Sie sind hier: Home > Themen >

Sergio Marchionne

Thema

Sergio Marchionne

Ex-Chef von Fiat Chrysler und Ferrari Sergio Marchionne ist gestorben

Ex-Chef von Fiat Chrysler und Ferrari Sergio Marchionne ist gestorben

Der langjährige Chef der Autobauer Fiat Chrysler und Ferrari, Sergio Marchionne, ist tot. Das teilte Fiat am Mittwoch mit. Der langjährige Chef des italienisch-amerikanischen Autokonzerns Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, ist gestorben. Dies berichteten die Zeitungen ... mehr
Ehemaliger Fiat- und Ferrari-Chef: Sergio Marchionne verstorben

Ehemaliger Fiat- und Ferrari-Chef: Sergio Marchionne verstorben

Sergio Marchionne: Der ehemalige Fiat- und Ferrari-Chef ist im Alter von 66 Jahren verstorben. (Quelle: itsin TV) mehr
Gesundheitliche Gründe: Fiat-Chef Sergio Marchionne muss vorzeitig gehen

Gesundheitliche Gründe: Fiat-Chef Sergio Marchionne muss vorzeitig gehen

Sergio Marchionne, der Chef von Fiat-Chrysler und Ferrari, muss seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. Sein Rücktritt war ursprünglich später geplant. Wegen akuter Gesundheitsprobleme müssen die Autobauer Fiat-Chrysler und Ferrari ihren Chef  Sergio ... mehr
Formel 1: Ausstieg wegen Regelwerk? Ferrari macht offenbar Ernst

Formel 1: Ausstieg wegen Regelwerk? Ferrari macht offenbar Ernst

Der Fiat-Chrysler-Chef hatte in den vergangenen Monaten mehrfach offen mit einem Ausstieg gedroht – Teamchef Arrivabene unterstreicht nun die Überlegungen. Es geht um das Regelwerk. Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hat die Drohungen bezüglich eines ... mehr
Motoren-Streit: Ferrari droht mit Rückzug aus der Formel 1

Motoren-Streit: Ferrari droht mit Rückzug aus der Formel 1

In der Diskussion um den neuen Motorenplan für die Formel 1 hat  Ferrari-Patron Sergio Marchionne im äußersten Fall auch einen Rückzug des Traditionsrennstalls nicht ausgeschlossen. "Was ich weiß ist, dass die Formel 1 seit dem Tag unserer Geburt Teil unserer ... mehr

Ferrari-Boss Sergio Marchionne wütet wegen Motorenproblemen

Nach den Motorenproblemen von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen beim Formel-1-Rennen in Malaysia hat Ferrari-Chef Sergio Marchionne organisatorische Veränderungen angekündigt. Die Scuderia habe sowohl in Sepang als auch zwei Wochen zuvor in Singapur beide Grand ... mehr

Saison der Entscheidung für Sebastian Vettel bei Ferrari

Sebastian Vettel läuft die Zeit davon. Nach einer verkorksten Formel-1-Saison muss der vierfache Titelträger  Ferrari endlich zu einem weltmeisterfähigen Team machen.  "2017 ist eine Saison voller Unbekannten", räumte Ferrari-Boss Sergio Marchionne mit Blick ... mehr

Ferrari-Präsident macht Sebastian Vettel Druck

Der Druck auf Sebastian Vettel vor seinem letzten Vertragsjahr bei Ferrari wächst. Sergio Marchionne, Präsident des italienischen Rennstalls, sagte, man werde sich personell "für die Zukunft umschauen, indem wir die Situationen der anderen sorgfältig analysieren ... mehr

Nico Rosberg: Sebastian Vettel lobt "sehr mutige Entscheidung"

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat nur begrenztes Verständnis für den Rücktritt des frischgebackenen Champions Nico Rosberg. "Man hat nur ein Leben, also sollte man es so verbringen, wie man es will. Deshalb verdient diese Entscheidung Respekt ... mehr

Formel 1: Ferrari verpasst Sebastian Vettel einen Maulkorb

Es ist ruhig geworden bei Ferrari. Der anhaltende Misserfolg beim stolzesten aller Formel-1-Rennställe hat sogar den ehrgeizigen Boss Sergio Marchionne kleinlaut werden lassen. Und der seit 25 Rennen sieglose Star-Pilot Sebastian Vettel bekam für den Großen Preis ... mehr

Formel 1: Ferrari-Boss Arrivabene dementiert Kündigung vehement

Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hat Gerüchte, nach denen seine Kündigung unmittelbar bevorsteht, als "Destabilisierungsversuche" bezeichnet. "Wir bleiben auf unsere Arbeit konzentriert und lassen uns nicht von solchen Dingen verwirren", sagte der in die Kritik ... mehr

Formel 1: "Terrorklima" schuld an Ferrari-Krise - Baldisserri klagt an

Ferraris ehemaliger Top-Ingenieur Luca Baldisserri weiß offenbar, warum die Scuderia in dieser Saison nur hinterher fährt und tief in der Krise steckt. " Ferrari ist kein Team mehr, sondern eine Gruppe ängstlicher Personen. Dort herrscht ein Terrorklima", sagte ... mehr

Formel 1: Horner spekuliert über Vettel-Wechsel zu Mercedes

Die erhofften Ergebnisse blieben bisher aus. Und so ist die enttäuschende Saison von Sebastian Vettel bei Ferrari weiter Gesprächsstoff in der Formel 1. Sein früherer Teamchef Christian Horner spekuliert nun sogar über einen zukünftigen Wechsel des viermaligen ... mehr

Formel 1: Ferrari-Boss Marchionne erhöht Druck auf Kimi Räikkönen

Die Luft wird dünner für Kimi Räikkönen: Ferrari-Präsident Sergio Marchionne hat vor dem Rennen im österreichischen Spielberg (Sonntag ab 13.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) den Druck auf den Finnen weiter erhöht. "Ob er bei Ferrari bleibt ... mehr

Formel 1: Gerhard Berger geht Ferrari-Boss Marchionne an

Deutliche Worte von Gerhard Berger: Der frühere Formel-1-Pilot stellte Ferrari-Boss Sergio Marchionne ein schlechtes Zeugnis aus. "Er macht in der Formel 1 typische Newcomer-Fehler", sagte Berger der "Bild am Sonntag": "Man muss einem Vettel nicht sagen ... mehr

Sebastian Vettel bekommt neuen Motor: Ferrari geht volles Risiko

Ferrari-Boss Sergio Marchionne hatte vor Saisonstart Siege von der Scuderia gefordert. Doch davon ist der Traditionsrennstall mit Sebastian Vettel am Steuer nach sechs gefahrenen Rennen meilenweit entfernt. Im Gegenteil: Ferrari versumpft im Mittelfeld ... mehr

Ex-Boss di Montezemolo stichelt gegen Ferrari

Der frühere Ferrari-Boss Luca di Montezemolo ist mit der Entwicklung der Scuderia in dieser Formel-1-Saison unzufrieden. "Ich habe mir größere Fortschritte erwartet", sagte der 68-Jährige in einem Interview mit der Zeitung "The Australian". Das Versprechen ... mehr

Formel 1 in Barcelona: Vettel-Auto bekommt bessere Aerodynamik

Die Formel-1-Saison verlief bislang enttäuschend. Doch Ferrari lässt nichts unversucht, um im WM-Kampf zurück zu schlagen. Wie "Bild.de" berichtet, bekommt das Auto von Sebastian Vettel beim Europa-Auftakt in Barcelona (Sonntag ab 13.45 Uhr im Live-Ticker ... mehr

Formel 1: Mercedes-Boss Toto Wolff fordert Ecclestone-Rücktritt

Die Formel 1 muss sich nach Ansicht von Toto Wolff für eine Zeit nach Chefvermarkter Bernie Ecclestone rüsten. In dem Zusammenhang fordert der Mercedes-Motorsport-Boss den Briten indirekt zum Rücktritt auf. "Manche mögen glauben, dass sie vielleicht unsterblich ... mehr

Ferrari-Boss rüffelt Sebastian Vettel: "Das ist kein Monopoly"

Es war die Szene des Rennens in China: Nach dem Start schubste Ferrari-Star Sebastian Vettel seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen im Getümmel von der Strecke. Danach kochte der viermalige Weltmeister vor Wut, gab Red-Bull-Pilot Daniil Kwjat die Schuld am Unfall ... mehr

Fiat Chrysler sucht einen Partner

Der Druck in der Autobranche wächst. Sergio Marchionne, Chef des transantlantischen Autoriesen Fiat Chrysler FCA, hat dies erkannt und sucht nach Partnern. Sein Wunschkandidat wäre General Motors gewesen. Ein Mann, eine Mission: FCA-Chef Marchionne will den Konzern ... mehr

Börsengang nicht mehr notwendig: Fiat hat Chrysler komplett geschluckt

Der italienische Autokonzern Fiat hat sich wie angekündigt die volle Kontrolle über die US-Tochter Chrysler gesichert. Fiat übernimmt in einem knapp 4,4 Milliarden Dollar (3,2 Milliarden Euro) schweren Geschäft den Minderheitsanteil, den bislang der Gesundheitsfonds ... mehr

VW fordert Rücktritt von Fiat-Chef Marchionne

Die Absatzkrise auf dem europäischen Automarkt hat offenbar die Nerven einiger Akteure blankgelegt. Nach einer verbalen Attacke von Fiat-Chef Sergio Marchionne gegen Volkswagen fordert VW nun den Rücktritt Marchionnes ... mehr

Fiat kann bei Chrysler einsteigen

Der drittgrößte US-Autobauer Chrysler hat seine Allianz mit dem italienischen Autobauer Fiat besiegelt und kann nun neu durchstarten. Die entsprechenden Papiere wurden Chrysler-Angaben zufolge am Mittwoch in New York unterzeichnet. Der Einstieg des Fiat-Konzerns ... mehr

Insolvenzgericht: Fiat kann Chrysler-Anteile kaufen

Der Fiat-Konzern kann nach einer Gerichtsentscheidung Teile des im Insolvenzverfahren steckenden US-Autobauers Chrysler planmäßig übernehmen. Insolvenzrichter Arthur Gonzalez habe die Transaktion im Volumen von zwei Milliarden US-Dollar genehmigt, teilte ... mehr

Fiat-Chef Marchionne will für Opel-Konzept werben

Der italienische Autobauer Fiat verstärkt im Ringen um die GM-Tochter Opel vor Ablauf der Bieterfrist seine Bemühungen um die deutsche Politik. Fiat-Chef Sergio Marchionne plane neue Treffen mit den Ministerpräsidenten aller Länder mit Opel-Werken noch bis Dienstag ... mehr
 


shopping-portal