Sie sind hier: Home > Themen >

Sexualstrafrecht

Türkei: Erdogan und AKP machen Rückzieher bei Sexualstrafrecht

Türkei: Erdogan und AKP machen Rückzieher bei Sexualstrafrecht

Nach heftigen Protesten wird das von der Regierungspartei AKP in der Türkei geplante Gesetz zu Sexualstraftaten an Minderjährigen zunächst zurückgestellt. Man dürfe die Ohren vor Kritik nicht verschließen, ließ sich Staatspräsident Recep Tayip Erdogan zitieren ... mehr
Gina-Lisa Lohfink meldet sich zu Wort:

Gina-Lisa Lohfink meldet sich zu Wort: "Ziehe keine Show ab"

Der Prozess um Gina-Lisa Lohfink spaltet die Gemüter: Lügt sie oder lügt sie nicht? Die Ex-GNTM-Kandidatin beschuldigt zwei Männer der Vergewaltigung. Deshalb muss sie sich derzeit wegen Falschverdächtigung vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten verantworten. Jetzt ... mehr
Wegen Lohfink-Fall: Schäuble soll Rücktritt von Maas gefordert haben

Wegen Lohfink-Fall: Schäuble soll Rücktritt von Maas gefordert haben

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) hat angeblich den Rücktritt von Justizminister Heiko Maas ( SPD) ins Gespräch gebracht. Grund soll sein, dass sich Maas im Juni mit Äußerungen zum Sexualrecht in das laufende Verfahren des Models Gina-Lisa Lohfink ... mehr
Sexualstrafrecht-Verschärfung kommt: Ein

Sexualstrafrecht-Verschärfung kommt: Ein "Nein" soll reichen

Ein klares "Nein" des Opfers soll künftig für die Bestrafung von Sexualstraftätern ausreichen. Darüber sind sich Union und SPD mit Blick auf eine Verschärfung des Sexualstrafrechts einig. Auch Grapschen soll zum Straftatbestand werden, um Frauen vor sexuellen Attacken ... mehr
Fall Gina-Lisa: Auch Manuela Schwesig fordert schärfere Gesetze

Fall Gina-Lisa: Auch Manuela Schwesig fordert schärfere Gesetze

Die mögliche Vergewaltigung von Gina-Lisa Lohfink befeuert die Debatte über das Sexualstrafrecht. SPD-Ministerin Schwesig und die Grünen fordern schärfere Gesetze - seit Monaten kommt die Reform nicht voran.  Als erste Bundesministerin schaltet sich Manuela Schwesig ... mehr

Strengeres Sexualstrafrecht: Fragen und Antworten zum neuen Gesetz

Am Vormittag beschließt der Bundestag ein neues Sexualstrafrecht. Der Vergewaltigungsparagraf wird verschärft, andere Regeln kommen dazu. Was ändert sich, was ist umstritten? Der Überblick. Der Bundestag bringt an diesem Donnerstag ein deutlich ... mehr

Kommentar zum Sexualstrafrecht: Warum "Nein heißt Nein" nicht funktioniert

Sexuelle Gewalt, ob im Club, im Schwimmbad, auf dem Festival, in der Beziehung oder im Büro ist strafbar, gehört angezeigt und geahndet. Sie ist nirgends und von niemandem in Ordnung, aber wird trotzdem allzu oft nicht bestraft - das ist Realität. Die Reform ... mehr

Das bringt die Sexualstrafrecht-Reform: "Männer fürchten sich vor Ärger"

Der Bundestag hat den neuen Vergewaltigungsparagraphen einstimmig beschlossen. Doch die Reform des Sexualstrafrechts ist höchst umstritten. t-online.de sprach mit Experten über den Sinn des neuen Gesetzes. So hält die Rechtswissenschaftlerin Monika Frommel das Ganze ... mehr

Sexualstrafrecht: Bundestag will heute neues Gesetz verabschieden

Künftig soll schon strafbar sein, wenn sich ein Täter über den "erkennbaren Willen" des Opfers hinwegsetzt. Dazu will der Bundestag heute ein deutlich verschärftes  Sexualstrafrecht verabschieden. Sexuelle Gewalt soll damit leichter geahndet werden können.  Damit macht ... mehr

Jörg Kachelmann platzt in Vortrag von Alice Schwarzer

Jörg Kachelmann und Alice Schwarzer bekriegen sich seit Jahren öffentlich, nun sind sich die beiden persönlich begegnet: Der Meteorologe kam überraschend zu einem Vortrag der Publizistin - und griff zum Mikro. In den Augen von Jörg Kachelmann hat diese Aktion vermutlich ... mehr

Studentin zeigt Kleidung von Vergewaltigungs-Opfern

Wer sich aufreizend anzieht, muss mit einer Vergewaltigung rechnen - dieses Vorurteil schmäht nicht nur die Opfer und nimmt Täter in Schutz, sondern hält sich auch hartnäckig. Eine Studentin zeigt mit ihrer Abschlussarbeit, was dahinter steckt: gar nichts. Katharine ... mehr

Mehr zum Thema Sexualstrafrecht im Web suchen

Länder verlangen schärferes Sexualstrafrecht - «Nein heißt Nein»

Berlin (dpa) - Die Länder pochen auf schärfere Vorgaben zum Schutz vor sexueller Gewalt. Der Bundesrat forderte die Bundesregierung zu einer umfassenderen Neuregelung des Sexualstrafrechts auf als bisher geplant. So müsse schon das fehlende ... mehr

«Nein heißt Nein»: Bundestag will Sexualstrafrecht verschärfen

Berlin (dpa) - Der Bundestag entscheidet heute über ein deutlich verschärftes Sexualstrafrecht. Sexuelle Gewalt soll leichter geahndet werden können. Eine Mehrheit für den Grundsatz «Nein heißt Nein» gilt als sicher. Damit macht sich künftig nicht nur strafbar ... mehr

Schärferes Sexualstrafrecht beschlossen

Berlin (dpa) - Der deutsche Bundestag hat eine Verschärfung des Sexualstrafrechts verabschiedet. Sexuelle Gewalt soll damit leichter geahndet werden können. Nach dem Grundsatz «Nein heißt Nein» macht sich künftig nicht nur strafbar, wer Sex mit Gewalt ... mehr

Maas: Neues Sexualstrafrecht schließt «eklatante Schutzlücken»

Köln (dpa) - Justizminister Heiko Maas sieht die Verabschiedung des neuen Sexualstrafrechts als «wesentlichen Schritt» zum Schutz von Frauen in Deutschland. Sie würden «in Zukunft besser vor sexualisierter Gewalt geschützt», sagte ... mehr

Koalition einig beim «Nein heißt Nein»

Berlin (dpa) - Die große Koalition hat ihre Einigkeit betont, das strenge Prinzip «Nein heißt Nein» im Sexualstrafrecht zu verankern. «Jeder, der einen Willen hat und zum Ausdruck bringen kann, ist in Zukunft durch diesen Grundsatz geschützt», sagte die Rechtsexpertin ... mehr

Strengeres Sexualstrafrecht beschlossen - mehr Schutz für Opfer

Berlin (dpa) - In Deutschland gilt künftig ein erheblich strengeres Sexualstrafrecht, in dem erstmals der Grundsatz «Nein heißt Nein» festgeschrieben ist. Damit sollen die Rechte der Opfer von Sexualdelikten gestärkt und Grauzonen für Täter beseitigt werden ... mehr

CDU und SPD fordern schärferes Sexualstrafrecht

Berlin (dpa) - Der Nein-Grundsatz soll nach dem Willen der Fraktionsspitzen von Union und SPD bei der geplanten Reform des Sexualstrafrechts stärker verankert werden. Wie die «Bild am Sonntag» erfuhr, soll Justizminister Maas «offen für weitere ... mehr

Debatte um Sexismus: Als ein #Aufschrei durch Deutschland ging

In diesen Monaten wird immer wieder über Sexismus diskutiert. Doch in Deutschland rückte das Thema schon einmal in den Fokus: Der Hashtag #Aufschrei stieß vor fünf Jahren eine Debatte an, die bis heute wirkt. Es war mitten in der Nacht, vor genau fünf Jahren. Damals ... mehr

Bundestag beschließt Gesetz gegen Kinderpornografie und Missbrauch

Kinder und Jugendliche sollen künftig besser vor sexuellem Missbrauch und unbefugten Nacktaufnahmen geschützt werden. Der Bundestag hat ein Gesetzespaket verabschiedet, das vor allem Kinder besser vor dem Missbrauch für Kinderpornografie ... mehr

Fast die Hälfte der Deutschen für schärferes Sexualstrafrecht

"Nur Ja heißt Ja", heißt die neue Regel für Sex in Schweden. Laut Umfrage ist auch jeder zweite Deutsche für härtere Bestimmungen. Viele fürchten aber, dass Sex unromatisch werden könnte. "Nein heißt Nein", besagt das deutsche Gesetz gegen Vergewaltigungen ... mehr

Amnesty kritisiert unzureichenden Schutz vor Vergewaltigung

"Nein heißt Nein" – das gilt in weniger als einem Drittel der europäischen Staaten. Ungewollter Sex wird oft nicht als Vergewaltigung eingestuft, kritisiert die Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Demnach haben nur acht von 31 untersuchten ... mehr
 


shopping-portal