Ukraine festschreiben zu wollen. Hat die Resolution ... mehr

Ein historischer Tag für Spanien – und für Europa?

Aus Barcelona berichtet Laura Waßermann Katalonien entscheidet heute über seine Unabhängigkeit – wenn die Regierung es zulässt. Wer welche Schlüsselrolle spielt und was das Referendum für Europa bedeutet. Die Einwohner von Katalonien wollen die Geschichte Spaniens ... mehr

Unabhängigkeitsreferendum: Lage in Katalonien spitzt sich zu

Einen Tag vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in der spanischen Region Katalonien bringt sich die Polizei für eine Blockade des Votums in Stellung. Die Regierung in Madrid hat Tausende Polizisten nach Katalonien geschickt, um die Abstimmung zu verhindern ... mehr

Katalonien schiebt Forderung nach Unabhängigkeit auf

Zehntausende hatten sich in der Nähe des katalanischen Parlaments in Stellung gebracht. Im Gepäck Unabhängigkeitsflaggen und Rosen. Sie hofften, nach Jahren des Wartens endlich die Trennung von Spanien bejubeln zu können. Dann folgte ... mehr

Katalonien: Die Separatisten sind sich nicht einig

Unter den katalonischen Separatisten ist Streit über das weitere Vorgehen im Streit mit Madrid ausgebrochen. Während Regierungschef Carles Puigdemont auf Zeit spielt, wollen radikalere Gruppen die sofortige Autonomie. Puigdemont bleibt nur noch wenig Zeit bis zum Ablauf ... mehr

Katalonien-Krise: 200.000 gehen aus Protest auf die Straße

Die Lage in Katalonien wird immer dramatischer. Aus Protest gegen die Inhaftierung von zwei Unabhängigkeits-Aktivisten gehen rund 200.000 Menschen in Barcelona auf die Straße. Kurz vor Ablauf eines Ultimatums aus Madrid verschärft die Inhaftierung zweier ... mehr

Separatisten verteilen Wahlzettel für Referendum

Die spanische Zentralregierung versucht eine Abstimmung über die komplette Unabhängigkeit in Katalonien zu verhindern. Dies scheint die Gegenseite jedoch nicht zu beeindrucken. Eine Million Stimmzettel werden verteilt und der Termin steht fest.  Die Separatisten ... mehr

Gepantes Referendum: Kataloniens Polizei im Zwiespalt

Kataloniens Beamte sitzen zwischen den Stühlen. Die Madrider Regierung verlangt, dass sie das geplante Unabhängigkeitsreferendum am Sonntag unterbinden. Die regionalen Führer setzen darauf, dass sich die Polizei dem verweigert. Was tun? Sie sind gespalten - zwischen ... mehr

Abspaltung Katalonien: Puigdemont bekräftigt seine Pläne

Regionalregierungschef Carles Puigdemont will seine Pläne für die Unabhängikeit Kataloniens weiter durchsetzen. Obwohl es gewaltige Demonstrationen in Barcelona gegen eine Abspaltung gab, hält er weiterhin an seinem Vorhaben ... mehr

Katalonien Unabhängigkeit: Bürger sollen ihr Geld von der Banken nehmen

Im Konflikt um die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien haben separatistische Organisationen die Bürger der spanischen Region zu einem Sturm auf die Banken aufgerufen. Es soll massiv Geld von Konten der fünf größten Banken abgehoben werden. Die Aktion ... mehr

Eskalation im Katalonien-Konflikt: Wendet sich die Polizei gegen Spanien?

Nach der Ausrufung der Unabhängigkeit Kataloniens herrscht Ungewissheit in Spanien. Entscheidend könnte die Treue der katalanischen Polizei sein. Die spanische Regierung kann bei der geplanten Entmachtung der katalanischen Separatisten nicht auf die volle ... mehr

Madrid übernimmt die Regierung in Katalonien

Die separatistische Regierung Kataloniens ist entmachtet. Auf dem Papier zumindest. Die spanische Zentralregierung stellte die Region im Nordosten des EU-Landes unter Zwangsverwaltung. Das Hauptziel Madrids sind Neuwahlen am 21. Dezember. Was kann bis zum Urnengang ... mehr
 
1


shopping-portal