Sie sind hier: Home > Themen >

Sowjetunion

Thema

Sowjetunion

Vor 80 Jahren - Überfall auf Sowjetunion: Steinmeier gedenkt Opfern

Vor 80 Jahren - Überfall auf Sowjetunion: Steinmeier gedenkt Opfern

Berlin (dpa) - Rund 80 Jahre nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu einer gemeinsamen, bewussteren Erinnerungskultur aufgerufen. "Der deutsche Krieg gegen die Sowjetunion ... mehr

"Unternehmen Barbarossa": Bundespräsident Steinmeier erinnert an Opfer

Am 22. Juni 1941 überfiel die Wehrmacht die Sowjetunion, Deutsche entfesselten einen Vernichtungskrieg. 80 Jahre später gedenkt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier der Opfer auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Boris Popov war der Mann, der heute im besonderen ... mehr
Keine Bonbons mehr für Ungarn! Warum handelt Europa nicht endlich?

Keine Bonbons mehr für Ungarn! Warum handelt Europa nicht endlich?

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser, heute geht es im Tagesanbruch um Populisten, die sich zu viel erlauben, um Hundstage, die viel zu früh kommen und um den irren Weg eines Drogendealers zum Fußballstar. Keine Bonbons mehr für Polen und Ungarn Für deutsche ... mehr
Bundespräsidialamt weist Kritik an Gedenkveranstaltung zurück

Bundespräsidialamt weist Kritik an Gedenkveranstaltung zurück

Vor 80 Jahren überfiel Deutschland die Sowjetunion. Um die Gedenkveranstaltung gibt es Streit, der ukrainische Botschafter will  nicht teilnehmen. Nun äußert sich das Bundespräsidialamt.  Das  Bundespräsidialamt hat die scharfe Kritik des ukrainischen Botschafters ... mehr
Gipfel in Genf: Warum Putin zu wenig Zeit blieb, um Joe Biden zu blamieren

Gipfel in Genf: Warum Putin zu wenig Zeit blieb, um Joe Biden zu blamieren

In der Schweiz wollen die USA und Russland ihr Verhältnis kitten. Doch daraus wird nichts, glaubt Wladimir Kaminer. Denn Putin hätte viel lieber in der DDR verhandelt. Aber die gibt es ja gar nicht mehr. Bei booking.com ist das Hotel Intercontinental ... mehr

Bulgarien: Kampfflugzeug stürzt ins Schwarze Meer – Pilot vermisst

Eine Übung der bulgarischen Armee ist von einem Unglück überschattet worden. Ein Kampfjet russischer Bauart stürzte aus bislang unbekannter Ursache ins Schwarze Meer. Der Pilot gilt als vermisst. Ein bulgarischer Kampfjet ist bei einer Militärübung ins Schwarze ... mehr

Letzter Auschwitz-Befreier: David Dushman (†98) in München gestorben

David Dushman war der letzte noch lebende Auschwitz-Befreier. Nun ist er im Alter von 98 Jahren gestorben. Er kämpfte bei der Schlacht von Stalingrad, durchbrach die Zäune des Auschwitz-KZs und erlebte das Olympia-Attentat mit. Der letzte lebende Befreier ... mehr

SED-Seilschaften von Robert Farle (AfD): "Und so jemand schwingt heute im Parlament laute Reden"

Robert Farle lenkt die Geschicke der AfD im Magdeburger Landtag. Doch ursprünglich führten ihn SED-Kontakte nach Sachsen-Anhalt. Auf neue Enthüllungen reagieren nun Konkurrenz und Parteifreunde. Recherchen von t-online befeuern den Schlussspurt im Wahlkampf ... mehr

Von der SED: AfD-Politiker Robert Farle erhielt verdeckte Zahlungen

Ein prominenter AfD-Politiker war nach Recherchen von t-online über Jahre scheinbeschäftigt. Sein Gehalt zahlte wohl die DDR. Nach der Wende machte er die alten Seilschaften zu Geld. Wenn Robert Farle spricht, dann poltert und rummst es. Mit schütterem grauen ... mehr

Robert Farle: AfD-Politiker wurde von der SED finanziert

Exklusive Recherchen von t-online zeigen: AfD-Politiker Robert Farle wurde jahrelang von der SED finanziert, sollte im Westen dem Sozialismus zum Sieg verhelfen. (Quelle: t-online) mehr

Uranproduktion in Deutschland ist Geschichte

Mit dem Uran aus der Sächsischen Schweiz baute die Sowjetarmee ihr Atomarsenal auf. Die Wismut hinterließ ein ökologisches Desaster, aber die Aufarbeitung der Schäden macht Fortschritte. Die Uranproduktion in Deutschland ist endgültig Geschichte. Am Dienstag sollte ... mehr

Russland: Wladimir Putin will Gegnern Russlands "die Zähne ausschlagen"

Die Spannungen zwischen Russland und den westlichen Ländern nehmen zu: Der russische Präsident Wladimir sieht sich und sein Land bedroht. Seinen Gegnern droht er nun mit drastischen Worten. Kremlchef Wladimir Putin hat Gegnern Russlands damit gedroht, ihnen ... mehr

Russland und Rap: Warum Musik Wladimir Putins Macht bedroht

1991 ging die Sowjetunion unter. Nicht, weil es zu wenig zu essen gab, sondern weil der Song einer deutschen Band den Geist der Revolution verbreitete. Wenn etwas die Herrschaft von Wladimir Putin bedroht, dann wieder die Musik, sagt Wladimir Kaminer ... mehr

Tag der Befreiung, 8. Mai: Ein zentraler Erinnerungsort für alle | Meinung

Bislang ist das Gedenken an die Opfer des Naziterrors oft zersplittert: An mehreren Orten wird an verschiedene Opfergruppen erinnert. Dabei bräuchte es dringend einen zentralen Erinnerungsort für alle, meint Europa-Staatsminister Michael Roth (SPD) im Gastbeitrag ... mehr

Rede an die Nation in Russland: Putin warnt Westen vor Provokationen

Wladimir Putin hat dem Westen vorgeworfen, Staatsstreiche zu organisieren. Der russische Präsident kündigt an, dass Russland auf Provokationen schnell und entschlossen reagieren werde.  Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem Westen Umsturzversuche auf dem Gebiet ... mehr

1961 – Erster Mensch im Weltall: Warum Juri Gagarin nicht der Held werden sollte

60 Jahre ist es her, dass ein Mensch zum ersten Mal ins Weltall flog. Das historische Ereignis machte Juri Gagarin möglich. Ein Detail um den Kosmonauten verhinderte das Ereignis beinahe. Der 12. April wird in Russland als Tag der Raumfahrt gefeiert ... mehr

Ukraine-Krieg: Angst vor russischer Invasion — Deutschlands Mitschuld

Wladimir Putin spielt mit den Muskeln. Russische Soldaten und Panzer werden an die Grenze zur Ukraine verlegt. Der Krieg droht erneut zu eskalieren – auch Deutschland trägt daran eine Mitschuld. Lange Panzerkolonnen fahren auf russischen ... mehr

Auf YouTube: Sowjet-Verfilmung von "Herr der Ringe" aufgetaucht

Zehn Jahre bevor Peter Jackson die Saga um den Hobbit Frodo in die Kinos brachte, produzierte das sowjetische Fernsehen eine eigene Version von Herr der Ringe. 30 Jahre galt der Film als unauffindbar. Doch nun ist er auf YouTube aufgetaucht.  Im Jahr 1991 adaptierte ... mehr

Überfall durch die Nazis: Griechenland beharrt auf Milliarden-Reparationen

Zehntausende griechische Zivilisten waren 1941 durch die deutsche Armee getötet worden. Am Dienstag jährt sich der Angriff und das Land beharrt auf Wiedergutmachung. 80 Jahre nach dem deutschen Angriff auf Griechenland im Zweiten Weltkrieg hat die Regierung in Athen ... mehr

Ostern in West und Ost: Wie unterscheiden sich Deutschland und Russland?

Der Osterhase versorgt uns mit bunten Eiern, in Russland müssen die Menschen das selbst erledigen. Einer, der es es wissen muss, beschreibt für t-online österliche Bräuche in West und Ost. Wie unterscheiden sich die Ostertage in Russland und in Deutschland? Laufen ... mehr

Marderhund im Steckbrief: Merkmale, Größe, Gewicht und weitere Infos

Nachts wuseln sie heimlich durch die Wälder. Sie stammen aus Ostasien und sind Allesfresser: Marderhunde. Wir erklären, warum sie nur selten zu sehen sind  und was sie mit dem Coronavirus zu tun haben. Der Marderhund stammt aus Ostasien ... mehr

Gorbatschow wird 90: Warum viele Russen ihn als "Totengräber" sehen

Er regierte mit der Sowjetunion eine marode Supermacht, wollte den Sozialismus reformieren und scheiterte mit beiden Vorhaben. Michail Gorbatschow wird nun 90 Jahre alt, wie geht es dem Nobelpreisträger heute? Der 10. März 1985 war ein Trauertag für die Sowjetunion ... mehr

Früherer Kremlchef: Vater der Deutschen Einheit - Michail Gorbatschow wird 90

Moskau (dpa) - Michail Gorbatschow kommt auch mit 90 Jahren nicht zur Ruhe. Trotz Krankenhausaufenthalten und weitgehender Isolation wegen der Corona-Pandemie meldet sich der Friedensnobelpreisträger oft zu Wort - mit seinen Sorgen um den Zustand der Welt. "Nur keinen ... mehr

Nord Stream 2: Steinmeier weist Kritik aus der Ukraine zurück

Mit Äußerungen zur Ostseepipeline Nord Stream 2 hat Bundespräsident Steinmeier großen Unmut in der Ukraine ausgelöst. Die Kritik trifft im Schloss Bellevue aber auf "völliges Unverständnis".  Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat mit Äußerungen zur umstrittenen ... mehr

Ehemaliger US-Außenminister George Shultz (†100) ist tot

Er half, in den 80er Jahren den Kalten Krieg zu beenden und bei der atomaren Abrüstung. Jetzt starb der damalige US-Außenminister George P. Shultz im Alter von 100 Jahren. Der frühere US-Außenminister George Shultz ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 100 Jahren ... mehr

Die Stimmung in Russland kippt – gegen Wladimir Putin

Polizeigewalt und tausende Festnahmen gab es am letzten Wochenende  bei Anti-Putin-Protesten . Trotzdem wollen die Menschen in Russland auch an diesem Sonntag wieder auf die Straßen gehen.  Vertraute des inhaftierten Nawalnys, von denen viele am Freitag unter Hausarrest ... mehr

50 Jahre Kniefall von Willy Brandt in Warschau: Eine der größten Gesten

Willy Brandt beherrschte die Kunst, Geschichte ohne Worte zu schreiben: Er folgte in Warschau der Eingebung des Augenblicks, sank auf die Knie und bat so Polen um Vergebung. Dafür pries ihn die Welt, aber daheim gab es Kritik.  Der Tag begann damit, dass die deutsche ... mehr

"Chang'e 5": China startet Raumschiff zum Mond

Indem China bei seinem Mondflug auch Gesteinsproben zur Erde bringt, will die junge Raumfahrtnation mit den USA und der Sowjetunion gleichziehen. Es wird einer seiner bisher schwierigsten Raumflüge. China hat ein unbemanntes Raumschiff auf den Weg zu einer Landung ... mehr

Schwierige Mission: China will auf dem Mond landen

Es wird einer der schwierigsten Raumflüge, die China bisher unternommen hat. Peking will mir den USA und mit der Sowjetunion gleichziehen, indem erstmals Mondproben zur Erde gebracht werden. China startet eine unbemannte Mondmission, mit der erstmals ... mehr

Kaukasus: Armenier verlassen Bergkarabach – ein Pater aber bleibt

Viele Armenier verlassen in diesen Tagen Bergkarabach. Einer bleibt und zeigt sich trotz des Kriegsausgangs nicht gebrochen. Damit spricht er vielen aus der Seele. Pater Ter Hovhannes Hovhannesyan will bleiben, obwohl in diesen Tagen seine Welt um ihn herum zerbricht ... mehr

12 Todesurteile bei Nürnberger Prozessen: NS-Massenmörder vor Gericht

Es war das erste internationale Strafverfahren der Geschichte: Die Stadt erinnert an den 75. Jahrestag der Nürnberger Prozesse. Der Prozess gegen NS-Kriegsverbrecher wirkt bis heute nach.  Vor 75 Jahren begannen in  Nürnberg die Prozesse gegen die NS-Verbrecher ... mehr

Bergkarabach-Krieg: Mehr als 1.000 armenische Soldaten tot

Erneut sind Dutzende Soldaten bei den Kämpfen in Bergkarabach gefallen. Armenien wirft Aserbaidschan vor, auch verbotene Munition einzusetzen. Die Lage ist in mehreren Städten unübersichtlich.  Bergkarabach hat bei den anhaltenden Kämpfen mit Aserbaidschan nach eigener ... mehr

Bergkarabach: Aserbaidschan nimmt offenbar wichtige Stadt ein

Die massiven Kämpfe um einen Knotenpunkt im Südkaukasus halten weiter an. Aserbaidschan hat nach Angaben des Präsidenten Alijew die strategisch wichtige Stadt Schuscha erobert. Aserbaidschan hat nach Angaben seines Präsidenten Ilham Alijew die strategisch wichtige Stadt ... mehr

Objekte aus dem Kalten Krieg: US-Auktionshaus versteigert Spionage-Ausrüstung

Ein US-Auktionshaus wird im kommenden Jahr Spionage-Ausrüstung des sowjetischen Geheimdienstes KGB versteigern. Auch eine als Lippenstift getarnte Pistole ist dabei – 400 Objekte sind es insgesamt. Eine als Lippenstift getarnte Pistole und eine versteckte Kamera ... mehr

Harari zur Pandemie: "Corona hat das Potential, die Welt besser zu machen"

Das Coronavirus erschüttert die Welt, ist aber nicht mehr die einzige globale Gefahr: Der Historiker Yuval Noah Harari erklärt im t-online-Interview, warum der Menschheit jetzt die totale Überwachung droht. Die Corona-Krise stellt ... mehr

Krisenregion Bergkarabach: Gefechte nicht ausgesetzt

Zwischen Aserbaidschan und Armenien war eigentlich eine Waffenruhe vereinbart worden. Offenbar hielten sich die beiden Länder nicht daran. Es kam zu neuen Todesopfern. Ungeachtet internationaler Appelle zur Einhaltung der neuen Waffenruhe dauern die schweren Gefechte ... mehr

Scorpions im Interview: "KGB war auf Schritt und Tritt dabei"

1988 waren die Scorpions die erste West-Band in Russland. Im t-online-Interview erinnern sich die Musiker an ihre Zeit in der Sowjetunion, Familienbesuche in der DDR und einen Nachmittag in Ost-Berlin. Im November wird das Album "Crazy World" von den Scorpions 30 Jahre ... mehr

Die Scorpions im Interview: "Statt mit Panzern kamen wir mit Gitarren"

Nur wenige Songs erkennt man so flink wie "Wind of Change" von den Scorpions. Im Interview blickt die Band 30 Jahre in die Vergangenheit und spricht über eine friedliche Revolution. Die  Scorpions sind der wohl erfolgreichste musikalische Export Deutschlands. Mehrere ... mehr

Bergkarabach-Konflikt: Türkei soll armenisches Flugzeug abgeschossen haben

Die Kämpfe zwischen Armenien und Aserbaidschan dauern an – auf beiden Seiten gab es zahlreiche Tote und Verletzte. Der Bericht über ein abgeschossenes Flugzeug gibt zusätzlich Öl ins Feuer.  Im blutigen Konflikt um die Unruheregion Berg-Karabach ist nach armenischen ... mehr

Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan: "Sie werden alle holen"

Für die meisten Menschen sind die Nachrichten aus Bergkarabach eine weitere Meldung zu einem Konflikt. Für unsere Autorin sind es Stunden voller Angst, in denen sie versucht, ihre Familie zu erreichen. Es ist mitten in der Nacht in Armenien, als ich meine Cousine ... mehr

Armenien und Aserbaidschan: Tote bei Kämpfen – Länder verhängen Kriegsrecht

In Bergkarabach deutet nichts auf eine Entspannung der Lage hin. Im Gegenteil: Es gibt Dutzende Tote. In Aserbaidschan wie in Armenien gilt nun das Kriegsrecht. Jetzt will Russland vermitteln. Bei neuen Gefechten in der Unruheregion Bergkarabach zwischen ... mehr

Nawalny postet Foto aus dem Krankenhaus: "Ich habe euch vermisst"

Der Kremlkritiker Alexej Nawalny will zurück in seine Heimat Russland. Er befindet sich nach einer Vergiftung noch in der Berliner Charité. Von dort aus hat er sich  nun  mit einem Foto an seine Unterstützer gewandt. Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny ... mehr

Belarus: So kann die EU jetzt den Menschen im Ex-Sowjetstaat helfen

Die Menschen wollen endlich selbst bestimmen, wie es in Belarus zugeht. Die politische Landkarte zu verändern, ist nicht ihr Ziel. Das hat Folgen für die Politik der EU, schreibt SPD-Außenpolitiker Nils Schmid im Gastbeitrag. Die offensichtlichen ... mehr

Russland veröffentlicht bisher geheime Bilder der Zar-Bombe

Kalter Krieg: Russland hat bisher als geheim eingestuftes Videomaterial von der sogenannten Zar-Bombe veröffentlicht. (Quelle: Reuters) mehr

Proteste in Belarus: Auf keinen Fall zu Hause bleiben

Ein Generationen-Konflikt spaltet Belarus: Während die Jungen endlich ins 21. Jahrhundert aufbrechen wollen, sind die Älteren für Erinnerungen an die vermeintlich gute alte Sowjetzeit empfänglich. Wenn das Wochenende beginnt, hält ganz Belarus den Atem an. Dann spitzt ... mehr

Toxikologe über Nawalny-Fall: Cholinesterase-Hemmer – "Häufiges Mordmittel"

Die Ärzte der Berliner Charité haben Hinweise auf eine Vergiftung des Kreml-Kritikers Nawalny festgestellt. Auch die Wirkstoffgruppe des Gifts haben sie identifiziert – zu ihr gehört unter anderem das Sowjet-Gift Nowitschok. Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny ... mehr

Belarus: Die wichtigsten Antworten zur Lage nach der Präsidentschaftswahl

Nach der Wahl in Belarus eskalieren die Proteste, viele Menschen vermuten Wahlfälschung. Tausende Demonstranten wurden festgenommen. t-online.de beantwortet die wichtigsten Fragen. Was ist passiert? In Belarus hat der langjährige Amtsinhaber Alexander Lukaschenko ... mehr

Wunderwerk der Technik sollte Krieg revolutionieren

„Monster des kaspisches Meers“: Das Ekranoplan aus der Zeit des Kalten Kriegs zieht jetzt in ein neues Zuhause. (Quelle: Euronews) mehr

Adolf Hitler: Warum ihn eine Hassliebe mit Amerika verband

Die Nazis verabscheuten die USA nicht nur als angebliche "Zentrale des Weltjudentums", Adolf Hitler bewunderte das Land auch für seine Innovationen. Eine neue Biografie wirft ein Schlaglicht auf diese Beziehung. Vermutlich sind über historische ... mehr

Verfassungsabstimmung: Putin steuert Russland in Richtung Sowjetunion

Wladimir Putin ist am Ziel, mit der Volksbefragung sichert sich der russische Präsident für lange Zeit die Macht in Russland. Putin bricht damit nicht nur eigene Versprechen, für sein Land markiert der heutige Tag eine "Stunde null".  Mit einem Lächeln zeigt Wladimir ... mehr

Auftakt Kalter Krieg: Als Churchill den Angriff auf Stalins Armee planen ließ

Winston Churchill und Josef Stalin waren Verbündete wider Willen, der britische Premier misstraute dem Sowjetdiktator zutiefst. Nach Kriegsende wies  er  1945 seine Generäle an, das Undenkbare vorzubereiten. Eigentlich hätte Winston Churchill am 12. Mai 1945 bester ... mehr

Moskau am 24.Juni 1945: Als Stalins größer Triumph im Regen unterging

Am 24. Juni 1945 zelebrierte die Rote Armee den Sieg über die Wehrmacht mit einer gewaltigen Parade. Doch Diktator Josef Stalin war nicht in bester Laune. Was nicht nur am schlechten Wetter lag. Das Spektakel beginnt mit dem Dröhnen von Kirchenglocken. Gegen ... mehr

Moskaus Außenpolitik: Warum Russland so rabiat auftritt

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie den Tagesanbruch abonnieren möchten, können Sie diesen Link nutzen. Dann bekommen Sie ihn jeden Morgen um 6 Uhr kostenlos per E-Mail geschickt. Und hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages ... mehr

Weltordnung nach der Corona-Krise: Der große Irrglaube

Der Corona-Sturm fegt über die Welt und bringt das internationale Kräftegleichgewicht ins Wanken. Einige politische Tanker werden durchgeschüttelt, drohen zu kentern. Aber stellt das Virus die Weltordnung auf den Kopf? Seit Beginn der Corona-Krise geistert eine These ... mehr

Veteran des Zweiten Weltkriegs: "Ich habe die Deutschen nicht gehasst"

Er wollte seine Heimat gegen die Nazis verteidigen: An Bord seines Panzers kämpfte David Dushman als Soldat der Roten Armee gegen die Wehrmacht. 1945 half er bei der Befreiung von Auschwitz. Es gibt einen besonderen Tag im Kalender von David Dushman ... mehr
 
1


shopping-portal