Sie sind hier: Home > Themen >

Simbabwe

Thema

Simbabwe

Südafrika: Schwer verletzter Albino-Elefant vor Wilderern gerettet

Südafrika: Schwer verletzter Albino-Elefant vor Wilderern gerettet

In Südafrika haben Tierschützer einen jungen Elefanten vor Wilderern gerettet. Das fünf Monate alte Weibchen war dem Tode nahe, als es befreit wurde – jetzt erholt es sich in einer Auffangstation. Ein seltenes pink-farbenes Elefantenmädchen mit blauen Augen haben ... mehr
Elefantenbulle als Auf nur zwei Beinen: Elefanten-Bulle zeigt Erstaunliches

Elefantenbulle als Auf nur zwei Beinen: Elefanten-Bulle zeigt Erstaunliches

Simbabwe: Elefanten-Bulle zeigt Erstaunliches. (Quelle: Reuters) mehr
Victoria Falls: Wie schlimm steht es um die Victoriafälle?

Victoria Falls: Wie schlimm steht es um die Victoriafälle?

Die Victoria Falls  gehören zu den größten Wasserfällen der Welt. Doch momentan klafft dort trockenes Gestein, wie ein Video zeigt.  t-online.de hat einen Forscher gefragt, ob das eine Folge des Klimawandels ist. Jedes Jahr reisen Hunderttausende Touristen ... mehr
Trockenphase hat kein Ende: Den Viktoriafällen fehlt Wasser

Trockenphase hat kein Ende: Den Viktoriafällen fehlt Wasser

Nur ein Bruchteil des Wassers: Aufnahmen der Viktoriafälle zeigen Ausmaß der Dürreperiode. (Quelle: t-online.de) mehr
Simbabwe: Mehr als 200 Elefanten durch Dürre verendet

Simbabwe: Mehr als 200 Elefanten durch Dürre verendet

Im afrikanischen Simbabwe herrscht eine extreme Dürre. Darunter leiden nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere: Mehr als 200 Elefanten hat der Wassermangel bereits das Leben gekostet. Die andauernde Dürre im afrikanischen Simbabwe hat mittlerweile ... mehr

CDU-Harakiri in Thüringen – Wird die Tür zur AfD geöffnet?

Jahrzehntelang war die CDU die stärkste Partei in Thüringen – seit der Landtagswahl liegt sie hinter Linke und AfD. Nun herrscht ein Chaos, das auch die Bundespartei unter Druck setzt. Selbst die Mauer zur AfD könnte bröckeln. Thüringens CDU scheint nach der verlorenen ... mehr

Simbabwe soll um Diktator trauern – und die Ränge bleiben leer

Die Trauerfeier für den einstigen Machthaber Simbabwes fällt deutlich spärlicher aus, als von seinen Nachfolgern beabsichtigt. Neben den staatlich organisierten Trauergästen lassen sich nicht viele Menschen blicken. Die Trauerfeier für Simbabwes früheren Machthaber ... mehr

Beisetzung erst in einem Monat: Zehntausende bei Trauerfeier für Robert Mugabe

Harare (dpa) - In Simbabwe findet heute eine offizielle Trauerfeier für den im Alter von 95 Jahren verstorbenen früheren Langzeitpräsidenten Robert Mugabe statt. Zehntausende Trauergäste werden in einem für 60.000 Zuschauer ausgelegten Stadion der Hauptstadt Harare ... mehr

Tod von Robert Mugabe: Vom Freiheitskämpfer zum machthungrigen Despoten

Mugabe war in Simbabwe jahrzehntelang an der Macht. Vom Lehrer wurde er zum Hoffnungsträger. Dann ließ er Simbabwe in den wirtschaftlichen Ruin abgleiten – bis ihn das Militär stürzte. Einer der umstrittensten afrikanischen Herrscher ist tot. Robert Mugabe entwickelte ... mehr

Im Alter von 95 Jahren: Simbabwes Ex-Präsident Robert Mugabe gestorben

Harare (dpa) - Mit dem Tod von Simbabwes früherem Langzeitpräsidenten Robert Mugabe ist in dem verarmten südafrikanischen Land eine Ära zu Ende gegangen. Im Alter von 95 Jahren starb der bis zuletzt umstrittene Politiker am Freitag in Singapur. Sein Nachfolger ... mehr

Robert Mugabe ist tot: Ex-Dikator stirbt mit 95 Jahren

Simbabwes Ex-Präsident Robert Mugabe ist gestorben. Das Militär hatte ihn vor knapp zwei Jahren nach Jahrzehnten an der Macht abgesetzt. Simbabwes ehemaliger Staatschef Robert Mugabe ist tot. Der langjährige Machthaber starb im Alter von 95 Jahren, wie Staatschef ... mehr

Robert Mugabe: Simbabwes Ex-Diktator ist gestorben

Robert Mugabe: Der frühere Machthaber von Simbabwe ist im Alter von 95 Jahren gestorben. (Quelle: t-online.de) mehr

Südafrika: Fünf Tote bei rassistischen Ausschreitungen

Fünf Tote, fast 200 Festnahmen: In Südafrika randalieren Einwohner gegen Ausländer, bewaffnen sich mit Äxten und Macheten. Der Präsident ruft seine Landsleute zur Ordnung. Bei rassistischen Ausschreitungen sind in Südafrika fünf Menschen getötet worden. Es seien ... mehr

Vollversammlung in Genf: Artenschutzkonferenz verbietet Elefanten-Export für Zoos

Genf (dpa) - Der Export von Elefanten aus vier Ländern Afrikas für Zoos und Zirkusse ist nun verboten. Die Vollversammlung der Artenschutzkonferenz in Genf bestätigte einen Beschluss aus der vergangenen Woche. Das Verbot betrifft nach Darstellung ... mehr

Artenschutzkonferenz: Keine Elefanten mehr für Zoos und Zirkusse

Die Artenschutzkonferenz in Washington hat die Regeln zum Schutz von Elefanten deutlich verschärft. Die EU ist gegen den Beschluss – und kann ihn noch verhindern. Wildlebende afrikanische  Elefanten aus mehreren Ländern im südlichen Afrika sollen künftig nicht ... mehr

Katastrophenhelfer in Sorge - 100 Tage nach Zyklon "Idai": In Mosambik droht der Hunger

Maputo (dpa) - 100 Tage nach der verheerenden Verwüstung durch Zyklon "Idai" in Mosambik steht für mehr als eine Million Menschen das Schlimmste womöglich noch bevor. Rund 1,5 Millionen Menschen würden voraussichtlich bis April nächsten Jahres auf Nahrungsmittelhilfen ... mehr

Interpol-Razzia in 78 Ländern: 670 vermeintliche Lebensmittel-Betrüger verhaftet

Lebensmittel-Betrügern auf der Spur: Ermittler haben Waren im Wert von über 100 Millionen Euro bei weltweiten Durchsuchungen aus dem Verkehr gezogen. Fast 700 Menschen wurden festgenommen.  Gepanschter Alkohol, Schmuggelware und abgelaufenes Essen: Bei einer weltweiten ... mehr

Mosambik: Zyklon "Kenneth" verläuft glimpflich – jetzt drohen Überschwemmungen

Wirbelsturm "Idai" hat in Mosambik katastrophale Schäden angerichtet und Hunderttausende obdachlos gemacht. Nun ist Zyklon "Kenneth" über das Land im Südosten Afrikas hinweggezogen. Nach dem erneuten Zyklon in Mosambik ist ein erstes Todesopfer gemeldet worden ... mehr

Nach Zyklon "Idai": WHO bereitet 900.000 Cholera-Impfungen in Mosambik vor

Beira/Genf/New York (dpa) - Nach dem verheerenden Zyklon "Idai" im südlichen Afrika bereitet sich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nach eigenen Angaben auf einen möglichen starken Anstieg von Krankheiten vor. 900.000 Cholera-Impfungen seien ... mehr

Viagra in Energydrink: Mann klagt über 6-Stunden-Erektion

Ein Energydrink aus Sambia soll jede Menge potenzsteigernden Viagra-Wirkstoff enthalten . Das haben afrikanische  Prüfer entdeckt, nachdem ein Mann über eine sechsstündige Erektion geklagt hatte. Dieser Energydrink aus Sambia hat es in sich: Auf der kleinen, braunen ... mehr

Humanitäre Katastrophe - Nach Zyklon: Helfer warnen in Mosambik vor Krankheiten

Beira (dpa) - Es kommt täglich mehr Hilfe nach Mosambik, aber auch das Ausmaß der humanitären Katastrophe wird immer deutlicher. In den überschwemmten Gebieten im Zentrum des Landes im südlichen Afrika steigt Helfern zufolge die Angst vor dem Ausbruch schwerer ... mehr

THW hilft mit Trinkwasser: Not nach Zyklon in Afrika überwältigend

Genf/Beira (dpa) - Zehntausende Menschen warten im Katastrophengebiet in Südostafrika nach Zyklon "Idai" weiter auf Hilfe. Humanitäre Organisationen sind in der schwer verwüsteten Hafenstadt Beira in Mosambik zwar im Einsatz ... mehr

Zyklon "Idai": Über 600 Tote in Südostafrika – immer mehr Hilfskräfte rücken an

Mehr als eine Woche nach Zyklon "Idai" haben Nothelfer die Lage noch nicht im Griff. Das schiere Ausmaß der Katastrophe überwältigt sie. Jetzt rollt mehr Hilfe an. Das THW sorgt für Trinkwasser. Die Zahl der Todesopfer infolge des verheerenden Zyklons ... mehr

Zyklon in Südostafrika: Zahl der "Idai"-Todesopfer übersteigt 600

Genf/Beira/Frankfurt/Main (dpa) - Die Zahl der Todesopfer infolge des verheerenden Zyklons "Idai" in Südostafrika schnellt in die Höhe. Nach Regierungsangaben kamen in den drei betroffenen Ländern Mosambik, Malawi und Simbabwe mindestens 615 Menschen um. Das sagte ... mehr

Zyklon in Afrika: Tausende auf humanitäre Hilfe angewiesen

Nach dem verheerenden Wirbelsturm "Idai" haben die Menschen in Mosambik, Simbabwe und Malawi mit den Folgen des Zyklons zu kämpfen. Hunderttausende sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Allein in einem Bezirk in Simbabwe an der Grenze zu Mosambik seien 200.000 Menschen ... mehr

1000 Tote befürchtet: Überschwemmungen in Mosambik - "Binnenmeere" entstanden

Beira/Genf (dpa) - Nach dem schweren Tropensturm "Idai" sind im Zentrum Mosambiks Helfern zufolge Flüsse so dramatisch über die Ufer getreten, dass "Binnenmeere" entstanden sind. Bei Flügen über dem Katastrophengebiet zeige sich ein erschreckendes ... mehr

Wirbelsturm "Idai": Bis zu 1000 Tote durch Wirbelsturm in Mosambik befürchtet

Maputo (dpa) - Der schwere tropische Wirbelsturm "Idai" hat in Mosambik ein Bild des Grauens hinterlassen - und eine noch ungeklärte, aber vermutlich enorm hohe Zahl von Todesopfern. Ganze Landstriche sind verwüstet: Dörfer und Städte stehen unter Wasser ... mehr

Tropensturm trifft Simbabwe und Mosambik

Dutzende Tote, viele Vermisste: Ein Tropensturm hat in Simbabwe und Mosambik gewütet. (Quelle: Reuters) mehr

Nach Dammbruch: Bis zu 70 Vermisste nach Unglück in Goldmine in Simbabwe

Harare (dpa) - Nach einem Unglück in einer Goldmine in Simbabwe sind etwa 60 bis 70 Menschen vermisst worden. Ihre Überlebenschancen schwänden mit jedem Tag weiter, erklärte der stellvertretende Bergbauminister Polite Kambarami am Samstag. Die Goldsucher waren ... mehr

Simbabwe: Bis zu 70 Vermisste nach Unglück in Goldmine

Kürzlich ereignete sich in Simbabwe ein Minenunglück. Daraufhin begaben sich zahlreiche Menschen auf Goldsuche und wurden dabei von einem Dammbruch überrascht. Die Bergungsarbeiten dauern an.  Nach einem Unglück in einer Goldmine in Simbabwe sind etwa 60 bis 70 Menschen ... mehr

Simbabwe: Mindestens 23 Tote bei Unglück in Goldmine

Ein Dammbruch in einer Goldmine in Simbabwe hat mindestens 23 Menschen das Leben gekostet. Die Opfer waren auf eigene Verantwortung in die Mine gegangen, um Gold zu suchen.  Bei einem Unglück in einer Goldmine in Simbabwe sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen ... mehr

Chronist und Kritiker: Simbabwes legendärer Musiker "Tuku" ist tot

Harare (dpa) - Es gibt kein soziales oder wirtschaftliches Problem in Simbabwe, das Oliver Mtukudzi nicht aufgespießt hätte: Der wohl berühmteste Musiker des Landes im südlichen Afrika ist am Mittwoch im Alter von 66 Jahren in einem Krankenhaus in Harare gestorben ... mehr

Heftige Rangeleien - mitten im Parlament

Heftige Rangeleien - mitten im Parlament mehr

Gaskanister im Passagierraum? - Feuerinferno im Reisebus: Mehr als 40 Tote in Simbabwe

Harare (dpa) - Im Süden Simbabwes sind mindestens 42 Insassen eines Reisebusses ums Leben gekommen, nachdem das Fahrzeug Feuer gefangen hatte. Mindestens 27 Passagiere seien bei dem Unglück in der Nähe der Stadt Gwanda teils schwer verletzt worden ... mehr

Unglück in Simbabwe: Deutsche Touristin von Elefant totgetrampelt

Eine deutsche Urlauberin ist in Simbabwe von einem Elefanten getötet worden. Als sie aus ihrem Auto gestiegen war, griff das Tier sie an. Eine deutsche Touristin ist in einem berühmten Wildschutzgebiet in Simbabwe von einem Elefanten totgetrampelt worden. Nach ersten ... mehr

Wahlen - Nach Klage: Amtseinführung in Simbabwe abgesagt

Harare (dpa) - Nachdem die Opposition in Simbabwe den Wahlsieg von Präsident Emmerson Mnangagwa angefochten hat, ist die für diesen Sonntag geplante Amtseinführung des Staatschefs abgesagt worden. Dies sagte Justizminister Ziyambi Ziyambi der Deutschen Presse-Agentur ... mehr

Wahlen: Skepsis über Neubeginn in Simbabwe

Harare (dpa) - Nach Emmerson Mnangagwas Sieg bei der ersten Präsidentenwahl im Simbabwe ohne Ex-Staatschef Robert Mugabe macht sich Skepsis über einen Neuanfang in dem Land breit. Zwar verlief die Abstimmung Wahlbeobachtern zufolge weitgehend frei. Die Panzer ... mehr

Simbabwe: Staatschef Mnangagwa gewinnt Präsidentschaftswahl

Die historische Präsidentenwahl sollte für Simbabwe ein Neuanfang sein. Nun steht ein Sieger fest – doch die Angst vor Gewalt ist groß. In Simbabwe hat Staatschef Emmerson Mnangagwa von der Regierungspartei Zanu-PF die historische Präsidentenwahl gewonnen. Er erhielt ... mehr

Polizei in Simbabwe stürmt Zentrale der Opposition

Drei Tage nach den Wahlen in Simbabwe hat die Polizei die Zentrale der größten Oppositionspartei gestürmt. 16 Menschen wurden festgenommen.  Nach der Wahl in Simbabwe hat die Polizei die Zentrale der größten Oppositionspartei MDC gestürmt. 16 Menschen wurden Berichten ... mehr

Wahlen: Gespannte Ruhe vor Bekanntgabe des Wahlsiegers in Simbabwe

Harare (dpa) - Im südafrikanischen Simbabwe ist vor der offiziellen Bekanntgabe des Ausgangs der Präsidentenwahl eine gespannte Ruhe eingekehrt, allerdings herrschte große Sorge vor neuen Gewaltausbrüchen. Nach Protesten der Opposition gegen einen möglichen Wahlbetrug ... mehr

Nach Wahl in Simbabwe: Armee schießt auf Demonstranten – Mehrere Tote

Nach den Wahlen in Simbabwe haben Soldaten das Feuer auf regierungskritische Demonstranten eröffnet. In den Straßen um den Sitz der Wahlkommission sind Panzer aufgezogen. Zwei Tage nach den Wahlen in  Simbabwe haben Soldaten das Feuer auf regierungskritische ... mehr

Wahlen: Tote bei Ausschreitungen nach umstrittener Wahl in Simbabwe

Harare (dpa) - Nach der Präsidentenwahl in Simbabwe sind bei Protesten gegen einen möglichen Wahlbetrug nach Angaben des staatlichen Fernsehens mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Bei Zusammenstößen mit Sicherheitskräften seien auch mindestens vier weitere ... mehr

Simbabwes Oppositionsführer spricht von "haushohem" Gewinn

Bei den ersten freien Wahlen nach über 40 Jahren hat sich Simbabwes Oppositionsführer zum Wahlsieger erklärt. Ob die Stimmen für das Präsidentenamt reichen, wird sich bald zeigen.  Simbabwes Oppositionsführer Nelson Chamisa hat einen Tag nach der historischen ... mehr

Wahlen: Simbabwer stimmen für neuen Präsidenten

Harare (dpa) - Die Bürger in Simbabwe haben einen neuen Staatschef gewählt: Es war die erste Abstimmung seit knapp vier Jahrzehnten, bei der der vom Militär gestürzte Langzeitpräsident Robert Mugabe nicht mehr zur Wahl stand. Dessen Nachfolger Emmerson Mnangagwa ... mehr

Wahlen - Nach der Ära Mugabe: Historische Wahl in Simbabwe

Harare (dpa) - Rund acht Monate nach dem Militärputsch in Simbabwe wird in dem Land im südlichen Afrika ein neuer Präsident gewählt. Es ist die erste Abstimmung seit knapp vier Jahrzehnten, bei der Langzeitpräsident Robert Mugabe nicht mehr zur Wahl steht. Dessen ... mehr

Europa-Abgeordneter aus Boppard beobachtet Wahl in Simbabwe

Der rheinland-pfälzische Europa-Abgeordnete Norbert Neuser (SPD) leitet die EU-Beobachtergruppe bei der Präsidentschaftswahl am 30. Juli in Simbabwe. Das Büro des Abgeordneten teilte am Donnerstag in Boppard mit, dass die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini Neuser ... mehr

Attentat in Simbabwe: Staatspräsident überlebt Bombenexplosion

Bei einer Wahlkampfkundgebung in Simbabwe explodiert vor der Bühne eine Bombe. Präsident Mnangagwa bleibt unversehrt – mehrere Minister werden verletzt. Simbabwes Präsident Emmerson Mnangagwa hat eine Explosion bei einer Wahlkampfveranstaltung unversehrt ... mehr

Tausende Krankenschwestern in Simbabwe wieder eingestellt

Harare (dpa) - Rund 16 000 nach einem Streik entlassene Krankenschwestern sind in Simbabwe wieder an ihre Arbeitsplätze zurückgekehrt. Sie hätten sich neu beworben und seien wieder eingestellt worden, teilte der Gesundheitsminister des Landes mit. Die Krankenschwestern ... mehr

Polizei verdächtigt Grace Mugabe des Elfenbeinschmuggels

Harare (dpa) - Die frühere First Lady von Simbabwe, Grace Mugabe, soll Elfenbein nach Asien geschmuggelt haben. Die Behörden des afrikanischen Landes eröffneten ein Ermittlungsverfahren gegen die Frau des Ex-Präsidenten Robert Mugabe, der sich fast 40 Jahre an der Macht ... mehr

Morgan Tsvangirai verliert den Kampf gegen den Krebs

Simbabwes Oppositionsführer Morgan Tsvangirai ist an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Er konnte das Amt des Präsidenten nie übernehmen. Simbabwes Oppositionsführer Morgan Tsvangirai ist tot. Der 65-Jährige sei an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben ... mehr

Helikopterabsturz in New Mexico: Roy Bennett stirbt

Bei einem Hubschrauberunglück im US-Bundesstaat New Mexico sind nach Angaben der Polizei fünf Menschen ums Leben gekommen, darunter auch ein früherer Oppositionspolitiker aus Simbabwe. Der ehemalige Politiker Roy Bennett aus Simbabwe ist tot. Er starb am Donnerstag ... mehr

Fünf Tote bei Helikopterunglück in New Mexico

Raton (dpa) - Bei einem Hubschrauberunglück im US-Bundesstaat New Mexico sind fünf Menschen ums Leben gekommen, darunter auch der frühere Politiker Roy Bennett aus Simbabwe. Wie die Polizei bekanntgab, war sie vom einzigen schwer verletzt Überlebenden des Absturzes ... mehr

Kriminalität: Korruptionsermittlungen gegen Ex-Präsident Mugabes Familie

Harare (dpa) - Die Anti-Korruptionsbehörde in Simbabwe hat Ermittlungen gegen die Familie des früheren Präsidenten Robert Mugabe eingeleitet. Es gebe Verfahren gegen die frühere First Lady Grace Mugabe und deren Söhne Bellarmine Chatunga und Robert Junior ... mehr

Simbabwe: Militär übergibt Gewaltmonopol an Polizei

Das Militär übergibt staatlichen Medien zufolge das Gewaltmonopol wieder zurück an die Polizei. Vor zwei Wochen hatte es einen Militärputsch gegeben, der Präsident Mugabe aus dem Amt drängte. Knapp zwei Wochen nach dem Militärputsch in  Simbabwe übergibt die Armee ... mehr

Regierung: Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Harare (dpa) - Simbabwes neuer Präsident Emmerson Mnangagwa will die siechende Wirtschaft des Landes im südlichen Afrika wieder ankurbeln und damit die Armut bekämpfen. Es gehe darum, "die Wirtschaft wieder auf die Füße zu bekommen", sagte Mnangagwa nach dem Ablegen ... mehr
 
1


shopping-portal