Sie sind hier: Home > Themen >

Sprache

$self.property('title')

Sprache

Gesellschaft: Liebe in Zeiten von WhatsApp -

Gesellschaft: Liebe in Zeiten von WhatsApp - "Schatz" ist weiter vorn

Koblenz/Darmstadt (dpa) - "Hallo Hase...", "Meine Liebste...", "Liebes Bärchen...", "Hi Schatz..." - schriftliche Liebesbotschaften stehen zum Valentinstag an diesem Mittwoch hoch im Kurs. "Paare posten zum Beispiel auf Facebook jetzt vieles, was ihre Verbundenheit ... mehr
Preis für Sprachkultur an Fanta 4 und Sendung mit der Maus

Preis für Sprachkultur an Fanta 4 und Sendung mit der Maus

Auszeichnung für "Die da" und "Lach- und Sachgeschichten": Die Fantastischen Vier und "Die Sendung mit der Maus" werden für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache geehrt. Die Musiker Thomas D., Smudo, Michi Beck und And.Ypsilon machten Deutschrap ... mehr
Preis für Sprachkultur an Fanta 4

Preis für Sprachkultur an Fanta 4

Auszeichnung für "Die da": Die Fantastischen Vier werden für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache geehrt. Die Musiker Thomas D., Smudo, Michi Beck und And.Ypsilon der Band aus Stuttgart machten Deutschrap salonfähig und legten dabei von Anfang ... mehr

"Die sorbische Sprache lebt": Auszeichnungen für Kommunen

Ortsschilder in Deutsch und Sorbisch gehören in den Kreisen Bautzen und Görlitz zum Alltag wie Zweisprachigkeit in Schulen, Kindergärten, Geschäften - oder bei der Plauderei über den Gartenzaun im Städtedreieck Kamenz-Hoyerswerda-Bautzen. Dort begegnen dem aufmerksamen ... mehr
Vorbild Elon Musk: Science Fiction wird Realität

Vorbild Elon Musk: Science Fiction wird Realität

Der Tesla-Gründer greift nach den Sternen und ringt damit seinen Konkurrenten Bewunderung ab. Er ist aber nicht der einzige Unternehmer mit Visionen. Vier Beispiele, wo aus Science Fiction Wirklichkeit wurde. Elon Musk will hoch hinaus – zum Mars, um genau ... mehr

Mehr Schüler besuchen muttersprachlichen Unterricht

Immer mehr Schüler mit Migrationshintergrund besuchen in Brandenburg freiwillig zusätzliche Unterrichtsangebote in ihrer Muttersprache. Im aktuellen Schuljahr sind es nach Angaben des Bildungsministeriums zum Internationalen Tag der Muttersprache ... mehr

BGH-Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen am 13. März

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof wird am 13. März sein Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen verkünden. Die obersten deutschen Zivilrichter prüfen die Klage einer Sparkassen-Kundin aus dem Saarland. Die 80-Jährige fühlt sich mit männlichen Formulierungen ... mehr

Prozesse: Seniorin pocht vor BGH auf weibliche Anrede

Karlsruhe (dpa) - Marlies Krämer ist eine freundliche ältere Dame. Das heißt nicht, dass sie sich alles gefallen lässt. In Sparkassen-Formularen als "Kunde" oder "Kontoinhaber" angesprochen zu werden, schätzt sie zum Beispiel gar nicht ... mehr

"Schönstes plattdeutsches Wort" für Norddeutschland gesucht

Die Plattdeutsch-Freunde in Norddeutschland suchen wieder das schönste plattdeutsche Wort. Vorschläge für drei Kategorien müssten bis 23. April beim Fritz-Reuter-Literaturmuseum in Stavenhagen (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) und beim Heimatverband des Landes ... mehr

Tag der Muttersprache: Bundespolizei sorcht für Sischerheit

Die Bundespolizeidirektion Pirna hat zum "Tag der Muttersprache" am Mittwoch den Tonfall geändert und Meldungen auf sächsisch verbreitet. "Machdeburch is immer eene Reise wert! Kommse mittn Zuch! De Bundespolizei sorcht für Sischerheit", hieß es in einem Tweet ... mehr

EU-Abgeordneter fordert mehr Deutsch im Europaparlament

Der mecklenburgische EU-Abgeordnete Arne Gericke (Freie Wähler) hat mehr Deutsch im Europaparlament gefordert. In einem Brief an Parlamentspräsident Antonio Tajani verlangte er, die offiziellen Dokumente des Parlaments und aller EU-Institutionen von der ersten Minute ... mehr

"Moin, Moin": Neues Länderzentrum will Plattdeutsch stärken

Das neu gegründete Länderzentrum für Niederdeutsch will in enger Abstimmung mit den norddeutschen Bundesländer den Gebrauch des Plattdeutschen in der Region stärken. Die Sprache sei identitätsstiftend, ein wichtiges Kulturgut und für Schüler könne es ein Sprungbrett ... mehr

Sparkassen-Kundin kämpft vor BGH um Ansprache als Frau

Der Bundesgerichtshof (BGH) prüft am heutigen Dienstag die Klage einer Frau, die in den Formularen ihrer Sparkasse nicht als "Kunde", sondern als "Kundin" angesprochen werden will. In den Vorinstanzen war die 80-Jährige aus dem Saarland erfolglos. Das Landgericht ... mehr

Sprecht Bairisch: Professoren fordern Dialektgebrauch

Führende Professoren der Technischen Universität (TU) München haben zu einem selbstbewussten Umgang mit dem bayerischen Dialekt aufgefordert. Sie unterzeichneten zum Internationalen Tag der Muttersprache an diesem Mittwoch (21. Februar) einen Aufruf ... mehr

Sorben: Sprachförderprojekt "Witaj" wächst weiter

20 Jahre nach dem Start des "Witaj"-Modellprojekts zur Revitalisierung der sorbischen Sprache in der Ober- und Niederlausitz fällt die Bilanz des Sorbischen Schulvereins (SSV) positiv aus. "In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Zahl der geförderten Gruppen ... mehr

Oberfranken suchen wieder Wort des Jahres

Zum vierten Mal sind die Oberfranken dazu aufgerufen, ihr Wort des Jahres zu suchen. Am Mittwoch, dem Internationalen Tag der Muttersprache, startet die Aktion: Vorschläge können an den Bezirk Oberfranken gesandt werden. Verkündet wird das oberfränkische Wort des Jahres ... mehr

Sächsische Schüler bei der Slawiniade in Bautzen

Die besten Schüler in slawischen Sprachen treten demnächst zur Slawiniade an. An dem Wettbewerb nehmen an diesem Freitag und Samstag 40 Mädchen und Jungen der Klassenstufe 9 aus Oberschulen und Gymnasien teil, gab das Kultusministerium am Dienstag bekannt ... mehr

SPD-Abgeordneter aus Emden kontert AfD auf Plattdeutsch

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff hat mit einer Rede auf Plattdeutsch eine AfD-Initiative zur Verankerung von Deutsch als Landessprache im Grundgesetz gekontert. "Düütschland word neet armer dör anner Spraken, Düütschland word rieker." Deutschland werde ... mehr

SPD-Abgeordneter kontert AfD: Düütschland word neet armer

Berlin (dpa) - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff aus Emden in Ostfriesland hat mit einer Rede auf Plattdeutsch eine AfD-Initiative zur Verankerung von Deutsch als Landessprache im Grundgesetz gekontert. «Düütschland word neet armer dör anner Spraken ... mehr

"Fiep" nicht gleich "Fiep": Forscher untersuchen Affen-Laute

Die Kommunikation von Affen könnte der menschlichen Sprache ähnlicher sein als bisher gedacht: Wissenschaftler der Universität Tübingen berichten, dass etwa Weißbüschelaffen beim Produzieren von Lauten ähnlich wie der Mensch einzelne Silben mit festgelegter ... mehr

Russisch dritthäufigste Fremdsprache an Thüringer Schulen

In Thüringen lernen aktuell noch mehr als 18 000 Schüler Russisch. Damit belege Russisch den dritten Platz im Fremdsprachenangebot an Thüringens Schulen, teilte das Bildungsministerium anlässlich der am Samstag startenden Russischolympiade der Gymnasiasten ... mehr

Sieben Beiträge beim "Reimen gegen Rechts" prämiert

Anfeindungen gegenüber kritischen Büttenrednern in der Mainzer Fastnacht waren Anlass für einen Wettbewerb unter dem Motto "Reimen gegen Rechts". Aus 30 Einsendungen hat der Verein "Rheinhessen gegen Rechts" am Mittwoch nun sieben ... mehr

Emma und Ben sind Brandenburgs beliebteste Vornamen 2017

Emma und Ben sind die beliebtesten Vornamen Brandenburgs 2017. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg. Auf Platz zwei lagen in Brandenburg demnach ... mehr

Emilia und Ben sind Berlins beliebteste Vornamen 2017

Emilia und Ben sind die beliebtesten Vornamen in Berlin. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg. Auf Platz zwei landeten demnach in der Bundeshauptstadt ... mehr

Namensforscher: Ben und Emma sind die beliebtesten Vornamen 2017

Ahrensburg (dpa) - Ben und Emma sind die beliebtesten Vornamen in Deutschland. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld. Ben sei schon das siebte Jahr in Folge Spitzenreiter bei den Jungen ... mehr

Namensforscher: Emma und Finn beliebteste Namen im Norden

Emma und Finn (Fynn) sind die beliebtesten Vornamen in Schleswig-Holstein. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg. Bei den Jungen folgen ... mehr

Mehr zum Thema Sprache im Web suchen

Namensforscher: Emma und Ben beliebteste Namen im Nordosten

Emma und Ben sind die beliebtesten Vornamen in Mecklenburg-Vorpommern. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg. Bei den Jungen folgen ... mehr

"Mia" und "Ben" sind beliebteste Vornamen 2017 in NRW

"Mia" und "Ben" sind 2017 die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Nordrhein-Westfalen gewesen. Das geht aus einer Statistik des Namensforschers Knud Bielefeld hervor, der sich überwiegend auf Umfragen in Geburtskliniken stützt und dazu nach eigenen Angaben ... mehr

Erstmals Fachausbildung für leicht verständliche Sprache

Augsburg (dpa) - In einem bundesweiten Pilotprojekt soll in den kommenden vier Jahren das Berufsbild «Fachkraft für Leichte Sprache» entwickelt werden. Wie der Caritasverband der katholischen Diözese Augsburg berichtete, startet es am 1. Januar. Experten für leicht ... mehr

Hannah und Ben sind Sachsens beliebteste Vornamen 2017

Hannah (oder Hanna) und Ben sind Sachsens beliebteste Vornamen des Jahres. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg. Auf Platz zwei lagen in Sachsen demnach ... mehr

Hannah und Oskar sind Thüringens beliebteste Vornamen 2017

Hannah (oder Hanna) und Oskar (Oscar) sind Thüringens beliebteste Vornamen des Jahres. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg. Auf Platz zwei liegen ... mehr

Mia und Finn sind Sachsen-Anhalts beliebteste Vornamen 2017

Mia und Finn (oder Fynn) sind Sachsen-Anhalts beliebteste Vornamen des Jahres. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg. Auf Platz zwei folgen ... mehr

Erstmals Fachausbildung für leicht verständliche Sprache

In Augsburg soll in den kommenden vier Jahren das Berufsbild "Fachkraft für Leichte Sprache" entwickelt werden. Wie der Caritasverband der Diözese Augsburg berichtete, startet das bundesweite Pilotprojekt am 1. Januar. Experten für leicht verständliche Sprache sollen ... mehr

Gesellschaft: "Fake News" als Kandidat für "Unwort des Jahres"

Darmstadt (dpa) - Begriffe wie "Fake News" und "atmender Deckel" haben Chancen, "Unwort des Jahres 2017" zu werden. Das teilte eine Sprecherin der sprachkritischen Jury in Darmstadt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Der Begriff "Fake News" bezieht ... mehr

Begriff «Fake News» gilt als Kandidat für «Unwort des Jahres»

Darmstadt (dpa) - Für das «Unwort des Jahres» sind unter anderem die Begriffe «Fake News» und «atmender Deckel» im Rennen. Das teilte eine Sprecherin der sprachkritischen Jury in Darmstadt mit. Der Begriff «Fake News» bezieht sich auf vorgetäuschte oder falsche ... mehr

Begriff "Fake News": Kandidat für "Unwort des Jahres"

Für das "Unwort des Jahres" sind unter anderem die Begriffe "Fake News" und "atmender Deckel" im Rennen. Das teilte eine Sprecherin der sprachkritischen Jury in Darmstadt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Der Begriff "Fake News" bezieht ... mehr

«Unwort des Jahres»: «Fake News» im Rennen

Darmstadt (dpa) - Begriffe wie «Fake News» und «atmender Deckel» haben Chancen, am 16. Januar 2018 «Unwort des Jahres 2017» zu werden. Das teilte eine Sprecherin der sprachkritischen Jury in Darmstadt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Der Begriff ... mehr

Prognose für die beliebtesten Vornamen wird vorgestellt

Wie haben Eltern 2017 ihre Neugeborenen genannt? Eine erste Prognose zeigt: Die Deutschen bleiben ihrem Namensgeschmack überwiegend treu. Aber es gibt auch neue Trends – etwa zu E-Namen. Marie und Paul schaffen es auf der Liste der beliebtesten Baby-Vornamen ... mehr

Gesellschaft: Ben und Emma sind die beliebtesten Vornamen

Ahrensburg/Hamburg (dpa) - Ben ist nicht zu schlagen, Emma wieder top. Sie sind die beliebtesten Vornamen in Deutschland. Das ergab eine Auswertung von rund 27 Prozent der Geburtsmeldungen im Jahr 2017 durch den Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld aus Ahrensburg ... mehr

Marlies Krämer: Kunde oder Kundin? – BGH erteilt weiblicher Anrede Absage

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sein mit Spannung erwartetes Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen verkündet. Demnach müssen Frauen in Formularen nicht in weiblicher Form angesprochen werden. Der Bundesgerichtshof wies damit die Revision einer Sparkassen-Kundin ... mehr

Urteile - Kundin bleibt Kunde: Klägerin unterliegt im Formularstreit

Karlsruhe (dpa) - "Kunde", "Kontoinhaber", "Sparer" - wenn's ums Geld geht, bleibt die Formularwelt männlich. Einen Anspruch auf weibliche Formen gibt es nicht, stellte der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag in Karlsruhe klar. Sparkassen-Kundin Marlies ... mehr

Streit um "Mohren"-Apotheken: CDU gegen Umbenennung

Die vom Frankfurter Ausländerbeirat geforderte Umbenennung der beiden "Mohren"-Apotheken in der Stadt hat am 22. März im Stadtparlament keine Aussicht auf eine Mehrheit. Ein Sprecher der CDU sagte am Dienstag, seine Fraktion werde dem Antrag nicht zustimmen ... mehr

Forscher stellen Aufnahmen von Mundartsprechern ins Netz

Tübinger Sprachwissenschaftler haben eine interaktive Karte mit Dialekt-Aufnahmen aus Baden-Württemberg ins Internet gestellt. "Wir haben den alten Ortsdialekt erfasst, bevor er verschwindet", sagte Projektleiter Hubert Klausmann vor der Vorstellung des Projektes ... mehr

BGH: Kein Recht auf weibliche Ansprache in Formularen

Frauen haben kein Recht auf eine weibliche Ansprache in Formularen. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag in Karlsruhe entschieden (VI ZR 143/17). Das oberste deutsche Zivilgericht wies die Revision einer Sparkassen-Kundin aus dem Saarland ... mehr

Sparkassen-Kundin unterliegt im Formular-Streit vor BGH

Karlsruhe (dpa) - Frauen müssen in Formularen nicht in weiblicher Form angesprochen werden. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe und wies damit die Revision einer Sparkassen-Kundin aus dem Saarland zurück, die auch in unpersönlichen Vordrucken als «Kundin ... mehr

Kein Recht für Frauen auf weibliche Ansprache in Formularen

Karlsruhe (dpa) - Frauen haben kein Recht auf eine weibliche Ansprache in Formularen. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden. Das oberste deutsche Zivilgericht wies die Revision einer Sparkassen-Kundin zurück. Klägerin Marlies ... mehr

Kundin bleibt Kunde - Klägerin unterliegt vor BGH

Karlsruhe (dpa) - «Kunde», «Kontoinhaber», «Sparer» - wenn's ums Geld geht, bleibt die Formularwelt männlich. Einen Anspruch auf weibliche Formen gibt es nicht, stellte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe klar. Sparkassen-Kundin Marlies Krämer, engagierte ... mehr

BGH urteilt zu weiblicher Anrede in Formularen

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof verkündet heute sein mit Spannung erwartetes Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen. Die obersten deutschen Zivilrichter entscheiden über die Klage einer Sparkassen-Kundin aus dem Saarland. Klägerin Marlies ... mehr

Ein Name zum Feiern: Mädchen in Düsseldorf heißt "Confetti"

Wenn das kein Name zum Feiern ist - in Düsseldorf haben Eltern ihr Neugeborenes "Confetti" genannt. "Bild" berichtete zuerst über den außergewöhnlichen Vornamen, der in der Landeshauptstadt im vergangenen Jahr nur einmal vergeben wurde. Einzigartig blieben ... mehr

Fränkischer Bund bemängelt Dialekt in ZDF-Serie "Tannbach"

Der Fränkische Bund hat erneut den fehlenden fränkischen Dialekt im ZDF-Mehrteiler "Tannbach" kritisiert. Stattdessen werde auch in der kürzlich ausgestrahlten Fortsetzung der Geschichte über die deutsch-deutsche Teilung - angelehnt ... mehr

Hochdotierte Preise an zwei Übersetzer

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung hat zwei Übersetzern hoch dotierte Preise verliehen. Der Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung geht an den Schriftsteller und Übersetzer Wolfgang Schlüter für seine Übertragungen aus dem Englischen, wie die Akademie ... mehr

"Unwort des Jahres": Chance für "Babycaust" und "Fake News"

In Darmstadt gibt eine ehrenamtliche Jury heute das "Unwort des Jahres" 2017 bekannt. Von den 684 eingereichten unterschiedlichen Vorschläge hätten etwa 80 bis 90 den Kriterien der sprachkritischen Aktion entsprochen, sagte die Sprecherin der Jury, Nina Janich ... mehr

Jury hat entschieden: "Alternative Fakten" ist das Unwort des Jahres 2017

Auf "Volksverräter" folgt "alternative Fakten": Das Unwort des Jahres 2017 spiegelt erneut die turbulenten politischen Ereignisse der vergangenen zwölf Monate wider. Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten". Das gab die Sprecherin ... mehr

«Alternative Fakten» ist «Unwort des Jahres»

Darmstadt (dpa) - Das «Unwort des Jahres» 2017 heißt «alternative Fakten». Das gab die Sprecherin der unabhängigen Jury, Nina Janich, in Darmstadt bekannt. «Die Bezeichnung ist der verschleiernde und irreführende Ausdruck für den Versuch, Falschbehauptungen ... mehr

«Alternative Fakten» ist «Unwort des Jahres»

Darmstadt (dpa) - Das «Unwort des Jahres» 2017 heißt «alternative Fakten». Das gab Jury-Sprecherin Nina Janich am Dienstag in Darmstadt bekannt. mehr
 


shopping-portal