Sie sind hier: Home > Themen >

Solidarpakt

Thema

Solidarpakt

Aus für Solidaritätszuschlag: Was die Soli-Pläne für Steuerzahler bedeuten

Aus für Solidaritätszuschlag: Was die Soli-Pläne für Steuerzahler bedeuten

Die meisten Bundesbürger sollen ab 2021 keinen Solidaritätszuschlag mehr zahlen. Steuerzahler sparen unterschiedlich – mal ein paar Hundert, mal mehr als Tausend Euro. Die Bundesregierung hat die Abschaffung des Solidaritätszuschlags für die meisten ... mehr
Sigmar Gabriel will Solidarpakt für ganz Deutschland ab 2019

Sigmar Gabriel will Solidarpakt für ganz Deutschland ab 2019

2019 läuft der Solidarpakt zum Aufbau Ost aus. Doch Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ( SPD) plant schon das Nachfolgemodell: Einen gesamtdeutschen Solidarpakt, der strukturschwachen Regionen sowohl in Ost- als auch in Westdeutschland zugute kommt. In Deutschland ... mehr
Bund gibt Ländern mehr Geld und bekommt mehr Kontrolle

Bund gibt Ländern mehr Geld und bekommt mehr Kontrolle

Ein Milliarden-Umverteilungstopf wird neu angerührt. Wenn nach dem Bundestag am Freitag auch der Bundesrat den neuen Finanzpakt von Bund und Ländern billigt, wird eines der größten Gesetzespakete besiegelt. Mit einer Haltbarkeitsdauer bis mindestens ... mehr
Solidaritätszuschlag: Mehrheit in West und Ost dagegen

Solidaritätszuschlag: Mehrheit in West und Ost dagegen

Neuer Diskussionsstoff um den Soli: Eine große Mehrheit der Bundesbürger ist einer repräsentativen Umfrage zufolge für die Abschaffung des Solidaritätszuschlags zur Finanzierung der Einheitskosten. Demnach halten 83 Prozent der Westdeutschen den Soli-Zuschlag für nicht ... mehr
Hartz-IV: Wohlfahrtsverband fordert-Erhöhung um 15 Prozent

Hartz-IV: Wohlfahrtsverband fordert-Erhöhung um 15 Prozent

Der Paritätische Wohlfahrtsverband pocht auf eine deutliche Aufstockung der Hartz-IV-Sätze um fast 15 Prozent. "Wir halten eine Erhöhung von jetzt 391 auf 447 Euro für absolut angezeigt und angemessen. Das wäre auch das beste Konjunkturprogramm für die Regionen ... mehr

IWH: Ost-Wirtschaft erst in 50 Jahren auf West-Niveau

Die Angleichung der ostdeutschen Wirtschaftsleistung an das Westniveau dauert nach Einschätzung des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) deutlich länger als nach der Wiedervereinigung vorausgesagt. Mit einem Gleichstand von Ost und West beim Pro-Kopf-Niveau ... mehr

DIW: 20 Jahre Aufbau Ost haben sich gelohnt

20 Jahre nach dem Mauerfall hat der Osten Deutschlands nach dem Urteil von Wirtschaftsforschern kräftig aufgeholt. Die Riesensummen, die in den Osten geflossen seien, hätten sich auch bezahlt gemacht, so die Bilanz des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ... mehr

Beckstein weiter für Solidarpakt und Solidaritätszuschlag

Der designierte bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) hat sich prinzipiell für den Erhalt von Solidarpakt und Solidaritätszuschlag ausgesprochen. "Jeder weiß, dass die neuen Länder noch nicht auf eigenen Füßen stehen können, so dass wir auch nicht einfach ... mehr

Rentenpaket um Rente mit 63 verringert Rentenerhöhung 2015

Gute Nachricht für Ruheständler, die bald mit 63 Jahren aus dem Arbeitsleben scheiden, schlechte für alle anderen: Das Rentenpaket der großen Koalition verringert die jährliche Rentenerhöhung 2015 voraussichtlich um etwa 1,4 Prozentpunkte. Bezogen auf die sogenannte ... mehr

Umbau des Länderfinanzausgleichs wird für Schäuble zum Balanceakt

Mit der Aussicht auf Entlastung lockt Wolfgang Schäuble die Bundesländer zu Gesprächen über den Finanzausgleich. Doch die Vorschläge ändern wenig am Kompetenz-Wirrwarr - und geben dem Rest Europas ein schlechtes Beispiel. Staatsschulden, Sparkontrollen ... mehr

Wolfgang Schäuble will die Solidaritätszuschlag abschaffen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) will einem Zeitungsbericht zufolge den Solidaritätszuschlag abschaffen, die Einnahmen aber durch Steuererhöhungen weitgehend erhalten. Diskutiert würden unter anderem Aufschläge auf Einkommensteuer ... mehr

Wirtschaftskraft im Osten immer noch 30 Prozent unter Westniveau

Auch 25 Jahre nach dem Mauerfall ist die Wirtschaftskraft in Ostdeutschland immer noch deutlich niedriger als im Westen. Sie liegt 30 Prozent unter dem Niveau der westdeutschen Bundesländer, wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf den Jahresbericht der Bundesregierung ... mehr

Deutsche Einheit: So teuer war die Wiedervereinigung bisher

24 Jahre nach der deutsch-deutschen Wiedervereinigung haben Forscher sich an einer Gesamtrechnung versucht. Unter dem Strich stehen Kosten von rund zwei Billionen Euro. Für die Zukunft herrscht ein gewisser Pessimismus. Der Betrag ergibt ... mehr

Markus Söder leistet sich bei Günther Jauch Kinderwagen-Fauxpas

So lebhaft ging es beim Jauch-Talk im Gasometer schon lange nicht mehr zu. Kein Wunder, denn es ging es um unser aller Geld, genauer um Steuergelder, die mit dem ehrenwerten Etikett Solidarität eingetrieben werden. In der Runde leistete sich zudem Bayerns Finanzminister ... mehr

Experten: Osten hat bis 2022 Vollbeschäftigung

In Ostdeutschland wird in etwa zehn Jahren Vollbeschäftigung herrschen - so lautet zumindest die Prognose des Ifo-Institutes Dresden. Grund dafür ist aber weder ein Konjunkturboom noch eine besonders gute Wirtschaftspolitik der Länder, sondern allein die demografische ... mehr

Solidaritätszuschlag bleibt den Deutschen noch lange erhalten

Wenn 2019 der Solidarpakt ausläuft, sollten sich die deutschen Steuerzahler besser keine Hoffnungen auf eine Abschaffung des Solidaritätszuschlags machen. Der Soli wird als Aufschlag unter anderem auf die Einkommensteuer fällig. Baden ... mehr

Solidaritätszuschlag: Reform macht West-Haushalt schuldenfrei

Eine Reform des Solidaritätszuschlags könnte Niedersachsen einen schuldenfreien Haushalt ermöglichen. Das sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), der im jetzigen System eine Vorteilsbehandlung für Ost-Länder sieht. Der "Soli" macht ... mehr

Solidaritätszuschlag: 66 Milliarden fließen nicht in den Aufbau Ost

Seit fast einem Vierteljahrhundert nach der Wiedervereinigung sorgt der Solidaritätszuschlag für den Aufbau Ost, kurz "Soli", immer wieder für Debatten. Das Aufkommen von rund 100 Milliarden Euro von 2014 bis zum Jahr 2020 ist fest im Bundeshaushalt verplant ... mehr

IW: Zwei rot-grüne Bundesländer schludern bei der Schuldenbremse

2009 wurde die Schuldenbremse eingeführt. Sie schreibt Bund und Ländern ab dem Jahr 2020 ausgeglichene Haushalte vor, neue Schulden sind dann die absolute Ausnahme. Einige Bundesländer sind aber noch weit von diesem Ziel entfernt, ergab eine Untersuchung des Instituts ... mehr

Solidaritätszuschlag hat mit Aufbau Ost nichts zu tun

Der Solidaritätszuschlag für den Aufbau Ost, kurz "Soli", sorgt immer wieder für Debatten, jetzt wird er zum Wahlkampfthema. Führende Politiker, allen voran Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), fordern eine Verlängerung über 2019 hinaus. Was viele nicht wissen ... mehr
 


shopping-portal